Deathfire: Kickstarter-Endspurt // Vogelperspektive möglich

PC andere
Bild von RoT
RoT 8550 EXP - 17 Shapeshifter,R6,S2,C5,A9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient

3. Dezember 2013 - 8:30 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Die Kickstarter-Kampagne des Egosicht-Rollenspiels Deathfire - Ruins of Nethermore endet in Kürze und benötigt noch mehr als die Hälfte der anvisierten Summe von mindestens 390.000 US-Dollar. Ob die Aktion Erfolg hat, steht somit nicht unter dem besten Stern. Jedoch ist es nicht unmöglich, dass eine Crowdfunding-Kampagne in den letzten Tagen nochmals frischen Wind bekommt und das Ziel erreicht, wie zum Beispiel die vor kurzem erfolgreich beendete Kollekte für The Mandate zeigt.

Bis zum jetzigen Zeitpunkt wurden für Deathfire angesichts des niedrigen Spendenstandes noch keine Stretch Goals bekanntgegeben. Wenn ihr jedoch aufmerksam die Kommentare verfolgt habt, konntet ihr dennoch erfahren, was Guido Henkel (Planescape - Torment, Das Schwarze Auge - Nordlandtrilogie, Spirit of Adventure) und die G3 Studios womöglich noch vorhaben:

Bezüglich der Stretch Goals, bin ich fest davon überzeugt, dass es keine gute Idee ist Stretch Goals verfrüht anzukündigen, genau darum habe ich detaillierte Informationen über diese noch zurückgehalten. Für mich werden sie relevant, wenn das vorhergehende Ziel offensichtlich in Reichweite kommt, aber das ist nicht der Fall, [...]

Jetzt wo das ausgesprochen ist, das erste Stretch Goal was wir im Kopf haben ist das Einbinden von Kämpfen in der Vogelperspektive. Dies würde für Spieler optional sein, also Spieler, welche die Ich-Perspektive bevorzugen, würden immer noch die Möglichkeit haben ihre Kämpfe ohne Veränderung zu spielen. Spieler, die eine eher strategische Übersicht bevorzugen, bietet der Kampf in der Vogelperspektive die Möglichkeit, dies mit den wesentlichen Details zu tun, genau wie wir es damals in der Nordland-Triologie hatten.

Um die nur langsam steigenden Unterstützerzahlen zu erhöhen, wurde kürzlich wieder die Möglichkeit eröffnet, das Spiel als digitalen Download mit Beta-Zugang, exklusiven Forumszugang und Nennung in den Credits für 20 US-Dollar zu erhalten. Diese Möglichkeit wurde von vielen Unterstützern im Kommentarbereich vorgeschlagen und letztendlich von G3 umgesetzt. Alle vorherigen Prämien sind während der Kampagne immer weiter mit Boni ausgestattet worden (wir berichteten) und haben damit weiterhin ihre Berechtigung. So ist die ebenfalls mit 20 US-Dollar dotierte Early-Bird-Prämie mittlerweile mit 14 Zugaben ausgestattet.

Um zu erfahren, ob Deathfire - Ruins of Nethermore auch für euch unterstützenswert ist, könnt ihr euch am besten einen Überblick auf der Kickstarter-Seite verschaffen. Hier bei uns auf GamersGlobal besteht ebenfalls die Möglichkeit über den im Steckbrief vermerkten Link zu stöbern. Wenn ihr generell über Kickstarter mit unseren Usern diskutieren wollt, so tut dies im neu aufgelegten Kickstarter-Sammelthread.

SonkHawk 14 Komm-Experte - 2151 - 3. Dezember 2013 - 8:32 #

Hm, das wird wohl nix mehr... schade eigentlich.

Asderan 14 Komm-Experte - 2321 - 3. Dezember 2013 - 15:04 #

Nee. Find ich nicht schade. Artworks sehen schon nicht interessant aus. Optik & Setting ansonsten 08/15 und ausgelutscht ohne Ende. Da kann man auch gleich Grimrock spielen.

Wer Henkel-Nostalgie will spielt gleich die NLT.

Saphirweapon 16 Übertalent - 4958 - 3. Dezember 2013 - 8:44 #

Als einer der Backer der ersten Stunde muss ich zugestehen, dass leider immer deutlicher wird, was bereits nach einer Woche absehbar war: Das wird nichts mehr. Wo genau die Ursachen liegen ? Aus meiner Sicht an der schnöden Präsentation der ersten Stunde. Das Bild- und Videomaterial was die letzten Tage veröffentlicht wurde, hätte es schon zu Beginn geben müssen, als die Publicity am größten war. Viele werden das Spiel zu dem Zeitpunkt als Dungeon Crawler verkannt haben. Zusammen mit der besagten spröden Präsentation (auch wenn Grafik sicher nicht alles ist, die gezeigten Szenen waren aber sehr langweilig), sicher ein Grund warum Anfangs interessierte auf den Zug dennoch nicht aufgesprungen sind.

Edit:
Sehr interessant im übrigen, wie schnell die News, welche doch eher einen Nischentitel betrifft, zur Top News gemacht wurde. Verglichen mit anderen derzeitigen Meldungen die es nicht zur Top News gebracht haben, bleibt ein komischer Beigeschmack, ob hier nicht Vitamin B im Spiel ist.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15074 - 3. Dezember 2013 - 9:25 #

Zitat:
"Edit:
Sehr interessant im übrigen, wie schnell die News, welche doch eher einen Nischentitel betrifft, zur Top News gemacht wurde. Verglichen mit anderen derzeitigen Meldungen die es nicht zur Top News gebracht haben, bleibt ein komischer Beigeschmack, ob hier nicht Vitamin B im Spiel ist."

Genau! Du wirst über die Steckdose überwacht, und trotzt deinem Alupyramidenhut liest die NSA deine Gedanken.

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4660 - 3. Dezember 2013 - 10:03 #

Ja die Szenen zeigten eher Grafik oder mal ein Monster. Jetzt steht zwar "not a dungeon crawler" mit in der Überschrift, aber mehr Fokus auf die Rollenspielelemente (wie läuft Party-Dialog ab, wie die NPC-Interaktion) hätte vielleicht geholfen bzw. könnte noch helfen.

RoT 17 Shapeshifter - 8550 - 3. Dezember 2013 - 13:03 #

also falls du mich meinst mit vitamin B, kann ich das glatt verneinen kenne jörg (leider) nicht persönlich. falls du auf guido anspieltst, weiss ich das auch nicht. aber es ist doch trotzdem immer ein redaktioneller abwägungsprozess, was als topnews gewertet wird, und was nicht. Vielleicht ist es ja so, dass Jörg und Guido sich schon von früher kennen, schließlich hat guido hier ja auch kürzlich ein detailliertes interview gegeben. ich denke selbst wenn es etwas mit symphathie zu tun hat, ist es ja kein Spieletest, der möglichst "objektiv" ablaufen soll.
mich freut es natürlich, das meine news zur top news gemacht wurde, einfluss nehmen konnte ich darauf allerdings nicht.

AticAtac 14 Komm-Experte - 2127 - 3. Dezember 2013 - 13:36 #

Man kann auch wegen jedem "Scheiss" mekern ...

Dieses Projekt hat Topnews verdient. Ich hoffe, dass dadurch einige neue Backer gefunden werden und das Projekt erfolgreich finanziert wird.

Saphirweapon 16 Übertalent - 4958 - 3. Dezember 2013 - 13:51 #

Was so gleich als Meckern ausgemacht wird. Die Anmerkung sollte lediglich ausdrücken, dass es schon auffällig ist, dass die Deathfire News oft direkt zur Top News werden, obgleich das Interesse (als Indikator mal einzig die Anzahl an Comments genommen) doch eher mittelmäßig ist und News mit mehr Kommentaren der Top-News Status verwehrt bleibt. Da der Platz für Top-News nunmal aber gewissermaßen beschränkt ist, wird somit ein Platz vergeben, den eine potenziell "attraktivere" News nicht einnehmen kann.

Meine Deutung war insofern, dass die Redaktion schon aufgrund der guten Bindung zu Guido Henkel (der ja auch schon im Spieleveteranenpodcast zweimal auftauchte) der News einen Podiumsplatz einräumt, wo normalerweise die Attraktivität nicht ausreichend ist.

Damit ich nicht falsch verstanden werde. Es ist natürlich das gute Recht des Seitenbetreibers nach eigenem Gutdünken zu entscheiden, was er wo und wie veröffentlicht. Aber da Gamersglobal ja gerade auch von den News der User lebt, sollten diese auch dieselben Chancen haben als Top-News veröffentlicht zu werden.

Namen (unregistriert) 3. Dezember 2013 - 14:14 #

User-News haben nie die gleichen Chancen. Was die Redaktion schreibt oder was die Redaktion als wichtig empfindet wurde immer schon direkt top-News und das ist auch gut so.

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14325 - 3. Dezember 2013 - 23:51 #

Guido Henkel hat im Rahmen der Kampagne zahlreiche Interviews gegeben, jeweils ganz unten in den Kickstarter Updates verlinkt. Das jetzt GG anzukreiden ist wirklich seltsam.

RoT 17 Shapeshifter - 8550 - 4. Dezember 2013 - 1:13 #

achso, ich bin doch auch ein ganz einfacher user, ich bin kein teil der redaktion... in meinem fall hab ichs schon 4x geschafft top news zu schreiben, es gibt aber eigentlich genug user die zig top news haben. ich würde jetzt ins blaue tippen, dass gut ein drittel der top news von usern geschrieben wird...

Asderan 14 Komm-Experte - 2321 - 3. Dezember 2013 - 15:06 #

Gibt schlimmeres als sympathische deutsche Entwicklerveteranen dezent zu pushen...

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 4. Dezember 2013 - 0:49 #

Da gabs eindeutig sinnfreiere 'Top News' - ich nenne das ohnehin nicht mehr Top News und normale News sondern nur noch rote News und blaue News.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15074 - 4. Dezember 2013 - 8:53 #

Stimmt, ich nenne sie die linken oder rechten News ;-)

Sonyboy 11 Forenversteher - 722 - 3. Dezember 2013 - 8:45 #

Also ich finde die wollen ein einfach zuviel im Spiel unterbringen.
Der Name Guido Henkel zieht nicht mehr. Das ist sehr schade...

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4660 - 3. Dezember 2013 - 10:08 #

Im Umkehrschluss hieße das, der Erfolg von P:E, WL2 oder T:ToN wäre nur den Namen zu verdanken. Sicherlich auch, aber viele Projekte von unbekannten Teams waren ja auch erfolgreich. Ich denke schon, dass es im Wesentlichen auf die Inhalte/die Präsentation und das ausgelöste Presseecho ankommt.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15074 - 3. Dezember 2013 - 11:01 #

Es kommt auf die finanzielle Größenordnung an. Die erfolgreichen Games hatten auch echte Designer Zugpferde und eine sehr gute Präsentation.
Guido ist bei mittelmäßiger Präsentation halt "nur" für 150.000+ Dollar gut.
Das Konzept find ich gut, sonst hätte ich auch nicht gebacken.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166107 - 3. Dezember 2013 - 15:26 #

Ich finds schade, dass er mit seinem 2. KS-Projekt wiederum nicht die benötigten Backer zusammenbekommt, um das Spiel letztendlich zu realisieren. Interessiert hätte es mich definitiv.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15074 - 3. Dezember 2013 - 16:03 #

Vielleicht klappts beim 3.ten Anlauf, mit überarbeitetem Konzept, einem realistischem Ziel ~ 200.000$ und einer besseren Präsentation.
Ich würde es ihm und seinem Team wünschen.
Und mir auch, für ein gutes Nischengame ;-)

furzklemmer 15 Kenner - 3106 - 3. Dezember 2013 - 17:31 #

200.000 sind halt lächerlich. Davon zahlst du gerade mal 2 Entwickler ein Jahr lang. Der jetzige Betrag ist schon sehr niedrig angesetzt.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15074 - 4. Dezember 2013 - 9:02 #

200.000 für 2 Entwickler? Schau dir mal andere Projekte zum Vergleich an.
Das ist die Summe die meines Erachtens noch realistisch erreichbar für Guido ist. Kickstarter ist ja auch nicht unbedingt eine Vollfinanzierung.

Roland 18 Doppel-Voter - 10797 - 3. Dezember 2013 - 9:53 #

Auch ich habe von der ersten Stunde an das Projekt unterstützt, brachte einigen deutschen Interessenten die Idee einer Prepaid-Kreditkarte nahe, da sie das Projekt unterstützen wollten, doch nicht wussten wie. Guide Henkel hat es drauf (zumindest bei seinen dmaligen Projekten), doch jetzt es ist wie ein Fluch den er zurzeit nicht los wird. Ich finde es sehr schade wenn dieses Projekt an sich keine Chance haben wird. Publicity macht sehr, sehr viel aus... wenn ich bedenke das andere Publisher Millionen für ihre mittelmäßigen Spiele nur ins Marketing stecken :-/

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4660 - 3. Dezember 2013 - 10:10 #

Die Vogelperspektive sollten sie direkt als Kernelement aufnehmen, dann hätte man zu Party-Combat auch gleich was zu zeigen gehabt. Außerdem könnte das noch ein paar Unentschlossene motivieren.

BlueKondor 09 Triple-Talent - 270 - 3. Dezember 2013 - 11:50 #

Dann klappt's halt beim 3 Anlauf :)

Warwick 17 Shapeshifter - 6391 - 3. Dezember 2013 - 11:55 #

Diese Anmerkung zum Stretch-Goal und den Party-Kämpfen aus der Vogelperspektive kommt wohl leider zu spät.

Mega schade, First-Person-Erkundung, taktische Kämpfe aus der Vogelperspektive und das Reisen auf einer großen Karte waren das, wofür Guido durch seine Nordlandtrilogie bekannt geworden ist - und viele hätten wohl genau das von ihm erwartet, quasi ein inoffizieller, vierter Teil der Nordland-Trilogie.

bsinned 17 Shapeshifter - 6828 - 3. Dezember 2013 - 12:14 #

Ich mag Guido Henkel ja echt, aber Deathfire überzeugt mich kein Stück.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14523 - 3. Dezember 2013 - 12:54 #

Ich drück weiter die Daumen, und heut Abend wird vielleicht nochmal die Spende erhöht...
Und Danke an den Newsautor für die Erwähnung des Kickstarter-Threads :)

RoT 17 Shapeshifter - 8550 - 3. Dezember 2013 - 20:45 #

immer wieder gerne, auch wenn ich seit eingigen wochen es nur noch sporadisch reinschaffe, aber du weisst ja, die meisten kickstarter interessierten würdigen deine arbeit dort :)

und auch cool mit der spendenerhöhung, die hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt...

Lacerator 16 Übertalent - 4000 - 3. Dezember 2013 - 13:08 #

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es hier am Ende noch einen nennenswerten Ansturm geben wird.

Auch wenn das ja keine Rolle spielen sollte, finde ich die Optik und das Artdesign teilweise wirklich abschreckend. Allen voran dieser Rattenmensch! Er sieht schlicht und ergreifend albern aus. Aber auch so wirkt von der reinen Grafikqualität über die Charakterbilder bis zu den Reward-Tafeln für die Back-Höhe(!) alles irgendwie billig. Keine Ahnung, ob das eine große Auswirkung auf das Back-Verhalten der Leute hat. Etwas mehr Eyecandy würde vielleicht dafür sorgen, dass manch einer mehr als einen kurzen Blick drauf wirft.

Inso 15 Kenner - P - 3555 - 3. Dezember 2013 - 14:18 #

Ich könnte mir auch vorstellen das er mit dem Timing nicht besonders gut liegt. Viele Projekte sind immer noch in der Mache und die Backer warten auf die Fertigstellung, und ich denke mal das sich Garriots RPG, Wasteland 2 und Co sich hier die Interessenten zu nem großen Teil auch teilen.
Andererseits muss ich dir schon recht geben, das Bild ist ungünstig gewählt um den Leuten den Mund wässerig zu machen. Natürlich ist es schön wenn man so ehrlich wie möglich bei der Ankündigung ist, allerdings belohnen sowas die wenigsten.

Just my two cents 16 Übertalent - 4356 - 3. Dezember 2013 - 15:10 #

Entweder das Timing, die mangelnde Abdeckung durch die US Medien, die aktuelle Mondphase - vielleicht interessiert sich auch ganz einfach kaum jemand so sehr für das Projekt, dass man Henkel mit Dollar bewirft...

Asderan 14 Komm-Experte - 2321 - 3. Dezember 2013 - 15:14 #

Jo. Exakt. + das einfallsloseste Szenario aller Zeiten.

vicbrother (unregistriert) 3. Dezember 2013 - 20:10 #

Meinst du das Känguru mit den Riesenzähnen an den Armen? Ich mag solche Kreaturen in Spielen nicht, sie wirken so amateurhaft und künstlich als "supergefährlich" dargestellt. Eine Welt sollte wie aus einem Guss wirken und dabei auch die Kreaturen natürlich wirken lassen.

Andi Amo 10 Kommunikator - 511 - 3. Dezember 2013 - 14:24 #

Warum das manche Projekte, trotz unbekannten Entwicklern, erfolgreich sind, ist mir ein Rätsel. Rein interesse halber würde ich gerne wissen, was Shigeru Miyamoto bei einem Kickstarter-Projekt einnehmen würde.

Inso 15 Kenner - P - 3555 - 3. Dezember 2013 - 14:42 #

Also bei mir war nen Grund für´s Backen immer die Assoziation: Shadowrun saugern als PnP gespielt, Tim Schäfers Adventures sind legendär, und auf Robert´s SC klebt nen überlebensgroßes Wing Commander-Zeichen was für mich auch nen Wegweiser dargestellt hat, dazu noch nen Rennspiel das mich sehr an das gute alte Daytona erinnert - alles Spiele die ich bis zum Erbrechen rauf und runter gespielt habe, und die mich wirklich in jungen Jahren stark beeinflusst haben. Beim letzteren hat es mir ehrlich gesagt gereicht das der Ersteller wirklich schrieb wie ich über die Spiele dachte, und daher klar war das er es in dem Sinne umsetzen würde. Gutes Gegenbeispiel dazu war BW:Kronos und Battle Isle für iOS: der geistige Nachfolger hatte verstanden was die Leute am Original zu schätzen wussten, undhat das in die Neuzeit gebracht. Das iOS-Spiel hatte sogar Originalprogrammierer, da man aber einfach nur den Namen verwursten wollte ist es halt gnadenlos gefloppt, das "hirnlose" Namensverwursten erkennen gerade die älteren Spieler doch sofort.
Henkels DSA-Spiele waren aus meiner Sicht sicherlich nicht schlecht, haben aber gar nicht so den Stellenwert wie es die anderen Spiele haben die ich unterstützte, und desweiteren hat er es zumindest bei mir auch gar nicht geschafft die Assoziation zu DSA wirklich aufzubauen, bzw mir da klarzumachen das er gute Konzepte weiterentwickeln will.
Gegenfrage: aus welchen Gründen zückst du denn die PayPal-Daten^^

Asderan 14 Komm-Experte - 2321 - 3. Dezember 2013 - 15:09 #

Wenn der einfach noch mal ein Spiel mit der antiquierten Technik von DSA 2 machen würde. Neue Story, Design machen ausgebügelt, ich würde das erste mal was backen...
Aber das millionste Fantasy-Retorten-Spiel braucht kein Mensch. Wenn Nostalgie, dann bitte volles Rohr.

RoT 17 Shapeshifter - 8550 - 3. Dezember 2013 - 20:48 #

das wäre natürlich stimmig und würde mich auch locken, aber ich glaube da muss man im vorfeld schon eiuniges an lizenzen zahlen...

Asderan 14 Komm-Experte - 2321 - 5. Dezember 2013 - 14:17 #

von mir aus auch ohne DSA-Lizenz

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 85955 - 3. Dezember 2013 - 15:23 #

Ich hab gebackt, mehr kann ich nicht tun. Bei Kickstarter und auf hoher See ist man in Gottes Hand... ;)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33725 - 4. Dezember 2013 - 14:07 #

Du könntest deinen Beitrag auf 200.000 € erhöhen, dann dürfte es klappen. ;-)

Elton1977 19 Megatalent - P - 14628 - 3. Dezember 2013 - 19:07 #

Schade, das wird nix werden. So gern ich diesen Titel realisiert gesehen hätte ....
Da hab ich wohl umsonst mitgebacken.

Nagrach 14 Komm-Experte - 2194 - 3. Dezember 2013 - 21:46 #

Hoffentlich verhungerst du nicht. Kannst du noch eine Suppe kochen?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)