User-Artikel: Weshalb Gamer kaputte Spiele akzeptieren

Bild von Roland
Roland 7107 EXP - 17 Shapeshifter,R9,S5,J8
Idol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

1. Januar 2014 - 0:20 — vor 16 Wochen zuletzt aktualisiert

Wir Gamer können manchmal nicht anders. Ein seit Jahren begehrtes Spiel wird sehnsüchtig erwartet, die Medienmaschine läuft auf Hochtouren und wir können kaum widerstehen. Doch sobald wir das Spiel in den Händen halten und zocken können dämmert es uns: Es ist nicht einwandfrei spielbar, hinten und vorne läuft es nicht rund und Fehler halten uns vom Spielfortschritt ab. Aufgrund der Fülle an Mängeln ist an Spielspaß nicht zu denken.

Dennoch wurde das Spiel zum Vollpreis gekauft. Während bei Modellen wie Early Access die Tatsache, eine Alpha-Version zu spielen, klag- und fraglos akzeptiert wird, sieht das bei angeblich fertigen Produkten anders aus. Obwohl der Ragestorm um Spiele regelmäßig tobt, wiederholt sich munter seit Jahren immer wieder die gleiche Geschichte: so wie das Spiel ein Totalabsturz ist, so stürzt auch der Spieler vor seinem Rechner ab - und explodiert in Foren und anderen Plattformen.

Warum werden uns konsequenzlos unfertige Produkte hingeworfen? Auf der Ursachensuche in diesem User-Artikel erfuhr Roland, dass seine Ausführungen nur an der Spitze eines Eisberges kratzen.

Viel Spaß beim Lesen!

Gargar (unregistriert) 1. Januar 2014 - 12:06 #

Also das einzige Spiel, was wirklich unfertig und grauenhaft in den letzten 5 jahren war, war doch nur Battlefield 4.
Andere Spiele hatten keine derartigen Probleme.
Mit Skyrim hatte ich zwar mal 1-2 Abstürze, aber bei keinem einzigen Spiel war es so extrem und oft wie bei EAs BF4!

Thomas Barth 19 Megatalent - Abo - 18597 EXP - 1. Januar 2014 - 13:18 #

Na dann guck dir mal den X-Rebirth-Test hier auf GG an. ;-)

Red Dox 14 Komm-Experte - 2383 EXP - 1. Januar 2014 - 14:03 #

Tjoa zu BF4 fand ich den Strip hier irgendwie passend
http://www.nerfnow.com/comic/1193

Vampiro 17 Shapeshifter - Abo - 8479 EXP - 2. Januar 2014 - 12:33 #

Star Trek ;-) Alien Colonial Marines ;-) Rome 2 ;-) Sim City ;-) DSA - Schicksalsklinge HD ;-) AoE 2 HD ;-)

Triton 14 Komm-Experte - Abo - 2498 EXP - 1. Januar 2014 - 12:34 #

"und explodiert in Foren und anderen Plattformen"
Und wer explodiert dort in den Foren, oftmals Spieler die sich immer wieder über Spiele von Publisher XY aufregen. Aber statt einfach nichts mehr bei ihm zu kaufen, kaufen sie dennoch wieder da...

sickofitall (unregistriert) 1. Januar 2014 - 22:21 #

...aus dem gleichen Grund, aus dem wir uns nicht gegen Eliten wehren, die die Zukunft unserer Kinder - wirtschaftlich, sozial und ökologisch, in Ihrer maßlosen Habgier zerstören. Die Arbeitswelt hat uns alle zu braven ja sagern und obrigkeitshörigen Arschkriechern erzogen. Wir sind es einfach mittlerweile gewöhnt vearscht zu werden. Und da wir uns nicht wehren, testen die Ausbeuter die Grenzen aus. Wird zeit Ihnen welche zu setzen, oder wir sterben aus.

Skeptiker (unregistriert) 2. Januar 2014 - 14:51 #

Meinst Du Eliten oder Eltern?

Die meisten Eltern verhalten sich schon völlig unlogisch, wenn es um die Erhaltung der Umwelt für die eigenen Kindern geht.
In Neubaugebieten für Familien sind Häuser nahe zur Garage zum Beispiel beliebter als Häuser mit Zugang zum Spielplatz ohne Straßenverkehr.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang