World of Tanks: Streamer sammelt 15.000 Pfund für guten Zweck

PC 360
Bild von Name
Name 0 EXP - Neuling
22. Dezember 2013 - 12:25 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Der World of Tanks-Spieler Quickybaby stellte sich vergangenen Donnerstag einer Herkules-Aufgabe: Sein Plan war, in einem 12-stündigen Marathon das bekannte Free-2-Play-MMO World of Tanks zu spielen und zeitgleich auf twitch.tv zu übertragen. Anlass für diesen Stream war der Aufruf zu einer Spendenaktion an die Organisationen Cancer Research, Save the Children, Sightsavers und Special Effect.

Im Vorfeld rechnete Quickybaby mit einer Summe von etwa 2.000 Pfund, da er bereits vergangenes Jahr mit einem Viertel der Zuschauer 500 Pfund erreichte. Dieser Betrag wurde bereits nach wenigen Stunden überschritten, so dass spät in der Nacht eine Summe von 15.000 Pfund (etwa 18.000 Euro) zusammen kam und der deutlich abgekämpfte Quickybaby den Stream dankend beenden konnte. Die größte Spende betrug die großzügige Summe von 1.337 Pfund. Es ist noch etwa einen Monat möglich, zu spenden.

Quickybaby streamt in englischer Sprache regelmäßig Dienstags, Donnerstags und Sonntags ab 18:00 Uhr das Spiel World of Tanks, in dem sich Spieler in Panzern rund um den Zweiten Weltkrieg bekämpfen. Er gehört zu einem der besten Spieler weltweit und bietet seine Expertise rund um das Spiel in Tutorial-Videos und Panzer-Reviews auf Youtube an.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9250 - 22. Dezember 2013 - 12:27 #

Hab den Stream schon öfters gesehen, finde ich ganz gut.

Aber was der an Geld in WoT gesteckt haben muss....

Scytale (unregistriert) 22. Dezember 2013 - 12:42 #

Der bekommt jede Menge gespendet, ich meine mal von ihm gehört zu haben, dass er seit einem Jahr kein Geld mehr für WoT ausgegeben hat. Es gibt da Leute wie DasPudding, die ihm ganze Premiumpanzer schenken. Also ne Fanbase hat der schon :D

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 22. Dezember 2013 - 12:49 #

Vielleicht ist DasPudding auch der, der die 1337 Pfund gespendet hat, das ist mal eine geile Spendensumme :-D

Stiefel (unregistriert) 22. Dezember 2013 - 17:00 #

Abgesehen von dem Schenken was schon erwähnt wurde, macht er das mittlerweile ja Hauptberuflich und finanziert mit dem Streamen und YouTube seinen Lebensunterhalt. Dementsprechend wohl in seinem Fall ne lohnende Investition ;)

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 22. Dezember 2013 - 12:39 #

Steile Aktion. Den Stream muss ich mir mal anschauen. Schade, dass man für die Xbox Version afaik Gold braucht.

rpbh8mf (unregistriert) 22. Dezember 2013 - 13:03 #

Ich sehe das Bild und denke nur "was zur Hölle ist das für ein Teil".
Sieht irgendwie nach Warhammer aus. Und ichw ette bis auf eine Skizze auf einer beschmierten Serviette ist es nie hinaus gekommen. Wenn es darauf überhaupt so aussah oO.

Scytale (unregistriert) 22. Dezember 2013 - 13:34 #

Da hast du recht, den hat es nie gegeben. Der AT-7 war eine Entwurf, der schließlich zum Tortoise geführt hat, der dann doch nicht gebaut wurde (bzw. nur 6 Stück, die alle nicht in Kämpfen eingesetzt wurden), da dessen schwere Panzerung und Kanone durch die Verfügbarkeit von APCR und HEAT nicht mehr notwendig waren.

Korbus 15 Kenner - 3189 - 23. Dezember 2013 - 1:24 #

http://www.youtube.com/watch?v=4wdu9C3Eu5k :D

Grubak 13 Koop-Gamer - 1638 - 23. Dezember 2013 - 9:31 #

Der AT-7 ist mein Lieblingspanzer.
Realität darf man von Wargaming nicht erwarten,was die Panzer und das Spiel selbst angeht.
Den Anspruch stellen sie auch nicht selbst an sich.
Grüsse

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86525 - 22. Dezember 2013 - 16:53 #

Gratulation! Gut gemacht!

Serenity 15 Kenner - 3262 - 23. Dezember 2013 - 12:56 #

Beachtliche Summe, beeindruckend und Hut ab!

motherlode (unregistriert) 23. Dezember 2013 - 14:10 #

15.000 Pfund die World of Tanks nicht bekommen hat, was ein Gewinn für alle ist.

supersaidla 15 Kenner - P - 3892 - 24. Dezember 2013 - 13:48 #

Häh???

Scytale (unregistriert) 24. Dezember 2013 - 14:50 #

Weil sich WG höchstwahrscheinlich beim harten Kern der Spieler unbeliebt gemacht hat?

Gadreel 11 Forenversteher - 747 - 24. Dezember 2013 - 14:53 #

womit den?

supersaidla 15 Kenner - P - 3892 - 24. Dezember 2013 - 15:06 #

ja eben?

Scytale (unregistriert) 24. Dezember 2013 - 17:01 #

Erfahrungen in meiner aktiven Zeit:

-unwürdiger Umgang mit den Forenmoderatoren, bereits zwei mal wurde extern entschieden, die Moderatoren zu reduzieren, was in einer Abnahme der Qualität des Forums gemündet hat
-historisch unkritische Events, die sovjetische Kriegsführung recht harmlos im Kontext darstellen
-Daraus folgen ebenfalls "historisch korrekte" Propagandasprüche auf sovjetischen Panzern, wohingegen "historisch korrekte" Inschriften auf dt. Panzern wieder abgeschafft wurden ( mit letzterem hab ich kein Problem, nur eben dass in einem Spiel ab USK12 sovjetische Propagandasprüche kommen)
-Unterschiedlich ausfallende Events (fand ich nie so schlimm, da in der Gesamtheit fair verteilt, nur eben aufs einzelne Event ungerecht)
-ein nicht vorhandenes Balancing, welches sich dadurch auszeichnet, dass die neu eingeführten Panzer überdurchschnittlich stark sind (als Beispiel der russische IS im Vergleich zum chinesischen IS-2, der trotz fast identischen Chassis DEUTLICH mehr Durchschlag bei der Premium-Munition hat; oder das vorhanden sein von Krücken wie den AMX40 oder B1)
- Blanke Lügen bei Balancing-Maßnahmen; ich habe das beim Löwen erfahren, der über 2 Jahre stark genug war laut WG, aber plötzlich aus "historischen Gründen" aktuell massiv gebufft wurde
-Seit Jahren neue Spielmodi angekündigt, Assault und Encounter sind keine komplett neuen, nur Variationen auf gleichen Maps mit versetzten Flaggen und Spawns. Der 7vs7 ist eine simplifizierung des 15vs15 Modus, der gute Spieler in guten Teams nur noch stärker macht
-Fast nur content in Form von neuen Panzern, die weder historisch korrekt, noch fair gebalanced sind.
-Die Performanz der Engine ist schlicht seit Anfang an miserabel für den optischen Effekt. Auf aktuellen Spielerechnern kann die Engine FPS drops unter 20 bekommen und mit dem aktuellen Patch haben sie für ein paar neue Effekte die FPS Rate wieder reduziert. Ist halt technisch gesehen ein Witz, vor allem mit Hinblick auf WarThunder)

Das sind so die Sachen, die ich so in 3 Jahren WoT mitbekommen habe.

supersaidla 15 Kenner - P - 3892 - 25. Dezember 2013 - 19:13 #

Najaaa ist schon klar das bei WoT noch Luft nach oben ist. Aber wenn man sich erstmal mit den Gegebenheiten abgefunden hat kann man jede Menge Spass haben. OP-Panzer gibts in allen Tierstufen, aber da kann man doch gut mit Goldmun gegensteuern, man muss ja nicht in jedem Match Geld verdienen. 7v7 hab ich noch garnicht ausprobiert da ich sowiso nicht in nem "richtigen" Team spielen will. Die Engine ist natürlich nicht die beste, ich wäre generell für größere Maps, aber für schnelle Gefechte taugt sie allemal. Die Grafik schraub ich eh immer auf Standart runter, sicher hätte ich gern bessere Grafik, aber die geht halt enorm auf die fps und ist somit tödlich.
Und Warthunder soll erstmal beweisen das sie das bessere Panzerspiel machen können, bisher hab ich nur ein paar arg verpixelte Filmchen gesehen.
Ob die Russen nun Propagandasprüche auf ihren Panzern haben ist wohl eher deren nationales Problem, ich kann die eh nicht lesen und Echtgeld geb ich für sonen Schnickschnack sicher nicht aus.
Das Balancing in nem PvP ist ja immer die große Kunst, aber nen Königsweg gibts da wohl nicht. Wenn ich aber meinen Panzer kenne und den des Gegners muss ich mir halt was anderes einfallen lassen als ihn frontal anzufahren, man wird niemals jedes Spiel gewinnen können.
Ich kann deine Kritik durchaus nachvollziehen, aber über sowas reg ich mich schon lange nicht mehr auf. Ich nehms wie es kommt und hab meinen Spass dabei ;)
Oh ja und das Forum sollte jeder meiden der keinen Bock darauf hat sich mit den Forentrollen oder gefrusteten Spielern anzugiften :D

Scytale (unregistriert) 26. Dezember 2013 - 10:51 #

Ich hab ja auch genug gespielt und hatte wahnsinnig viel Spaß, gerade weil man als guter Spieler (wie eben Quickybaby) Spiele regelrecht dominieren kann und noch lange nicht so stark Probleme mit Credits und XP hat wie der Ottonormalspieler. Nur irgendwann kommt man zu dem Punkt, wo man eben keine Verbesserungen sieht. ich bin seit der Beta dabei und bin halt nach 3 Jahren langsam enttäuscht, dass sich so wenig spielerisch verbessert. Alle neuen Gamemodi sind eben nur Variationen der bestehenden Modi, der seit 2 Jahren im Gespärch befindliche historische Spielmodus lässt immer noch auf sich warten, und tatsächlicher Content kommt nur in Form von Maps und Panzern, die widerum allesamt am Anfang schlecht gebalanced sind, so dass manche Maps sogar mehrere Monate zur Überarbeitung rausgeflogen sind und der verfügbare Mappool sogar geschrumpft ist. Daszu das altbekannte Problem mit den Panzern, die sehr stark generfed werden seit der Einführung, weil deutlich zu stark bei Release.

Ich seh das mit dem sehr ernüchterndem WoWP, dass WG eben am Ende der Fahnenstange ist mit dem, was sie spielerisch erreichen könne undd dass eben nur noch marginale Verbesserungen implementiert werden, aber das Spiel selbst sich nicht mehr groß weiter entwickelt.

Und Gajin hat mit WarThunder eben gezeigt, dass sie halt in allen Bereichen überlegen sind, WarThunder ist als Spiel besser als WoT, und wenn der Teil mit den Bodenstreitkräften nur annähernd die Qualität des Luftwaffen teils hat, dass wird WoT in so 2 Jahren um die Existenz kämpfen.

supersaidla 15 Kenner - P - 3892 - 26. Dezember 2013 - 12:50 #

Tja so wirklich widersprechen kann ich dir da nicht ;)

Stahlknecht (unregistriert) 25. Dezember 2013 - 19:17 #

Dem kann ich nur zustimmen!
Im Grunde ist WoT ein kurzweiliges, tolles Spiel. Allerdings haben Gründe, wie du beschrieben hast und die Tatsache das es "pay to win" ist, mich wieder zum Aufhören gezwungen.

Ohne immer wieder Geld zu investieren macht das Spiel halt nicht wirklich Spass. Wer mal eine Zeit lang ohne Premium gefahren ist, wird verstehen was ich meine.

Scytale (unregistriert) 26. Dezember 2013 - 10:43 #

Es ist nicht mehr so zwingend Pay2Win, da die Premium-Munition nun auch für Credits verfügbar ist, ABER ich bin der Ansicht, dass die Premiummunition das gesamte Balancing zerstört.

Zum einen haben manche Panzer unverhältnismäßig viel Penetrationsleistung, wodurch sie (wie der britische T10 TD) mit Premium-Only unglaublich viel stärker performen als alle anderen Panzer, und Alle neuen Panzer sind leicht besser, so dass man immer "gezwungen" ist, die neuen Techtrees zu ergrinden, um den "besten Panzer" zu haben (natürlich mit dem Nebeneffekt, dass man dazu am besten Garagenplätze, Premiumpanzer, freie XP und Premiumaccount nutzt).

Das alles ist eben seit über 2 Jahren Praxis, und das zerstörte für mich das Spiel. Und ja, ich hab zu den Unicums mit über 20k Spielen gezählt, und ich finds einfach unfair, wie krass überlegen man in den richtigen Panzern ist. Es ist halt nicht gut gebalanced. Es scheint nur deswegen gebalanced, da die Teams so krass durchgemisht sind und die Public randoms so chaotisch funktionieren, dass es nicht so stark auffällt. Schaut euch nur mal den AMX40 an, gnadenlos OP wenn Toptank, aber ein trauriger Witz, wenn Lowtier.

Man kommt schon ohne Geld aus, ich hab 3 T10 Panzer ohne Premium ergrindet, und wenn man die tausenden Spiestunden anschaut, sind die 250€, die ich da investiert habe recht gut im Preis/Leistungsverhältnis. E ist ein faires Bezahlmodell, aber es ist nicht wirklich für die Spieler ausgelegt, die WoT wegen dem kompetetiven Multiplayer Aspekt spielen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit