Star Citizen: 31 Millionen US-Dollar // Livestream angekündigt

PC
Bild von PatrickH.
PatrickH. 6116 EXP - 17 Shapeshifter,R8,S1,A4,J9
Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

26. November 2013 - 13:05

Die unendliche Geschichte des Weltraumspiels Star Citizen um den Entwickler Chris Roberts geht in die nächste Runde. Am Wochenende wurden zwei weitere Stretch-Goals durch fleißiges Spenden der Community erreicht. Das Überschreiten der Grenze von 29 Millionen US-Dollar wird es laut Roberts ermöglichen, die Einzelspieler-Kampagne Squadron 42 deutlich aufzuwerten. So soll die Kampagne anstatt Trainingsmissionen einen etwas fulminanteren Einstieg in Form einer epischen Weltraumschlacht bieten. Des Weiteren sind nahtlose Übergänge vom Raumkampf zu Entermissionen geplant. Außerdem wurde gestern Mittag die Marke von 31 Millionen US-Dollar überschritten. Dies bringt die Bergbauplattform RSI Orion ins Spiel. Diese erlaubt es euch, in Asteroiden nach wertvollen Mineralien zu suchen.

Sollte das nächste Ziel von 32 Millionen US-Dollar erreicht werden, verspricht Roberts ein weiteres Raumschiff. Der Frachter mit Namen Aegis Surveyor soll besonders darauf ausgerichtet sein, Schiffswracks aufzuspüren und zu verwerten. Ausgerüstet mit Flutlicht, Traktorstrahl und aufrüstbaren Scannern, scheint das geplante Schiff bestens dazu geeignet.

Zum Anlass des "First year of operation" von Star Citizen wird es am 26.11. einen etwa vierstündigen Livestream von Chris Roberts geben. Darin werden weitere Infos zur bisherigen Entwicklung des Spiels und Pläne für die nahe Zukunft bekanntgegeben. Außerdem wird es die Möglichkeit geben, Fragen an die Entwickler zu stellen. Star Citizen soll im Laufe des kommenden Jahres erscheinen. Wo die Grenze zur Finanzierung angesetzt ist, steht derzeit noch in den Sternen.

Video:

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 26. November 2013 - 8:13 #

Hab mal das neue Video hinzugefügt, in der die SP Kampagne besprochen wird. Am Ende Roberts: Das ist ein Wing Commander wie er es heute machen würde. 100 % Trust!

Und ich will das 33 Millionen Ziel:
Anvil Carrack – The Anvil Carrack has been the vanguard of every UEE exploration effort in recent years. Featuring reinforced fuel tanks for long-duration flight, a highly advanced jump drive array and a dedicated computer core room that allows it to put the maximum processing power into jump charting operations. Originally a military exclusive, the Carrack is now available for civilian use as a pathfinder spacecraft. Features on-board accommodations to allow for truly self-sufficient flight, including crew medical and repair facilities, and a mapping-oriented sensor suite capable of always charting a route home!

Hört sich zu gut an und teuer. Denk da werden Ingame einige Millionen Credits draufgehen. Nicht im Text: das 30 Millionen Ziel war die Origin 890 Jump, eine Luxusjacht mit mehreren Decks, ein kleiner Hangar für ein Jäger. Könnte man als Spielcasino gebrauchen.

PatrickH. 17 Shapeshifter - 6116 - 26. November 2013 - 13:09 #

Danke fürs Video, hatte ich übersehen 'schäm'.
Da kommt aber auch jede Woche was neues von denen :)

DragonBaron 13 Koop-Gamer - 1234 - 26. November 2013 - 13:54 #

Hoffentlich wird das fertige Spiel nicht so langweilig wie das Video.

vicbrother (unregistriert) 26. November 2013 - 14:42 #

Und bei 50 Millionen $ wird Q ins Spiel integriert! Vorher vielleicht noch ein Kevin Uxbridge? Wir sind dicht dran an der Allmacht!

Maik 20 Gold-Gamer - - 21510 - 26. November 2013 - 14:46 #

Pro Q! Der bringt Leben ins All. :)

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1751 - 26. November 2013 - 15:38 #

Ich will mit Q über Guido Henkels elektronische Würfel um das Schicksal ganzer Welten würfeln können. ;)

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64883 - 26. November 2013 - 8:16 #

Je mehr Geld da reingepumpt wird, und je mehr Goals erreicht werden, umso mehr hab ich das Gefühl, dass das Ganze Unterfangen in die Hose geht!

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 26. November 2013 - 8:17 #

Warum? Die letzten 4 Ziele waren jeweils nur ein weiteres Schiff. Sind immer noch sehr wenig. Unter 20 atm. Solange keine neuen Features kommen, passt das.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64883 - 26. November 2013 - 8:19 #

Ist ja nur n Gefühl.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 26. November 2013 - 8:26 #

Die nächsten 2 Ziele sind auch Schiffe. Und da liegen Schmuggel und Informationsschiffe vorn. Rausgeflogen aus den Votes sind Schiffe wie Racing, Kampf und Handelsschiffe. Die Comm ist erwachsen und es wird kein reines Kampfspiel. Die BF/COD Comm hätte hingegen Combat als erstes gewählt ;)

Bei den derzeitigen Votes siehts so aus, das es das Piratenschiff erwischt rauszufliegen.

IhrName (unregistriert) 26. November 2013 - 9:20 #

Das ist aber jetzt nicht so das nur die Strech-Goal Schiffe im SPiel sind oder, weil dann find ich das doch ein bisschen mager.

Name (unregistriert) 26. November 2013 - 12:12 #

Deswegen muss das Spiel auch die Marke von 35 Millionen Dollar erreichen. Weil dann kann Roberts einen Pool und Massagestudio einreichten sowie Mineralwasser durch Schampus ersetzen. Das dürfte verhindern, dass die Entwickler zwischendurch mal nach Hause wollen, wodurch sie rund um die Uhr an der Entwicklung des Spiels arbeiten können. Ab 36 Millionen kann er für die Singles unter den Entwicklern zusätzlich noch einen Escortservice anbieten.

warmalAnonymous2 (unregistriert) 26. November 2013 - 12:31 #

so hab ich das auch noch nicht gesehen.

vicbrother (unregistriert) 26. November 2013 - 14:44 #

Und ab 37 Millionen kommt Bernd Lehan als Berater?

Name (unregistriert) 26. November 2013 - 15:29 #

Ab 37 Millionen organisiert Chris Roberts eine Tauchfahrt zur Titanic und ihr dürft ihm dabei zusehen - ingame!

vicbrother (unregistriert) 26. November 2013 - 15:57 #

Ich dachte wir schiessen ihn erst eine Million nach Bernd Lehan zusammen mit Lord British ins All...

McSpain 21 Motivator - 27019 - 26. November 2013 - 16:05 #

Das nennt man Locationscouting. ;-)

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4281 - 26. November 2013 - 8:20 #

Der Star Citizen-Express rollt und rollt. Hoffen wir, dass er irgendwann auch heil an der Station "Spielspass" ankommt. Das würde auf die Art und Weise, wie Spiele in Zukunft finanziert und gemacht werden, wohl einigen Einfluss ausüben.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64883 - 26. November 2013 - 8:24 #

Vor dem Spielspass kommt das Spiel, aktuell glaube ich, sollte man vor 2016 nicht mit einer vernünftigen Version rechnen.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21510 - 26. November 2013 - 14:50 #

Ich glaube, dass kein anderes Spiel über Crowdfunding soviel erreichen wird wie SC. Es war Glück, das gerade die richtige Zeit für so ein Spiel ist und noch das gute Verkaufmarketing von Chris Roberts dazu kommt. Er ist wirklich gut darin, Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 26. November 2013 - 8:29 #

Btw. es werden heute im Livestream Schiffe verkauft die bisher noch nicht gezeigt wurden und es gibt die Chance, das man an die Korvette Idris in der Handelsversion kommt. 1250 Dollar kostet das Teil. Bisher wurde die in den 24 Std. Livestream vor einem halben Jahr verkauft aber nur 150 Stück und das in einer Europafeindlichen Zeit. Wer also eine will - heute abend dranbleiben ;)

Fabes 14 Komm-Experte - 2418 - 26. November 2013 - 15:39 #

1250$ für eine digitales Raumschiff... Kaputt!

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 26. November 2013 - 15:41 #

Kannst ja auch Ingame farmen. Soll ca halbes bis dreiviertel Jahr dauern bis du das Geld zusammen hast. Es wird einen Aufschlag x3 für die Schiffe geben. Eine Connie kostet dann statt 225.000 UEC (1 Dollar = 1000 UEC) 675.000 UEC kosten. Das die Leute dann was zu tun haben die keine Schiffe gekauft haben.

Die Idris wäre dann bei 3.75 Millionen ;D

Aladan 21 Motivator - - 28720 - 26. November 2013 - 15:53 #

Erst einmal muss das Spiel Spaß machen, sonst landet es wie viele andere nach paar Stunden in der Ecke.

Leser 14 Komm-Experte - P - 1964 - 26. November 2013 - 16:17 #

Mit solchen Aussagen würde ich mal bis 4 Wochen nach dem Release abwarten, wenn die Powergamer mal die Spielmechaniken aus dem Effeff kennen...

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 26. November 2013 - 19:01 #

Für dich könnte Roberts echt seine dreckigen Unterhosen verkaufen und es wäre was tolles und ein Erfolg und sowieso...

Irgendwie verdirbst du mir echt immer jedesmal jegliche Freude auf das Spiel mit diesem total übertriebenen Fanboy-Gehabe.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 26. November 2013 - 19:36 #

Bitte die persönlichen Beleidigungen runterfahren.

Sciron 19 Megatalent - P - 15787 - 26. November 2013 - 20:07 #

Du glaubst also die Unterhosen des "Meisters" werden niemals dreckig?

McSpain 21 Motivator - 27019 - 26. November 2013 - 20:09 #

Niemals! ;-)

Sciron 19 Megatalent - P - 15787 - 26. November 2013 - 20:19 #

Würde mich bei der eingenommenen Kohle ja nicht wundern, wenn er sich Schlüpper mit Lotuseffekt leisten kann. Abgesehen davon traf goschis Kommentar so ziemlich mitten ins Schwarze. Eigentlich ist "übertriebenes Fanboy-Gehabe" in dem speziellen Fall noch als schwer untertriebenes Kompliment anzusehen. Eine Beleidigung kann ich da nicht rausfiltern.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 26. November 2013 - 20:33 #

Sag es ja bevor man hier anfängt zu eskalieren. Fanboy gehabe mag jemanden stören ist aber nunmal sein gutes recht.

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 26. November 2013 - 21:15 #

Yaaayyyyyyy!
Lasst uns unkritisch alles hochjubeln, es ist unser gutes Recht!

Ich werde dich bei Gelegenheit an deine Worte erinnern. ;-)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 26. November 2013 - 21:29 #

Ich habe davor gewarnt Leute persönlich anzugreifen. Meinungen und Kommentare darfst du gerne kritisch beurteilen und kommentieren.

J.C. (unregistriert) 26. November 2013 - 22:25 #

KRASSS ein KLO! YAY!!

McSpain 21 Motivator - 27019 - 26. November 2013 - 22:54 #

Unsinniger Kommentar. Yay!

J.C. (unregistriert) 26. November 2013 - 23:57 #

Ach was? Der war doch tief!

Tatsächlich wollte ich das unter goschi vor dir setzen...

McSpain 21 Motivator - 27019 - 27. November 2013 - 7:28 #

Ja. Da wäre der Kommentar wohl passender gewesen. ;-)

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 26. November 2013 - 23:13 #

Wenn es sein gutes recht ist, das Fanboy-Gehabe bis zum Exzess jedem auf die Nase zu binden, dann sollte es auch meines sein, dieses zu kritisieren.
Oder funktioniert dieses Recht nur in die eine Richtung?

aber hey, Yayyyyyy! Ein Moderator berichtigt mich, YEAH! COOL, so geil, genial!!!einseinself

Leser 14 Komm-Experte - P - 1964 - 26. November 2013 - 23:17 #

Du mußt die Kommentare ja nicht lesen.

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 26. November 2013 - 23:28 #

Und du meine nicht kommentieren, trotzdem tust du es ;-)

Ich lese gerne Kommentare und diskutiere auch gerne, man erhält ja auch immer wieder interessante Zusatzinformationen. Die Allgegenwärtigkeit gewisser Charaktere ist aber mMn. unerfreulich und wieso sollte ich hier trennen müssen zwischen Artikeln/News zu Spielen, wo diese aktiv sind und anderen, wo diese nicht aktiv sind? Ergo mache ich das, was sich anbietet, ich kritiiere das mMn. suboptimale Verhalten in der Hoffnung, dass sich diesbezüglich eine Besserung einstellt.

Leser 14 Komm-Experte - P - 1964 - 26. November 2013 - 23:42 #

Ja, aber dir verdirbt das ja aktiv die Freude am Spiel.
Vielleicht bräuchten wir hier auch einfach nur eine Ignorefunktion.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 27. November 2013 - 7:54 #

Ich glaube Alex ist da in seine "Glauben" sehr gefestigt. Gab schon genug Bashrunden gegen sein "Fanboy" Gehabe. Daher würde ich mir keine Hoffnungen machen. Übrigens hasse ich Fanboy Gehabe auch. Aber primär wenn Fan boy gegen etwas anderes schießen. Wenn du dir den Spaß an etwas nehmen lässt weil andere mehr Spaß dran haben ist das irgendwie schade. Aber auf dem SC - Event in Köln war eine große Mehrheit von Leuten die Chris anbeten und schon damals im vierstelligen Bereich gespendet haben. Oder schon von ihren Schiffen wie von ihren Kindern reden. Daher möchte ich als Mod lediglich verhindern das Alex als einziger dieser Abteilung hier zum Bashing-Ziel wird. Sollte er über die Stränge schlagen werde ich ihm natürlich genauso Bescheid geben.

Zum Event sei noch gesagt dass es auch genug "normale" Backer gibt. Die hohen Summen ergeben sich wohl (nimmt man die Leute als Beispiel) an einem sehr hohen Altersdurchschnitt und tendenziell hohen Bildungs bzw. Berufsniveau. Und bevor das jemand als Arroganz ProSC abtut: Es ist lediglich ein subjektiver Eindruck von den Leuten die ich dort getroffen und gesehen habe.

vicbrother (unregistriert) 27. November 2013 - 9:49 #

Du hasst Fanboys und suchst einen zweiten in der Abteilung? Du bist doch ein StarCitizen-Fanboy wenn ich mich recht erinnere...

Jeder ist ja von etwas Fan.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 27. November 2013 - 11:47 #

Ich sagte ich hab was gegen Fanboy Gehabe. Nicht gegen Fanboys. Ich selbst bin Chris Roberts für viele tolle Spiele meiner Kindheit dankbar und ein "Fan" von Wing Commander. Für meine Pledges um die 70€ hab ich bereits einen tollen Abend mit anderen Fans und CR plus Crew erleben dürfen, und bekomme bald noch ein (hoffentlich tolles) Spiel. Desweiteren bin ich noch tiefenentspannt was Pay2Win und Co. angeht. Wenn mich dass zu einem Fanboy macht bist du mindestens ein "Hater". ;-)

Cat Toaster (unregistriert) 27. November 2013 - 12:36 #

Ich weiß auch nicht was schlimm daran ist von etwas "Fan" zu sein, als wenn alle nur zur Fussballmannschaft ins Stadion gehen die sie am wenigsten interessiert und ihr hart verdientes Geld nur für Dinge ausgeben die sie am wenigsten mögen. So macht man das bei Partnerwahl wohl auch, man sucht sich ja immer die Person die man wenigsten abkann. Werde vic vermutlich daher im Laufe des Tages noch einen Antrag machen.

TarCtiC 13 Koop-Gamer - 1658 - 27. November 2013 - 13:22 #

Interessante These. Würde die Verbitterung mancher User hier erklären ...

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 26. November 2013 - 23:46 #

McSpain bat nicht darum, daß du diese Kommentare nicht kritisieren darfst (er schrieb es dir sogar noch direkt hin: "Meinungen und Kommentare darfst du gerne kritisch beurteilen und kommentieren."), sondern daß du dabei nicht auf die persönliche Ebene abrutschst. Was du übrigens wieder mit deinem letzten Satz nun an ihn wieder machst. Bleib bitte bei deiner Kritik einfach sachlich und greife dein Gegenüber nicht an.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32809 - 27. November 2013 - 2:21 #

McSpain bat darum die "persönlichen Beleidigungen runterzufahren", was voraussetzt, dass solche vorhanden seien, was nicht der Fall ist.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 27. November 2013 - 7:26 #

Da habe ich mich wohl etwas falsch ausgedrückt. Sorry dafür. Zudem war es auch keine ausschließliche Kritik an goschi. Ich wollte primär verhindern dass sich hinter seinem Post ein Rattenschwanz an SC-Gegnern ansammeln und es in persönliche Angriffe ausartet.

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 27. November 2013 - 9:26 #

angenommen.

Nebenbei bin ich kein SC-Gegner, aber ich stehe dem Hype (wie jedem Hype) sehr kritisch gegenüber, gerade auch weil ich nicht ganz wenig Geld investiert/gespendet habe (im Willen, das Genre wiederzubeleben mittels Signal-Projekt).

Leider ist das ganze wirklich ausgeartet und wird völlig unkritisch noch bejubelt und die lauthalsen Fanboys werfen mMn. eben auch ein falsches Licht auf die durchaus vorhandenen kritischen Unterstützer. Durch dieses Verhalten passiert aus meiner Sicht aber auch eine Fragmentierung, die für das ganze sehr schlecht sein kann, nämlich dass die kritischen Befürworter ins Gegner-Lager gedrängt werden, weil sie nicht mit den Fanboys gleichgestellt werden wollen, quasi eben von ihnen verdrängt werden.

Cat Toaster (unregistriert) 26. November 2013 - 15:47 #

1250,- Dollar als Spende für das Projekt.

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 27. November 2013 - 8:45 #

Nein, das ist keine Spende oder Funding mehr. Das sind reine Vorbestellungen für Ingame Items. Also 1250 Dollar für ein "Mount". Blizzard, Bethesda und Co. sitzen gerade weinend in der Ecke...

Ich habe bei Star Citizen vor einem Angst. Und zwar, dass die Publisher genau hinschauen, was Roberts für Items wie problemlos für völlig abgedrehte Preise an den Mann bringt und versuchen dies zu kopieren.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 27. November 2013 - 8:56 #

Dann erkläre mir warum es kein Funding mehr ist.

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 27. November 2013 - 9:16 #

Weil es "Sales" sind und auch von CIG so genannt werden.

Mal ehrlich, den Bereich von "man hilft einem Projekt auf die Beine" haben wir vor einigen Millionen Dollar verlassen. Die Kohle ist längst zusammen und wird mittlerweile für Dinge wie ein eigenes(!) Motion Capturing Studio verwendet. Mal ehrlich, das wird eine Space SIM mit Raumschiffen - das Ding wird meistens ungenutzt leer stehen.

Das was gerade abläuft sind reine Verkäufe von Ingame Items. Verkäufe, bei denen die Kunden längst eine genaue Gegenleistung erwarten.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 27. November 2013 - 9:25 #

Aber anscheinend ist die Gegenleistung vielen Kunden vollkommen in Ordnung. Nicht das ich das Verstehen kann. Bei mir war nach knapp 70€ einfach Schluss. Aber wenn es den Leuten Spaß macht, sehe ich für mich als Backer keine Nachteile das es solche Leute gibt. Sondern nur die Vorteile das das Studio richtig viel Potential bekommt etwas großes auf die Beine zu stellen. Oder Richtig Derb abzuschmieren. ;)

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 27. November 2013 - 9:31 #

Das Problem ist, dass man damit den Leuten die viel zu bezahlen bereit sind eine zu starke Stimme gibt.
Der Reiz Spielvorteile zu verkaufen - egal ob Zeitvorteile wie es immer heisst oder Pay2win, wie ich mittlerweile auch meine - nimt zu, auch über das Versprechen hinaus, dass dies nur im Vorverkauf stattfinde (ehrlich, das glaubt doch keiner mehr).
Das heisst, dass in Zukunft das Spiel noch viel stärker auf diese Zielgruppe hin ausgerichtet werden könnte, denn es sind offensichtlich reine Goldesel.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21510 - 27. November 2013 - 12:39 #

Deine Befürchtungen teile ich. Denn im Lichte betrachtet, sind jetzt schon alle Dinge vorhanden, was ein F2P-Spiel auszeichnet. Nur ist das Spiel noch nicht spielbar. Eigentlich genau ein Fall für Nachtfischer's aktuellen Artikel. Man sollte den ganzen Vorgang mal wirklich wissenschaftlich betrachten und die Hirnregionen untersuchen, wenn wieder ein neues Schiffsangebot läuft. Ich wette, das geht es in manchen Hirnbereichen gut ab. :)

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 27. November 2013 - 9:33 #

Ich habe damit auch kein akutes Problem, abgesehen davon, dass wir uns hier in Richtung Pay2Win bewegen, da habe ich aber schon was geschrieben. Verstehen tue ich es aber auch längst nicht mehr... Bei mir war auch nach dem einfachen Package Schluss. Was soll ich ich mit einem prall gefüllten Hangar zum Release - ich kann eh nur eines fliegen...

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 27. November 2013 - 9:19 #

Weil man im Shop ganz klar Produkte kauft?
Natürlich kann man hier argumentieren "aber es wird immer noch Pledge genannt", aber ich denke hier darf man durchaus realistisch sein und es genau so sehen wie es nach aussen wirkt, als Vorab-Verkauf von Ingame-Items.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 27. November 2013 - 9:23 #

Aber zumindest immernoch ein Verkauf der dem Projekt direkt zu gute kommt.

Ein eigenes Motioncapturing-Studio kommt natürlich dem Projekt zugute. Zumal es ja in MMO Tradition weit über den Release regelmäßig geupdaten werden soll. Da spart man ne Menge Zeit und Stress wenn man kein externes Studios für kleinkram mieten muss.

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 27. November 2013 - 9:30 #

Und wie viele verschiedene Animationen braucht man da? Wird dann jedes Treffen auf einen anderen NPC von Grund auf neu animiert? Alle paar Wochen neue "in der Space Bar zum Glas greifen" Animationen?

Klar ist es "bequemer", sowas Inhouse zu haben. Aber das ist mit Sicherheit ein reines Luxusproblem aber da das Geld dafür eh da ist... ;)

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 27. November 2013 - 9:34 #

Diese Fähigkeit anzumieten ist durchaus üblich, selbst bei grossen Games- und Filmstudios, das kann also nicht gerade DAS zentrale Problem sein.

Natürlich kann man es rechtfertigen und die Fanboys werden diese auch fressen und verteidigen, das ist ja gerade das was ich anprangere, ein sehr unkritisches Verhalten, weil es ist ja Chris Roberts, der weiss schon, was er tut!

J.C. (unregistriert) 27. November 2013 - 9:52 #

Aber das ist doch bei keinem MMO anders. Wenn du einen teuren Mount kaufst kommt das auch dem Projekt zugute. Das Geld fließt in Entwicklung, Support und Betrieb. Ich sehe da jetzt wirklich keinen Unterschied, abgesehen vom Preis und davon, dass man in einem MMO den Mount gleich nutzen kann und nicht erst N Jahre warten muss. Vorfreude ist halt die schönste Freude.

Cat Toaster (unregistriert) 27. November 2013 - 10:26 #

Da bin ich ja froh das Du meine Motive so genau kennst. Ich kann nur mit all den Schiffen in SQ42 was ich primär backe gar nichts anfangen.

PatrickH. 17 Shapeshifter - 6116 - 26. November 2013 - 8:29 #

Gespannt bin ich auch. So was wie Wing Commander oder auch Freespace, gerne auch Freelancer oder Darkstar One. Oder alles zusammen. nehm ich

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 26. November 2013 - 8:42 #

Habe Darkstar One vor wenigen Tagen das erste Mal gespielt. Macht nen ganz guten Eindruck bisher. Insbesondere die Steuerung geht super von der Hand. Dazu ne Wing Commander 2 Mod, die die Grafik des Originals würdig in 3D überträgt, wär ein Traum! :)

Vaedian (unregistriert) 26. November 2013 - 14:48 #

Reden wir vom selben Darkstar One? Dem mit der Mutti-Co-Pilotin die nur drei Sätze spricht? Mit denselben Copy&Paste-Systemen? Mit dem Kampfsystem der Marke "Wenn deine Schilde jetzt nicht halten, komm halt später wieder"? Mit dem Diablo-Upgradesystem, dass dir alle Upgrades sofort beim Betreten eines Sektors anzeigt? Mit dem künstlichen Handelssystem ohne Sinn und Verstand?

Maik 20 Gold-Gamer - - 21510 - 26. November 2013 - 14:51 #

Genau dieses Darkstar One. Ich spiele einmal im Jahr den Storymodus und gut ist. Mehr Zeit investiere ich nicht.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 27. November 2013 - 7:10 #

Keine Ahnung, ob es das gleiche Darkstar One ist. Hab's bisher nur angespielt. ;) Eine Co-Pilotin hatte ich da allerdings (noch?) nicht. Auf Handel hab ich eh keine Lust (wobei da wohl das System von Port Royale 2 im Hintergrund werkelt) und falls du mit Upgrades die Artefakte meinst, ja mei, die werden tatsächlich angezeigt. Da das Ganze aber keine Sim ist, sondern ein Weltraum-Shooter, who cares?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 26. November 2013 - 8:46 #

Wing Commander, Privateer, Mass Effekt (ohne den RPG Teil) und ein wenig DCS und das gut durchschütteln ;). Ist mehr Simulation als Action Spiel. Laut Roberts das komplexeste, das er je gemacht hat.

FPS-Player (unregistriert) 26. November 2013 - 15:35 #

"Laut Roberts das komplexeste, das er je gemacht hat."
Und ich mutmaße, das es auch das letzte dieser Art sein wird. Was soll danach noch kommen...? Jedenfalls nichts mehr in dieser Größenordnung.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 26. November 2013 - 15:37 #

Silverheart will er machen. Die Lizenz hat er seit 1997. Vor kurzem meinte er in einem Interview das er sich das vorstellen könnte. So ne Art Metal Gear Solid meets Final Fantasy.

heini_xxl 15 Kenner - P - 3151 - 26. November 2013 - 8:39 #

hab gestern nochmal ein video bei gamestar gesehen über hangarmodul und ausrüstung, da könnte man "ganz toll"b einen ingame-echtgeld-shop integrieren, ja auch für die ganzen schiffe. weíß jemand, ob da was geplant ist oder dementiert wurde?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 26. November 2013 - 8:43 #

Nope. Nach der Beta sind die Schiffe weg und können nur noch gegen Ingame Geld erworben werden. Du kannst 150.000 UEC als Startkapital kaufen und davon 25.000 max am Tag. Aber das reicht grad mal für das Startschiff zum Release. Und das ist gleichzeitig die Obergrenze. Das sind Peanuts. Laut Ben bekommst den Betrag in wenigen Std. zusammen. Also für Vielspieler uninteressant. Und für Gelegenheitsspieler zum leben zu wenig und fürs sterben zu viel ;) Ohne Zeit zu investieren kommst da nicht weit.

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 26. November 2013 - 9:03 #

Genauso "weg" wie LTI? Genauso "weg", wie die "einmaligen" Gelegenheiten zum Kauf bestimmter Schiffe? Oder genauso "weg" wie in "aufgrund großer Nachfrage in der Coummunity hier nochmal..."

Ich glaube nicht, dass die Schiffe dann wirklich "weg" sein werden. Roberts verdient damit momentan sprichwörtlich Millionen von Dollar. Und du kannst mir nicht erzählen, dass das die "Community" nur macht, um das Spiel zu unterstützen und zu funden. Das ist es nämlich längst. CIG schafft mit "Designentscheidungen" wie dem Grey Market, der es alten Backern erlaubt Schiffe mit LTI privat an später dazugekommene Backer zu verkaufen erst einen Markt, den man dann entgegen der eigenen Aussagen "einmalig" bedienen will, da eben große Nachfrage herrscht. Das ist wie nen Junkie anzufixen um ihm dann Stoff zu verkaufen...
Man müsste bei CIG völlig bescheuert sein, dies nicht zu nutzen und daher wird es mit Sicherheit regelmäßig in "einmaligen" Aktionen auch später Schiffe gegen Geld mit und ohne LTI zu erwerben...
Das ding steht volle Maschinen voraus in Richtung P2W und die Community befeuert das mit ihren Kreditkarten...

heini_xxl 15 Kenner - P - 3151 - 26. November 2013 - 9:50 #

obs p2w wird, mag ich nicht prophezeien, aber die anderen angesprochenen dinge hab ich mir auch überlegt. wenn das kickstarter-budget für die entwicklung draufgeht, kommen als einnahme nur die potentiellen kaufinteressenten (eben minus der kickstarter-supporter, wer es unbedingt will, hat das spiel ja dann schon) und es sind ja mp-server zu unterhalten. wie soll das sonst bezahlt werden?

Tim 11 Forenversteher - 573 - 26. November 2013 - 10:01 #

Das frage ich mich auch. Aber haben die nicht mal davon geredet das so machen zu wollen World of Tanks? (Auch wenn ich nicht genau weiß wie die das machen) :D Hab das nur gerade noch im Kopf das Mr Roberts mal sagte, dass er dieses System gar nicht schlecht fände. Fragt mich jetzt aber nicht nach der Quelle bitte.

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 27. November 2013 - 8:53 #

Natürlich wird es das.
Nicht P2W in dem Sinn, dass man seine Kämpfe immer gewinnt, das greift also nicht massiv in die Spielbalance ein. Sondern Pay to Win wenn man in dem Spiel was "erreichen" will.
Star Citizen wird dann eben eine "realistische" Sim werden. Die mit den Einstiegspaketen sind dann eben die "armen Schlucker", die nur mit ner Aurora oder ner 300i rumflitzen, der "Geldadel" dann eben mit den BMW und Mercedes Modellen bis hin zum Ferrari...

Ergänzt wird das dann durch die Entscheidung, dass Leute mit mehreren Packages die Charakterslots in "eigene" NPC umwandeln können und für sich arbeiten lassen können und entsprechend davon profitieren. Was ist das, wenn nicht Pay2win?

DomKing 18 Doppel-Voter - 9253 - 27. November 2013 - 9:25 #

Weil....aber....äh.....man kann sich das auch alles selbst erspielen!

J.C. (unregistriert) 27. November 2013 - 9:58 #

Wie im richtigen Leben!

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 27. November 2013 - 12:01 #

Klar kann man...

Nur muss Roberts, um seinen Backern und ihren vierstelligen Bestellungen und der allgemeinen Spielbalance zuliebe da ein paar Riegel vorschieben - sonst fliegt irgendwann "jeder" in diesen Pötten rum. Ergo wird die dafür notwendigen Zeit und vor allem Grindingaktionen nur von Hardcoregamern erreicht werden können. Eben wie im echten Leben, theoretisch kann jeder Millionär werden und vermutlich wird auch das Star Citizen Universum irgendwann die legendären Spielrockefeller haben, die Generationen von Gamern die Mohrrüber vor die Nase halten und sie glauben lassen, jeder kann alles auch durch reines Gamen erreichen... :D

McSpain 21 Motivator - 27019 - 27. November 2013 - 12:10 #

Bei HdRO laufen auch viele mit Level 95 Chars und Ausrüstung rum. Da kann ich auch entscheiden ob ich kostenlos 2-3 Jahre grinde oder mir die Sachen sofort kaufe. Hier haben andere vielleicht direkt nen großen Pott. Kümmert mich wenig. Ich spiele mein Spiel und da kommt der Spaß daran sich das ganze zu erspielen. Beim leidigen Thema "Grinden" liegt für mich der Knackpunkt nicht bei der Zeit sondern daran ob es Spaß macht. Dann ist es weniger Grinden und mehr Spaß an dem Spiel haben. ;-)

Cat Toaster (unregistriert) 27. November 2013 - 12:39 #

Das wir uns nochmal einig sind! ;-)

vicbrother (unregistriert) 27. November 2013 - 11:22 #

Das ist der amerikanische Lebenstraum: Sklaven und Geld sind das einzige was zählt.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32804 - 27. November 2013 - 14:05 #

Wenn ich mich nicht irre, war das doch das Parteiprogramm dieser gelben,liberalen Partei die jetzt im Nirvana ist.

vicbrother (unregistriert) 27. November 2013 - 15:19 #

Nein da stand drin: Tue was du tun möchtest, aber störe die anderen nicht dabei.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 27. November 2013 - 17:25 #

... solang du genug Geld dafür hast. ;)

vicbrother (unregistriert) 27. November 2013 - 22:20 #

Geld spielt keine Rolle. Die Freiheit ist nicht die Freiheit des Geldes, sondern ein Angebot von Möglichkeiten und Ideen. Du kannst sie nutzen. Musst aber nicht.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 28. November 2013 - 8:31 #

Der Neoliberalismus dem die FDP ihren Untergang zu verdanken hat ist die Freiheit des Geldes und des Marktes nicht des Menschen. Aber vielleicht gewinnt nach dem Wahlschlappen bei der FDP auch mal wieder die echten Liberalen die Oberhand. Würd ich mir für die FDP und die BRD wünschen.

vicbrother (unregistriert) 28. November 2013 - 8:53 #

Der Neoliberalismus ist der Aufbruch in eine Welt der Freiheit!

Aber was hat er mit dem Untergang der FDP zu tun?

McSpain 21 Motivator - 27019 - 28. November 2013 - 9:59 #

Geeeenau. Lassen wir das doch einfach so stehen und kümmern und hier um StarCitizen.

J.C. (unregistriert) 28. November 2013 - 11:30 #

"Neoliberalismus" ist inzwischen ein inhaltsleerer Kampfbegriff, eine Worthülse.

J.C. (unregistriert) 28. November 2013 - 0:20 #

Das ist etwas simpel.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32804 - 28. November 2013 - 0:45 #

Erwartest du von der FDP wirklich etwas anderes?

J.C. (unregistriert) 28. November 2013 - 0:46 #

Von einigen Mitgliedern, ja.

J.C. (unregistriert) 26. November 2013 - 23:59 #

Das muss man sich mal vor Augen führen. Millionen Dollar für das Versprechen virtueller Gebrauchsgegenstände.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 26. November 2013 - 9:14 #

Also ich würde ja wirklich gerne noch einsteigen (vor allem nach dem katastrophalem Rebith), hab aber schon Schiss, dass mein Rechner das nicht mitmachen wird.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 26. November 2013 - 9:28 #

Bis zum fertigen Spiel sind ja noch ein paar Jahre. Ich muss bis dahin ja auch aufrüsten. ;-)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 26. November 2013 - 9:29 #

Wir müssen alle aufrüsten, wenn das Teil kommt ;)

Tim 11 Forenversteher - 573 - 26. November 2013 - 9:35 #

Jo... neue Graka wird schon sein müssen. Aber ich glaube ich werde erst aufrüsten wenn die Single Player Kampagne draußen ist. Ich spar mir das bei dem Dogfighting Module im Dezember (den Termin glaub ich erst wenn ich es sehe). Bis dahin sollten die Karten ein wenig günstiger sein. So ne 290X is schon ein wenig hart für den Geldbeutel :D

Cat Toaster (unregistriert) 27. November 2013 - 0:15 #

Als wenn eine da reichen würde...

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 26. November 2013 - 9:22 #

"Des Weiteren sind nahtlose Übergänge vom Raumkampf zu Entermissionen geplant."

Egal was man von diesen merkwürdigen FPS Passagen halten soll, aber DAS sollte ja nun wirklich selbstverständlich sein. Auch ohne 31 Millionen. Das mache ich dir auf der CryEngine nicht einmal für einer.

Aber wenn man schon das ganze Intro von der Einzelspielerkampagne ändert, scheint es da noch immer keinen wirklichen Plan zu geben.

Aber warum immer neue Raumschiffe als Strech-Goal so interessant sein sollen, werde ich tatsächlich nie verstehen ^^. Ich dachte bei sowas sollte es wirklich um Spielinhalte die auch einen wirklichen Mehrwert bringen. Ist mir ohnehin alles schon viel zu sehr auf die Raumschiffe selbst als auf das eigentliche Spiel fixiert.

Solche verrückten Summen die da Leute nur für Schiffe reinstecken, die allesamt im Offline Modus erwerbbar sind... wieso ist Star Citizen eigentlich kein Ship-Trading-Card-Game und verzichtet einfach auf den Rest? Scheint ja mittlerweile viel mehr im Sinne der Leute zu sein.

Tim 11 Forenversteher - 573 - 26. November 2013 - 9:33 #

"Aber wenn man schon das ganze Intro von der Einzelspielerkampagne ändert, scheint es da noch immer keinen wirklichen Plan zu geben."

Könntest du mich bitte aufklären was du da meinst? Squadron 42 ist doch seit Anbeginn der Kampagne klar. Und das die Story davon jetzt erst ausgebaut wird ist klar, weil die gerade jetzt erst in Manchester das Studio für die Einzelspielerkampagne aufbauen. (Macht sein Bruder... mit den alten Starlancer Kollegen)

Und öhm... wie kann dir ein Raumkampf-handel-piraterie-sölder-whateversimulator zu sehr auf Raumschiffe fixiert sein? Hättest du nicht bei X-Wing gern noch ein wenig mehr Auswahl an Rebellenschiffen gehabt anstatt im Orginalspiel nur A, X und Y-Wing fliegen zu können? Na egal :D

Und ja, ich geb dir Recht, ich verstehe auch nicht wie man da mehrere Hundert Dollar reinpumpen kann nur um Schiffe zu bekommen. Aber hey, es gibt Leute die gehen jedes Wochenende saufen und feiern für 60 Euro... und es gibt Leute die unterstützen für dieses Geld halt Star Citizen ;)

Cat Toaster (unregistriert) 26. November 2013 - 10:41 #

Ich pumpe da Geld rein um das Projekt zu finanzieren, die Schiffe sind nur irgendein "beliebiger" Gegenwert. Aber irgendwie scheint das mit dem Crowdfunding nicht überall auf fruchtbaren Boden zu fallen. Zumal mich SQ42 sehr viel mehr interessiert als SC und da sind die "gekauften Schiffe" eh komplett für den Popo.

vicbrother (unregistriert) 26. November 2013 - 17:00 #

Vor allem sind die Schiffe bisher nicht so der Brüller...

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 26. November 2013 - 9:51 #

Ab wieviel Millionen kommt ne PS4 Version?

Lacerator 16 Übertalent - 4004 - 26. November 2013 - 9:56 #

Überweis mir einfach 200€, dann kann ich dir versprechen, dass vielleicht ein PS4-Port kommt!

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 26. November 2013 - 12:16 #

Ich hoffe das keine kommt. Man müsste grafisch zu viele abstriche machen als ob sich das lohnen würde

GrimReaper 13 Koop-Gamer - 1480 - 26. November 2013 - 20:14 #

Naja wenn es spaß macht kann man auch mit der schlechteren grafik leben oder?

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1751 - 26. November 2013 - 20:33 #

Es handelt sich hier um einen Opferkult für masochistische Gamer. Wenn das Spiel ohne sündhaft teure Hardware liefe, dann würde es natürlich keinen Spaß machen. Es würde mich nicht wundern, wenn ab 40 Millionen noch die Unterstützung für einen Stromschlag-Controller hinzugefügt würde.

Lacerator 16 Übertalent - 4004 - 26. November 2013 - 9:51 #

Das können doch so langsam aber sicher nicht mehr nur Backer sein, die wirklich Interesse an dem Spiel haben. Ist es jetzt irgendwie in für SC zu backen? :)

Mich interessiert zuallererst die SP-Kampagne. Wing Commander kenne ich zwar nicht (nicht meine Zeit), aber die beiden FreeSpace-Teile haben mich damals schwer begeistert.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9253 - 26. November 2013 - 10:01 #

Ich sag mal so, wenn man sich in etwas reingesteigert hat, pulvert man gerne auch mal mehr raus, als man eigentlich sollte. Ich habe nämlich das Gefühl, dieses Projekt nimmt langsam religiöse Züge an.

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 26. November 2013 - 15:50 #

Haha, das letzte dachte ich gerade eben auch :D

Merawen 11 Forenversteher - 637 - 26. November 2013 - 10:09 #

Um wieviel Uhr unserer Zeit kommt denn der Livestream?

Tim 11 Forenversteher - 573 - 26. November 2013 - 10:13 #

Schau auf die Homepage. Da is nen Countdown. Sieht dann nach 20 Uhr heute aus.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 26. November 2013 - 10:17 #

20 Uhr - 24 Uhr.

Im laufe des Tages sinds nun 4 x 100 Idris-P Sales. Macht allein nochmal 500.000 Dollar (1250 Dollar/Stück) :ugly:

Die Sales für den Xi'an Scout (150 Dollar https://robertsspaceindustries.com/store/355-xian-scout) und das Banu Handelsschiff (250 Dollar https://robertsspaceindustries.com/store/354-banu-merchantman) hat letzte Stunde 180.000 Dollar eingebracht.

Hier ein Pic des Scouts:
http://i.imgur.com/wxvD4LG.jpg?1
und des Frachters:
https://robertsspaceindustries.com/media/d8ktckex1ucmrr/source/Banu3.jpg

Der Frachter reizt mich...die Connie einschmelzen - ja/nein? Oo

Tim 11 Forenversteher - 573 - 26. November 2013 - 10:22 #

:D Erklär mir doch bitte mal mit eigenen Worte WARUM dich das reizt diesen Frachter jetzt zu kaufen. Ich meine... wenn das Spiel irgendwann mal raus ist wirst du dir jedes Schiff in der Spielmechanik erspielen können. Warum dafür jetzt SO viel Geld ausgeben? Oder ist das einfach nur eine: Boah, geil, will ich haben! Sache?

Ich mein ich bin selbst Unterstützer, aber irgendwie gehen mir diese ganzen Sales am Hintern vorbei, ich schau nur interessiert wie viele Leute anscheinend sehr viel Geld in SC verschwinden lassen. Wir sind ja mittlerweile an 100 Euro pro Person im Mittel. Schon krass.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 26. November 2013 - 10:31 #

Ich bin atm bei 1000, High Admiral. Wollte am Anfang auch nur 30 Euro für den SP ausgeben Oo :D Aber die Zeiteinsparungen sind mir da schon was wert. Und die Liste der Schiffe die ich Ingame erfarmen will ist auch mittlerweile sehr groß. Das sind mehrere Millionen Credits. Bis man die zusammen hat...

Tim 11 Forenversteher - 573 - 26. November 2013 - 10:36 #

Hm... klar. Zeitersparnis.. gut. Bei mir war das bisher so, dass ich gedacht habe: Du kannst nur ein Schiff gleichzeit fliegen... und du wirst niemals mehr als 3 Leute aus deinem Freundeskreis öfters zusammenfinden um was größeres zu fliegen. :D Daher bin ich bei unter 100 Euro geblieben...

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 26. November 2013 - 10:52 #

Dafür gibt's ja die NPC zum mieten oder über die Charakterslots ;) Ich hab ja noch die Retaliator, die Super Hornet, die M50 und die Avenger. Hab mich nun von der Constellation getrennt. Das Banu Schiff hat mehr Fracht, Geschütze und vor allem - Style. Ein Schiff sollte ich doch im Fuhrpark haben um Geld anzuschaffen. Da man 2 NPC als Begleitschiffe haben kann - die SHornet und die Avenger. Bin ja auch in der Gamestar Gilde und haben über 100 Member mit 240 Schiffen ;)

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 26. November 2013 - 11:09 #

Zum Geld verdienen hat man die Starfarer als mobile Tankstelle. PS.: sich von der Conie trennen bevor die Varianten bekannt sind?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 26. November 2013 - 11:17 #

Wie gesagt: hab ja die Reta. Eigentlich ist das die Connie in grün. Also warum 2 Schiffe in der Art haben? ;)

Cat Toaster (unregistriert) 26. November 2013 - 15:14 #

und schon ne Idris in Planung?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 26. November 2013 - 15:14 #

Ingame ;)

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 26. November 2013 - 16:50 #

"Also warum 2 Schiffe in der Art haben? ;)" - "Gotta catch em all".

Da hätte ich eher die Reta eingeschmolzen - die asymmetrischen Geschützkanzeln (unten) kann ich da kaum ertragen.

vicbrother (unregistriert) 26. November 2013 - 17:05 #

Zeitersparnis ist m.E. das falsche Argument, wenn man davon ausgeht, dass man sein Traumspiel erhält und damit eh abzählbar unendlich viel Zeit verbringt.

Was mich auch verwirrt: Sind das nicht auch Schiffe, für die man eine Crew braucht? Wie kriegt man die zusammen? Mit Echtgeld?

Also 1000€... das ist schon verdammt viel Geld für ein *SPIEL*.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 26. November 2013 - 17:11 #

Crew, da gibt es im Moment 3 Möglichkeiten:
erste Möglichkeit: reale Mitspieler. Zweite Möglichkeit: es gibt Miet-NPCs (gegen InGame-Geld) und die letzte Möglichkeit du opferst pro Crewmitglied einen deiner Charakterslots (sprich gegen Echtgeld, dafür ist der Crewman dafür vollkommen individualisierbar)

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1751 - 26. November 2013 - 17:18 #

Ohje! Dann wird die Bot-KI einer der kritischsten Punkte. Die Gefahr ist groß, dass die Crew-NPCs entweder unfähige Luschen oder übermenschliche Scharfschützen werden.

Pomme 16 Übertalent - P - 5964 - 27. November 2013 - 17:13 #

In der Tat gibt es ein paar wenige Spiele, die mir wohl auch 1000 Euro wert gewesen wären, wenn auch nur im Nachhinein. 1000 Euro für die Civ-Reihe zum Beispiel. Oder für ...hm... jetzt wird es schon eng. Meine Dauerbrenner XCom/Ufo und Jagged Alliance wären mir wohl doch nicht so viel wert gewesen.

sdfgh (unregistriert) 26. November 2013 - 12:29 #

Zeitersparnis?! Ich bin eigentlich froh, wenn ich lange Zeit in einem Spiel verbringen kann und trotzdem noch motivierende Ziele (Schiffe, Waffen, etc.) habe.
Andernfalls könnte ich doch gleich jemanden bezahlen, der das Ding für mich spielt...

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 26. November 2013 - 12:38 #

Hab noch mehr als genug Ziele. Da bin ich Jahre beschäftigt.

Aegis Idris
Aegis Surveyor
Origin 890 Jump
Anvil Carrack
RSI Orion
Fregatte
Zerstörer

Kreuzer und größer kann ich als Solo Spieler nicht erreichen. Das läuft dann unter Flottenziele wie auch der Begleitträger oder die Space Station. Es kommen ja auch noch paar weitere Schiffe + Halbjährliche Addons mit neuen Inhalten. Da wird's eher die Frage: Welches Spiel könnte mich kurzfristig von SC ablenken?

sdfgh (unregistriert) 26. November 2013 - 13:19 #

Jeder wie er meint - mich interessiert sowieso nur der Singleplayer. ;)

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 26. November 2013 - 17:15 #

Die "Origin 890 Jump", samt angedockter 350r, will ich auch und nennen werde ich sie "Monopolkapitalist"- Dann fliege ich die ganze Zeit durch Terra, genieße die Grafik/Aussicht fliege gelegentlich ein Rennen und mein NPC in der Starfarer schafft die Kohle für den Luxus ran.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 26. November 2013 - 17:23 #

^^ Aye. Fand die Fragen im Forum witzig: "Für was ist so ein Schiff da? Kann man ja net rumballern!" Weil eben die SC Comm anders drauf ist. CR meinte selbst das viele Schiffe wie die 890 Jump, die Starfarer oder die Carrack nie in einem Wing Commander für Spieler erhältlich wären. Aber in SC das eben eine Sim ist mit verschiedenen Zielen wie Handeln, Abbau oder auch Glückspiel es viele Möglichkeiten gibt Geld zu verdienen ;)

Vielleicht können wir ja ein Casino in der 890 Jump eröffnen um Kunden zu helfen, deren Geld uns zu geben ;)

Larnak 21 Motivator - P - 25595 - 26. November 2013 - 10:38 #

Der Scout schreit ja geradezu danach, in der Mitte auseinandergebrochen/ -geschossen zu werden :D

Krusk 14 Komm-Experte - 2669 - 26. November 2013 - 11:22 #

Der Scout erinnert mich ganz extrem an irgendein EVE Online Schiff...ich weiss allerdings nicht mehr genau welches, vermutlich irgendwas von den Minmatar.
Edit: war wohl das hier: http://izlin.free.fr/eve/ships/catalyst.jpg
Ich will damit übrigens nichts unterstellen, Ähnliche Designs bei ähnlichen stilistischen Vorgaben kommen immer vor.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 26. November 2013 - 11:24 #

A WO! B-Wing Style. Brauchen mehr Schiffe die Horizontal fliegen. Das Xi'an Großkampfschiff hat auch was ^^

http://www.bigdamnheroes.org/wp-content/uploads/2013/11/XI_Capital_ship_WIP02.jpg

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 26. November 2013 - 12:10 #

Aber das genere is tot..niemand interessiert sich mehr dafür...wieviel publisher behaupteten das ?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 26. November 2013 - 13:12 #

Alle ^^ Btw. weniger als 400k für die 32 Mille *G* und die Idris Sales sind noch nicht da ^^ 4 x 100 x 1250 Dollar :D

GOGO :D Bis Weihnachten die 35 Mille reinholen.

PS: Eben sind die ersten 100 Idris in 40 Sekunden ausverkauft.

bam 15 Kenner - 2757 - 26. November 2013 - 13:39 #

Publisher haben eher das Problem, dass sie keine aktuelle Referenz haben wie oft sich so ein Spiel verkauft.

Durch die Kickstarter-Kampagne wird das Spiel während der Entwicklung finanziert, auf dem herkömmlichen Weg, sind es bis zum Verkauf ausschließlich Ausgaben.

Es ist letztendlich auch relativ egal wie gut sich Star Citizen nach Veröffentlichung hält, da die Ausgaben schon bei der Entwicklung gedeckt sind. Bei dem herkömmlichen Modell funktioniert das nicht und das ist Publishern in diesem Genre zu riskant.

Star Citizen pfeift auch auf Optimierung hinsichtlich der Lauffähigkeit auf möglichst vielen Systemen, da das Studio eben nicht abhängig davon ist, wie viele Leute das Spiel nach Release kaufen. Das kann sich ein Publisher nicht leisten.

NickL 13 Koop-Gamer - 1579 - 26. November 2013 - 12:18 #

Als Backer freue ich mich über jeden neuen Stretch-Goal. Aber habe auch immer mehr Angst. Denn schneller fertig werden sie dadurch nicht.
Schön wäre ein Stretch-Goal wie: "Wie heuern 20 neue Leute an und sind dadurch 6 Monate schneller fertig."

Mr. Potty 10 Kommunikator - P - 492 - 26. November 2013 - 12:40 #

Sie heuern schon ständig neue Leute an, die Stretchgoals sind nur Beispiele wofür das Geld verwendet wird.

"We are constantly asked where the additional money goes. Surely new mocap hardware or a new starship design doesn’t cost a million dollars. The answer is that the stretch goals are an example: one big thing we will be doing with some of the money. Every additional million means that we’re hiring additional artists and programmers, equipping the team with better development tools and increasing the size of the talented outsource groups being trusted with aspects of Star Citizen’s development. It means more actors and time for mocap studios, more reference for designers, greater variety in game characters, more options in clothing and armor and a large array of ship items and weapons."
Quelle:
https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/13382-Letter-From-The-Chairman-28-Million

McSpain 21 Motivator - 27019 - 26. November 2013 - 13:38 #

bzw. sind die Stretchgoals Dinge die der Backer "direkt" merkt. Unter einem neuen Raumschiff kann sich der Durchschnittsmensch wohl mehr vorstellen als unter "Wir stellen noch X Leute in Studio Y ein die dann exakt Z machen."

Escalbryt 13 Koop-Gamer - P - 1681 - 27. November 2013 - 0:30 #

Und wenn 9 Frauen zusammenarbeiten können sie ein Kind innerhalb von 1 Monat gebären?

Manchmal ist es nicht ganz so einfach. ;)

Ich mampf derzeit mein Popcorn und genieße die Show. Wenns ein gutes Spiel wird, wirds zum Normalpreis fürn Singleplayer gekauft... Online hört sich nach zuviel Arbeit an

Stonecutter 19 Megatalent - - 15398 - 26. November 2013 - 12:30 #

Ich hoffe, die Spielentwicklung läuft genauso gut wie die Geldsammlung, zumindest die Singleplayerkampagne würd ich gerne anspielen!

Weepel 16 Übertalent - 4175 - 26. November 2013 - 13:16 #

1 Mio. für ein neues Raumschiff? Da sind ja 50€ für ein Auto bei Forza 'n richtiges Schnäppchen.

Aber mal so unter uns, wie viel Kohle wollen die Backer denn da noch reinwerfen, bevor da mal was spielbares präsentiert wird? Nur Roberts selber wird sich einen PC leisten können, der das Spiel in 4K-Ultra-Settings laufen lassen kann.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 26. November 2013 - 13:19 #

Ist heute das letzte mal für Original Backer mit LTI. In 2-3 Wochen kommt das Dogfight Modul. Entweder mit Mplayer oder das wird in weiteren 2 Wochen nachgereicht.

Immo gibt's 4 Studios mit insgesamt 120 Leuten die an dem Spiel arbeiten. Am Anfang warens 10 Leuts

Studio 1: Hangar Modul
Studio 2: Dogfight Modul (Chris R. Team)
Studio 3: Sozial Modul mit Flottenmanagement usw.
Studio 4: SP Kampagne (Erin R. Team)

Weepel 16 Übertalent - 4175 - 26. November 2013 - 13:26 #

Und Studio 5: Recreation- und Wellness-Modul mit speziell gezüchteten Siam-Katzen-Massage und Zero-Gravity-Raum für entspannte wie auch realitätsnahe Ideenentwicklung

Punisher 19 Megatalent - P - 14041 - 26. November 2013 - 13:41 #

d.h. wenn ein Entwickler incl. seinem "Anteil" an Büro und Infrastruktur 80.000 $ im Jahr kostet (sollte halbwegs realistisch sein) können sie mit 35 Mio. ganz entspannte 435 Mannjahre Arbeit in eine Weltraumsimulation pumpen, die auf eine bestehende Engine basiert?

Ich weiss, man darf gegen Chris Roberts absolut nichts sagen und es ist verboten zu zweifeln, aber... bin ich wirklich der einzige, der das ETWAS viel findet und sich fragt, was die mit der Kohle da treiben?

Tim 11 Forenversteher - 573 - 26. November 2013 - 13:48 #

Frag dich lieber was Publisher mit diesen Riesenbudgets machen. 35 Mio sind dagegen ja noch Peanuts im Gegensatz zu einem GTA oder einem CoD Budget.

Und zu deiner Frage: Sie haben z.B ein Motion Capturing Studio aufgebaut. Beschäftigen Nebenher ein Heer von Externen Grafikern. Die haben sogar ne Externe Firma die nichts anderes macht als die Webseite und die technische Abwicklung des Servergedöns. Dann musst du bedenken, dass sie Infrastruktur für so ein Spiel brauchen. Was meinst du was allein die Server weltweit im Unterhalt kosten werden die auch nur die Alpha des Dogfighting Moduls beinhaltet. Außerdem kommen dazu noch die Unterhaltkosten der Büros, die Steuern usw hinzu. Soundstudio, Cinematics usw... du kannst bei so einer Entwicklung nicht nur von Mannjahren sprechen. Das Drumherum ist fast noch teurer als die Personen.

Und ja, natürlich ist das kein kleiner Betrag. Aber ich glaube darum geht es hier ja auch. Es ist endlich mal ein Betrag in der Höhe bei einem Entwickler angekommen der ein AAA Spiel ohne Einmischung einer Publishers herausbringen kann. Wenn das ein Erfolg wird, könnte sich an der Spielelandschaft etwas ändern weil das Symbolcharakter hat. Und falls es schiefgeht... nun.. dann ändert sich nichts und Chris Roberts wird nie wieder ein Spiel designen ;)

Punisher 19 Megatalent - P - 14041 - 26. November 2013 - 14:03 #

naja, bei den großen Budgets gehen allerdings bis zu 2/3 für Marketing und klassische Werbung drauf... plus zumindest Rock* entwickelt da ja immernoch die eigene Engine weiter/mit... RSI kauft das ja in Lizenz.

Sicher muss man warten, was am Ende rauskommt, bevor man sich da final eine Meinung bilden kann. Ich sehe wo in deinen Punkten hier die Kohle landet, aber brauche ich für eine Space-Sim wirklich ein eigenes MoCap-Studio, wenn ich für einen Bruchteil der Kosten eines mieten kann? Ich mag da ein wenig altmodisch sein, wenn ich mich crowdfunden lassen würde wäre es mein bestreben, das Geld möglichst Kosteneffizient zu verwenden. Und auch wenn ichs natürlich auch nicht wissen kann klingt mir das so gar nicht danach, als ob das einrichten eines eigenen MoCap-Studios kosteneffizient wäre, auch wenn man sein Raumschiff verlassen und rumlaufen kann - wir sprechen hier ja noch von Heavy Rain II sondern von einer SpaceSIM.

Ich bin wirklich gespannt, was dabei rauskommt, wieviel PayToWin am Ende drinsteckt und ob man dem Spiel die viele Kohle anmerkt...

Nur bei einem bin ich mir sicher - falls(!) die das Spiel wirklich vergeigen hat Chris Roberts nicht nur die SpaceSim auf dem Gewissen, sondern auch das Prinzip Crowdfunding für größere Projekte weitgehend getötet. Die Backer unterstützen hier ja nicht mehr ein abstraktes Spiel, sondern sie kaufen konkrete, virtuelle Produkte.

Cat Toaster (unregistriert) 26. November 2013 - 15:01 #

Ich denke der Druck ist Chris sehr bewusst, ansonsten hoffe ich natürlich nur das Beste, allein schon weil ich nicht nur mit 28,- dabei bin. Ein Fail wäre hier "heilsam" für alle Zeiten aber hey, es ist Chris!

vicbrother (unregistriert) 26. November 2013 - 16:17 #

Chris Norris?

bam 15 Kenner - 2757 - 26. November 2013 - 15:07 #

Große Budgets sind auch weitaus höher als 35 Mio. wenn man das Marketing hinzu zieht.

Ich denke bei dem großen Erfolg der Kampagne geht es nicht nur mehr darum Star Citizen zu finanzieren, sondern den Fortbestand des Entwicklungsstudios. Genau darum machen dann Investitionen in ein MoCap-Studio sinn.

Es wird ja nicht nur Star Citizen abgeliefert und das wars dann. Das Spiel soll sicherlich jahrelang unterstützt werden. Das ist dann eine Investition die sich langfristig rechnet und Know-How firmenintern bildet, anstatt sich von anderen Unternehmen abhängig zu machen.

Punisher 19 Megatalent - P - 14041 - 26. November 2013 - 16:34 #

Dann tut Chris Roberts aber genau das, was ich letztens beim selben Thema gesagt habe und dafür fast mit feuchtem Katzenkot beworfen wurde - er verkauft Ingame-Items für Echtgeld, für Leute die nicht so lange spielen wollen, um Gewinn zu machen, den er dann wahlweise weiter in die Firma oder in seine Porsche-Sammlung investiert. Weil - seine Backer/Spender/Funder wie auch immer wollen das SPIEL und nicht direkt das STUDIO. Er zieht also den wirtschaftlichen Gewinn vor die eigentliche Veröffentlichung.

Und wenn man sich das ohne die rosarote Chris Roberts Brille anschaut ist das genau das gleiche, wie für Forza 5 (nur ein Beispiel) Autos für 70 € zu verknattern, die man sich sonst in hunderten Stunden erspielen müsste - nur der Zeitpunkt der Gewinnmaximierung ist ein anderer.

