Humble Weekly Sale: Neun Spiele und Multimedia Fusion 2

PC
Bild von Vampiro
Vampiro 34636 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S9,C7,A7,J10
Dieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Debattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreicht

8. Dezember 2013 - 1:39 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Diese Woche gibt es beim Humble Weekly Sale neun eher unbekannte Indie-Spiele, darunter Knytt Underground, Really Big Sky und NightSky. Für GamersGlobal-Archivare gibt es also etwas zu tun. Interessanterer Teil des Pakets dürfte das Programm Multimedia Fusion 2 sein. Mit diesem könnt ihr selbst Spiele für verschiedene Plattformen entwickeln, ohne vertiefte Kenntnisse in einer Programmiersprache zu haben. Alle Spiele des Angebots sind mit Hilfe von Multimedia Fusion 2 entstanden. Den Kaufpreis für die Software, der aber mindestens einen US-Dollar betragen muss, könnt ihr frei bestimmen. Dafür erhaltet ihr:

  • Multimedia Fusion 2
  • Vincere Totus Astrum
  • Oddplanet
  • Splotches
  • Manos - The Hands of Fate
  • Pitiri 1977

Zu allen Spielen, außer Manos - The Hands of Fate, gibt es den Soundtrack dazu. Wer mindestens sechs US-Dollar investiert erhält außerdem:

  • Knytt Underground
  • Really Big Sky
  • Nightsky

Dazu gibt es die Soundtracks für alle drei Titel.

Alle Spiele und Multimedia Fusion 2 laufen unter Windows. Manche auch unter MacOS, Linux und/oder Android. Alle Spiele bis auf Really Big Sky sind DRM-frei. Dieses müsst ihr, was bei manchen Titeln optional möglich ist, mit eurem Steamkonto verknüpfen. Was genau auf welches Spiel zutrifft, könnt ihr der Humble-Webpage in den Quellen entnehmen.

Den Kaufpreis könnt ihr wie immer zwischen dem Publisher, den Charity-Organisationen Child's Play und dem amerikanischen Roten Kreuz sowie dem Humble-Bundle-Projekt aufteilen. Die Aktion läuft noch bis kommenden Donnerstag um 20:00 Uhr. Bezahlen könnt ihr unter anderem mit Kreditkarte und PayPal. In dem unterhalb der News eingebetteten Video seht ihr einen offiziellen Trailer zu Multimedia Fusion 2.

Video:

blobblond 19 Megatalent - 18302 - 8. Dezember 2013 - 1:43 #

Schon lange eingetütet!
Jetzt muss nur noch ein Bundle mit Lebenszeit rauskommen...:(
Ich geh mal wieder In Time schauen...

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 37702 - 8. Dezember 2013 - 1:44 #

Auf das warte ich auch schon etwas länger. ;)

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34636 - 8. Dezember 2013 - 1:46 #

Sehr gut (kam zeitlich leider nicht eher zum Schreiben und GOG war zeitkritischer) :) Wie sind denn die Spiele und v.a. das Programm? Kann man damit halbwegs komfortabel einen Plattformer erstellen?

Edit: Das Lebenszeitbundle wuerde ich gleich mehrfach kaufen XD

Nochmal Edit, es ist schon spät: Danke an Joker fuer den Screenshot und die Durchsicht!

joker0222 28 Endgamer - P - 98626 - 8. Dezember 2013 - 2:05 #

Gern geschehen ;-)

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 96623 - 8. Dezember 2013 - 5:04 #

interesting

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6649 - 8. Dezember 2013 - 10:58 #

Hmm, diese Game-Engine Editoren die versprechen, ohne gescripte ein Spiel zu designen, kann man damit folgendes umsetzen?:

360° 2D-Topdown Space-Simulation game, ähnlich wie Star-Trade bzw. Freelancer/X3? Oder reicht es dafür nicht? Bisher habe ich immer nur Plattformer gesehen aber keine wirklich freien Spielideen.

Der Marian 19 Megatalent - P - 18110 - 8. Dezember 2013 - 11:19 #

Beim überfliegen der Spiele im Bundle, die wohl alle mit mmf2 erstellt wurden, schien mir, dass sogar ein Spiel in der Richtung (space sim) dabei ist.

Talaron 16 Übertalent - 4020 - 8. Dezember 2013 - 12:28 #

Kommt darauf an, was du mit "ohne gescripte" meinst. Ohne ein bisschen Code schreiben (oder zusammenklicken) zu müssen, wirst du kaum weit kommen, schließlich müssen sich die Schiffe in deiner Simulation ja in bestimmter Weise verhalten. Soll es sogar so etwas wie eine rudimentäre KI geben, kann das sogar schnell zu wesentlich mehr Arbeit ausarten, als es in einer richtigen Engine der Fall wäre.

Dass Plattformer gerne als Beispiel genommen werden, hat schon seinen Grund: Die Skripte dafür sind meist in etwa die gleichen, sodass man sie mitliefern kann, und kompliziertere Dinge wie KI, Multiplayer etc. gibt es nicht. Eigentlich hat man nur eine sehr sehr rudimentäre 2D-Physik-Simulation mit etwas Zusatzarbeit fürs Feintuning. Das sollte auch jeder halbwegs programmiererfahrene Laie in ein paar Tagen selbst schreiben können, aber es lässt sich bei entsprechender optischer Präsentation gut präsentieren, was für die Macher solcher Tools ja die Hauptsache ist.

Der Marian 19 Megatalent - P - 18110 - 8. Dezember 2013 - 11:22 #

Habe mirs auch direkt zugelegt, um mal ein wenig mit MMF rumzuprobieren. Mal schauen, ob sich einer meiner bisher in Python geschriebenen Prototypen aufwandsarm umsetzen lässt.

