OGame - Next Generation: Umfangreiches Redesign

Browser
Bild von Gucky
Gucky 34213 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Idol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

6. August 2009 - 7:07 — vor 8 Jahren zuletzt aktualisiert
Millionen galaktische Imperatoren dürften sich freuen: Mit OGame – Next Generation wird das erfolgreiche Strategiespiel von Gameforge erweitert und grafisch runderneuert. Das weltweit größte Browserspiel, das mehr als 30 Millionen Spieler vorweisen kann, dreht kräftig an der Grafikschraube und erweitert seit gestern alle neu gestarteten Universen auf mit vielen zusätzlichen Features. Das Spielprinzip bleibt dabei unangetastet. Zudem bleibt OGame - Next Generation kostenlos. Eine normale Anmeldung ermöglicht ein sofortiges Spielen.
 
Geschichte:
OGame startete bereits im Jahr 2002 seine Erfolgsgeschichte und erfreut sich seither dank einer der größten Communities der internationalen Online-Gaming-Szene wachsender Beliebtheit. Das kostenlose Browserspiel vereint Elemente aus Wirtschaftssimulation und Echtzeit-Strategiespiel und ist nach Herstellerangaben für alle Altersgruppen geeignet. OGame lässt den Spieler dabei in die Rolle eines intergalaktischen Herrschers schlüpfen. Seine Aufgabe besteht darin, mit Hilfe unterschiedlicher Strategien, Handels- und Kriegsaktivitäten den Einfluss über mehrere Galaxien kontinuierlich auszudehnen.
 
Spielerische Änderungen:
Eine der wichtigsten Modifikationen der Spielmechanik ist die Anpassung der Geschwindigkeit bei der Kolonisierung. Dieses Feature macht den Aufstieg nun wesentlich herausfordernder und verlängert den Spielspaß. Mit der Astrophysik wird darüber hinaus eine neue Forschungsstufe verfügbar. Diese muss mit jeder zusätzlichen Sternenkolonie weiterentwickelt werden. Ist für die erste Kolonie die Stufe 1 notwendig, werden es bei der Nächsten bereits zwei Stufen mehr. Damit wird der Aufbau vorangetrieben. Um den Versorgungsgebäuden im Spiel mehr Gewichtung zu verleihen, sind die Lagerkapazitäten für die Güter Metall, Kristall und Deuterium nun angepasst. Das Fassungsvermögen der Speicher und Tanks ist zu Beginn auf 10.000 Units festgelegt, aber wächst kontinuierlich durch weitere Ausbaustufen. So werden bereits frühzeitig neue Lagerbereiche erschlossen.
 
Grafische Änderungen:
Eine der wesentlichen Änderungen ist die grafische Überarbeitung von OGame, das nun visuell wesentlich vielschichtiger, gleichzeitig aber auch übersichtlicher erscheint. Die technische Entwicklung auf der Planetenoberfläche wird in OGame eindrucksvoll in den Headergrafiken dargestellt und zeigt dem Spieler den Fortschritt auf seinem eigenen Planeten an. Auch die Technik des Spiels erfuhr durch die Einführung der AJAX-Technologie eine deutliche Verbesserung. Hierbei werden bestimmte Teilbereiche der Seite konstant aktualisiert, ohne alle angezeigten Inhalte ständig nachladen zu müssen. Dadurch werden die Geschehnisse rund um die eigenen Planeten im Spielfluss fühlbar beschleunigt.
 
Trailer:

Abschließend folgt noch ein OGame-Trailer zum Redesign des Spiels:

Video:

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 34213 - 6. August 2009 - 8:10 #

Ein Freund von mir spielt gerne Browserspiele und konnte sich auch immer für Spiele ala Master of Orion erwärmen. ich denke mal für diese Spielgruppe genau das richtige Spiel...

SayWhatTF 15 Kenner - 3476 - 6. August 2009 - 9:19 #

Hinweis: Der Trailer ist nur ein nettes kleines Beiwerk
Mit dem Redesign ist Ogame nur minimal animiert (Die Planeten an der rechten Seite drehen sich)

Das neue Design kann man durchaus als gelungen bezeichnen, wenn auch das alte design seine Vorzüge hat. Vor allem sind viele von Spielern erstellte Projekte/Programme nicht für das neue Design geeignet und funktionieren daher nicht

Ach ja, Go Uni1 go ^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Browser-Strategie
05.08.2009
5.4
Browser