EA: Wii-Spiele verkaufen sich am Besten

Bild von KosmoM
KosmoM 1769 EXP - 13 Koop-Gamer,R8,S3,A4
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

6. August 2009 - 10:00 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Wii ab 214,99 € bei Amazon.de kaufen.

Wie bereits berichtet, hat es der Branchengigant Electronic Arts derzeit nicht leicht. Verluste in Millionenhöhe zwingen den Konzern zu Sparmaßnahmen.

Im Zuge der Veröffentlichung der Quartalszahlen wurde ebenfalls bekannt, welche Plattform derzeit am lukrativsten für EA ist.

So lag die Wii auf Platz 1 der Liste. EA habe 161 Millionen Dollar mit Spielen auf der Nintendokonsole erwirtschaftet. Vor allem EA Sports Active verkaufe sich gut. Tatsächlich stiegen die Einnahmen in diesem Segment sogar gegenüber dem ersten Quartal.

Die weiteren Platzierungen:

  • PC: 124 Millionen Dollar
  • PS3: 121 Millionen Dollar
  • 360: 73 Millionen Dollar
  • PSP: 38 Millionen Dollar
  • DS: 28 Millionen Dollar

Interessant: Der PC liegt, trotz Raubkopierproblematik, auf Platz 2, allerdings verbuchte der Publisher hier einen Verlust von 10 Millionen Dollar gegenüber dem ersten Quartal 2009. Auf dem dritten Platz findet sich die PS3, mit deutlichen Vorsprung zur viertplatzierten Xbox 360.  Bei den Handhalds hat Sonys PSP die DS überholt.

Im internationalen Vergleich waren die Verkäufe von EA-Spielen in Nordamerika am größten. Hier beträgt der Umsatz 343 Millionen Dollar, gefolgt von Europa mit 258 Millionen und Asien mit 43 Millionen.

Tchibo 13 Koop-Gamer - 1448 - 6. August 2009 - 10:32 #

Ja, is wirklich komisch das der PC Umsatz so hoch ist ....
wo doch alle nur alles kopieren....
seeeeeeehr komisch

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 6. August 2009 - 10:50 #

da zählen anscheind auch die downloadtitel mit da der Pc so stark ist!
tja der tote PC doch soweit oben....

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 6. August 2009 - 11:17 #

Wenn "Distribution" für Downloads steht, dann sind es aber nur 10% des Gesamtumsatzes.

KosmoM 13 Koop-Gamer - 1769 - 6. August 2009 - 11:19 #

Zumal es auch DLC für die Konsolen gibt.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 6. August 2009 - 11:42 #

ne meinte nicht DLC sondern von den ganz normalen vollpreisspielen!
über Steam/EA-Store/Metaboli usw ;-)

Inko Gnito (unregistriert) 6. August 2009 - 15:20 #

Die guten PC-Zahlen müssten durch Sims 3 verursacht worden sein, schätze ich.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)