HumbleOpinion (unregistriert) 8. Dezember 2013 - 12:10 #

Hm, das neue System zum Hionzufügen von Steam Keys ist ja mal so dermaßen kompliziert, dass es den ganzen Aufwand eigentlich nicht mehr wert ist. Im Firefox funktionierts bei mir gar nicht und im Chrome dauerts auch ewig. So tu ich seit über 20 Minuten rum, um die paar Keys auf meinen Steam Account zu bekommen.

Humble Bundle mag ja ein berechtigtes Interesse für das Alles haben, aber ehrlich gesagt: wenn sich am System nichts ändert, werd ich in Zukunkft auf den Mist evrzichten oder naximal den Mindestpreis bezahlen, um mich für meinen Aufwand zu entschädigen. Ich war immer sehr großzügig, weil ich mich als Kunde gut aufgehoben fand. Ist dann ja wohl Vergangenheit.

Beide Alternativen (vorausgesetzt, daß ich nicht der Einzige bin, dem das tierisch auf die Nüsse geht) schaden dann auf Dauer Humble Bundle wohl mehr als es ihnen nutzt, die paar verschenkten Keys zu unterbinden ....

akoehn 14 Komm-Experte - P - 2586 - 8. Dezember 2013 - 12:20 #

Da ich heute grad einige Zeit damit verbracht habe, alte Spiele aus Humble bundles zu aktivieren: Mir gefällt die neue Version deutlich besser.

Alt: klick, warten, Code kopieren, in Steam Aktivierung anklicken, code einfügen, mehrfach weiter/abbrechen klicken

Neu: klick (habe ich mit Firefox gemacht)

Es scheint bei dir technische Probleme geben, die nicht verallgemeinerbar sind. Das ist natürlich unschön, aber nicht zwangsweise Schuld von HB. Hast du eventuell Addons installiert, die Cross-site requests unterbinden?

HumbleOpinion (unregistriert) 8. Dezember 2013 - 12:24 #

Naja, da es eine Webanwendung ist, kann und muss das Problem nicht bei jedem auftreten. In Steam funktionierts aus diesem Grund aber immer zuverlässig. Allein der Spaß mit Steam Guard ist im Browser (am besten noch, wenn Du wechseln musst, weil es in einem nicht tut) schon mehr Aufwand als einfach mal kurz ion Steam nen Key rein zu kopieren.

Wie gesagt: muss nicht überall Scheiße laufen, aber wenn es dsas tut, ists den Aufwand nicht mehr wert.

Humble Opinion (unregistriert) 8. Dezember 2013 - 12:28 #

Umnd ja: natürlich benutze ich Addons wie Noscript, etc. Allein, daß ich die schon praktisch komplett ausschalten muss, um auf der Humble Bundle Seite mehr als nur einen Hinweis, daß es Cookies und Javascript braucht, zu sehen, ist störend aber tolerabel.

Aber wenn es dann bei vollständig deaktivierten Addons immer noch nicht tut, wirds halt nervig ....

Arno Nym (unregistriert) 8. Dezember 2013 - 12:41 #

Ich hatte neulich genau dieselben Probleme: Zuerst hat die Steam Guard - Verifikation nicht geklappt, so dass ich die Funktion erst vorübergehend im Steam Client abschalten musste. Die entsprechenden Anfrage-Mails kamen übrigens erst nach vollen acht Stunden (!) bei mir an...
Dann konnte ich zwar die diversen Spiele für Steam aktivieren, aber ich musste für jedes einzelne die humble-Site neu laden und die komplette Prozedur durchlaufen, weil ich keinen humble-Account besitze, den ich mit dem Steam-Account verknüpft hätte.
Letzten Endes dauerte die ganze Prozedur beim WB-Bundle über zwei Stunden und hatte dabei noch den Fehler produziert, dass ein oder zwei Spiele in Steam freigeschaltet wurden, aber der Key auf der humble-Site nicht als verbraucht gekennzeichnet wurde.

Ich bin mit dem neuen System EXTREM unzufrieden.

HumbleOpinion (unregistriert) 8. Dezember 2013 - 13:01 #

Da hatte ich ja noch richtig Glück :) 3 keys in 20 Minuten war aber auch das Maximum, was ich zu erdulden bereit war.

Aber genau das mein ich: Webanwendungen über mehrere Sites, Account Logins, etc. sind ein Unding. Technisch machbar, aber wenn jemand zumindest ein bisschen was an den Standard-Einstellungen seines Browsers ändert, um die gröbsten Sicherheitslücken im Netz auszuschalten, wirds spannend :)

Und es sollte ja nicht dem Kunden aufgebürdet werden, heraus zu finden, was er ändern muß, um es zum Funktionieren zu bekommen.

In diesem Fall wirds wohl auf kurz oder lang anwenderfreundlichere Alternativen geben ;)

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34636 - 8. Dezember 2013 - 13:15 #

Das neue system muss ich noch testen, bin bis weihnachten nur mit handy und laptop unterwegs und habe seit anfang november nur gekauft. Vllt. Probiere ich es spaeter mal. Aber selbst wenn es bissi dauert, vorausgesetzt es klappt, sind es zumindest die wirklich guten bundles (wb, daedalic beispielsweise) denke ich doch wert. Man kann ja sein missfallen denen mal schicken und entsprechend die betraege auch senken und/oder anders verteilen. Muss mir mal ein bild machen spaeter.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Action
Arcade
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Boss Baddie
Boss Baddie
05.07.2011
Link
5.7
PC