VGX13: No Man's Sky: Spiele und entdecke das prozedurale All

PC
Bild von Old Lion
Old Lion 69002 EXP - 26 Spiele-Kenner,R10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

9. Dezember 2013 - 13:59 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
No Man's Sky ab 19,88 € bei Amazon.de kaufen.

No Man's Sky ist vielleicht der Titel, der aktuell die Spielewelt am meisten in Erstaunen versetzt. Nachdem das Entwicklerteam Hello Games aus England im Rahmen der VGX 2013 ihren Titel angekündigt und den ersten Gameplay-Trailer gezeigt hatten -- unten eingebettet -- setzten schlagartig begeisterte Reaktionen in den einschlägigen sozialen Netzwerken ein. Allein die Tatsache, dass "jegliche Art von Atom, Blatt, Baum, Vogel, Fisch, Stein, Ozean, Wolke, Ruine, Stern, Sonne, Galaxie, Planet" prozedural entsteht und somit vollautomatisch durch komplizierte Algorithmen erstellt wird, scheint aktuell noch gar nicht richtig begreifbar.

Prozedural bedeutet, dass die Spielwelt erst in dem Moment designt wird, sobald der Spieler sie betritt. Dabei haben aber weniger die Entwickler selbst die Finger im Spiel, als dass alles automatisch generiert wird. So soll sich zum Beispiel ein Haus erst in der Zeit entwickeln, wenn ihr euch dem Objekt nähert. Das bedeutet natürlich einen wahnsinnigen Aufwand an Rechenleistung sowie an Programmierung, denn erstmal muss dem Programm beigebracht werden, wie denn ein interessantes Objekt auszusehen hat. Gleichzeitig bedeutet es, dass jede Landschaft, Architektur oder Umwelteinflüsse anders sind und sich jeweils anders verhalten, selbst wenn sich das Programm jegliche Interaktion mit dem Gelände merkt.

No Man's Sky dagegen setzt auf klassische Weltraumkämpfe als Spielprinzip. Die prozedural erstellten Planeten können dabei entdeckt werden. Nebenbei sollen auch MMO-Elemente verbaut werden, inklusive Kämpfe gegen andere Spieler online. Wann das Spiel erscheinen soll, steht aktuell noch nicht fest, bei den Plattformen hält man sich ebenfalls bedeckt, allerdings sollte es schon Next-Gen sein.

Video:

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31410 - 9. Dezember 2013 - 14:04 #

Der Lichtblick der gesamten VGX-Marketing-Show! Das Spiel scheint hoechst interessant.

Fabes 14 Komm-Experte - 2418 - 9. Dezember 2013 - 14:13 #

Sieht ganz nett aus. Abwarten, was es dann letztendlich bietet. Ich lasse mich von so technischen Kabinettstückchen nicht mehr blenden. Ist das Gameplay madig, kann die Technik noch so toll sein - ein gutes Spiel wird da dann nicht mehr draus.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 9. Dezember 2013 - 14:15 #

Das könnte das neue Minecraft für die LetsPlayer werden :D
Bin echt begeistert, geniales Konzept, wobei ich natürlich noch skeptisch bin bei der Umsetzung durch 4 Leute, aber andere Teams bauen ja selbst mit hunderten Mitarbeitern nichts gescheitet mehr ;)

IhrName (unregistriert) 9. Dezember 2013 - 15:07 #

Da bin ich skeptisch. Zwischen Masse und Klasse bestehen oftmals himmelweite Unterschiede.

Novachen 19 Megatalent - 13025 - 9. Dezember 2013 - 15:20 #

Das zum einen und zum anderen ist das doch ein bisschen dieses Elite 2&3 Prinzip.

Was nützen Millionen an Sternsystemen mit Planeten wenn das wesentliche Spiel sowieso nur auf Zwei Handvoll stattfindet und der ganze Rest sich auch ohnehin immer ziemlich ähnlich ist.

So nett das gesamte Universum als Spielewiese klingt... aber ich weiß nicht ob diverse handdesignte Planeten nicht einfach viel besser wirken :).

Crazycommander 14 Komm-Experte - P - 2032 - 9. Dezember 2013 - 15:35 #

Das Elite 2&3-Prinzip. Ich möchte noch Daggerfall ergänzen.

So schlimm diese Spiele auch sind, irgendwie war und ist die schiere Größe bis heute faszinierend und ich schaue immer mal wieder rein.

Wenn die Entwickler es schaffen nur eine Handvoll guter Gameplay-Elemente einzubauen - es wäre ein Traum. Bis jetzt bin ich gehyped aber skeptisch.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 96583 - 9. Dezember 2013 - 15:33 #

naja, lässt zumindest aufhorchen...

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 10006 - 9. Dezember 2013 - 16:17 #

Dazu hab ich bereits in der Nacht von Sa. auf So. einen News-Vorschlag erstellt.
Der hätte für die News dann natürlich auch benutzt werden sollen.

http://www.gamersglobal.de/news/79469/no-mans-sky-erster-trailer-veroeffentlicht

McGressive 19 Megatalent - 13872 - 9. Dezember 2013 - 22:49 #

I'm intrigued. Schaut mir mal nach was frischem aus.
Und Hello Games hat eh einen besonderem Platz in meinem Herzen, sind sie doch der Entwickler meines allerersten Indie-Spiels der Last Gen :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit