Microsoft: Anti-Google-Produkte im Scroogled Store

Bild von Labrador Nelson
Labrador Nelson 86537 EXP - 27 Spiele-Experte,R10,S6,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

24. November 2013 - 19:13 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Microsoft hat mit dem firmeneigenen Scroogled Store eine zweifelhafte Anti-Google-Kampagne gestartet. Anstatt eigene Produkte zu bewerben oder positiv in den Vordergrund zu rücken, entschloss man sich in Redmond mit diversen Merchandising-Artikeln die Konkurrenz zu verunglimpfen.

Auch wenn Microsoft mit Sprüchen wie "Ich beobachte Dich" oder "Bleib ruhig, während wir deine Daten stehlen" auf Kaffeebechern, Basecaps und T-Shirts mit Google-Logo in Zeiten der Totalüberwachung im Trend liegt, ist die Aktion ob der eigenen Vergangenheit des Konzerns, bezüglich Spionage-Backdoors im Betriebssystem, der Zusammenarbeit mit Geheimdiensten, vernachlässigte Datensicherheit in unterschiedlicher MS-Software oder nicht zuletzt aufgrund von Überwachungsvorwürfen in Bezug auf die Xbox One und Kinect, zumindest gewagt.

Handelt es sich bei den Produkten lediglich um witzige Anspielungen auf den immensen Datenhunger von Google und Co. oder ist die neue Kampagne nur dreiste Heuchelei und unfaire Verunglimpfung der Konkurrenz? Entscheidet selbst.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 24. November 2013 - 19:16 #

Um solche Scherze zu machen, sollte man aber mit besserem Beispiel voran gehen, und nicht 500€ Wanzen in Wohnzimmer installieren wollen ;)

Drifter 16 Übertalent - P - 5260 - 24. November 2013 - 19:23 #

Wer im Glashaus sitzt...

Cheezborger 15 Kenner - P - 3079 - 24. November 2013 - 19:52 #

Topseriös!

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3472 - 24. November 2013 - 19:52 #

Ausgerechnet der Konzern, der als erster anfing, die NSA mit Daten zu versorgen... ^^
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Prism_slide_5.jpg

Ähh jaa...

Francis 14 Komm-Experte - 2551 - 24. November 2013 - 20:10 #

Super!!!

Noodles 21 Motivator - P - 30220 - 24. November 2013 - 20:15 #

Ziemlich lächerliche Aktion von Microsoft, da sie ja selber auch nicht viel besser sind. Naja, man muss sich den Mist ja nicht kaufen. ;)

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4300 - 24. November 2013 - 20:34 #

Jede amerikanische Softwarefirma wird das US-Exportgesetz kennen und einhalten. Und laut diesem müssen Verschlüsselungen den Behörden bekannt gegeben werden und / oder Hintertüren eingebaut werden. Das betrifft somit MS, Apple, Google auf die gleiche Art und Weise. Sie werden schlussendlich alle ausspioniert.
Daher ist das ganz offensichtlich Heuchelei und spielt die Problematik herunter.

volcatius (unregistriert) 24. November 2013 - 21:23 #

"Your privacy is our priority."

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 24. November 2013 - 21:52 #

Schnauffierte :D

joernfranz (unregistriert) 24. November 2013 - 21:27 #

Tolle Idee. Wirklich.... Nicht! Wenn's denn wenigstens lustig gemacht wäre, aber wer läuft denn bitte in solchen Shirts rum? Sowas hat Microsoft echt nicht nötig...

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32803 - 24. November 2013 - 23:04 #

...anscheinend doch. Immer nur Zurückrudern hat anscheinend keinen Spass mehr gemacht.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 24. November 2013 - 22:38 #

Ich mag MS eigentlich - aber in letzter Zeit dreht die Marketingabteilung echt am Rad. Browser-Animes? Anti-Google-Produkte? Bitte, darauf kann man wirklich verzichten...

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 24. November 2013 - 23:00 #

Wenn man selber nix zu bieten hat, macht man halt den anderen runter.
Sieht man immer und überall auf der Welt; im Prinzip das Credo eines jeden Online-Bashers... Lässt sich auch wunderbar unter jeder zweiten GG-News beobachten.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 25. November 2013 - 0:58 #

Einfach großartig. Selbst noch knietief in der NSA-Affäre stecken, aber schon die Konkurrenz wegen sowas anprangern. Naja, Glashaus und so.

Larnak 21 Motivator - P - 25595 - 25. November 2013 - 1:14 #

Hätt jetzt nicht unbedingt sein müssen ... Das Marketingbudget, das dafür drauf gegangen ist, hätten sie besser in Verbesserungen von W8 gesteckt :p

Wobei die Tasse schon gut ist :D Nur kommt das irgendwie dumm, wenn man mit so einer ganz cool hantiert und dann unter den Anwesenden jemand ist, der weiß, woher die stammt. Würde dann zu einem ziemlichen Fail werden ;)

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 25. November 2013 - 7:22 #

Fail!

Herr Klaus 08 Versteher - 155 - 25. November 2013 - 10:32 #

Ja, Microsoft halt. Kein Vertrauen in die eigenen Produkte. Stattdessen bemüht man sich mit dem Holzhammer, die Konkurrenz schlecht aussehen zu lassen. Und das war schon bei den Apple-Seitenhieben mega-peinlich.

FPS-Player (unregistriert) 25. November 2013 - 10:53 #

Schade, ich seh nix. Nur das Wort "Scroogle" und mehr nicht. Ist die Seite vom Netz?

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11143 - 25. November 2013 - 11:20 #

Nö, bei mir hat es eben gerade geklappt, ich kann den Shop sehen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 25. November 2013 - 13:59 #

Also ich finds ja irgendwie witzig. :-)
Mal sehen ab wann Google dann SPYke-Kaffeebecher verkauft. :-D

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 25. November 2013 - 15:04 #

Die Tatsache, dass MS genau so gern wie Google an die NSA liefert, macht die Aussagen auf den Produkten ja nicht unwahr. Insofern find ich's super, zumal die Sachen sehr professionell gemacht sind. Außerdem ist und bleibt Google gefährlicher als MS, da sie auf einem viel größeren Datenberg sitzen, von gläubigen oder ahnungslosen Usern gerne geliefert.

Übrigens finde ich, dass der Ton der Newsmeldung die Grenze zu einem Kommentar deutlich überschreitet.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 25. November 2013 - 20:56 #

GG ist nun mal kein Nachrichtenmagazin, insofern sind kommentierte News völlig legitim.

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1434 - 25. November 2013 - 16:16 #

"Xbox go home!

You're drunk!" :P

MaverickM 17 Shapeshifter - 7453 - 25. November 2013 - 16:21 #

Yay, eine weitere schlecht regergierte News...!

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 25. November 2013 - 16:30 #

Dann klär doch bitte mal über die Wahrheit auf...

MaverickM 17 Shapeshifter - 7453 - 25. November 2013 - 16:35 #

"... oder nicht zuletzt aufgrund von Überwachungsvorwürfen in Bezug auf die Xbox One und Kinect"

Alleine dieser Satz zeigt doch schon wes Geistes Kind dieser Schmu dort oben ist. Was kann Microsoft dafür, dass manche Paranoia wegen der Kinect schieben!?

Und im Gegensatz zu anderen Firmen hat Microsoft nach wie vor die strengsten Datenschutzbestimmungen (die auch eingehalten werden). Im Falle der NSA hatten sie genausowenig eine Chance wie sämtliche anderen Firmen. Soll ja nicht heißen, das Microsoft ein Undschuldslamm ist. Aber im Gegensatz zu Datenschleudern wie Google und Facebook ist das eher ein Witz...

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 25. November 2013 - 16:44 #

"Und im Gegensatz zu anderen Firmen hat Microsoft nach wie vor die strengsten Datenschutzbestimmungen (die auch eingehalten werden)."
Ich lachte laut.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 25. November 2013 - 17:02 #

Unsinn. Hätten sich MS und all die anderen Firmen mal dazu durchgerungen, gegen die Forderungen NSA vorzugehen, hätte der Skandal ganz anders ausgesehen, rechtliche Bestimmungen hin oder her. Stattdessen haben sie gekuscht um der Liebe zum Vaterland willen.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7453 - 25. November 2013 - 18:22 #

Hat auch keiner bestritten. Aber einzig Microsoft da draus jetzt nen Strick zu drehen, ist ein wenig fadenscheinig, oder? Die anderen haben sich genausowenig gewehrt.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 25. November 2013 - 20:17 #

Du solltest lernen, richtig zu lesen. Habe ich eben nur Microsoft genannt? Nein, ich habe auch "all die anderen Firmen" genannt, namentlich meine ich vor allem Google und Apple. Ich seh schon, Du gehörst zu jenen Diskutierern, die sich alles so zurechtbiegen, wie es ihnen gefällt.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7453 - 26. November 2013 - 2:19 #

Eher solltest Du lesen lernen. Ich bezog mich auf die ursprüngliche News.
Ich seh schon, Du kannst nicht über das direkt davor geschriebene hinaus denken.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 26. November 2013 - 10:27 #

Willst Du mich veräppeln? Du hattest geschrieben, dass sich andere Firmen auch nicht gewehrt hätten, ergo hast Du Dich wohl auf das Verhalten gegenüber der NSA bezogen und darum ging es in der News doch letztendlich gar nicht (auch wenn der News-Text im zweiten Absatz darauf eingegangen ist). Egal, da haben wir uns vielleicht beide etwas missverständlich ausgedrückt.
Jedenfalls ging es mir nicht darum, alleine Microsoft wegen dem NSA-Skandal zu kritisieren. Aber den Vorwurf des unreifen, dreisten Verhaltens gegenüber Konkurrenten aufgrund der Scroogled-Aktion muss sich MS dennoch gefallen lassen ;)

MaverickM 17 Shapeshifter - 7453 - 26. November 2013 - 20:17 #

"... der Zusammenarbeit mit Geheimdiensten..."

Ach, wurde nicht in der News erwähnt? Soso. Wer kann hier nicht lesen!?
Und allgemein wird auf Microsoft häufig ohne Grund eingeschlagen.

Und "unreif" und "dreist" ist das ganz gewiss nicht. Zumindest hat es eine Firma (Google) deren CEO öffentlich verkündet, welchen Stellenwert Datenschutz bei Google hat, es nicht besser verdient.
Nicht umsonst hat Google sogar einen extra Wikipedia Eintrag nur für den Unterpunkt "Kritik": http://de.wikipedia.org/wiki/Kritik_an_Google_Inc.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 27. November 2013 - 11:08 #

Seltsam, seltsam. In meinem Vorpost habe ich in Klammern explizit darauf hingewiesen, dass der Abhörskandal durchaus Erwähnung fand. Warum also wirfst Du mir jetzt zum wiederholten Male vor, nicht lesen zu können? Und natürlich ist das dreist von MS. Die sind nicht einen Deut besser und verunglimpfen trotzdem andere (die es wiederum durchaus verdient haben, so kritisiert zu werden, nur eben nicht von MS).
Nebenbei: Dass ich zuletzt eigentlich einen versöhnlichen Ton angeschlagen habe, ist Dir wohl entgangen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Larnak