Mount & Blade 2: Neues aus dem Entwicklerblog

PC
Bild von Hemaehn
Hemaehn 4585 EXP - 16 Übertalent,R7,S1,J7
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschrieben

23. November 2013 - 12:02 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Bereits seit über einem Jahr ist der Nachfolger zum beliebten Mittelalter-Strategiespiel Mount & Blade angekündigt. Außer einem Trailer und ein paar Screenshots gab es noch nicht viel zu sehen. Bis heute. Denn nun hat sich der Entwickler TaleWorlds Entertainment mit einem Entwicklerblog zu Mount & Blade 2 zurückgemeldet. Im ersten Eintrag geht es um eine haarige Angelegenheit: dem Designen von Gesichtern und Haaren. Die Arbeit der kreativen Zeichner findet auf einem großen Zeichentablet statt, das die Bilder direkt digital zur Verfügung stellt und die Bearbeitung erleichtert. So wird jedes Objekt, vom Schwert bis hin zu den Charakteren gezeichnet, in ein 3D-Modell umgerechnet und texturiert. Animatoren bringen mittels Motion-Capturing oder selbst erstellten Animationen Bewegung ins Spiel. Eine Besonderheit bei TaleWorlds ist laut Entwickler die Möglichkeit, die Objekte direkt von den Zeichnern ins Spiel einzubinden und auf der Spielwelt zu platzieren, um dadurch einen direkt Eindruck zu erhalten.

Das hauptsächliche Augenmerk der Zeichner liegt momentan in der Gestaltung von Haaren. Realistisches Haar ist eine komplizierte Angelegenheit, da die Bewegung der Haarbüschel in Echtzeit enorm Rechenleistung kostet, weshalb viele Spiele auf spezielle Techniken setzen, die den Vorgang optimieren. Bei einem Spiel, bei dem mehrere hundert Charaktere gleichzeitig berechnet werden müssen, ist diese Methode nicht ausreichend. Bei der Entwicklung von Mount & Blade 2 sehen die Haare zuerst aus wie eine Badekappe mit ein paar Haarbüscheln daran, die dann mittels Rendering zu ihrem Aussehen kommen. Laut Entwickler soll der Blog ab jetzt wöchentlich aktualisiert werden und euch auf dem Laufenden halten.

Nordwin 14 Komm-Experte - 2300 - 23. November 2013 - 12:58 #

Grafik ist ja schön und gut, aber das allerschlimmste an Mount and Blade war für mich das Interface und die Menüstruktur. Ich hoffe sehr dass die das hinkriegen.

Hemaehn 16 Übertalent - 4585 - 23. November 2013 - 13:10 #

Das stimmt natürlich und passend dazu gab es eine nette, lustige Übersetzung.

Highlight für mich waren/sind die Gespräche bei dem Gildenleiter, wenn man sich ein Produktionsgebäude kaufen will, die dann etwa so ablaufen:
"Ich möchte eine Färberei kaufen"
- "Alles klar, eine Eisenschmelze würde 60 (Geld) kosten bei einem Grundpreis von 1.000. Der Verkaufspreis liegt bei 20 und würde somit zu einem Gewinn von 46 in der Woche führen."

Aber ansonsten ist das ein super spaßiges und umfangreiches Spiel (vor allem mit Mods)

Llane 09 Triple-Talent - 257 - 23. November 2013 - 13:45 #

Voller Inbrunst auf die News geklickt (aktuell fast 300 Stunden M&B Warband auf Steam) und dann.... Haare! =)

Jo mei.

Makariel 19 Megatalent - P - 14166 - 23. November 2013 - 16:15 #

hehehe

genau dasselbe bei mir ;)

M&B hat die Haare schön aber sie könnten gern mal paar konkretere Sachen zu Gameplay-Verbesserungen/Änderungen preisgeben.

Hemaehn 16 Übertalent - 4585 - 23. November 2013 - 18:42 #

Dadurch, dass ja jetzt jede Woche so ein Entwicklerblog kommen soll, bin ich zuversichtlich, dass da auch noch spannendere Sachen als Haare kommen werden.

Aber man muss schon zugeben, die Haare sind doch ganz schick, wenn ich mir überlege, wie das im ersten M&B aussah ^^

Drakhgard 12 Trollwächter - 996 - 23. November 2013 - 15:21 #

Wird auf jeden Fall spannend. Ich hoffe ebenso, dass sie die Menüführung deutlich verbessern. Und ein paar mehr Freiheiten. Ansonsten kann es gerne so werden wie Warband ;)

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 103226 - 23. November 2013 - 17:19 #

Naja gut, irgendwo muss man ja anfangen, nich? ;)

Edelstoffl 14 Komm-Experte - P - 1951 - 23. November 2013 - 20:20 #

Aber das irgendwann sollte möglichst bald sein... Ich hoffe ja noch dieses Jahr. Und man darf auch nicht diesen M&B-Ableger aus den Augen lassen: http://snowbirdgames.com/?cat=11&lang=en
Die wollen noch vor Bannerlord fertig sein....

Maik 20 Gold-Gamer - - 21987 - 25. November 2013 - 9:43 #

Sieht nach einem Piratenszenario aus und das lässt mich Abstand vom Spiel nehmen. Mir sind das Burgen, Ritter, holdes Weibsvolk etc viel lieber. Jedoch gehe ich davon aus, dass es seine Käufer finden wird.

Nokrahs 16 Übertalent - 5812 - 25. November 2013 - 10:46 #

Hach ich freu mich drauf dann wieder mit dem Gaul über das Schlachtfeld zu reiten und die Truppen zum Sieg zu führen.

Wenn die Grafik direkt besser wird ist es auch okay. Ansonsten gab es aber auch immer klasse Mods für M&B.

In "Pendor" habe viel Zeit versenkt.

Niko28 (unregistriert) 9. Dezember 2013 - 4:34 #

Ich finde wenn es noch geht das die entwickler vielleicht was einbauen könnten wo man seine eigende Burg ( Singelplayer ) erstellen kann bsp.: man ist mit einer Fraktion verbündet und man darf auf einer freien Fläche was bauen.

PS: währe echt cool wenn das noch irgendwie geht

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)