Wir basteln uns einen Handheld

andere
Bild von Old Lion
Old Lion 64880 EXP - 25 Platin-Gamer,R10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

2. Dezember 2013 - 14:02 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Falls mit dem neuen 2DS oder der PSVita eure Erwartungen an einen Handheld in letzter Zeit nicht erfüllt wurden, hat die Entwicklerfirma Technology will save us nun die ultimative Lösung parat. Mit Hilfe eines kleinen  Do-It-Yourself-Kits, für aktuell 60 Pfund zu erwerben, könnt ihr euch, mit etwas Geschick, eure eigene tragbare Minikonsole zusammenbauen.

Im Stile eines Gameboys werden euch alle nötigen Hardware-Komponenten mitgeliefert, ein Spiel entwickeln müsst ihr dann später selbst. Der Kreativität ist dabei keine Grenze gesetzt, ihr könnt aus einer eigens dafür angelegten Software-Bibliothek namens Arduino auf verschiedene Animationen und Ideen zugreifen und somit lernen, wie man erfolgreich programmiert. Wenn ihr sofort auf dem 8x8-LED-Matrix-Bildschirm loslegen wollt, könnt ihr aus einem der zwei vorinstallierten Spiele wählen.

Die Website bietet auch weitere Kits, die man sich eventuell als Bastler mal anschauen sollte. So könnten euch die selbstgebastelten Lautsprecher oder auch die Bright-Eyes-Brille interessieren, die mit Hilfe von LEDs Bilder oder kleine Videos auf die "Gläser" projiziert.

Korrektator (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 14:20 #

"einen", es heißt "einen Handheld".

Fabes 14 Komm-Experte - 2418 - 2. Dezember 2013 - 14:24 #

Aynen!

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 2. Dezember 2013 - 14:33 #

http://www.duden.de/rechtschreibung/Handheld

tvnel 16 Übertalent - 5672 - 2. Dezember 2013 - 14:27 #

Find ich mal echt ne klasse Idee, da kann man es nicht auf die Entwickler schieben, wenn es kagge ist^^

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32413 - 2. Dezember 2013 - 15:13 #

Kann man immernoch

falc410 14 Komm-Experte - 2356 - 2. Dezember 2013 - 14:31 #

Arduino ist keine Softwarebibliothek. Ich finde die Idee des DIY Kit gut aber dann doch bitte mit einem richtigen Display.
Naja bei mir steht eh schon das Arduino Robot Kit auf meinem Wunschzettel :)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21507 - 2. Dezember 2013 - 14:47 #

Aus meiner Sicht sind die Displays das teuerste Zubehör. Vielleicht gibt es das mal als Zusatz zu kaufen. Wenn es immerhin 300x200 wären, ist das schon ein Fortschritt.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 2. Dezember 2013 - 15:07 #

"Software-Bibliothek namens Arduino " - jop. Arduino ist ein Projekt eines Quelloffenen Microcontrollers, sowohl Hard- als auch Software. -> http://de.wikipedia.org/wiki/Arduino-Plattform

Programmieren für das Teil wird eine echte Herausforderungen, ich arbeite an einem Projekt in der Uni das Arduinos benutzt, die Dinger sind leistungstechnisch sehr schwach einzustufen und dementsprechend schwer zu programmieren für jemanden, der mit sehr komfortable Programmiersprachen wie Java, C# und auch C/C++ aufm PC das programmieren gelernt hat. Dafür dürfte es eine hohe Akkulaufzeit erreichen. Aber eigentlich sollte sowas doch auch mit einem Rasperry-Pi möglich sein, oder? So ein kleiner Handheld ähnlich wie der Canoo, Wiz oder GZW-Zero.

falc410 14 Komm-Experte - 2356 - 2. Dezember 2013 - 16:11 #

Ich hab noch keinen Arduino aber ich dachte immer man programmiert da auch in C?

Mit nem Pi kannst du sowas sicher auch machen, nur der Arduino bietet dir halt direkt auf dem Controller entsprechende Anschlüsse um elektronische Bauteile wie Knöpfe etc. anzuschliessen.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 2. Dezember 2013 - 16:54 #

Der Pi ist stark erweiterbar dank GPIO und USB. Ein Handheld wurde auch schon gebaut: http://neuerdings.com/2013/07/02/raspberry-pi-handheld-spielkonsole/

Wurstsalat 09 Triple-Talent - 320 - 2. Dezember 2013 - 19:41 #

Ist etwas kompliziert beim Arduino, da dort verschiedene Projekte aufeinander treffen. Aber im Grunde programmiert man für den Arduino mit einer vereinfachten Form von C/C++.

Und das gestaltet sich dort auch wirklich einsteigerfreundlich. Die Performance ist beim Arduino stark begrenzt, für leidenschaftliche Programmierer ist das aber auch eine tolle Herausforderung, gerade wenn man darauf ein Spiel programmieren möchte.

Selbst habe ich auch ein Arduino und allerlei Krimskrams wie Handydisplays mit breakout-board und solchen Krams. Ganz einfache Spiele darauf zu programmieren ist schon möglich. Jedenfalls in schwarz/weiß und ohne Sound (muss man nicht ganz ausschließen, aber ich habe damit keine spielbare Performance zustande bringen können ^^").

Aber so ein Arduino ist eine tolle Sache. War mein Einstieg in ein tolles Hobby. Hab dabei viel über Elektrotechnik gelernt und etwas besser verstanden wie eigentlich so ein Computer funktioniert. Mittlerweile habe ich mir auch schon ein eigenes Board gebastelt, das etwas leistungsfähiger ist als das Arduino.

Und Leuten die C nicht scheuen kann ich auch MSP430 LaunchPad und Stellaris Launchpad von Texas Instruments empfehlen. Sind sehr günstig zu haben, genauso einfach zu handhaben und technisch um einiges besser ausgestattet (wenn ich mich recht entsinne habe ich für beide zusammen nicht mal 10 Euro gezahlt und es kam versandkostenfrei aus den USA :D). Sind allerdings auch wesentlich schwieriger zu programmieren.

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32413 - 2. Dezember 2013 - 15:16 #

Witziger Kleiner Kerl. Was amchst mit dem dann?

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32413 - 2. Dezember 2013 - 15:14 #

Scharfes Ding. mal scahuen

Edelstoffl 14 Komm-Experte - P - 1817 - 2. Dezember 2013 - 16:57 #

Da sagt mir das Raspberry Projekt mit dem Raspi im Gehäuse einen Nintendo Gameboy mehr zu...

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 2. Dezember 2013 - 23:20 #

Eigentlich spiel ich lieber Spiele als sie zu programmieren ^^

Maik 20 Gold-Gamer - - 21507 - 4. Dezember 2013 - 12:54 #

Jedoch muss jemand erst programmieren, bevor du spielen kannst. Also bist du quasi ein Abhängiger. :)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 4. Dezember 2013 - 18:26 #

Ich denke das Wort trifft es ^^

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 3. Dezember 2013 - 17:01 #

"mit etwas Geschick"
Daran würde es bei mir scheitern...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit