In eigener Sache: Änderung der Nutzungsbedingungen

Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 343226 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

13. Dezember 2013 - 16:52

Wir haben unsere Nutzungsbedingungen in zwei Punkten erweitert beziehungsweise präzisiert, die in Zusammenhang mit den automatischen VG-Wort-Meldungen stehen. Über diese Meldungen können unsere aktiven User in den Genuss von Ausschüttungen der VG Wort kommen, mehr dazu hier.

Wir weisen außerdem darauf hin, dass nach Auskunft des Bayerischen Landesamtes für Datenschutzaufsicht die Teilnahme am METIS-System der VG Wort für Verlage datenschutzkonform ist; ein Opt-Out für die Leser muss nicht angeboten werden.

1. Anpassung: Letzter Absatz bei Punkt 1, Datenschutz:

Datenschutzerklärung zur Nutzung des Skalierbaren Zentralen Messverfahrens (METIS/VG WORT)

Unsere Website und unser mobiles Webangebot nutzen das „Skalierbare Zentrale Messverfahren“ (SZM) der INFOnline GmbH (https://www.infonline.de) für die Ermittlung statistischer Kennwerte zur Ermittlung der Kopierwahrscheinlichkeit von Texten. Dabei werden anonyme Messwerte erhoben. Die Zugriffszahlenmessung verwendet zur Wiedererkennung von Computersystemen alternativ ein Session-Cookie oder eine Signatur, die aus verschiedenen automatisch übertragenen Informationen Ihres Browsers erstellt wird. IP-Adressen werden nur in anonymisierter Form verarbeitet.
Das Verfahren wurde unter der Beachtung des Datenschutzes entwickelt. Einziges Ziel des Verfahrens ist es, die Kopierwahrscheinlichkeit einzelner Texte zu ermitteln. Zu keinem Zeitpunkt werden einzelne Nutzer identifiziert. Ihre Identität bleibt immer geschützt. Sie erhalten über das System keine Werbung.

2. Anpassung: Neuer Punkt 2a, Cookies & METIS/VG WORT:

Wir setzen "Session-Cookies" der VG Wort, München, zur Messung von Zugriffen auf Texten ein, um die  Kopierwahrscheinlichkeit zu erfassen. Session-Cookies sind kleine Informationseinheiten, die ein Anbieter im Arbeitsspeicher des Computers des Besuchers speichert. In einem Session-Cookie wird eine zufällig erzeugte eindeutige Identifikationsnummer abgelegt, eine sogenannte Session-ID. Außerdem enthält ein Cookie die Angabe über seine Herkunft und die Speicherfrist. Session-Cookies können keine anderen Daten speichern. Diese Messungen werden von der INFOnline GmbH nach dem Skalierbaren Zentralen Messverfahren (SZM) durchgeführt. Sie helfen dabei, die Kopierwahrscheinlichkeit einzelner Texte zur Vergütung von gesetzlichen Ansprüchen von Autoren und Verlagen zu ermitteln. Wir erfassen keine personenbezogenen Daten über Cookies. Viele unserer Seiten sind mit JavaScript-Aufrufen versehen, über die wir die Zugriffe an die Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort) melden. Wir ermöglichen damit, dass unsere Autoren an den Ausschüttungen der VG Wort partizipieren, die die gesetzliche Vergütung für die Nutzungen urheberrechtlich geschützter Werke gem. § 53 UrhG sicherstellen. Eine Nutzung unserer Angebote ist auch ohne Cookies möglich. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesendet werden.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 13. Dezember 2013 - 16:59 #

Klingt ok, soweit ich das verstanden habe.
Und außerdem ist mir beim Lesen wieder einmal klar geworden, warum ich ein Jura-Studium gar nicht erst in Erwägung gezogen haben ;)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9290 - 13. Dezember 2013 - 17:11 #

Für die meisten Formulierungen reichen in der Umgangssprache auch 2-3 Worte aus. Aber damit alle Klugscheisser befriedigt sind, und es eine Kunst ist zu erkennen was überhaupt gemeint ist wird es verklausulisiert ^^

Immerhin wollen wir ja keine Arbeitsplätze gefährden ;D

Und warum einfach wenns auch schwer geht xD

Phin Fischer 16 Übertalent - 4278 - 13. Dezember 2013 - 18:00 #

Weil einfach meistens zu unpräzise ist.

vicbrother (unregistriert) 13. Dezember 2013 - 18:17 #

Umgangssprache ist eben wie die Politik: Ungenau. Es wäre schön, wenn Politiker wie Juristen sprechen würden.

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 13. Dezember 2013 - 18:53 #

Gemessen an dem Regenwald an juristischen Kommentaren zu Gesetzen und Urteilen ist Juristensprache vieles, nur nicht genau.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24789 - 13. Dezember 2013 - 17:14 #

Leider wird man auch in einem International Business Studium nicht davon verschont. ^^

Barkeeper 16 Übertalent - 4249 - 13. Dezember 2013 - 17:20 #

Naja, manchmal ist die Sprache dem Fakt geschuldet etwas klar, unzweifelhaft und eindeutig niederzuschreiben.
Ohne Raum für unbestätigte Vorannahmen zu lassen.

Aber eben nur manchmal :-)

Cat Toaster (unregistriert) 13. Dezember 2013 - 17:49 #

Es geht sicher schlimmer: Terms and Conditions May Apply -> http://www.youtube.com/watch?v=yzyafieRcWE

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9290 - 13. Dezember 2013 - 17:39 #

We are doomed! Shiiitstoooorm!

Kleiner Scherz, die Änderungen sind natürlich Super ! ^^

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23856 - 13. Dezember 2013 - 17:56 #

Vote 4 Topnews :-D

joker0222 28 Endgamer - - 99380 - 14. Dezember 2013 - 1:08 #

Sehe ich auch so.

motherlode (unregistriert) 13. Dezember 2013 - 18:32 #

Wenn kein Opt-Out angeboten werden muss, bietet GG trotzdem eins?

Punisher 19 Megatalent - P - 15771 - 13. Dezember 2013 - 21:03 #

Warum sollten Sie? Und was ich fast spannender find - warum solltest du das wollen? Das ist soweit ich das verstanden habe das System, das u.a. die Grundlage für die Vergütung der Autoren darstellt. Warum sollte man noch dazu bei einem verbrieft den deutschen Maßstäben für Datenschutz entsprechenden System wollen, dass der Autor eines für den Leser kostenfreien Textes weniger Geld für seine Arbeit bekommt, wenn einem daraus keinerlei Nachteile entstehen?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29733 - 13. Dezember 2013 - 22:10 #

Ein echter Deutscher will das so. Meckern und nix gönnen und so ;) .

Anonhans (unregistriert) 13. Dezember 2013 - 23:14 #

Für die anderen 5 Tracking-Cookies wird auch kein Opt-out angeboten ;)

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 98113 - 13. Dezember 2013 - 19:29 #

OK.

RoT 18 Doppel-Voter - 9787 - 13. Dezember 2013 - 23:29 #

jo, nehmen wa mal so hin, bin leider auch nur in halbwissendem lesen dabei, vertraue aber auf die redaktion, das das kein mist ist....

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)