Battlefield 4: "60 Frames und 64 Spieler wichtiger als 1080p"

PC 360 XOne PS3 PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 297802 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

4. Dezember 2013 - 16:40 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Battlefield 4 ab 10,78 € bei Amazon.de kaufen.

Wie Johan Andersson von Battlefield 4-Entwickler DICE in einem Interview mit Tomshardware.com sagte, hat das schwedische Entwicklerstudio ganz bewusst auf eine native Auflösung des multiplayerlastigen Shooter verzichtet, um die gewünschte Spielerzahl im Online-Modus sowie die angepeilte Framerate zu erreichen:

[...] 64 Spieler zugleich und 60 Frames [pro Sekunde] zu erreichen, war für uns das Wichtigste, weil wir die PC-Spiel-Erfahrung bieten wollten. Und wenn ihr Battlefield spielt, werdet ihr mir zustimmen, dass die aktuelle Spielerfahrung auf den Servern für 64 Spieler, wo jeder irgendwas macht, und dann mit dieser Framerate, stellt einen signifikanten Unterschied zu dem dar, was auf der Current-Gen mit nur 24 Spielern der Fall ist. Die Entscheidung [zugunsten von 64 Spielern und 60 Frames] ermöglicht mehr Spielvarianten – und das war uns das Wichtigste. [...] Sicherlich bedeutete das das auch Kompromissbereitschaft. Unser Spiel läuft mit einer geringeren Auflösung als mit nativen 1080p [die Xbox One-Version läuft nativ in 720p, die PS4-Version nativ in 900p, Anm. d. Red.] Aber unsere Abwägung war richtig [...]

Andersson geht im Interview daneben noch auf viele weitere Fragen ein. Unter anderem auch darauf, ob DICE in Erwägung zieht, bei künftigen Spieleentwicklungen VR-Brillen beziehungsweise -Helme wie Oculus Rift zu unterstützen. Laut Andersson experimentiere man viel damit herum. In manchen Spielen wäre die Technik gut mit der Spielmechanik vereinbar, in anderen weniger. Klar sei laut Andersson, dass die Nutzung eines VR-Geräts die Spielerfahrung auch grundlegend verändern könnte. Bei welchen bekannten Spielen die VR-Technik womöglich bereits ausprobiert wurde, verrät er zwar nicht. Allerdings:

[...] die Vorstellung, mit einem VR-Gerät ein Schlachtfeld einfach nur zu erkunden, ist äußerst verlockend.

Kommt das nächste Battlefield also vielleicht mitsamt VR-Support? Und viel wichtiger: Würdet ihr es dann überhaupt noch spielen wollen?

KikYu0 (unregistriert) 4. Dezember 2013 - 16:43 #

der letzte satz ist mal sowas von fürn arsch.. fast so nervig wie djs die permanent auf ihre facebook seiten hinweisen..

btw, 64 mann server sind nervig.. kleine server machen mir mehr spaß.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3216 - 4. Dezember 2013 - 17:49 #

Geschmacksache; und ggf. auf der Größe der Karte.
Wie hießen die Karten bei Bf3 die so groß waren? Armed Kill?
Jedenfals waren da sogar 64 zu wenig.
Bei close quarters (auch BF3) fand ich ~24 Spieler sehr angenehm.

Jadiger 16 Übertalent - 5091 - 5. Dezember 2013 - 3:58 #

So ein schmarn 64 Spieler sind schon ein ganz andres feeling wie mit 32. Es erden ja nicht umsonst die Conquest Karten verkleinert wenn man mit 32 spielt. Außerdem hat dann fast jeder ein Fahrzeug was einfach langweilig ist. In den China Maps müsstet mit 32 Man echt den Gegener suchen da fehlt einfach dann die Schlachtfeld Action.

Makariel 19 Megatalent - P - 13853 - 4. Dezember 2013 - 17:01 #

Kann man Battlefield 4 inzwischen eigentlich spielen oder gibts noch immer mehr Bugs als Handgranaten?

Toxe 21 Motivator - P - 27996 - 4. Dezember 2013 - 18:04 #

Meine Erfahrung von der PS4 (die sich glaube ich auch mit den anderen Plattformen deckt): Conquest stürzt gerne noch mal ab, gefühlt etwa jede fünfte bis achte Karte. Mit anderen Worten: viel zu oft. Alles andere konnte ich bis jetzt aber problemlos und vor allem stabil spielen.

Ansonsten läuft es eigentlich ziemlich gut, auch wenn es ohne Frage besser sein könnte. Zum Beispiel hatte ich die letzten beiden Abend zur Hauptspielzeit doch relativ viel Rubberbanding beim Sprinten.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23759 - 4. Dezember 2013 - 18:05 #

das kommt so ein bisschen auf deine Hardware an. Ich hab bis auf die Grafikkarte nen identisches Setup vom Kollegen (inkl. Bios-Versionen und Windows Updates) und bei ihm stützt das Ding mit BF hat einen Fehler verursacht, noch immer nach jedem Mapwechsel ab

Makariel 19 Megatalent - P - 13853 - 4. Dezember 2013 - 19:18 #

Machts einen Unterschied ob ATI oder NVidia? Ich hab ATI und hatte in Vergangenheit genug Probleme mit diversen Titeln. Brink z.B. das unter aller Sau aussah, bis 2 Patches und 1 GraKa-Treiber Update ins Land zogen.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 4. Dezember 2013 - 20:04 #

PS4 Version:
Mein Fortschritt in der Kampagne wird nicht gespeichert.
Kann also Singleplayer momentan voll vergessen! Wird höchste Zeit für einen Patch.

Toxe 21 Motivator - P - 27996 - 4. Dezember 2013 - 20:40 #

Komisch, ich hatte es am Wochenende problemlos durchspielen können, von zwei Crashes abgesehen.

Jadiger 16 Übertalent - 5091 - 5. Dezember 2013 - 4:02 #

Am PC läuft es jetzt ohne abstürzte. Hab zumindest gestern bestimmt 5 Stunden gezockt und hatte keine mehr.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21677 - 4. Dezember 2013 - 17:10 #

Eigentlich finde es völlig in Ordnung, auf die Performance zu gehen. Jedoch will man natürlich auch ordentlich Grafik haben. Zumindest in der heutigen ZEit. Früher hat man am liebsten in der kleinsten Ausflösung gespielt, um eine hohe Framerate zu erreichen. Die Zeiten haben sich geändert.

Aiex 16 Übertalent - 4335 - 4. Dezember 2013 - 17:13 #

Für Konsolen die sich über ihre ach so potente Hardware definieren und den PC ausstechen wollen, ist es doch erbärmlich wenn man da überhaupt so eine Entscheidung treffen muss.

Sancta 15 Kenner - 3161 - 4. Dezember 2013 - 17:22 #

klar, weil 400 euro hardware schließlich alles können muss. is klar. Die hätten locker auch eine Über-Konsole für 1000 Euro bauen können, die High-End PCs ähneln. Hätte die dann jemand gekauft?

Maik 20 Gold-Gamer - - 21677 - 4. Dezember 2013 - 17:26 #

Dann hätten wir so einen Fall wie damals beim NeoGeo. Eine echt geile Konsole, aber preislich einfach zu hoch. Deswegen hat sie ein Nischendasein gefristet, während Nintendo und Sega mit deutlich günstigeren Modellen den Markt unter sich aufgeteilt haben. Damals war schon klar, das der Preis eine große Rolle spielt.

Sancta 15 Kenner - 3161 - 4. Dezember 2013 - 17:37 #

Eben. Wer eine High End Maschine will, soll sich den neuesten Mega PC kaufen und das Teil genießen und die Konsolenspieler nicht weiter nerven mit Sprüchen, dass sein PC geilomat ist und 4K kann. Das ist nämlich ähnlich sinnlos und peinlich wie ein Porsche-Fahrer, der einem Kombi-Fahrer an der Tankstelle ungefragt erklärt, welche Beschleunigungswerte sein Auto hat.

Aiex 16 Übertalent - 4335 - 4. Dezember 2013 - 17:43 #

Wer redet von 4k es geht um Full HD. Erst groß tönen PC ist tot und dann sowas.

Sancta 15 Kenner - 3161 - 4. Dezember 2013 - 22:11 #

Du scheinst nicht zu verstehen, um was es mir geht.

Partikelstrom 10 Kommunikator - 357 - 4. Dezember 2013 - 19:14 #

Porsche ist doch mittlerweile etwas für alte Männer. :D Wir unter 50 jährigen würde doch eher die neue Corvette C7 fahren. ;)

Makariel 19 Megatalent - P - 13853 - 4. Dezember 2013 - 19:20 #

Ich bin nach wie vor ein Fan von Ferrari, den 458 z.B. :) aber die C7 würd ich auch nehmen. Porsche ist eher was fürs Rentenalter ;)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 35944 - 4. Dezember 2013 - 19:59 #

Nur die ohne Geschmack.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21677 - 5. Dezember 2013 - 17:27 #

Ich würde lieber den neuen Ford Mustang nehmen.

Grinch 11 Forenversteher - 797 - 4. Dezember 2013 - 19:35 #

Mir gehen diese Vergleiche PC vs Konsole tierisch auf den Keks und man liests ja auch überall womit man es nichtmal ignorieren kann. Ich spiele BF4 auf dem PC und werde irgendwann auf Xbox One umsteigen wenn diese etwas erschwinglicher ist. Ich zocke mittlerweile lieber gechilled auf der Couch mit Pad als verkrampft am Schreibtisch mit Maus+Tastatur.

Toxe 21 Motivator - P - 27996 - 4. Dezember 2013 - 19:51 #

Irgendwer wird gleich vorbeikommen und Dir sagen daß Du das ja alles total falsch siehst und man sehr wohl bequem vor dem PC spielen kann und ja sowieso nicht alle PCs auf Schreibtischen stehen und man ja wohl auch ganz einfach einen PC an den Fernseher im Wohnzimmer anschließen kann und Du sowieso Spaß auf die falsche Weise hast. Zum weiß-der-Geier-wieviel'ten mal. Die Diskussion wird einfach nicht alt. :-)

Partikelstrom 10 Kommunikator - 357 - 4. Dezember 2013 - 22:49 #

Richtig. Ich habe den PC auch am Fernseher angeschlossen. Spart Platz und ist.. "chillig".
Und jetzt kommt der Hammer! :D Ich habe sogar (per Adapter) den XBOX 360 Controller und einen originalen SNES Controller angeschlossen. ^^ ..und während ich das schreibe liege ich wie Jabba the Hut auf dem Sofa.

Sancta 15 Kenner - 3161 - 4. Dezember 2013 - 23:06 #

Ist ja der Wahnsinn, echt jetzt?

Toxe 21 Motivator - P - 27996 - 4. Dezember 2013 - 23:41 #

Die Diskussion wird einfach nicht alt. :-)

Faxenmacher 16 Übertalent - P - 4008 - 5. Dezember 2013 - 6:05 #

Always the hard Way! Den PC in eine Konsole umzumodeln und dabei den PC- PC lassen. Aber he warum nicht, ein Witcher 2 in superschön auf dem TV vom PC aus ist doch grandios, oder nicht? ;)

Sancta 15 Kenner - 3161 - 5. Dezember 2013 - 16:37 #

Die einzigen Spiele, die ich lieber am PC spiele als an einer Konsole, sind die, die man mit Maus und Tastatur spielen MUSS - also WoW, Strategiespiele - oder mit Maus und Tastatur einfach Vorteile haben (Shooter). Da ich aber keine Funkmaus/Tastatur gefunden habe, die auf die Entfernung gute Ergebnisse liefert und ich dann vor dem TV auch einen krummen Rücken bekommen würde, wenn ich am Wohnzimmertisch spielen müsste, habe ich darauf verzichtet, meinen HTPC (der am TV angeschlossen ist) gametauglich zu machen. Also macht für mich persönlich ein PC am TV wenig Sinn, denn ich spiele nunmal am PC nicht gerne mit dem Gamepad.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 5. Dezember 2013 - 1:03 #

Hab gedacht, dass geht erst seit der X1, weil man da den PC an das HDMI IN anklemmen kann und somit die PC-an-TV-Sperre austricksen kann ;)

Ich erinnere mich noch an die lustigen Kommentare zu WiiU oder Jörgs "Mittelklasse PC". Da waren die Konsoleros aber noch ganz dolle sicher, wie schnell doch die NextGen wird, und plötzlich ist die Leistung ja voll Latte..... ;)

McGressive 19 Megatalent - 13833 - 4. Dezember 2013 - 19:39 #

Word! Ich frage mich manchmal echt, was für'n Komplex manche da aufarbeiten, aber so wie ich das sehe, geht den meisten Konsoleros der PC schlichtweg am Arsch vorbei. Im Prinzip kraulen sich die Prollo-PCler mit ihrem Technik-Geblubber doch nur gegenseitig die Eier. Der Rest der Welt schüttelt lachend den Kopf und interessiert sich nicht weiter dafür...

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15049 - 4. Dezember 2013 - 20:36 #

Spiele BF4 zwar am PC, wenns läuft, aber Word!

Sancta 15 Kenner - 3161 - 4. Dezember 2013 - 22:12 #

Kudos! Du hast meine Meinung etwas drastischer formuliert aber genau getroffen.

bykkse (unregistriert) 5. Dezember 2013 - 1:01 #

"Konsoleros" müssen sich ja auch nicht schon seit Jahren mit miesen Konsolenports und Grafik, die hinter den Möglichkeiten zurückbleibt, herumärgern.
Ich bin wahrlich kein fanatischer Angehöriger dieser PC-Herrenrasse, aber direkt beim Launch der Next-Gen-Konsolen zu sehen, dass gleich schon wieder Kompromisse für Features eingegangen werden müssen, die auf dem PC schon länger Standard sind, ist irgendwie entmutigend.
Ich hoffe, dass mit fortschreitender Zeit die Hardware der Konsolen besser ausgereizt werden kann.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 5. Dezember 2013 - 3:51 #

Ist es ein Wunder das der PC nur Ports bekommt, wenn viele Spieler auf einen Steam-Deal warten und bei zu hohen Preisen auch gerne zu Raubkopien greifen? Wer billig haben will, kriegt auch billig. Wird ja schließlich niemand daran gehindert, ein High-End-PC-exklusives Multimillionen-Dollar-Spiel zu programmieren. Chris Roberts versucht es ja momentan und scheint damit auch Erfolg zu haben.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 10045 - 5. Dezember 2013 - 4:24 #

Ach zuerst warens die Raubkopien, jetzt sind die Steam Deals Schuld!? Was ist denn noch alles Schuld!? *Kopfschüttel*

LePatron 12 Trollwächter - 941 - 5. Dezember 2013 - 10:14 #

Hahaha! DAS hab ich mir auch gerade gedacht! :-D

Sancta 15 Kenner - 3161 - 5. Dezember 2013 - 12:33 #

Naja, ganz falsch ist die Aussage aber nicht. Es wird für die Platform entwickelt, bei der man sich am meisten Gewinn erhofft. Und wenn ein "Mehraufwand" für die PC Version sich nicht lohnt, dann lässt man es eben. Das Wettrüsten am PC hat viele Menschen genervt. Die Core-Gamer mit guter Hardware mögen das nicht gerne hören: Ihr seid eine Minderheit! Viele PC Spieler sind froh, dass die Hardwareanforderungen nicht (mehr) so hoch sind. Ohne die Konsolen könnte man nämlich wie früher alls 2 Jahre 300-400 Euro in eine Grafikkarte investieren, um immer ganz oben am Ball zu bleiben.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 10045 - 5. Dezember 2013 - 16:33 #

Die Aussage ist Unsinn, denn Raubkopien sind bei Konsolen weit verbreiteter als auf dem PC. Statistiken der großen Netzwerke belegen das. Und die hohen Spiele-Preise auf Konsolen sind für die Verkaufszahlen auch nicht gerade förderlich.

Hinzu kommt, dass sämtliche PC Verkaufszahlen die dort draußen als Statistik fungieren meist totaler Unsinn sind, weil keine Digitalen Verkäufe dabei etc.

Der Mehraufwand für eine PC Entwicklung ist nicht existent. Entwickeln und Veröffentlichen am PC ist deutlich einfacher, siehe die ganzen Indie Titel.

Die wenigsten bezahlen übrigens 300-400€ für eine Grafikkarte. Der "Sweet-Spot" liegt im 150-250€ Bereich. Und wenn man nicht immer die absoluten Maximal-Einstellungen mit 8xMSAA braucht, reichen die Karten auch länger als 2 Jahre. Full HD mit hohen Details packen - im Gegensatz zu den Konsolen - eben heute auch schon Mittelklasse Karten. Und wer nicht immer die neuesten Top-aktuellen Grafikblender spielen muss, kommt noch länger mit der gleichen Hardware aus.

> Das Wettrüsten am PC hat viele Menschen genervt.

Das sind allesamt Leute, die nicht rechnen können. Das Geld das man am PC für Upgrades steckt holt man durch die viel günstigeren Spiele mehr als wieder rein. Schlussendlich ist man am PC immer günstiger dabei als auf Konsolen.

Sancta 15 Kenner - 3161 - 5. Dezember 2013 - 16:56 #

Niemand schreibt was von Mehraufwand, für den PC zu entwickeln. Ich spreche von dem Mehraufwand, für den PC BESSERE, AUFWENDIGERE Versionen zu entwickeln. Da jammern PC-SPieler doch immer, dass die bösen Konsolen daran schuld seien. Natürlich ist es aufwendig, so zu entwickeln, dass auch ja die neue 1000 Euro GraKa ausgereizt wird. Das machen deshalb nicht viele Firmen.

Deine erste Aussage, dass für Konsolen mehr kopiert wird als für den PC, zweifle ich hier mal entschieden an. Jeder PC kann Kopien abspielen, eine Konsole muss man umbauen, das machen nur Freaks, nicht der Durchschnittskäufer. Ich habe keine Zahlen aber du scheinst ja alles belegen zu können, so absolut wie deine Aussagen sind.

Den letzten Absatz wollte ich fast ignorieren, das ist mir alles zu absurd. Das mag für Leute stimmen, die im Jahr 50 Spiele kaufen und spielen. Soll Leute geben, die kaufen sich vielleicht 5-10 Spiele im Jahr, einige davon sogar gebraucht, sagen wir für 30 Euro. Mag sein, dass man am PC trotzdem 20 Euro spart. Das holt aber kaum die Mehrkosten eines PC wieder rein. Habe mal gelesen, dass ein Konsolenspieler durchschnittlich sogar nur 4-5 Spiele kauft.

Und nochmal zum Mitschreiben: ES GIBT MENSCHEN, DIE SPIELEN LIEBER KONSOLE. Denen geht der PC am Arsch vorbei, selbst wenn er noch so toll ist.

Inwischen nervt mich diesea PC/Konsolen-Thema dermaßen, dass ich ab jetzt gelobe, NICHTS mehr zu posten, was damit zu tun hat. Ab jetzt *luftanhalt*

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 10045 - 6. Dezember 2013 - 5:38 #

Wenn mans richtig macht, entwickelt man für die stärkste Plattform, was unweigerlich der PC ist, und bricht dann auf die schwächeren Plattformen runter.

> Das holt aber kaum die Mehrkosten eines PC
> wieder rein. Habe mal gelesen, dass ein
> Konsolenspieler durchschnittlich sogar nur
> 4-5 Spiele kauft.

300 Euro für einen Office PC + 400€ für eine Konsole.
vs.
700€ für einen Gaming PC.

Welche Mehrkosten!?

> Und nochmal zum Mitschreiben: ES GIBT MENSCHEN,
> DIE SPIELEN LIEBER KONSOLE. Denen geht der PC
> am Arsch vorbei, selbst wenn er noch so toll ist.

Und wo ist nun der Unterschied? Ob ich am TV spiele? Kann ich mit dem PC auch. Moment mal. Sind Konsolen nicht eigentlich ein PC!? *Mindblown*

> Ab jetzt *luftanhalt*

Sofern Du nicht grade Guybrush Threepwood heißt: Die 120 Sekunden guck ich mir an! (Auf 10 Minuten hab ich keine Lust)

Toxe 21 Motivator - P - 27996 - 6. Dezember 2013 - 12:43 #

Ich sag ja: Die Diskussion wird einfach nicht alt. (Nur langweilig.)

bykkse (unregistriert) 5. Dezember 2013 - 14:27 #

Softwarepiraterie ist doch mittlerweile auf beiden Seiten ein Problem, wenn auf dem PC vielleicht auch verbreiteter. Und wenn den Entwicklern Steam-Deals (und etliche andere Sonderangebote auf anderen Plattformen, wie in aktuellen News zu lesen) wirklich ein Dorn im Auge wären, würden sie diese wohl gar nicht erst anbieten. Ist halt Angebot und Nachfrage. Hätte es nie Sonderangebote gegeben, würden Menschen auch nie darauf warten sondern kaufen oder gar nicht kaufen.
Gegen Portierungen an sich spricht ja nichts, nur wenn sie mies gemacht sind. Die Annäherung der Konsolentechnik an PC-Architektur sollte diese aber in Zukunft vereinfachen, hoffe ich zumindest.
Für "normale" Entwickler ist es heutzutage fast schon Pflicht, ihr Spiel für möglichst viele Systeme herauszubringen, weil die Produktionskosten so stark gestiegen sind. Von daher werden Exklusiventwicklungen auch in Zukunft eher die Ausnahme sein (es sei denn sie werden Subventioniert), da mache ich mir keine falschen Hoffnungen und will ich auch gar nicht. Ich will gar keine PC-exklusiven Spiele, weil ich weiß, wie scheiße es ist, Top-Titel nicht für seine Plattform kriegen zu können.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 10045 - 5. Dezember 2013 - 16:35 #

Statistiken aus der Raubkopien-Szene belegen, dass wesentlich mehr Raubkopien für die Konsolen heruntergeladen werden als für den PC.

Und bevor jetzt jemand kommt mit: "Aber es existieren doch mehr Kosolen als Spielefähige PCs da draußen!": Erstens stimmt das nicht und zweitens hat auch nicht jeder Konsolenbesitzer eine "Raubkopien-fähige" Konsole da draußen. Auf dem PC muss man nichts umbauen um Raubkopien zu spielen.

Sancta 15 Kenner - 3161 - 5. Dezember 2013 - 16:58 #

Also hat der PC sogar die Raubkopierdominanz verloren. Bitter bitter. Das Ende ist nah. Schnell noch einen PC kaufen, bevor es keine mehr gibt.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 10045 - 6. Dezember 2013 - 5:40 #

Ja, man kann natürlich alles reininterpretieren, wenn man nur will. Könnte aber auch vielleicht damit zu tun haben, dass viele Leute angesichts von Steam Deals, Humble Bundle etc. auf dem PC gar nicht mehr einen Grund sehen, auf Raubkopien zu setzen!?

Wären Konsolenspiele billiger, könnte man deutlich mehr verkaufen und Raubkopien würden zurück gehen.

Jadiger 16 Übertalent - 5091 - 5. Dezember 2013 - 4:09 #

Dann hätten sie aber nicht im Vorfeld so einen Mist erzählen sollen. Wenn das doch klar ist hier haben einige gemeint das es eben nicht klar ist. Zwecks optierter Spiele kommt da locker an PCs ran waren einige dabei die das wirklich dachten. Dank der Bullshit Pr von beiden Herstellern die einfach gelogen haben nichts anderes ist das. Als das mit Unreal Demo endgültig klar war das da ein gewisser Abstand ist redete man sich raus mit ist noch nicht optimiert.

Sonyboy 12 Trollwächter - 850 - 4. Dezember 2013 - 17:14 #

Also ich habe gestern 3 Stunden Battlefield 4 auf der PS4 gespielt, auf einer Karte stürzte ein Teil eines Hochhauses ein. Das waren 20 Sekunden mit gefühlten 5fps. Und das beste war ich war zu zweit mit Micro, wir konnten uns nur gebrochen unterhalten. So macht das keinen Spaß. ich hoffe das kriegen die im Griff.

Wiisel666 15 Kenner - 2716 - 4. Dezember 2013 - 18:17 #

"60 Frames und 64 Spieler wichtiger als 1080p"

64 Spieler ja, 60 Frames nein imo

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9234 - 4. Dezember 2013 - 18:55 #

Jo das es flüssig läuft ist echt das wichtigste.

Leya 13 Koop-Gamer - 1246 - 4. Dezember 2013 - 19:08 #

Industrie-Vertreter: "Was wollt ihr haben: 1080p oder 64 Spieler oder 60 fps?"

Spiele-Fan: "Warum denn ODER? Ich dachte, das wäre Next-Gen?"

gnoarch 11 Forenversteher - P - 744 - 4. Dezember 2013 - 20:19 #

Aber echt. Da stehen uns ja schöne 5-8 Jahre ins Haus wenn die "next"Gen Konsolen schon heute Performance-mäßig nicht mit mittelklasse-PCs mithalten können.

Früher hatten die Konsolen ja zumindest eine Weile die Nase vorn so dass es erst zur zweiten Lebenshälfte einer Generation schmerzhaft wurde, Konsolenports zu spielen...

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 10045 - 4. Dezember 2013 - 20:49 #

Industrie-Vertreter: "Ja, wenn Du alles willst, hättest statt für 400 oder 500 Euro für eine neue Konsole mit veralteter Hardware lieber das Geld in Deinen PC stecken sollen. Dann hättest alles bekommen. Auch Blut und Morde."

Lewe 16 Übertalent - 4236 - 4. Dezember 2013 - 22:09 #

Das muss jeder für sich wissen und man wird es nie allen recht machen können. Einfach auf PC spielen und nicht auf Konsole ;)

Sancta 15 Kenner - 3161 - 4. Dezember 2013 - 23:08 #

Danke für den Tipp. Werde es mir gleich aufschreiben.

Faxenmacher 16 Übertalent - P - 4008 - 5. Dezember 2013 - 5:29 #

Ah! Wenn ich die PC Erfahrung haben will spiele ich auf dem PC, ihr Honks! ^^ ;)

BAAMMM1 (unregistriert) 5. Dezember 2013 - 3:13 #

Und am Ende muss man sich objektiv doch fragen: Warum bekommt man eine abgespeckte Version, obwohl man grad erst eine neue Konsole gekauft hat.

In den News kann man jetzt schon lesen, das Sony Gewinne mit den Konsolen macht. Aber die Generationen davor hat es ja auch geklappt, dass man sehr gute Hardware (zum Zeitwert) verbaut hat und diese dann subventioniert. Letztendlich gehen diese Gewinne - die sie jetzt schon einfahren - auf die Kosten der Spieler bzw auf das Spielerlebnis.

Jadiger 16 Übertalent - 5091 - 5. Dezember 2013 - 4:15 #

PS: auf China is Rising Maps hab ich über 80 bis 110 Fps in 1080p 4xMsaa mit einer 770.

Imbadin (unregistriert) 5. Dezember 2013 - 9:24 #

BF4 ist so Porno! ich kann kaum glauben das da wem ein COD4-ghost noch mehr Spaß machen kann, unbegreiflich :)

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 94218 - 5. Dezember 2013 - 18:47 #

Liebe neue sogenannte "next-gen" Konsolen, ist die Auflösung zu hoch, seid ihr zu schwach...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit