Double Fine schließt Publishing-Deal mit Nordic Games

PC
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 355669 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

26. November 2013 - 20:59 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Broken Age ab 5,00 € bei Green Man Gaming kaufen.
Broken Age ab 14,95 € bei Amazon.de kaufen.

Tim Schafers Spieleschmiede Double Fine Productions (Brütal Legend) hat ein Vertriebsabkommen mit Nordic Games geschlossen, wie aus einer Pressemitteilung des Publishers hervorgeht. Demnach wird das schwedische Unternehmen, dessen aufs Spielepublishing spezialisierte Niederlassung in Österreich sitzt, in Nordamerika und Europa die Spiele Stacking (GG-Test: 6.0), Psychonauts und Costume Quests als Retailversionen veröffentlichen. Die Vertriebsrechte hatte Nordic Games bereits Anfang dieses Jahres aus der Insolvenzmasse des mittlerweile nicht mehr existenten Publishers THQ erworben.

Double Fine betont indes, dass der in Kalifornien ansässigen Firma die Unabhängigkeit und die "volle Kontrolle" über die eigenen Spieletitel wichtig sei und es sich beim Abkommen mit Nordic Games lediglich um einen Vertriebsdeal handelt. Diese Aussagen könnte man als Indiz dafür deuten, dass Nordic Games Anfang des kommenden Jahres auch in den Vertrieb des via Kickstarter finanzierten Adventures Broken Age involviert ist – vergleichbare Aussagen hatte etwa auch InXile bei der Bekanntgabe des Vertriebsabkommens für Wasteland 2 mit Koch Media getroffen (wir berichteten). Ob Broken Age jedoch Teil des Abkommens ist, bleibt zunächst reine Spekulation.

Double Fine hatte als sogenannter Indie-Entwickler in der Vergangenheit mit diversen unterschiedlichen Publishern und Vertriebspartnern zu tun. Das Heavy-Metal-Abenteuer Brütal Legend etwa erschien nach der Beilegung von Rechtsstreitigkeiten mit dem ehemaligen Publisher Activision über Electronic Arts – mittlerweile liegen die Rechte aber wieder vollständig bei Double Fine, weshalb der Titel vor einiger Zeit doch noch als PC-Version via Steam veröffentlicht wurde. Ron Gilberts bei Double Fine entwickelte Adventure The Cave (GG-Test: 8.0) wiederum wurde mit Unterstützung von Sega vertrieben.

Aiex 16 Übertalent - 4335 - 26. November 2013 - 21:19 #

Diese schon zigmal verramschten Spiele jetzt noch als Retail Versionen herauszubringen soll wohl ein Witz sein.

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 26. November 2013 - 21:23 #

Retail ist immer gut.

Benjamin Braun Redakteur - P - 355669 - 26. November 2013 - 21:30 #

Deshalb ja auch die Vermutung, dass die auch über Broken Age gesprochen haben und die Betonung der "Eigenständigkeit" Double Fines als "Vorbereitung" auf die Ankündigung der Retail-VÖ von Broken Age durch Nordic Games verstanden werden könnte. Bei Wasteland 2 haben die Backer ja auch (erwartungsgemäß) nicht unkritisch auf den Koch-Deal reagiert. Immerhin betonen die Entwickler ja sehr gerne, dass sie Kickstarter machen, weil sie sich dann von keinem Publisher reinquatschen lassen müssten.

blobblond 19 Megatalent - 18540 - 26. November 2013 - 21:40 #

Er braucht für Broken Age noch mehr Geld!;)

Philley (unregistriert) 27. November 2013 - 0:19 #

Du meinst, für beide Broken Ages...

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3824 - 27. November 2013 - 9:07 #

Es soll ja auch im Jahr 2013 noch Menschen geben, die ausschließlich Retail kaufen. Die weinen jetzt vor Freude... alle drei.

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 27. November 2013 - 9:36 #

Ich glaube bei der letzten Zählung in den kommentaren von Gamersglobal waren es sogar fünf :D

blobblond 19 Megatalent - 18540 - 27. November 2013 - 12:47 #

"alle drei."

Sind das auch die 3 ,die ein WP8 haben?;)

Tassadar 17 Shapeshifter - 7810 - 27. November 2013 - 1:49 #

Solange es nur Vertrieb ist, ist das ja egal. Ansonsten ist Nordic Games eher eine schlechte Idee.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7711 - 27. November 2013 - 8:04 #

Warum?

warmalAnonymous2 (unregistriert) 27. November 2013 - 9:47 #

da sind die ehemaligen leute von jowood drin soweit ich weis.

Stuessy 14 Komm-Experte - 2519 - 27. November 2013 - 11:07 #

Halb richtig. Nordic Games hat damals den Namen gekauft und Teile der Belegschaft übernommen.

warmalAnonymous2 (unregistriert) 27. November 2013 - 12:21 #

na wenigstens halb

Francis 15 Kenner - 2700 - 27. November 2013 - 11:41 #

und was bringt'S?

Keksus 21 Motivator - 25101 - 27. November 2013 - 13:30 #

Armutszeugnis? Erst Kickstarter damit man keinen Publisher hat und dann das Geld in Nullkommanix verschleudern und doch einen Publisher suchen müssen.

blobblond 19 Megatalent - 18540 - 27. November 2013 - 13:38 #

Und Early Access auf Steam.;)

Name (unregistriert) 27. November 2013 - 14:39 #

Wir wissen ja, dass die Unterscheidung zwischen Distributor und Publisher für den Normalsterblichen schwierig ist. Aber von jemandem, der redaktionelle Titel schreibt, würde ich etwas mehr als Stammtischwiederholungen erwarten. Du weißt genau, was mit der "Unabhängigkeit von Publishern" gemeint war, nämlich die Freiheit, das zu entwickeln, was man will und ohne die Rechte abtreten zu müssen. Aber nicht den Aufbau eines weltweiten Vertriebsnetzwerks.

Mike H. 14 Komm-Experte - P - 2316 - 27. November 2013 - 15:39 #

Da muss ich Dir leider Recht geben. Dieser Kommentar von Keksus war eines erfahrenen GG-Users unwürdig.

Jassir 11 Forenversteher - 738 - 27. November 2013 - 16:39 #

Reiner Eigennutz, er wollte die Vetriebsrechte an den DoubleFine-Spielen (Stacking und Costume Quest) wieder haben, die Nordic Games bei der THQ Versteigerung erkrakt hat. Die hat er jetzt und NG einen erweiterten Vertriebsdeal. Ob Kohle geflossen ist und in welche Richtung, erfährt man natürlich nicht dabei. Transparenz? Integrität? Wieder mal Fehlanzeige...Sorry, aber sehe nicht, wo Keksus hier danebengegriffen haben soll.

Ganon 23 Langzeituser - P - 39867 - 27. November 2013 - 17:01 #

Du schreibst korrekterweise, dass man keine Einzelheiten weiß. Keksus nimmt automatisch an, dass es um Kohle für Broken Age geht, weil sie ja mit dem Kickstarter-Geld nicht umgehen konnten. Dazu die polemische Ausdrucksweise. Also ich muss "Name" (und Mike H.) da recht geben.

blobblond 19 Megatalent - 18540 - 27. November 2013 - 17:06 #

Das ihm das Kickstarter-Geld ausgeht ist aber schon lange bekannt,aufteilung in 2 Teilen und den Steam Early Access.
http://www.gamersglobal.de/news/72714/broken-age-kommt-in-zwei-akten-steam-early-access

Name (unregistriert) 27. November 2013 - 17:20 #

Double Fine ist ein großes Studio mit mindestens zwei Teams. Es ist Spekulation, wohin das Geld fließt. Es ist auch nicht verboten, mit seinen alten Spielen möglichst viel Geld verdienen zu wollen, um damit eventuell laufende oder zukünftige Entwicklungen zu finanzieren. Vielleicht bastelt Double Fine mit der Kohle an einem neuen Prototypen oder Pitch?

Ganon 23 Langzeituser - P - 39867 - 27. November 2013 - 19:24 #

Weiß ich und habe ich nicht abgestritten. Muss aber nichts mit dem Nordic-Deal zu tun haben.

marpieters84 12 Trollwächter - P - 1175 - 28. November 2013 - 12:15 #

Hier ist die Original Quelle:

http://www.doublefine.com/

(2te news)

hier wird es um einiges deutlicher, dass es eher um die Rückgewinnung der eigenen IP's geht.

Ich finde es seltsam, dass man immer gleich nur negativ Punkte in solchen Meldungen sieht.
In Zeiten des Internets kann man scheinbar nix machen, ohne gleich auf die Nuss zu bekommen.

Marco Büttinghausen 20 Gold-Gamer - P - 20431 - 7. Dezember 2013 - 20:39 #

Danke für die vielen guten Kommentare, die machen die ganze Sache etwas transparenter für mich.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit