Dust 514: Neues Update verstärkt Eve-Verbindung

PS3
Bild von Keksus
Keksus 25101 EXP - 21 Motivator,R10,S10,C5,A10,J9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

4. Dezember 2013 - 22:20

Bereits nächste Woche soll Patch 1.7 für Dust 514 (GG-Test: 6.5) erscheinen. Vor Kurzem berichteten wir bereits über die kommenden Fahrzeugänderungen und auch die neuen Waffen, die das Update mit sich bringen wird. Nun hat CCP-Mitarbeiter FoxFour einen Entwicklerblog-Eintrag veröffentlicht, der sich mit einem bisher unbekannten Teil des nächsten Patches beschäftigt: der größeren Verbindung mit Eve Online und damit verbunden den Änderungen am Faction-Warfare-Spielmodus von Dust 514. Die Pläne dieses Updates existieren schon seit Längerem (wir berichteten). Nun wurde jedoch konkret genannt, wie genau die Änderungen letztendlich aussehen werden, die mit dem Update nächste Woche hinzugefügt werden.
Faction Warfare in Dust 514
Wenn ihr in Zukunft den Faction-Warfare-Modus von Dust 514 spielt, werdet ihr am Ende eines Matches zwei Änderungen feststellen. Zum einen werden euch zusätzliche Statistiken präsentiert, die euch zeigen, was genau ihr gerade getan habt. Dafür werden euch verschiedene Fragen beantwortet, wie zum Beispiel: Habt ihr den umkämpften Distrikt erobert? Wie wirkt sich das auf den Gesamtbesitz eurer Fraktion aus? Wie viele Eve-Online-Piloten waren während des Kampfes im System und wie viele Schiffe wurden in CCPs MMORPG in diesem System zerstört, während ihr euch hitzige Gefechte auf dem Boden geliefert habt?

Als zweites wird euch dann auffallen, dass ihr keine ISK (die Spielgeldwährung im Eve-Universum) mehr für den Kampf erhaltet. Stattdessen bekommt ihr in Faction-Warfare-Kämpfen nur noch Loyalitätspunkte für die Fraktion, für die ihr euch in den Kampf gestürzt habt. Diese dürft ihr dann im neuen Loyalitätspunkt-Shop gegen besonders mächtige Ausrüstung einlösen. Dazu zählen nicht nur Gegenstände, die ihr bisher nur für Aurum (die Echtgeldwährung im Eve Universum) erwerben konntet, sondern auch vollkommen neue Items. Diese entsprechen ihren Prototyp-Gegenstücken, haben jedoch niedrigere Anforderungen an die CPU und Energie-Leistung eurer Dropsuit. Ihr könnt also mehr und bessere Gegenstände gleichzeitig ausrüsten. Diese sind dann ausschließlich im Loyalitätspunkt-Shop erhältlich.

Ebenfalls neu ist die Einführung eines Rufsystems. In den Kämpfen erhaltet ihr nun nicht nur die neuen Loyalitätspunkte, sondern auch Ruf bei der Fraktion, für die ihr gekämpft habt. Je mehr Siege ihr einfahrt, umso besser euer Ruf. Dieser wirkt sich dann direkt auf die Loyalitätspunkte aus, die ihr am Ende des Matches erhaltet. Und gleichzeitig werdet ihr auch erst später aus dem Match geworfen, wenn ihr eure Kameraden erschießt. Denn auch das ist neu: In Zukunft wird Friendly-Fire in den Fraktionskämpfen aktiviert sein. Das Spiel zählt mit, wie viel Schaden ihr eurem eigenen Team verursacht und wie oft ihr Team-Mitglieder erschießt. Diese können euch den Team-Kill zwar vergeben, wenn sie das aber nicht tun, könntet ihr aus dem Match geworfen werden. Dies passiert ebenfalls, wenn ihr eurem Team zu viel Schaden zufügt, selbst wenn ihr niemanden tötet. Dies geht einher mit einem Ban aus den Fraktionskämpfen bis zum nächsten Serverdown. In Zukunft solltet ihr also zuerst schauen, wo ihr hinschießt und nicht blindlings drauflos feuern.

Das sind jedoch noch nicht alle Änderungen. Auch das Bergungssystem wurde geändert. Anstatt wie in den normalen Instant-Matches zufällige Items zu erhalten, bekommt jedes Team am Ende des Matches 25% der Items, die beim Feind zerstört wurden. Das entspricht demselben System, das in den Planetary-Conquest-Kämpfen verwendet wird, jedoch mit einer geringeren Anzahl an Items die ihr erhaltet.
Orbitalschläge aus Eve Online
Die letzte Änderung ist Spiel-übergreifend und bezieht sich auf die Orbitalschläge, die ihr von Eve-Online-Spielern erhalten könnt. Bisher waren diese einmal über die NPC-Warbarges verfügbar und einmal über Eve-Spieler an sich. Erste Möglichkeit existiert in Zukunft nur noch bei Instant Matches. Im Faction Warfare und auch im Planetary Conquest seid ihr in Zukunft auf Eve-Spieler angewiesen, wenn ihr die schweren Orbitalschläge nutzen wollt. Und das in mehrerer Hinsicht: Nicht nur sind die Kapselpiloten die Einzigen, die diese Schläge in Zukunft ausführen können, auch sind sie die Einzigen, die sie verdienen können.

Bisher musste euer Squad in Dust 514 eine bestimmte Anzahl von Punkten erreichen und konnte dann einen der Schläge anfordern. Dieses System fällt außerhalb der Instant-Matches in Zukunft weg. Stattdessen müssen die Spieler in CCPs Weltraum-MMORPG einen Satelliten einnehmen. Das dauert, solange sich im Orbit keine Gegner einmischen, drei Minuten. Daraufhin könnt ihr in Dust dann den Orbitalschlag anfordern. Ob er ausgeführt wird, ist jedoch eine andere Sache. Denn erneut darf der Spieler in Eve-Online entscheiden, welcher Orbitalschlag-Anforderung er folgt. Unendlich darf die Unterstützung aus Eve jedoch nicht feuern. Alle drei Minuten kann nur einer der schweren Unterstützungsschläge angefordert werden.

Einen erfolgreichen Orbitalschlag werden die Piloten im Weltall nun auch erkennen. Denn nicht nur werden sie ihrerseits Loyalitätspunkte erhalten. Auch erhalten sie die beliebten Killmails, in denen der Kill detailliert aufgeführt wird: Wer hat den meisten Schaden verursacht und welche Ausrüstung nutzte das Ziel? Auch der Wert der Ausrüstung wird hier aufgelistet. Für jeden getöteten Söldner und jedes zerstörte Fahrzeug wird so eine Mail an den Eve-Spieler gesendet.

Mit all diesen Änderungen will CCP die Faction-Warfare-Kämpfe weiter von den Instant-Matches abgrenzen und beiden einen Nutzen zuteilen. Auch war es dem Entwickler wichtig, einen sogenannten ISK-Sink einzuführen. Also eine Art und Weise, durch die ISK unwiederbringbar verloren werden. Das stellt einen wichtigen Schritt für den spielergesteuerten Markt und entsprechend auch dessen Zusammenlegung mit dem von Eve Online dar. In einem weiteren Entwicklerblog-Eintrag wurden zudem noch einmal alle Änderungen des am 10. Dezember erscheinenden Patches zusammengefasst. Zusätzlich dazu hat der Entwickler auch noch ein Patchlog veröffentlicht, das alle Änderungen im Detail aufzählt.

Novachen 19 Megatalent - 13081 - 4. Dezember 2013 - 22:45 #

Habe es mal die letzten Tage wieder versucht zu spielen.

War beim Großteil der Matches eher hoffnungslos. Jeder mit seinem eigenen Kopf und Teamkollegen lassen sich oft wie die Lemminge abschlachten weil sie stupide immer in die selbe Richtung laufen und immer zum selben Kontrollpunkt. Da kann man am Ende halt mit 30/3 in der Statistik stehen und versuchen soviele Gegner wie möglich auf einen Aufmerksam zu machen und Feuerschutz zu geben... alleine reißt man da entsprechend nichts, wenn sich bis auf vielleicht 2 oder 3 Ausnahmen alle wie Lemminge verhalten.

Ich sollte vielleicht einfach im Weltall bleiben und mein PVP Killing Streak ausbauen :D.

Keksus 21 Motivator - 25101 - 4. Dezember 2013 - 22:48 #

Im Forum kündigen die ersten schon gezieltes griefen an. Schlimmer als CoD-Kiddies. Also ab nächste Woche werden die Leute erstmal alle damit beschäftigt sein sich selbst umzubringen, bis sie sich endlich fertig ausgeweint haben.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21271 - 4. Dezember 2013 - 22:55 #

Eve Valkyrie kann ich mir ebenso wie Eve sparen:
http://www.youtube.com/watch?v=vzOFSSvKfqU
das ist ein simples Arcade Shooting. 1 Billiarde Raketen und Muni...

Keksus 21 Motivator - 25101 - 4. Dezember 2013 - 23:00 #

Weiß nicht was du hast. Sieht gut aus und mehr haben sie auch nicht angekündigt.

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 5. Dezember 2013 - 1:08 #

Valkyrie soll nicht viel mehr als eine Techdemo sein, in 3 Monaten oder so entwickelt. Und dafür sieht man schon mehr Gameplay als bei Star Citizen.

Und wie du von Valkyrie darauf schließt, dir Eve sparen zu können, begreife ich ebenso nicht wirklich. Die beiden Titel haben bis auf das Szenario nichts miteinander zu tun. Darüber hinaus ist gerade Smallscale PvP in EVE mit Sicherheit komplexer als es das in Star Citizen je sein wird. Gibt also eigentlich keinen Grund sich EVE zu sparen, wenn man Fan des Genres ist ;)

Vaedian (unregistriert) 5. Dezember 2013 - 2:26 #

Valkyrie ist zunächst mal eine Techdemo. Sollte daraus wirklich ein Spiel werden, ist es ein eigenständiger Arcade-Shooter, wie du brilliant erkannt hast. Mit EVE wird es da keine Verbindung geben.

Es mag Leute geben, die sowas mögen. Siehe: HAWX.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit