Xbox 360 Pro: Auslaufmodell?

360
Bild von Stefan1904
Stefan1904 128500 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S3,C8,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtSpürnase: Deckt häufig exklusive News aufAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

5. August 2009 - 15:53 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Erst gestern haben wir berichtet, dass die 80 GB PlayStation 3 möglicherweise eingestellt wird. Nun mehren sich die Hinweise, dass die Xbox 360 Pro das gleiche Schicksal erleiden könnte.

Bereits im Juni wurde über eine Einstellung des Pro-Modells spekuliert. Mittlerweile sind Fotos aufgetaucht, die eine neue Verpackung der Xbox 360 Arcade zeigen. Dem geschulten Auge fällt sofort auf, dass hier nur noch zwei andere Xbox-Modelle angegeben werden, nämlich die Arcade und die Elite-Version. Das Foto stammt von Gamestop Mitarbeitern.

Die Modellbereinigung, so sie denn stattfindet, könnte eine Antwort auf die angebliche PS3 Slim und deren nachgesagte Preissenkung sein. Sollte Sony demnächst tatsächlich mit einer neueren Konsole aufwarten, könnte Microsoft die Elite-Xbox zum Preis des jetzigen Pro-Modells anbieten, um neue Kunden zu locken. Dem zukünftigen Käufer kann diese Entwicklung nur recht sein.

Ursprünglich erschien die Xbox 360 Pro mit einer 20 GB kleinen Festplatte, die später durch die gegenwärtige 60 GB Platte abgelöst wurde. Vielleicht erfahren wir mehr über einen möglichen Wegfall des Modells auf der kommenden gamescom in Köln.

Zup 10 Kommunikator - 507 - 5. August 2009 - 15:38 #

Meine erste 360 ist kurz nach Garantieablauf den RROD-Tod gestorben und seitdem warte ich auf eine solche Meldung :-)

riffl0r 08 Versteher - 195 - 5. August 2009 - 22:59 #

So alt? Für den RRoD gibt es doch drei Jahre extra Garantie, oder?

Zup 10 Kommunikator - 507 - 6. August 2009 - 7:42 #

Die verlängerte Garantie lief bis Ende 2008 und Anfang 2009 ist sie abgeraucht.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11218 - 5. August 2009 - 16:03 #

Vom mir aus gern. Falls ich mir mal irgendwann ein Ersatzmodel zulegen muss oder ich mich für eine zweit Xbox360 entscheide, nehm ich gern die Elite zum Premium-Preis. Allerdings hätte ich sie dann gerne ebenfalls in weiß.

Patrick 15 Kenner - 3955 - 5. August 2009 - 18:07 #

Hatte so eine Ahnung. Habe mir die Pro vor einer Woche beim Schweinemarkt geholt. Bei 187 Euro für Konsole, Lips mit 2 Mics, 2 Controller und 2100 MS-Points klarer Pflichtkauf.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 5. August 2009 - 18:11 #

Warum gibt es bei uns nie solche Angebote :-(

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 6. August 2009 - 18:37 #

Ich kann Konsolen günstig im Schweinemarkt kaufen? Ist das so wie Kaffee bei Mediamarkt und PCs bei Aldi? *gg*

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 6. August 2009 - 18:39 #

Kann ich eine XBox an einen normalen Router anschließen? Haben die auch ne wireless Vorrichtung? Wie ist das?

Rondrer (unregistriert) 6. August 2009 - 19:16 #

Per LAN-Kabel isses kein Problem an nen normalen Router anzuschließen. Für WLAN brauchst du allerdings das WLAN-Modul (was meiner Meinung nach völlig überteuert ist, aber so ist das halt mit offiziellem Zubehör)

Zup 10 Kommunikator - 507 - 6. August 2009 - 19:32 #

Anstatt den sündteuren WLAN-Stick, solltest du dir eher eine Bridge kaufen und von dieser per WLAN in's Internet verbinden. Das kommt meisst günstiger als dieses Stück Plastik von MS.

Manche Router kann man sogar per Firmware zu einer Bridge umpolen. Falls du noch einen alten Router haben solltest, google einfach mal danach. Meinen alten Linksys Router konnte ich auf diese Weise umpolen und sinnvoll weiternutzen.

PARALAX (unregistriert) 6. August 2009 - 20:53 #

Wie sehen denn diese Teile aus? Ich denke mal, die bräuchten dann noch zusätzlich Strom. Funktioniert das auch bei Netgear-Routern wie den DG834GB? Habe zwar schon den WLAN-Stick, dieser unterstützt bekanntlich jedoch nur WPA(1).

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29503 - 6. August 2009 - 21:48 #

So eine Bridge schaut aus wie ein kleiner Router, ist halt nur ne Box mit Antenne dran. Ja, die Teile brauchen natürlich auch Strom, das macht sie bei vielen Leuten so unbeliebt. Dafür kann man eine Bridge (oder einen Accesspoint mit Bridging-Mode) auch nutzen um z.b. die Reichweite des eigenen WLAN zu erweitern.

Preislich liegt so ein Ding zwischen 30 und 90 Euro, je nach Hersteller.

Moderne Geräte verfügen natürlich über alle gängigen Verschlüsselungsmethoden, auch WPA2. Kompatibel zu Routern, die sich an Standards halten (IEEE802.11B oder G z.b., das macht der Netgear natürlich) sind die Dinger auch.

Alternativ kann man die Daten auch per Powerline übertragen. Dabei handelt es sich um kleine Adapter, die die Netzwerkdaten ins heimische Stromnetz einpflegen. Mittlerweile sind die Dinger in ihrer einfachsten Ausführung (max. 14MBit/sek., netto ca. die Hälfte davon, reicht fürs Zocken und gelegentliches Surfen, aber leider nicht für HD-Filme) schon für 15-20 Euro. Funktionsweise ist einfach - per Kabel an die XBox und ab in die Steckdose damit. Zweiter Adapter per Kabel in den Router und dort natürlich auch in die Steckdose. Fertig :) .

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 6. August 2009 - 21:43 #

Funktionieren tun alle Access Points, die einen Client-Modus anbieten.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 9. August 2009 - 21:25 #

Hmm. Gut. Ich habe an meinem Router noch Anschlüsse frei und würde dann wohl ganz einfach ein Kabel einstecken... :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)