Nochmal, falls das jemand nicht verstehen will - ich sage nicht, dass das etwas grundlegend schlechtes ist, Chris Roberts scheisse wäre oder sonstwas... was ich scheisse finde ist immer, gleiches Verhalten nach unterschiedlichen Maßstäben zu bewerten. Und genau darin ist leider die Gamer-Community inzwischen ganz ganz groß.

Tim 11 Forenversteher - 573 - 26. November 2013 - 16:41 #

Ich geb dir ja grundsätzlich Recht. Aber der Vergleich Forza 5 und SC hinkt. In Forza hast du eben nicht die Möglichkeit die Dinge InGame zu bekommen ohne Echtgeld dafür auszugeben. Das ist ein entscheidender Unterschied. Und klar. Mittelbar verkauft er auch nach Release Ingame Items für Echtgeld. Allerdings über den Umweg der Credits. Die Frage ist halt wie gut die Drossel dabei funktioniert die sie sich ausgedacht haben.. (Deckelung der Echtgeldeinkäufe pro Tag und ein Maximalbetrag von Credits die durch Echtgeld im Account sein dürfen.)

Ansonsten muss man natürlich Vertrauen haben dass alles Geld was in das Projekt von der Community investiert wird in das Spiel oder in die Weiterentwicklung des Spiels fließen. Im Moment bin ich mal noch recht zuversichtlich, dass das auch passiert. Aber natürlich ist es naiv zu glauben, dass nicht auch ein Großteil der Dinge die er jetzt anschafft oder die Leute die er jetzt einstellt nach SC mit anderen Dingen beschäftigt werden. Mittelbar investiert die Community in die Firma von Mr Roberts. Aber ich denke das ist den meisten auch völlig klar.

Punisher 19 Megatalent - P - 14041 - 26. November 2013 - 18:26 #

Soweit ich gesehen habe kannst du in Forza NUR Spielgeld kaufen, dass du auch auf anderem Wege verdienen kannst - dauert halt nur ewig. Auch bei dem 70€-Auto kauft man soweit ich weiss ein paar Mio. Credits. Aber ist auch egal, du kannst eigentliche in beliebiges Spiel nehmen, auf dem rumgehackt wird, weil man statt viel zeit zu investieren auch abkürzen kann... Forza war mir nur als prominentestes Beispiel im Moment noch im Kopf.

Dass das mit dem Geld NICHT passiert, sondern davon z.B. ein strategisch sicher spannendes, aber für dieses eine Spiel ebenso unnötiges MotionCapturing-Studio und Soundstudio aufgebaut wurde hatten wir eigentlich vorher schon etabliert... ;-) Hätte er für dieses Spiel ein Studio gemietet, das aaaaarschteuer ist hätte man diskutieren können obs ein billigeres nicht auch getan hätte, die Ausgabe wäre aber unstrittig für DIESES EINE Spiel gewesen. Aber ein eigenes Studio richtet man nicht nur für ein einzelnes Spiel ein. Ich sag ja nicht, dass das keinen Sinn machen würde... sondern nur, dass das inzwischen weit weg ist vom finanzieren oder erweitern eines einzigen Spiels und Chris Roberts auf diesem Weg Geld für die Erweiterung seines Unternehmens geschenkt bekommt - quasi als Risikokapital ohne lästige Teilhaber. Damit investiert die Community nicht mehr mittelbar ins Unternehmen wie wenn es um die Finanzierung eines Spiels geht, mit dem man dann Geld verdienen kann. Das wäre mittelbar. Wenn von dem Geld direkt die Firma ausbaut ist das eine unmittelbare Verwendung.

Wenn sich dein Kumpel von dir Geld "leiht" um seine Miete zu zahlen und du stellst danach fest, dass er davon eigentlich ne neue Garage angemietet hat... freust du dich auch nicht, oder?

bam 15 Kenner - 2757 - 26. November 2013 - 22:27 #

Jo damit hast du natürlich recht. Weiß auch warum da in einem anderen Thread gegen geschimpft wurde.

Persönlich mag ich das Kickstarter-Modell auch absolut nicht. Das System ist vollkommen intransparent und wälzt das Risiko der Spieleentwicklung auf die Backer ab.

Ich würde es begrüßen, wenn ein Plattform wie Kickstarter die Finanzierung als Investition sieht und nicht als Spende. Dann müssten Entwickler auch offen legen wie das Geld benutzt wird und Backer könnten sogar finanziell profitieren.

Im Ist-Zustand allerdings zeigt die Star Citizen-Kampagne, dass die Plattform eben nicht als "Kickstarter" benutzt wird, sondern dass über unsichere digitale Inhalte mehr Geld in die Kassen gespült wird.
Das führt letztendlich dazu, dass es vollkommen egal ist wie erfolgreich das Projekt nach Veröffentlichung ist, da Entwickler die Finanzierung voll über Kickstarter betreiben können.

Im schlimmsten Fall, auf kein konkretes Projekt bezogen, zieht das Endprodukt keine neuen Spieler an, was dem Entwickler egal ist, da das Spiel schon über Backer finanziert wurde und noch genug Geld übrig ist.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32804 - 26. November 2013 - 23:53 #

Der grossteil der Einnahmen läuft über seine eigene Seite, damit hat Kickstarter überhaupt nichts mehr zu tun. Du magst das Prinzip nicht, unterstützt du es halt nicht. Nur haben die meisten Projekte nicht solche Summen wie CR mit diesem Projekt, es ist also mitnichten so das sich die meisten noch eine Porsche dazu kaufen können sondern dass es eine Hilfe für die komplette finanzierung ist.
Und ehrlich, ich will keine Finanzierungspläne und sonstiges Lesen, das interessiert mich nicht. Es ist ein Risiko das sollte jeder wissen der unterstützt ansonsten sollte man es sein lassen.

Leser 14 Komm-Experte - P - 1964 - 26. November 2013 - 13:51 #

Ich denke ein guter Teil des Geldes wird wenn Chris Roberts etwas von Softwareprojekten versteht erstmal auf der hohen Kante sein. Eine Verdopplung der Etwickler bedeutet nämlich keineswegs eine Halbierung der Entwicklungszeit. ;)
Das Geld kann dann zum Release für Server und Support eingesetzt werden. So kann das Spiel einen besseren Start hinlegen und muss nicht erstmal noch Geld erwirtschaften um alleine die initialen Betriebskosten zu bezahlen. Dann kann jetzt schon Geld für Entwicklungen nach dem Release zurückgelegt werden.
Dann wurden wohl für Motion-Capturing und Sound eigene Studios gekauft statt sie nur anzumieten. Das ist zwar erstmal teurer steht aber auch in Zukunft zur Verfügung.
Ein Puffer für unvorhergesehenes ist auch nicht schlecht.
Und am Ende möchte er vermutlich sogar noch Gewinn machen. Ich denke, wenn er sich nach einem ordentlichen Release ein neues Haus kauft ist ihm auch niemand böse. ;)

Punisher 19 Megatalent - P - 14041 - 26. November 2013 - 14:03 #

"Dann wurden wohl für Motion-Capturing und Sound eigene Studios gekauft statt sie nur anzumieten. Das ist zwar erstmal teurer steht aber auch in Zukunft zur Verfügung."

Das ist vielleicht genau der Punkt der mich hier stört... ich weiss nicht wie andere das sehen, wenn ich etwas backe unterstütze ich das Studio dabei, ihr Spiel zu produzieren, damit sie am Ende etwas haben um es verkaufen zu können und damit Geld zu verdienen, mit dem sie ihre Firma ausbauen, von nächsten Projekten träumen etc. Wird meine Backer-Kohle schonmal vorab für Gesamtstrategische Investitionen verbraten... ich weiss nicht, es fühlt sich für mich einfach falsch an.

Cat Toaster (unregistriert) 26. November 2013 - 15:09 #

Ja, ich frage mich auch warum er da nicht was mietet wenn er´s braucht aber frei nach Jerry Sanders: "Real men have fabs". Heute least AMD selbst seine eigene Firmenzentrale...CR hat das Projekt ja auf zehn Jahre angelegt, er will ja nicht einen Stand X rausbringen und dann nichts mehr machen. Über die Distanz ist der Erwerb eigener Technik ja durchaus sinnvoll, soll es nicht bei einer Erweiterung für SQ42 bleiben und er betreibt ansonsten das "Outsourcing ja schon recht stattlich (was ich auch nicht für wenig riskant halte, da sind schon andere mit auf die Nase gefallen). Daher will ich mal nicht wegen des Motion Captures allein über alles richten. Ich vertraue dem Mann einfach und wer das nicht tut, der soll es halt nicht backen.

Mr. Potty 10 Kommunikator - P - 492 - 26. November 2013 - 17:26 #

Außerdem könnte er das Motion Capture Studio nun selbst vermieten und so weiter Geld für die Pflege und Weiterentwicklung von Star Citizen machen.

Cat Toaster (unregistriert) 26. November 2013 - 18:03 #

Guter wie naheliegender Punkt!

Punisher 19 Megatalent - P - 14041 - 26. November 2013 - 23:51 #

Ja, vermieten ist naheliegend. Das aus Backer-Geld, das ja irgendwie zweckgebunden ist zu tun, ist es nicht. Dann hätte man ihm das Geld nicht nur als Vorab-Gewinn gegeben, sondern auch dazu, ein alternatives Geschäftsmodell zu finanzieren, das das Spiel über Wasser hält, falls es floppt...

Sorry, Kickstarter und Crowdfunding im allgemeinen ist meiner Meinung nach cool und gut, wenn es Projekte fördert, die sonst nie zustande kommen würden, nicht wenn es zu großen Teilen der Expansion eines Unternehmens unter dem Deckmantel eines einzigen Produktes gilt.

Aus Sicht von Roberts ist das allerdings durchaus verständlich - wenn mir die Leut ihr Geld förmlich aufdrängen würd ichs auch nehmen...

Cat Toaster (unregistriert) 27. November 2013 - 1:41 #

Das er mit dem Geld die Grundlage legt auch weiterhin Geld zu verdienen findest Du moralisch verwerflich? Das er vom eigenen Erfolg überrascht bis überwältigt wurde ist Dir aber klar? Er ist angetreten und wollte zwei Millionen und den Rest mit Investoren stemmen. Die Investoren sind jetzt komplett die Backer und die haben sogar selbst demokratisch abgestimmt ihm weiter Geld hinterher werfen zu dürfen. Ich weiß nicht wie man ihm vorwerfen kann das er das dann auch tut.

Es war ein Stretchgoal das er ein eigenes MoCap anschaffen will bei Summe X, die Summe wurde gespendet. Was ist daran nicht zweckgebunden?

Bedenklich ist meiner Meinung nach das mindestens die Hälfte der Backer nicht schnallt was Crowdfunding ist und es auch nicht darum geht "Schiffe und virtuellen Bullshit" zu kaufen sondern darum Geld für das Projekt zur Verfügung zu stellen und dafür eine Art Quittung/Anerkennung zu bekommen. Das virtuelle Zeug sowie die Stretchgoals und Titel sind nichts weiter als "Gamification-Elemente" wie sie auch Gamersglobal nutzt. Das Herr Roberts daraus mehr Kapital schlägt als Herr Langer mag man vielleicht als ungerecht empfinden, dennoch ist die Mechanik dieselbe. Hier bekommt man für Beiträge/Content/Geld ja auch XP, Medaillen, Levels, Kudos und Geld von der VGWORT, allesamt auch nichts anderes als "spielerische Anreize" und von Chris bekomme ich "vielleicht" ein Hammerspiel und ein virtuelles Raumschiff für mein Geld. Beide schaffen damit Arbeitsplätze und beide unterstütze ich finanziell nach meinem Ermessen wie es mir gefällt. Und Herrn Langer würde ich es auch nicht vorwerfen wenn er von den Einnahmen Möglichkeiten schafft weitere Einnahmen zu generieren, das erwarte ich sogar wenn es der Sache und dem wirtschaftlichen Überleben dient. Herr Langer verkauft sich sogar selbst an den heise-Verlag für die Retro-Gamer, schreibt seine Texte womöglich auf einem PC den die GG-Abonenten und Anzeigenkunden bezahlt haben!

Unterm Strich wird niemand gezwungen irgendjemandem Geld zu geben. Wenn ich jetzt mein GG-Abo morgen um ein Jahr verlängere und GG übermorgen Insolvenz anmeldet ist die Kohle im Zweifel auch weg. Wenn ich GG Geld spende ist das ja auch nicht zweckgebunden, da kann ich auch nicht sagen "da kaufste Dir mal schön ein Plantronics Headset für und bitte keine teuflisch umweltschädlichen Senseo-Kapseln". Und wenn er sich dafür eine silberne Ventilkappe für seinen Porsche kauft. Da muss ich ihm schon vertrauen sonst gebe ich kein Geld. Weisste ich mein?

Damit will ich nicht sagen dass man jetzt blind alles schlucken und nichts mehr hinterfragen muss, aber bei mir gehen wegen dem MoCap-Studio jetzt keine Alarmglocken. Erst wenn das Spiel am Ende wirklich Scheisse wird oder das gruselige HUD so kommt wie es heute vorgestellt wurde habe ich nen Grund mich zu ärgern.

Punisher 19 Megatalent - P - 14041 - 27. November 2013 - 9:05 #

Ich weiss schon, dass er selbst vom Erfolg überrascht war. Was mich daran stört wiederhole ich jetzt nicht, das habich oben schon 2-3 mal geschrieben, irgendwann wirds sonst fad - kurz: Im Moment wird nicht mehr, wie du schreibst, das Spiel unterstützt oder finanziert, sondern diverse strategische Investitionen damit getätigt.

Deine Argumentation spricht immer von "Einnahmen"... meine Vorstellung von Crowdfunding für ein Produkt ist, dass das Funding das Produkt ermöglicht, dass daraufhin hoffentlich Gewinn macht und den weiteren Fortbestand der Firma sichern. Sofern man nicht eine Kampagne für die eigene Firmenexpansion startet sollte aus dem Crowdfunding DIREKT meiner Meinung nach kein Gewinn entstehen; und der entsteht für mich immer dann, wenn man es sich leisten kann größere strategische Investitionen zu tätigen.

Ich finds immer drollig - wenn ich sage "CR verkauft hier Vorab-PayToWin-DLC" heisst es "NEIIIIIIN, der finanziert nur sein Produkt und das sind Boni für die Backer". Sage ich "Dabei sollte er doch keinen Gewinn machen" schreit es sofort wieder "Wieso, der verkauft doch nur virtuelle Gebrauchsgüter"... das ist so ein bisserl Schizo und vielleicht auch ein Teil des "Problems", dass das was er da eigentlich tut nicht mehr so richtig trennscharf einzuschätzen ist.

Am Ende werden wir sehen, was dabei rauskommt. Größere Sorge als die finanziellen Geschichten würden mir bei diesem Projekt inzwischen die Erwartungshaltung der Community und die irrsinnige Liste an Features und unterstützten Technologien machen. Kann man nur hoffen, dass der Erfolg den ollen Chris hier nicht blind macht und er immer noch weiss was er tut. Haben ja schon andere Branchenveteranen ordentlich ins Klo gegriffen mit (über)ambitionierten Projekten.

Cat Toaster (unregistriert) 27. November 2013 - 12:26 #

Ja, dass eine glasklare Trennung hier eben wirklich schwierig ist, dass ist doch der springende Punkt (für alle Beteiligten), da stimme ich Dir zu. Ich sehe es - wie ich ja jetzt auch zum dritten Mal sage - auch ähnlich das er ein MoCap-Studio hätte mieten können statt ein gleich ein eigenes zu bauen. Nur ich breche halt deswegen noch nicht den Stab über ihn, wenn er die Kohle ganz konkret dafür einsammelt und das war kein Geheimnis, dann soll er sie dafür verwenden. Ich kann doch erst später sagen "Die Kohle wäre an anderer Stelle vielleicht besser investiert worden". Immerhin nutzt er es für sein Projekt. Ich kann ja auch nicht bestimmen ob er 15 Jura Kaffeevollautomaten für 1000,-€ das Stück aufstellt oder 15 Filtermaschinen für 20,-€ das Stück. Ich könnte wahlweise beide Standpunkte vertreten, solang am Ende das Ergebnis stimmt ist aber völlig egal und erst wenn das nicht der Fall ist - auch da gehen wir konform - dann hat er ganz andere Sorgen. Ich möchte nur das am Ende eine tolles Spiel rauskommt und dafür gebe ich vetrauensvoll Geld. Ob er dafür eine Jura kauft oder ein halbes Monatsgehalt eines Entwicklers bezahlt, bleibt ihm überlassen. Die virtuellen Schiffe sind für mich nur eine Quittung, mal abgesehen davon das sich auch massiv in "physikalische Waren" wie T-Shirts, Polo-Hemden, Mauspad etc. investiert habe. Dinge die mich an ein tolles Projekt erinnern und die ich wahlweise dann immer noch rituell verbrennen kann. ;-)

Wie Du richtig sagst: Am Ende wird abgerechnet! Was nützt es sich jetzt den Kopf zu zerbrechen? Was zerbrechen sich überhaupt Leute den Kopf die gar nicht oder zweistellig gebackt haben den Kopf? Wievielen 28,-€-Backer entspricht denn ein einziger Idris-Käufer? Und wenn ich mir schon alle Schiffe gekauft habe, welche Motivation bleibt mir dann eigentlich noch das Spiel zu spielen? Ich kann bei Assasins Creed 4 auch "Zeitverkürzer" kaufen gegen Cash, aber ich muss es nicht weil es mich um den Spaß bringen würde überhaupt zu spielen. Wenn ein Spiel aus sich heraus keinen Spaß macht und man nicht freiwillig und gern Zeit darin verbringen will dann ist es doch eh komplett für den Arsch. Wer spielt denn ein Spiel was erst mit "Echtgeldersatz" erträglich wird? Da kann ich in der Zeit auch "richtig" arbeiten, da verdiene ich wenigstens Geld.

Mir ist das "Schwarz/Weiß" p2w-gequatsche einiger hier (Dich meine ich nicht damit) einfach echt zur kurz gegriffen, mal abgesehen vom mißgünstigen wie offensichtlichem Getrolle einiger: "Oh, da ist jemand von einer Sache überzeugt, oh da hat jemand Spaß, das müssen wir zerstören".

Denn sich alle Schiffe zu kaufen ist auch und vor allem ein potentielles "Pay-2-get-bored-early". Wenn ich tausende von Dollar in ein Spiel stecke in dem ich zur "Belohnung" nichts mehr erreichen kann sehe ich hier keinen "Gewinn". Und wenn man sich wie ich primär auf den SP-Part freut ist es sogar komplett Latte ob und welche Schiffe ich habe.

Es geht mir nicht darum eine begründete Kritik abzuwehren sondern ein etwas differenzierteres Bild zu zeichnen und darum kann es den Verfassern der zahlreichen Einzeiler wohl kaum gehen. Da fällt mir der Artikel zum "Arschloch-Gamer" in der aktuellen WASD ein wobei ich mich selbst nicht komplett freisprechen will gelegentlich einer zu sein.

Klar gibt´s ein Risiko, eines was ich mit einer vierstelligen Summe unterstütze und was potentiell Floppen kann. MIR ist das aber klar und ich gebe das Geld nicht wenn ich mir vor Angst in die Hosen Scheisse und was sich andere Leute den Kopf darüber zerbrechen wofür ich Geld ausgebe wird mir ewig ein Rätsel bleiben, so wie Autowaschen und Felgenpolitur oder ne Woche am Ballermann. Aber wer´s mag: Bitte!

Leser 14 Komm-Experte - P - 1964 - 26. November 2013 - 13:44 #

Du darfst nicht vergessen, dass der FPS-Teil nach Canada geoutsourcet ist.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 26. November 2013 - 14:04 #

Irgendwie hat das Ganze das Potential für einen Riesen Flop ;-)
Ich glaube die werden bei der Menge Kohle größenwahnsinnig, hauen alles auf den Kopp und vergessen vor lauter irgendwas das eigentliche Spiel. Muss nicht passieren, aber solangsam hab ich da so ein Gefühl. Ähnlich wie der Herr Old Lion weiter oben.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 26. November 2013 - 14:18 #

Warum sollte es mit dem Geld ein Flop werden? Im Gegenteil. Man hat nun ca. die Entwicklerkosten drin die ein Mass Effekt kosten (ohne Marketing, Retail, Publisherkosten). Die sind um die 25-30 Millionen und dafür wurden 3 Plattformen bedient. Ich hatte eher Angst als nur 2 Millionen eingenommen wurden am Anfang der Kampagne. Hoffe das die mit 40 Millionen arbeiten können. Also mehr Idris anbieten!!!

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 26. November 2013 - 14:59 #

Weil Geld kein Qualitätsmerkmal ist, und zuviel davon auch gerne mal vom Kerngeschäft ablenkt. Aber wie geschrieben, ein Gefühl.

Punisher 19 Megatalent - P - 14041 - 26. November 2013 - 15:06 #

...and you're not alone with it.

Aladan 21 Motivator - - 28720 - 26. November 2013 - 15:58 #

/sign

Fabes 14 Komm-Experte - 2418 - 26. November 2013 - 17:42 #

/motherflipping double sign

Fuzzymancer 12 Trollwächter - 918 - 26. November 2013 - 16:41 #

Ich bin auch Backer (wenn auch einer der vielen Kleinen) und verfolge das auch mit Neugierde aber ohne konkrete Erwartungshaltung.

Sagen wir es mal so. Chris Roberts wird mit diesem Projekt "Computerspielgeschichte" schreiben. Die Frage ist nur ...welche :)

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 27. November 2013 - 8:28 #

Auch schön gesagt ;-)

Vaedian (unregistriert) 26. November 2013 - 14:43 #

Sieht eigentlich keiner das Gamepad in der Developer-Hand bei 00:27? Deja vu Egosoft ...

Leser 14 Komm-Experte - P - 1964 - 26. November 2013 - 15:06 #

Die allerste Techdemo hat Chris Roberts schon vor einem Jahr mit einem Gamepad durchgefüht. Darüber ist inzwischen echt alles gesagt.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 26. November 2013 - 15:07 #

Im Forum wurde das schon bestätigt. Man kanns auch mit Maus & Tastatur (Fehler), Gamepad (naja) und Joystick (N1) spielen ;)

Srefanius 09 Triple-Talent - 278 - 26. November 2013 - 15:07 #

Und auf dem Schreibtisch von Roberts steht ein Saitek Hotas und nun? Bei heutigen Engines ist der Gamepad-Support häufig schon zu einem gewissen Grad eingebaut und die Dinger nehmen beim schnellen Testen halt weniger Platz weg. Das Spiel wird hauptsächlich auf den Joystick ausgerichtet sein, aber auch Maus und Gamepad unterstützen.

Vaedian (unregistriert) 26. November 2013 - 15:11 #

Verstehe. Ihr nehmt ihm das ab, okay. Dann will ich nichts gesagt haben.

Cat Toaster (unregistriert) 26. November 2013 - 15:12 #

Was die Zahl der Achsen und Knöpfe angeht liegen Gamepads mit Analogsticks und Joysticks/HOTAS ja nun auch nicht so weit auseinander, oder? Das Gefühl ist nur ein anderes wenn ich ganze Arme/Hände einsetze statt nur die Daumen...

Aladan 21 Motivator - - 28720 - 26. November 2013 - 15:59 #

Wie auch in der Beta zu SWTOR Galactic Starfighter und World of Warplanes sind Joypads sehr gut für die Steuerung geeignet..

Nokrahs 16 Übertalent - 5686 - 26. November 2013 - 15:29 #

Ich warte bis es als Deal auf Steam erscheint. *duck*

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 26. November 2013 - 15:35 #

Das wird aber Origin exklusiv... *mit duck*

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 26. November 2013 - 15:39 #

Kommt ja irgendwann ;) Aber der Deal wird dann so teuer sein wie heute das Game ^^. Es wird zum Release einen 100 % Aufschlag geben. Das Ding kostet dann 60 Dollar.

Tim 11 Forenversteher - 573 - 26. November 2013 - 15:41 #

Soll das überhaupt auf Steam erscheinen? Haben die nicht gemeint, dass sie dann auch wieder was an ne andere Firma abgeben müssen?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 26. November 2013 - 15:48 #

Jup. Es wird auf Steam erscheinen. Weil Roberts die Steambox für die Zukunft hält. Und so kommt dann auch SC doch für Konsole ;)

Cat Toaster (unregistriert) 26. November 2013 - 15:52 #

und vor allem damit auch für Linux...und die ganze CryEngine auch. Da wird er noch viel Freude haben für die paar Randgruppennutzer.

Tim 11 Forenversteher - 573 - 26. November 2013 - 15:58 #

Das ist dann aber Hardwaremäßig ne verdammt teure Steambox.

Und wie weit ist das Projekt von Crytec die Engine auf Linux zu bringen? Wenn das Ding auf DX11 basiert ist da noch einiges zu tun. Sie müssten ja alles auf OpenGL umschreiben... Ich glaube kaum, dass das Spiel für Linux in absehbarer Zeit kommt. Also auch nicht für die Steambox...

Cat Toaster (unregistriert) 26. November 2013 - 16:22 #

Vermutlich nicht das 400-Dollar-Modell :)

Wegen mir kann das auch gerne spät bis nie kommen, solang es auf der Agenda schön weit unten steht ist es mir allemal recht. Crytek scheint mit seinen Linuxbemühungen bisher auch nicht übermäßig motiviert, von daher wird das wohl ein gemeinsame Unterfangen zusammen mit CIG. Aber jetzt wo sie auch Mantle supporten wollen weiß ich nicht was man sich noch alles aufbürden will. Direct3D, OpenGL und Mantle...HOTAS, Gamepad, Maus+Tastatur, Joystick, Eyefinity, TrueSound, Surround, Steroskopie, Track-IR, Rift. Viele Majors bekommen nichtmal ein Drittel davon gebacken...

Punisher 19 Megatalent - P - 14041 - 26. November 2013 - 23:53 #

Die Majors müssen sich aber auch Sorgen machen, ob das Projekt sich refinanziert...

Cat Toaster (unregistriert) 27. November 2013 - 7:00 #

Das muss Chris Roberts nicht? Das solltest Du ihm sagen, ich glaube das weiß er so noch nicht, wird ihn sicher beruhigen. :-)

Srefanius 09 Triple-Talent - 278 - 26. November 2013 - 15:51 #

Es wird in jedem Fall keine Steampflicht geben, sondern über den eigenen Launcher laufen. Das heißt aber nicht, dass Steam als zusätzliche Alternative nicht angeboten werden könnte.

memphis 12 Trollwächter - 866 - 26. November 2013 - 16:07 #

Schnell zusammengefasst, was wird das für ein Spiel?

MMO? Wing Commander Coop? Single Player? PvE?

Leser 14 Komm-Experte - P - 1964 - 26. November 2013 - 16:16 #

Mit Squadron 42 wird es sozusagen ein neues Wing Commander. Singleplayer. Ob auch Coop möglich ist weiß ich nicht.

Star Citizen ist dann der Freelancerartige MMO-Teil. PvE, PvP, Coop.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 26. November 2013 - 16:21 #

Squadron 42 soll sich optional auch im Coop spielen lassen.

Cat Toaster (unregistriert) 27. November 2013 - 7:04 #

Wobei Coop in der Squadron42-Kampagne nicht 100% möglich ist in dem Sinne das man zu zweit dieselbe Kampagne spielt. Einer spielt die Kampagne, ein anderer kann in eine laufende Mission als Wingman verbinden und einen NPC ersetzen.

memphis 12 Trollwächter - 866 - 26. November 2013 - 16:25 #

da könnt ich ja vllt auch noch schwach werden und mir son 315p Shiffchen sicher

TarCtiC 13 Koop-Gamer - 1658 - 26. November 2013 - 16:43 #

Dann beeil dich lieber mit der Entscheidung. Nur noch heute kann man ohne Abstriche in SC einsteigen. Stichwort: Lifetime Insurance (LTI)

HermanTheGerman (unregistriert) 26. November 2013 - 16:56 #

LTI wird völlig überschätzt. Das Wort Abstrich passt in diesem Zusammenhang nicht.

TarCtiC 13 Koop-Gamer - 1658 - 26. November 2013 - 17:03 #

Dann nenn es von mir aus "Early Bird Advantage" oder Vorbesteller-Bonus oder wie auch immer.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 26. November 2013 - 17:08 #

Ja die LTI ist vermutlich vernachlässigbar zumal nur das Schiff versichert und sich die Versicherungen per Ingame-Credit nachkaufen lassen. Die interessante Sache ist die Zeitersparnis, man beginnt mit einem Schiff für das der "Normalspieler" 150-250 Stunden "arbeiten" muß.

Cat Toaster (unregistriert) 26. November 2013 - 18:00 #

Kommt auf das individuelle Investment und das Sammelverhalten an. Wer "normal" anfängt wird das Anfängerschiff so schnell wegdrücken dass er sicher keine LTI dafür braucht, als virtuells Andenken an ein wegweisendes wie hoffentlich erfolgreiches aber allemal riskantes Projekt ist sie "unbezahlbar", gerade bei den teureren Pledges möchte ich meine Schiffe ganz sicher nicht verlieren noch jemals verkaufen oder eintauschen. Meine Constellation verlieren weil ich vergessen habe Ingame die Versicherung zu bezahlen? Im Zweifel ist haben besser als brauchen.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 26. November 2013 - 18:19 #

Deswegen hab ich heute zugeschlagen bei dem Banu Merchantman LTI. Das Ding hat zwar einiges an Feuerkraft (7 Geschütze und 2 Türme) aber sollte der Begleitschutz down gehen, wird das Schiff geentert und dann 50:50 ob ich das Schiff verliere. Zerstören wäre töricht. 60 Tonnen Ladung lässt sich kein Pirat entgehen.

Cat Toaster (unregistriert) 26. November 2013 - 18:51 #

Töricht ist Oldschool, finde ich super! :-) Habe heute auch meine Retaliator gegen den Banu getauscht. Hab schon ne Connie und wer soll die ganzen MultiCrew-Dinger schon immer effizient bemannen. Danker der SuperHornet ist die 325a irgendwie auch über, mal sehen was ich mir dafür noch hole. Eventuell kommt dann doch noch die Cutlass.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 26. November 2013 - 18:57 #

Komm rüber in die Gamestar Flotte. Haben bereits 8 von den Dingern. Lets make a Convoy. TarCtic hab ich schon überzeugt ;)

Cat Toaster (unregistriert) 26. November 2013 - 19:02 #

Wie, acht Banus?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 26. November 2013 - 19:04 #

Jop. Mittlerweile 9 ;)

Cat Toaster (unregistriert) 26. November 2013 - 19:05 #

Satanas Abraxas! Da würde ich aber fünf gegen eine Idris tauschen, soviel ist sicher :-)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 26. November 2013 - 19:06 #

32 Mille btw. Einer von uns will sich heute eine Idris zulegen. Für ne Flotten-Idris waren die alle zu verschlossen. Aber jeder mit min 5 Schiffen ;)

Cat Toaster (unregistriert) 27. November 2013 - 0:31 #

Und, hatter eine abbekommen?

Hab die 325a noch eingetauscht und bin auf den Xi'An Scout - Khartu gegangen.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 27. November 2013 - 11:59 #

Jo haben wir ;) Ein Idris ist drin. Was mir auch noch gefällt, ist das 34 Mille Ziel:

The winner of the $34 million ship role poll, in a photo finish, is smuggling! There are two typical paths for smuggling ships: fast, armored ships adapted to run blockades and escape the authorities when necessary and totally innocuous ships that keep their cargo hidden from prying scanners. Several of our existing ships, including the Banu Merchantman, are well-equipped for the former job and so we’ve going for the latter.
MISC Hull C (Discreet) – Scaling from small “box trucks” to massive supertankers, the MISC range of cargo hulls (A-D) are the standard goods transporter in human space. Extremely configurable, MISC Hulls can be adapted for most any type of transport job: from standard bulk shipping on the patrolled spacelanes to armored cargo hauling on the frontier. While these pre-configured hulls are primarily used for legitimate purposes, the MISC Hull Cs have recently become the favorite for criminals who modify the ship with advanced sensor shadow technology, quick-decompress holds and a variety of hidden compartments without modifying the ship’s body so it will appear to onlookers as standard everyday transports.

Also kann das Banu Schiff auch als Schmuggler sowie wegen der Panzerung, Geschwindigkeit und Bewaffnung als Blockadebrecher eingesetzt werden.

Cat Toaster (unregistriert) 27. November 2013 - 12:49 #

Nicht schlecht :)

Ich konnte mit Blick auf meinen Kontostand und in Anbetracht der Vorweihnachtszeit noch einigermaßen standhaft bleiben, habe aber noch die 325a gegen den Xi'An Scout upgegradet.

Auf die Frage wie die Banu denn landen können soll bei dem eigenwilligen Design musste Chris ja erstmal passen.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 27. November 2013 - 13:00 #

Ich hab da was im RSI Forum gefunden:
http://www.gamersglobal.de/forum/59900/star-citizen-treffpunkt?page=26#comment-1000380
So könnte es sein. Aber warte auf das Model ab. In ein paar Monaten ist das ja im Hangar ;)
Wenigstens die Größe hat er verraten mit Starfarer ca. in der Länge.

Mclane 18 Doppel-Voter - P - 11871 - 26. November 2013 - 21:54 #

Manche wollen die Welt einfach nur brennen sehen. Hat Alfred gesagt und der kannte sich aus.

Krusk 14 Komm-Experte - 2669 - 26. November 2013 - 16:53 #

Na, traut sich wer Schätzungen wieviel heute zusammenkommt?
Edit: zwischen meinem nachschauen heute mittag und jetzt, ist der Balken fürs nächste goal von 50% auf 86% hoch...
die ersten backer müssen langsam wohl wirklich Privatinsolvenz anmelden.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 27. November 2013 - 0:06 #

32.5-33 Millionen haben wir am Ende des Livestreams. Allein die 300 Idris die noch verkauft werden bringen 375.000 Dollar.

PS: Gar nicht mal so danebengelegen:
32.489.000 Dollar.

Cat Toaster (unregistriert) 26. November 2013 - 18:48 #

33 Millionen bis Mitternacht :)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 26. November 2013 - 19:48 #

http://www.twitch.tv/roberts_space_ind_ch_1

Link für den Livestream.

Sturmrabe85 13 Koop-Gamer - 1321 - 26. November 2013 - 20:10 #

Da bin ich ja mal gespannt, was der gute Mann vorhat. Den Twitch-Chat habe ich aber mal ausgemacht, der geht mir ganz schön auf den Keks.^^

Triton 16 Übertalent - P - 5290 - 26. November 2013 - 21:05 #

16.685 Zuschauer im Stream gerade.

Krusk 14 Komm-Experte - 2669 - 27. November 2013 - 0:10 #

Bis morgen früh die leute wieder in der Redaktion sind, kann die 33 Millionen News geschrieben werden...
Schon ziemlich verrückt das alles.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 27. November 2013 - 7:06 #

Was auch passiert ist. 33 Millionen!!! 2 Millionen an einem Tag. Schon Wahnsinn.

Sturmrabe85 13 Koop-Gamer - 1321 - 27. November 2013 - 8:16 #

Ach, wenn mein PC nicht so eine lahme Klapperkiste wäre, würde ich einsteigen. Aber ich befürchte, dass er mir um die Ohren fliegt sobald ich das Hangarmodul zum ersten Mal laden werde, (vom Dogfight-Modul gnaz zu schweigen).

DomKing 18 Doppel-Voter - 9253 - 27. November 2013 - 9:30 #

Warte doch erstmal locker bis 2015 ab, vorher erscheint das Spiel bestimmt eh nicht. Und irgendwann wäre es eh Zeit für einen neuen PC.

kOnsinger (unregistriert) 27. November 2013 - 13:02 #

unglaublich was da an Geld zusammen kam. Aber einer der Titel auf die ich fast am meisten gespannt bin.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 28. November 2013 - 13:20 #

Brocken Age vs. Star Citizen, eines der beiden wird definitiv enttäuschen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit