WASD #4: Über die Zukunft der Games-Kultur

Bild von Pomme
Pomme 6191 EXP - 17 Shapeshifter,R6,A4,J8
Dieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

13. Dezember 2013 - 18:58

Die vierte Ausgabe des halbjährlich erscheinenden Spiele-Essay-Magazins WASD ist dieser Tage erschienen und kann bestellt werden. In dem etwas mehr als 200 Seiten starken Magazin im Taschenbuch-Format geht es dieses Mal um die Zukunft der Games-Kultur – oder um es mit der WASD-Schlagzeile zu formulieren: "Level Up!". Herausgeber Christian Schiffer und Layouter Markus Weissenhorn fassen das Thema im Editorial zusammen:

Vermutlich ist kein anderes Medium so sehr aufgeladen mit Zukunftsversprechungen wie Computer- und Videospiele. Das ist nur logisch, denn kein anderes Medium ist so sehr von Technik getrieben. Anlass genug, mit dieser WASD den Blick weit nach vorne zu richten auf das, was da noch kommen mag.

In der neuen Zukunfts-Ausgabe geht es aber nicht nur um technische Innovationen, die Autoren werfen den Blick auch in eine theoretische Zukunft. Was wäre, wenn Spiele bald ausschließlich über Werbung finanziert würden? Wie spielen wir im Zeitalter der Sensoren, in dem alles gemessen wird, was um uns herum passiert? Wer sind die jungen Wilden des Game-Designs? Und welche Zukunftsversionen in der Spielebranche hat es gegeben – und sind grandios gescheitert? Andere Texte jenseits des Zukunftsthemas analysieren die Faszination der Let's Plays oder die Computerspiele von und über Musiker. Außerdem werden einige wenige Spiele besprochen, unter anderem GTA 5 und Beyond - Two Souls.

Die vierte Ausgabe kann für 15,90 Euro auf der WASD-Internetseite bestellt werden. Wer das Projekt unterstützen möchte, kann zum Preis von 19,90 Euro eine Förderausgabe ordern. Auch eine Abo-Möglichkeit für zwei Ausgaben im Jahr ist möglich. Anders als zu den drei bisher erschienen Ausgaben gibt es derzeit noch keine kostenlose Leseprobe.

Cat Toaster (unregistriert) 13. Dezember 2013 - 19:27 #

Super, schon seit letzter Ausgabe Abonnent. Ich freu mich drauf!

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6191 - 14. Dezember 2013 - 1:13 #

Es ist auch dieses Mal ein sehr hübsches und lesenswertes Büchlein geworden, finde ich.

Cat Toaster (unregistriert) 14. Dezember 2013 - 3:50 #

Hast Du sie etwa schon? Ich habe bisher jede Ausgabe (Dank der GG-News!) und bin wirklich begeistert von dem Format. Spiele im gesellschaftlichen Kontext und auch mal mehr von Außen beleuchtet, viele neue/andere interessante Sichtweisen auf das Medium. Aber scheint ja hier nicht so die Massen anzusprechen, ich hoffe nur genug damit sie weitermachen können.

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6191 - 14. Dezember 2013 - 10:10 #

Ich habe sie gestern im Briefkasten entdeckt, ein wenig geblättert und geschmökert und dann flink die News geschrieben. Wobei ich dazu sagen muss, dass ich noch kein Abo habe, sondern Anfang der Woche eine Förderausgabe vorbestellt hatte. Keine Ahnung, mit welcher Priorität der Verlag die Bestellungen/Abos bearbeitet - aber das ist ja auch nur ein winziges Team, das das Projekt in Eigenregie stemmt.

Ein Abo wäre wohl bei der WASD eine gute Idee - die erste Ausgabe scheint ja auch ausverkauft zu sein und ich würde nicht drauf wetten, dass sie wie die Retro Gamer nachgedruckt wird. Dafür sind vermutlich die Auflagen zu klein.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL