Amazon plant Versand mittels unbemannter Drohnen

Bild von Feryn
Feryn 1374 EXP - 13 Koop-Gamer,R4,S2,J6
Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

2. Dezember 2013 - 15:06

Amazon Prime Air nennt sich der vom Online-Versandhaus Amazon jüngst angekündigte Service, der euch eure Pakete in Zukunft mit Hilfe einer unbemannten Drohne nach Hause liefern soll. Wie das englischsprachige Spielemagazin Kotaku berichtet, handele es sich dabei, entgegen vermeintlicher Erwartungen, nicht um einen Aprilscherz. Ein Blick in das von Amazon veröffentlichte FAQ bestätigt diese Aussage. 

Frage: Handelt es sich hierbei um Science-Fiction oder entspricht dies der Realität?
Antwort: Es sieht aus wie Science-Fiction aber es ist Realität. Vom technologischen Standpunkt aus betrachtet, sind wir bereit, diesen Dienst kommerziell zu nutzen, sobald die nötigen Regelungen getroffen wurden. Die Bundesluftfahrtbehörde der Vereinigten Staaten (FAA) arbeitet derzeit an Regeln, die die unbemannte Luftfahrt betreffen.

Die Nutzung unbemannter Drohnen soll es Amazon ermöglichen, Waren innerhalb von 30 Minuten nach Bestellung ausgeliefert zu haben. Zudem hat Amazon ein Video veröffentlicht, das die Bestellung, die Abholung der Ware mittels Drohne und schließlich die erfolgreiche Zustellung zeigt. Ihr könnt es unten eingebunden ansehen.

Bis es soweit sein wird, sollen noch einige Jahre vergehen, so rechne Amazon frühestens 2015 mit den entsprechenden Regelungen der Bundesluftfahrtbehörde. Diese beschäftige sich hauptsächlich damit, die öffentliche Sicherheit zu gewährleisten und auch Amazon betont in diesem Zusammenhang, dass Sicherheit oberste Priorität habe. Der Versandhändler scheint es also ernst zu meinen. Ob es sich dabei um eine Spielerei oder eine ernstzunehmende Entwicklung handelt, bleibt abzuwarten. Wir dürfen gespannt sein.

Video:

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 61345 - 2. Dezember 2013 - 7:18 #

Toll. In der Theorie. Ob es praktisch wirklich umzusetzen ist, wage ich zu bezweifeln.

tvnel 16 Übertalent - 5672 - 2. Dezember 2013 - 8:23 #

Ja, denk ich auch...

Keksus 21 Motivator - 25001 - 2. Dezember 2013 - 8:35 #

Nun, scheinbar ist es das. Ich denke mal da werden sich vor der Ankündigung bereits klügere Köpfe als wir hingesetzt haben um das zu überprüfen.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15070 - 2. Dezember 2013 - 9:18 #

Noch klüger? Glaub ich nicht!

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 2. Dezember 2013 - 13:59 #

Eben! Wir sind hier schließlich auf GamersGlobal! Ich bitte dich... :ugly:

Guardian87 14 Komm-Experte - 2119 - 2. Dezember 2013 - 16:31 #

Da fällt mir nur ein: http://www.youtube.com/watch?v=AYuzbGtj0Uk

McSpain 21 Motivator - 27019 - 2. Dezember 2013 - 8:47 #

In Deutschen Großstädten halte ich das auch für nicht umsetzbar. Aber ich denke der Plan zielt eher in sehr abgelegene Gegenden in den USA. Hier wäre so was für Kurzstrecken auf Nordseeinseln oder Bergdörfer ne Möglichkeit.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 2. Dezember 2013 - 8:58 #

Zumindest bis die ersten auf die Idee kommen diese Dronen als Zielscheiben zu missbrauchen. Und ich garantiere dir: Das wird passieren.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 2. Dezember 2013 - 10:50 #

In Amerika? Niemals... da hat doch niemand eine Waffe.

vicbrother (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 15:15 #

Die braucht man da aber - es gibt da ne Menge wilder Tiere und die Polizei ist meist auch Meilen entfernt vom Geschehen. Aber da viele Europäer Amerika mit NY, LA und SF gleichsetzen und die Probleme "Überflugamerikas" verdrängen, wirkt der Waffenbesitz eben seltsam.

fazzl 13 Koop-Gamer - 1277 - 3. Dezember 2013 - 13:04 #

Mhh das sehe ich aber nicht ganz so.

Man kann da gut wieder den Nachbarn Canada angeben (der eher eine euroaeske Waffenpolitik verfolgt). Niemand wird bestreiten, dass die ebenfalls sehr menschenverlassene ländliche Gegenden haben und trotzdem ist Canada nicht das Land der alltäglichen Bärenüberfälle.

guapo 18 Doppel-Voter - 9877 - 3. Dezember 2013 - 13:14 #

Wg des Vorposters: NY (10%) oder Kalifornien (20%) haben deutlich weniger Waffen als Kanada (26%)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 3. Dezember 2013 - 13:20 #

Wobei das Problem nicht immer die Menge der Waffen sondern die Leichtigkeit der Verfügbarkeit ist.

guapo 18 Doppel-Voter - 9877 - 3. Dezember 2013 - 14:17 #

Die Anzahl (der Waffen) wiederum läßt keine Rückschlüsse auf die Quantität von Straftaten zu. NY ist in der Statistik z.B. sehr weit oben. [Was keinesfalls andeuten soll, dass ich die Waffengesetze in der USA gutheiße]

Larnak 21 Motivator - P - 25531 - 2. Dezember 2013 - 14:31 #

Sagt ja niemand, dass die unbemannten Drohnen auch unbewaffnet sein werden. Irgendwie muss man sich vorm modernen Postkutschenüberfall ja schützen.

Madness (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 15:41 #

In Amerika vielleicht. Ansonsten könnte man die Dinger auch hacken, landen und mit dem Päckchen abhauen. Das wird mit Sicherheit auch passieren. Von vornherein für Sicherheit sorgen, ist für die meisten Firmen ja ein Fremdwort. Die meisten verfahren ja leider nach der Methode: Wird schon nichts passieren! :(

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 9. Dezember 2013 - 17:53 #

Daran musste ich auch denken, ein ppar Jugendliche die sich mit einer Steinschleuder ihre Weihnachtsgeschenke "erjagen". Dann gibt es vielleicht 2 Arten von Schnäppchenjägern :-)

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4660 - 2. Dezember 2013 - 12:33 #

Laut der Meldung auf Heise soll es zuerst in den Großstädten losgehen in ein paar Jahren.

tvnel 16 Übertalent - 5672 - 2. Dezember 2013 - 14:34 #

Großstadt?! ich würde es eher in Dörfern testen, aber naja

vicbrother (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 15:16 #

Eben, wie will man Mietskasernen beliefern? Und der Radius ist auch recht klein. Da muss noch vieles entwickelt werden. Vielleicht wird die Rohrpost ja wiederentdeckt? ;)

monokit 14 Komm-Experte - 2098 - 2. Dezember 2013 - 23:39 #

Geht in Norddeutschland nicht gut. Viel zu windig.

Nagrach 14 Komm-Experte - 2194 - 3. Dezember 2013 - 20:40 #

Und die Möwen und Austerfischer...

Lewe 16 Übertalent - 4236 - 2. Dezember 2013 - 16:57 #

man wirds sehen ;) hahaha

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2083 - 2. Dezember 2013 - 7:23 #

Dönercopter fällt mir dazu ein: www.doenercopter.de

Punisher 19 Megatalent - P - 13365 - 2. Dezember 2013 - 7:23 #

Hehe... ich stell mir grad vor, wie sich irgendwelche durchgeknallten Amis die Drone, die den Fernseher für den Nachbarn liefert, mit der Scharfschützengewehr vom Himmel holen... oder irgendwelche Spinner mit Aluhütchen mit dem Luftgewehr gegen die Alien-Invasion vorgehen...

wolverine 16 Übertalent - P - 4218 - 2. Dezember 2013 - 8:25 #

*lol* Made my (Mon)day...^^

Feryn 13 Koop-Gamer - 1374 - 2. Dezember 2013 - 9:40 #

Habe hier vor Lachen auch gerade kurz auf mich aufmerksam gemacht.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14523 - 2. Dezember 2013 - 7:37 #

Hmmm, irgendwie ja schon cool. Aber wie hoch da wohl der Versandkostenaufschlag ausfällt? Prime an sich kostet ja 20(?) € im Monat extra, Prime Air dann... 100?

Lars 17 Shapeshifter - P - 6050 - 2. Dezember 2013 - 7:52 #

Prime kostet derzeit € 29,- im Jahr. Wenn man oft genug Ärger mit den Lieferungen hat (bei mir meist, wenn Hermes liefert), gibt es auch mal Gratismonate... ;-)

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14523 - 2. Dezember 2013 - 10:18 #

Uih, okay, Danke für den Hinweis. Hatte nur im Augenwinkel ab und zu die Werbung gesehen, und zumindest die 2 hab ich ja richtig erkannt ^^ Hmm... für 29€ im Jahr ist es ja doch recht günstig, wenn man viel bestellt...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 2. Dezember 2013 - 10:25 #

Vor allem, weil du in der Verwandschaft noch ein paar Prime-Accounts gratis verteilen darfst. Wenn man sich das teilt wirds sehr preiswert.

J.C. (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 10:30 #

Es wirkt aber auch schon recht dekadent Druckerpapier oder zwei Batterien für drei Euro per Express am nächsten Tag geliefert zu bekommen. Nicht, dass ich etwas auszusetzen hätte... :D

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 2. Dezember 2013 - 10:30 #

Den Kleinkram bekommst du mittlerweile nicht mehr per Prime. Das Zeug läuft seit einiger Zeit im "Plus-Programm":

Dieser Artikel ist verfügbar dank des neuen Plus Programmes
Das Plus Programm ermöglicht es niedrigpreisige Artikel bei Amazon zu bestellen, für die ein Einzelversand sonst nicht wirtschaftlich wäre. Die Artikel werden nur versandt, wenn der Gesamtbestellwert mindestens EUR 20 beträgt. Die Lieferung erfolgt versandkostenfrei.

J.C. (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 10:36 #

Ich habe letzte Woche erst ein 5-Pack Knopfzellen für 5 Euro bestellt, das Packet ist aber verloren gegangen (erstes Mal in 10 Jahren) - war wohl zu klein. :D
Aber du hast schon recht, seit dem Plus Programm sind viel weniger billige Dinge mit Prime versendbar.

Madness (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 15:45 #

Vielleicht kommt es ja noch. Ist mir letztes Jahr auch mal passiert. War lustig die DHL-Verfolgung zu beobachten :D. Nach über 3 Wochen ist es dann bei mir aufgeschlagen. Ging dann zurück an Amazon, da sie inzwischen schon eine Ersatzlieferung geschickt hatten.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20615 - 2. Dezember 2013 - 10:32 #

Mein Haus, mein Boot, meine persönliche Amazondrohne...

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73381 - 2. Dezember 2013 - 12:17 #

Da bleibe ich lieber bei meiner kostenlosen Methode von 24h: Ist die Ware am Lager wird vormittags bestellt, abends geht sie raus und ich hab sie am nächsten Tag (sogar meist morgens) im Büro. Ganz ohne dazu zu bezahlen ;).

guapo 18 Doppel-Voter - 9877 - 2. Dezember 2013 - 12:32 #

Hat diese Tage auch wieder ganz wunderbar geklappt - obwohl es Medienberichte zu Streiks gab - von denen habe ich nichts mitbekommen.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 2. Dezember 2013 - 13:16 #

Ja. Ich hab auch meine Bestellung von Freitag Abend heute morgen ohne Probleme bekommen.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18954 - 2. Dezember 2013 - 7:53 #

Prime kostet in Deutschland 29€ pro Jahr.

tvnel 16 Übertalent - 5672 - 2. Dezember 2013 - 12:27 #

ja und wie wollen sie damit ne drohne finanzieren?? ich glaub, dass es sich finanziell 'noch' nicht rentieren würde. Ist zwar ganz nett die Idee, aber eher unglaubwürdig

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 2. Dezember 2013 - 12:30 #

Wer sagt denn, dass die Drohne umsonst zu dir fliegt? Oder per Prime finanziert wird? Entweder bieten sie eine teure "Over-Air-Prime"-Option oder der 30-Minuten-Versand kostet jedes mal deutlich mehr als Standard.

vicbrother (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 15:21 #

Die Technologie wird sicherlich vom Pentagon finanziert :)

Amazon macht mit dem Drohnenprogramm nur druck auf die Transportunternehmen - außer UPS kannst du die nämlich alle vergessen. UPS kommt sogar doppelt am Tag, sagt gleich wann sie am nächsten Tag kommen oder du rufst an und der Fahrer kommt in deinem Zeitfenster. Das nenne ich Service.

guapo 18 Doppel-Voter - 9877 - 2. Dezember 2013 - 15:42 #

in one word: FedEx

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 2. Dezember 2013 - 7:53 #

"Tragischer Unfall: Rentnerin von X-Box One erschlagen"...

Pomme 16 Übertalent - P - 5955 - 2. Dezember 2013 - 9:03 #

Da bekommen "Killerspiele" eine völlig neue Bedeutung!

Feryn 13 Koop-Gamer - 1374 - 2. Dezember 2013 - 9:42 #

Und noch so ein wundervoller Kommentar. Ihr versüßt mir den Morgen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20615 - 2. Dezember 2013 - 10:02 #

In dem Fall sollte eher der Begriff "Killerkonsolen" medienpräsent werden ;)

Barkeeper 16 Übertalent - 4226 - 3. Dezember 2013 - 0:44 #

Mir fällt da eher die Aussage "It's a killerdisc!" ein.
Aber k.a. mehr wo die herkommt.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 3. Dezember 2013 - 17:18 #

Vielleicht ursprünglich aus Tron? :D.

guapo 18 Doppel-Voter - 9877 - 3. Dezember 2013 - 18:21 #

Frontlader-Slot-In-Laufwerke?

Nagrach 14 Komm-Experte - 2194 - 3. Dezember 2013 - 20:41 #

"Chinesischer Staatschef von Amazon Paket erschlagen!"

Voodoo 11 Forenversteher - 773 - 2. Dezember 2013 - 7:56 #

Amazon Prime kostet 29€ im Jahr, nicht Monat! Das Halbwissen in Kommentaren ist immer schrecklich :)

Und sollte es genehmigt werden, schätze ich nicht, dass es sonderlich teurer sein dürfte, als normaler Versand. Wenn man weiß, was beim normalen Versand alles dahinter steckt: Subunternehmer (die Fahrer sind häufig bei einer anderen Firma angestellt und fahren nur für DPD usw aus), der Fahrer selbst, Benzinkosten, Zeit zum Packen des Fahrzeugs usw... Dies alles würde dann weg fallen.

Ob das alles in Ballungsgebieten nach jetzigem Stand der Technik überhaupt möglich ist und ob ich es möchte, dass hier ständig hochfrequenzielles Summen zu hören ist, das steht auf einem anderen Papier.

bam 15 Kenner - 2757 - 2. Dezember 2013 - 8:18 #

Die Kosten pro Paket sind im normalen Versand minimal. Schließlich wird nicht nur ein Paket transportiert, umgeladen usw. sondern eine Vielzahl. Ein wie hier dargestellter Einzeltransport dürfte ein vielfaches der Kosten verursachen und entsprechend teuer sein.

Die Anwendung solcher Drohnen dürfte noch viele Jahrzehnte entfernt sein. Heutzutage ist sowas undenkbar, vor allem in Städten. Davon abgesehen ist es höchst unpraktisch Pakete vor der Tür abgelegt zu bekommen, da müsste es schon extra Lieferkästen für so einen Versand geben, der die Pakete schützt.

Ist ein nettes Konzept, aber wirklich etwas was man in allzu naher Zukunft nicht sehen wird.

Voodoo 11 Forenversteher - 773 - 2. Dezember 2013 - 11:16 #

Ich habe 10 Jahre als Entwickler in einem großen Paketdienst gearbeitet und die Kosten sind so hoch, dass der Paketdienst in vielen Fällen nur 1-4 Cent pro Paket verdient. Die geringen Kosten werden also überschätzt.

Dennoch bin ich deiner Meinung, dass es absolut nicht funktionieren kann, Pakete einfach irgendwo abzuladen. Die Diebe würden sich darüber natürlich riesig freuen.

Des weiteren wird es nur bei einem sehr geringen Teil der Waren möglich sein. Begrenzend ist natürlich die Größe und zum anderen muss es in der Nähe des Kunden vorrätig sein. Wird wohl kaum von Hamburg eine Drohne nach Stuttgart fliegen, um ein einzelnes Paket auszuliefern.

Das Konzept wird wie du geschrieben hast, noch viele Jahrzehnte in der Schublade verbringen.

Larnak 21 Motivator - P - 25531 - 2. Dezember 2013 - 14:38 #

Naja, auf dem Land mag das noch funktionieren. Bei meinen Eltern werden die Pakete von der Post momentan einfach hinten auf die Terrasse gestellt, wenn vorn niemand öffnet (natürlich mit Genehmigung, "einfach so" macht die Post das nicht), das könnte die Drohne dann natürlich auch tun. Aber wenn ich mir vorstelle, dass mein Paket hier in der Stadt einfach vor dem Haus direkt an der Bushaltestelle abgelegt würde ... Ich weiß nicht, ich glaube, das läge dort tatsächlich nicht besonders lang.

Man könnte auf den Dächern Amazon-Landeplattformen aufbauen :)

Madness (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 15:48 #

Hmmm... Ein Amazon-Landespot hätte schonwas :)

Hohlfrucht 14 Komm-Experte - 2671 - 2. Dezember 2013 - 16:47 #

Ich wohne seit einigen Jahren auf dem Land und die Post macht das hier genau so. Allerdings hat uns nie Jemand um Erlaubnis gefragt und wir haben auch nie eine Genehmigung erteilt. Die haben nur einfach keine Lust die 100 Stufen zum Haus (am Hang gelegen) zweimal hoch zu laufen.

dopamin85 11 Forenversteher - 797 - 2. Dezember 2013 - 8:05 #

... bei Einfamilienhäusern die einzeln im Grünen stehen mag das ja alles funzen, aber wie es wohl in einer City, bei Miets-/Mehrfamilienhäusern aussieht ??? Da könnte ich mir eine Zustellung schwierig vorstellen. Entweder die Drohne kann selbstständig die Klingel des Empfängers finden und betätigen, oder sie hat ein Megaphon angebaut, um ihn laut zu rufen :D

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 2. Dezember 2013 - 8:18 #

Auf dem Land wird es das wegen der Reichweite wohl so schnell nicht geben. Amazon wird kaum alle 50Km ein Logistikzentrum unterhalten wollen. In Ballungsgebieten, wo man innerhalb weniger Km Millionen Menschen erreichen kann, macht so was eher Sinn.
Klingeln muss die Drohne nicht, das wird sich via Handy lösen lassen.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 2. Dezember 2013 - 9:13 #

Och, eine Drohne mit ausfahrbarem Teleskopärmchen, welche die Klingel drückt und "Ihr Amazon-Paket ist da" in die Gegensprechanlage brüllt, wäre doch niedlich... Wahrscheinlich hat die dann auch nen Schlitz auf dem Rücken, wo man die 5 Euro "Ab-18-Strafgebühr" reinstecken kann.^^

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 2. Dezember 2013 - 10:50 #

In Ballungsgebieten fliegen die Teile aber auch andauernd gegen Straßenlampen. Und wenn sie es bis zum Landeanflug schaffen, dann erwischt es halt Omi, den Müllmann oder den Briefträger. ;)

Das Ganze ist doch bloße Spinnerei. Da können sie auch gleich mit Zeppelinen ausliefern und kleine Fallschirme an die Päckchen binden.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 2. Dezember 2013 - 8:12 #

Hoffentlich arbeiten die Dinger autark, sonst dürfte eine Amazon-Kaper-App nicht lange auf sich warten lassen. ;)

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 2. Dezember 2013 - 8:17 #

Klingt interessant. Aber warum ist das als eSport getagt?

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23149 - 2. Dezember 2013 - 8:36 #

Vielleicht kann man ja Wettrennen mit den Drohnen veranstalten. ^^

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 2. Dezember 2013 - 9:15 #

Moordrohne! :)

Feryn 13 Koop-Gamer - 1374 - 2. Dezember 2013 - 9:45 #

Oh, vielen Dank für den Hinweis.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 2. Dezember 2013 - 11:22 #

Gerne :)

marshel87 16 Übertalent - 5581 - 2. Dezember 2013 - 8:24 #

Was die wohl an maximaler Traglast haben? Ich denke bei einer Konsole wird das schon eng...?

Und wie das in großstädten oder einfachen Mehrfamilienhäusern laufen soll frag ich mich auch. Eventuell steht in den AGBs irgendwo was von wegen, dass man vor der Tür warten muss, da das Paket als zugestellt gilt, sobald es vor der Haustür liegt. Vermutlich ähnlich wie als wenn man bei der Post dem Postboten diesen Wisch unterschreibt, dass er das Paket an einem vereinbarten Ort (Garage, Pavillion...) abstellen darf - stellt er es jedoch da hin und jemand klaut es, dann ist es mein Problem und nicht das der Post

Saphirweapon 16 Übertalent - 4958 - 2. Dezember 2013 - 8:31 #

In anderen Artikeln ist von 2.5 KG die Rede als maximale Traglast

Saphirweapon 16 Übertalent - 4958 - 2. Dezember 2013 - 8:30 #

Bei jeder Bestellung freut man sich also zusätzlich über eine Amazon Verpackungsbox, da die Drohne diese kaum wieder mitnehmen können wird.

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 2. Dezember 2013 - 8:42 #

Die Lieferung an Endkunden halte ich aufgrund von Piraterieüberfällen für unmöglich.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 2. Dezember 2013 - 8:50 #

Habe grade ein herrliches Bild von "Raubkopierern" vor mir die mit Luftgewehren und Steinen Jagd auf Amazondronen machen. :)

Dann sind die Dinger halt bewaffnet. Zur Selbstverteidigung. Ich hab mehr Angst davor von defekten Hermes-Drohnen erschlagen zu werden.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 2. Dezember 2013 - 8:54 #

Wieso? Hermes tut doch immer nur so als würden sie kommen. Also passiert da auch nix.

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 2. Dezember 2013 - 10:08 #

Hermes müsste sich dann in Ikarus umbenennen.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21480 - 2. Dezember 2013 - 10:11 #

Der ist aber abgestürzt. :( Welcher griechische Gott ist denn eine Mischung aus Hermes und Ikarus? Der sollte dann als Name passen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 2. Dezember 2013 - 10:13 #

Abgestürzt passt doch bei Hermes..

McSpain 21 Motivator - 27019 - 2. Dezember 2013 - 11:00 #

Aber nur weil er sehr Sonne zu nah kam.

Gibt's ne Sagengestallt die Blind ist und sich immer verläuft?

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58764 - 2. Dezember 2013 - 11:04 #

Das mit der Sonne war aber eben jener Ikarus.

Was ihr alle für ein Problem mit Hermes hat. Die sind bei mir in letzter Zeit zuverlässiger als DHL.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 2. Dezember 2013 - 11:20 #

Wohnst du im Mirror-Universe? ^^

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58764 - 2. Dezember 2013 - 13:58 #

Weiß auch nicht, was da los ist. Früher war Hermes bei mir auch schrecklich, aber seitdem da mal der Fahrer gewechselt wurde klappt das immer hervorragend.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 4. Dezember 2013 - 19:14 #

Und heute liefert mir Hermes etwas pünktlich aus. Unglaublich. O_O

Nagrach 14 Komm-Experte - 2194 - 4. Dezember 2013 - 20:23 #

Der Hermes bote ist hier sogar der einzige der Sich die Mühe macht meine Wohnung zu suchen. Die DHL Typen benachrichten mich meist nichtmal das sie das PAket beim Nachbarn abgegeben haben, wenns nicht die Sendungsverfolgung gäbe würd ich bis heute auf meine CPU warten -.-

Madness (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 15:58 #

Ist bei mir inzwischen auch so. Hermes war anfangs echt eine Katastrophe. Kaputte/beschädigte Pakete lagen bei 80%. Aber inzwischen klappt das ganz ordentlich. Einzig an Zustellungszeitfenster müssen wir noch arbeiten. Wenn etwas mit DHL kommt, dann weiß ich das garantiert zwischen 10-11 da ist. Bei Hermes schwankt das noch zwischen 11-20 Uhr :(. Aber dafür kommen die Pakete ordentlich ohne Schäden an.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 2. Dezember 2013 - 11:56 #

Ich hatte auch immer schlechte Erfahrungen mit Hermes. Bis dann einmal ein Paket pünktlich kam und ich sogar am Tag danach angerufen wurde, ob denn mit der Lieferung alles okay wäre. Seitdem hab ich aber nie wieder mit Hermes bestellt... das war mir zu gruselig. :D

floppi 22 AAA-Gamer - - 32617 - 2. Dezember 2013 - 21:32 #

Hatte bis vor Kurzem auch keine Probleme mit Hermes, außer, dass sie regelmäßig einen Tag länger brauchen als DHL. Jetzt haben wir eine neue Götterbotin. Szenerie letzte Woche:

- Haustür klingelt
- Ich stehe gerade an der Tür und gehe innerhalb 10 Sekunden runter und öffne die Tür
- Götterbotin "schmeißt" mir ein Amazon-Paket ins Gesicht und kommentiert: "Das hat aber ganz schön lange gedauert"
- Ich perplex: "Moment mal, was hat denn lange gedauert? Was soll das denn jetzt?"
- Götterbotin: "Ich habe vor Minuten geklingelt, wollte jetzt das Paket beim Nachbarn abgeben und habe sie oben herumlaufen sehen und erneut geklingelt."
- Ich: "Ich bin schon eine ganze Weile da, wo haben sie denn geklingelt? Übrigens, das Paket ist gar nicht für mich sondern für den Untermieter."
- Götterbotin: "Da draußen habe ich geklingelt, am Gartentor."
- Ich: "Das ist der Untermieter und der ist nicht da, kein Wunder, dass ich dann nicht komme. Ich nehme das Paket trotzdem an und hoffe sie sind nächstes mal etwas freundlicher."
- Götterbotin: "Jaja, passt schon." .. Dreht sich rum und geht.

...

Am Samstag: Sie klingelt jetzt grundsätzlich bei mir und meinen Untermietern, egal für wen das Paket ist. Keine Entschuldigung, kein nix.

...

Eine Weile schon her: Ich habe einen Ablageort für Hermes vereinbart, ein kleines Mülltonnenhäuschen am Gartentor, das immer leer ist und nur zum Sammeln von gelben Säcken dient. Ich erwarte ein Paket, das laut Paketverfolgung per Hermes bereits ausgeliefert wurde. Weder eine Benachrichtigungskarte war im Briefkasten, noch ein Paket im Mülltonnenhäuschen. Ein Rückruf bei Hermes brachte die Aussage: "Am vereinbarten Ablageort abgelegt, sollte es dort nicht mehr sein, wurde es wohl geklaut."

Gefunden habe ich es in der Papiertonne des Nachbarn ....

Wäre ich nicht zu Hause gewesen, was in meinem Job schon häufiger mal vorkommt, und wäre Papiertonnenabholung gewesen, das Paket wäre futsch gewesen, da dann meine Nachbarn die Mülltonne rausstellen.

Null Probleme mit DHL, viele Probleme mit Hermes. Diese Beobachtung beruht auf vier Wohnorte mit verschiedenen und wechselnden Post-/Götterboten.

guapo 18 Doppel-Voter - 9877 - 2. Dezember 2013 - 21:46 #

Das sind die Erfahrungen, wo man sich wünscht, den Logistiker beim Kauf mitauswählen zu können.

Noodles 21 Motivator - P - 30107 - 4. Dezember 2013 - 20:06 #

Mein Vater hat auch nur schlechte Erfahrungen mit Hermes gemacht, da hat er sich dann mal direkt bei Amazon deswegen beschwert, nun bekommt er alles nur noch per DHL geliefert.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32617 - 4. Dezember 2013 - 21:55 #

Das ist in der Tat eine gute Idee. Beim nächsten Vorkommnis werde ich das mal probieren. Gott sei Dank kommt schon der Großteil mit DHL.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 4. Dezember 2013 - 22:03 #

Diese Beschwerde habe ich mal bei Amazon gemacht und bekomme seitdem alles per DHL. Meine Freundin (gleiche Adresse, gleiche Beschwerde, letzte Woche am gleichen Tag bestellt) bekommt trotzdem weiterhin immer Hermes zugeteilt. Auf ihre Beschwerde wurde nur gesagt: Wer zwingend DHL will muss entweder Prime nutzen oder zu einer Packstation schicken. Das meine Beschwerde gefruchtet hat schreibe ich mal dem längeren bestehen des Accounts und des höheren Umsatzes zu. ;)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 4. Dezember 2013 - 23:08 #

Und dann ist es sogar eine Lüge: Auch bei Prime wird mit Hermes geliefert. Overnight-Sachen per UPS ganz oft, Standardzeug aber sehr oft mit Hermes. Und das, obwohl wir uns aufgrund eines Zwischenfalls schon sehr massiv darüber beklagt haben. Immerhin arbeitet die Spedition, die damals unsere Geschirrfee(tm) geklaut hat, nicht mehr für Amazon..

floppi 22 AAA-Gamer - - 32617 - 4. Dezember 2013 - 23:15 #

Prime nutze ich, wird auch per Hermes geliefert. DHL, Hermes und UPS hatte ich bisher bei Prime.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 5. Dezember 2013 - 10:38 #

Okay. War das vielleicht am Anfang noch so? Diese Beschwerden von uns waren gemacht worden als Amazon anfingt mit Hermes zu arbeiten.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20615 - 5. Dezember 2013 - 16:28 #

Also ich habe auch Prime, bekomme aber auch aktuell nicht nur von DHL, sondern auch von Hermes geliefert. Kann aber auch nix Negatives sagen, bisher kamen die Bestellungen auch über Hermes pünktlich (bis auf eine Ausnahme).

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 2. Dezember 2013 - 10:56 #

Deswegen ja

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23149 - 2. Dezember 2013 - 12:23 #

Das Teil hat bestimmt einige eingebaute Kameras und kann per Mobilfunk den Überfall melden. Die meisten Leute bestellen bei Amazon nur Bücher, Blu-Rays oder andere Dinge unter 50 Euro. Dafür eine Vorstrafe riskieren und Amazon 10.000 Euro für die Drohne zu schulden? Das lohnt sich nicht.

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 2. Dezember 2013 - 13:13 #

Ich bezweifle dass man damit hauptsächlich Billigartikel bestellen wird. Das lohnt sich doch gar nicht.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23149 - 2. Dezember 2013 - 13:16 #

Man zahlt Amazon Prime ja ein mal im Jahr und nicht pro Lieferung.

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 2. Dezember 2013 - 13:20 #

Kann ich mir nicht vorstellen, dass es sich für Amazon rechnet, wenn es nicht teurer wird oder mit Mindestbestellwert.

Madness (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 16:00 #

Ist aber so. Keine Ahnung, wie sich das für Amazon rechnet :)

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 2. Dezember 2013 - 16:08 #

Kosten wurden von Amazon nicht bekanntgegeben und da es PrimeAir heißt wird es mit Sicherheit ein anderer Tarif sein.

Madness (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 16:13 #

Hae? Green Yoshi spricht von "Amazon Prime". Das PrimeAir in jedem Fall erstmal teurer wird ist klar.

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 2. Dezember 2013 - 16:24 #

Hier geht's um die Lieferung per Drohne!

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 2. Dezember 2013 - 8:55 #

Oh das will ich hier auch! :)
Bei unserem Hochhaus könnte die Drohne ganz gemütlich auf unserem Balkon landen. :D

Weepel 16 Übertalent - 4175 - 2. Dezember 2013 - 8:59 #

Findet bei der nächsten Konsolengeneration der Kampf um Launchkonsolen nicht mehr bei Medimarkt statt sondern in der Luft? Bewaffnete Drohnen mit 'ner kleinen Extragebühr?

J.C. (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 9:03 #

Ist das nichr viel zu sehr witterungsabhängig um als premium Expressservice genutzt werden zu können?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 2. Dezember 2013 - 9:14 #

Oh ja, bei den Windgeschwindigkeiten hier wäre so eine Drohne selbst bei gutem Wetter stark herausgefordert. Stell ich mir lustig vor - drei Meter vor, vier zurück und einen zur Seite :D .

Maik 20 Gold-Gamer - - 21480 - 2. Dezember 2013 - 9:36 #

Solche Verhältnisse sind der Supergau für die Navigationssoftware. Wäre mal echt gespannt, wo die Drohne am Ende rauskommen wird. :)

Skeptiker (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 9:58 #

Ihr Paket ist jetzt abholbereit, die Drohne befindet sich in Windrichtung nur 7 Kilometer von Ihrer Haustür entfernt. Bitte bringen sie außerdem fuenf Liter Methanol als Treibstoff mit und betanken Sie die gestrandete Drohne, da sonst eine Strafzahlung gemäß den AGBs droht.

Larnak 21 Motivator - P - 25531 - 2. Dezember 2013 - 14:42 #

Und die Drohne piept dann ganz kläglich, wenn man sich ihr nähert :D

Piep ...

Piep ...

Piep ...

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61241 - 2. Dezember 2013 - 9:39 #

Wie hoch wird die Verlustquote sein, 75 % ?

SirVival 16 Übertalent - P - 4448 - 2. Dezember 2013 - 9:57 #

Also bei uns hier auf dem Land ca. 95%. Die restlichen 5% komme durch da die Bauern schon zu alt sind und nicht mehr schnell genug mit der Schrotflinte sind...

tvnel 16 Übertalent - 5672 - 2. Dezember 2013 - 12:29 #

haha xD aber ernsthaft, das wird echt gegen 90% gehen

BriBraMuc 14 Komm-Experte - 2322 - 2. Dezember 2013 - 9:55 #

Damit wäre Missbrauch ja Tür und Tor geöffnet... have fun!

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 2. Dezember 2013 - 10:00 #

Die hübschen Plastikboxen muss man dann wahrscheinlich auf eigene Kosten per Paketdienst zurücksenden oder? :P

Larnak 21 Motivator - P - 25531 - 2. Dezember 2013 - 14:43 #

Ich bin mir sicher, dass Amazon da schon noch was einfällt, wie sie die Boxen wegrationalisieren können. Die sind bei Verpackungen ja eigentlich immer recht einfallsreich ..

Vincent_Lynx 06 Bewerter - 50 - 2. Dezember 2013 - 10:11 #

Hm. Und die gelben Platikboxen darf man behalten oder muss man die dann zurückschicken ? Per Post oder per Heli ? :-))

Red Dox 16 Übertalent - 4110 - 2. Dezember 2013 - 10:22 #

Für den ersten April ist verdammt mieses Wetter draußen.

tvnel 16 Übertalent - 5672 - 2. Dezember 2013 - 12:30 #

haha xD

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16663 - 2. Dezember 2013 - 10:30 #

Wir leben echt in der Zukunft, ein Zeitreisender aus den 80ern wäre wohl tief beeindruckt. Ich fange schonmal an, Munition zu horten, für den Tag, an dem die Dinger sich gegen uns wenden. ;)

Madness (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 16:25 #

Hae? Wieso Zeitreisender? Ich habe die 80er mitgemacht, und bin tief beeindruckt, auch ohne Zeitmaschine. Aber Zeitreisen hätte schon was.

Ach verdammt! Wo habe ich den zuletzt meine Tardis geparkt? :D

Madness (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 16:26 #

Nein, komm mir jetzt nicht mit dem Delorian. Der Flux-Kompensator ist defekt ;P

erasure1971 14 Komm-Experte - 2077 - 2. Dezember 2013 - 10:57 #

Ich sehe es wie Roland Austinat: Netter PR-Stunt zum Cyber Monday.

Fohlensammy 16 Übertalent - 4154 - 2. Dezember 2013 - 11:05 #

Interessante Idee, bin mal gespannt, wie sich das entwickelt. :)

therim (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 11:10 #

Nie und nimmer. In Amerika, vielleicht, aber erst in 15 Jahren. Ich hätte nichts dagegen, sieht vielleicht ganz interessant aus (sinnvoll find ich's nicht unbedingt, jedenfall im kleinen Deutschland), aber das wirkt doch viel zu unsicher. Eine Panne wäre da gleich doppelt oder mehrfach riskant.

Kommentator (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 11:18 #

Cool, da bekommt der Satz: "Ich schieß mir was bei Amazon"; eine ganze neue Bedeutung :)

Mike H. 14 Komm-Experte - P - 2244 - 2. Dezember 2013 - 14:47 #

Danke, meine Arbeitskollegen und ich haben uns fast weggeschmissen vor Lachen... :-)))

Kommt die Amazon-Drohne an Weihnachten eigentlich durch den Schornstein? :-)

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 2. Dezember 2013 - 11:26 #

Warum glauben hier in den Kommentaren so viele, dass Leute Nix besseres zu tun haben, als die Drohnen vom Himmel zu schießen? Schmeißt ihr auch alle mit Steinen nach Postboten, legt Nagelsperren auf die Straße, wenn gelbe Autos kommen, und gießt heißes Pech auf Personen die an eurer Tür klingeln?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 2. Dezember 2013 - 11:37 #

Drohnen sind anonym. Wie Menschen mit anonymen Dingen umgehen sieht man immer wieder. Beispielsweise in den Kommentarspalten beliebiger Internetmagazine. Trifft man die gleichen Leute privat, sind sie teilweise sehr nett und liebenswert - im Internet, wo man sich anonym wägt und andere ebenfalls nur als gesichtslose Dinger sieht, wird jedoch losgetrollt.

Telefonzellen wurden zerstört, Hauswände und S-Bahnen beschmiert - alles im Schutze der Anonymität. Ein Postbote ist immer noch ein echter Mensch, da ist die Hemmschwelle deutlich höher.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 2. Dezember 2013 - 15:37 #

Jepp. Einen Postpoten überfallen ist ein unterschied zu einem Roboter.

Nicht das Leute bei Unterhaltungselektronik zu übertreibungen neigen:
http://www.pcgames.de/PlayStation-4-Konsolen-220102/News/PS4-Privatverkauf-einer-PlayStation-4-endete-fuer-jungen-Mann-toedlich-1099799/

Hemaehn 16 Übertalent - 4560 - 2. Dezember 2013 - 11:41 #

Es gibt auch Leute die versuchen mit Laserpointern Piloten zu blenden...
Du unterschätzt die Menschheit, mein Lieber.

vicbrother (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 15:28 #

Das macht das Spielen von Killerspielen. Die Leute sagen zwar, sie würden von diesen Spielen nicht beeinflusst werden, aber sobald Problemlösungen gefordert oder Ideen geäußert werden, wollen sie sofort herumballern. Traurig.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 2. Dezember 2013 - 15:44 #

Liegt wohl eher an der verdammten Rockmusik.

guapo 18 Doppel-Voter - 9877 - 2. Dezember 2013 - 15:46 #

und den Miniröcken

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20615 - 2. Dezember 2013 - 17:23 #

Vergiss die Forentrolle nicht!

J.C. (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 22:59 #

Hey, lass die Miniröcke da raus! Niemand hat was gegen Miniröcke! Und hohe Absätze.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 3. Dezember 2013 - 14:35 #

Da unterschreibe ich gern! ;)

Lefty 10 Kommunikator - 513 - 2. Dezember 2013 - 17:23 #

Ist doch auch ne Problemlösung, jetzt heul doch nicht gleich...

*switch sarkasm off*

Madness (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 16:02 #

"Killerspieler" halt ;P

Ich würde ja eher versuchen, die Kontrolle über die Drohen zu erlangen und sie zu langen.

Jassir 11 Forenversteher - 738 - 2. Dezember 2013 - 11:34 #

Sowas müsste es mal für die Müllabfuhr geben...Fenster auf und gelben Sack raushalten xD

Azzi (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 11:45 #

Naja aktuell halte ich das nicht für sonderlich realistisch. Aber in Zukunft wird sich natürlich auch die Logistik weiterentwickelt

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33715 - 2. Dezember 2013 - 11:57 #

Selbst wenn es das in Amerika bald geben sollte, bis es zu uns kommt, vergehen wahrscheinlich Jahre. Mit Luftfahrtbestimmungen für unbemannte Drohnen hatten wir ja schon einmal Probleme...

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73381 - 2. Dezember 2013 - 12:19 #

Das setzt sich nie durch. Als Gag ja ganz witzig, geschäftlich aber total unpraktikabel und unrentabel.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 61345 - 2. Dezember 2013 - 12:38 #

Absolut. Und meiner Meinung nach auch nicht sicher! Aber ich will jetzt auch nicht sagen, dass es niemals kommen wird. Nur aktuell kann ich es mir sehr schwer vorstellen!

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73381 - 2. Dezember 2013 - 12:48 #

In 50 Jahren vielleicht. Aber bis dahin bin ich schon wieder Staub ^^.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23149 - 2. Dezember 2013 - 12:31 #

Eine große Drohne, die bestimmte Amazon-Packstationen in der Stadt beliefert, stell ich mir zukunfsträchtiger vor. Eine Drohne für einen Kunden wie in dem Video ist zu teuer.

guapo 18 Doppel-Voter - 9877 - 2. Dezember 2013 - 12:33 #

die klassische Luftschiffe-Idee :-)

Murmel aus dem Feuer (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 18:01 #

Eine professionelle Quadro oder Octocopterdrohne dieser Größe kostet rund 1000-3000 Euro - gibt es schon längst und ist bei Fuerwehr, Polizei und Co. im Einsatz, aber auch beim Film, Fernsehen, Werbung etc.
Nirgendswo steht etwas von autonomen - im Sinne von selbständig mittels KI agierender Drohnen - es ist nur die Rede von unbemannt (eben so wie die oben von mir genannten Drohnen). Das heißt im Amazongebäude könnte ein "Pilot" am Joystick sitzen und die Drohne mit Videofeed und Telemetriedaten fliegen. Zwischen sagen wir mal einem und vielleicht 6 oder 8 Kunden pro Stunde. Verbrauchen tut die Drohne nur etwas Strom ausder Steckdose. Natürlich müssten die Gebühren für einen 30 min Expresservice entsprechend hoch sein. Aber eigentlich hat man an Kosten hauptsächlich den Lohn für den Piloten. Was daran zu teuer sein soll, weiß ich nicht....Das wird sich für die schon rechnen, wenn sie das durchziehen.
Nur was ich mich Frage: 30 min Service....kennt man das nicht irgendwoher? Richtig! Fahrradkurier, Pizzadienst und Co. Wäre es niht viel einfacher ein paar Studenten im Nebnjob in der Großstadt mit Fahrrad oder Motorrolle ausliefern zu lassen? Dann kriegt man auch einen 30-60 min Service hin.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32743 - 2. Dezember 2013 - 18:43 #

Die Menschen die sie steuern sollen? Autonom ist die einzige Möglichkeit das kostengünstig zu erledigen, ansonsten Sitzen die "Piloten" in China, Indien oder einem sonstigen Niedriglohnland.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 2. Dezember 2013 - 18:48 #

Und das stört Amazon jetzt genau warum? ;)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 2. Dezember 2013 - 19:08 #

Und dann stürzt die Drohne ab weil der Livefeed von der Telekom gedrosselt wird. Waaaaah ^^

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32743 - 2. Dezember 2013 - 19:24 #

Die haben da doch keine Gewerkschaften, das wird dann doch viel zu langweilig für die Geschäftsführung. ;)

@t work (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 12:49 #

Warum nicht? In den USA gibt es schon einen Pizza-Lieferservice mit Zustellung per Flugdrohne.

guapo 18 Doppel-Voter - 9877 - 2. Dezember 2013 - 12:57 #

im Regelbetrieb? - Würde dem Artikel/den FAA-Regularien widersprechen

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32743 - 2. Dezember 2013 - 13:55 #

Mensch, da bekommt der Begriff Flying Saucer ja eine ganz neue Bedeutung. ;)

guapo 18 Doppel-Voter - 9877 - 2. Dezember 2013 - 14:18 #

Flying sausage anyone?

pingpong (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 13:47 #

Wenn ich den nicht bei jeder Bestellung beten muss das nicht mit Hermes versendet wird wäre das schonmal was gutes.

DarkMark 15 Kenner - 2908 - 2. Dezember 2013 - 13:56 #

Die CO²-Bilanz dieses Verkehrsträgers ist bestimmt auch traumhaft...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 2. Dezember 2013 - 13:57 #

Fliegt mit Strom denke ich. Der ließe sich regenerativ herstellen.

DarkMark 15 Kenner - 2908 - 2. Dezember 2013 - 14:01 #

Das schon. Allerdings stellt sich die Frage, wie viele Zustellungen eine solche Drohne auf einer "Tour" durchführen kann. Einmal hin und zurück für ein einzelnes Päckchen, da wird es auch mit Ökostrom eng.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 2. Dezember 2013 - 14:26 #

Nur muss man sich um die CO2-Bilanz eben keine Sorgen machen, da kein CO2 erzeugt wird - zumindest nicht für den Treibstoff. Die Drohne wird natürlich nur ein Paket ausliefern können, sieht man ja auf dem Video. Anschließend kommt das Ding sicher auch zum Nachladen an die Steckdose. Aber wenn da eben ausschließlich vielleicht sogar selbst erzeugter Ökostrom rauskommt, dürfte das recht egal sein.

DarkMark 15 Kenner - 2908 - 2. Dezember 2013 - 14:37 #

Auch wahr. Was bleibt sind die Zweifel, die bei der Verquickung der beiden Schlagwörter "USA" und "Ökostrom" aufkommen :)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 2. Dezember 2013 - 14:42 #

Ach, Google schafft das auch schon, die versorgen ganze Rechenzentren regenerativ. Wäre für Amazon ebenfalls ne gute Publicity.

SirVival 16 Übertalent - P - 4448 - 2. Dezember 2013 - 14:59 #

Naja wenn alle die bei Amazon streiken zur Strafe aufs Rad müssen.... Oh, ok, der war jetzt richtig mies ^^

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1432 - 2. Dezember 2013 - 20:52 #

Ist so nicht ganz richtig. Denn die Lipo-Akkus halten nicht ewig, und sind speziell bei Flügen mit hoher Payload auch stark belastet, was zum einen den Stromverbrauch massiv steigen lässt, sowie den Akku auf lange Sicht schädigt, selbst wenn dieser nicht tiefentladen wird, steigt der Innenwiderstand.

Den Strom mag man wohl regenerativ herstellen können, aber nicht die Akkuzellen.

Und sollte Amazon hier mehr als 1 Kopter dauerhaft betreiben wollen, werden da ganz ordentliche Mengen an (Austausch)Akkus + Ersatzakkus anfallen...

guapo 18 Doppel-Voter - 9877 - 2. Dezember 2013 - 20:59 #

Du glaubst doch wohl nicht ernsthaft, dass Quadcopter eingesetzt werden

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1432 - 2. Dezember 2013 - 21:20 #

Also bei der Tagesschau war die rede von Oktos.

Ob nun 4, 6, 8 12 oder 16 Rotoren ist für das Antriebskonzept erstmal vollkommen egal. Mit steigender Rotorzahl steigt nämlich nicht nur die Redundanz und die maximal mögliche Payload, sondern auch der Strombedarf, und das sogar ganz ordentlich, was wiederum in größeren Lipos endet.

Aber irgendwann ist die Obergrenze aus Flugzeitverlängerung durch mehr Kapazität VS Flugzeigverkürzung durch Zusatzgewicht erreicht.

Und falls du wissen willst, ob ich glaube, dass Amazon WIRKLICH Multikopter für Versandzwecke einsetzen will (und zwar nicht nur wegen der Mediengeilheit), dann antworte ich entschieden mit - Natürlich nicht!

guapo 18 Doppel-Voter - 9877 - 2. Dezember 2013 - 21:23 #

Ich sehe das maximal als Demo-Studie und denke ein entsprechendes UAV wird ganz andere Technik haben.

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1432 - 2. Dezember 2013 - 21:36 #

Welche Technik sollte das sein?

Verbrennungsmotoren sind um Welten zu langsam für die extrem schnelle Regelung im ms Bereich, welche eine Kopterregelung verlangt, um die Fluglage zu kontrollieren.

Sofern also in den nächsten Jahren keine neuen Energieträger erfunden werden, welche eine höhere Energiedichte bei niedrigerem Gewicht bedeuten, wird sich an der Technik nicht viel ändern können.

You can't cheat physics.

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1751 - 2. Dezember 2013 - 14:57 #

Ist der Link zu Amazon.com überhaupt echt? Warum kommt da kotaku.com in der Adresse vor?

Das ganze ist entweder reine Werbung oder ein Scherz.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 2. Dezember 2013 - 15:31 #

Der Link wurde von der Kotaku-Seite kopiert, daher die Hinweise auf die Webseite und der Partnerlink von Kotaku.
Alternativ hier ein Link ohne Kotaku-Hinweis: http://www.amazon.com/b/ref=amb_link_396647742_4?ie=UTF8&node=8037720011&pf_rd_m=ATVPDKIKX0DER&pf_rd_s=auto-sparkle&pf_rd_r=1JVBK7RHBSQ03E5Q3RZA&pf_rd_t=301&pf_rd_p=1682948322&pf_rd_i=amazon%20prime%20air

TASMANE79 14 Komm-Experte - 1841 - 2. Dezember 2013 - 15:08 #

Bin mal gespannt wie das mit dem Luftrecht aussieht, wenn es mit den organisatorischen Maßnahmen klappt. Als Segelflieger möchte ich nicht ständig in eine Drohne krachen!

Madness (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 16:10 #

Ich hoffe doch, das sie dafür Luftkorridore/Flugzonen und Flughöhen festlegen werden.

BTW: DU segelst in einer Großstadt? ;P

TASMANE79 14 Komm-Experte - 1841 - 3. Dezember 2013 - 8:17 #

Nein! Bei uns Ösis hat die Großstadt 40 000 Einwohner, da segelt man schon manchmal drüber! Aber die Drohnen sind ja für den ländlichen Teil geplant, oder. Da kann es bei einer Aussenlandung schon mal krachen. :(

Inso 15 Kenner - P - 3553 - 2. Dezember 2013 - 15:12 #

Ob die auch Waschmaschinen liefern? :)
Die Idee ist wirklich ganz nett, allerdings braucht man dann schon nen abgeschotteten Garten, sonst geht´s halt nur nach Terminplan den man dann als Kunde strikt einhalten muss. Sollte sich allerdings gut vorhersehen lassen wann die Drohne ankommt, mit roten Ampeln oder Staus muss man ja immerhin nicht rechnen.^^
Ich denke sowas wird sich in einigen Bereichen sicherlich durchsetzen können, immerhin hab ich bspw nen Spiel dann schneller als ich es bei Steam geladen hätte, oder der Film ist pünktlich zum Videoabend da auch wenn ich mich erst Nachmittags dazu entscheide, denke mal gerade in dem Sektor kann sich das durchsetzen. Wenn man sich dann noch mit den Paketstationen arrangiert kann ich sogar meine Ware dann flexibel kurz nach Bestellung abholen.. sofern man das mit der Luftfahrtbehörde geregelt bekommt lohnt sich das für Amazon sicherlich.

Lipo 14 Komm-Experte - 2021 - 2. Dezember 2013 - 15:20 #

Wann dann wohl die ersten abgeschossen werden ?

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 2. Dezember 2013 - 15:21 #

Wieso eigentlich nicht? Ich finde das niedlich und witzig und würde die technische Entwicklung mal nicht unterschätzen.
Wer hätte denn vor 10 Jahren gedacht, dass heute die Masse der Leute mit mobilem Highspeed-Internet (naja) rumläuft und Smartphones die Leistung von Spielekonsolen (der sechsten Generation) übertreffen?

vicbrother (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 15:31 #

Es dürfte sich um ein Projekt handeln, welches insbesondere dem Pentagon gefällt: Viele Drohnen untereinander vernetzen, zu steuern, sie autonom agieren zu lassen, die Ziele genau zu erreichen, egal bei welchem Wetter und Einflüssen. Was eignet sich besser dazu als Großstädte etc? Bagdad ist zu gefährlich, aber NY ist ein gutes Testgelände.

Inso 15 Kenner - P - 3553 - 2. Dezember 2013 - 16:19 #

Du kannst friedlichen und militärischen Nutzen eh nie trennen. Andererseits ist das schon wieder die erste Hürde hin zu autonomen Verkehrssystemen, was sich für die Forschung im Straßenverkehr gut eignen dürfte.
Und mal ehrlich, besser das Pentagon als die Iraner oder Nordkoreaner oder.. naja, gibt genug Beispiele^^

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4660 - 2. Dezember 2013 - 15:23 #

Der Postillion setzt direkt noch einen drauf :)
http://www.der-postillon.com/2013/12/amazon-plant-pakete-mit-riesigen.html

guapo 18 Doppel-Voter - 9877 - 2. Dezember 2013 - 15:43 #

Bester Kommentar

Mike H. 14 Komm-Experte - P - 2244 - 2. Dezember 2013 - 15:54 #

Und mal im Ernst: Das ist höchstens eine Nuance weniger irrwitzig als der tatsächliche Amazon-Vorschlag... :-)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 2. Dezember 2013 - 15:58 #

Sogar eigentlich Sicherer. Mit Smart-Bombs geht das doch sehr genau.

"Amazon Prime Artillery"

guapo 18 Doppel-Voter - 9877 - 2. Dezember 2013 - 16:28 #

Amazon hat schon eine Menge revolutioniert, die (Computer/IT-)Distributoren überflügelt - etwas in der dargestellten Richtung kann ich mir schon vorstellen

DerDani 15 Kenner - P - 3681 - 2. Dezember 2013 - 15:52 #

Oha, und ich hatte eigentlich erwartet, dass Amazon evtl. auf's Katapult setzen würde...

Naja, so geht es dann doch noch was schneller ^^

Larnak 21 Motivator - P - 25531 - 2. Dezember 2013 - 16:47 #

Köstlich! :D

Nagrach 14 Komm-Experte - 2194 - 3. Dezember 2013 - 20:37 #

Man muss diese einzige warheitsgetreue Zeitung einfach mögen. Alle andern Lügen nur!

Ardrianer 19 Megatalent - P - 18183 - 2. Dezember 2013 - 16:24 #

zuerst hab ich es über Extra3 gelesen und dachte an einen Scherz ^^

mpunkt 11 Forenversteher - 685 - 2. Dezember 2013 - 16:26 #

http://www.titanic-magazin.de/postkarten/karte/amazon-zufrieden-19802/

Noodles 21 Motivator - P - 30107 - 2. Dezember 2013 - 16:43 #

Ich kann mir nicht so richtig vorstellen, wie das mit Drohnen vernünftig funktionieren soll. Und ob die Kosten dann in einem Rahmen wären, dass sich das überhaupt lohnt. Denn ich kann auch gerne einen Tag auf meine Lieferung warten, wenn der Versand dafür kostenlos ist und muss meine Bestellung nicht unbedingt schon ne halbe Stunde später haben.

Olipool 15 Kenner - 3738 - 2. Dezember 2013 - 16:59 #

Auwei, hoffentlich fällt mir nicht mal ein Klavier auf den Kopf.
Tolle Idee, auch wenn ich es vermutlich nie nutzen werde, das Porto dürfte ja dreistellig werden :)
Zu den Sicherheitsbedenken: sicher kann man das Ding hacken, man kann aber auch Briefe ausm Postkasten oder Pakete vom DHL-Transporter so einfach wie nix klauen.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11136 - 2. Dezember 2013 - 17:06 #

Ich bin mit meiner PS4 vollkommen zufrieden, aber das hier ist mal wirklich "Next Gen"!
Ich halte das aber aktuell für unrealistisch. Da müsste noch so viel geklärt werden nebenbei. Die Drohne packt das Paket vor die Haustür (woher weiß Sie, wo "vor der Haustür" ist?) und dann? Sehen wir in der Nachbarschaft überall kleine Amazon Pakete liegen, weil alle auf der Arbeit sind. Da kann ich mirja vorstellen, was passiert.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 2. Dezember 2013 - 17:24 #

"Die Drohne packt das Paket vor die Haustür (woher weiß Sie, wo "vor der Haustür" ist?) und dann?"

"woher weiß Sie, wo "vor der Haustür" ist?)"? - Als PrimeAir-Kunde bekommst du Peilsender denn du an die Landezone deiner Wahl anbringst.

"und dann"? - Info per SMS "Das Paket ist da".

motherlode (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 18:21 #

Es ist noch Winter und nicht der 1. April

Kopa 12 Trollwächter - 837 - 2. Dezember 2013 - 19:11 #

Macht ihr mal, ich geh mal in den Baumarkt "Drohnenfangnetze" kaufen.

Dürfte sich gerade vor Weihnachten dann lohnen :D

Namensgebend (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 19:30 #

Irgendwie schon interessant der Gedanke. Aber ein paar Probleme sehe ich dann doch.
Was macht die Drohne, wenn keiner da ist (ich nehme an, sie informiert den Empfänger per Telefon, dass das Paket da ist und er es in Empfang nehmen soll), beim Nachbarn klingeln kann sie ja nicht.
Erkennt sie in dicht besiedelten Gebieten absolut zuverlässig den richtigen Standort zum "Parken". Wichtig ist doch auch, dass sie in solchen Fällen nicht einfach ihr Paket vorm Haus ablädt, wo es jeder Vorbeigehende mitnehmen kann, sondern tatsächlich dem Empfänger übergibt (mit Quittung, was ich für extrem wichtig halte). Nach dem Video kann ich mir einen sinnvollen Einsatz jedenfalls (noch) nicht vorstellen.

guapo 18 Doppel-Voter - 9877 - 2. Dezember 2013 - 19:33 #

was jedes vernünftige Logistikunternhemen macht: vorherige Terminabsprache

Inso 15 Kenner - P - 3553 - 2. Dezember 2013 - 19:55 #

Ich denke auch, wenn man von 30min Lieferzeit spricht sollten die einem schon fast sekundengenau sagen können wann die Drohne landet, der Kunde muss dann halt entsprechend da sein..

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20615 - 2. Dezember 2013 - 20:42 #

Wenn jemand bei Amazon mit dem 30-Minuten-Service bestellt, wird er wohl kaum direkt danach weggehen. Gerade das wäre ja der Vorteil, dass man den Lieferzeitpunkt so exakt berechnen könnte.

Narboras (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 19:42 #

Finger weg von meinem Postboten... -.-

Zele 15 Kenner - 2796 - 2. Dezember 2013 - 20:09 #

Na super, das werden Müllberge mit den ganzen Einweg-Versandboxen^^

McSpain 21 Motivator - 27019 - 2. Dezember 2013 - 20:23 #

Vielleicht sind es ja auch Einweg-Drohnen. :)

guapo 18 Doppel-Voter - 9877 - 2. Dezember 2013 - 20:24 #

Ich glaube der 3D-Drucker daheim ist günstiger

bkosko 10 Kommunikator - 461 - 2. Dezember 2013 - 20:37 #

Gratulation Amazon. Kurz vor Weihnachten eine solche Bombe platzen zu lassen ist genial. Und die deutschen Medien lassen sich auch noch als Gaul vor den Werbe-Wagen spannen. Hab gerade bei tagesschau.de und den RTL Nachrichten gesehen, dass dort die ganze Aktion an prominenter Stelle behandelt wird.

So, nun zum eigentlichen Thema:
Das ganze ist sicherlich eine interessante Sache und möglicherweise (in ferner Zukunft) auch praktikabel. Aber momentan ist das doch alles höchstens eine Machbarkeitsstudie, nicht mehr. Daher auch meine Verwunderung, warum das so rumgeht wie ein Lauffeuer.

vicbrother (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 20:47 #

Der Amerikaner sieht Chancen, der Deutsche Risiken. Wir sind einfach fasziniert vom Amerikaner.

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1751 - 2. Dezember 2013 - 21:31 #

Die Medien sorgen schon mit aller Macht für die Faszination.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 2. Dezember 2013 - 20:44 #

Technologisch faszinierend ansonsten leider absolut laecherlich. Duerfte auch die letzten Amazon-Befuerworter auf die Barrikaden bringen, denn eine asozialere, einsamere Zukunft als einzig durch Robotik angesteuerte Haushalte am Netz, kann ich mir kaum vorstellen. Wer's braucht tut mir leid. Aber sowas von.
PS: Hat schon mal jemand an die arbeitslosen Postdienstler und einsamen Witwen gedacht , sowie die Dachdecker , die ab jetzt in Deckung gehen muessen, um radikale Haarschnitte zu vermeiden??

guapo 18 Doppel-Voter - 9877 - 2. Dezember 2013 - 20:46 #

You would make a ship sail against the winds and currents by lighting a bonfire under her deck?

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23149 - 2. Dezember 2013 - 21:02 #

Angesichts der weit verbreieten Ausbeutung von Paketboten, wäre es um diese Jobs nicht schade. Viele Subunternehmer haben mehrere zehntausend Euro Schulden, weil sie von Hermes, GLS und co. über den Tisch gezogen wurden. Und schwere Pakete müssten ja weiterhin per Auto transportiert werden.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 2. Dezember 2013 - 21:12 #

Naja, wie waere es, wenn man zuerst mal fuer eine bessere Bezahlung der bestehenden Botenjobs eintritt, anstatt die Jobs gleich auszuloeschen? Das waere doch wohl die sinnvollste Loesung. Das Problem der Unterbezahlung wird doch nicht durch Jobstreichung geloest.

guapo 18 Doppel-Voter - 9877 - 2. Dezember 2013 - 21:21 #

Sobald die Spanne Mensch/Maschine/Roboter groß genug bei OPEX ist, wird rationalisiert. Vielleicht lieber Motivation/Hilfe zur Weiterbildung schaffen/fördern.

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1751 - 2. Dezember 2013 - 21:38 #

Die Vorstellung, dass man (fast) jeden Menschen zu einem höheren Schulabschluss bringen kann, der mehr wert als das zum Drucken benutzte Papier ist, ist irrsinnig. Man hat immer eine größere Zahl an Menschen in der Gesellschaft, die auf Stellen für ungelernte Kräfte angewiesen sind.

guapo 18 Doppel-Voter - 9877 - 2. Dezember 2013 - 21:56 #

Jeder Mensch hat seine Stärken/Qualitäten, die man fördern kann - aber nicht jeder ist für alle Jobs geeignet. Wenn OPEX zu hoch, wird auch der ungelernte Arbeiter ersetzt.

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1751 - 2. Dezember 2013 - 22:14 #

Es gibt viele Menschen, deren Stärken hierzulande einfach nicht in dem Maße im Arbeitsleben gebraucht werden. Es bringt mir auch nicht viel, wenn ich z.B. ein toller Schmied wäre, allerdings nur ein paar Schmiede in ganz Deutschland ihr Geld verdienen können. Genauso gibts auch Leute, die für nichts komplexeres als das Ausfahren von Paketen geeignet sind. Genaugenommen gib es sogar Leute in der Branche, die schon damit überfordert sind. Die ungelernten Kräfte würden durch die Drohnen arbeitslos und müssten alimentiert werden. Wenn das nicht möglich ist, dann werden sie ungemütlich und du kannst nicht nur deine Drohne einpacken.

guapo 18 Doppel-Voter - 9877 - 2. Dezember 2013 - 22:17 #

Eine sehr bedauerliche Sichtweise.

Peter Hain (unregistriert) 3. Dezember 2013 - 0:21 #

Ach mir kommen gleich die Tränchen. Glaub mal dass in 50 Jahren noch VIEL VIEL VIEL mehr robotisch gesteuert sein wird.

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1432 - 2. Dezember 2013 - 20:46 #

Als professioneller Multikopterpilot halte ich von dem Amazon-Vorstoß ehrlich gesagt nicht viel.

Ist ein nett gemeintes Imageprojekt, aber auch nicht mehr. Wer sich etwas mehr mit der Materie Multikopter auseinandersetzt, wird schnell feststellen, dass Kosten/Nutzen in absolut keinem Verhältnis stehen.

Von der technischen Machbarkeit mal ganz zu schweigen.

In Deutschland alleine rechtlich schon nicht möglich, da die Gesetzeslage hier einen ständigen Sichtkontakt des Piloten zum Flugmodell vorschreibt. Auch wenn über FPV gefolgen wird, so muss ein "Spotter" über einen Lehrer-Schüler Kanal jederzeit in die Steuerung eingreifen können.

Vollkommen Autonomer Flug ist technisch zwar Dank GPS einigermaßen genau möglich, jedoch ohne ständigen Sichtkontakt des Piloten nicht erlaubt. Hier setzt aber die Payload zusammen mit den erwartungsgemäßen Flugstrecken schnell Grenzen.

guapo 18 Doppel-Voter - 9877 - 2. Dezember 2013 - 20:48 #

Glückwunsch, Sie haben den Satz mit FAA nicht gelesen.

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1432 - 2. Dezember 2013 - 20:57 #

Dass es (vorerst) um eine Nutzung in den USA geht, ist mir durchaus bewusst.
Darum habe ich "in Deutschland" geschrieben...

guapo 18 Doppel-Voter - 9877 - 2. Dezember 2013 - 21:04 #

Und der Deckungsgrad von LBA / FAA - Regularien ist wie hoch?

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1432 - 2. Dezember 2013 - 21:13 #

Was genau tut das denn zur Sache?

Ich habe geschrieben, IN DEUTSCHLAND ist diese Art der Multikopternutzung verboten. Um klar zu machen, dass sich dieser Feldversuch nicht in absehbarer Zukunft zu uns ausweiten wird. Ich hab nämlich gehört, dieses "Amazon" gibts sogar bei uns...

Hätte ich noch ein "Gott sei Dank" dazuschreiben sollen? ^^

guapo 18 Doppel-Voter - 9877 - 2. Dezember 2013 - 21:19 #

Vielleicht mal anders formuliert: wenn es FAA/JAA-Zulassung gäbe, kann das LBA recht schnell eine rechtliche Grundlage schaffen

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1432 - 2. Dezember 2013 - 21:32 #

Wohl kaum zu erwarten.

Gerade das LBA ist äußerst streng.

Siehe Bundeswehr-Drohne. Diese benutzt mutmaßlich ein weit komplexeres System zur Positionsbestimmung und Fluglagekontrolle, als dies zumindest der kleine Kopter in dem Amazon-Video könnte.

Trotz der Milliarden an Entwicklungskosten gab es kein grünes Licht.

Die Amazon Kopter sollen sich dagegen auch noch im unkontrollierten Luftraum bewegen - vollkommen eigenständig. Gerade in den USA dürfte das eine Klagewelle sondersgleichen auslösen können...

Von Bespitzelung über Voyeurismus über die blanke physische Gefahr eines 3-5kg Kopters der einem auf den Kopf fällt. Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten wohl ein gefundenes Fressen für jeden Anwalt - selbst wenn nichts davon mutmaßlich zutrifft.

Noch dazu kennt vermutlich jeder Kopterpilot ein Phänomen, welches sich unter anderem maßgeblich auf die GPS Genauigkeit auswirken kann - Sonnenstürme! Kann teilweise bis zum kompletten Verlust der Navigation des Kopters führen, was eine manuelle Landung nötig macht.

Was die automatisierung des Straßenverkehrs angeht, so muss ich sagen: Ja, wir sind mittlerweile so weit, dass dies realistisch gesehen möglich wäre.
Sollte etwas schiefgehen, dann müsste ein Autonomes Auto einfach nur bremsen.

Geht dagegen in der Luft was schief - ist erst eine Landung nötig. Ist diese nicht mehr kontrolliert möglich, folgt der Absturz.

Feyd Braybrook (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 22:19 #

Made my day. Alle regen sich über den Drohnen-Skandal auf, aber wenns um den Konsum geht, kann es manchen gar nicht schnell genug gehen, bis die Dinger durch die Gegend fliegen.

vicbrother (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 22:36 #

Der Trick ist folgender: Sobald wir uns an die Drohnen gewöhnt haben, fallen die Drohnen der NSA über unseren Köpfen gar nicht mehr auf. Amazon - das neue "Air America" ;)

[...]
From the mountains, to the prairies,
To the oceans, white with foam
God bless America, My home sweet home.

guapo 18 Doppel-Voter - 9877 - 2. Dezember 2013 - 22:49 #

Ging es nicht eher darum, dass dreistellige Millionenbeträge versenkt wurden - und man mindestens genauso froh wäre, wenn die Dinger fliegen?

Feyd Braybrook (unregistriert) 3. Dezember 2013 - 8:27 #

man hätte im Nachhinein nicht eben kostengünstig zertifizieren müssen, was die Frage aufwirft, ob sicherheitsrelevante Bedenken gegen die Zertifikation gesprochen haben.

Claus 28 Endgamer - - 108640 - 2. Dezember 2013 - 22:31 #

Ich seh schon Diebe mit Keschern hinter lahmen Drohnen herjagen, linke Anarchisten mit Killerdrohnen die Transportdrohnen abfangen oder lahmlegen, und natürlich die letzte Ruhestätte der verendeten Drohnen, die sich zum Ableben in eine Fledermaushöhle zurückziehen...

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 2. Dezember 2013 - 22:52 #

https://wiki.piratenpartei.de/HowTo/Drohnenabschuss

:D

Chris95n 13 Koop-Gamer - 1621 - 2. Dezember 2013 - 22:33 #

Das packen die nicht!

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 2. Dezember 2013 - 23:04 #

Da werden sich sicher die Mitarbeiter in den Versandzentren von Amazon freuen, wenn sie die Artikel noch schneller kommissionieren müssen.

gracjanski (unregistriert) 3. Dezember 2013 - 10:33 #

hehe, schon in den ersten Kommentaren zur News musste ich schmunzeln. Deutsche Klugscheisser mal wieder. Und ich wette, dieser Service wird ein Erfolg, da die vielen Konsumzombies ihre Drogen noch schneller und cooler bekommen werden. Und das Ganze macht für Dörfer weniger Profit als für Städte, deswegen kommen die zuerst dran, so wie fast jede andere Innovation zuvor auch.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73381 - 3. Dezember 2013 - 12:48 #

Kannst du es einfach nicht mal lassen andere anzugreifen? Apropos Klugscheißen, rate mal was du ab deinem zweiten Satz machst?

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 3. Dezember 2013 - 18:31 #

In ein paar Jahren weiss keiner mehr von uns wie es ohne Drohnen im Leben war. So wie heute keiner mehr das Handy wegdenken kann.

Niemehr Klopapierlos auf dem Klo!

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 3. Dezember 2013 - 18:55 #

Nur, weil sich die 3 Muscheln noch nicht durchgesetzt haben.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 3. Dezember 2013 - 21:55 #

OMG, die drei Muscheln, das weckt Erinnerungen. Damals, als Filme noch cool waren, die Natur noch sauber und der Sex noch schmutzig. - Ich dachte, ich waere inzwischen ganz allein mit den Erinnerungen an den Sly-Film :]

floppi 22 AAA-Gamer - - 32617 - 3. Dezember 2013 - 22:46 #

U are not alone! ;)

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 3. Dezember 2013 - 22:59 #

Ja, damals haben wir sie alle noch am Arsch geleckt.

MicBass 19 Megatalent - 14264 - 3. Dezember 2013 - 23:09 #

Ich fahre!

...du fährst.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 4. Dezember 2013 - 18:19 #

Du sollst nicht ahnungslos sterben Freylis ^^

http://www.joblo.com/newsimages1/3shellsbig.jpg

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 4. Dezember 2013 - 18:49 #

Traumhaft. Genau das habe ich mir doch schon immer gewuenscht. :)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 3. Dezember 2013 - 18:49 #

Wenn man die AI doch nur in COD gesteckt haette...

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 3. Dezember 2013 - 18:55 #

Wozu, wenn es sich auch so millionenfach verkauft?

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 3. Dezember 2013 - 21:53 #

LOL - wo du recht hast, hast du recht.

Nagrach 14 Komm-Experte - 2194 - 3. Dezember 2013 - 20:32 #

Ob das auch in Pakistan und Afgahnistan Angeboten wird?

Hizaki0711 06 Bewerter - 56 - 4. Dezember 2013 - 12:04 #

so und dass soll gut sein totaler Schwachsinn ich schwöre lieber auf den Postboten oder dem Paketsevice ha so nen müll genau was is wenn die tronen irgenwo runtergeholt werden von der Luftraumüberwachung und dass is doch fast unmöglich wie Viel Drohnen wollen die dann bauen und is doch bestimmt sehr Teuer also totaler Schwachsinn

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)