Nicht kaufen: X Rebirth aktuell nicht testfähig [5. Upd.]

PC
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 248494 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtWii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!Strategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebrachtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschrieben

20. November 2013 - 15:37 — vor 19 Wochen zuletzt aktualisiert

Update 5.12.13: Mick Schnelle hat X - Rebirth auch mit Patch 1.18 keinen Test gewidmet und begründet ausführlich, wieso. Und wieso wir dieses Machwerk 2013 nicht mehr anfassen werden.

Update 4.12.13: Es wird spannend: Der mittlerweile erschienene Patch 1.18 hat uns erstmals seit der Launch-Version erlaubt, eine Stunde am Stück ohne Absturz zu spielen. Er hat aber auch ein paar neue Fehler eingeführt, nämlich verschwindende Missionsziele und Hängenbleiben in Texturen innerhalb der Stationen. Im Gegensatz zu den bisherigen schweren Fehlern konnten wir aber Workarounds finden und weiterspielen. Wir werden nun 1.18 weiterspielen, um zu prüfen, ob das Spiel jetzt "nur noch verbuggt, aber testfähig" ist.

Update 25.11.13: Der gestrige Patch 1.17 hat keine für uns feststellbaren nennenswerten Verbesserungen gebracht.

Update 23.11.13: Der neueste Patch führte bei uns nach zehn Minuten zu einem Absturz des Programms.

Update 22.11.13: Der gestrige Patch 1.15 hat bei uns bereits wenige Minuten nach Spielstart mehrere kritische Fehler erkennen lassen. Wir rechnen am Wochenende mit einem weiteren, größeren Patch.

Am letzten Freitag, dem 15.11. erschien nach stolzen sieben Jahren Entwicklungszeit Egosofts Weltraumspiel X – Rebirth. Bis zur letzten Minute wurde am Spiel bis Release gefeilt, sodass wir auch unsere Testversion erst (spät) am Release-Tag erhielten. Noch in der Nacht zum Samstag begannen wir mit dem Test, den wir ursprünglich sechs Tage später, also am Freitag dieser Woche, veröffentlichen wollten – ein großes Weltraum-Epos braucht einfach seine Zeit, um beurteilt zu werden.

Doch bereits in den ersten Stunden empfing uns X - Rebirth mit einem Potpourri großer und kleinerer Bugs: verschwindende Texturen, fehlende Soundfiles, Abstürze jeder Art… schnell stand fest, dass die vorliegende Version, bereits mit Patch 1.12, untestbar war. Bis zum heutigen Mittwoch folgten zwei weitere Updates. Aktuell ist derzeit die Version 1.14, die erfreulicherweise einen ganzen Schwung der bekannten Fehler beseitigt – wenn man ein neues Spiel beginnt, wie wir es getan haben. Dummerweise treten jetzt aber neue Fehler auf, wie etwa das Aussetzen des Sounds, Ladeprobleme und verschwundene Missionsziele. Mitten im Spiel lassen sich nun plötzlich Missions- und Navigationsmenü nicht mehr öffnen und auch das Annehmen und Beenden von Missionen funktioniert nicht mehr.

Laut Angabe des Publishers Deep Silver werden in den nächsten Tagen mehr oder weniger im Tagesrhythmus neue Versionen nachgereicht. Wir bleiben am Ball und melden uns, wenn X – Rebirth stabil genug läuft, um einen ausführlichen Test zu rechtfertigen. Eine offizielle Stellungnahme von Chefentwickler Bernd Lehahn gibt es hier: http://forum.egosoft.com/viewtopic.php?t=349205 .

Wohlgemerkt: Wir würden uns die Mühe des immer wieder Patches installieren und ausprobieren nicht machen, wenn X - Rebirth nicht grundsätzlich faszinierend wäre, wir sehen auch weiterhin eine gute bis sehr gute Bewertung als möglich an (GG-Preview: Gut) – wenn das Spiel denn endlich rund läuft. Das ist aktuell noch nicht der Fall, weswegen wir zurzeit nicht zum Kauf raten können: Das Spiel wurde ganz augenscheinlich verfrüht und ohne ausreichendes Bug- und Feature-Testing auf den Markt gebracht.

Mit einem Test auf GamersGlobal könnt ihr frühestens nächste Woche rechnen.

gar_DE 16 Übertalent - Abo - 4202 EXP - 20. November 2013 - 15:44 #

Das ist die absolut richtige Entscheidung!

firstdeathmaker 16 Übertalent - Abo - 4255 EXP - 20. November 2013 - 15:54 #

Finde ich absolut die richtige Entscheidung. Probiert es doch aber auch einfach mal mit einem freien Spiel. Das klappt um einiges fehlerfreier und bietet Einsichten, wie es nach der Story dann weiter geht. Denn X war bisher immer schon nur 1% Story - 99% Sandbox.

eQuinOx (unregistriert) 21. November 2013 - 3:56 #

Naja, man könnte anhand des Langer-Textes den Eindruck gewinnen, dass nach 7 Jahren Entwicklungszeit der ideale Zeitpunkt zur Veröffentlichung 'nur um wenige Tage' verpasst wurde. So als wär in einer Woche vielleicht schon alles gut... (Zitat: "wir sehen auch weiterhin eine gute bis sehr gute Bewertung als möglich an." "Mit einem Test auf GamersGlobal könnt ihr frühestens nächste Woche rechnen")

Bei X3:TC hat es 1 Jahr gedauert, bis die gröbsten Bugs gepatched und die wichtigsten Mods+Scripts geproggt waren. Danach war es ein grandioses Spiel. Die X-Spiele sind wie ein guter Wein, der beim Kunden noch lange nachreifen sollte - nur sollte man die Flasche tunlichst geschlossen halten!

Ich denke, Mitte bis Ende 2014 wird X-Rebirth als Spiel interessant werden. Aber ob man nun heute testet oder nächste Woche oder nächsten Monat - ich glaub nicht, dass das einen so wesentlichen Unterschied machen wird. Ein (erneuter) Besuch in 1 Jahr wäre hingegen megaspannend.

firstdeathmaker 16 Übertalent - Abo - 4255 EXP - 21. November 2013 - 8:57 #

Naja, es ist schon erstaunlich, wie schnell die Patches rauskommen und wie viel sie fixen. Da muss gerade hinter den Kulissen so was von Crunchtime herrschen, das kann man sich wahrscheinlich gar nicht vorstellen. Es gab pro Tag fast einen Patch. Bei der Fehlerhäufung kann man aber auch sehr leicht sagen, dass so etwas schon extrem unschön ist. Das wäre selbst für einen Betatest schon krass, wenn da pro Tag so viel gepatched werden müsste.

Meine Vermutung ist ja, dass die gar keine Qualitätskontrolle zwischendrin haben sondern dass die Programmierer bisher selbst machen mussten. D.h. die hauen ihre dayly builds direkt als Steam-Patch raus. Ist eine wirkliche Sauerei.

Auf der anderen Seite wären viele Spieler auch sehr enttäuscht gewesen, wenn Egosoft insolvent geworden wäre und das Spiel komplett abgebrochen worden wäre.

Fairer wäre es allerdings gewesen, eine offene Beta zu machen und für die Betatester das Spiel günstiger zu machen. Und dann in 2-3 Monaten "richtig" zu releasen.

Epic Fail X 13 Koop-Gamer - Abo - 1416 EXP - 21. November 2013 - 11:29 #

Genau dafür gibt es bei Steam den "Early Access". Hätte man davon Gebrauch gemacht, wären alle glücklich.

Mazrim_Taim 14 Komm-Experte - Abo - 2381 EXP - 20. November 2013 - 17:06 #

Kann man das Spiel kaufen?
Wenn ja = Testfertig.

Tomate79 14 Komm-Experte - Abo - 2290 EXP - 20. November 2013 - 18:58 #

Sehe ich auch so, es sollte entsprechend bewertet werden, es soll ja keine Kaufempfehlung werden - so wird jeder potenzielle Käufer gewarnt, wenn es unspielbar ist.

Epic Fail X 13 Koop-Gamer - Abo - 1416 EXP - 20. November 2013 - 19:16 #

Wird er so auch.

TASMANE79 13 Koop-Gamer - Abo - 1295 EXP - 20. November 2013 - 19:25 #

Der Preis ist auch nicht ohne! Da kann man schon was verlangen, mindestens etwas Spielspaß!

firstdeathmaker 16 Übertalent - Abo - 4255 EXP - 21. November 2013 - 8:58 #

Ha, das kann ich aber schnell widerlegen. Bei Vorbestellungen kann man das Spiel auch schon kaufen und trotzdem noch nicht spielen...

pepsodent 12 Trollwächter - Abo - 1180 EXP - 20. November 2013 - 17:53 #

Seh ich anders.
Das Spiel ist offiziell veröffentlich, also kann man es offiziell testen.
Wenn man dann nach zwei Stunden an einen Plotstopper o.ä. kommt, dann gibt es halt eine entsprechende Wertung.
Aber nur eine Kaufwarnung rauszuhauen und zu sagen, wir testen solange nicht, bis das Spiel gut ist, finde ich schwach.

Mazrim_Taim 14 Komm-Experte - Abo - 2381 EXP - 20. November 2013 - 18:07 #

DER Grund warum ich auch keine Spiele"Test"zeitungen kaufe.
Für mich bezahlte Werbung und das GG nun auch so anfängt gefällt mir nicht.
Wenn man schon Punkte bei einem "Test" vergibt dann bitte auch von 1-10 und nicht nur 6-10.
.
Edit.
Ok ok ok =>
Das ist aktuell noch nicht der Fall, weswegen wir aktuell nicht zum Kauf raten können:
Ist eigendlich nicht anders als eine Wertung von 1,0 ABER es geht ums Prinzip.

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 7905 EXP - 20. November 2013 - 19:54 #

Es hat ja im Preview ein Gut erhalten. Eine Wertung im aktuellen Stand wäre vernichtend. Daher Kaufwarnung, und nächste Woche maybe den Test.

Ich finde es fairer als wenn man jetzt vor Wut überkocht und einen Denkzettel verhängt.

pepsodent 12 Trollwächter - Abo - 1180 EXP - 20. November 2013 - 20:02 #

Fair wem gegenüber?
Einem Entwickler, der das Spiel in unspielbarem Zustand raushaut?
Warum muss man dem gegenüber fair sein?
Wie fair ist es denn von dem, seinen Kunden ordentlich Geld für relativ nix aus der Tasche zu ziehen?

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 20. November 2013 - 20:05 #

Wieso ist ein Kaufwarnung "fairer" als ein Test mit einer Kaufwarnung?

Ich schnall es nicht. Hier sehe ich nur einen wütenden Mob der jemanden brennen sehen will der schon auf dem Marktplatz aufgeknüpft wurde.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 20. November 2013 - 20:28 #

Wir brauchen ein paar Literflaschen Baldrian :)

pepsodent 12 Trollwächter - Abo - 1180 EXP - 21. November 2013 - 0:37 #

Ich bin weder ein wütender Mob, noch will ich jemand brennen sehen. Ich finde die Argumentation mit "nicht testfähig" nur ziemlich bekloppt.
Von mir aus könnten in Zukunft alle Wertungen mit allen Tests in Zukunft enfallen. Wir habens ja nicht mit Waschmaschinen zu tun.
Aber warum ein offiziell zum Vollpreis veröffentlichtes Spiel "nicht testfähig" sein soll, will mir leider nicht einleuchten.
Das das Spiel kacke ist und nix taugt, ist klar, dafür brauchts keinen Test. Aber wenn bei GG eben normalerweise Tests gemacht werden, aber bei dem Spiel jetzt erstmal nicht, weils ja auch so unfair wäre, kommt mir das mindestens mal ziemlich albern vor.

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 14984 EXP - 21. November 2013 - 1:18 #

Du hast doch schon deine Note, muss denn jeder dir zustimmen oder gestehst auch "bekloppten" eine eigene Meinung zu. Dein Geschrei wenn dir die Note nicht passt will ich hier auch nicht noch haben.
Es steht jetzt sogar für die dummen und bekloppten da: "Nicht kaufen" das sollte für die meisten ausreichend sein, aber ich verstehe schon das es einige ohne eine Zahl nicht verstehen wollen oder können.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 21. November 2013 - 11:56 #

Es wird doch ein Test gemacht. Nur eben nächste Woche, nicht diese Woche.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 21. November 2013 - 11:21 #

Und was ist daran falsch? Das spendet Wärme und Licht.

Mazrim_Taim 14 Komm-Experte - Abo - 2381 EXP - 21. November 2013 - 17:30 #

Das Leben ist eben kein Ponyhof.
Das Spiel ist (jetzt) eben Müll und sollte als so was auch gekenzeichnet werden. Sollte in ca. 1 Monat das anders aussehen würde ich mich auch über einen Nachtest mit akt. Wertung freuen.
Ansonsten :
Womit glaubt Ihr wird geworben?
Nicht kaufen oder Preview : gut

Vin 18 Doppel-Voter - 11719 EXP - 22. November 2013 - 21:11 #

Mal daran gedacht, dass ein solcher Test Zeit und Energie (und damit Geld) kostet? Gerade bei einem Spiel wie X, das ja anscheinend sehr viel Zeit zum testen braucht, sind zwei Tests in so kurzer Zeit (wir reden ja nicht von einem Test in 3 Monaten) einfach nicht drinnen. Natürlich kann man jetzt die 1.0 raushauen, aber was passiert mit dem interessierten Leser? Der hat keine Ahnung ob das Spiel vielleicht in 2 Wochen richtig gut ist. Ist doch auch nicht Sinn der Sache oder?

CptnKewl 18 Doppel-Voter - Abo - 10795 EXP - 20. November 2013 - 20:19 #

vielleicht liegts ja auch am Publisher?!?

drako 14 Komm-Experte - 2655 EXP - 20. November 2013 - 22:01 #

Bei Steam steht das Egosoft der Publisher ist ;)

Nehme mal an das Deep Silver nur den Reatilvertrieb übernimmt. Für Nordamerika ist es übrigens Tri Synergy.

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 7905 EXP - 20. November 2013 - 20:31 #

Ja gegenüber dem Entwickler. Man muss nicht fair sein, aber man kann Menschlich bleiben. Ist ja selten genug der Fall in der Medienlandschaft.

Mazrim_Taim 14 Komm-Experte - Abo - 2381 EXP - 21. November 2013 - 17:32 #

Was ist an einer ehrlichen Bewertung nicht "Menschlich"?
Als Steam Greenlight mit dem Hinweis : Alpha/Beta für 20€ sähe die Sache (für mich) anders aus.

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 EXP - 21. November 2013 - 17:36 #

20€ auf Greenlight wäre aber viel zu wenig um die Entwicklungskosten zu decken. Die sind wahrscheinlich jetzt noch tief in den roten Zahlen.
Auch wenn es ein kleines Team ist sind 7 Jahre eine verdammt lange Zeit.
Die sind nicht fertig geworden und wussten sich nicht mehr zu retten.
Irgendwer muss die Miete schließlich zahlen.

Vollmeise 18 Doppel-Voter - Abo - 12396 EXP - 22. November 2013 - 9:39 #

7 Jahre und jetzt so ein Produkt abliefern? Das klingt nach keiner guten Projektplanung. So ähnlich lief es doch mit dem ersten Stalker, THQ als Publisher sehr lange ausgeharrt hat und dann den Druck auf den Entwickler massiv erhöht hat. Auch Stalker wurde einmal komplett umdesignt und neu geschrieben. Es müssten dort etwa 5 Jahre gewesen sein. Ich bin eh verwundert, wie lange manche Publisher solche langwierige Projekte von kleinen Studios mittragen. Egosoft ist, soweit ich es nun mitbekommen habe, komplett mit eigener Finanzierung gestartet, was das Thema noch spannender macht. Es gibt zwar die künstlerische Freiheit, jedoch ist dann keiner mehr da, der aus fremden Quellen freudig Geld nachschießt.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 22. November 2013 - 9:42 #

Mangelnde Qualitätskontrolle. Duke Nukem Forever wurde nach gefühlter Ewigkeit schliesslich eine kleine Perle des Spielgenres ;)

Cubi 16 Übertalent - Abo - 4704 EXP - 26. November 2013 - 9:17 #

Duke Nukem Forever: Eine kleine Perle des Spielgenres??

Novachen 17 Shapeshifter - 8650 EXP - 26. November 2013 - 9:42 #

Ich fand es ehrlich gesagt viel besser als sein Ruf.

Cubi 16 Übertalent - Abo - 4704 EXP - 26. November 2013 - 10:20 #

Da bin ich bei dir, aber Perle?

MachineryJoe 15 Kenner - Abo - 3583 EXP - 26. November 2013 - 10:57 #

Klar, warum nicht. Muss ja nicht die schönste Perle sein. Aber bei der spielerischen Abwechslung und den 80er Anspielungen ist es definitiv für die Zielgruppe eine Perle. Die Kids mögen damit nichts anfangen können, weil es ja der absolute Gegenentwurf zu CoD, BF und co. ist. Aber genau das hat mir gefallen.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 26. November 2013 - 15:29 #

Nicht technisch, aber vom Witz und den vorgebrachten Anspielungen. Sicher, nicht auf höchstem Niveau, aber dennoch eine Abwechslung zum Genre.

Desotho 12 Trollwächter - 984 EXP - 20. November 2013 - 20:37 #

Und was würde Dir eine Wertung bringen? Etwa die Erkenntnis es nicht zu kaufen? :D

pepsodent 12 Trollwächter - Abo - 1180 EXP - 21. November 2013 - 0:33 #

Nix würde mir das bringen.
Mir sind Wertungen oder Tests prinziell eher egal.
Mir gehts hier nur ums Prinzip.
Ein Spiel kommt total verbuggt und unfertig zum Vollpreis raus, und mal labert was von "ach, lieber mal noch kein Test, nicht testfähig, unfair, blablabla".
Wenn man testen will mit Wertungen, dann soll man verdammt nochmal testen mit Wertungen und nicht irgendwas von "nicht testfähig" erzählen.

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 21. November 2013 - 0:35 #

Es zeugt von einer gewissen Respektlosigkeit gegenüber der anderen Meinung, wenn man sich gar nicht mit ihr auseinandersetzt, sondern sie mit "labern", "blablabla", "irgendwas", "was von X erzählen" abtut. Es ist ja nicht so, als wenn Mick und ich diese Entscheidung nicht ausführlich begründet hätten in den Kommentaren.

pepsodent 12 Trollwächter - Abo - 1180 EXP - 21. November 2013 - 0:52 #

Wie soll ich mich denn angemessen respektvoll mit einer Meinung auseinandersetzen, die ich für fadenscheinig und unsinnig halte?
Ich habe eure Argumentation gelesen und verstanden, aber ich teile sie nicht.
Für mich bleibt es dabei: Vollpreis-Veröffentlichung --> testfähig
Für euch bleibt es doch auch dabei, dass es nicht testfähig ist.
Soll ich dir da jetzt auch Respektlosigkeit vorwerfen?

Sven Gellersen 15 Kenner - Abo - 2782 EXP - 21. November 2013 - 1:09 #

Dir sollte doch klar sein, dass es Jörg eben nicht um das Statement ging, sondern um die Art, wie Du Dich schriftlich ausgedrückt hast. Man kann ja über die Entscheidung denken, wie man will, aber soweit ich das hier sehe hat Jörg sich bisher fair und sachlich in den Kommentaren geäußert, was auf Deinen Kommentar um den es hier geht leider nicht zutrifft.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 21. November 2013 - 11:58 #

Jörg hat deine Meinung bisher, soweit ich das mitbekommen habe, noch nicht "bekloppt" genannt. Warum solltest du ihm also Respektlosigkeit vorwerfen? Er hingegen kann das wohl mit gutem Grund tun.

bam 14 Komm-Experte - 2637 EXP - 21. November 2013 - 7:36 #

Welchen Wert hat denn ein Test, wenn das Produkt nicht richtig zu testen ist? Was bringt dem Leser eine Wertung von 1/10 oder ähnliches und ein geschriebener Test, der die ersten 2 Spielstunden beschreibt?

Sobald das Spiel lauffähig ist, ist der Test veraltet und unnütz. Tests sind im Idealfall noch nach Jahren relevant und können durch kleinere Updates relevant gehalten werden.

Redaktionen die grundsätzlich nur einmal testen und das sofort bei Release, sorgen nur dafür, dass Leser andere Tests lesen und diesen ignorieren.

Mit einer Warnung wie dieser hier erreicht man genau das, was man erreichen will. Man sagt klipp und klar, dass das Spiel _derzeit_ in einem Zustand ist, der klar gegen eine Kaufempfehlung spricht.

Old Lion 21 Motivator - Abo - 25445 EXP - 21. November 2013 - 10:42 #

Da isses, endlich das deutsche Prinzip. Gut, dass es das gibt, sonst hätten einige nämlich den ganzen Tag gar nix zu tun!

Zottel 14 Komm-Experte - 2354 EXP - 20. November 2013 - 15:44 #

Ganz erlich, auch als riesen X-Fan würde ich mir trotzdem nicht die ganze Mühe machen, sondern das Spiel im Releasezustand testen und dementsprechend bewerten.
Wer hingeschluderten Rotz als Vollpreis verkauft, sollte auch dafür bestraft werden. Der Stand des Spiels zum Release entspricht etwa dem, den man bei nem Steam Early Acces erwarten würde, allerdings bezahlt man dann meist nur die Hälfte oder so.

Phin Fischer 14 Komm-Experte - 2534 EXP - 20. November 2013 - 15:51 #

Er wird doch schon damit bestraft, dass ein ausführlicher Test verweigert wird und empfohlen wird sich das Spiel nicht zu kaufen. Als Tester hätte ich auch keine Lust mich mit zu vielen Bugs rumzuplagen.

Ghost0815 10 Kommunikator - 452 EXP - 20. November 2013 - 16:42 #

Das Problem ist aber für die Käufer leider schon vorhanden.

Hätte man vielleicht schon am Samstag eine Warnung von GG raus geben müssen? GG hatte ja schon mal gewarnt, dass sie noch keine Testversion vor dem Release bekommen haben - vielleicht immer ein Zeichen für Käufer, das irgendetwas nicht ganz in Ordnung ist mit dem Spiel...!

Hans am Meer (unregistriert) 20. November 2013 - 17:50 #

Da muss sich der Käufer aber auch mal selbst an die Nase fassen, wenn er nichtmal eine Woche auf entsprechende Tests warten kann.

Zumal gerade die X-Serie für ihre teils Haarsträubenden Bugs eine gewisse Bekanntheit hat.

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1654 EXP - 20. November 2013 - 18:51 #

Dem kann ich nur zustimmen.

GG soll dann testen, wenn das Spiel stabiler läuft und absehbar ist, ob es Spaß macht. Bis dahin erfolgt der Kauf auf eigene Gefahr.

Mingan (unregistriert) 20. November 2013 - 21:25 #

Wenn man ein großes Interesse an einem Spiel hat, erste Gameplay-Videos und Previews durchweg positiv ausfallen und es dann sehr gute Preorder-Boni oder Rabatte bzw. limitierte Fassungen gibt, dann kann ich schon verstehen warum sich manche Leute nicht gedulden können.
Dann riskiert man ggf. ein schlechtes Spiel zu kaufen oder man ärgert sich im Nachhinein, dass man mit dem Kauf gezögert hat.

spe3d 08 Versteher - 175 EXP - 22. November 2013 - 0:26 #

Wieso sollte ich?

Ich habe jahrelang EVE gespielt. Ich hatte kein Bock mehr auf das PvP und warte auf einen guten SP im Weltraum. X.Rohrkrepierer war da für mich ein Toptitel. Ich wusste es gibt schon Vorgänger, also wissen die Entwickler was sie tun und habe der "Marke" vertraut. Von Bugs habe ich rein gar nix gewusst oder von der traurigen bis haarsträubenden Bug-Release-Politik dieser "Firma".

Wenn ich mir was vorwerfen muss, dann nur, dass ich nach Titeln wie Simcity oder dem letzten Stronghold (nur um Beispiele zu nennen) immer noch Vertrauen in die Spieleentwickler habe.

Tests waren für mich nie ausschlaggebend für einen Kauf/Nicht-Kauf. Wieso auch. Was ein Jörg Langer gut findet oder was auf was eine Petra Schmitz abfährt, muss nicht meins sein.

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 7905 EXP - 20. November 2013 - 19:56 #

Viele Leute werden erst in einem halben Jahr oder vielleicht sogar in 2 Jahren auf den Test von X stoßen und es vielleicht dann erst holen.

Der Test ist ja für die Ewigkeit, der muss kein Schnellschuß sein nur um erster zu sein.

Moltke 79 13 Koop-Gamer - Abo - 1497 EXP - 20. November 2013 - 16:03 #

Sehe ich auch so, wenn man mit dem Test solange wartet unterstützt man diese Bananenpolitik doch nur. Wenn sie es lauffähig gepatcht haben, kann man es nachtesten und dann aufwerten.

gar_DE 16 Übertalent - Abo - 4202 EXP - 20. November 2013 - 16:33 #

Das ist zeittechnisch aber nicht effektiv. Jetzt ärgert sich ein Redakteur durch das Spiel, schreibt dann einen längeren Text dazu (dauert ja auch länger) und vergibt dabei die (verdient schlechte) Note.
Zum Nachtest muss dann wegen der Bugdichte fast die gleiche Zeit noch einmal aufgewendet werden (spielen & schreiben), um dadurch auf eine realistische Bewertung zu kommen und der erste Artikel wandert ins Archiv oder in die Tonne.
Eine Kaufwarnung (wie dieser Text hier) reicht ja erst einmal.

Aladan 16 Übertalent - 4114 EXP - 20. November 2013 - 17:15 #

Ist doch ganz einfach: Wenn das Spiel nicht Testfähig ist, wird es entsprechend abgestraft und es wird kein Nachtest gemacht.

Ich finde es erschreckend, dass der Publisher sogar noch unterstützt wird, in dem man mit einem Test wartet..

Roland 17 Shapeshifter - 7107 EXP - 20. November 2013 - 17:20 #

Nirgendwo steht oder wurde überhaupt angedeutet, dass Publisher unterstützt werden. Ich kann es nirgendwo lesen oder erkennen. Und ganz sicher: Von so einer Aussage oder Handlung würde sich GG distanzieren. Es ist eine objektive Entscheidung die getroffen wurde - mehr nicht und nicht weniger. Interpretationen dort wo es keinen Spielraum gibt und geben sollte, sind schlicht fehl am Platz.

Abwarten und Tee trinken statt in blinden Aktionismus oder Auge um Auge, Zahn um Zahn verfallen. Die meisten fletschen doch nur die Zähne und wünschen sich fast im quasi-religiösen Eifer eine Faust ins Gesicht von Egosoft / Deep Silver, weil sie ein Produkt gekauft haben, dass weder ihren qualitativen noch designtechnischen Überzeugungen entsprach. Für Rachebewertungen ist hier auch kein Platz, daher um so besser das besonnen gehandelt wird.

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 20. November 2013 - 17:26 #

Rachebewertungen... süß.

Roland 17 Shapeshifter - 7107 EXP - 20. November 2013 - 17:53 #

Rage of the Nerds oder wie auch immer. ;)

Kappe (unregistriert) 20. November 2013 - 18:01 #

Ein unspielbares Spiel als solches zu beschreiben ist jetzt also schon eine Rachebewertung, gehts eigentlich noch? Man kann über die Entscheidung denken was man will, aber deine Begründung schießt tatsächlich den Vogel ab.

justFaked 15 Kenner - Abo - 3145 EXP - 20. November 2013 - 18:09 #

"Ein unspielbares Spiel als solches zu beschreiben"

Wird es ja in dieser News.

Roland 17 Shapeshifter - 7107 EXP - 20. November 2013 - 18:45 #

Lese was ich geschrieben habe: Ich schrieb über eine Minderheit eifriger Leute, die nur Schreien um des Schreiens willen. Und eben jene Eiferer würden am liebsten von heute auf morgen Egosoft und Co. mit Fackeln und Heugabeln lynchen wollen. Ein Blick in die gepflegte Atmossphäre der Steam-Foren reicht vollständig. Sowas unterstützen? Nein.

Wenn du zum Lynchmob gehören magst, dann verstehe ich das du meine Begründung (egal wie sie ausfallen würde) nicht akzeptieren willst. Zum Glück steht ein System der Rachebewertung (gib minus 10!!!!!11111 RAGE NERDS) nicht hinter dir.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 21. November 2013 - 11:26 #

Keiner fordert hier eine Rachebewertung, sondern einen Test des auf den Markt gebrachten und teuer verkauften Produkts. Warum ist das einer Spieleseite wie GG nicht möglich? Warum wird auf eine Wertung verzichtet?

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 21. November 2013 - 11:51 #

Weil "Keine Wertung" schlimmer ist als "Niedrige Wertung". Schnallt auf wundersame Weise nur kaum jemand.

xxxxx (unregistriert) 21. November 2013 - 19:03 #

Das Gegenteil ist der Fall, da bei einer niedrigen Wertung der Bewertungprozess vom Leser als weitgehend abgeschlossen angesehen wird und deshalb wohl auch endgültiger vom Kauf Abstand nimmt.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 21. November 2013 - 19:06 #

So ist es.

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 14984 EXP - 21. November 2013 - 19:09 #

Und die 10 von GTA V hat dich dann zu kauf genötigt?

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 21. November 2013 - 19:13 #

Ich habe die Vorbestellung nicht abgebrochen, da ich das Spiel zum Test bereits besass.

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 EXP - 21. November 2013 - 19:08 #

Mal ganz im Ernst.
Wer kauft sich denn jetzt noch X Rebirth.
Selbst der letzte müsste doch wissen, dass das Spiel zur Zeit eine Baustelle ist. Auf Metacritic sind bisher 3 Tests. Alle sind vernichtend.
Und überall sonst gibt es Kaufwarnungen und bei Amazon kämpft es gerade um seine 1,5 Sterne.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 21. November 2013 - 19:10 #

Kaufwarnung reicht nicht aus um vom Kauf Abstand zu nehmen? O_O Wow.

xxxxx (unregistriert) 21. November 2013 - 19:37 #

Doch natürlich KANN sie ausreichen. Sie unterstützt aber einen Publisher, der ein weitgehend unspielbares Produkt verkauft, da sie die Leserschaft nicht abschliessend vor dem Produkt warnt, wie es eine schlechte Wertung täte. Konsequenter, logischer und damit besser ist eine Wertung zum Zeitpunkt wo Geld kassiert wird.

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 EXP - 21. November 2013 - 19:48 #

Ja der Jörg wird das bestätigen, die Publisher betteln immer um die Kaufwarnungen zur Unterstützung der Verkäufe.
Der Logik nach müsste man auf einen Abflußreiniger "schmeckt nicht so toll" draufschreiben an Stelle von einem Warnhinweis.

xxxxx (unregistriert) 21. November 2013 - 19:57 #

Den Publishern ist eine vorläufige Kaufwarnung mit Sicherheit lieber als eine schlechte Wertung auf Grundlage des Releaseprodukts. Der Grund, den ich dafür anführe, ist oben nachzulesen.

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 EXP - 21. November 2013 - 20:05 #

Das soll jetzt hier nicht in Sozialdarwinismus ausarten, aber wer sich das Spiel jetzt noch nach einmal googeln kauft hat es auch nicht besser verdient.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 21. November 2013 - 20:13 #

Na, der liest halt folgendes:

Aktuell Kaufwarnung, aber es werden wohl Patches kommen, und dann kommt auch die gute bis sehr gute Wertung.

Warum soll er also mit dem Kauf warten, wenn es doch ein gutes Spiel werden wird?

BruderSamedi 15 Kenner - Abo - 2985 EXP - 21. November 2013 - 20:20 #

Weil es das halt jetzt nicht ist und es sicherlich nicht teurer werden wird mit der Zeit, im Gegenteil. Den umgekehrten Fall fände ich schlimmer, Steam-Sale in 2 Jahren und der veraltete Test rät immer noch stark vom Kauf ab.

xxxxx (unregistriert) 21. November 2013 - 20:37 #

Spieletests erscheinen nuneinmal nicht vorrangig für Leute, die zwei Jahre später bei einem Steamsale kaufen. Zumal Schnäppchenjäger ohnehin ihr Risiko zu Fehlkäufen minimieren.

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 EXP - 21. November 2013 - 20:49 #

Wieso minimieren Schnäppchenjäger ihr Risiko zu Fehlkäufen?
5€ für Müll sind 5€ für den Müll.

xxxxx (unregistriert) 21. November 2013 - 23:54 #

Wenn man ein Risiko von z. B. 50€ auf bis zu 5€ senken kann, indem man zwei Jahre wartet, dann hat man es minimiert.

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 EXP - 21. November 2013 - 23:59 #

Das ist nicht das Risiko Fehlkäufe zu tätigen, sondern das Risiko viel Geld durch Fehlkäufe zu verlieren.
Du scheinst ein Problem mit korrekter Ausdrucksweise und Logik zu haben.
(Dieser Thread macht mir unglaublich Spaß xD)

xxxxx (unregistriert) 22. November 2013 - 0:05 #

Bisschen albern, was du hier verzapfst ... Das Risiko in einem Fehlkauf liegt natürlich im Preis, den man dafür bezahlt.

Und nun machst du hier ohne mich weiter. :)

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 EXP - 21. November 2013 - 20:23 #

"möglich" ist das Zauberwort.
Es ist "möglich" im Lotto zu gewinnen, aber bitte leg dir deshalb noch keinen Sportwagen zu.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 21. November 2013 - 20:33 #

Immer diese Details! :p

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 21. November 2013 - 22:10 #

In Fachdiskussionen "Wortklauberei" genannt :)

Ich hoffe, du hast nicht die Absicht eine Mauer zu bauen.

xxxxx (unregistriert) 21. November 2013 - 23:58 #

Na wenn das in etwa der inhaltliche Anspruch ist, den du Spieleberichten auf GG beimisst ...

xxxxx (unregistriert) 21. November 2013 - 20:24 #

Die Frage ist nur ob es ein Käufer grundsätzlich verdient hat, ein weitgehend unspielbares Spiel für sein Geld zu bekommen.

Mir geht es aber darum, was Produkte verdient haben, für die bereits Geld genommen wird: Tests mit Bewertungen zum Zeitpunkt des Verkaufs.

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 14984 EXP - 22. November 2013 - 0:18 #

Anscheinend hat niemand einen Test zum Erscheinungstermin draussen gehabt. Vielleicht weil vorab keine Testmuster verteilt wurden, vielleicht weil das Testen bei so einem komplexen Spiel länger dauert, ich weiss es nicht.
Nur bei der Vorgeschichte von Egosoft sollte ich mir vielleicht vorher Gedanken machen ob ich es mir Vorbestelle oder zum Release gleich in den Laden latsche und es mir hole (oder ich kann damit leben das es mit der Zeit richtig hingepatched wird).
Das unvermögen vieler Leute nicht warten zu können ist weder Schuld der Publisher oder der Tester, sondern einzig der Käufer.

Das der Release sehr fragwürdig ist, ist keine Frage nur sich hier immer im Kreis drehen bringt niemanden etwas. Wenn jemand eine Entscheidung trifft sollte man ja annehmen das er Gründe dafür hat und sich nicht bei jedem lauen Lüftchen mit jenem bewegt.

Roland 17 Shapeshifter - 7107 EXP - 22. November 2013 - 11:11 #

Gib mal in der Schule / Fortbildung oder Weiterbildung bzw. generell bei Prüfungssituationen ein leeres Blatt ab und rate mal, was du als Note erhälst (Tipp: Nicht feststellbar).

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 22. November 2013 - 13:12 #

Nicht unbedingt eine 6.

Roland 17 Shapeshifter - 7107 EXP - 22. November 2013 - 14:47 #

Nicht feststellbar ist soweit ich es noch von den Schulen weiß = 6 bzw. 0 (lange ist's her) Kommt nur nicht so oft vor.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 21. November 2013 - 12:00 #

Warum sagen hier so viele, es würde auf eine Wertung "verzichtet"? Jörg und Mick gehen davon aus, vielleicht schon nächste Woche den Test zu bringen, vermutlich wird der sogar eine Wertung haben, soll ja bei Tests manchmal vorkommen.

xxxxx (unregistriert) 21. November 2013 - 19:00 #

Es wird zum jetzigen Zeitpunkt auf eine Wertung verzichtet während der Anbieter nicht auf einen Preis für sein Produkt verzichtet, den er schon bekommt.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 21. November 2013 - 19:02 #

Den Preis bekommt er aber nicht wenn du auf die Kaufwarnung hörst.

xxxxx (unregistriert) 21. November 2013 - 19:05 #

Siehe mein Kommentar oben

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 21. November 2013 - 20:36 #

Da erwartest du schon wieder so viel. Du musst endlich mal lernen, deine Ansprüche zu reduzieren :p

xxxxx (unregistriert) 21. November 2013 - 23:50 #

Uiuiui ... wenn du dir die Überheblichkeit wenigstens inhaltlich leisten könntest ...

justFaked 15 Kenner - Abo - 3145 EXP - 20. November 2013 - 17:43 #

Inwiefern ist denn ein sinngemäßes "Kauft das Spiel nicht" eine Untersützung für den Publisher?!

BruderSamedi 15 Kenner - Abo - 2985 EXP - 20. November 2013 - 16:03 #

Und wenn der Test dann draußen ist, steht das Spiel mit 4.0 in der Datenbank. Einen Tag später erscheint der Patch, der alle Kritikpunkte beseitigt und daraus ein 8.5-Spiel macht. Dann wird nur ein unnützer Nachtest fällig, bei dem quasi alles neu geschrieben werden muss, obwohl die Veränderungen schon beim Schreiben absehbar waren.

Wenn der Spielzustand so ist, dass Bugs wirklich offensichtlich und spielflusshemmend sind und - wie derzeit - von schnellen Verbesserungen auszugehen ist, halte ich den gewählten Weg für richtig. Eine explizite Kaufwarnung wird ja damit auch ausgesprochen, da braucht es dann auch keine niedrige Testnote für.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 20. November 2013 - 17:10 #

Gutes Argument. Man sollte ein Spiel im Zustand des Releases bewerten und nicht den Produzenten den Gefallen tun, es immer wieder nachzubewerten: Dafür gibt es den Stichtag des Releases!

Es würde auch den Spielejournalisten gut zu Gesicht stehen - weder wollen wir erneut eine Ab-/Aufwertung (wie bei Total War) sehen, sondern einen echten Test. Ihr könnt ja gerne in den Text die Moddingfähigkeit, die Bemühungen der Entwickler zur Bugbeseitigung und den Ausblick auf ein tolles Spiel nennen - bewerten darf man aber nur die Fakten.

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 20. November 2013 - 17:24 #

So ein bisschen betrübt macht mich deine Aussage schon, weil du entweder nicht liest, was ich hier im Thread schon geschrieben ist, oder du es einfach nicht akzeptieren willst: Das Spiel ist nicht testfähig, also kann es keinen richtigen Test geben.

Was du willst, ist ein "falscher" Test, der so tut, als wäre er ein Test, und der eine 1.0 drunterstehen hat. Das ist nicht dasselbe, wie das, was wir wollen: Spiele vernünftig testen.

Ich könnte deine Forderung ja noch verstehen, wenn wir nicht mit dieser News klar sagen würden: Finger weg erstmal!

Tomate79 14 Komm-Experte - Abo - 2290 EXP - 20. November 2013 - 19:56 #

Ich kann deinen Standpunkt verstehen und es ist meiner Meinung nach eine diplomatische Entscheidung, sowohl für dich und für die Spieleschmiede. Und ich finde es auch okay.

Meine Überlegung zu diesem Thema: Manchmal ist eine etwas härtere Gangart nicht verkehrt, warum sollte man unfertige Spiele erdulden? Was bedeutet eigentlich "falscher" Test? Wenn dir Jemand eine Geschichte mit 100 Wörtern schreiben soll und du aber nur 10 Wörter bekommst, die absolut sinnfrei zusammengestellt sind (also keine Geschichte erkennbar), ist dann eine Testbewertung unmöglich, weil eine Voraussetzung für den Test (Geschichte) fehlt?
So wie ich dich einschätze - würdest du mir eine zweite Chance geben ;0)

Und ich wiederhole es noch einmal: Deine Entscheidung ist okay.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 20. November 2013 - 20:33 #

Wieso "erdulden"? Was ist denn an "NICHT KAUFEN!" erdulden? Das ist doch eine klare Ansage.
Du kannst dir auch einfach vorstellen, dass diese News keine News, sondern ein Test ist, schon passt alles ;D

Tomate79 14 Komm-Experte - Abo - 2290 EXP - 20. November 2013 - 23:04 #

Das heißt also, dass dieser "Vorab-Test" im Fazit ein "Nicht Kaufen!" bescheinigt, warum nicht gleich so ;0)

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 21. November 2013 - 11:33 #

Nein, ich möchte keine gnadenlose Abwertung, sondern Fairness zwischen den Tests und dass das Releasemanagement der Firmen besser wird.

Mit Nachtests spielt man dem Trend des unfertigen Spiels in die Karten und Firmen, die am Release-Tag ein gutes Spiel präsentieren, werden durch fehlende Nachtests benachteiligt.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 21. November 2013 - 11:54 #

Diese Firmen leiden unter der aktuellen Kaufwarnung. Die verkäufe in ein paar Monaten zum Schleuderpreis bei Steam oder Bundles haben die gleich hohen Verkäufe. Da ist es Schnuppe ob ein Spiel zum Release ne 4 oder ne 8 hatte. Schnäppchenspiele gehen gut weg. Richtig gewinn wird in den ersten Wochen gemacht. Und diese Wochen sind so oder so vorbei. Ob dann ein Nachtest mit schlechter Wertung oder einer mit guter rauskommt.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 21. November 2013 - 12:01 #

Diejenigen, die den Firmen in die Karten spielen, sind nicht die Spielejournalisten, die sich um eine vernünftige Kaufberatung bemühen (man beachte: "Nicht kaufen!"), sondern diejenigen, die trotzdem in die Läden rennen und es kaufen.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 21. November 2013 - 12:13 #

Exakt. Ungeduldige und Vorbesteller sind eher daran Schuld das Spiele so auf den Markt geworfen werden. Gilt auf für Konsolenlaunches. ;)

Ich lasse mich dazu ja auch noch (wenn auch selten) hinreißen. Und Fans sei es auch nicht verboten. Aber genau diese Leute wird es jetzt wohl am wenigsten etwas bringen ob es einen Negativtest oder eine Kaufwarnung gibt. Wer nach einer Kaufwarnung das Spiel kauft, weil es ja keinen Negativtest gibt dem ist glaub ich generell nicht mehr zu helfen.

Vollmeise 18 Doppel-Voter - Abo - 12396 EXP - 21. November 2013 - 12:22 #

Einfach mal aus einer anderen Sicht betrachten: Jemand spielt alle bisherigen X-Teile und ist trotz der Macken völlig begeistert. Nun hofft dieser Jemand auf eine weitere Fortsetzung dieser tollen Serie und nach 7 Jahren Durstsrecke will er endlich spielen. Natürlich wird sich der Jemand das Spiel vorbestellen. Ihn jucken Tests etc nicht.
Jedoch interessieren die Tests die große Spielerschaft, die nicht so mit der Serie verwachsen ist. Die wird ihr Kaufverhalten dahingehend aussrichten.

bam 14 Komm-Experte - 2637 EXP - 21. November 2013 - 7:45 #

Dieses Spiel im Releasezustand bewerten ist doch Unsinn. Das Medium Computerspiel lebt doch in vielen Fällen von Updates. Warum sollte man also als Redaktion darauf bestehen nur den Erstzustand zu bewerten?
Tests sind dazu da eine Kaufempfehlung auszusprechen. Dies geschieht durch das Aufzeigen von Stärken und Schwächen. Da sich ein Produkt aber mit Updates maßgeblich verändern kann, sollte man dies auch durch Nachtests erfassen.

In der Regel werden Spiele mit der Zeit doch besser und nicht schlechter. Wenn mit der Zeit dann eventuell aus einer Nicht-kaufen-empfehlung eine Kaufen-Empfehlung wird, sollte man das den Lesern doch auch kommunizieren.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 21. November 2013 - 11:35 #

"Das Medium Computerspiel lebt doch in vielen Fällen von Updates." ~bam

Da bist du der Industrie nun auf den Leim gegangen, denn es war früher mal ganz anders. Es gibt heute oft auch keinen Endzustand mehr, also dürfte man dann nie testen.

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 14984 EXP - 21. November 2013 - 11:59 #

Früher hatte die FDP noch Wähler...

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 21. November 2013 - 12:03 #

Das hat mit "Industrie auf den Leim gehen" wenig zu tun, früher gab's einfach noch nicht die Möglichkeit, so viele Updates auszuliefern. Heute beweisen Spiele wie Minecraft, was das für Vorteile bringt, für beide Seiten.

bam 14 Komm-Experte - 2637 EXP - 22. November 2013 - 11:32 #

Früher gab es gar nicht die Möglichkeiten Updates zu liefern. Hinzu kommt, dass Software immer komplexer wird. Das bedeutet auch, dass Software immer fehleranfälliger wird. Wer sich selber nur ein wenig mit Programmierung und ähnlichem beschäftigt weiß wie komplex Programme im Vergleich zu früher geworden sind und was das für Auswirkungen hat.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 22. November 2013 - 13:15 #

1. Auch früher wurden Spiele gepatcht, ich erinnere an Master of Magic 1994.

2. Die Spiele sind eigentlich einfacher geworden:
a. gibt es heute viel mehr Literatur zu jedem Spielaspekt
b. gibt es keine Notwendigkeit mehr, seine eigene Engine zu programmieren
c. gibt es auch für alle anderen Spielbereiche heute Middleware.
d. muss sich kein Programmierer mehr anstrengen, das letzte Byte oder andere Hardwaregrenzen auszureizen.

Ghost0815 10 Kommunikator - 452 EXP - 22. November 2013 - 17:30 #

niemand behauptet, das die Software nicht immer Komplexer werden, aber wenn man sich so die Previews und "Test" auf den unterschiedlichen Seiten antut, dann hat Egosoftware einfach "SCH***" abgeliefert.

Wie viele meinen, haben sie einfach keine Tester an das Spiel gelassen, die gesagt hätten, dies und das kann man nicht so machen...!

avalonash 11 Forenversteher - 799 EXP - 21. November 2013 - 0:22 #

Und wem hilft das, das Spiel jetzt so wie es ist zu testen?
Leuten, die einen Entwickler für einen verfrühten Release bestraft haben möchten? Wann sind aus Spieletests bitte Juryveruteilungen geworden? Für mich sollen die immer noch vorrangig Kaufberatung leisten. Und dafür reicht mir der aktuelle Hinweis: in diesem Zustand nicht kaufen. Was bringt es mir aber langfristig, wenn da jetzt im Chaos der Releasewoche ein Spiel durch den Test gepeitscht und hart abgeurteilt wird, dass es einige Wochen später so dann gar nicht mehr gibt? Dann doch lieber etwas abwarten und später testen.

Nokrahs 15 Kenner - Abo - 3524 EXP - 20. November 2013 - 15:49 #

Sehr vernünftig. Dann wird auch am Ende des Tages das Spiel selbst bewertet und nicht wie in vielen anderen Tests einfach "Bugfest" und eine Zahl drunter geschrieben.

pingpong (unregistriert) 20. November 2013 - 15:49 #

Ich finde ja Spiele gehören so bewertet wie sie veröffentlicht werden und wenn die Entwickler/Publisher das nich gebacken bekommen sollten die auch mit entsprechenden Bewertungen abgestraft werden, sonst lernen die es ja nie.

Psychofrog 19 Megatalent - Abo - 18590 EXP - 20. November 2013 - 15:53 #

Zustimmung.
Wenn mal der ein oder andere Bug drinnen ist okay.
Aber so wie das da klingt...nein danke

MachineryJoe 15 Kenner - Abo - 3583 EXP - 20. November 2013 - 15:57 #

Ich verstehe den Ärger, aber was ist, wenn das Spiel in 2 Wochen die Referenz in Sachen Space-Sims darstellt und sehr viel Spaß macht?
Deep Silver hat Mist gebaut, ohne Frage. Aber als Leser möchte ich dann trotzdem wissen, ob es sich lohnt, später dieses Spiel zu installieren.

Koffeinpumpe 14 Komm-Experte - 2420 EXP - 21. November 2013 - 11:02 #

Nach dieser Argumentation dürfte man niemals Noten vergeben, weil Spiele sich mit jedem Patch verändern. Wieder ein Argument gegen diese unseligen Wertungen, aber gegen Klickzahlen kommt leider kein Argument der Welt an.

Wenn die Entwicklungszeit wirklich 7 Jahre dauerte, wird sich in den nächsten Wochen wohl kaum so viel tun, dass das Spiel test- oder spielbar sein wird. So viele Spiele bleiben hier unerwähnt, vielleicht hätte man das mit Rebirth auch tun sollen. Das hätte einige Diskussionen erspart. ;)

Persönlich kann ich beide Seiten verstehen. Einerseits steht das Spiel für viel Geld im Laden, also kann es getestet werden. Zur Not mit 0 Punkten. Andererseits kann man schlecht etwas testen, was nicht funktioniert.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 21. November 2013 - 11:07 #

Wurden aktuell von GG mehr als Null Punkte für das Spiel vergeben?

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 21. November 2013 - 11:36 #

Es wurde ein Test mit einem guten bis sehr guten Urteil in Aussicht gestellt.

Vaedian 14 Komm-Experte - 2054 EXP - 21. November 2013 - 13:34 #

Ja, das ist schon irgendwie sehr irritierend. Auf der einen Seite zensieren sie sogenannte Wertungsspoiler und dann sowas.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 21. November 2013 - 18:15 #

Wertungsspoiler zu entfernen wurde Aktiv von Usern gefordert und machen wir bestimmt nicht um dich oder andere User zu ärgern.

Vaedian 14 Komm-Experte - 2054 EXP - 20. November 2013 - 15:58 #

Ganz meine Meinung.

Ein Nachtest ist was anderes, aber den Test zu Gunsten des Publishers zu verschieben, ist der falsche Weg. Damit unterstützt man den Betrug am Kunden.

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 20. November 2013 - 16:04 #

Er wird nicht zugunsten des Publishers verschoben, sondern weil der Test aktuell aus unserer Sicht keinen Sinn macht, die investierte Zeit sich nicht lohnt – wir haben wohlgemerkt schon diverse Stunden investiert.

Eine deutliche Kaufwarnung haben wir mit dieser News ausgesprochen.

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1504 EXP - 20. November 2013 - 16:27 #

Hm, solche Diskus gibts immer wieder. Vill. generell auf Benotung verzichten und einfach Kaumempfehlung oder eben nicht ausprechen. Vill noch anhand vergleichbarer Spiele bzw. Genres.

- Beispiel X-rebirth: Keine Kaufempfehlung
- Beispiel Fans der Reihe X (falls Serienteil): bedingte Kaufempfehlung, begründung siehe test.
- Beispiel Fans von diesem Genre: Keine Kaufempfehlung, besser vorherigen Teil/anderes Spiel kaufen
- Beispiel Fans von xy Kriterien: Keine Kaufempfehlung/Kaufempfehlung/bedingte Kaufempfehlung usw...

daniel (unregistriert) 20. November 2013 - 16:30 #

Eine deutliche Kaufwarnung wäre es nur, wenn ihr diese als Test ausweist. Die Leute suchen bei Kaufentscheidungen nun mal nach Tests und nicht nach weiterführenden Artikeln.

Roland 17 Shapeshifter - 7107 EXP - 20. November 2013 - 16:33 #

Es ist doch deutlich: Sogar kurz, knapp, bündig in einer News, dick unterlegt statt in einem Riesen-Test.

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 20. November 2013 - 16:33 #

Ja und? Bei uns finden sie keinen Test. Wer GamersGlobal kennt und schätzt, wird das schon ungewöhnlich finden. Wer aber GamersGlobal nicht kennt und nicht schätzt, den stört auch nicht, wenn wir eine Phantasiewertung unter einen Nicht-Test druntersetzen.

Noch mal zum langsamen Mitschreiben: Wir hatten den Test für den kommenden Freitag geplant. Jetzt beschwerst du dich, dass wir bereits am Mittwoch vor dem Spiel warnen. Und willst, dass wir unter ein nicht-testfähiges Spiel eine Testnote setzen, als hätten wir es getestet.

Ich sehe aber die Problematik: Der enttäuschte Kunde will etwas haben, das amtlich dokumentiert, dass die Firma Mist gebaut hat. Vielleicht sollten wir einen "Nicht testfähig"-Bämbel erfinden und für die Leute, die Zahlen wichtiger finden als Aussagen, ein "0" oder "-1" reinschreiben. Damit jeder kapiert: Nicht testen ist schlimmer als die Note 1.0.

daniel (unregistriert) 20. November 2013 - 19:16 #

Ich rede nur davon, die Kaufwarnung als Test auszuweisen, nicht davon, einen Phantasietest zu schreiben und irgendwelche Wertungen zu vergeben. Als Test ausweisen, damit man diesen Status des nicht-getestet-werden-Könnens nicht unter den News suchen muss, welche in Kürze immer weiter unten landen wird.
Übrigens hab ich das Spiel selber überhaupt nicht, verfolge aber die Berichterstattung.

BruderSamedi 15 Kenner - Abo - 2985 EXP - 20. November 2013 - 16:38 #

Wenn du bei Google nach X Rebirth Test suchst, steht dieser Artikel auf der ersten Seite. Noch etwas höher steht eine News von GameStar, die mit dieser vergleichbar ist. Wenn du in 2 Wochen danach suchst, findest du wahrscheinlich Tests der aktuellen Version (hoffentlich verbessert), aber sicher auch noch viele Tests, die nicht aktualisiert sind und damit dem Spielzustand nicht mehr gerecht werden.

Merawen 10 Kommunikator - 523 EXP - 20. November 2013 - 15:59 #

Genau, wenn das Spiel bei Release in so einem katastrophalen Zustand ist, dann gehört das auch entsprechende bewertet.

Einen Nachtest mit ggf. besserer Wertung kann man ja immer noch machen.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 20. November 2013 - 17:12 #

Und hinter dem Testtitel führen wir die Versionsnummer ein? Also ich halte das für den falschen Weg.

Pomme 16 Übertalent - 4052 EXP - 20. November 2013 - 16:06 #

Ich finde, keine Wertung und der Hinweis "Nicht kaufen!" ist absolut ausreichend und genügend abgestraft. Eigentlich ist das für den Entwickler doch viel schlimmer, als wenn am Ende nur eine 70 oder irgendeine andere Zahl drunter steht - dann kaufen es die Fans, Genre-Freunde und ein paar andere. Mit Warnung kauft es keiner. Und wenn doch, dann hat er nach dem Hinweis leider selbst Schuld.

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 20. November 2013 - 16:09 #

Vollste Zustimmung. Ein zerschmetterndes Urteil in Testform wäre das deutlichere Signal für den Publisher sowie potentiellen Käufer, als eine News.

Kirkegard 17 Shapeshifter - Abo - 6100 EXP - 20. November 2013 - 17:15 #

Sehe ich anders. Denk mal drüber nach was eine Aussage wie " nicht Testfähig " als Wertung bedeutet.

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 20. November 2013 - 17:30 #

Was gibt es da groß drüber nachzudenken? Ist wohl jedem klar, dass da eine sehr schlechte Wertung bei rauskommt. So what? Sowas will ich bei einem Spiel genauso wissen wie bei einem Gerät, wenn es aus technischen Gründen nicht zu gebrauchen ist!

Kirkegard 17 Shapeshifter - Abo - 6100 EXP - 20. November 2013 - 19:08 #

Was maulst du mich da so an, schreibs dem Typ über mir. Mir isses klar.

Kulin 10 Kommunikator - Abo - 395 EXP - 20. November 2013 - 18:16 #

Eine Bewertung und ein Test dient zur Entscheidungshilfe beim Einkaufen. Die Bewertung "vorläufig nicht testfähig", erfüllt genau diesen Zweck, weil sie mir klipp und klar sagt: abwarten.

Was würde mir denn eine 39er Bewertung wie bei der PCGames auch bringen? Außer vielleicht das die mit jedem Patch neu angepasst werden müsste, was aber kaum eine Redaktion auf sich nimmt.

Auch nutzen die hier offenbar gewünschten Rache-Wertungen nix. Eine Wertung ist keine Bestrafung und Journalisten sind keine Richter, die über das Schicksal einer Firma zu befinden haben.

MachineryJoe 15 Kenner - Abo - 3583 EXP - 20. November 2013 - 15:59 #

Sehr gute Entscheidung! Lieber einen verspäteten aber objektiven Bericht, als einen emotionalen Verriss, der keine 2. Chance bekommt.
Die Kaufwarnung ist ebenfalls richtig und wichtig.

Roland 17 Shapeshifter - 7107 EXP - 20. November 2013 - 15:57 #

Sehr gut, diese Entscheidung von GG trage ich voll und ganz mit. Für die Auskunft vielen Dank. Sollte auch den Rage etwas beruhigen :)

Fuzzymancer 11 Forenversteher - 742 EXP - 20. November 2013 - 15:58 #

Ob jetzt dafür oder dagegen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Spiel (selbst wenn jetzt jeden Tag wieder ein patch kommt) in einer ausreichend stabilen Version sein wird um ein gutes Testergebnis zu bekommen. Die kriegen vielleicht die ganzen CTDs und vielleicht sogar Performance in den Griff. Aber das einbauen fehlender Funktionen und zum Teil Features. Würde mich nicht wundern, wenn die dafür Monate brauchen werden oder man das Spiel demnächst mit ein paar Dutzend Mods startet.

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 20. November 2013 - 16:06 #

Wir warten jetzt sicher nicht ein halbes Jahr mit dem Test, irgendwann in den nächsten paar Wochen kommt der Punkt, wo wir es testen. Wenn dann noch stark komfortsenkende Schwächen drin sind oder gar Plotstopper (wie aktuell nach 1.14), wird es keine Gnade in der Wertung geben.

Fuzzymancer 11 Forenversteher - 742 EXP - 20. November 2013 - 16:51 #

Verstehe. Alles andere wäre auch wirklich unsinnig.

*seufz...wirklich eine Schande :(

brabangjaderausindien 12 Trollwächter - 974 EXP - 20. November 2013 - 16:00 #

ich würde es auch einfach mal so testen. im nüchternen auslieferungszustand. natürlich fair und objektiv. aber halt "as it is". wurde ja auch vorher auch schon öfters so gemacht und dann später ggf., falls relevantes/oder wie in diesem fall das ganze spiel umgepatcht wurden, eine aktualsierte wertung nachreichen.

spricht jetzt für mich nicht gerade für gamersglobal hier einfach so eine kurze, bescheidene rechtfertigung/statement für das ausbleiben eines tests abzugeben und in einem satz, wenn auch fettgedruckt, zu erwähnen, dass man halt im momentanen zustand nicht zum kauf des spiels raten kann...muss soviel rücksicht und nachsicht denn wirklich im sinne...(mhm. im wessen sinne eigentlich?) "des konsumenten" sein?

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 20. November 2013 - 16:09 #

Das Spiel ist aktuell nicht testfähig. Es lässt sich weder durchspielen noch vernünftig spielen. Keinen Test zu bringen, ist sauberer, als jetzt irgendeine möglichst schlechte Note drunterzuschreiben, damit sich die Hater bestätigt fühlen. Es gibt aus unserer Sicht aktuell keine vernünftige Bewertung außer: "Nicht kaufen."

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 20. November 2013 - 16:13 #

Ich würde empfehlen die Verwendung von Begriffen wie "Hater" in diesem Zusammenhang einzuschränken bzw. komplett darauf zu verzichten. Seriös ist anders.

Und wirklich sauber wäre ein Test, der Leser von einem Kauf erstmal abhält.

Roland 17 Shapeshifter - 7107 EXP - 20. November 2013 - 16:15 #

Gut möglich - es trifft auf jeden Fall nur auf eine Minderheit zu. Doch sieht man diese Minderheit am lautesten toben, brüllen, sich am Boden rumwälzend und draufhauen um des Hauens willen. Leider erhält diese Minderheit die größte Aufmerksamkeit - deshalb das Kind beim Namen. Glücklich ist es nicht, finde das aber hier doch ok. Jedoch muss diese Meinung von mir nicht konform mit anderen sein, es ist Ansichtssache. :)

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 20. November 2013 - 16:21 #

Das steht doch genau in dieser News, FETT gedruckt.

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 20. November 2013 - 16:23 #

Habe nichts anderes behauptet. Aufmerksamkeitsstark ist aber anders.

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 20. November 2013 - 16:40 #

Ich werde die wesentliche Info auch noch in den Newstitel aufnehmen.

brabangjaderausindien 12 Trollwächter - 974 EXP - 20. November 2013 - 16:48 #

find ich schonmal einen guten kompromiss - das in den titel mitaufzunehmen.

und ja: auch beweg mich irgendwo in hater-gewässern (wenn man dies, diese "käufer" denn so nennen will).

aber das hier ist halt wirklich der extremfall für einen "test", die aber meineserachtens trotzdem platz auf der spiele-journalistischen skala haben *muss*. so wenig das auf den ersten blick auch bringen mag.
eine definitive, ausführlich begründete erläuterung, der das selbe testprozedere/-struktur durchläuft wie jeder andere, verfügbare (!!) vollpreistitel, wäre mir trotzdem lieber. so vernichtend das im momentanen zustand auch sein mag und so fair das auch ist, wenn dann später eine aufgebesserte (hoffentlich) wertung erst folgt.

turritom 11 Forenversteher - 572 EXP - 20. November 2013 - 16:02 #

Finde ich Spitze wie Ihr das handhabt und wesentlich professioneller als Gamestar die sich mit Ihren 3 Videos doch etwas vom Shit Storm hat anstecken lassen.

Green Yoshi 18 Doppel-Voter - 12369 EXP - 20. November 2013 - 16:02 #

Kein Problem, testet doch stattdessen Tearaway. ^^
Das Spiel scheint leider nicht die Aufmerksamkeit zu bekommen, die es verdient.

Kenner der Episoden 18 Doppel-Voter - Abo - 12911 EXP - 20. November 2013 - 16:02 #

Wenn das Spiel wirklich in einem so schlechten Zustand ist, sollte es statt "X:Rebirth" vielleicht eher "X: Still on Life Support" heißen. ;)

Aber nachvollziehbare Entscheidung seitens GG.

Rumi 16 Übertalent - 5506 EXP - 20. November 2013 - 21:12 #

der war schlecht... wie wär´s stattdessen (wenn´s dann fertig ist):
X: Xenomorph
denn es ist ja im Moment so gut wie tot und dann lebt es wieder, spooky :D

Kenner der Episoden 18 Doppel-Voter - Abo - 12911 EXP - 21. November 2013 - 11:01 #

Du meinst...quasi untot? "X vs. Zombies"! Damit könnte man gleich diese Welle auch noch reiten. ;)

Markus 11 Forenversteher - 767 EXP - 20. November 2013 - 16:06 #

Ich würde es auch bevorzugen, wenn GG das Spiel in dem Zustand testet, den Deep Silver / Egosoft der zahlenden Kundschaft zumuten und dann nach den entsprechenden Patches einen Nachtest nachschiebt. Ist ja schließlich nicht so, als ob das Geld der Käufer erst genommen würde, wenn das Spiel fehlerfrei ist...

Merawen 10 Kommunikator - 523 EXP - 20. November 2013 - 16:07 #

Das wär mal was.

Vorbestellungen bei Spielen landen zuerst auf einem Treuhandkonto.
Und erst wenn ein unabhängiges Gremium entscheidet dass das Spiel in einem spielenswerten fertigen Zustand ist, bekommt der Publisher das Geld.

Weepel 15 Kenner - 3820 EXP - 20. November 2013 - 16:05 #

"Wieso Bugfest bei UNS klappt das alles. Sonst hätten wir das wohl nicht herausgebracht..."

NagusZek 09 Triple-Talent - 281 EXP - 20. November 2013 - 16:14 #

Finde ich anderen Spielen gegenüber unfair. Dann sollte man Bugs bei Release generell bei keinem Spiel mit in die Bewertung fließen lassen.

So wie jetzt wird doch suggeriert das Spiele mit nervigen aber wenigen Bugs eher bestraft werden als ein Spiel mit massiven nervigen Bugs, welchem dann die Chance auf einen späteren Test in gepatchten Zustand gegeben wird.

Ich bin der Meinung das ein Spiel in dem Zustand getestet werden sollte in dem es sich zum eigentlichen Testzeitpunkt befindet und das ein Test nicht wegen Bugs verschoben werden sollte. Eine spätere Auf- oder Abwertung fände ich da passender.

X² und X³ habe ich damals gesuchtet ohne Ende und waren für mich in ihrer Komplexität geniale Spiele welche mich zu einem Fan der Reihe haben werden lassen. Was ich aber bisher in Rezensionen zu Rebirth lesen konnte stimmt mich nicht gerade freudig. Damit meine ich nicht mal unbedingt die Grafik, Performance oder die zahlreichen Bugs, sondern eher die Designentscheidungen an sich und die Abnahme an genannter Komplexität.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 20. November 2013 - 17:21 #

Gutes Argument! Man sollte jedes Spiel nach der Releaseversion bewerten - das ist auch eine Bewertung des Qualitätsmanagements der Firma!

Kulin 10 Kommunikator - Abo - 395 EXP - 20. November 2013 - 18:18 #

Nur nutzt das niemandem, außer den oft angesprochenen Hatern, die sich dann in ihrem tun bestätigt fühlen können. Ich will lieber wissen, ob ein Spiel nach aktuellem Patch-Stand brauchbar ist, als eine Firma abzustrafen und nie wieder was vom Spiel zu hören.

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 7905 EXP - 20. November 2013 - 20:19 #

Man kann beide Seiten verstehen.

MachineryJoe 15 Kenner - Abo - 3583 EXP - 20. November 2013 - 20:52 #

Geht mir genauso. Ich kann verstehen, dass Leute sauer sind. Aber als Spieler möchte ich auch später noch wissen, ob das Spiel nach dem Ptachen etwas taugt, ob nun durch einen späteren Test oder einen Nachtest, eine Korrektur oder wie man das auch immer nennt.
Wenn es aber, wie jetzt, überhaupt nicht testbar ist, dann ist der spätere Test absolut sinnvoll. In anderen Fällen könnte man es später noch einmal nachtesten, was aber die Arbeit verdoppelt.
Diese Lösung hier ist nicht nur fair sondern auch effizient, wofür ich absolutes Verständnis habe.
Durch die vorhandene Kaufwarnung ist ja bereits alles gesagt.

Kühlschrankmagnet (unregistriert) 20. November 2013 - 21:17 #

Klares, einleuchtendes Argument. Die von GG gewählte Alternative kommt nicht am Vorwurf vorbei, mit zweierlei Maß zu messen (beim einen Spiel so, beim anderen so).
100%ig objektiv wird keine einzige Wertung sein, aber Willkür in der Strenge oder eben in der Nachsicht weckt ohne Not Zweifel an der journalistischen Ernsthaftigkeit.
Das hat entsprechend wenig mit der lustvoll nach einer Hasswertung lechzenden Meute zu tun. Wenn mir nach so etwas der Sinn steht, habe ich eh schon mein Portal der Wahl gefunden. Unter der dort tiefgelegten Niveaulatte wird GG nie im Leben den Limbo schaffen, muss es also gar nicht erst versuchen. ;)

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 20. November 2013 - 21:43 #

"Beim einen Spiel so, beim anderen so": Ich habe es vielleicht schon einmal geschrieben im Thread, vielleicht sogar schon zweimal: X ist zurzeit aus unserer Sicht nicht testfähig. Es ist aktuell nicht einmal möglich, Missionen anzunehmen oder zu beenden (sobald dieser spezielle neue Fehler in 1.14 auftritt). Das ist etwas anderes, als wenn bei Sim City die Server bei 80% der Spieler nicht funktionieren in den ersten Tagen, und zahlreiche Sachen zwar funktionieren, aber eben schlecht funktionieren (Verkehr bei Sim City etc.).

Das einzige andere Spiel, dass uns bislang in einem derart üblen Zustand erreicht hat, war vor einiger Zeit Citadels. Und da sind wir genauso verfahren.

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 34268 EXP - 20. November 2013 - 23:48 #

Mal so am Rande: welche Seite wäre das denn? Ich mag manchmal Niveau knapp über der Wasseroberfläche ^^

Sven Gellersen 15 Kenner - Abo - 2782 EXP - 21. November 2013 - 1:21 #

Könnte Game One sein. Was man da des öfteren in den Kommentaren zu lesen bekommt, da schlackern mir die Ohren^^

Sancta 14 Komm-Experte - Abo - 1826 EXP - 21. November 2013 - 17:25 #

Game one hat unglaublich gute, intelligente Test aber eine der dümmsten Communities. Die sind einfach bei MTV falsch aufgehoben. Zuschauer von Game One mit einem IQ über 79 posten keine Comments dort, ähnlich wie bei Bild.de

Hetzel (unregistriert) 20. November 2013 - 16:16 #

"Das ist aktuell noch nicht der Fall, weswegen wir aktuell nicht zum Kauf raten können"

na das reicht uns doch allen, aber wieso nicht gleich diese Information wenn sich das schon nach den ersten Stunden herauskristallisiert hat? heute ist Mittwoch!

wollt ihr denn nicht zeitnah Informieren, oder wartet Ihr erst die Reaktion anderer Seiten ab um euch dann selbst auch mal zu einen Statement hinreißen zu lassen?

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 20. November 2013 - 16:25 #

Ich weiß von keiner einzigen anderen Seite, wie sie X Rebirth benotet hat. Du stellst dir einen Test vielleicht zu einfach vor: Du fängst bei null an und fängst an zu spielen. Es gibt massive Probleme. Du spielst weiter, schließlich soll ein Test gemacht werden. Du bekommst das Gefühl, es geht nicht. Ein Patch erscheint, der einige Dinge verbessert. Du startest noch mal neu, schließlich können deine Savefiles korrupt sein, und sich die Verbesserungen gar nicht alle auswirken (so war es übrigens von 1.13 auf 1.14).

Es ist ein ständiges Abwägen, weil nichts klar ist, während man sich in die Malaise einarbeitet. Zudem war der Test von Anfang an für den übermorgigen Freitag geplant.

Auf die vielen Fehler haben wir sehr früh per Top-News hingewiesen, außerdem auch im Podcast am Montag. Hätten wir das Wissen, dass wir heute haben, am Freitag bereits gehabt, hätte es diese Warnnews bereits am Freitag gegeben.

Hetzel (unregistriert) 20. November 2013 - 16:48 #

Ich meine 4Players hat so eine Statement schon am Montag auf der Titelseite gehabt.

aber ihr wollt ja nicht 4Players sein; die sind ja doof, ich vergaß :)
und es geht ja nicht um eine Endbenotung, nur darum das Ihr kurz mitteilt dass Ihr zwar noch Hoffnungen in das Spiel habt aber in so einem Zustand Ihr zu keinem "day 1" Kauf raten könnt.

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 20. November 2013 - 16:53 #

Wo habe ich bitteschön jemals behauptet, wir wollten nicht 4Players sein, oder 4Players wäre doof? Auch von meinen Kollegen ist mir keine derartige Aussage irgendwo auf GamersGlobal bekannt. Bitte verwechsle da nicht einzelne Aussagen einzelner User -- sollte es die denn in dieser Form geben -- mit der Meinung von GamersGlobal.

Phin Fischer 14 Komm-Experte - 2534 EXP - 20. November 2013 - 16:58 #

Das würde voraussetzen, dass du das Spiel hochfährst und sofort merkst, dass es keinen Sinn hat weiterzutesten.

Punkt! (unregistriert) 20. November 2013 - 17:20 #

"X Rebirth im Test: Massive Bugs und Designmängel trotz Patches"

pcgames.de/X-Rebirth-PC-236813/Tests/X-Rebirth-im-Test-1098016/

Geht auch ohne Eiertanz...

Ganon 19 Megatalent - Abo - 17299 EXP - 20. November 2013 - 17:21 #

Vielleicht wollte man die ersten Patches abwarten. Nur scheint es damit ja immer noch unspielbar zu sein und deswegen wurde jetzt diese Entscheidung getroffen.

Vollmeise 18 Doppel-Voter - Abo - 12396 EXP - 20. November 2013 - 16:22 #

50% für den jetzigen Test - 50% für eine Verschiebung des Tests.
So sind hier die Kommentare. Es ist also schwer, es jedem recht zu machen. Ich bin ein Vertreter für den Test der Auslieferungsversion.

Starslammer 14 Komm-Experte - Abo - 2203 EXP - 20. November 2013 - 17:23 #

Wenn man danach geht, wären Diablo 3 und Sim City damals in den Tests mit einer miesen Wertung abgestraft gewesen, da in der Verkaufswoche unspielbar für die Erstkäufer! ;-)

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 EXP - 20. November 2013 - 17:27 #

Sim City hatte ziemlich lange eine 4.0 gehabt und ist dann später auf 7.5 angehoben wurden.

burdy 13 Koop-Gamer - 1614 EXP - 20. November 2013 - 21:08 #

Was natürlich die Frage aufwirft, warum wird das eine Spiel "getestet", wenn es nicht läuft, aber beim anderen der Test verschoben?

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57668 EXP - 20. November 2013 - 21:58 #

Simcity war testfähig, nur die Server wollten nicht. Unterschied.

burdy 13 Koop-Gamer - 1614 EXP - 20. November 2013 - 22:28 #

Bei SC lief die Server-Software nicht, hier die Clientsoftware nicht, das Ergebnis ist das gleiche. Es läuft nicht. Wieso ist also eines testfähig und eines nicht?

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 20. November 2013 - 22:47 #

Du hattest bereits am ersten Tag bei Sim City einen Teil der Spieler, die spielen konnten, dieser Anteil ist mit jedem Tag größer geworden. Wir haben dann dennoch noch eine Weile mit dem Nachtest gewartet, weil wir die ersten Patches abwarten wollten, statt alle paar Tage eine neue Note drunterzuschreiben.

Du wirst im Gegensatz dazu bei X - Rebirth aktuell vermutlich keinen einzigen Spieler finden, der die Kampagne durchspielen kann.

Siehst du jetzt den Unterschied?

Ich behaupte aber nicht, dass das eine exakte digitale Entscheidung ist -- wir treffen Einzelfallentscheidungen und versuchen, dabei eine Linie einzuhalten. Ich denke, im vorliegenden Fall ist uns das gelungen, du magst dennoch anderer Meinung sein.

burdy 13 Koop-Gamer - 1614 EXP - 20. November 2013 - 23:31 #

Ist find ich trotzdem sehr inkonsequent. SC hatte Serverprobleme, sprich es war lauffähig, hätten es nur weniger spielen wollen, und wurde so lang mit ner schlechten Wertung abgestraft.

Und X hätte so niemals veröffentlich werden dürfen, aber wird nicht abgestraft, sondern bekommt die Zeit zum Test, bis es irgendwann mal auf Beta-Stand gepatcht wird?

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 21. November 2013 - 0:40 #

Aus unserer Sicht ist "Nicht kaufen weil nicht testfähig" schlimmer als eine schlechte Note. Aus deiner Sicht ist es das nicht. Okay! Was ich aber nicht verstehe ist dein Vorwurf, wir würden X "nicht abstrafen". Du tust geradewegs so, als würden wir nicht vor dem Kaif warnen, und als wäre die einzig valide "Strafe" für ein verfrüht und verbuggt veröffentliches Gespräch ein geringer Zahlenwert in einem Kringel.

bam 14 Komm-Experte - 2637 EXP - 21. November 2013 - 7:52 #

Im nachhinein hätte man vielleicht auch so bei SimCity verfahren sollen. Meiner Meinung nach gibt eine schlechte Wertung wegen technischer Probleme immer ein Signal: Das Spiel ist eigentlich viel besser, wenn es denn läuft. Das schwächt die ursprüngliche Wertung ziemlich ab. Einfach später testen ist da wohl die bessere Option, da man so erstmal gar keine Aussage zur Spielqualität macht.

Epic Fail X 13 Koop-Gamer - Abo - 1416 EXP - 21. November 2013 - 11:32 #

Stimme ich dir grundsätzlich zu. Nur im Fall von Simcity gab es ja eine Testversion, die testfähig war. Dann wäre mMn eine "richtige" Wertung in Verbindung mit einer temporären Kaufwarnung das sinnvollere Vorgehen.

Barkeeper 15 Kenner - Abo - 3007 EXP - 21. November 2013 - 14:17 #

Bei Simcity war ja dann auch noch das Ding das Dinge behauptet wurden (zur Simulation und Städtegröße) die sich dann nachweislich als falsch herausgestellt haben, oder irre ich mich da nun?

Epic Fail X 13 Koop-Gamer - Abo - 1416 EXP - 22. November 2013 - 21:34 #

Von Seiten EAs schon (im Nachhinein war dann die Rede von unglücklicher Kommunikation), von Seiten GGs, glaube ich, eher nicht.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 21. November 2013 - 9:41 #

Täuscht mich meine Erinnerung oder hattet ihr nicht sehr früh ein Testmuster von SimCity das vor dem Serverausfall des "Release"-Termins getestet wurde? Insofern hinkt der Vergleich ja schon, da die Server nach dem Test zusammengebrochen sind, ergo eure Version testfähig war.

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 21. November 2013 - 11:44 #

Ja, die Version war testfähig (auch wenn wir sehr starke Probleme hatten), das ist ja gerade der Unterschied: Testfähig, aber extrem nervig in vielerlei Hinsicht bis hin zur Nichtspielbarkeit für viele Spieler (aber eben nicht alle) --> 4.0.

Wie oben schon gesagt: Wir können nur versuchen, im Einzelfall richtig zu entscheiden und gleichzeitig die Fairness zu wahren, die perfekte Formel haben wir nicht.

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 7905 EXP - 20. November 2013 - 20:23 #

Diablo 3 war wie jedes Blizzard Spiel von Anfang an so gut wie Bugfrei. Das Problem waren ja eher die Server an den ersten Tagen.

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1504 EXP - 20. November 2013 - 16:23 #

Ich hoffe mal, das war das Resume aus dem Rome 2 Test....Wobei ich Vollmeise´s Ansicht teile. Wenns testbar ist, testen. Aber abgestraft.

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57668 EXP - 20. November 2013 - 18:12 #

"Wenns testbar ist, testen. Aber abgestraft."

Das Spiel ist aber derzeit nicht testfähig. Wie oft muß Jörg das noch schreiben, damit ihr es versteht?

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 20. November 2013 - 18:15 #

Verstehen können <-Platz für Welten-> Verstehen wollen.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 20. November 2013 - 20:38 #

Ich möchte bitte eine Welt einsetzen :)

BruderSamedi 15 Kenner - Abo - 2985 EXP - 20. November 2013 - 16:24 #

Eine ähnliche Situation gab es ja bereits bei Citadels, http://www.gamersglobal.de/news/73876/kein-test-zu-citadels
Damals wurde eine Art "Nicht-Test" geschrieben, mehr als diese News, aber in der Aussage identisch. Aktualisiert bzw. in gepatchtem Zustand nachgetestet wurde es bisher nicht. Ist da noch was geplant? Fände ich für Spätkäufer ja gut, kann aber verstehen, wenn es die Mühen nicht rechtfertigt.

Da diese News definitiv verspricht, dass ein Test kommen wird, halte ich die hier gewählte Variante für besser.

PraetorCreech 13 Koop-Gamer - Abo - 1412 EXP - 20. November 2013 - 16:26 #

Gute Entscheidung. Ich habe die CE vorbestellt, 30 Minuten getestet und dann wohlig festgestellt, es ist immer noch ein richtiges X. Sie haben zig Ingame-Elemente umgeworfen, aber es ist immer noch ein riesiges Bugfest, so, wie man es von Egosoft gewöhnt ist. Da wurde es mir doch schon wohlig warm ums Herz. Ich bin mir sicher sehr viel Zeit mit dem Spiel zu verbringen, aber vielleicht nicht mehr dieses Jahr. Meine Joystick Probleme stehen auf der Prioritätenliste leider nicht weit oben.
Ich verstehe mich selber nicht wirklich, aber ich hege (trotz 65€ für die CE) keinerlei Groll gegen Egosoft. Ich habe nie und zu keiner Zeit damit gerechnet ein fehlerfreies Produkt zu bekommen, mir ist aber vollkommen klar, dass das Spiel reifen wird. Beim Kunden. Anderen nehme ich das übel, bei Egosoft verspüre ich nur Nostalgie. Vielleicht weil sie mir Inhaltserweiterungen noch nie als DLC verkauft haben, sondern (auch) als Entschädigung für die ganze Patcherei ansahen.

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 7905 EXP - 20. November 2013 - 20:27 #

Ich verstehe dich ^^

Du hoffst das es letztendlich genauso gut wird wie die anderen Teile. Und daher hegst du auch keinen Groll.

Deine Geduld würd ich gern haben ^^

EbonySoul 15 Kenner - Abo - 2982 EXP - 20. November 2013 - 21:16 #

"Gute Entscheidung. Ich habe die CE vorbestellt, 30 Minuten getestet und dann wohlig festgestellt, es ist immer noch ein richtiges X" - sicher das du das richtige Spiel gestartet hast?

Die Bugs sind mir egal, Egosoft hat schon schlimmeres abliefert. Aber dieses X hat keine Seele mehr und den Geist der Vorgänger verloren das als X zu verkaufen ist glatter Betrug am Kunden.

mchawk 10 Kommunikator - Abo - 391 EXP - 21. November 2013 - 21:43 #

Sorry, EbonySoul, aber dieser Punkt ist das, was Bernd als aller, aller, aller, aller, aller erstes klar gestellt hat: Das X-Rebirth nie und nimmer ein "klassisches" X-Spiel wird.
Es wurde ja nicht mal als Spiel im X-Universum konzipiert - der Umschwung zum X-Universum kam erst später.

Das war alles bekannt und vor über einem halben Jahr oder länger schon veröffentlicht worden (s. Egosoft-News). Es war und ist kein Geheimnis.

Es zu kaufen und sich dann zu beschweren, dass es kein "klassisches" X-Spiel wurde ... - dafür fehlt mir irgendwie das Verständnis.

thepixel 11 Forenversteher - Abo - 738 EXP - 20. November 2013 - 16:27 #

Mit Extrarücksicht auf ein deutsches Studio?

The Truth (unregistriert) 20. November 2013 - 21:50 #

Wäre es EA oder Blizzard, dann gäbe es einen Test mit 8.5 Punkten *hust*

Vidar 17 Shapeshifter - 8974 EXP - 20. November 2013 - 16:30 #

Fidne eine Warnung von Euch eigentlich ganz gut nur leider kommt sie doch etwas spät, das es alles andre als Rund läuft weis man ja schon etwas länger.

Cat Toaster 14 Komm-Experte - Abo - 2206 EXP - 20. November 2013 - 16:32 #

Wäre es nicht konsequent das Spiel als den Schrott zu bewerten als der er released wurde? Ich hätte es mir fast gekauft, aber durch die zahlreichen Foreneinträge und die Tatsache dass das Spiel nirgends am Release-Tag getestet wurde weil die Redaktionen keine Testmuster erhalten hatten bin ich dann doch zurück geschreckt. Es gibt doch niemand gern 50,-€ aus um sich stundenlang rumzuärgern. Und jetzt wird gewartet bis der Entwickler in Wochen das schafft was er in sieben Jahren nicht geschafft hat in einer Art "Public-Release-Beta" mit der Aussicht auf eine gute Benotung? Finde ich etwas zu gnädig.

Fischwaage 16 Übertalent - 4697 EXP - 20. November 2013 - 16:33 #

Is ja mal ne coole Sache!
Statt das die Entwickler mit der Veröffentlichung des Spiels warten bis alle Bugs beseitigt sind, warten nun einfach die Spieleredakteure mit ihrem Test bis alle Bugs beseitigt sind.

Wird das nun einer neuer Standard?

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 20. November 2013 - 16:39 #

Klingt klasse, wie du das da schreibst, trifft aber nur begrenzt zu. Statt dass wir einen Test, den wir für Freitag dieser Woche geplant haben, am Freitag bringen, bringen wir bereits jetzt am Mittwoch eine Kaufwarnung und (hoffe ich mal) gegen Mitte/Ende nächster Woche einen fundierten Test. Wir warten also mit Sicherheit nicht, "bis alle Bugs beseitigt sind", sondern bis zu einem Zeitpunkt, wo es soweit rundläuft, dass wir das Spiel vernünftig beurteilen können. Wann das ist, ist allein unsere Entscheidung, nicht deine.

Mingan (unregistriert) 20. November 2013 - 17:24 #

Ich bin trotzdem der Meinung, dass ihr damit ein falsches Signal sendet. Ihr gebt Publishern und Entwicklern zu verstehen, dass es in Ordnung ist ein Spiel in einem desaströsen Zustand zu veröffentlichen, sofern denn fleißig Patches in den Tagen und Wochen nach dem Release versprochen und ggf. umgesetzt werden.
Das Spiel ist keine Beta, sondern es steht als "fertiges" Produkt in den Regalen diverser Geschäfte zum Kauf bereit. Von eurer "Schonfrist" profitiert am meisten der Entwickler, der nun viele Fehler ausmerzen kann und für den schlechten Start im Test dann nicht abgestraft wird. Der ganze Ärger der bisherigen Käufer ist wie weggewischt und das kann es doch auch nicht sein.
Ich würde euch wirklich bieten, dass ihr den Umgang mit unfertigen und nicht als solche deklarierten Spiele noch einmal überdenkt.

Zele 10 Kommunikator - 529 EXP - 20. November 2013 - 19:56 #

>>Ihr gebt Publishern und Entwicklern zu verstehen, dass es in
>>Ordnung ist ein Spiel in einem desaströsen Zustand zu
>>veröffentlichen,

Also manchmal.....wo bitte ist eine "Kauft das Spiel nicht, es ist in einem Zustand, das wir nicht mal einen Test zustande bringen"-Warnung eine Aussage, die diese Bananen-Software-Taktik des Studios und Publishers unterstützt? Gerade eine Kaufwarnung zum jetzigen Zeitpunkt tut diesen Herrschaften richtig weh, weil diese am ehesten dem Marktgeschehen entspricht. Das Spiel kann in 8 Wochen in einem Top Zustand gepatched worden sein - ausser Serienfans kauft es dann niemand mehr, weil sich der Fokus auf den nächsten Titel verschoben habt. Die ersten 4 - 6 Wochen sind für die Verkaufszahlen (ausser bei den ganz großen Titeln) absolut entscheidend, nicht die Wochen danach....

Edit: Ok, ich sehe gerade wann du gespostet hast, und das Jörg den Artikel evtl. später noch geändert hat. Könnte also sein, das meine Antwort deswegen nicht passt, weil die Grundlage eine andere ist...

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 20. November 2013 - 20:40 #

Die Kaufwarnung ist da schon die ganze Zeit drin, nur im News-Titel ist sie jetzt extra prominent.

Mingan (unregistriert) 20. November 2013 - 22:44 #

Die Kaufwarnung ist zumindest ein Anfang. Würden jedoch sämtliche Spieletester so verfahren, dann müssten Publisher im wichtigen, Zeitraum des Releases keine negativen Wertungen bei Metacritics mehr befürchten. Man kann von der Plattform halten was man will, sie erreicht viele Leute und Publisher wie auch Entwickler legen ebenfalls sehr viel Wert darauf. Entsprechend ist ein Test mit Wertung ein deutlicheres Signal als ein Verzicht mit temporärer Kaufwarnung.

Aber darüber hinaus: Ein Spiel das unterdurchschnittlich ist, jedoch funktioniert bekommt für gewöhnlich keinen Nachtest. Selbst wenn das Spiel Updates erfährt, bleibt die schlechte Note oftmals haften. Hier wird dem Entwickler nun eine reelle Chance geboten, Missstände zu beseitigen und ggf. eine gute Wertung einzufahren, obwohl es die für das bisherige Produkt nicht geben würde.
Warum bekommen funktionsunfähige Spiele eine Zweitchance und solche die laufen, aber inhaltlich noch Arbeit benötigen und diese auch erfahren keine? Das ist weder fair, noch zeitgemäß.

Epic Fail X 13 Koop-Gamer - Abo - 1416 EXP - 21. November 2013 - 1:51 #

Tja, das leidige Thema Metacritic. Da schlage ich bei Metacritic einen Titel nach und wundere mich über die niedrige Wertung, obwohl es von vielen Seiten lobend erwähnt wird. Meist liegt das daran, dass der Titel dann schon einige Monate alt ist (Releasekäufer? Ich bin doch nicht blöd.) und zum Release ordentlich Bugs hatte. Metacritic hält aber nur die Wertungen direkt zu Release fest, womit die ganze Seite bei gar nicht so wenigen Spielen nach kurzer Zeit völlig nutzlos wird.

Ist aber eh völlig unerheblich. GG wird bei Metacritic ohnehin nicht geführt.

Cat Toaster 14 Komm-Experte - Abo - 2206 EXP - 20. November 2013 - 16:40 #

In der Tat. Immerhin die PC-Games wartet nicht auf ein Wunder wie GG, 4P und Gamestar und straft es mit 39% im Ist-Zustand ab.

Sleeper1982 14 Komm-Experte - Abo - 2254 EXP - 20. November 2013 - 17:01 #

naja aber im Artikel bei PcGames steht ja auch das sie den Test abgebrochen haben wegen den Bugs. Also wird da wohl auch nochmal ein Test folgen und die 39% sind wohl eher zu sehen wie hier die Kaufwarnung bzw als Platzhalter

Hans am Meer (unregistriert) 20. November 2013 - 17:53 #

Aber das gamersglobal da oben eine klare Kaufwarnung ausgesprochen hat (und DAS kommt nun wirklich selten vor) hast du einfach überlesen.

Cat Toaster 14 Komm-Experte - Abo - 2206 EXP - 20. November 2013 - 20:26 #

Naja, der Text hat ja nun doch eine gewisse Evolution hinter sich angefangen mit der nun unmißverständlichen Überschrift. Die klare "Kaufwarnung" kann ich auch PCGames, 4P und Gamestar in ähnlicher Weise entnehmen, so selten scheint die Kritik im aktuellen Fall also nicht zu sein und das ist gut so.

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 20. November 2013 - 21:13 #

Nö, der eigentliche Text hat sich nicht geändert, nur die Überschrift.

Hans am Meer (unregistriert) 20. November 2013 - 23:58 #

Sorry, Missverständnis. Ich meinte, dass es selten ist, dass GG offen und direkt eine Kaufwarnung ausspricht.

Schlechte Wertungen sind die eine Sache, aber vom Kauf offen abraten kommt schon nicht so oft vor.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 21. November 2013 - 0:28 #

Das schreit doch nach einer neuen Rubrik ... "Kaufwarnung der Woche" :D

Vaedian 14 Komm-Experte - 2054 EXP - 21. November 2013 - 2:12 #

Naja, es gibt genügend "Gurke des Jahres"-Awards. Andererseits hat es drei Überarbeitungen der Überschrift gebraucht, bis aus "In eigener Sache" eine echte Warnung wurde.

Ich schaue inzwischen grundsätzlich zuerst auf die Amazon-Rezensionen. Klar, da kann jeder Idiot schreiben, aber solche Leute identifiziert man dann doch recht schnell. Bei absoluten Katastrophen wird man dort auch deutlich schneller gewarnt als auf jeder Fachseite. Das ist nicht nur bei Spielen so.

Bei X Rebirth ist auf Amazon schon am Releasetag sehr deutlich geworden, was sich da für Egosoft anbahnt.

eQuinOx (unregistriert) 21. November 2013 - 3:07 #

Ja, selbst die 5 Sterne Bewertungen auf Amazon sind vernichtende Verrisse des Spiels, angeblich damit auch "nur 5 Sterne Leser" gewarnt werden. Eher aber um als Rezensionist mehr Aufmerksamkeit zu bekommen. Warum auch immer, selbst die 1,5 Sterne Durchschnitt sind noch künstlich aufgehübscht.

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 21. November 2013 - 11:48 #

Einspruch: Die erste Headline "Wieso kein X-Rebirth-Test?" war schlichtweg die normale Art, das zu schreiben: Spannung erzeugen in der Headline, Auflösung im Newstext. Man will ja den Klick, sonst könnte man bei jeder Release-Datum-News das Datum direkt in die Headline schreiben. Du willst aber doch nicht sagen, dass es bei dieser Überschrift größere Zweifel geben konnte, was der Grund sein würde, oder? Hat jemand an eine Auflösung wie ", weil der Redakteur krank geworden ist" gedacht? Nicht im Ernst, oder?

Dann folgte, aufgrund des Feedbacks in den Kommentaren, die bereits eindeutige Headline "X-Rebirth nicht testfähig". Kann es eine echtere Warnung geben?

Die jetzige ist nur der "Beweis" an gewisse Stänkerer in diesem Kommentar-Thread, dass wir keine Angst vor einer plakativen, marktschreierischen Headline haben. Mir ist sie zu plakativ und marktschreierisch, zumal sie so tut, als könnten wir diese Entscheidung unseren Usern abnehmen.

Nee, nee, die News war bereits in der ersten Headline-Fassung eine klare Warnung für jeden, der lesen kann.

Fuzzymancer 11 Forenversteher - 742 EXP - 20. November 2013 - 17:05 #

Ich stelle mir aber das Testvideo lustig vor.

Gamersglobal Intro -> X Rebirth Startbildschirm * click -> Desktop

und irgendeiner stöhnt resignierend ins Mikrofon. :P

Inso 14 Komm-Experte - Abo - 2151 EXP - 20. November 2013 - 17:12 #

Ich dachte eher jemand freut sich drüber das der letzte Patch zumindest den Startbildschirm gebracht hätte^^

eQuinOx (unregistriert) 21. November 2013 - 3:09 #

genau das gibts auf gamestar (teil 2 von x - bugfest)

Ghost 10 Kommunikator - 514 EXP - 20. November 2013 - 16:40 #

Schreibt doch eindeutig in den Titel der News, dass X nicht getestet wird, weil es aktuell unspielbar ist. Das fände ich auch entsprechender für den aktuellen Zustand des Spiels.

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 20. November 2013 - 16:41 #

Gerade eben passiert :-)

Thomas Barth 19 Megatalent - Abo - 18597 EXP - 20. November 2013 - 16:55 #

Ein "Kaufwarnung: X-Rebirth ist nicht spielbar!" wäre in dem Fall vielleicht sogar angebrachter.

Ihr tut mir echt leid, dass ihr mit so etwas eure Zeit verschwenden müsst.

Vaedian 14 Komm-Experte - 2054 EXP - 20. November 2013 - 17:01 #

Ja der Therapeut für den Tester ist sicher schon angefordert worden. :)

Ich hab nach meinen 10h X Rebirth X3AP wieder installiert, gemoddet und beim ersten Anblick des "echten" Weltalls ganz laut seufzen müssen. Wie ein Kururlaub.

Starslammer 14 Komm-Experte - Abo - 2203 EXP - 20. November 2013 - 17:29 #

Also unspielbar ist es eigentlich ja nicht, da hatte ich schon andere Spiele größerer Studios die man die ersten Tage gar nicht spielen konnte!

Bei X Rebirth habe ich da schon einige Stunden gespielt und das schon vom ersten Tag an.

Und wenn man vom Auslieferungszustand gehen sollte, dann wäre die neue Xbox One ja eigentlich auch unspielbar vor dem Day One-Patch.

Ganon 19 Megatalent - Abo - 17299 EXP - 20. November 2013 - 17:40 #

Gäbe es einen Day-One-Patch für X, der alle schlimmen Bugs behebt, gäbe es vermutlich auch einen Test am Freitag. ;-)

Stonecutter 17 Shapeshifter - Abo - 6807 EXP - 20. November 2013 - 16:59 #

Vielen Dank für den Hinweis! Ich hoffe, es ersparen sich so einige User den Ärger, den ich in den letzten Tagen damit hatte.

Olipool 12 Trollwächter - 1105 EXP - 20. November 2013 - 16:59 #

Oh jeh, nicht dass Deep Silver jetzt in die gleiche Falle läuft wie Jowood bei Gothic 3...

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 EXP - 20. November 2013 - 17:04 #

So wie ich das verstanden habe ist Deep Silver zwar der Europa-Publisher (Tri Synergy in Amerika), aber die Marke gehört Egosoft.
Egosoft published auch die Steam-Version selbst.
Hier ist Deep Silver scheinbar unschuldig.

Bitte an die Redaktion oder jemand anderen mit mehr Ahnung als ich um Aufklärung.

Fuzzymancer 11 Forenversteher - 742 EXP - 20. November 2013 - 17:31 #

Wurde auch so in der Gamestar Videoreihe gesagt und auch im Egosoft Forum findet man die Info. Wenn man bei Steam nachschaut steht dort unter Publisher auch "Egosoft". Deep Silver so wie der Publisher in Amerika Tri sind lediglich für den Retailvertrieb verantwortlich. Entwicklungs- und Markenhoheit liegen bei Egosoft.

yeahralfi 12 Trollwächter - Abo - 1045 EXP - 20. November 2013 - 17:10 #

Wie kommt das eigentlich, dass deutsche Industriegüter weltweit für ihre Qualität und Zuverlässigkeit berühmt sind, aber so viele deutsche Computerspiele (mit Ausnahme von Crytek-Produkten) nur so vor Bugs strotzen?

Ist das nur eine Budgetfrage? oder gibt´s da auch andere Gründe für? Ich weiss es nicht...

Zaunpfahl 17 Shapeshifter - Abo - 6763 EXP - 20. November 2013 - 17:45 #

Die Ausnahmenliste musst du aber noch gewaltig ergänzen, damit sie stimmig wird. Daedelic fallen mir z.B. sofort ein, aber auch andere Studios.

eQuinOx (unregistriert) 21. November 2013 - 3:15 #

In Bezug auf das User Interface würd ich dir ja Recht geben, das ist keine deutsche Stärke (erinnert sich noch jemand an Siemens Handys? Ein Graus!). Aber was die Qualität angeht, da fallen mir jede Menge positive Beispiele ein. Anno, Crysis, Deponia, BW:Kronos, SpecOps:TL uvm.

Inso 14 Komm-Experte - Abo - 2151 EXP - 20. November 2013 - 17:13 #

Ich find´s auch richtig den Test zu verschieben, immerhin ist man ja noch am Patchen. Was hab ich von nem Test der mir das Spiel an sich durch die Probleme gar nicht richtig näherbringen kann..

Maddino 15 Kenner - Abo - 3027 EXP - 20. November 2013 - 17:25 #

Gut zu wissen. Dann hält sich mein schlechtes Gewissen, mit dem Kauf zu warten, bis einige Monate und evtl. eine Preissenkung ins Land gezogen sind, doch in Grenzen ;)

Skeptiker (unregistriert) 20. November 2013 - 17:27 #

Wie sieht eigentlich die Verkaufskurve aus?
Man hört ja immer wieder, dass die Vorbesteller und die ersten Tage im Laden den meisten Umsatz bringen. Haben also schon wieder 80% der Zielgruppe das Spiel gekauft, ohne irgendeinen Test abzuwarten?
Oder gibt es verschiedene Spieletypen, d.h. Schnellläufer mit riesigem Marketing-Budget und Dauerläufer wie ein Terraria, die sich über Mundpropagande verbreiten?

Für manche scheint der Patchmarathon ja Teil des Spielspaßes zu sein, anders kann ich mir die Blindkäufe vor Testberichten nicht erklären.

Cat Toaster 14 Komm-Experte - Abo - 2206 EXP - 20. November 2013 - 17:34 #

Wenn ich ein Fan der X-Serie bin und jeden Teil gespielt habe dann bin die Patch-Arie zum Anfang gewohnt und kaufe auch den Nachfolger blind. Ich warte bei Star Citizen ja auch nicht bis zum Test, natürlich kann sich das rächen und natürlich ärgert man sich dann. Aber wenn ich etwas gut finde bin auch bereit es zu patchen. Natürlich fragt man sich dann und wann auch selbst warum man nicht sechs Monate wartet und das Spiel XY zu Ende gepatcht für einen Bruchteil des Preises erwirbt. Ich denke das ist nicht "ein Typus Spieler" er immer gleich agiert, sondern eben abhängig vom Titel. Wer für sein Leben gern BF4 und CoD spielt der wartet auch nicht unbedingt auf nen Test sondern bestellt den Nachfolger vor.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 20. November 2013 - 20:47 #

"Haben also schon wieder 80% der Zielgruppe das Spiel gekauft, ohne irgendeinen Test abzuwarten?"
Da Bernd Lehahn von überwältigendem Erfolg und Platz 1 in den Steam-Charts über mehrere Tage spricht, wahrscheinlich ja.

Trotzdem gibt's natürlich auch verschiedene Spieltypen. Vor allem Spiele, die sich auch an nicht-Core-Gamer richten, also z.B. Adventures oder Aufbauspiele (Anno), verkaufen sich über einen breiteren Zeitraum als andere.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 20. November 2013 - 20:52 #

Die haben das alle nur gekauft weil GG eine Kaufwarnung statt eines Tests veröffentlicht hat. Demnächst bezahlt EA Unsummen für die nächsten 2-3 Kaufwarnungen auf GG.

Auf Crysis 4 steht dann sogar auf der Packung: "Untesbarer Schrott. Nicht kaufen" - Gamersglobal.de

CBR 19 Megatalent - Abo - 16799 EXP - 20. November 2013 - 17:41 #

Gute Entscheidung, klares Statement für mich. Besser als ein halbgarer Test, durch den ich mich erst lese muss.

Sven Gellersen 15 Kenner - Abo - 2782 EXP - 20. November 2013 - 17:43 #

Ein Spieletest sollte das Spiel bewerten, nicht den Publisher und / oder Entwickler. Wenn "X Rebirth" nun eine miese Bewertung bekäme, obwohl ohne die zahlreichen Fehler Potential für ein schönes Spielerlebnis vorhanden wäre, dann fände ich das nicht gut.
Der Publisher wird doch durch Artikel wie diesen hier mehr als genug bestraft, weil eine unmissverständliche und auch noch fett gedruckte Kaufwarnung ausgesprochen wird. Leider geht bis auf GG kaum jemand diesen Weg.

Mingan (unregistriert) 20. November 2013 - 18:12 #

Ein Spieletest sollte das Produkt als Ganzes bewerten. Heutzutage sind Patches, Updates und DLC mehr Regel als die Ausnahme. Die Zeiten in denen ein Spiel als Ware ohne Möglichkeit und Absicht der Veränderung ausgeliefert wurden sind längst vorbei. Entsprechend sollten auch die "Dienstleistungen" des Publishers/Entwicklers berücksichtigt werden. Das ist auch nur fair, da die Branche die Spiele selbst auch nur als Dienstleistung wahrnimmt. ;-)

Sven Gellersen 15 Kenner - Abo - 2782 EXP - 20. November 2013 - 21:06 #

Ich verstehe Deine Argumentation absolut. Natürlich gehören die Publisher abgestraft (ich denke, die Entwickler sind eher darum bemüht, ein Spiel möglichst fertig zu haben), nur denke ich einfach, dass ein Spieletest nicht die passende Umgebung dafür ist.
Was wollen die Publisher denn? Spieleverkäufe, klar. Aber eben auch Testberichte, weil die verkaufsfördernd sind. Zumindest, wenn sie gut ausfallen. Wenn also Plattformen wie Gamers Global oder Gamestar einen Test verweigern, weil das Spiel nicht im testfähigen Zustand ausgeliefert wurde ... Wieviel härter könnte ein Publisher wohl noch bestraft werden?

Mick Schnelle Freier Redakteur - Abo - 4250 EXP - 20. November 2013 - 18:04 #

Um auch mal was zu dem Thema zu sagen und weil es mich als den Tester am meisten betrifft: Ich teste nur Spiele, die testfähig sind. Sprich: über die ich mir eine Meinung bilden kann, indem ich sie spiele. Punkt! Das geht im Fall von X - Rebirth derzeit noch nicht. Also warte ich so lange, bis das geht. Wenn ich dafür 15 Mal neu anfangen muss - ist mir egal. Fließt auch nicht in die Wertung ein, denn ich bewerte Spielspaß keine Bugdichte. Was Entwickler, Publisher, Community und der Rest des Internets davon halten, ist mir egal. Am Schluss steht mein Name drunter, also trage ich für das Geschriebene die Verantwortung. Und jetzt warte ich geduldig auf den nächsten Patch!

brabangjaderausindien 12 Trollwächter - 974 EXP - 20. November 2013 - 18:11 #

ein statement das alles sagt. die meinung is natürlich legitim. der publisher und das studio wischen sich trotzdem gerade dankestränen aus den augen.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 20. November 2013 - 18:17 #

Ja. Die sind überglücklich das auf GG und anderen Seiten eine Kaufwarnung steht. Macht Sinn. m)

brabangjaderausindien 12 Trollwächter - 974 EXP - 20. November 2013 - 18:22 #

eine klitzekleine, auf's nötige beschränkte kaufwarnung bitte. kann man gern mal übersehen/überlesen. auch als nicht adsh-geplagter erwachsener.

die sind glücklich weil sie wissen, dass sie mit einem blauen auge davongekommen sind. macht durchaus sinn, wenn man's von dieser seite betrachtet.

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 14984 EXP - 20. November 2013 - 18:33 #

Kein Test, keine Kaufempfehlung. Was ist da zu überlesen? Oder benötigst du eine genaue Zahl die dir sagt das das nicht gut ist?

brabangjaderausindien 12 Trollwächter - 974 EXP - 20. November 2013 - 18:38 #

ja, vielleicht wäre eine "zahl" sogar - zusätzlich zum jetztigen status - durchaus förderlich, um dies alles noch einmal und noch unmissverständlicher zu unterstreichen!

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 20. November 2013 - 18:45 #

Watt ein Quatsch. Wer ne dämliche Zahl braucht kann sich ja ne 2 auf nen Bierdeckel schreiben und sich öfters mal anschauen wenn man traurig oder frustriert ist.

brabangjaderausindien 12 Trollwächter - 974 EXP - 20. November 2013 - 18:47 #

und du willst so überhaupt nicht verstehen, worum's mir hier eigentlich geht, oder?

(falls das jetzt aber in die tolle retro-diskussion umschlägt, ob man lieber in sternen oder prozenten bewerten soll: bittesehr. dieses thema belebt stammtische bereits seit 1982 ;)

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 20. November 2013 - 19:46 #

Von mir aus kannst du auch Daumen/Sterne draufmalen. Mir geht es um den Lachhaften Ansatz der Publisher würde von einer Testverweigerung mit Kaufwarnung profitieren. Es gibt einfach kein Szenario in dem diese Aussage stimmt. Keine. Die einzige merkwürdigen Argumente kommen von Wertungsfetischisten die anscheinend eine handfeste Negativ)Wertung brauchen.

Vorschlag für GG: Neben der Benoten der Spielesammlung noch ein Template für eigene Test. Dann kann sich jeder seinen eigenen Verriss basteln.

brabangjaderausindien 12 Trollwächter - 974 EXP - 20. November 2013 - 20:12 #

klar gibt's hier dieses szenario! logo! ich würd zwar jetzt nicht von "profitieren" im herkömlichen wortverständnis sprechen, aber da ist schon ein nicht zu verachtender unterschied, ob ich jetzt als publisher in einem kleinen nebenartikel mit testverweigerung/kaufwarnung davonkomme oder ob da ein fundierter, konstruktiver artikel (muß ja gar nicht reißerisch sein) genau auf die kapitalsten bugs eingeht (vielleicht sogar, man hat ja vielleicht kontakte in diese kreise, mit entwicklerstatements gekoppelt!).

und ich sag's nochmal, auch wenn ich nicht (mehr) von dieser sorte bin: es gibt sie! tatsächlich! noch immer! diese konsumenten, die eine zahl am ende eines artikels brauchen! mitunter sogar mit nachkommastelle und so! na, und? wer's für einen kaufentscheid, zur meinungsbildung braucht - bitte! ist ja nicht prinzipiell schlecht, würd ich mal sagen. und so eine negativbewertung is da halt schon eine ansage - meiner meinung nach. eben für diese zielgruppe, die vielleicht grad nen fuffi von der oma gesteckt bekommen haben.

aber egal. vielleicht wird's ja noch was mit'm freelancer-test-template, was direkten zugriff auf die haupt-headlines hat ;) eine wahrlich brilliante idee! ;)

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 14984 EXP - 20. November 2013 - 18:48 #

Lieber 2 Bier trinken, das schmeckt besser und kann auch hilfreicher sein. ;)

Mingan (unregistriert) 20. November 2013 - 21:07 #

Sag das doch mal den Publishern, die so viel wert auf Metacritics legen und daran Erfolg und Bonuszahlungen für die Entwickler festmachen.

brabangjaderausindien 12 Trollwächter - 974 EXP - 20. November 2013 - 21:29 #

hui! in der tat gutes argument "pro zahlen-bewertung". stimmt nämlich haarscharf!

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 21. November 2013 - 9:38 #

Wie aber schon geschrieben fließt GG nicht in Metacritic ein. Daher unwichtig. Das die Industrie auf Metacritic setzt heißt ja nicht das man den Quatsch mitmachen muss. GG sponsert ja auch keine WM in Qatar oder lässt seine News in Indien (:p) tippen.

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 21. November 2013 - 11:09 #

Deswegen klammert GG immer noch an der Wertung mit Zahlen, weil die so gut wie keiner mehr braucht, nech ;)

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 21. November 2013 - 11:21 #

Ich sagte ich brauch sie nicht. Und ich brauch sie erst recht nicht bei einem Spiel zu dem es eine "Kaufwarnung" gibt.

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 21. November 2013 - 11:31 #

Ich les da eine Aufforderung an wertungsgeile Leser, Bierdeckel zu bekritzeln.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 21. November 2013 - 11:50 #

Ja. Und? Widerspricht das meiner Aussage das ich keine Wertung brauche, aber ein großteil der Leute schon? Das GG eine Wertung liefert hat damit ja nicht viel zu tun.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 21. November 2013 - 11:45 #

Ich dachte die Wertungen sind eine Bewertung des Spielspaßes, keine Kaufempfehlung?

Roland 17 Shapeshifter - 7107 EXP - 20. November 2013 - 18:46 #

Wer lesen kann ist im Vorteil.

brabangjaderausindien 12 Trollwächter - 974 EXP - 20. November 2013 - 18:50 #

stimmt! man liest aber dann doch eher z.b. "große (er-)nüchternde tests (über ein produkt, welches im auslieferungszustand ein desaster ist)", als einfache kaufwarnungs-headlines...

oder?

Roland 17 Shapeshifter - 7107 EXP - 20. November 2013 - 20:34 #

Dazu kann ich leider keine korrekte oder sogar tendenzielle Auskunft geben, was "man" so alles liest.

brabangjaderausindien 12 Trollwächter - 974 EXP - 20. November 2013 - 21:30 #

das tut mir dann leider sehr leid.

MachineryJoe 15 Kenner - Abo - 3583 EXP - 20. November 2013 - 21:26 #

Ein Artikel "Nicht kaufen" ist für mich einfacher zu verstehen, insbesondere wenn ich gar keine Zeit habe, als ein Test mit einer Zahl, die ich im übrigen sogar per Einstellung ausgeblendet habe, weil mir die Inhalte wichtiger sind als eine Nummer, die ja auch subjektiv ist.
Ist das in Indien anders?

brabangjaderausindien 12 Trollwächter - 974 EXP - 20. November 2013 - 21:35 #

in indien ist vieles anders! ;)

nönö. sie sind da jetzt leider nicht ganz im bilde: die überschrift wurde von herrn langer inzwischen zweimal geändert. seit das "nicht kaufen" drinnensteckt, bin ich als armer, indischer weltraumsim-spieler doch sehr besänftigt...

und übrigens: auch ich blende die bewertungen aus.

Fuzzymancer 11 Forenversteher - 742 EXP - 20. November 2013 - 18:29 #

Finde ich auch. Es gibt wohl auch kaum eine mehr vernichtende Aussage als "nicht testfähig". PCgames hat ja den Test, aus ähnlichen Gründen, abgebrochen. Diese haben halt noch eine Prozentzahl druntergeschrieben aber sonst auch nicht viel mehr

brabangjaderausindien 12 Trollwächter - 974 EXP - 20. November 2013 - 18:36 #

tja. wieviel zeilen/seiten wurde in der pcgames diesem desaster gewidmet? und wie auffällig wurde deren "kaufwarnung" gestaltet?

wissen sie: es geht hier vorwiegend um's auffallen! für alle zukünftigen, vermeintlichen käufer, die die gar nicht mal so blauäugige (weil das spiel eben vom publisher beworben und käuflich erwerbbar ist) erwartung haben, hier ein komplettes & spielbares produkt zu erwerben...das mit einer kleinen, inzwischen ja sogar leicht-angepassten headline abzutun, find ich relativ gesehen sehr, sehr bescheiden und rücksichtsvoll.

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 14984 EXP - 20. November 2013 - 18:46 #

Da heute doch anscheinend ein grossteil des Umsatzes über Vorbestellungen geschieht wäre jeder Test/Warnung sowieso für die meisten zu spät.
Für alle anderen gibt es hier ja noch das Forum (Tipp: Ab und an mal reinschauen!) wo es schon am Erscheinungstag Berichte zu dem "Desaster" gab.

brabangjaderausindien 12 Trollwächter - 974 EXP - 20. November 2013 - 18:51 #

die vorbesteller als rechtfertigung hernehmen, dass hier nicht mehr passiert, als eine "kleine" headline zum thema? ach ja. genau. sehr billig.

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 14984 EXP - 20. November 2013 - 19:04 #

Was forderst du als nächstes: Bitte eine Mail an jeden regestrierten User das das Spiel X unfertig ist und noch nicht gespielt werden kann?

Wenn ich lesen kann (und zwar mehr als nur eine Zahl) sollte wohl den meisten klar sein das das Spiel im Moment unfertig ist.

brabangjaderausindien 12 Trollwächter - 974 EXP - 20. November 2013 - 19:06 #

oh mann. du verstehst es echt nicht...

Fuzzymancer 11 Forenversteher - 742 EXP - 20. November 2013 - 18:54 #

Ich verstehe was gemeint ist.

Der Umfang der Artikel ist doch sekundär. Entscheidend ist doch die Aussage. Beide Artikel münden in der Aussage, dass das Spiel aufgrund der hohen Fehlerdichte und andere Faktoren nicht Test/spielbar ist. Beide Artikel sind in den Toprubriken platziert und beide raten explizit davon ab den Titel, zum jetzigen Zeitpunkt, zu erwerben.

Wer das Spiel dann, trotz dieser Warnungen, immer noch kauft und sich dann wundert. Dem hätte man das vermutlich auch nicht mit einem 10 seitigen Bericht beibringen können.

Wir können uns wohl doch darauf einigen, dass der Artikel ganz klar die Empfehlung kommuniziert "nicht kaufen!".

brabangjaderausindien 12 Trollwächter - 974 EXP - 20. November 2013 - 19:05 #

sehr gut!
umfang? ja, kann u.u. (betonung auf u.u.!) vernachlässigt werden. klar, ein 10 seiten "test" würde im selben vernichtenden fazit enden, wie das aktuelle statement, ABER...

wie auffallend ist denn die platzierung jetzt nun wirklich? und: wie auffallend ist die wortwahl?

aktuell steht da für mich lesbar: "In eigener Sache: X Rebirth aktuell nicht testfähig". die aussage stimmt natürlich.aber in anbetracht der dinge würde ich eine noch unmissverständlichere, direkt-ansprechendere formulierung als notwendig erachten! "X-Rebirth aktuell nicht testfähig! nicht kaufen!" oder so ähnlich. wurde ja irgendwo vorher in den comments so oder so ähnlich von jemanden anders schon vorgeschlagen. das wär für mich als potentiellen käufer und leser eines aktuellen und kritischen gaming-magazins der minimal-kompromiss. auch wenn ich trotzdem denke, dass ein kurzer bzw. mittellanger "testbericht" noch mehr wirkung hätte. auch wieder für potentielle konsumenten, aber auch für publisher/entwickler. man kann ja später - wie auch schon oft hier geschehen - die wertung nachkorrigieren bzw. den artikel "mitwachsen" lassen. um so - nach und nach und eben stets aktuell - das spiel zu beleuchten.

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 20. November 2013 - 19:09 #

Also deinen Minimalkompromiss erfüllen wir gerne, auch wenn mir das doppeltgemoppelt erscheint. Siehe neue Headline...

brabangjaderausindien 12 Trollwächter - 974 EXP - 20. November 2013 - 19:16 #

unerwartet, aber definitiv da: ein nicht zu übersehender, doppelgemoppelter videospielkonsumenten-grinser.

brabangjaderausindien 12 Trollwächter - 974 EXP - 20. November 2013 - 19:18 #

und, ich erlaube mir hier diese bemerkung/annahme: herr langer, man merkt, dass sie familienvater sind bzw. wissen, wie man mitunter mit sich schlimm-zankenden kindern/parteien umgeht. einfach mal machen und gut ist. sehr schön.

eQuinOx (unregistriert) 21. November 2013 - 3:43 #

lol, der witz des monats! in der regel muss man erst seitenweise diskutieren mit diamantharten argumenten, bevor herr langer überhaupt in erwägung zieht, seinen standpunkt wenigstens zu überdenken. ändern verlangt ja niemand, aber wenigstens drüber nachdenken. zuvor muss man durch ellenlange denunziation (du verstehst nicht, du hast keine ahnung, du nervst) durch und gleichzeitig die flankierenden angriffe diverser sekundanten abwehren.

wer das mit gelassener sachlichkeit über sich ergehen lässt (oder das glück hat, dass 20 leute zuvor mit dem gleichen anliegen abgeprallt sind wie ein pingpongball an ner betonmauer und man der 21. ist, so wie du hier in diesem fall), der kann einen der seltenen momente erleben, in denen herr langer nachgibt und zu winzigen korrekturen bereit ist. insofern: herzlichen glückwunsch!

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 21. November 2013 - 20:55 #

Ich dachte, das Thema hatten wir neulich erfolgreich abgeschlossen? Wusste nicht, dass dich das so traumatisiert hat :p

eQuinOx (unregistriert) 22. November 2013 - 1:46 #

Ich stelle nur meine Mehrfacherfahrung gegen das Einmalerlebnis von b.ausindien. Schlaflose Nächte hab ich deswegen nicht, aber deine Sorge rührt mich :)

Fuzzymancer 11 Forenversteher - 742 EXP - 20. November 2013 - 19:22 #

Ich komme jetzt nicht aus dem journalistischen Bereich. Vielleicht lässt sich in den Details da noch was nachrüsten. Vermute mal es ist sowas wie eine ich sage mal "Bildüberschrift" gewünscht. Schriftgröße 72 "NICHT KAUFEN!". :)

Wie dem auch sei. Die Aussage es nicht zu kaufen ist für mich eine "gedankliche" 0.0 . Wäre ich Spieleentwickler gäbe es kaum eine schlechtere Bewertung meiner Arbeit.

So ein "wachsender" Artikel ist bestimmt für die Leser eine tolle Sache. Aber kann mir vorstellen, dass es für die Redaktion ein enormer Aufwand ist. Da stellt sich dann die Frage, ob es das Wert ist. Ich empfinde es persönlich als ausreichend zu sagen, dass es nicht spielbar ist und man zur gegebenen Zeit sich dem Spiel nochmal annimmt. Dann wird es ja auch entsprechend "bewertet".

Und sind wir mal ehrlich. Man muss schon extrem "blauäugig" sein, um den "Shitstorm" der da gerade tobt zu übersehen ;)

brabangjaderausindien 12 Trollwächter - 974 EXP - 20. November 2013 - 20:02 #

abgesehen davon, dass ich die ganze diskussion jetzt schon für (doch auch befriedigend) abgeschlossen ansehe, will ich da noch mal kurz eingehen...

also: bild + bildunterschrift in normalgröße wäre natürlich toll! it's all about aufmerksamkeit generieren!

klar, die aussage/das aktuelle statement ist schon eine klare abfuhr an den pub bzw. die devs, aber trotzdem: ein (halbwegs, vernünftig-langer) artikel, der vielleicht sogar auf bugs und ggf. auch reaktionen von den devs eingeht (um so vielleicht auch abschätzen zu können, wo jetzt die kapitalen fehler liegen, welche fixes am schnellsten angeboten werden etc.), wäre hier für alle beteiligten - meiner meinung nach - das konstruktivste. als konsumenten wäre ich gewarnt, wäre ich schon in die falle getappt, kann ich wenigstens meine hoffnung auf den artikel aufbauen. und als pub/dev wäre ich noch einmal mehr gebrandmarkt, was die fehler des produkts betrifft. nicht einfach ein statement, dass das spiel "unspielbar" ist, sondern auch wieso, warum, weshalb und eben was von alledem am ehesten/als nächstes/überhaupt? gefixt wird.

wachsender artikel und aufwand? ich geb ihnen recht. das ist natürlich immer die frage. lohnt es sich und wenn ja - in welchem umfang lohnt es sich. wenn es sich nicht lohnt, würde ich mich als spieler freuen, wenn das die red (traurigerweise) klar zum ausdruck bringt. wenn es sich aber lohnt, wäre ich auch über einen vielleicht eher kleingehaltenen artikel erfreut, der dann u.u. eben auf mittlere größe anwachsen kann und dann erst - wenn nötig - zu einem richtigen test umfunktioniert werden. ich schreibe jetzt auch nicht regelmäßig irgendwelche großen meinungen zu spielen, aber aus meiner erfahrung heraus, ist so ein bescheidener, wachsender artikel durch keine utopie, was den aufwand betrifft.

blauäugigkeit, shitstorm und so...
ich glaube es ist ein kapitaler fehler anzunehmen, dass dies total unübersehbar für jedermann und -frau ist. sie müssen auch hier das dau-risiko trotzdem so klein wie möglich halten und da hilft halt nix anderes, als einfach und unmissverständlich aufzufallen. sie würden es nicht glauben, wie vielen menschen/konsumenten der shitstorm trotz dieser intensität nicht auffällt.

als praktisches gegenbeispiel mag ich hier vielleicht kurz das xbox-one review von kotaku anführen, auch wenn der vergleich zu x-rebirth jetzt natürlich hinkt. trotzdem: es geht eben auch um die begutachtung eines "unausgereiften" produkts. der artikel dort geht - meineserachtens - nämlich sehr niveauvoll, fair und sensibel auf die bugs, fehler, inkompatibilitäten der neuen xbox ein. man fühlt sich aufgeklärt, man erfährt auch weiterführendes über die noch fehlenden features und erhält aussicht darauf, was wohl als nächstes von den devs gefixt wird. DAS ist in meinen augen kundenaufklärung! DAS erwarte ich mir von spielejournalisten über ein unausgereiftes produkt! und nicht vergessen: ich hab ja mein geld schon ausgegeben! kann's also u.u. nicht mehr so leicht zurückbekommen...daher erwarte ich mir hier schon so einiges von hersteller/dev-seite!

link zum xbone review:
http://kotaku.com/the-xbox-one-the-kotaku-review-1467960010

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 20. November 2013 - 20:52 #

Meinst du, wenn der Test nächste Woche erscheint, wird der nicht auf die Bugs eingehen? Wie kommst du darauf?

brabangjaderausindien 12 Trollwächter - 974 EXP - 20. November 2013 - 21:26 #

nächste woche ist etwas spät...

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 20. November 2013 - 21:31 #

Gut ausgewichen :)

brabangjaderausindien 12 Trollwächter - 974 EXP - 20. November 2013 - 21:36 #

ausgewichen?

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 20. November 2013 - 21:52 #

Ich habe darauf hingewiesen, dass nichts darauf hindeutet, dass der Test nicht genau so sein sollte, wie du es dir in deinem praktischen Gegenbeispiel wünschst und anstatt darauf einzugehen, kommt nur ein "ist zu spät".
Dazu könnte man allerdings sagen, dass es bei GG schon mal vorkommt, dass ein Test nicht sofort erscheint, wenn gerade keiner in der kleinen Redaktion sich um das Spiel kümmern kann. Wenn es dir da wichtig ist, dass alle Tests sofort am Releasetag da sind, sind vielleicht andere Magazine geeigneter.

brabangjaderausindien 12 Trollwächter - 974 EXP - 20. November 2013 - 22:50 #

naja.
timing ist besonders bei "schlechten" spielen eine umso wichtigere sache. ok, "richtig schöne aaa-games" später zu bewerten, da umfang etc. sonst nicht richtig abgeschätzt werden können, ist schön und gut, aber in einer ganzen woche können halt viele andere menschen bei richtig schlechten gurken (die aber absolut hochkarätig in aufmachung und budget und eben hochprofessionell beworben werden) noch schnell in's offene messer laufen.

die ganze diskussion erübrigt sich inzwischen ja eh schon - die headline wurde zweimalig verschärft - das ist schön.

so ein mittelding wäre halt für gg-dimensionen schön: ein scharfer, objektiver, einseitiger hinweis (vielleicht von einem praktikanten geschrieben - huiuiui. tabukiste bleib zu!), ein hinweis auf die vorhandenen (bzw. nicht vorhandenen) schreib kapazitäten und dann ist das schon gut vertretbar und die 50 euro können noch im geldbörsl warten.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 20. November 2013 - 23:32 #

So recht du mit dem Messer vielleicht inhaltlich haben magst: Ich sehe es einfach nicht als GGs Aufgabe an, hier irgendjemanden zu schützen. Wer da nicht abwarten kann und sich auch nicht auf einschlägigen Seiten informiert (Bei GG jetzt: Steckbrief aufrufen, Newsliste ansehen), der muss dann auch mit dem Risiko leben, mal auf die Nase zu fallen :D

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 21. November 2013 - 11:50 #

Ein "Nicht testfähig" kann bedeuten es gibt einen klitzekleinen Fehler der das Spiel nicht starten lässt - das wäre keine große Baustelle, einfach zu beheben. Bei X sieht es aber nun anders aus, es gibt eine Bugdichte wie bei Daggerfall - und das nennen wir dann ebenfalls "Nicht testfähig"? Es IST testfähig, allein aufgrund der vielen Bugs kann man das Spielende nicht erreichen, wirkt das Spiel alt und stürzt ab und an ab. Das kann man wohl testen.

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 21. November 2013 - 11:55 #

Dein erster Satz ist nicht dein Ernst, sondern konstruiert. Zweitens ignorierst du den News-Text, der nicht eindeutiger sein könnte. Lass es mich so offen sagen: Für User, die nicht in der Lage oder nicht Willens sind, zu lesen, ist GamersGlobal nicht gedacht.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 20. November 2013 - 20:52 #

"wissen sie: es geht hier vorwiegend um's auffallen!"
Bei GG offenbar nicht. GG hat sich scheinbar nicht zum Ziel gesetzt, hier auf Teufel komm raus mit reißerischer Berichterstattung einen Rachefeldzug gegen Egosoft zu starten, sondern sagt einfach ganz nüchtern (und in einer News-Überschrift): Nicht kaufen!

Wenn es jetzt da draußen irgendwo potentielle Egosoft-Kunden gibt, die das nicht verstehen, dann ist das nicht das Problem von GG :)

brabangjaderausindien 12 Trollwächter - 974 EXP - 20. November 2013 - 21:27 #

jetzt seitdem "nicht kaufen" in der headline mit-drinnensteht (dies ist headline version 3.0) isses auch halbwegs vertretbar.

Bastro 13 Koop-Gamer - 1497 EXP - 21. November 2013 - 13:11 #

Die Kaufwarnung ist gut und schön, aber nicht das eigentliche Problem. Auch eine 30%-Wertung wäre eine Kaufwarnung. Dankbar kann Egosoft für die zweite Chance sein, einen Nachtest nach Bereinigung vieler Bugs mit einem "möglicherweise guten bis sehr guten Ergebnis" zu bekommen. Der fließt dann bei Metacritics etc. ein. Nichts dagegen wenn X rebirth noch ein gutes Spiel wird, ich möchte es ja selbst noch spielen.
Aber diese zweite Chance eines Nachtests bekommen eben viele andere Spiele hier und anderswo nicht. Weil sie den Fehler gemacht haben, "nur" bugverseucht zu sein und die Entwickler nicht "clever" genug, das Spiel komplett unspielbar zum Release zu machen(Achtung Ironie, ich will Egosoft sicher keine Absicht unterstellen^^)?
Ich hoffe nicht und freue mich auf viele Nachtests in Zukunft. Ich warte übrigens immer noch auf den zu "Secret World"^^.

CBR 19 Megatalent - Abo - 16799 EXP - 21. November 2013 - 0:42 #

Du machst Dir Sorgen darüber, was andere vielleicht darüber denken. Wie siehst Du das denn persönlich für Dich selbst? Ich sehe mich hier als Informationsempfänger und muss doch für mich entscheiden, ob diese für mich selbst hinreichend ist.

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 20. November 2013 - 18:13 #

Also wenn kein Spielspaß entsteht = kein Test.

Oder so. Na dann.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 21. November 2013 - 13:31 #

Nicht oder so: So ist es.

Dennis Kemna 15 Kenner - Abo - 3360 EXP - 20. November 2013 - 18:14 #

Vollkommen richtige Entscheidung! Am Ende fragt niemand wie gut es gemeint war! Also lieber gleich richtig!

brabangjaderausindien 12 Trollwächter - 974 EXP - 20. November 2013 - 18:17 #

facepalm

doomhsf 15 Kenner - 3138 EXP - 20. November 2013 - 19:17 #

Öhm...Bugs können doch den Spielspaß erheblich senken? Die sind gerade einer der Hauptgründe, warum ein Spiel keinen Spaß machen kann. Ich finde so etwas MUSS unbedingt mit bewertet werden. Gerade wenn die Bugs ein Ausmaß genommen haben, dass das Spiel scheinbar fast unspielbar ist und somit überhaupt kein Spielspaß aufkommt.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 20. November 2013 - 20:54 #

Die Bugs werden doch in der nächsten Woche auch in die Wertung einfließen. Wenn sie es nicht täten, würde das bedeuten, dass es sie nicht mehr gibt. Und wenn dem so wäre, gäbe es keinen Grund zum Aufregen.
Wie man es dreht: Es wird alles gut :D

Nokrahs 15 Kenner - Abo - 3524 EXP - 21. November 2013 - 15:58 #

Danke für die Klarstellung, Mick.

Unterschreibe ich so.

Zaunpfahl 17 Shapeshifter - Abo - 6763 EXP - 20. November 2013 - 18:11 #

Irgendwie widerspricht sich der Text ein klein wenig, oder kommt das nur mir so vor?
Test geplant war für diesen Freitag, also 7 Tage Testzeit. Jetzt soll aber Mitte nächster Woche kommen, was ja wieder 7 Tagen entspricht. Aber das Spiel ist doch aktuell nicht spielbar - was ja die nächsten Tage mit einschließt.
Wird jetzt also dann doch nur 2 oder 3 Tage getestet?
Oder wird halt die Bug-verseuchte Version von heute genommen?

ReneNameMussLänger (unregistriert) 20. November 2013 - 18:26 #

Ist doch albern! Die Leute können es jetzt kaufen und laufen Gefahr mist zu kaufen ohne Test - also Testen was da ist, 15 Punkte geben und gut ist. Bei ner Klassenarbeit sagt der Lehrer auch nicht sorry da fehlt die hälfte - kann ich keine Note geben - gibt ne 6 und gut ist.

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57668 EXP - 20. November 2013 - 18:39 #

GG vergibt keine 15 Punkte. Abgesehen davon, was ist für den Kunden an 'Das Spiel ist derzeit nicht testfähig. Wir raten aktuell vom Kauf ab' so unmißverständlich? Können die nur Zahlen lesen? Wenn sie es aufgrund dessen trotzdem kaufen, ist das nicht das Problem vom GG.

CBR 19 Megatalent - Abo - 16799 EXP - 21. November 2013 - 0:45 #

Das ist lieb von Dir, dass Du für all die armen Seelen mitdenkst, die auf Grund des fehlenden Tests gleich losrennen und das Spiel kaufen.

Aiex 15 Kenner - 3622 EXP - 20. November 2013 - 18:41 #

Naja testfähig schon, aber spielfähig wohl nicht.

firstdeathmaker 16 Übertalent - Abo - 4255 EXP - 20. November 2013 - 18:41 #

Die Frage die wir uns stellen müssen, ist, was wir von GG erwarten. Ich erwarte eine ehrliche Berichterstattung auf die ich meine Kaufentscheidung stützen kann.

Wenn GG es jetzt testet und eine vernichtende Wertung vergibt, dann muss definitiv später ein Nachtest erfolgen. Denn wenn die ganzen Bugs und Mängel rausgepatched werden und es dann ein gutes Spiel wird, wäre ja die Bewertung nicht mehr aktuell.

Der Kompromiss, zunächst eine Kaufwarnung auszusprechen und es später zu Testen halte ich daher für eine gute Lösung.

Um das ganze zu verdeutlichen mal eine extreme Steigerung: Stellt euch ein perfektes Spiel vor, dass sich aber durch einen einzigen Bug nicht starten lässt. Sollte dieses Spiel dann eine 0% Wertung bekommen, auch wenn der Entwickler einen Patch in Arbeit hat der einen Monat später diesen Bug behebt? Das würde auf lange Sicht keinen Mehrwert für uns bringen. Besser wäre es, vor diesem Spiel zu warnen und es eben später zu testen.

Und dennoch kann man Egosoft dafür doof finden!

gnoarch 10 Kommunikator - Abo - 521 EXP - 20. November 2013 - 20:35 #

Ich glaube, die sauberste Lösung wäre tatsächlich, einen Test zu veröffentlichen der aus nicht mehr als der News hier besteht und kurz&knapp schildert dass das spiel nicht spielfähig ist. Dazu dann eine Wertung zum aktuellen Stand. Das wäre dann hier vllt. 1 oder 2 Punkte, je nach dem wieviel Spass der Tester mit dem Spiel während der (kurzen) Testphase hatte(Ist ja eine Spielspass Wertung).

Dann könnte man den "echten" Test später nachschieben ohne so einen komischen Kompromiss zwischen "streng" (Test gleich zu release) und "locker" (Test wenn Spiel lauffähig gepatcht) eingehen zu müssen.
Denn sind wir mal ehrlich: Wenn GG den Test jetzt nächsten Freitag bringt ist das doch auch murks denn das Spiel ist ja noch lange nicht "final" gepatcht (laut Aussage des Entwicklers auf GG dauert das bis nächstes Jahr) aber andererseits auch nicht mehr Auslieferzustand.
Was nun wenn das spiel wegen Fehlern/Bugs die den spielspass versauen jetzt eine 6.0 bekommt, in 3 Monaten aber perfektioniert wurde und ein 9.0 Kandidat ist? Noch ein Test?!?

Man sollte imho jedem Spiel EINE Chance für einen Nachtest einräumen unter der Voraussetzung, dess es vom Entwickler erbeten UND/ODER vom GG-Team als sinnvoll erachtet wird. Bis dahin kann ruhig eine Horror-Wertung potentielle Käufer abschrecken und dem Publisher eine Lektion erteilen.

Ich bin mir sicher, wenn das gängige Praxis bei den Spielemagazinen wäre, hätten wir so manches Gothic 3 nicht erleben müssen.

Und eins ist btw. auch Fakt: Eine 2.0 als Wertung ist deutlich abschreckender als eine Kaufwarnungs-News, die nach 3 Tagen auf Seite 2 bis unendlich verschwindet.

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 21. November 2013 - 12:43 #

Wer sagt dir denn, dass diese News nach drei Tagen auf Seite 2 bis unendlich verschwindet? Wir ziehen News mit aktiver Diskussion gerne noch mal nach oben, auch mehrmals. Mit dieser News ist das übrigens bereits geschehen...

maddccat 17 Shapeshifter - 7691 EXP - 20. November 2013 - 19:24 #

"Nicht kaufen"

Deutliche Worte. Danke! Und wenn angebracht auch gerne öfter! :)

Tastentarzan (unregistriert) 20. November 2013 - 19:26 #

Es ist eine seltsame Testphilosophie, wenn man mit einem Test wartet bis das Produkt einen wie auch immer gearteten Zustand erreicht hat. Es ist ja nun keineswegs so, dass das Spiel nicht spielbar ist. Mit einem solchen Aufschub hilft man nur dem Entwickler, indem man ihm nicht die verdiente Strafe (schlechte Besprechung/Bewertung) gibt. Im Gegenteil scheint es so zu sein, als wolle man dem Spiel unbedingt ermöglichen noch die gute oder sehr gute Bewertung einzufahren. Wird ja auch konkret gesagt. Sorry GG, aber das ist kein Dienst am Kunden/Leser/Spieler, sondern am Entwickler.

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57668 EXP - 20. November 2013 - 19:41 #

Achso, also die Warnung "Nicht kaufen" ist ein Dienst am Entwickler?

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 20. November 2013 - 19:42 #

Komm lass gut sein. Habe heute schon genug glauben in Vernunft und Verstand verloren. Irgendwie muss ich doch noch einen Funken Hoffnung behalten.

Gamaxy 17 Shapeshifter - Abo - 6590 EXP - 20. November 2013 - 19:47 #

Manche haben echt eine eigenartige Logik. Aber vielleicht war es auch ein Witz und er hat ihn einfach nur schlecht erzählt.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 21. November 2013 - 11:52 #

Stimmt. Wir wurden heute aufgeklärt, dass GG mit seiner Wertung nur Kaufempfehlungen vornimmt und "Nicht testfähig" nicht "nicht testfähig" bedeutet, sondern eine Umschreibung des mangelnden Spielspaßes ist. Laufen tut das Spiel nämlich.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 21. November 2013 - 11:56 #

Natürlich ist eine Spielspaßwertung auch eine Kaufempfehlung. Oder kaufst du ein Spiel nicht abhängig davon ob es dir Spaß macht? Kaufst du spiele nur anhand des angehangenen Finanzierungsmodells oder der Anzahl der Polygone des Hauptcharakters? Oder der Anzahl der Vokale in den Namen des Entwicklerteams?

Dominius 15 Kenner - Abo - 3697 EXP - 21. November 2013 - 18:27 #

EA hat 100% Vokale! Gekauft!

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 21. November 2013 - 19:12 #

Ich kaufe Spiele weil sie mir spass machen, stimmt. Ich kaufe sogar Spiele, die in die Richtung meines Lieblingsgenres gehen, ich aber genau weiss, dass diese Spiele nicht funkionieren. Einfach um die Ideen darin zu sehen.

Merke: Fans hält eine Kaufwarnung nicht vom Kaufen ab, ein Test bewahrt aber vor Enttäuschung. GG sieht sich aber korrekterweise nur als Multiplikator mit seiner Wertung.

Tastentarzan (unregistriert) 20. November 2013 - 19:53 #

Die Kauf-Warnung sicher nicht, aber der Verzicht auf das verdiente Testergebnis ganz sicher. Würden das alle machen, also warten bis das Spiel in einem guten Zustand ist, würde es entsprechend hohe Wertungen/gute Beurteilungen geben. Das wäre so, als hätte es den mangelhaften Anfangszustand nie gegeben.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 20. November 2013 - 20:00 #

Wenn ich mir das Spiel in 2 Jahren kaufen und alles ist gepatched und funktioniert 1A, scherrt es mich einen Scheiß ob das Spiel am Releasetag unspielbar war.

Den Publisher schmerzen die jetzt leidenen Erstverkäufe mehr als alles andere. Wenn das Spiel nämlich in 3-4 Monate für 2€ in nem Bundle verheizt wird bringt ihnen das nichtmehr so viel. Daher ist das hier schon das größte Desaster das dem Publisher passieren könnte.

Tastentarzan (unregistriert) 20. November 2013 - 20:06 #

Unabhängig vom Verhalten der Käufer, hat ein Entwickler, der es auch beim x-ten Versuch und trotz prätentiöser Bezeichnung seines Produktes und des damit verbundenen Anspruches nicht gebacken bekommt, ein fertiges Vollpreisspiel auf den Markt zu bringen, jede Berechtigung auf eine nachsichtige Behandlung mit Pauken und Trompeten verwirkt. Ein solches Gebaren gehört bestraft, aber GG ist lieber feige oder misst mit zweierlei Maß.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 20. November 2013 - 20:16 #

Ich stimme dir beim ersten Teil doch zu 100% zu. Aber wo zur Hölle nimmst du eine "nachsichtige Behandlung" war? Hier steht eine Kaufwarnung. Härter geht es nicht. Man wartet mit dem Test einige Patches ab. In der Zeit kauft Niemand der etwas auf die Warnung gibt das Spiel. Und jeder kriegt das Desaster mit. Dann gibts zwei Möglichkeiten:

Möglichkeit A: Das Spiel wird repariert. Es gibt einen postivien Test es finden sich ein paar Käufer => Vertrauensverlust für den Publisher, schlechte Verkäufe, brauchbares Spiel.

Möglichkeit B: Das Spiel bleibt ein Bugfest. Es gibt einen negativen Test es finden sich keine weiteren Käufer => Vertrauensverlust für den Publisher, miese Verkäufe, unbrauchbares Spiel.

Nichts aber auch garnichts ändert sich für den Publisher ob man jetzt einen Test oder eine Kaufwarnung ausgibt. Gleiches Bashing, gleicher Gesichtsverlust, gleiche Verkaufseinbussen. Gleiches Alles.

Tastentarzan (unregistriert) 20. November 2013 - 20:34 #

Ein (entsprechend negativer) Test als Kaufwarnung hat meines Erachtens einen viel größeren Stellenwert, eine größere Aussagekraft, was die Sanktionierung eines Spieles/Entwicklerverhaltens betrifft. Man könnte den Test später, wenn das Spiel heilgepatcht wurde, ja auch aktualisieren. Der Verzicht auf einen Test, zugleich aber das Aussprechen einer Kaufwarnung, ist meiner Meinung nach nichts Halbes und nichts Ganzes.

firstdeathmaker 16 Übertalent - Abo - 4255 EXP - 20. November 2013 - 23:03 #

Der Test würde aber gar kein richtiger Test sein, weil man es ja gerade kaum spielen kann. Und irgendwie ist es interessant, das vor allem unregistrierte die Entscheidung von GG kritisieren.

Tastentarzan (unregistriert) 21. November 2013 - 0:27 #

Ja, ist interessant. Ich denke, es liegt daran, dass sie eine kritischere Distanz zu dieser Seite bzw. den Entscheidungen haben.

Abgesehen davon stimmt es einfach nicht, dass man das Spiel "kaum spielen kann". Es ist absolut spielbar. Nur eben fehlerbehaftet. So wie viele andere Spiele. Aber die werden getestet.

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57668 EXP - 21. November 2013 - 3:11 #

"Es ist absolut spielbar."

Und das weißt du woher? Selbst gespielt? Die Kampagne durchspielen können? etc. pp...

firstdeathmaker 16 Übertalent - Abo - 4255 EXP - 21. November 2013 - 9:10 #

Also ich bin nicht durch die Kampagne gekommen. Daher behaupte ich ebenfalls, dass es nicht spielbar ist. Hängt teilweise aber auch vom konkreten PC und System ab.

Im Gegensatz zu manchen anderen Magazinen werden bei GG wirklich die ganzen Spiele getestet. Dabei spielt zwar unter anderem auch die technische Umsetzung eine Rolle, aber eben nicht nur. Wenn die Technische Umsetzung nun so fehlerhaft ist, dass man den Tester 10x länger spielen lassen müsste um das Spiel wirklich bewerten zu können, kann man verstehen, dass man keinen wirklichen Test anbieten kann.

Ich frage mich auch, wie es die anderen Magazine gemacht haben. Sie können das Spiel gar nicht in der Tiefe erfasst haben, auf die es bei der X-Serie ankommt. Ist eben kein Klickibunti Facebook-Spiel das man in einer Stunde erfassen kann. Nur weil unseriösere Spieleseiten einen "Test" herausbringen der eigentlich gar keiner ist, heisst das noch lange nicht, das GG das auch machen muss.

Bei Gamestar.de gibt es bisher übrigens auch keinen Test. Und selbst bei 4Players (die ich nicht für sehr seriös halte) "dauert" der Test noch an.

PCGames spricht sogar eine "höchst eingeschränkte Kaufempfehlung" aus. Keine Kaufwarnung wie hier bei GG. Ich weis also gar nicht, was du hast.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 21. November 2013 - 9:47 #

Gibt auch genug Anons die GG in der Sache verteidigen. Was Leute die von 4Players und G1 kommen vielleicht nicht kennen ist: "Man muss Seiten im Internet nicht mit religiösem Eifer aufs Blut verteidigen" Genauso hat keiner gewonnen wenn seine Seite die größten vituellen Eier hat.

Generell bleibt meine Analyse bestehen: Hier wird von Seite zu Seite geklickt um sich am Abstrafen, Fingerzeigen, Hinrichten der Entwickler zu ergötzen. Anders erklärt sich nicht die Unfähigkeit eine ressourcenschonende, gleichsam gewinnschädigende und anprangernde News nicht als solche zu erkennen.

Tastentarzan (unregistriert) 21. November 2013 - 12:53 #

Deine "Analyse" ist leicht unzutreffend. Hier wird einfach behauptet, das Spiel sei nicht spielbar. Meine Erfahrungen und die anderer Leute sagen das Gegenteil. Es gibt immer wieder Spiele, die auf bestimmten Rechnerkonfigurationen Probleme machen, aber das ist (leider) normal. Daraus dann eine allgemeine Testunfähigkeit des Produktes zu machen, ist äußerst gewagt und zudem nicht nachprüfbar. Anders gesagt: Wenn GG behauptet, das Spiel sei nicht testfähig, ohne das überhaupt näher zu erläutern, und ich und andere Spieler behaupten das Gegenteil - wer hat dann Recht?

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 14984 EXP - 21. November 2013 - 12:56 #

Es wurde aber von hier im Thread von Mick Schnelle erläutert!

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 21. November 2013 - 13:12 #

Und übrigens auch in der eigentlichen Warn-News. Aber wer bashen will, mag oft nicht lesen...

Tastentarzan (unregistriert) 21. November 2013 - 14:23 #

Mick Schnelle:

"Ich teste nur Spiele, die testfähig sind. Sprich: über die ich mir eine Meinung bilden kann, indem ich sie spiele. Punkt! Das geht im Fall von X - Rebirth derzeit noch nicht."

-> Es wird hier überhaupt nichts dazu gesagt, worin genau die angebliche Testunfähigkeit besteht.

News-Meldung:

"Doch bereits in den ersten Stunden empfing uns X - Rebirth mit einem Potpourri großer und kleinerer Bugs: verschwindende Texturen, fehlende Soundfiles, Abstürze jeder Art… schnell stand fest, dass die vorliegende Version, bereits mit Patch 1.12, untestbar war. Bis zum heutigen Mittwoch folgten zwei weitere Updates. Aktuell ist derzeit die Version 1.14, die erfreulicherweise einen ganzen Schwung der bekannten Fehler beseitigt – wenn man ein neues Spiel beginnt, wie wir es getan haben. Dummerweise treten jetzt aber neue Fehler auf, wie etwa das Aussetzen des Sounds, Ladeprobleme und verschwundene Missionsziele. Mitten im Spiel lassen sich nun plötzlich Missions- und Navigationsmenü nicht mehr öffnen und auch das Annehmen und Beenden von Missionen funktioniert nicht mehr."

-> Also: Bugs, technische Probleme, Abstürze. Das sind die allseits bekannten Krankheiten von gefühlt jedem zweiten Spiel. Trotzdem wird natürlich getestet. Inwiefern ist jetzt also X Rebirth ein Sonderfall? Zu den Missionsproblemen wird nicht gesagt, ob es sich um Missionen handelt, die für den Kampagnenfortschritt entscheidend sind. Haben wir es hier mit Haupt- oder optionale Nebenmissionen zu tun? Geht es quasi um Plotstopper?

Im besten Fall, ist es auch nicht gelungen, eure Entscheidung vernünftig zu kommunizieren.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 20. November 2013 - 20:59 #

Wo hast du denn das "warten, bis das Spiel in einem guten Zustand ist" her? Mick und Jörg sprechen von "testfähig". Nun bin ich zu wenig Spieletester, um im Detail zu beurteilen, was das bedeutet. Was ich aber beurteilen kann, ist die Zeit, die angegeben wird. Nächsten Mittwoch soll es einen Test geben. Glaubst du ernsthaft, dass Egosoft bis dahin einen "guten Zustand" hinbekommt, wenn es jetzt eine Katastrophe ist? Oder anders herum: Wäre dem so, gäbe es dann überhaupt etwas, über das man sich aufregen müsste?

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 21. November 2013 - 11:57 #

Wir haben uns auf keinen Tag festgelegt und noch nicht einmal auf nächste Woche, das "Mittwoch" in der Vorschau bezog sich auf die News-Warnung, ich nehme das jetzt raus.

Labrador Nelson 21 Motivator - Abo - 30703 EXP - 20. November 2013 - 19:49 #

Ja, mehr kann man aktuell nicht dazu sagen.

volcatius 17 Shapeshifter - Abo - 6732 EXP - 20. November 2013 - 19:56 #

Ich werde, unabhängig von einem Test und dem Ergebnis, das Spiel grundsätzlich nicht kaufen.
Diese Politik, von schweren Bugs zerfressene Spiele zu veröffentlichen und irgendwann nachzupatchen (oder auch nicht), ist einfach eine unsägliche Schweinerei.

Traurig genug, dass die Firmen es immer wieder versuchen, weil sie offenbar auf Nachsicht bei Käufern und Testern hoffen können.

Exocius 16 Übertalent - Abo - 5750 EXP - 20. November 2013 - 20:01 #

Sehr schade das das Spiel wieder mal ein Bugfest geworden ist, nicht gerade überraschend bei Egosoft.

Funatic 12 Trollwächter - Abo - 843 EXP - 20. November 2013 - 20:03 #

zuerst einmal ist es eine frechheit was deep silver hier abliefert! ein release drei wochen später wäre immer noch im weihnachtsgeschäft gewesen und hätte nicht dafür gesorgt das man seinen namen und den namen der marke "X" dermassen beschädigt!
ich hätte mir gewünscht das GG einen test mit der version durchführt wie sie für den kunden im laden steht und dann knallhart 1.0 punkte vergibt! zwei wochen später darf dann gern geupdatet werden und ein test für version 1.19. durchgeführt werden. kann dann auch ruhig ne 8.0 sein. aber auch so ist ja jedem potentiellen käufer klar was im moment los ist.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 20. November 2013 - 20:09 #

Ein Kaufwarnung entspricht einem Test mit einer 1.0 oder besser einer 0.0. Bin ich der Einzige der das versteht? Leute. Ihr verlangt eigentlich nur um eure Rachegelüste etwas mehr fröhnen zu können das GG schön brav mindestens zwei Tests zu diesem Spiel schreibt. Statt eine Kaufwarnung und einen Test. Das ist ein Unterschied der sich nur negativ für GG und nicht für das Spiel den Publisher oder die GroKo auswirkt. Und ich sehe bei aller liebe keinen Grund ein Spiel das so mies ist, dass es eine KAUFWARNUNG gibt auch noch 2-3 mal getestet werden muss.

Roland 17 Shapeshifter - 7107 EXP - 20. November 2013 - 20:37 #

Lass mich dich beruhigen:; Nein, bist du nicht :) Einige "wollen" schlichtweg nur nicht, wie ich weiter oben bei Rage of the Nerds schrieb.

Unter dem Strich ist eins klar: Die Emotionen sind bei allen hoch.

gnoarch 10 Kommunikator - Abo - 521 EXP - 20. November 2013 - 20:43 #

Stellt euch bitte folgendes vor:

Ihr habt diese Woche Urlaub und seid deshalb bis Sonntag nicht auf GG.
X: Rebirth interessiert Euch aber sehr und ihr wollt es nach dem Urlaub eig. sofort kaufen. Sonntag surft ihr vorher noch kurz GG an um die Wertung zu checken (eig. seid Ihr ja sicher, dass es gut ist). Auf der Titelseite ist nichts von X zu sehen. Ihr sucht kurz nach dem Spiel und seht dass es keine Wertung von GG gibt, aber die Userwertung ist 7.2 (aktueller Wert).
Also ich würde das Spiel an diesem Punkt kaufen. Anders bei einer tatsächlichen, schlechten Bewertung.

Ist DAS so schwer zu verstehen?

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 20. November 2013 - 20:49 #

Also wenn ich beide Gehirnzellen einschalte würde ich auf eine blanke Zahl bei der Userwertung nichts geben sondern im Forum schauen. Wenn da auch nix zu steht würde ich in die Runde fragen: "Hat den Jemand schon Spiel X (hihi. Spiel X. Versteht ihr?) und wie findet ihr es?" Im GG Forum gibt es diesen Thread inklusive der Negativreviews schon und auch nicht erst seit jetzt.

Ansonsten ist von Releasekäufen generell abzuraten, wenn es sich nicht 100%ig vermeiden lässt.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 20. November 2013 - 21:01 #

Also für den Witz brauchste aber schon 3 Zellen!

Furios (unregistriert) 21. November 2013 - 15:29 #

Stimmt, bei Release kann man eh nix kaufen. Vorallem im AAA-Bereich, erscheint ja inzwischen fast jedes Spiel verbuggt.

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57668 EXP - 20. November 2013 - 20:53 #

Dann stößt du aber bei der Suche unweigerlich auf den Steckbrief, wo Redaktions- und Userwertung stehen, und da siehst du, wenn du nicht völlig blind bist, die letzte News, die dich gleich mit "Nicht kaufen" anlächelt.

Roland 17 Shapeshifter - 7107 EXP - 20. November 2013 - 21:03 #

So sehr ich GG mag, aber hey, das Internet ist größer als GG. Dort steht zwar viel Quark, aber eine Tendenz kannst du da klar erkennen (Verkaufsbewertungen, andere Foren, Plattformen, etc...). GG ist für mich auch die erste Quelle bei Spielen. Das schließt eine zweite etc... nicht aus.

Sven Gellersen 15 Kenner - Abo - 2782 EXP - 20. November 2013 - 21:18 #

Also ich verstehe das auch und bin auch Deiner Meinung bzw. der von GG ;)

Ripley (unregistriert) 20. November 2013 - 22:49 #

Eine News ist kein Test. Die Zeitung von heute interessiert morgen auch keinen mehr. Ich hätte größten Respekt vor einer Kaufwarnung, aufgrund der ganzen Designmängel des Spiels. Aber Bugs hat heutzutage jedes Spiel, irgendwann werden diese behoben sein. Es wird also nur davor gewarnt es heute zu kaufen, aber nicht davor es in sechs Monaten bei einem Steam Sale abzugreifen.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 21. November 2013 - 9:51 #

Wenn es in sechs Monaten keinen Bug mehr hat. Was spricht dagegen es im Steamsale zu kaufen?

Sorry. Hier wird eine öffentliche Demütigung gefordert wo bisher nur eine öffentliche Anklage steht. Insofern hinkt dein Vergleich etwas. Ihr wollt keine Nachricht die objektiv über etwas berichtet. Ihr wollt eine ordentliche Hetzkampange auf Springer-Niveau damit sich bis in die letzten Winkel der Gamerszene für immer einbrennt: "Kauft nie wieder beim Egosoftler".

Mingan (unregistriert) 21. November 2013 - 14:06 #

Ich bin etwas irritiert. Du wirfst den Leuten hier eine Hetzkampagne auf Springerniveau gegen Egosoft vor und an anderer Stelle ziehst du es vor das "EA-Scheißhaufenlogo" und dazugehörigen, grundlos zynisch formulierten Newsartikel zu verteidigen. Das passt für mich nicht zusammen.

Eine andere, ernst gemeinte Frage: Ist ein rauer, verbitterter Umgangston eine Voraussetzung zum Moderieren oder eine Folge davon? Sowohl deine als auch Tr1nitys Kommentare erwecken bei mir einen durchweg unhöflichen Eindruck :-/

MachineryJoe 15 Kenner - Abo - 3583 EXP - 21. November 2013 - 14:09 #

Dennoch sehe ich es ähnlich wie andere hier, dass man so einen Test, so subjektiv das im Endeffekt ist, objektiv anhand des Spiels zu machen und objektiv ist:
Jetzt ist es nicht testbar. Später, wenn es testbar ist, bekommt es eine faire Bewertung mit Benennung aller noch vorhandenen Bugs.
Wer einen Verriss will, kann ja andere Magazine lesen.

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 21. November 2013 - 14:21 #

Fällt mir gelegentlich auch auf. Mal wird Kritik geäußert und schon landet man im Hetzer/Hater/Rachsüchtiger Topf, oder es ist gerade konform mit den meisten Meinungen und daher legitim..

Nichts für ungut, aber die voreiligen Vorwürfe finde ich daneben. Eigentlich sollte das "filtern" von unnützen Bashkommentaren leichter fallen. So erweckt es den Eindruck, man wolle sich generell mit negativ behafteten Kommentaren nicht ernsthaft auseinandersetzen. Gerne wird auch das Etikett "ein kleiner Teil, der am lautesten brüllt" vergeben. Dabei ist eine gewisse Würze doch ein belebender Aspekt für Forendiskussionen oder Kommentare. Selten kann ich mir sicher sein, wann diese Würze überhaupt erwünscht ist.

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57668 EXP - 21. November 2013 - 15:06 #

Wo bin ich denn bitte unhöflich?

Mingan (unregistriert) 21. November 2013 - 18:08 #

Indem du beispielsweise so Zusätze wie "wenn du nicht blind bist" benutzt. Ansonsten erwecken hier viele deiner Beiträge den Eindruck, als wärst du ziemlich gereizt und es Leid zu diskutieren. Vielleicht deute ich aber einfach zu viel da hinein. Dachte ich spreche es mal an, bevor ich euch fälschlicherweise als unsympathisch abstemple.

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57668 EXP - 21. November 2013 - 19:19 #

Du deutest in der Tat zuviel da rein.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 21. November 2013 - 18:24 #

@EA-News: Ich hab das ganze nicht verteidigt. Ich weiß nur das Old Lion immer sehr zynisch schreibt und ich habe lediglich geschrieben das ein "Satire:" oder "Zynismus:" in der Überschrift der Sache gut tut. Ansonsten finde ich den Scheißhaufen auch nicht lustig und gut. Aber die Redaktion hat es Durchgewunken und finde es unnötig sich darüber mehr als ein paar Sekunden zu ärgern. Bin nicht Teil der Redaktion noch schreibe ich viele News. Daher hab ich da wenig Zeit und Energie drauf verschwendet.

@Andere Frage: Weiß nicht. Erstmal sollte klar sein, dass ich hier meine persönliche Meinung schreibe/vertrete. Als Mod muss ich hier bisher ja nicht groß aktiv werden, da wenig bis garnicht gegen die Regeln verstoßen wird. Dennoch muss ich mir jeden der 300+ Kommentare durchlesen. Verbunden mit der Tatsache das ich hier sehr viele haltlose und lächerliche Kommentare und Vorwürfe lesen muss kann es natürlich sein, dass ich ein bisschen rauer und verbitteter schreibe. Kein Vergleich dazu was ich hier geschrieben hätte wäre ich kein Mod.

Witzig ist aber auch das Tr1nity tendenziell immer mehr Unhöfflichkeit vorgeworfen wird als anderen. Dabei lese ich davon selten etwas. Als Mod ist man nach Jörg natürlich gerne im Fokus der Aufmerksamkeit. Noch halte ich mich nicht zum Großteil im Schatten auf sondern diskutiere von der Leber weg. Mag sich in bälde vielleicht auch ändern.

Mingan (unregistriert) 21. November 2013 - 21:44 #

Danke für diese sehr ausführliche Antwort. Einige Dinge wurden dadurch klarer, die ich vorher leider anders aufgefasst habe. :-)

Funatic 12 Trollwächter - Abo - 843 EXP - 21. November 2013 - 0:39 #

was ist denn das für ne logik!? wenn ein autohersteller einen wagen auf den markt bringt der aus jeder kurve fliegt, bei dem die bremsen nur jedes dritte mal funktionieren und dessen linke tür nicht schliesst darf man also nicht als schlecht bewerten sondern muss warten bis der hesteller seine rückrufaktion gestartet, die fehler behoben und neu ausgeliefert hat? das würd doch kein normaler mensch wollen? nur weil uns die publisher durch ständiges patchen daran gewöhnt haben das man ein neues spiel ständig "nachbessern" muss darf man ein produkt also nicht so bewerten wie es in den laden sprich zum kunden kommt? dann haben die hersteller uns kunden ja genau da wo sie wollen!
ich sag in dem fall: als kunde/tester gehe ich davon aus das ein produkz das beim endkunden landet durch alle qualitätskontrollen gewandert ist und ich es somit als finales produkt bewerten kann. wenn es unspielbar ist dann hat es eine schlechte bewertung verdient! PUNKT! der hersteller darf danach soviel nachbessern wie er will und man kann auch gerne einen monat später einen besseren nachtest schreiben aber dieses "jetzt lassen wir sie halt mal patchen wird schon gut werden" ist nichts weiter als eine kapitulation des verbrauchers! wer dreck ausliefert soll auch an dem dreck gemessen werden!

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 21. November 2013 - 9:34 #

Also... Wenn VW einen neuen Golf bei der Autobild (whatever) vor die Tür stellt. Der hat aber keinen Anlasser und nur einen Reifen. Dann würde die Redaktion entweder fünf Seiten darüber schreiben, dass das Auto wegen dem fehlenden Anlasser nicht startet und wegen dem einen Reifen nicht gut vorran kommt und den neun Golf mit 1/10 abstrafen. Oder sie schreiben einen Dreizeiler mit den Punkten "Verkorkstes Produkt. Nicht kaufen" (was einer 0/10 entspricht). Der Unterschied ist weniger Ressourcen bei der Redaktion für Schrott verschwendet.

Irgendwann gibt es den Rückruf und der Wagen fährt mit 4 Reifen und Anlasser super. Dann gibts in beiden Fällen einen fünfseitigen Test und gut ist.

Deine Logik endet hingegen bei der Wahrheit hinter dem Haten hier. Ihr wollt den Gehängten brennen sehen. Leider schnallt ihr nicht das ein Verkaufsverbot genauso viele einnahmen (wenn nicht noch mehr) zerstört wie ein negativ Test. Eine 9.5 in 2-3 Wochen bringt dem Publisher genau nix. Es sei den ihr habt vom Preisverfall (besonders auf dem PC) in der Spielebranche noch nie etwas mitbekommen.

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1654 EXP - 20. November 2013 - 21:01 #

Zwei Tests in relativ kurzem Abstand wären reine Ressourcenverschwendung. So wichtig ist X auch wieder nicht.

motherlode 14 Komm-Experte - 2365 EXP - 20. November 2013 - 20:10 #

Besser kann man das nicht ausdrücken. Danke für die Warnung!

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 20. November 2013 - 20:59 #

Werde das Spiel direkt kaufen. Da es keine Wertung unter 5.0 bekommen hat, muss es ein gutes Spiel sein.

Vaedian 14 Komm-Experte - 2054 EXP - 20. November 2013 - 21:05 #

Das ist so bißchen wie mit der BILD-Zeitung. Kaufen, um auch darüber herziehen zu können.

X Rebirth hat sogar dieselbe Zielgruppe.

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1654 EXP - 20. November 2013 - 21:10 #

Das ist ja schlimmer als bei Kindern in der Trotzphase. Dann kauf es halt um GG zu ärgern und beim 100. Absturz deinen kleinen Triumph zu haben. Damit schadest du dir nur selber.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 20. November 2013 - 21:19 #

Hier, ein Ironie-Detektor :) *reich*

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1654 EXP - 20. November 2013 - 21:33 #

Wenn du dir mal die Aussagen von manchen anderen Usern anschaust, dann hätte deine Aussage durchaus ernst gemeint sein können. Gut, dass sie ironisch gemeint war.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 20. November 2013 - 21:54 #

Das war ja der Witz an der Sache :D
(Wobei ich eigentlich gehofft hatte, dass es absurd genug ist, was ich da geschrieben habe^^)

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 20. November 2013 - 22:10 #

Hihi. Irony gone wrong. :D

CBR 19 Megatalent - Abo - 16799 EXP - 21. November 2013 - 0:49 #

Lass uns eine Sammelbestellung machen. "Nicht kaufen" heißt ja nicht, dass wir es uns nicht gegenseitig schenken dürften.

Rumi 16 Übertalent - 5506 EXP - 20. November 2013 - 21:18 #

Recherchiert doch etwas bei Egosoft bzw Deep Silver intern und schreibt dann einen Artikel darüber warum das Spiel offenbar zu früh herausgegeben wurde

Fabowski 12 Trollwächter - 859 EXP - 20. November 2013 - 21:50 #

Was fürn Crap. Only possible on PC.

Roland 17 Shapeshifter - 7107 EXP - 20. November 2013 - 22:14 #

<°)))O><

Fabowski 12 Trollwächter - 859 EXP - 20. November 2013 - 22:58 #

Soll das ein Fisch sein? Selber Fisch! ;)

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 14984 EXP - 20. November 2013 - 23:00 #

Alt und stinkend wie dein Kommentar.

Roland 17 Shapeshifter - 7107 EXP - 20. November 2013 - 23:17 #

Das ist der berühmte, allseits gefürchtete rote Hering. Leider kann ich ASCII hier noch nicht rot machen...

Pomme 16 Übertalent - 4052 EXP - 21. November 2013 - 13:36 #

Kein rot?? Das gibt's auch nur auf dem PC... unmöglich... ;-)

AticAtac 13 Koop-Gamer - 1710 EXP - 20. November 2013 - 22:24 #

Das Spiel IST testfähig. Ich habe es schon, trotz Bugs, viele Stunden gespielt. An manchen Stellen muss man halt neu laden.

Mein Fazit:
Außengrafik: 9.5
Rest des Spiels: 4.0

Jetzt, halt die Klappe Betty ...

Maximilian John Community-Event-Team - 9502 EXP - 20. November 2013 - 22:32 #

Also irgendwie verstehe ich nicht, dass sich wirklich Leute darüber aufregen, dass es jetzt noch nicht getestet wird. Hallo, in der Headline steht schon fett "Nicht kaufen". Das ist ja wohl kaum Werbung für diese Art der Releasepolitik. Finde es persönlich auch besser, wenn das Spiel dann in eine gepatchten Version getestet wird. Weil die gepatchte Version ist dann zum Erscheinen des Test ausschlaggebend. Bis dahin sollte man es halt nicht kaufen bzw. wenn man es gekauft hat abwarten. Bringt eh nichts sich jetzt großartig aufzuregen, die Aufregung ist ja beim Entwickler schon angekommen und er versucht wenigstens es gerade zu biegen. Sicherlich, das ist ein Fall, der gar nicht geht, dennoch versuchen sie wenigstens es auszubügeln. Und das rechne ich ihnen als Nicht-Käufer positiv an.

Ripley (unregistriert) 20. November 2013 - 22:43 #

Wenn der Chefredakteur schon Worte wie Hater in den Mund nimmt, dann weiß man ja wohin die Reise geht.

Ist X: Rebirth ein schlechtes Spiel? Ja. Ist es testfähig? Ja.

Das Spiel wäre auch ohne Bugs ein Reinfall, um diese Aussage drückt sich die Redaktion, damit Interessierte weiter auf den Patch warten oder im Hinterkopf behalten, dass sie es in sechs Monaten bei einem Steam Sale abgreifen können, weil dann ja alle Bugs Geschichte sind.

firstdeathmaker 16 Übertalent - Abo - 4255 EXP - 20. November 2013 - 22:48 #

Quatsch.

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 20. November 2013 - 22:49 #

Der Chefredakteur möchte sich bei dir bedanken, dass du mit soviel Sorgfalt den Thread und die darin ausgetauschten Argumente gelesen, verstanden und in deinem Kommentar berücksichtigt hast.

Ripley (unregistriert) 20. November 2013 - 22:53 #

Du meinst die Argumente, die die Entscheidung verteidigen es anders als die PC Games nicht zu testen? Sorry, aber die haben mich nicht überzeugt.

Das Spiel steht im Laden und ist kein F2P-MMO, dem man zugestehen kann mit der Zeit zu reifen.

Peter (unregistriert) 20. November 2013 - 23:56 #

Wofür brauchst du noch einen Test wenn Gamersglobal schreibt: "Wegen Bus nicht Testfähig! Nicht kaufen!". Sollen die sich dann echt noch Stundenlang durch die Bughölle quälen um zu beschreiben, wie hübsch die Grafik ist?

Diese News hier ist 'ne klare Ansage und eine ordentliche Watsche an Egosoft. Deutlicher kann das Spiel (und sein Zustand) einfach nicht beschrieben werden.

Toxe 15 Kenner - Abo - 3836 EXP - 21. November 2013 - 0:44 #

Man könnte auch sagen: "Nicht kaufen!" ist der kürzeste und präziseste Test, den man bekommen kann.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 21. November 2013 - 11:56 #

Die Frage ist doch:
Wann wird "Master of Magic" von euch neu getestet? Es ist mittlerweile auf Version 2.0.20 gepatcht und viele Bugs sind behoben.

Roland 17 Shapeshifter - 7107 EXP - 20. November 2013 - 22:55 #

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte zu deinem Schrieb: http://static.fjcdn.com/pictures/Ignorance_73fa86_190451.jpg

Ghostwalker (unregistriert) 20. November 2013 - 23:13 #

Unsinn. X: Rebirth ist klar der beste Teil der Reihe. Die Bugs sind ärgerlich, aber die meisten X-Anhänger sind das gewohnt und warten erst mal ein paar Monate (außer sie sind so ungeduldig wie ich ^^). Fand in meinen ersten 10 Spielstunden die Bugdichte sogar überraschend niedrig für X-Verhältnisse. Und mal ehrlich, selbst Konsolenspiele und neuerdings auch Konsolen brauchen Patches um lauffähig zu sein. Ohne Internetleitung ist auch die Xbox One nicht testfähig!

Merawen 10 Kommunikator - 523 EXP - 20. November 2013 - 23:21 #

Der beste Teil der Reihe?
Egal was Du nimmst, nimm weniger davon!

firstdeathmaker 16 Übertalent - Abo - 4255 EXP - 21. November 2013 - 9:13 #

So sehr ich X:Rebirth hier verteidige, aber "der beste Teil der Reihe" würde zu weit gehen. Zumal X:Rebirth ja kein X im eigentlichen Sinne mehr ist.

Es ist gut (Wenn man die technischen Mängel mal außen vor lässt). Vielleicht sogar mit Langzeitspaß, was man bisher nicht bewerten kann. Aber wirklich "besser"... Ich weis nicht. Vielleicht kann ich das in einem Jahr behaupten, aber gerade habe ich einfach noch zu wenig gesehen.

Rumi 16 Übertalent - 5506 EXP - 20. November 2013 - 23:26 #

warum sollte die Redaktion sowas machen? Das würde doch nur ihrer Glaubwürdigkeit schaden und hätte keinerlei positive Effekte

Doom75 (unregistriert) 20. November 2013 - 23:08 #

Dann hat der Tester ja jetzt Zeit das neue 3DS-Zelda mit 6.0 abzustrafen. ;-)

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 20. November 2013 - 23:11 #

Das neue 3DS-Zelda ist bereits getestet, einfach mal danach auf der Startseite suchen.

Claus 21 Motivator - Abo - 29660 EXP - 20. November 2013 - 23:44 #

Vielen Dank für den Hinweis und den erst später folgenden Test!

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 34268 EXP - 20. November 2013 - 23:59 #

Hat eigentlich schon mal jemand dran gedacht, dass eine niedrige Wertung zu Enttäuschung bei Trash-Fans führen könnte, die dann keinen Müll, sondern ein nicht funktionierendes Spiel erhalten? Ich finde, an diese Klientel sollte auch gedacht werden, weswegen die hier getroffene Entscheidung goldrichtig ist.

NickL 12 Trollwächter - 1151 EXP - 21. November 2013 - 0:57 #

Ich kaufe es trotzdem, genau so wie ich alle anderen Teile habe.
Mit dem eingenommenen Geld haben sie Möglichkeiten an Patchen zu arbeiten.

Ich denke aber Sie hätte lieber einen Early-Access auf Steam machen sollen. Dann hätten die meisten wohl mehr Verständnis.

floppi 19 Megatalent - Abo - 14510 EXP - 21. November 2013 - 1:03 #

Viele Kommentare hier rufen nach einem neuen "Langer lästert". :)

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 21. November 2013 - 9:20 #

Ich finde die Rufen eher nach einer Reform des Bildungssystems.

Maximilian John Community-Event-Team - 9502 EXP - 21. November 2013 - 12:15 #

Das steht nicht erst seit heute fest... :D

lolaldanee 11 Forenversteher - 754 EXP - 21. November 2013 - 14:25 #

kudos! lesen wird echt unterschätzt

eQuinOx (unregistriert) 21. November 2013 - 18:11 #

Richtig, denn eine eigene Meinung ist immer ein Zeichen mangelnder Intelligenz und Bildung. Nur die wahrhaft Erleuchteten erkennen dagegen die Lehre des Langerschen Codex in ihrer Absolutheit und summen das infinite Mantra der Zustimmung. STIMMMMMM!

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 21. November 2013 - 18:26 #

Nein. Aber manche können daraus die Fähigkeit des Lesens und des Anwenden von gelesenen Dingen auf andere gelesene Dinge nutzen. Sage ich das hier jeder der anderer Meinung dumm ist? Nein. Ich sehe hier nur viele Beispiele von Leuten die Dinge behaupten die 2 Posts darüber oder in dem Newstext selbst schon geklärt/erklärt sind.

eQuinOx (unregistriert) 21. November 2013 - 19:22 #

Jetzt klingst Du wie Pofalla. "Es ist alles geklärt und die NSA-Affäre ist damit beendet" :)

Mit anderen Worten:
Du suchst den Fehler bei der Kommunikation stets beim Empfänger, aber vielleicht ist ja der Sender defekt?

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 21. November 2013 - 19:25 #

Sag ich ja nicht. Aber eine Kaufwarnung als Kaufgrund zu sehen halte ich für bedenkliche Gedankengänge. Das lese ich primär beim Empfänger.

Für Profalla Vergleich gibt's irgendwann aber nochmal Ärger. ;-)

eQuinOx (unregistriert) 21. November 2013 - 19:38 #

Pofalla war der erste, der mir bei "maximaler Schmerz" eingefallen ist ^^

Anonhans (unregistriert) 21. November 2013 - 20:47 #

Da könnte man, wenn man wollte, jetzt aber genauso an deiner Fähigkeit des Lesens zweifeln. Bin mir ziemlich sicher, dass hier nie jemand behauptet hat, dass die Kaufwarnung ein Kaufgrund sein soll.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 26. November 2013 - 11:10 #

Doch da gab es einige. Alle die sagen das GG mit einer Kaufwarnung statt eines Test dem Publisher helfen mehr Spiele zu verkaufen deuten an, dass eine Kaufwarnung kein Grund für einen Kaufverzicht ist, ein Test mit schlechter Wertung schon.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 21. November 2013 - 19:17 #

Verdammt, mein Licht ist aus!

MachineryJoe 15 Kenner - Abo - 3583 EXP - 21. November 2013 - 19:22 #

Das ist Verdrehung von Tatsachen. Eigentlich hat sich Jörg Langer den Lesern angepasst, indem er die Überschrift deutlicher gemacht hat, als dass sich ihm die "zustimmenden Jünger" angepasst hätten.
Und trotz der klaren Kaufwarnung ging die Hetze weiter. So scheint das reale Bild zu sein.

eQuinOx (unregistriert) 21. November 2013 - 19:35 #

Es ist aber auch Tatsache, dass sich hier im Thread zwei Dutzend Beispiele finden, wo Herr Langer oder seine Sekundanten einigen Usern die Lesefähigkeit (und damit Intelligenz/Bildung) absprechen, nur weil sie der durchaus fragwürdigen, weil auf unbewiesenen Grundannahmen beruhenden Argumentation nicht wortlos folgen.

BTW: Ich selbst find es RICHTIG, dass es keinen Test gibt, sondern eine Kaufwarnung. Ich verstehe aber, was vicbrother und viele andere daran stört und auch die Gegenseite argumentiert logisch und korrekt. Aber eben von anderen Grundannahmen ausgehend. Kein Grund also, am Verstand dieser User zu zweifeln.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 21. November 2013 - 20:20 #

Danke, ich wollte schon an meinem Verstand zweifeln...

Ich finde es aber auch widersprüchlich wie GG hier vorgeht: Kaufwarnung nach User-Protest, aber im Artikel wird auf die Möglichkeit des Werdens eines guten Spiels hingewiesen. Welches Interesse steckt dahinter?

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 21. November 2013 - 20:39 #

Würdest du bitte deine Unwahrheiten unterlassen? Wir haben von Anfang an eine Kaufwarnung ausgesprochen, nicht etwa erst "nach Userprotest".

Wenn du glaubst, hier ungestraft lügen zu können, um uns schlecht aussehen zu lassen, täuscht du dich.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 21. November 2013 - 22:25 #

Du unterstellst mir eine Lüge und drohst mit Strafe? Wenn ich mich irre tut es mir leid, aber ich habe es subjektiv so empfunden, dass hier die User einen Einfluss auf die News gehabt haben. Ich halte beides für nicht sinnvoll.

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 21. November 2013 - 22:36 #

Ja, das hast du richtig verstanden. Aber ich nehme deine Entschuldigung an -- auch wenn du dich nicht hättest irren brauchen, da ich bereits mehrfach darauf hingewiesen habe im Thread, dass der eigentliche News-Text sich nicht mehr verändert hat.

floppi 19 Megatalent - Abo - 14510 EXP - 21. November 2013 - 22:39 #

Die News hat sich inhaltlich seit dem Veröffentlichen nicht verändert, lediglich die Headline wurde zweimal angepasst.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 21. November 2013 - 20:40 #

Wenn es die Möglichkeit ist, dass es ein gutes Spiel wird, wieso sollte man das dann nicht schreiben? Ach, natürlich, es geht ja darum, sich an den bösen Entwicklern zu rächen. Klar, dann geht das natürlich gar nicht, pfui Jörg!

Anonhans (unregistriert) 21. November 2013 - 20:58 #

Nochmal: Der Entwickler hat das Spiel für gut und fertig genug befunden, um es zum Vollpreis in den Handel zu bringen. Wenn man denn als Kunde 50€ ausgibt und ein unfertiges und vielleicht sogar unspielbares Produkt geliefert bekommt, kann man sich ruhig verarscht fühlen und von einem "bösen Entwickler" sprechen. Ob man jetzt eine faire (fair dem Spiel und vor allem den (potentiellen) Kunden/Spielern gegenüber) Note für ein kaputtes Spiel als Rache, Strafe oder einfach als objektive Wertung bezeichnet, ist doch völlig egal. In einem Test lässt sich ja auch problemlos erwähnen, dass das Spiel Potential hat und nach ein paar Patches sogar ganz gut werden könnte. Das wird ja bei anderen Spielen, die große Schwächen haben, aber ein paar vielversprechende Aspekte mitbringen, auch nicht anders gehandhabt.
Ein schlechtes, weil kaputtes, Spiel hat eine schlechte Note verdient. Das hat nichts mit Rache zu tun, sondern mit Objektivität.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 21. November 2013 - 21:34 #

Es gibt doch eine faire Kaufwarnung. Verstehe die Notwendigkeit einer Note nicht. Nur, weil ein paar Leute vielleicht nicht in der Lage sein könnten, die News zu lesen? Oder weil man nun die Metacritic-Wertung nicht so schön ruinieren und es dem Entwickler mal so richtig zeigen kann? Andere Gründe fallen mir nicht ein und beide halte ich für nicht unbedingt objektiv.

Warum ist es so schwer, eine Entscheidung zu akzeptieren? Ich bin ja nicht mal *gegen* einen Test, aber Mick und Jörg haben nun mal entschieden, dass es keinen gibt. Sie hätten auch entscheiden können, dass es einen gibt, haben sie aber nicht. Das hat einen Grund, dafür gibt's nun (sogar früher) eine Warnung vor den Fehlern. Wieso braucht es da unbedingt einen Test, dass das all die Aufregung hier rechtfertigt? Das will mir, wie oben aufgeführt, einfach nicht einleuchten. Als wenn irgendwo Katzenbabys sterben müssen, wenn ein Spiel mal ein paar Tage länger ohne Test auskommen muss.

Anonhans (unregistriert) 21. November 2013 - 22:12 #

Wir diskutieren doch hier nicht, um Jörg und Mick dazu zu bringen, doch noch einen Test rauszuhauen, bevor das Spiel heilegepatcht wurde. Die Entscheidung wurde getroffen und das ist ja auch völlig in Ordnung so. Ich hab zumindest nur geschrieben, dass ich es schade finde, dass es keinen Test zum Release gab und meine Gründe dafür erläutert und ähnlich haben das auch die meißten Leute hier gemacht, die für einen Test argumentiert haben. Nur weil man anderer Meinung ist und das Thema mal diskutieren möchte, heißt das ja noch lange nicht, dass man meint der Redaktion vorschreiben zu können, wie sie ihre Arbeit zu machen haben.
Das Thema scheint sehr kontrovers zu sein, ne Menge Leute zu interessieren und für beide "Seiten" gibt es nachvollziehbare Argumente.
Das mit den Katzenbabys kann man natürlich beim Thema Videospiele so gut wie immer als Argument vorbringen. Niemand braucht Videospiele. Das ist nen reines Luxusgut und (für die meißten) nur ein Hobby, ohne das sicherlich jeder Mensch auf diesem Planeten leben könnte. Wenn man sagt, dass ne Diskussion um bugverseuchte Releases und wie man in der Spiele-Presse damit umgeht sinnlos ist, weil da ja niemand dran stirbt, keine Katzenbabys umkommen, egal wie das gehandhabt wird, kann man auch direkt jede andere Diskussion zum Thema Videospiele mit der selben Begründung abwürgen.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 21. November 2013 - 22:24 #

Ich habe bei dem Temperament und der Ausdrucksweise, die hier teilweise gegenüber der Entscheidung an den Tag gelegt wird, schon das Gefühl, dass es um mehr geht, als einfach mal zu sagen "Na, ein Test wär schon schön gewesen".

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 21. November 2013 - 22:23 #

Weil diese Möglichkeit immer existiert. M.E. wird hier etwas suggeriert, was nicht eintreten wird.

Warum gibt es keinen Test? Die Wertungsskala ist doch so breit, dass sie diesen Fall abdeckt.

Nochmal erläutert: Ich stehe auf dem Standpunkt der Fairness: Alle Spiele gleich bewerten, keine Ausnahme bei Bugs oder Unspielbarkeit, es gibt ein Releasedatum und das ist der offizielle Ready-Termin. Alles andere dient m.E. auch nicht den Spielern, sondern nur den Entwicklern und Publishern und der Unsitte der Zero-Day-Patches.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 21. November 2013 - 22:37 #

Es ist hier wohl schon eine wahrscheinliche Möglichkeit gemeint. Ein "Wir sehen das Potential". Das belegt ja auch die Preview. Und diese Möglichkeit besteht sicher nicht immer. Da draußen sind so viele Spiele, die einfach schlecht sind, egal, wie wenig oder wie viele Bugs sie haben.

Einen Test gibt es in 1-2 Wochen, wenn es gut läuft. Jetzt ist er gerade noch nicht machbar.

Mick ist, glaube ich, auch auf einem Standpunkt der Fairness: Alle Spiele gleich bewerten. Für ihn gibt es dabei aber eben auch eine Grenze, ab der ein Test nicht mehr sinnvoll machbar ist. Ein Totalausfall sozusagen, Super-GAU. Da kann man natürlich jetzt einfach diese News "Test" nennen, eine 0/10 drunter schreiben und alle sind glücklich. Aber macht das inhaltlich einen Unterschied? Nein. Genau deshalb verstehe ich die Aufregung nicht, wieso sich so an dem Wort "Test" aufhängen, wieso unbedingt eine Wertung wollen? Das ist doch sinnlose Prinzipienreiterei. Andere würden es auch Wortklauberei nennen :P

Tassadar 17 Shapeshifter - 6434 EXP - 21. November 2013 - 2:06 #

Ich finde die getroffene Entscheidung von GamersGlobal genau richtig. Diese News hier warnt mehr als ausreichend vor dem Kauf und für die Lesefaulen warnt alleine der Titel der News ebenfalls mehr als ausreichend.

De Vloek 10 Kommunikator - Abo - 380 EXP - 21. November 2013 - 5:00 #

Das Spiel war anscheinend zum Zeitpunkt des geplanten Tests nicht spielbar, ergo nicht testfähig. So einfach ist das ;)

Wenn ich einen ernsthaften Test lesen will, erwarte ich dass der Redakteur das Spiel durchgespielt hat bzw. alle Funktionen/Optionen etc. zu 100% durchgecheckt hat und darauf dann eine fundierte Bewertung abgibt. Da dies hier nicht möglich ist aufgrund spielverhindernder Bugs, reicht eine Kaufwarnung erstmal völlig aus. Alles weitere ergibt sich dann. Auf einen halbherzigen Test nach dem Motto "Nach 2 Stunden abgestürzt daher nur 2/10 Punkte" kann ich verzichten. Ganz oder garnicht.

Ein paar meiner Steamfreunde haben X Rebirth schon am Releasetag gekauft, ich frag da mal nach wies so läuft. Interessieren täts mich schon, aber da ich noch nie ein X-Spiel gespielt habe und nicht weiss was ich möglicherweise verpasse, kann ich gerne noch 1, 2 Jahre auf ne spielbare Version warten. Auch den Fanboys sei gesagt, Zitat JC_Denton: "So wichtig ist X auch wieder nicht".

Anonhans (unregistriert) 21. November 2013 - 5:11 #

Hab mir jetzt den gesamten Thread durchgelesen und auch versucht so gut es geht die Argumente beider Seiten zu verstehen.
Ich finde es schade, dass kein Test gemacht wurde. Mir geht die Release-Politik vieler Publisher und Entwickler schon lange gegen den Strich. Für Day-One Patches kann ich unter Umständen noch Verständnis aufbringen. Wenn die Presswerke erstmal laufen, lässt sich halt nichtmehr viel an der Retail-Version schrauben, selbst wenn man die Bugs bis zum Release noch entdeckt und fixt. Aber wenn ein Spiel so verbuggt auf den Markt geworfen wird, dass es unspielbar ist und auch Day-One Patches wenig daran ändern oder die Situation sogar verschlechtern, sollte da meiner Meinung nach ruhig mal hart durchgegriffen werden. Das Spiel scheint sich ja zumindest Anfangs sehr gut verkauft zu haben. Wenn jetzt noch genug Publikationen mit ihren Wertungen abwarten, bis man das Spiel zu ner 70-80 zurechtgepatcht hat und die Metacritic-Note nicht zu sehr von den 3 negativen Reviews beeinflusst wird, reibt sich der Entwickler doch die Hände und freut sich dass er mit der anscheinend nicht vorhandenen Qualitätskontrolle durchgekommen ist (Leute dafür zu bezahlen ist auch nicht billig und kostet Zeit...das können ja die Kunden übernehmen, denen man nen kaputtes Produkt verkauft hat). Ne schlechte Note wäre eine passende "Bestrafung" für ein solches Vorgehen/Versagen.
Natürlich ist eine Kaufwarnung auch nicht ohne. Und Noten unter Spieletests sollte man sowieso nicht zu viel Beachtung schenken. Aber jeder, der behauptet, dass ne News mit Warnung ein genauso harter Schuss vor den Bug ist, wie ein Test mit 20-30 von 100, muss doch bewusst die Realität ignorieren, in der wir leben. Für den Hardcore-Gamer, der sich täglich auf 5 Spiele-Webseiten durch jede News klickt mag das stimmen. Aber der Rest der Welt hat das im besten Fall in 3 Tagen wieder vergessen und im schlimmsten Fall überhaupt nichts davon mitgekriegt. Da geht ne Überschrift mit 4 Absätzen Text sehr viel schneller unter als ne 25/100. Und mit "dem Rest der Welt" meine ich jetzt nicht nur "Casual"-gamer sondern vor allem andere Publisher und Entwickler. Wenn hingegen jedes unfertige oder gar unspielbare Spiel konsequent mit einer entsprechenden Wertung abgestraft wird, sendet das nen ganz anderes Signal, dass denn hoffentlich auch vom Rest der Industrie wahrgenommen wird.
Und jetzt komme ich zu der "Testfähigkeit". Auch wenn sich die Wertung bei Tests aus verschiedenen Komponenten "zusammensetzt", wird ja versucht am Ende einfach nur den ungefähren Spielspaß zu beschreiben. Wenn einem jetzt fehlende Features, schlechtes Gameplay oder sonstige Gründe den Spielspaß komplett vermiesen, führt das zu einer schlechten Note. Wieso läuft das anders, wenn es um Bugs geht? Features und Gameplay lassen sich auch nachpatchen. Wenn man das Spiel nicht durchspielen kann, weil es Plotstopper gibt, ist das halt so und sollte meiner Meinung nach ruhig auch entsprechend bewertet werden. Erst Recht, wenn es nicht nur der eine Plotstopper ist und der Rest des Spiels genauso bugverseucht daherkommt. Man (und andere Mitglieder der Redaktion und anscheinend auch jede Menge andere Tester und Kunden(!)) kann das Spiel nicht durchspielen und hat deswegen wenig Spaß beim Spielen? Pech gehabt! Beim nächsten mal ein bisschen mehr Geld und Mühe in QA stecken und denn gibts auch wieder schöne Wertungen. Und wenn man Glück hat, gibt es vielleicht von der ein oder anderen gnädigen Redaktion einen Nachtest, wenn man den Mist, den man da zum Vollpreis unter die Leute gebracht hat, wieder einigermaßen gradegerückt hat. Wenn man im Spiel sowieso nicht allzu weit kommt, müsste ein solcher Test ja auch nicht zu ausführlich sein. Die Erfahrungen beschreiben, die man während des Spielens hatte, die Probleme erklären und die sicherlich vorhandenen positiven Aspekte beleuchten und den Spielspaß bewerten. Das ließe sich ja sicherlich auch alles für einen eventuellen Nachtest weiterverwenden.
Wenn ein Publisher sich dazu entscheidet, ein Spiel auf den Markt zu bringen und dafür 50€ zu verlangen, sollte man meiner Meinung nach erwarten dürfen, dass es zumindest einem fertigen Produkt ähnelt und spielbar ist. Es war eine bewusste Entscheidung von Egosoft, das Spiel so wie es ist zum Vollpreis zu verkaufen. Wenn man das Produkt in dem Zustand bewertet, ist das meiner Meinung nach weder unfair noch unangebracht, selbst wenn es der Firma vielleicht sos chlecht ging, dass sie keien andere Wahl hatten.
Ich kann verstehen, dass man Nachsicht walten lassen möchte und verstehe als Fan der X-Reihe auch irgendwie, dass man sich einfach erstmal drüber freut, dass es nen neuen Teil gibt und auch nicht unbedingt das Bedürfnis hat, Egosoft untergehen zu sehen. Aber wenn man das ganze mal objektiv betrachtet, war der Release einfach ne riesengroße Sauerei. Wenn es sich um ein anderes Spiel, einen anderen Publisher handeln würde, sähe der Kommentarbereich hier glaube ich auch ganz anders aus und Leute müssten sich nicht vorwerfen lassen, Hater zu sein und mit Fackeln und Heugabeln nen Lynchmob anzuführen, nur weil sie der Meinung sind, dass das ganze ne Schweinerei ist und mit einer entsprechenden Wertung belohnt werden sollte.

Mick Schnelle Freier Redakteur - Abo - 4250 EXP - 21. November 2013 - 10:50 #

Nochmal: ich bewerte keine offensichtlich unfertigen Spiele! Ich bestrafe keine Entwickler, keine Publisher und auch sonst niemanden. Sowas steht mir schlicht und ergreifend nicht zu. Ich warne nicht mal vor dem Kauf! Das soll tun wer will, ich teste Spiele, die ich für testwürdig befinde und gebe denen die Wertung, die ich für die Richtige halte. Ist eine Frage des eigenen Selbstverständnisses. Wenn Rebirth auch nächste Woche nicht testbar ist, dann gibts auch dann noch keinen Testbericht. Wenn es noch länger dauert, dann dauert es eben.

AticAtac 13 Koop-Gamer - 1710 EXP - 21. November 2013 - 10:56 #

Dann bleibt die Frage was "testbar" bedeutet. Ab wann ist es für dich testbar? Wenn es bugfrei ist? wenn es durchspielbar ist?
Ich kann ja verstehen, dass man keine pre-Alpha Version testen möchte.
Dass eine solche Version als Vollpreis-Spiel schon im Handel steht muss und wird natürlich an anderer Stelle diskutiert.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 21. November 2013 - 12:48 #

Doch, du bist der Tester, du bestrafst die Leser, wenn du aufschiebst. Andere Tester zeichnen ein klares Bild - unfertiges Spiel, hohe Bugdichte, Gamedesign nicht gelungen, Grafik mittelmässig bis gut. Eine hohe Bugdichte kann man ruhig bewerten.

Markus 11 Forenversteher - 767 EXP - 21. November 2013 - 13:00 #

Exakt. Ist ja löblich, wenn der Tester den Entwickler nicht bestrafen will. Blöd nur, dass selbiger die Käufer sehr wohl mit einer verbuggten Version bestraft...
Wenn etwas verkauft wird, ist es damit zum Spielen und natürlich auch zum Testen freigegeben. Wenn es aufgrund der Bugdichte nicht zu testen ist, dann ist es ja wohl auch kaum zu spielen, oder? Und dann finde ich wenn schon keinen Test, dann zumindest eine Kaufwarnung, wie sie GG ausgesprochen hat, mehr als gerechtfertigt und nötig. Mit Abstrafen des Entwicklers hat das nichts zu tun, das ist reine Konsumenteninformation.

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 14984 EXP - 21. November 2013 - 13:03 #

Für dich heist also "Nicht kaufen" sofort in den Laden zu laufen und ein Exemplar zu erstehen?
Was ist daran so schwer zu verstehen?

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 21. November 2013 - 13:37 #

Die Bugdichte ist zwar hoch, aber nicht so hoch, dass das Spiel nicht spielbar ist. Das ist ein Unterschied. Allein der Tester hat den Spass am Spiel verloren und wartet nun auf Spasspatches, damit er eine höhere Spielspasswertung abgeben kann.

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 14984 EXP - 21. November 2013 - 14:04 #

Sonst behelligst du uns doch immer mit den Noten von 4Players, wo bleibt die denn bitte?

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 21. November 2013 - 14:37 #

Äh was tat ich wo wie oft?

Cat Toaster 14 Komm-Experte - Abo - 2206 EXP - 21. November 2013 - 13:53 #

Wenn der Hersteller sein Produkt für fertig genug hält Geld dafür zu verlangen und sich dies nun also der Kritik der Kundschaft tagtäglich stellen muss wirkt es schon wunderlich wenn ausgerechnet der kritische Journalist mit seinem Urteil warten will "bis es fertig ist". Es wird verkauft, also ist es fertig nach irgendjemandes "Entscheider-Meinung" oder es musste eben fertig sein aus ganz existenziellen Gründen. Wenn ich für unfertige Produkte Einnahmen erzielen will/muss dann gibt´s den Early-Access oder Crowd-Funding. Den Weg hat man hier aber nicht gewählt. Man hätte auch den Release-Termin verschieben können.

Deine Kritik ist immer ein Segen oder eine Strafe für Publisher, Entwickler und Kundschaft, ob Du das willst oder nicht. Im besten Fall sogar ein Ansporn!

Mich würde der Hintergrund dieses suboptimalen Releases jedenfalls noch brennender Interessieren als irgendein ein Verriss, davon ab. Wobei ich zugeben muss dass ich mittlerweile schon fast geneigt bin das Geld in die Hand zunehmen um wirklich selbst mitreden zu können wie "furchtbar" es ist.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 21. November 2013 - 14:38 #

Guter Kommentar!

Erynaur 15 Kenner - Abo - 3827 EXP - 21. November 2013 - 18:29 #

Schön argumentiert

RaiderMXD (unregistriert) 21. November 2013 - 15:01 #

Der Entwickler/Publisher verkauft das Spiel unfertig, also sollte es auch unfertig getestet werden.

Tastentarzan (unregistriert) 21. November 2013 - 15:31 #

Anders gesagt: Mir doch wumpe, was die Leser wollen. Ich teste Spiele, wann und wie ich es für richtig halte.

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 21. November 2013 - 16:27 #

Naja, du wirkst auf mich weniger wie "die Leser", sondern eher wie jemand, der ohne Rücksicht auf Argumente seine eigene Sicht der Dinge uns aufzwingen möchte.

Tastentarzan (unregistriert) 21. November 2013 - 17:39 #

Den Eindruck kannst du von mir aus haben, wenn du mich den Eindruck haben lässt, dass hier einfach ein Spiel als nicht testfähig deklariert wird, ohne dass stichhaltig erklärt wird, worin genau die Testunfähigkeit bestehen soll. Bugs der Technik und des Gameplays sind dafür wohl kaum eine ausreichende Begründung, so lange sie nicht den Fortschrittes des Spieles dauerhaft verhindern (dazu habt ihr aber nichts gesagt).

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 14984 EXP - 21. November 2013 - 17:47 #

Doch wurde mehrfach was zu gesagt: "...die erfreulicherweise einen ganzen Schwung der bekannten Fehler beseitigt – wenn man ein neues Spiel beginnt, wie wir es getan haben. Dummerweise treten jetzt aber neue Fehler auf, wie etwa das Aussetzen des Sounds, Ladeprobleme und verschwundene Missionsziele. Mitten im Spiel lassen sich nun plötzlich Missions- und Navigationsmenü nicht mehr öffnen und auch das Annehmen und Beenden von Missionen funktioniert nicht mehr".

Zudem wurde nach jedem neuen Patch neu gestartet, wäre im Moment also täglich, um Probleme die alte Speicherstände verursachen können zu umgehen.
Für dich mag so ein Test natürlich in 30 Minuten, ich vergass du hast die Note ja schon, also eher 30 Sekunden, abgehandelt sein. Für viele andere nicht.

Vorher informieren bringt immer mehr als sich nachher künstlich aufzuregen!

xxxxx (unregistriert) 21. November 2013 - 16:30 #

Ist halt die Frage, ob man für sich testet oder für die Spieler und Käufer.
Stellt sich halt die weitere Frage, wer die ganze Branche am Ende am Leben erhält ...

Anonhans (unregistriert) 21. November 2013 - 20:26 #

Die Entscheidung, ob X: Rebirth "testbar" und fertig ist oder nicht, hat Egosoft dir meiner Meinung nach in dem Moment abgenommen, als sie es als fertiges Spiel in die Regale (oder bei Steam rein)gestellt und von den Kunden 50€ dafür verlangt haben. Man hätte das Spiel verschieben können, man hätte ne Early-Access Geschichte draus machen können (das Spiel ist ja ganz offensichtlich auch deiner Meinung nach nicht fertig), aber man hat sich dazu entschlossen, dass es so wie es ist fertig und bereit für den Verkauf zum Vollpreis ist. Wenn es gut und fertig genug ist, um 50€ dafür zu verlangen, sollte es auch gut und fertig genug sein, um getestet und so fair und objektiv wie möglich bewertet zu werden.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 21. November 2013 - 20:43 #

Ist es aber nicht. Deshalb gibt es eine Kaufwarnung :)

Anonhans (unregistriert) 21. November 2013 - 21:03 #

Die Kaufwarnung hätte man mit in einem objektiven Test genauso aussprechen und zusätzlich mit einer verdienten Wertung unterstreichen können. Ein Test mit/als Kaufwarnung hat mehr Reichweite, als eine News mit Kaufwarnung und würde mit Sicherheit mehr Leute davor warnen, das Spiel zu kaufen...und möglichst viele Leute zu warnen sollte ja irgendwie der Sinn einer Kaufwarnung sein.

Scytale 13 Koop-Gamer - 1307 EXP - 21. November 2013 - 6:18 #

Macht einen Test mit schlechter Wertung oder gar keinen. Aufwerten kann man ja nach ein/zwei Monaten noch. Die wollen ja Geld, also kann man das Produkt als vorläufig fertig und bewertbar sehen.

VikingBK1981 17 Shapeshifter - Abo - 6431 EXP - 21. November 2013 - 9:31 #

Hätte es auch getestet und dann halt mit der Wertung verdeutlich, dass das Spiel nicht fertig ist. Anscheinend gibt es einen neunen Trend, wie bei Arma.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 21. November 2013 - 9:55 #

(Geht jetzt nicht primär gegen dich, Viking)

Nochmal exemplarisch hier unten:

Schlechte Wertung = 3.0 bis 1.0
Keine Wertung (Kein Test, Ignorieren) = 0.0
Kaufwarnung = 0.0 bis -3.0

Warte noch darauf das mir jemand sachlich den Fehler daran erklärt.

VikingBK1981 17 Shapeshifter - Abo - 6431 EXP - 21. November 2013 - 10:32 #

Das mit Arma bezog sich auf das unfertige Spiel. ;-)

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 21. November 2013 - 11:24 #

Und ich bezog mich auf den ersten Satz und die allgemeine Stimmungslage.

Das es in Zeiten von Early Access und Co. bald nur noch Alpha-Versionen im Handel gibt ist ne ganz andere Sache. ;)

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 21. November 2013 - 12:50 #

Dein Wertungsschema ist nicht allgemein bekannt, es ist nur deine Überlegung. Und es gibt einen schweren Denkfehler:
Kein Test bedeutet keine Note. Es ist neutral.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 21. November 2013 - 18:59 #

"Kein Test" ist neutral, stimme ich dir zu. Eine "Kaufwarnung" ist nicht neutral. Ob mit Note oder ohne ist völlig egal. Außer jemand kann keine Buchstaben sondern nur Zahlen lesen. Dann wäre das natürlich ein Problem.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 21. November 2013 - 19:22 #

Ich kann gut Zahlen lesen. Warum nicht fair bewerten? Dafür gibt es doch das Wertungssystem von 0.0 bis 10.0. Was muss ein Spiel denn haben, damit es eine 0.5 erhält? Hat X nicht heute schon mehr als eine 0.5 verdient? Ich meine schon. Also warum keinen Test?

Punisher 16 Übertalent - Abo - 5082 EXP - 21. November 2013 - 9:57 #

Wieso sollte man einen Test machen? Die Aussage "kauft das nicht" ist doch die schlechteste Wertung, die man geben kann, heisst übersetzt - "Das Spiel ist so schlecht (hier im Sinne von technisch nicht spielbar), dass wir es nichtmal anschauen konnten".

So weiss ich, dass ich das nicht haben sollte und werde es sein lassen. Wenns in ner Woche oder nem Monat ordentlich gepatched ist und richtig Spaß macht kann ichs mir zulegen. Würde überall ein bedingungsloses "nicht kaufen" stehen statt einem Test würden die Verkaufszahlen sicherlich schlechter ausfallen als nach Tests in denen naturgemäß dann auch von den schönen Seiten des Spiels - die muss es ja haben, sonst hätte es keine GUT-Bewertung im Preview bekommen - gesprochen wird.

Mit einem eindeutigen "nicht kaufen, weil nicht testfähig" hält man mMn die Leute eher vom Kauf ab als durch eine schlechte Wertung, was ja eigentlich das Ziel sein sollte.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 21. November 2013 - 12:53 #

Was ist das Ziel von GG? Kaufempfehlungen abzugeben oder Spiele zu bewerten? Ich habe den Eindruck, dass das hier oft synonym verwendet wird.

Das Spiel startet, es läuft auch lange. Aber dann fallen halt kleinere und größere Fehler auf, die Grafik in den Stationen ist nicht auf dem Stand der Dinge, der Hyperway ist ein langweiliges Minispiel etc. Es ist also testfähig, nur wagt man eben keinen Test, weil man auf das Potential der Serie hofft. Das ist m.E. parteiisch für den Entwickler (der ja nicht gerade für seine Qualitätskontrolle bekannt ist).

JL2222 09 Triple-Talent - Abo - 278 EXP - 21. November 2013 - 10:07 #

Finde den Weg mit der Kaufwarnung auch richtig, auch wenn er für mich zu spät kommt :/

Roboterpunk 14 Komm-Experte - 2610 EXP - 21. November 2013 - 10:22 #

Die Kaufwarnung find ich ok, ich kann persönlich einige Tage auf ein Review warten, ohne mich gleich auf jedes neue Spiel stürzen zu müssen. Auch wenn ich das bei X Rebirth gern gemacht hätte, bei Egosoft bin ich mittlerweile aber vorsichtig.

Gibt's dann wenigstens eine zeitnahe Stunde der Kritiker? Das wäre doch durchaus unterhaltsam. ;)

Sven Gellersen 15 Kenner - Abo - 2782 EXP - 21. November 2013 - 11:10 #

Mir kam gerade ein Gedanke, wie beide Lager hier einigermaßen zufriedengestellt werden könnten: Wenn ein solcher Fall nochmal eintritt, kann man ja einen Testartikel verfassen - nur, dass in diesem Test zunächst ein Platzhaltertext steht, der aktuelle Text in dieser News könnte z.B. komplett so in den Testartikel geschrieben werden. So würde auch jeder, der bei Google "Spiel XY Test" eingibt, genau diese Meldung bekommen.
Ich weiß nicht, wie das rechtlich ist ... immerhin würdet ihr einen Test veröffentlichen, der (noch) gar keiner ist.
Ist nur ein Gedanke von mir.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 21. November 2013 - 11:24 #

"Rechtlich" ist nicht das Problem. Ich glaube eher, dass es GG ums Prinzip geht eben keinen Test zu veröffentlichen "der (noch) gar keiner ist".

Sven Gellersen 15 Kenner - Abo - 2782 EXP - 21. November 2013 - 19:57 #

Ja, das kann ich nachvollziehen. Andererseits wird es ja einen Test geben, daran besteht ja kein Zweifel. Insofern denke ich persönlich, dass ein "vorbereiteter Testartikel" ein gangbarer Kompromiss wäre, um zukünftige Endlosdiskussionen wie in diesem Kommentarbereich zu verhindern.
Andererseits, wer "haten" oder kritisieren um des Kritisierens willen möchte, der wird sich wohl auch durch eine solche Entscheidung nicht davon abbringen lassen.

Cloud 17 Shapeshifter - Abo - 7594 EXP - 21. November 2013 - 12:36 #

Aus meiner Sicht genau die falsche Entscheidung; es hätte einen Test geben müssen. Stichhaltige Argumente dafür gibts hier schon mehr als genügend.

Katzenkäse2 (unregistriert) 21. November 2013 - 13:06 #

Und ich finde, es gibt mindestens ebenso viele stichhaltige Argumente, es genau so zu machen, wie es gemacht wurde. Ich hätte mir nur diese Warnung ein oder zwei Tage früher gewünscht, anscheinend wurde noch auf den 1.14 gewartet, bis die Entscheidung fiel.

Novachen 17 Shapeshifter - 8650 EXP - 21. November 2013 - 13:47 #

Also auch nicht spielfähig.

Ich glaube bei Sword of the Stars 2 wurde nicht so ein Theater gemacht. Das bekam unangekündigt einen späteren Test, ne miese Note und bekam später einen User-Nachtest mit einer aktuelleren Version.

Wäre das einzig richtige auch in diesem Fall. Wobei mir richtige Nachtests ehrlich gesagt bei dem einen oder anderen Spiel fehlt, gerade wenn da teilweise in Patches vollständig neue Features hinzugefügt wurden und so weiter. Sword of the Stars 2 wäre ja so ein Fall. Das hat mittlerweile längst nichts mit der 30% Katastrophe zu tun.

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 1969 EXP - 21. November 2013 - 13:53 #

Zum Glück sind Deutsche Autos besser als Deutsche Spiele...

MachineryJoe 15 Kenner - Abo - 3583 EXP - 21. November 2013 - 14:00 #

Wenn ich mir die vielen Kommentare anschaue, muss X ungemein mehr Fans haben, als ich dachte. Ich bin früher davon ausgegangen, dass das eher ein Nischen-Genre wäre. Aber es hat ja scheinbar jeder eine fundierte Meinung dazu.
Ich bin überrascht.

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 EXP - 21. November 2013 - 14:19 #

Es wurde diesmal aber auch von Egosoft gehyped wie verrückt.
Bernd Lehan hätte besser nicht so Sachen wie "Wir wollen GTA in Space" rausgehauen und bei allen Previews immer erklärt wie überlegen das Spiel bei Veröffentlichung sein wird.

Roland 17 Shapeshifter - 7107 EXP - 21. November 2013 - 15:15 #

Hm, wobei das etwas anderes ist. GTA im Weltraum steht ja nicht im Konflikt was die Bugs angeht. Zum Design ebenso nicht, wenn auch vielen eingeschworenen Fans die Änderungen nicht gefallen. Es funktioniert (noch) nicht wie es sollte. Krassen Hype kenne ich anders - die meisten 7 Jahre waren recht still. Das Problem war, dass es viel zu still um X-Rebirth in den 7 Jahren war, wie ich bei anderen Meiden (vgl. GameStar) erfuhr. Es wurde kaum kommuniziert bis am Ende das Gericht auf dem Teller war. Subjektiv gebe ich zu, schlug mir X-Rebirth bewußt erst Anfang dieses Jahres auf.

Novachen 17 Shapeshifter - 8650 EXP - 21. November 2013 - 16:27 #

Und ich sehe das gar nicht so schlecht an.

Was soll man denn sieben Jahre groß erzählen?

Ich persönlich mache das ehrlich gesagt bei meinem Spiel nicht anders... ich persönlich will da tatsächlich erst Bilder, Videos und Berichte zu lesen, wenn es wirklich kurz vor Release steht und der potentielle Kunde genau das geboten bekommt, was er da auf Bildern und in Videos sieht oder was es halt zu Lesen gibt. Es gibt so viele Spiele die eine vollkommen falsche Erwartungshaltung erwecken, weil was gezeigt oder über was berichtet wird, was es am Ende gar nicht im Spiel gibt. Das kann ja wohl kaum der Sinn der Sache sein. Und das Internet vergisst auch nun einmal nichts. Irgendwer hat dann immer Erwartungen entsprechend eines Berichtes bzw. Videos/Screenshots auf Basis einer älteren und womöglich gar nicht mehr aktuellen Version vom Spiel.

Und ob man ein Spiel nun fünf Jahre oder fünf Wochen vor Release großspurig ankündigt, macht meiner Erfahrung nach keinen großen Unterschied was Vorbestellungen und Vorfreude angeht. Nur das er beim letzteren halt viel mehr eine Erwartungshaltung hat, die mehr dem eigentlichen Spiel und damit Realität entspricht, weil sich das Spiel halt wenige Wochen vor Release bereits in einer sehr fortschrittlichen Beta-Phase befindet.

Und man sieht ja bei diesem Spiel ja auch, dass es keinen Unterschied macht ob man vor 7 Jahren bereits mit der großen Werbetrommel begonnen hätte... es reichten ja bereits 11 Monate um eine vollkommen realitätsfremde Erwartung zu schnüren ^^.

Sabre (unregistriert) 21. November 2013 - 14:24 #

Es besteht dennoch die Möglichkeit auf eine gute bis sehr gute Bewertung! (Fazit des Testberichtes)

Hallo? Kann mir einer verraten, wie man diesen astreinen Betrug an jeden ehrlichen Käufer irgendwie noch schönreden kann? Gibt es keine Spielezeitschrift mehr, die den Mumm dazu hat, ein Spiel zu zerreißen und Missstände klar anzuprangern wenn sie offensichtlich sind?

Es handelt sich hier um eine nicht spielbare Schrottversion von skrupellosen Menschen, die dafür auch noch knappe 50 Euro verlangen! Bei jedem anderen Produkt wären die Verantwortlichen sofort auf Schadensersatz verklagt und es würde eine deftige Strafanzeige wegen unseriösen Praktiken und Betruges.

Bernd Lehmann und seine unfähige Programmiererbande haben wohl wissend das Geld der Käufer angenommen und liefern - vielleicht irgendwann Mal - eine halbwegs spielbare Version nach, so wie sie es in den ganzen geklonten Teilen zuvor auch schon gemacht haben. Jeder Käufer wird also schamlos ausgenutzt. Komisch, dass keine Spielezeitschrift eine Betaversion des Spiels Wochen oder Tage vor dem Release testen konnte. Bei solchen Herstellern ist immer was faul. Dem muss endlich ein Riegel vorgeschoben werden.

Der Hersteller ist für die 100% Lauffähigkeit seines Produktes verantwortlich. Es kann nicht sein, dass wir fürs Testen dieser programmtechnischen Missgeburt auch noch Geld bezahlen müssen. Jeder sollte von seinem Rückgaberecht gebrauch machen!

MachineryJoe 15 Kenner - Abo - 3583 EXP - 21. November 2013 - 14:38 #

Ein Artikel, der aus Begriffen wie Betrug, Schrott, skrupellos, Bande usw. besteht, sollte eigentlich von niemandem ernst genommen werden.
Schon die Redewendung "ehrlicher Käufer". Was ist denn ein "unehrlicher" Käufer?
Ich verstehe ja, dass Leute sauer sein können, aber andererseits habe ich das Spiel als CE vorbestellt und bin ziemlich entspannt, weil ich es eben erst später installieren werde. Und warum? Weil mich Gamersglobal gewarnt hat. Alles ist also gut, ich kann zumindest GG keinen Vorwurf machen und bei Egosoft bin ich deswegen entspannt, weil das immer so war und immer gut gepatcht wurde.
Ja, es ist nicht richtig, nicht so wie es sein sollte, aber so einen emotionalen Hate-Bash zu schreiben, halte ich für unreif.

AticAtac 13 Koop-Gamer - 1710 EXP - 21. November 2013 - 15:06 #

"Ein Artikel, der aus Begriffen wie Betrug, Schrott, skrupellos, Bande usw. besteht, sollte eigentlich von niemandem ernst genommen werden."

Das stimmt nicht pauschal. Wenn die oben genannten Begriffe begründet werden, dann darf man es verwenden. Einige der Begriffe sind schon in dem Zusammenhang gerechtfertigt.

"Was ist denn ein "unehrlicher" Käufer?"
"Raub"kopierer?

"... und bei Egosoft bin ich deswegen entspannt, weil das immer so war und immer gut gepatcht wurde."

Nur weil sie es immer schon so getan haben rechtfertigt nicht das, was sie beim Kunden abgezogen haben. Letztendlich muss der Kunde so was mit seinem (zukünftigen) Kaufverhalten bestrafen.

Das Hate-Bashing finde ich auch nicht gut, aber teilweise verständlich.

MachineryJoe 15 Kenner - Abo - 3583 EXP - 21. November 2013 - 15:28 #

Natürlich kann ich das verstehen, habe ich mehrmals geschrieben. Dennoch kann man dabei vernünftig argumentieren und akzeptieren, dass ich persönlich entspannt damit umgehe, aus den oben genannten Gründen.
Und ich bleibe dabei: Ich halte die Leute weder für eine Bande, noch für skrupellos, noch wollten sie jemanden betrügen. Die Begriffe sind in diesem Zusammenhang NICHT gerechtfertigt. Es ist ja nicht deren erstes Spiel und sie wollen sicher noch eines machen und nicht mit dem Geld (ohne Patches zu programmieren) ins Ausland verschwinden. Das wäre skrupelloser Betrug.

Roland 17 Shapeshifter - 7107 EXP - 21. November 2013 - 14:56 #

Kein großes Drumherum-Gerede: Die formulierten Vorwürfe deines Pamphlets sind unausstehlich! Wer so argumentiert, ist weder online noch direkt in persona ernstzunehmen. Pfui!

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 EXP - 21. November 2013 - 15:01 #

Ist leider ein Vorurteil aber:
Unregistrierter halt...

Außerdem Sabre! Lass den armen Bernd Lehmann in Ruhe der Mann ist 66 und hat in seiner Karriere genug Tore für den MSV Duisburg geschossen!
Was hat der überhaupt mit X zu tun? Ich schick dem Bernd Lehan mal ne Mail.

AticAtac 13 Koop-Gamer - 1710 EXP - 21. November 2013 - 15:08 #

Bernd Lehan läuft privat als Bernd Lehmann rum, damit ihn keiner erkennt ...

Roland 17 Shapeshifter - 7107 EXP - 21. November 2013 - 15:16 #

Armer Lehmann ... habe mich auch schon gewundert :)

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 14984 EXP - 21. November 2013 - 15:04 #

Der Mensch ist anscheinend nicht mehr lernfähig.
Ist das das 1. Spiel von Egosoft? Nein.
Ist das das 1. Spiel von Egosoft das zum Start sehr fehlerbehaftet ist? Sehr grosses Nein.
Schlussfolgerung aus der Vorgeschichte sollte doch im Normalfall sein das ich erstmal abwarte anstatt sofort eine Vorbestellung zu platzieren sobald dies möglich war.

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 21. November 2013 - 15:09 #

Mag jetzt wie ein Märchen klingen, aber es soll auch Leute geben, die vollziehen keine umfangreiche Recherche im Internet oder alten Magazinen, um möglichst alles über die Vorgänger eines Spiels zu erfahren. Die greifen dann ahnungslos zur Grütze.

Würde ich nun ein Interesse für X Rebirth entwickeln, müsste und würde ich mich erstmal über Spiele dieser Art und dann titelspezifisch darüber informieren. Davon ausgehen, dass es andere genauso tun, ist etwas abgehoben.

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 14984 EXP - 21. November 2013 - 15:16 #

Die Energie vorher für etwas aufzubringen ist aber immer lohnender als nachher. Hätte hier auf jedem Fall dem einen oder anderen viel Ärger erspart.

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 21. November 2013 - 15:22 #

Da stimme ich dir anstandslos zu. Ich bin auch froh es so zu handhaben. Sei es aus sparfüchsigen Gründen oder, um sich selbst vor Müll zu schützen. In diesem Fall ist's einfach so: Die Spielreihe kümmert mich nicht, mehr der Umgang mit dem Produkt von GG.

mchawk 10 Kommunikator - Abo - 391 EXP - 21. November 2013 - 22:18 #

Ja. Die Leute gibt es. Und es gibt einen Fachbegriff dafür: "Die Katze im Sack kaufen."
Wer ein Produkt einfach so (vor)bestellt - ohne sich zu informieren und/oder (vorher!) Tests zu lesen... nun, denen hätte ein gewisser Quark auch Telekom-Aktion für 70 €/Stück mühelos andrehen können.
Solche Leute haben einfach nicht die Ohrläppchen fürs Geschäft. ;-)

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 21. November 2013 - 19:29 #

Schlussfolgerung ist, dass Egosoft lernt eine Qualitätsabteilung einzurichten, die ein Spiel auch ernsthaft testet und die Qualität steigert.

Old Lion 21 Motivator - Abo - 25445 EXP - 21. November 2013 - 15:41 #

Mich würde mal interessieren, wieviele von denen, die der Test tatsächlich interessiert, hier rum stänkern.

MachineryJoe 15 Kenner - Abo - 3583 EXP - 21. November 2013 - 15:48 #

Mich interessiert er tatsächlich, bis ins letzte Detail, denn ich habe es sogar vor mir zu liegen, aber ich will es erst installieren, wenn ich weiß, dass es problemlos spielbar ist. Plotstopper oder Neustarts nach einem Patch möchte ich nicht haben.
Ich bin also absolut betroffen, aber halte mich beim Stänkern zurück.
Ich verstehe auch das Lästern über Erstkäufer, zu denen ich gewöhnlich sehr selten gehöre. Aber Egosoft hat bislang jedes Produkt mit so viele Liebe zum Detail immer weiter betreut, dass ich denen einfach den Vollpreis zahlen wollte.

Nokrahs 15 Kenner - Abo - 3524 EXP - 21. November 2013 - 16:42 #

Also ich spiele seit dem 15.11 X-Rebirth, freue mich aber natürlich trotzdem auf Mick und Jörgs abschließendes Urteil.

Das Problem mit dem neuen X ist mal abgesehen von Bugs und fehlenden Features auch das andere Gesamtkonzept, welches viele Spieler frustriert. Sowohl Neueinsteiger als auch alte Hasen wie ich (seit X2 im Boot) finden keinen rechten Zugang zum Spiel.

Mir gefällt das Ding von Tag zu Tag besser, aber ich verstehe vollkommen, dass aufgrund der vielen verschiedenen Spielweisen für X und der entsprechend bunt gewürfelten Community hier große Verwirrung herrscht.

Das Egosoft Forum platzt aus allen Nähten. Vom "Umtausch Fanclub" bis hin zum "gutes Spiel mit Potential" ist alles dabei.

Deswegen kann ich die GG Entscheidung, einen Test erst später nachzureichen vollkommen verstehen und freue mich über die Entscheidung. Eine Kaufwarnung wurde ja ausgesprochen und das ist schon hart genug.

Nokrahs 15 Kenner - Abo - 3524 EXP - 21. November 2013 - 15:59 #

Das entwickelt sich hier ja zum erfolgreichsten Thread des Jahres. Was kommt als nächstes? Der Games Anwalt?

llg 12 Trollwächter - 981 EXP - 21. November 2013 - 16:22 #

Schade, dass X noch nicht spielbar ist, aber dieser Kommentar-Thread stellt ja glücklicherweise eine unterhaltsame Überbrückung dar.. :)

AticAtac 13 Koop-Gamer - 1710 EXP - 21. November 2013 - 16:47 #

XR ist schon spielbar, wenn man hartnäckig ist und trotz Bugs es immer und immer wieder versucht, dann kommt man schon voran. Tut man dies, dann entdeckt man das eigentliche Problem des Spiels:
es macht keinen Spaß, weil zu viele Features, die die X-Reihe ausgemacht haben, nicht vorhanden sind.

Barkeeper 15 Kenner - Abo - 3007 EXP - 21. November 2013 - 17:03 #

Also ich habe es mir am 16. gekauft. Bin bisher zufrieden.
Ist das erste Spiel der X-Reihe für mich. Die Story hatte ich mal bis in das neue System rein und wieder raus gespielt. Ohne Fehler.
Lediglich einige Questmarker waren verwirrend. Ich sollte Energiezellen am 3. Dock kaufen. Markiert waren aber alle 4. Hab dann am 1. Dock gekauft und das wurde natürlich nicht für den Questfortschritt gewertet.
Ebenso eine Passgier-Transportquest. Markiert als Ziel war ein Abschnitt der Station die keine Andockmöglichkeit bot. Vermutlich hätte es also irgendeine Andockmöglichkeit getan..

Habe dann die Kampagne nochmal von vorne angefangen. Nicht wegen Bugs o.ä. sondern weil ich mit Plutarch schon im Krieg stand. Was irgendwie uncool ist zu Anfang wenn man überall beschossen wird und sich keiner Station mehr nähern kann :-)

Ja, Bugs sind da.. Seit gestern mag das Computerdisplay in meinem Schiff nicht mehr. (Nervig! Handeln geht so nicht mehr.)

Ansonsten sind für mich viele Aspekte des Spiels nicht gut erklärt. Zumindest im Handbuch steht dazu nichts..
Die Symbole der Raumschiffe z.B: Nicht erklärt wofür diese stehen.
Oder die Farben der Stationsmodule beim Stationsscanner: Nicht erklärt. Habe nun immerhin kapiert das Grau = Unidentifiziert bedeutet.
Allerdings: Ich habe mehrere Stationen zu 100% identifiziert und trotzdem noch graue Module (meist Verbindungsröhren, etc.) Also etwas irreführend. Zusammen mit dem fakt das diese "i"-Dinger verdammt schwer zu sehen sind manchmal ist das alles andere als motivierend.

Und ja, die Karten von der Zone, etc. sind nicht zu gebrauchen. Ich hätte da gerne ein Fullscreen/Zoom-Funktion.
Wenn es pornös werden soll bitte als interaktives HUD über mein Sichtfenster legen. So wie die Scanner quasi.

Und: Wie zum Teufel stelle ich ein, das ich genau so schnell fliege wie man aktuell anvisiertes Ziel?
Bei großen Schiffen: Nah ran, abbremsen, mittreiben lassen.
Bei kleinen Frachtern? Oder Piratenjägern? Teilweise. ist es effektiver im Weltall stehen zu bleiben und die Piraten auf sich zu fliegen zu lassen als diese zu verfolgen. Irgendwie witzlos. Vorallem da die Jäger nicht wirklich auf meinen Beschuss reagieren, ja die weichen minimal aus..
Aber wenn die GERADE auf mich zufliegen, während ich im Weltall parke und den ankommenden Gegner mit meinem Laser beharke: Warum weicht der Jäger nicht aus?
Fliegt weiter auf mich zu, ballert kurz und ist dann tot. Ähem... Ja, sehr logisch..

Koffeinpumpe 14 Komm-Experte - 2420 EXP - 21. November 2013 - 17:11 #

Wenn ich das so lese, scheint das Spiel doch testfähig zu sein!?

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 EXP - 21. November 2013 - 17:15 #

Kommt wohl sehr auf den PC an den man hat, egal wie High-End der ist.
Scheint reiner Zufall zu sein, je nachdem welche Komponenten verbaut sind.
Wenn man manchen Rezensionen auf Amazon glauben darf,
lief das Spiel schon am Erscheinungstag bei manchen flüssig.

Barkeeper 15 Kenner - Abo - 3007 EXP - 21. November 2013 - 22:18 #

Naja, man muss berücksichtigen was ich bisher getan habe:
- Auf Highways hin- und herfliegen
- "Piraten bekämpfen"-Missionen
- "Transporter eskortieren"-Missionen
- Stationen erkunden
- Habe ganze 2x gehandelt
- Kampagne nicht weiter als bis man aus DeVries(?) wieder rausfliegt

Das ist glaube ich recht wenig von dem was man tun kann.

ejageman 07 Dual-Talent - 119 EXP - 21. November 2013 - 16:51 #

Eine faire Art einen Vorbericht über das Spiel zu geben, deswegen bleibe ich GG treu.

Hoffentlich stellt sich das Spiel nicht im finalen Test irgendwann als Gurke heraus, schliesslich suche ich schon lange nach einer guten Weltraumsim...

Novachen 17 Shapeshifter - 8650 EXP - 21. November 2013 - 16:54 #

Da frag ich mal, was für dich denn die Erwartungen an einem guten Weltraumspiel (Simulation mag ich da nie nennen) sind?

Denn potentzielle Alternativen sind in den letzten Jahren ja nun wirklich mehr als genug erschienen :).

floppi 19 Megatalent - Abo - 14510 EXP - 21. November 2013 - 17:02 #

Über 400 Kommentare wegen eines verbuggten Nischentitels, für den eine Kaufwarnung ausgesprochen wird und dessen Test sich etwas verschiebt. Ich versteh die Welt nicht mehr ...

eQuinOx (unregistriert) 21. November 2013 - 18:38 #

is halt ne große Nische

floppi 19 Megatalent - Abo - 14510 EXP - 21. November 2013 - 19:14 #

Offenbar größer als ich bisher annahm.

Rookie 14 Komm-Experte - Abo - 1847 EXP - 21. November 2013 - 21:44 #

Der Gedanke kam mir neulich schon bei dem anderen Nischenprodukt, das 30 Millionen $ über Crowdfunding eingenommen hat.

Cat Toaster 14 Komm-Experte - Abo - 2206 EXP - 22. November 2013 - 3:21 #

Das mit den Sternen und dem Uhrenhersteller? Da muss ich das für XR gesparte Geld x5 wohl Montag noch in einen Starfarer stecken. Das Pre-Pre-Alpha-Modul läuft bei mir ja schon recht stabil.

Rookie 14 Komm-Experte - Abo - 1847 EXP - 22. November 2013 - 22:20 #

Ist Pre-Pre-Alpha der Hangar?

So langsam bekomme ich auch Lust da mitzumachen. Allerdings will ich gar keine Alpha/Beta spielen, sondern lieber das fertige Spiel.

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 EXP - 22. November 2013 - 22:31 #

Die Dogfight-Alpha kommt im Dezember 2013.
Ab März-April 2014 kannst du andere in ihren Hangars, in Läden und Bars besuchen.
Zwischen April und August kommt der First-Person-Shooter Teil an Bord von Schiffen.
Die erste richtige Alpha kommt im August 2014, die Beta Ende 2014 und das Spiel dann Anfang 2015

Alle Angeben ohne Gewähr.

Ich verfolge das zwar sehr interessiert, habe aber nicht gebacked oder vorbestellt, gibts bei mir schon länger nicht mehr.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 21. November 2013 - 19:07 #

Isch hab da ma wat vorbereitet:

"Test: X Rebirth - Totgeburt im All.

[siehe den Text der News]

Pro: Spaaaaace, Installiert keinen Virus.
Contra: Bugs, größtenteils Unspielbar, keine Microtransaktionen, kein Hangarmodul, keine Raumschiffkäufe 70€+.

Endnote: 1.0

Fazit: Damit hat sich Egosoft keinen gefallen getan. Wir hoffen auf eine schnelle Lösung per Patch. Vielleicht kommt dann ja ein Nachtest."

Mehr als das kann ich euch heute nicht geben. :( Aber vielleicht hilft es ja schon ein bisschen.

Erynaur 15 Kenner - Abo - 3827 EXP - 21. November 2013 - 19:28 #

Alles gegeben! Danke, ;) Dann warte ich noch bis zum Nachtest mit dem Kauf.

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 EXP - 21. November 2013 - 21:00 #

Klingt super.
Shut up and take my money!!!

eQuinOx (unregistriert) 22. November 2013 - 1:56 #

Vote for TopNews! :)

Cat Toaster 14 Komm-Experte - Abo - 2206 EXP - 22. November 2013 - 3:23 #

Ich finde die Wertung zu gut, wo kann ich da protestieren? Online-Petition? Rausfinden wo Dein Auto steht? ;-)

floppi 19 Megatalent - Abo - 14510 EXP - 22. November 2013 - 3:48 #

"Contra: [...]keine Microtransaktionen[...]"

/slap
/slap
/slap

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 22. November 2013 - 16:46 #

Stimmt, da ist dem Herrn Schmerz ein grober Fehler unterlaufen :(

Da muss natürlich "Makrotransaktionen" stehen, ganz wie bei Star Citizen. Sowas brauchen gute Spiele heute! Ohne Ferraris für 70€ geht gar nichts.

Payspro (unregistriert) 22. November 2013 - 4:17 #

contra: keine monatlichen Gebühren!

cyco99 08 Versteher - 178 EXP - 22. November 2013 - 9:49 #

"Nicht kaufen: X Rebirth aktuell nicht testfähig"
Das ist die Überschrift zu dem Artikel zu X Rebirth. Deutlicher kann man es wohl kaum ausdrücken. Das Spiel scheint derzeit in einem miserablen Zustand zu sein.
Ich kann die Forderung nach einer 0-Punkte Wertung zwar verstehen, da ich schon seit ca. 30 Jahren Video- und Computerspiele zocke und früher die Spiele mangels Update-Möglichkeit noch bugfrei sein mussten. Heutzutage ist dies leider nicht mehr realistisch, da mittlerweile sogar Konsolenspiele gepatcht werden und zu viele Publisher ihre Spiele unfertig auf den Markt werfen.
Die Vorgehensweise von GG finde ich prinzipiell richtig. Lediglich die Dauer bis zum finalen Nachtest eines solchen Bugfestes würde ich generell auf einen längeren Zeitraum (z. B. 1 Jahr) festlegen. Wer will denn beurteilen wann und mit welchem Patch ein Entwickler sein Spiel testfähig gemacht hat? Gibt es einen Nachtest oder mehrere nach diversen Patches? 1 Jahr sollte zur Nachbesserung für den Entwickler reichen und als "Belohnung" für ein fehlerhaftes Spiel können mögliche Käufer, der Entwickler und der Publisher 365 Tage lang folgendes über ihr "tolles" Spiel lesen:
"Nicht kaufen: Spiel XYZ zum Testzeitpunkt unfertig und nicht testfähig. Nachtest folgt am ..."

Anonhans (unregistriert) 23. November 2013 - 2:45 #

Mick hat ja schon gesagt, dass es zumindest von ihm keinen Test geben wird, solange das Spiel nicht "fertig" und "testbar" ist.´Wenn zum angekündigten Termin ein Test kommt und das Spiel trotzdem noch unspielbar ist, wird der Test wohl von wem anders kommen müssen...oder man wartet noch weiter, bis Egosoft heilegepatcht hat.

eQuinOx (unregistriert) 22. November 2013 - 16:16 #

"Update 22.11.13: Der gestrige Patch 1.15 hat bei uns bereits wenige Minuten nach Spielstart mehrere kritische Fehler erkennen lassen."

Steam, Amazon und alle anderen Retailer sollten den Verkauf stoppen.

Egosoft sollte 2 Wochen Urlaub machen und das auch so offen ankündigen, die Jungs laufen doch wahrscheinlich inzwischen auf dem Zahnfleisch... :( Das bringt nix!

In 2 Wochen sollte Egosoft sich dann mit klarem Kopf und neuen Kräften ans Bugfixing machen - und eine realistische Zeitspanne dafür ankündigen. 2 Monate mindestens. Und gleichzeitig eine "Spielwarnung" veröffentlichen mit dem Inhalt "Wir haben Mist gebaut! Spielt das Spiel bitte noch nicht, sondern gebt uns noch 2 Monate".

Ist zwar hart für alle, die ihr Geld bereits los sind, aber das Kind ist nun in den Brunnen gefallen. Die Vergangenheit kann man nicht ändern! Tägliche Desasterpatches, die alles nur noch schlimmer machen, steigern den Frust nur noch mehr. Jetzt geht es um Krisenmanagement und da zählt nur schonungslose Offenheit und die Bitte um Geduld. Der nächste Schuss muss dann sitzen, sonst ist Schicht im Schacht.

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 22. November 2013 - 16:43 #

Ich möchte dir und anderen die folgende PM der MediaControl nicht vorenthalten:

Weltraumspiel "X Rebirth" erobert PC-Spitze

Baden-Baden, 22.11.2013 - Flotten befehligen, Handel treiben, Gegner ausspionieren: In der Weltraumsimulation "X Rebirth" haben Spieler alle Hände voll zu tun. Der neueste Teil der legendären "X"-Serie gewährt maximalen Handlungsspielraum und punktet durch faszinierende Settings und begehbare Raumstationen. Mit voller Lichtgeschwindigkeit saust er direkt auf Platz eins der PC Highprice-Charts von media control® GfK. Die vollbepackte Collector’s Edition (u.a. inklusive Soundtrack-CD, Spielkarten-Set, doppelseitigem Poster und Art Booklet) macht ihre Sache ebenfalls prima und steigt hinter "Battlefield: 4" an dritter Stelle ein.

Fuzzymancer 11 Forenversteher - 742 EXP - 22. November 2013 - 16:54 #

Vermute mal, dass dort die Preorder Verkäufe mit einfliessen. Außerdem ist mir im "Highprice Segment", außer den beiden großen Shootern und Assassins Creed 4 (was aber erst gestern veröffentlicht wurde afaik), kein großer Titel auf dem PC bekannt der erschienen ist.

Untermauert aber die Aussage von Egosoft, dass der Start von X-Rebirth (zumindest kommerziell) erfolgreich war.

*snüff...mein Träger feuert immernoch nicht auf Gegner :(

eQuinOx (unregistriert) 22. November 2013 - 17:54 #

Danke für die Info! Na hoffentlich hat Egosoft genug Geld damit eingenommen, um das Bugfixing zu finanzieren. Bei Amazon rangiert X:R aktuell immer noch auf Platz 11 der PC-Games-Charts, trotz 1,5 Sterne Durchschnittsbewertung. Bei Steam Platz 8, trotz 350+ Seiten Beschwerden im Steamforum.

Sind wahrscheinlich ahnungslose Eltern, die grad die Weihnachtswunschlisten ihrer Kinder abarbeiten ^^

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 22. November 2013 - 18:13 #

Ich habe das Gefühl, dass X eine andere Zielgruppe hat als ahnungslose Teenager, die das Spiel einfach mal auf ihre Wunschliste setzen, weil es "cool" aussieht.

eQuinOx (unregistriert) 22. November 2013 - 18:43 #

Also auf dem Wunschzettel an meine Mama stand das Spiel bis letzten Freitag drauf... ๏̯͡๏

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 22. November 2013 - 19:00 #

Na, jetzt nicht mehr, also ist ja alles klar :D
Was ich damit sagen wollte: Diejenigen, die das auf dem Wunschzettel haben, sollten wissen (oder zumindest in der Lage sein zu wissen), dass es damit momentan große Probleme gibt und müssen es daher *trotzdem* haben wollen, sonst wäre es nicht mehr auf dem Zettel. Daher ist es dann auch nicht schlimm, wenn die ahnungslosen Mütter das Spiel kaufen :)

eQuinOx (unregistriert) 22. November 2013 - 23:04 #

Doch, steht weiter auf dem Wunschzettel. Für Weihnachten 2014 :)

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 22. November 2013 - 19:37 #

Programmierer?

Punisher 16 Übertalent - Abo - 5082 EXP - 22. November 2013 - 19:30 #

Ich muss ehrlich zugeben, auch schon Spiele gekauft zu haben obwohl ich um den Bugstatus wusste... da war einfach das "will haben" so groß, dass ich mir eingeredet habe es wäre mir egal... naja... nen Monat später konnte ichs dann auch spielen. ;-)

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 22. November 2013 - 19:33 #

Wo steht eigentlich das Galaxy Note 3? Das wurde doch auch extrem abgestraft wegen Kaputtmachchip und Landesfessel.

Stonecutter 17 Shapeshifter - Abo - 6807 EXP - 22. November 2013 - 16:41 #

Mit 1.15 konnte ich etwas weiterspielen, zumindest bis zum nächsten Plotstopper.

Ich verstehe beide extreme Meinungen hier im Forum, ich bin einerseits tierisch genervt, und bin der Ansicht, die Entwickler gehören gestraft, andererseits spür ich auch, daß da irgendwo tief zwischen den Bugs ein Spiel steckt, mit dem ich mich über Wochen hinweg beschäftigen könnte.

Wie auch immer, ich verordne mir jetzt erstmal ne Zwangspause vom Spiel, und bin gespannt, wie es in 6 Wochen läuft.

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 22. November 2013 - 16:43 #

Ich persönlich bin immer noch in der selbstauferlegten Zwangspause bei Rome 2...

Westfale 08 Versteher - Abo - 181 EXP - 22. November 2013 - 17:00 #

Nicht mehr nötig ...http://wiki.totalwar.com/w/Total_War_ROME_II:_Patch_7

valorum 10 Kommunikator - 357 EXP - 22. November 2013 - 16:57 #

Das bin ich leider auch. Mit X ist jetzt das zweite Spiel dazugekommen. Schade - beides Spiele, auf die ich mich sehr gefreut habe. Wahrscheinlich heißt es deswegen, dass Vorfreude die schönste Freude sei ;)
Aber diesmal war die Warnung von GG rechtzeitig vor einem Erwerb des Spiels. Das ist bei Rome damals irgendwie dumm gelaufen.

Ghost0815 10 Kommunikator - 452 EXP - 22. November 2013 - 17:41 #

heißt dann nicht, man sollte bei jeder Neuerscheinung erstmal 1-2 Monate warten und sehen wie es sich entwickelt?

Barkeeper 15 Kenner - Abo - 3007 EXP - 22. November 2013 - 18:19 #

Mach ich bisher bei MMOs so, die mich interessieren :-)

Stonecutter 17 Shapeshifter - Abo - 6807 EXP - 22. November 2013 - 19:10 #

Nach SWTOR hab ich in der Hinsicht meine Experimentierfreudigkeit abgelegt. Ich bleib von nun an beim Platzhirsch, auch wenn ich irgendwann der letzte am letzten Server bin... ;)

Stonecutter 17 Shapeshifter - Abo - 6807 EXP - 22. November 2013 - 19:07 #

Das liegt irgendwo in meinem virtuellen Pile of Shame Haufen im Steamordner. Schon doof, daß der Tag nur 24 Stunden hat... ;)

Goldfinger72 13 Koop-Gamer - 1685 EXP - 22. November 2013 - 17:13 #

Eigentlich unfassbar, wie man ein Spiel in so einem Zustand ausliefern kann.

eQuinOx (unregistriert) 22. November 2013 - 18:05 #

Och, wenn der Stromversorger angekündigt hat, dass du im nächsten Monat im Dunkeln sitzt, ohne Heizung und ohne Nahrung, dann ist man zu allen Schandtaten bereit :) Ich weiss nicht, ob es Egosoft so dreckig geht, aber es wäre eine Erklärung. Keine Entschuldigung, nur eine Erklärung.

Dass aber Amazon, Steam & Co. es nötig haben, ein offensichtlich unvollständiges und fehlerhaftes Produkt zu vertreiben - das ist der eigentliche Skandal. Wenn rauskommt, dass in Eiernudeln kleine Kücken stecken oder das Rinderhack aus Gammelfleisch besteht, erwarte ich vom Supermarkt ja auch, dass er das Zeug sofort aus dem Regal nimmt.

EbonySoul 15 Kenner - Abo - 2982 EXP - 22. November 2013 - 18:13 #

"Och, wenn der Stromversorger angekündigt hat, dass du im nächsten Monat im Dunkeln sitzt, ohne Heizung und ohne Nahrung, dann ist man zu allen Schandtaten bereit :)" - du begehst dann aber nicht allzulange Schandtaten, siehe Ascaron.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 22. November 2013 - 18:18 #

Naja, zwischen Sacred 1 und Ascarons Ende sind viele Jahre vergangen (Und es hätten noch mehr werden können, wenn man sich nicht am Ende vergallopiert hätte) :D

eQuinOx (unregistriert) 22. November 2013 - 18:32 #

Japp, manchmal ist die erste Schandtat auch die letzte. Bei Egosoft hoffe ich, dass sie die Kurve irgendwie kriegen, denn ich will ein echtes X4 haben :)

Vaedian 14 Komm-Experte - 2054 EXP - 22. November 2013 - 20:40 #

Realistischere Hoffnungen sind, denke ich, dass ein gewisser Herr Roberts sich das Egosoft-Debakel *ganz* genau anschaut und die Fehler nicht wiederholt. Der bringt nämlich ständig dieselben Phrasen von wegen "keine Simplifizierung" und "komplexes Gameplay".

Selbst wenn Egosoft sich noch mal erholt, würde ihnen kaum jemand abnehmen, wenn sie ein anspruchsvolles X4/5 ankündigen. Da wäre es dann wirklich sinnvoller, direkt Casualmist für Konsolen zu bauen.

Ist der Ruf erst ruiniert, ...

eQuinOx (unregistriert) 22. November 2013 - 23:19 #

Ich kaufe eh nie vorab (abgesehen von Kickstarter, aber das is was ganz anderes als eine Vorbestellung) und mag auch keine Previews, aber wenn Egosoft ein X4 rausbringt und das wieder in der Tradition von X3 steht, werd ich es auch wieder kaufen. Fehler wie X:R sollen ruhig bestraft werden, aber ein traditionelles X4 wäre ja kein Fehler, also würde ich mich durch den Nicht-Kauf ja nur selbst bestrafen.

Starship Citizen hab ich natürlich gebackt, aber da erwarte ich nun sicher kein X4! Ja, beides ist Weltraum, beides hat Raumschiffe. Viel mehr Gemeinsamkeiten sehe ich bisher nicht.

Aiex 15 Kenner - 3622 EXP - 22. November 2013 - 20:26 #

Stimmt die meisten Spiele laufen weniger rund. Beeindruckend was das Team auf die Beine gestellt hat in nur 7 Jahren.

shadowhawk 12 Trollwächter - 1001 EXP - 22. November 2013 - 18:08 #

Bei mir schmiert es seit 1.15 nach dem Intro immer ab :<

Legatus 10 Kommunikator - 451 EXP - 22. November 2013 - 18:49 #

Ich gehöre scheinbar zu den wenigen Glücklichen bei denen das Spiel fast fehlerfrei läuft. Bin in der Story schon recht weit, hatte bisher noch keinen Plotstopper und das einzige was Anfangs gefehlt hat war die Sprachausgabe. Der einzige (reproduzierbare) Bug der mich ab und an überfällt ist, dass das Spiel bei zu vielen Spurwechseln im Highway anfängt zu ruckeln ohne Ende und mich irgendwann auf den Desktop schmeisst. Dies aber auch erst nach 2+ Stunden Spielzeit...

Anonhans (unregistriert) 23. November 2013 - 3:11 #

Es gibt sicherlich ne Menge Leute, die das Spiel ohne Plotstopper und andere, schwerwiegende Bugs "genießen" können.
Aber ein solcher Bug, dass das Spiel sich verlangsamt und irgendwann abstürzt, wenn man zu viele Spurwechsel im Highway macht...das zeugt einfach von wirklich nachlässigem Programmieren und vor allem von kaum vorhandener Qualitätskontrolle, bzw dem Ignorieren von Tickets aus der QA-Abteilung (wenn sowas wie QA überhaupt vorhanden ist).
C++ kann sehr kompliziert sein und Memoryleaks zu vermeiden ist so ziemlich das nervigste, was man als C++ Coder zu tun hat. Aber wenn einem sowas doch mal entgeht, weil man sich in nem kreativen Schub ausgelassen hat und erstmal einfach Code getippt hat was das Zeug hält, gibt es für sowas automatisierte Tests und am Ende vor allem auch Tester, die denn halt auch mal (zumindest) an den wichtigsten, sich wiederholenden Stellen, ne Aktion mehrfach ausführen oder halt andere Dinge tun, um Memoryleaks zu provozieren.
Allein die Tatsache, dass dieser eine Bug nicht entdeckt wurde, in nem Teil des Spiels, der sich ja sicherlich andauernd wiederholt, zeigt mir schon, dass da quasi keinerlei Kontrollmechanismen vorhanden waren...mal ganz abgesehen, von den anscheinend unzähligen anderen, sehr viel schwerwiegenderen Bugs.
Die vorherigen X-Teile waren in der Hinsicht ja nun auch wirklich nicht vorbildlich. Egosoft sollte sich wirklich ganz dringend mal überlegen, ob sie nicht einen Teil der Kohle, die sie mit Rebirth verdient haben, in vernünftige Software investieren sollten, die teilweise echt erstaunlich effizient und automatisch Code bzw. kompilierte Programme auf Fehler überprüft. Gibt auch Firmen, die sowas als Service anbieten.

bam 14 Komm-Experte - 2637 EXP - 23. November 2013 - 13:48 #

Eigentlich sollten Memoryleaks gerade bei C++ der Vergangenheit angehören. Gibt wirklich kaum noch Gründe raw pointer zu benutzen, außer vielleicht bei selbsterstellten Datenstrukturen die eigentlich auf Herz und Nieren getestet werden sollten. Umso unverständlicher, dass sowas heute noch passiert.

Vidar 17 Shapeshifter - 8974 EXP - 22. November 2013 - 19:00 #

Also ich habe mir heute X3:TC installiert, läuft suuper :D

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 22. November 2013 - 19:24 #

warum nicht AP? Hat ein besseres UI für hohe Auflösungen.

Vidar 17 Shapeshifter - 8974 EXP - 22. November 2013 - 20:41 #

Schon aber mir gefiel der Rest von AP nicht sonderlich, erinnere mich da noch an das Raketen gespamme der KI ect... ne danke.
KA ob das mitllerweile per Patch/Mod verbessert wurde

Vaedian 14 Komm-Experte - 2054 EXP - 22. November 2013 - 20:47 #

War TC nicht die Version mit dem Missilespam?

Dafür gibt's XRM, was das ganze Spiel neu ausbalanciert, und Turret-Mods wie MARS oder SMART. Je nach Konfiguration kommen da wirklich nur noch ausgewachsene Raketenschwärme durch. MARS startet z.B. automatisch eine Handvoll Drohnen, um die Raketen schon weit entfernt abzufangen und packt dann kurzerhand kleine Geschütze in die Türme, um den Rest vom Himmel zu holen.

Oder spielst du etwa Vanilla!? ;)

Vidar 17 Shapeshifter - 8974 EXP - 22. November 2013 - 20:55 #

AP hat da noch mehr Spam zu bieten.
Und ja aktuell spiel ich Vanilla, muss mich erst wieder einspielen :D
Evtl reaktivier ich wieder AP mit Mods, mal sehen.

eQuinOx (unregistriert) 22. November 2013 - 23:23 #

Bei dem Nickname hätte ich gedacht, hat X3:TC einen dauer-Ehrenplatz auf deiner Festplatte ;)

Vidar 17 Shapeshifter - 8974 EXP - 22. November 2013 - 20:23 #

4players hats richtig gemacht wobei vielleicht etwas übertrieben

„Etliche Programmfehler und große Schwächen im Spieldesign machen die Wieder- zur Totgeburt.”
Wertung: 16%

Vaedian 14 Komm-Experte - 2054 EXP - 22. November 2013 - 20:43 #

Bei X Rebirth absolut gerechtfertigt.

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 EXP - 22. November 2013 - 21:27 #

4players kriegt in den letzten Tagen verglichenermaßen viel Lob,
wundert mich etwas,
dabei werden sie normalerweise eher Hater genannt.
Gerade bei den Konsolen waren sie ja auch kritischer als der Rest der Presse.

Westfale 08 Versteher - Abo - 181 EXP - 22. November 2013 - 22:09 #

Naja, mittlerweile kriegen halt auch die Langsamsten mit, dass 4players einfach nur den ganzen 100% Bereich nutzt und nicht wie die meisten da draußen den Bereich von 0-60% als obsolet ansehen.

Ich mag es auch lieber kritischer als andersherum. Zumal die meisten Nörgler nur Opfer ihrer kognitiven Dissonanz sind.

Aber das Wichtigste, diese Tests, wie auch Filme und Bücher, kann man nur subjektiv bewerten. Von daher nehme ich es nicht so persönlich, wenn man mein Lieblingsspiel schlecht bewertet, solange ich damit Spaß habe.
Ja, ich weiß, klingt krank. -.-

Koffeinpumpe 14 Komm-Experte - 2420 EXP - 23. November 2013 - 11:41 #

"Ja, ich weiß, klingt krank. -.-"

Nö, eigentlich die richtige Einstellung, die ich auch vertrete. Aber man hält sich zurück, weil man im Weltkrieg X-Box vs. PS, CoD vs. MoH usw. einfach untergeht.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 23. November 2013 - 12:18 #

Unterhalb von 60% = nicht testfähig :D

Mingan (unregistriert) 23. November 2013 - 13:31 #

Das Lob rührt daher, dass sie eben Spiele im schlechten Auslieferungszustand meistens abstrafen und die Leute das nun mal gut finden.
Sobald aber wieder ein grundlegend sehr gutes Spiel wegen unrealistischer Erwartungen bei denen eine vergleichsweise schlechtere Note bekommt oder bei einem ungewöhnlichen Indietitel Mängel ignoriert und direkt wieder Platin rausgehauen wird, dann brennen bei denen auch wieder die Foren.

Zottel 14 Komm-Experte - 2354 EXP - 23. November 2013 - 18:38 #

Das nenne ich mal Spieler-orientiert. Was GG hier leider macht ist nichts weiter als Publisher-orientiert. Das Verhalten, eine Alphaversion als Vollpreis verkaufen zu wollen, gehört konsequent abgestraft und nicht dieses Larifari hier. Und nein, eine Kaufwarnung ist Nichts im Vergleich zu einer festen schlechten Wertung. Wenn das alle so machen, überlegen es sich der Publisher beim beim nächsten Spiel 3 Mal mehr ob sie mit der Veröffentlichung nicht vielleicht noch warten = dem Käufer ist geholfen.
Vielleicht sollten hier dann die Spiele nie mehr zum Release getesten werden, sondern generell ein paar Monate später, mal sehen wie gut die dann hier nach etlichen Patches abschneiden -.-

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 23. November 2013 - 18:53 #

Das hängt wohl von der Frage ab welche Verantwortung du bei der Spieleprese siehst. Ist es nur die Bewertung eines Spiels dann ist das Verhalten von GG vollkommen ok. Du siehst aber offenbar eine allgemeine Verpfichtung das Verhalten der Branche zu ändern und Publishingkultur zu beeinflussen. Ich bin nicht sicher, ob ich da zustimmen würde.

Zottel 14 Komm-Experte - 2354 EXP - 23. November 2013 - 18:58 #

Wenn dadurch Spiele in höherer Qualität released werden, warum nicht?

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 23. November 2013 - 19:03 #

Schwierig. Ich bin sicher, ginge es um ein AAA Studio würde ich sofort zustimmen. Bin auch arg enttäuscht von Egosoft. Trotdem möchte ich dem Studio nicht den Todesstoß versetzt sehen. Ich hoffe einfach immer noch auf eine Verbesserung. Aber im Grunde hast du Recht. Das Ganze ist eine Riesensauerei.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 23. November 2013 - 19:47 #

Das Abstrafen liegt im Ermessen der potentiellen Kunden. Alle dafür nötigen Informationen haben sie :)
Damit, die Verantwortung an die Presse abzuschieben und dabei noch kräftig über das Verhalten der Journalisten zu meckern, machst du dir die Sache doch etwas zu einfach. Aber genau das war wahrscheinlich auch der Zweck dabei.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 23. November 2013 - 19:51 #

So wie ich das verstehe geht es hier aber auch darum ein Auge zuzudrücken. Es ist einfach ein Unterschied ob das Spiel dauerhaft gebrandmarkt wird wie sonst auch üblich oder ob erst eine Warnung ausgesprochen wird und der Test dann erst erfolgt wenn die Mängel beseitigt sind. Letzters für dann zu einer besseren Note und erneuter Publicity lang nach Verkauftsstart. Aus sicht des Entwicklers ist das sicher die bevorzugte Lösung. Ich muss aber sagen, aus meiner Spielersich auch. Denn ich möchte gerne Wissen ob und wann man X:R endlich angehen kann.

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 23. November 2013 - 20:36 #

Es geht nicht darum, ein Auge zuzudrücken.

Auch eine seriöse Redaktion, die -- wieso auch immer -- beschlossen hat, X bereits jetzt zu testen und irgendeine schlechte Wertung drunterzuschreiben, wird später, sollten die Kritikpunkte nicht mehr zutreffen, einen Nachtest machen (eine gewisse Wichtigkeit des Spiels vorausgesetzt, die man im Fall X schon unterstellen kann).

Es geht also in beiden Fällen nicht ums "dauerhafte Brandmarken", wie du es gerne hättest (immer unter der Vorbedingung, dass die Fehler in den Griff bekommen werden). Wenn sie aber vom Entwickler nicht in den Griff bekommen werden, gibt's von uns im Test eine schlechte Note. Nur spielbar sollte das Ganze halt sein, bevor wir testen :-)

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 23. November 2013 - 21:13 #

Ich kann ehrlich deine Aufregung verstehen, mir Unterstellen ich hätte das Spiel gerne dauerhaft gebrandmarkt musst du aber nicht. Tatsächlich habe ich weiter oben eher das Gegenteil geschrieben und kann eure Position voll und ganz nachvollziehen.

Anonhans (unregistriert) 24. November 2013 - 0:17 #

Da musste nen Auge zudrücken ;) Jörg unterstellt den Kommentatoren hier gerne sehr viel mehr, als eigentlich geschrieben und/oder gemeint war. Liegt wahrscheinlich daran, dass ihm und der Redaktion auch gerne mehr unterstellt wird, als eigentlich geschrieben/gemeint war. Gleicht sich also alles irgendwie am Ende wieder aus :D

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 24. November 2013 - 0:22 #

Gewalt erzeugt Gegengewalt und so.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 24. November 2013 - 13:30 #

Ja, das ist ein Argument: Der Test ist eine feste Größe bei den Spielepublishern, eine temporäre Kaufwarnung ist für diese eine Möglichkeit, Alphas folgenlos an die Kunden auszuliefern.

PapaMosh 12 Trollwächter - Abo - 896 EXP - 23. November 2013 - 19:37 #

Mir gefällt der Test von 4players auch sehr gut. Damit meine ich nicht die Note, der ich im Allgemeinen keine Beachtung schenke, sondern den Testbericht. Der zeigt mir, dass X-Rebirth nicht nur schwächen in der Stabilität (Bugs) hat sondern das Gameplay über weite Strecken enttäuschend ist.

Im übrigen sollte auch für GG gelten. Ein Spiel, welches kauffähig ist, ist auch testfähig. Jeder Versuch, das anders definieren zu wollen untergräbt den eigentlichen Sinn eines Tests. Eine einfache Kaufwarnung ist mir als Spieler, der Orientierung sucht, zu wenig.

Sven Gellersen 15 Kenner - Abo - 2782 EXP - 23. November 2013 - 20:56 #

Also ganz ehrlich, manchmal verstehe ich eure Logik nicht. Dir ist also eine Kaufwarnung zu wenig, wenn Du Orientierung suchst? Bedeutet das im Umkehrschluss, dass Du blindlings losrennen und ein Spiel kaufen würdest, obwohl Dir vor dem Kauf gewarnt wurde? Nur, weil es keinen Test gab?

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 24. November 2013 - 13:35 #

Geht es in Spieletests wirklich nur um eine Kaufempfehlung? Das ist m.E. eine ziemliche Abwertung des Journalismus zum reinen Werbemedium.

Sven Gellersen 15 Kenner - Abo - 2782 EXP - 24. November 2013 - 20:05 #

Nein, mir geht es bei Tests keinesfalls um eine Kaufempfehlung, kam vielleicht etwas missverständlich rüber. Bei meinem Vorredner scheint es aber tatsächlich der Fall zu sein, daher mein Kommentar.
Ich selbst spiele auch Games, die keine gute Wertung im Schnitt erreicht haben und hatte dadurch mit vielen Titeln meinen Spaß, z.B. Nier oder Rain.

Erynaur 15 Kenner - Abo - 3827 EXP - 23. November 2013 - 21:02 #

Du sollst nicht kaufen! Mach es nicht! NICHT! Ziemlich leicht zu erkennende Orientierung, da muss ich nicht lange suchen.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 23. November 2013 - 14:33 #

"Update 23.11.13: Der neueste Patch führte bei uns nach zehn Minuten zu einem Absturz des Programms."

Ihr meint wohl auch mit dem neusten Patch stürzte das Programm nach 10 Minuten ab? Oder hat der neue Pstch due Sache schlimmer gemacht?

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 23. November 2013 - 20:41 #

Nein, wir meinen: Nach Installieren des neuesten Patches und dem Neustart (was bringt uns das Weiterspielen etwaig korrupter Spielstände?) dauerte es etwas weniger als zehn Minuten, dass das Spiel abstürzte. So gesehen ist das eine Verschlechterung.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 23. November 2013 - 21:14 #

Mies...

Kotzreiz (unregistriert) 23. November 2013 - 14:36 #

" (...) wir sehen auch weiterhin eine gute bis sehr gute Bewertung als möglich an (GG-Preview: Gut) – wenn das Spiel denn endlich rund läuft."

Selbstverständlich würdet ihr das tun, wenn Egosoft und ihre Partner genug €€€ auf den Tisch legen, dann würdet ihr diesem Softwareschrott selbst noch im Alphastatus die 81% mindestens geben...MICH ERGREIFT DER KOTZREIZ!

Sancta 14 Komm-Experte - Abo - 1826 EXP - 23. November 2013 - 15:05 #

Wenn ich mitbekomme, wieviele schwachsinnigen Verschwörungstheoregiker auf der Erde rumlaufen, wird mir wiederum schlecht. Geh lieber ins Spiegel Online Forum. Dort treffen die sich immer zur Selbsthilfegruppe.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 23. November 2013 - 15:14 #

Bei Zeit Online sind sogar noch viel mehr.

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 EXP - 23. November 2013 - 16:15 #

Einer ist z.Z. auch beim Games-Anwalt reingerutscht ^^.
Neue Weltordnung durch die Xbox usw...

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 23. November 2013 - 15:32 #

Wieso warnen wir dann gerade vor dem Kauf? Ach so, weil uns dadurch der Hersteller lieb gewinnt und uns dann irgendwann €€€ (dürfen es eigentlich auch $$$ sein?) auf den Tisch legt -- ja, jetzt wo du es sagst, klingt das wirklich sehr, sehr logisch.

Darf ich -- nur aus wissenschaftlichem Interesse -- fragen, von welcher anderen Community du zu uns gefunden hast?

Zottel 14 Komm-Experte - 2354 EXP - 23. November 2013 - 18:40 #

Du wirst doch hoffentlich wissen, dass eine schlechtere Wertung schlimmer für die Macher ist, als eine kurzzeitige Kaufwarnung?

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 23. November 2013 - 19:12 #

Hättest du den Thread gelesen oder auch nur meien Aussagen darin, wüsstest du, dass ich das genau andersrum sehe. Welche Wertung sollen wir einem nicht-testfähigen Spiel denn geben? Würfelwurf minus 10? Eine Kaufwarnung ist schlimmer als jede Wertung, sie sagt nämlich aus: Nicht mal weit genug, um schlecht bewertet werden zu können.

Die unsägliche Arroganz, die du in dem Satzbeginn "Du wirst doch hoffentlich wissen" zum Ausdruck bringst, kannst du dir zudem sparen.

Zottel 14 Komm-Experte - 2354 EXP - 23. November 2013 - 20:27 #

Die Kaufwarnung ist aber nur temporär. Sobald sie Zeit genug hatten, die gröbsten Sachen zu patchen gibt es eine Wertung die diesen Zustand des Spiels bewertet und nicht den Releasezustand. Aber mit der Veröffentlichung in dem Zustand wurde nunmal eine Wertung "Würfelwurf minus 10" in Kauf genommen, und genau da liegt das Problem.

Sven Gellersen 15 Kenner - Abo - 2782 EXP - 23. November 2013 - 20:59 #

Der Releasezustand ist von da an aber obsolet und bis es soweit ist, gilt eben die (natürlich!) temporäre Kaufwarnung.

Dennis Ziesecke 21 Motivator - 25877 EXP - 23. November 2013 - 21:53 #

Und wenn das Spiel nach den Patches wirklich gut und empfehlenswert ist? Es dann weiter zu verteufeln wäre doch auch doof für die Gamer, denen dann ein gutes Spiel entgehen würde.

Davon abgesehen vergessen viele offenbar den wichtigsten Punkt: Wie soll GG ein Spiel testen, das sich nicht vernünftig testen lässt - weils dauernd abschmiert und/oder die Kampagne nicht durchspielbar ist? "nicht testfähig" KANN nicht bedeuten "wir testen es trotzdem und schreiben dann eine Wertung aufgrund der ersten 10 Spielminuten". Es bedeutet "nicht testfähig". Fertig. Ein Test unter diesen Umständen wäre doch genau die Version von "unseriös", die die wütende Meute der Spielepresse immer vorwirft.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 24. November 2013 - 13:53 #

Ist ein "nicht testfähig" auf der Skala von 0,0 bis 10,0 Punkten nicht enthalten?

Um es auf den Kern zu bringen
Mir scheint, es kommt vielen halt willkürlich vor, dass ein Test aufgeschoben wird, weil der Entwickler das Spiel einfach total verbuggt zum Vollpreis auf den Markt warf. Vielleicht ist der Konflikt lösbar, wenn GG eine transparente Policy aufstellt, ab wann ein Test als nicht mehr testfähig gilt. Dann wäre die Debatte sofort beendet.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 24. November 2013 - 13:58 #

Du siehst aber schon, dass ein "Nicht kaufen!" auf der Homepage viel wirksamer da prominenter plaziert ist als ein 0/10 unter dem Testbericht?

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 24. November 2013 - 14:08 #

In meinem Umfeld aus Wissenschaft und Unternehmensführungen gelte ich als ein intelligenter, meinungsbildender und sehr sozialer Mensch. Aber mir will nicht in den Kopf, warum für viele ein Test eine Kaufbewerbung und keine journalistische Leistung zu sein scheint.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 24. November 2013 - 14:53 #

In meinem Umfeld aus Wissenschaft, Nerds und Unternehmsführung gelte ich als intelligenter, lustiger, hilfsbereiter Mensch und habe ein Herz für Tiere. Aber ich glaube ein Test ist beides. Eine journalistische Leistung die auch eine Kauf/Spaßbewertung ergo Kauf/Spaßbewerbung ist. Stiftungwarentest testet ja auch Wissenschaftlich trotzdem ist ihr Siegel/Urteil ein wichtiges Markt- und Werbeinstrument. Vielen in diesem Kommentarbereich geht es nunmal primär um die "Werbewirkung" eines Negativ-Tests vs. einer Testverweigerung.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 24. November 2013 - 16:47 #

Kleiner Unterschied; Stiftung Warentest testet aber für die Kunden, nicht für die Entwickler. Was die mit dem Ergebnis machen, bleibt denen überlassen. Im konkreten Fall verzichtet GG aber auf einen Test und gibt eine Kaufempfehlung (nicht kaufen) ab.

Wie ich es hier im Forum schreibe: Das beste wäre, GG veröffentlich eine Policy, wann ein Spiel nicht testfähig ist. Dann ist das Problem gelöst.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 24. November 2013 - 17:17 #

Ich glaube ja immer noch, dass es kein Problem gibt.

Der Unterschied zwischen "Testen für die Kunden" und "Testen für die Kunden (mit Kaufempfehlung)" ist mir auch noch nicht so ganz klar geworden, zumal ich auch bei Stiftung Warentest eine Kaufempfehlung sehe.

Maximilian John Community-Event-Team - 9502 EXP - 24. November 2013 - 15:24 #

In meinem Umfeld aus ... keine Ahnung in was für einem Umfeld ich mich bewege... gelte ich als... ich habe keine Ahnung als was ich da gelte. Ich verstehe jetzt nicht, was das damit zu tun hat, aber gut. Ein Test ist sehr wohl Kaufberatung als auch journalistische Leistung. Das ist bei jedem Test über Kunst so, da sie sich nicht objektiv erfassen lässt. Bei einer Waschmaschine sieht das anders aus.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 24. November 2013 - 16:50 #

Wenn du auf die Einführung abzielst, so soll diese mein Unverständnis über die Einschätzung vieler anderer unterstreichen. Mir wird hier zuviel auf eine Kaufempfehlung reduziert und das "nicht testfähig" nicht genau genug differenziert (da andere Magazine es ja können).

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 24. November 2013 - 17:17 #

Wenn es dir darum geht, dass man bitte genau den Zustand des Spiels beschreibt, um dann am Ende zu sagen "deshalb ist das Spiel nicht testfähig", dann kannst du dich ja in die Schlange mit den Leuten stellen, die mehr Indie-Tests fordern, oder direkt monatlich das Gehalt eines Redakteurs spenden, damit entsprechende Berichte umgesetzt werden können :p

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 24. November 2013 - 17:35 #

Es geht ja nicht nur mir (der übrigens die Endnote abgestellt hat) so. Es wird doch immer wieder auch von den Redakteuren auf die Wichtigkeit des Testtext verwiesen und die Note nicht als das wichtigste Kriterium hingestellt. Keiner will die 0.0, sondern differenziert hören was funktioniert, was gut ist, was nicht funktioniert. Daher ist die Argumentation einiger hier inkonsequent, wie auch die Kaufwarnung, denn ein Test von GG ist mehr als eine Kaufempfehlung (hoffe ich).

Was hier vielstimmig gefordert wird ist ein Test. Das Argument "nicht testfähig" ist für mich zu undifferenziert. Es wurde hier "Silent Hunter 5" von Mick als Test genannt - da wurde getestet und damit eine Messlatte gelegt. Andere Spielemagazine schaffen ja nicht nur Tests, sondern auch Videos. Egosoft patcht nun schon seit Tagen herum - worauf wird gewartet?

Ich finde das beste Argument kam aber von gnoarch: Journalisten haben das vorliegende zu bewerten, da sie andernfalls nie zeitnah bewerten können.

Es fehlt einfach eine Regelung, die dann auch die Fairness für alle Spiele herstellt.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 24. November 2013 - 18:46 #

Genau deshalb sage ich ja: Wenn du möchtest, dass GG mit mehr Ressourcen mehr Dinge tun kann, musst du GG die Ressourcen zur Verfügung stellen :)
So ist eben nur *ein* Test drin. Und GG hat sich entschieden, ihn zu einem etwas späteren Zeitpunkt zu liefern.

So eine Analyse, wie du sie möchtest, wär ja ganz schön, aber braucht eben auch viel Zeit. Und das wiederum kostet viel Geld.

eQuinOx (unregistriert) 24. November 2013 - 23:02 #

Die Zeit, die Jörg hier in längliche Diskussionen zur Rechtfertigung investiert, hätte für nen Kurztest aber locker gereicht ;)

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57668 EXP - 24. November 2013 - 23:15 #

Nur ist Jörg nicht der Tester, sondern Mick.

eQuinOx (unregistriert) 25. November 2013 - 3:42 #

I know, war auch nur eine flapsige Bemerkung, die nicht wirklich ernst gemeint war. Dass selbst ein Kurztest mehr Arbeit macht, als ein paar Kommentare hier, ist sogar mir klar... ;)

Westfale 08 Versteher - Abo - 181 EXP - 23. November 2013 - 15:08 #

Ich glaub es ist mittlerweile eh egal, wie GG das Spiel testet.
Die Meisten sind eh schon reingefallen und die Langatmigen hoffen halt auf Besserung zum Ende des Jahres.
Die Urteile sind bei den meisten schon gefällt. Gebt halt ne 9.5 wegen dem unermesslichen Potenzial nach oben. Generiert dann wenigstens Schaltungen für zukünftige Werbung. ;)

Vaedian 14 Komm-Experte - 2054 EXP - 23. November 2013 - 15:10 #

Das ist es ja gerade. Eine Woche nach dem Release gibt's ganze drei Wertungen auf Metacritic. Das ist nicht normal, aber ich hab's aufgegeben, über die Gründe der Testverweigerungen nachzudenken.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 23. November 2013 - 15:16 #

X3 Albion Prelude hat bis heute auch nur vier Wertungen auf Metacritic.

Vaedian 14 Komm-Experte - 2054 EXP - 23. November 2013 - 17:56 #

AP ist ja auch ein Add-on zum Add-on ...

X3 hat 32 Reviews.

Anonhans (unregistriert) 23. November 2013 - 16:32 #

Hat sich irgendwer von Egosoft eigentlich mal dazu geäußert, wieso man das Spiel in dem Zustand released hat? Hab im Egosoft- und Steam-Forum jetzt nur Posts mit Entschuldigungen und "Wir arbeiten rund um die Uhr dran alles wieder heile zu machen" und anderem blabla gefunden. Mir wär da etwas mehr Offenheit wirklich lieber. Einfach mal die Karten auf den Tisch legen und klar sagen,wo das Problem lag/liegt, ist meiner Meinung nach der einzige einigermaßen akzeptable Weg, um mit so einem Desaster umzugehen. Es würde bei mir auf jeden Fall zu etwas mehr Verständnis führen, wenn man einfach mal sagen würde, dass zB das Bargeld zu Neige gegangen ist und das Release die einzige Möglichkeit war, die Firma vor der Insolvenz zu retten oder so. Das würde es natürlich alles nicht wirklich besser machen oder entschuldigen, aber zumindest wäre das mal nen ehrlicher Umgang mit der Situation und würde vielleicht auch dazu führen, dass Kunden, die sich das Spiel bereits gekauft haben und es nicht spielen können, sich nicht ganz so sehr verarscht fühlen.
Gab es denn in der Hinsicht mal Nachfragen von GG an die Jungs und Mädels von Egosoft oder irgendwelche Recherchen (Journalismus und so... ;))? Grade weil es ein deutscher Entwickler ist, sollte man da doch vielleicht irgendwie mal jemanden für nen vernünftiges Interview gewinnen können, der mal die Hosen runterlässt.

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 23. November 2013 - 17:18 #

Klar, du gewinnst jemanden für ein Interview, während er gerade dabei ist, Tag und Nacht vor dem Computer zu hängen, um ein unfertiges Spiel doch noch lauffähig zu bekommen. Der sagt dann als erstes: Gehen auch 2 Stunden fürs Interview statt einer?

Die Aufarbeitung wird kommen, aber bestimmt nicht acht Tage nach Release.

kzgkzg (unregistriert) 23. November 2013 - 18:19 #

Das hätte ja dann auch was mit Recherche und Journalismus zu tun, was wiederum Zeit, Geld und Wissen abverlangt; ungünstig, gerade jetzt, wo man auch schön vor den neuen Konsolen Rumzappeln kann, die sowieso weitaus mehr Leser interessieren.

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 23. November 2013 - 19:13 #

Gähn.

firstdeathmaker 16 Übertalent - Abo - 4255 EXP - 23. November 2013 - 19:41 #

Als GG-Fan würde mich eine Hintergrundstory zu dem Thema aber auch mal sehr interessieren und würde mich freuen, etwas dazu hier lesen zu können. Muss nicht gleich sein, kann auch erst in ein paar Wochen/Monaten sein, aber grundsätzlich gibt es glaube ich sehr viele X-Fans die das brennend interessieren würde. Aber am besten zu einem Zeitpunkt, wo etwas Gras über die Sache gewachsen ist und die Crunchtime bei Egosoft nachgelassen hat.

Novachen 17 Shapeshifter - 8650 EXP - 23. November 2013 - 19:52 #

Mich interessieren die Hintergründe tatsächlich auch. Nur um zu wissen ob mein Verdacht richtig ist ^^.

Vaedian 14 Komm-Experte - 2054 EXP - 23. November 2013 - 20:01 #

Bei all den Gerüchten und Verschwörungstheorien würde mich ein gut recherchierter Hintergrundbericht auch sehr interessieren.

Dennis Ziesecke 21 Motivator - 25877 EXP - 23. November 2013 - 21:55 #

Das Dumme daran: Recherche kostet Zeit. Das kapieren die motzenden Jungs in den Kommentarspalten aber nicht. Da muss ein solcher Bericht am besten schon kurz nach dem Release perfekt ausformuliert vorliegen. Zwei Monate später, weil die Recherche eben Zeit kostet, geht ja gar nicht, das ist dann ja Werbung für den Publisher durch Unterlassen angemessen blutrünstiger Berichterstattungen.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 23. November 2013 - 22:04 #

Der muss nicht perfekt sein. Der muss nur ordentlich auf die Pappköppe draufhauen.

Apropos auf Pappköppe hauen: Wann kommt das nächste LangerLästert?

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 23. November 2013 - 22:20 #

Wurde in die Kommentare verlegt :p

Vollmeise 18 Doppel-Voter - Abo - 12396 EXP - 25. November 2013 - 16:42 #

So kommt es mir auch vor. Obwohl es natürlich in einer zusammengefassten Form deutlich lesbarer wäre. :)

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 24. November 2013 - 13:58 #

Welchen Verdacht?

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 24. November 2013 - 13:57 #

*unterschreib* ~vicbrother

Ulver von der Tann (unregistriert) 23. November 2013 - 17:55 #

Die Konkurrenz von 4players zeigt, wie man mit solchen Geschichten umzugehen hat.

kzgkzg (unregistriert) 23. November 2013 - 18:01 #

Wenn man die Hintergründe berücksichtigt, ist bereits klar: Einige der Bugs werden sie fixen, andere werden dahingegen bleiben. Es gibt Spiele, die sind aufgrund der zu Grunde liegenden Technologien, Komplexität, Know-How des Entwicklers, Budgets, ... des Entwicklers/Publushers sauber und andere erreichen nie einen zufriedenstellenden Status.

Da solche Spiele trotzallem oftmals rotzfrech in vollem Bewusstsein zum Vollpreis versucht werden dem Käufer unterzujubeln, gehört das auch entsprechend abgestraft. Mag ja sein, dass es dem Mick schnurzegal ist ein Spiel 15 zu starten, dem Durchschnittskäufer ist es das allemal nicht. Bei einem deutschen Entwickler ist man dann halt doch noch nen Tick verständnisvoller.

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 23. November 2013 - 19:17 #

Du versuchst zwar, dich der Logik zu bedienen, scheiterst aber zumindest im zweiten Absatz damit. Ich erkläre es dir deshalb noch mal mit einfachen Worten:

Unter diese News, mit noch ein paar Absätzen zum Hintergrund des Spiels und den Spiel-Features angereichert, eine schlechte Wertung zu setzen und das ganze TEST zu nennen, wäre die *einfache* Lösung für uns gewesen. Dann hätten zwar Leute wie du uns (vielleicht) toll gefunden, aber ehrlich gesagt ist mir der Zuspruch von Leuten wie dir nicht wichtig.

Diese Kauf-Warnung zu schreiben, das Spiel mit jedem neuen Patch neu auszuprobieren, zu schreiben, dass der Schrott immer noch nicht läuft, und irgendwann mal einen richtigen Test zu bringen -- das ist die zeitaufwändigere und schwierigere Lösung. Und vor allem die ehrlichere.

Dennis Ziesecke 21 Motivator - 25877 EXP - 23. November 2013 - 21:57 #

Du musst das Buzzword benutzen: Das stetige Weitertesten mit neuen Patches ist RECHERCHE. Wird ja gerne übersehen um dann mangelnden Arbeitswillen zu unterstellen.

kzgkzg (unregistriert) 24. November 2013 - 13:27 #

Ich versuch' auch nochmal Dir das zu erklären: Das Spiel ist trotz des Wissens um des Zustands des unfertigen Spiels und bekannter Mängel in der Engine ohne jegliche Vorwarnung zum Verkauf angeboten worden. In diesem Zustand erhält der Käufer das Spiel. Das ist es mit was er sich herumschlagen muss und dies ist es auch was ihr, wenn ihr für den Verbraucher tätig sein wollt, testen müßtet.

Spiel geht nicht? Eine 0/10, Grund: Spiel geht nicht. Fixes werden nachgereicht: Könnt ihr gerne wieder testen und die Note entsprechend anpassen. Mal sehen, ob Ihr dabei auch so viele Jahre Lust zu habt zu warten, wue sich das bei diversen Titeln gerne mal hinzieht.

Ihr nehmt hier ganz eindeutig den Entwickler in Schutz, wohl wissend, dass er bereits aktiv und wussentlich gehandelt hat, Das ist von Eurer wie von Entwicklerseite aus ein schmutziges unehrenhaftes Geschäftsgebaren. Wenn ich weiß, dass meine Software nicht funktioniert und gewisse gravierende Probleme hat, dann biete ich die auch nicht zum Verkauf an.

Elfenbeintests wie sie dem Mick vorschweben, spiegeln dazu nicht die Realität derer wider, die das Spiel bei Release gekauft haben.

Dennis Ziesecke 21 Motivator - 25877 EXP - 24. November 2013 - 13:31 #

Aber wo nimmt Jörg denn den Entwickler in Schutz? Er spricht eine Kaufwarnung aus, prominent über mehrere Tage in den Topnews. Ist das jetzt plötzlich Werbung? Kauft sich jemand das Spiel aufgrund der Meldung "NICHT KAUFEN!"? Freut sich der Hersteller über die tolle Promo? Und: Wo ist denn der Unterschied zu einem Test in dem steht "nicht testfähig, daher keine Aussagen zu Spielinhalten - hier eine Aufzählung der Bugs" und einer immer wieder aktualisierten Topnews in der steht "nicht testfähig, daher keine Aussagen zu Spielinhalten - hier eine Aufzählung der Bugs und keine Wertung - weil NICHT TESTFÄHIG"?

kzgkzg (unregistriert) 24. November 2013 - 14:00 #

Ein "Nicht testfähig" ist abgemildert und suggeriert nicht dasselbe wie eine 0/10. Nicht testfähig verleitet manche zu "Naja, da wird ja schon noch irgendwann was kommen". Mit einer klaren Noten schiebst du hiermit einen Riegel vor. "Nicht testfähig" ist aus diesem Grund auch immer noch wesentlich Werbe wirksamer als ein klares Urteil, denn es birgt die Hoffnung in sich derer du dich bedienst. Zudem werden Spiele ja auch in gewöhnlichen Tests aufgrund ihrer technischer Mängel kritisiert. Controller-Steuerung ist schwammig? Abzug, Männchen bleibt im Terrain stecken? Abzug. Es darum ist in keinster Weise einzusehen, warum ein Totalausfall der Funktionalität nicht auch dementsprechend bewertet werde sollte, 0/10.

Dennis Ziesecke 21 Motivator - 25877 EXP - 24. November 2013 - 15:00 #

Und wer bitte kauft sich das Spiel jetzt aufgrund des "NICHT KAUFEN" im Newstitel? Ist eine Testverweigerung nicht automatisch eine 0/10? Ich habe ja leise den Verdacht, dass gerade die, die jetzt unbedingt eine 0-Punkte-Wertung sehen wollen bei einem ungeliebten 10/10-Spiel auf Abschaffung der Notenwertung pochen ;) .

kzgkzg (unregistriert) 24. November 2013 - 15:42 #

Diejenigen bei denen das Prinzip Hoffnung/Wunschdenken/Naivität/Unwissenheit regiert. Eine 0/10 ist eine klarere Aussage bzw. Bewertung des Ist-Zustandes; hab ich aber alles bereits oben geschrieben. Aus GG-Sicht verstehe ich deren vorgehen. In solchen Fällen ist es aber nicht deckungsgleich mit den Interessen der Konsumenten.

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57668 EXP - 24. November 2013 - 15:45 #

Der Konsument wird explizit zum Kauf des Spiels gewarnt und es wird zudem erklärt warum. Was ist da bitteschön nicht Deckungsgleich? Für "da-muß-aber-eine-Zahl-stehen"-Fetischisten?

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 24. November 2013 - 16:55 #

Auch hier wieder: Die journalistische Leistung in einem Spielemagazin für Erwachsene sollte nicht auf eine Kaufempfehlung reduziert werden. Es sollte das Spiel getestet und über den Tellerrand hinweggeschaut (zB über die Qualitätskontrollen bei Spielen oder der Trend zum Zero-Day-Patch) werden.

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57668 EXP - 24. November 2013 - 20:05 #

Auch hier wieder: Das Spiel kann derzeit nicht getestet werden, weil es nunmal nicht testfähig ist, weil es sich offenbar nicht spielen läßt.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 25. November 2013 - 9:31 #

Die Behauptung, dass es nicht testfähig sei wird durch Wiederholung nicht wahrer, wenn andere Spieleseiten das Spiel sehr wohl testen und sogar Videos präsentieren können. Selbst Abstürze können die Aussage der fehlenden Testfähigkeit nicht stützen, wie einige Kommentatoren mit dem Test von Silent Hunter 5 aufzeigten.

Pomme 16 Übertalent - 4052 EXP - 25. November 2013 - 11:57 #

Es hat aber auch etwas mit journalistischen Anstand zu tun, wenn der Journalist sagt: "Ich kann das Spiel nicht spielen, also kann ich es auch nicht seriös testen." Du kannst ja auch keinen Film besprechen, bei dem die DVD nicht läuft (Jaja, Filme und Spiele sind zwei Paar Schuhe, schon klar, ist halt ein schiefes Beispiel.)

Natürlich steht es dem Journalisten aber trotzdem frei, über das Thema zu berichten, wäre auch wünschenswert. Eine schöne Reportage, eine spannende Analyse über die Unsitte unfertige Spiele zu veröffentlichen. Was war da bei Egosoft los, wieso versagte die Qualitätskontrolle, was sind die Hintergründe? Das könnte ich mir sehr gut als lesenswerte journalistische Leistung vorstellen. Das neue X scheint eine Steilvorlage für eben solch einen Text zu liefern.

Und seien wir mal ehrlich: Die meisten Testbericht zu Spielen sind eben Testberichte, Kaufempfehlungen und Warnungen. Über den Tellerrand wird in diesen Texten selten geblickt.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 25. November 2013 - 13:16 #

Dein Beispiel mit dem Film und den Videospielen hinkt, denn die DVD hat erstmal nichts mit dem Film zu tun. Es ist in der Regel ein Dritter der den Film auf DVD presst.

Das ist schade, dass zu selten über den Tellerrand geschaut wird. User Nachtfischer tut es mit seiner Serie, aber das war es dann leider auch schon.
Interessant wären ja auch zB Berichte von Profi-E-Sportlern.

Pomme 16 Übertalent - 4052 EXP - 25. November 2013 - 18:23 #

Hast ja recht, mir ist schon bewusst, dass der Vergleich ganz schlimm hinkt. Aber grundsätzlich würde ich mir viele, viele Berichte, Geschichten, Reportagen etc. wünschen, in denen es nicht ums Testen irgendwelcher Spiele geht. Die Texte von Nachtfischer sind mir für meinen Geschmack zu wissenschaftlich, gehen aber schon in eine sehr richtige Richtung.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 25. November 2013 - 15:14 #

"Natürlich steht es dem Journalisten aber trotzdem frei, über das Thema zu berichten, wäre auch wünschenswert. Eine schöne Reportage, eine spannende Analyse über die Unsitte unfertige Spiele zu veröffentlichen. Was war da bei Egosoft los, wieso versagte die Qualitätskontrolle, was sind die Hintergründe? Das könnte ich mir sehr gut als lesenswerte journalistische Leistung vorstellen. Das neue X scheint eine Steilvorlage für eben solch einen Text zu liefern."

Das wäre tatsächlich mal angebracht. Inzwischen hat das Problem schon ganz andere Ausmaße als noch vor 5-10 Jahren. Der erste große Fall war Gothic 3. Damals war das noch eine Sondererscheinung, heute ist das schon fast die Regel (in variierenden Abstufungen der Unspielbarkeit und des Nachpatchbedarfs), siehe Rome 2, Empire, Alien:CM. X:Rebirth, Gothic 4, Risen 2, Civilization 5, SimShitty...

Dazu würde ich mal gerne einen gepflegten Langerschen Rant lesen - oder eben eine sachliche Reportage.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 25. November 2013 - 16:42 #

Eine sachliche Reportage. Aufregen tue ich mich schon genug.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 25. November 2013 - 16:56 #

Da ginge es auch eher um den Unterhaltungswert. ;)
Die sachliche Reportage wäre mir auch lieber. Wäre auch mal etwas neues in der "Gamesjournalizm" Branche. Den Rant bekommt man ja auch bei Bedarf jede Woche von Jim Sterling.

Sven Gellersen 15 Kenner - Abo - 2782 EXP - 25. November 2013 - 21:56 #

So neu wäre das gar nicht. Bis vor Kurzem gab es noch die "GEE", welche eben solche Reportagen gebracht hat. Da das Magazin aber leider eingestellt wurde, bin ich jetzt auf die "Game Informer" (als Zeitschrift) gekommen, die das ebenfalls bietet ;)

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 24. November 2013 - 15:46 #

Ich fühle meine Interessen als Konsument von GG sehr gut vertreten. Man hat mich gewarnt, das Produkt zu kaufen, mehr brauche ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht wissen :)

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 24. November 2013 - 16:52 #

Nein, es ist nicht automatisch eine 0/10 - es liegt dafür keine Begründung vor, es wird ausdrücklich gesagt, dass es a) keinen Test gibt und b) Hoffnung besteht, eine gute Note bei einem Test zu erreichen.

Schrieb ich aber schon mal hier irgendwo...

Rookie 14 Komm-Experte - Abo - 1847 EXP - 24. November 2013 - 18:31 #

"Schrieb ich aber schon mal hier irgendwo..."

Immerhin sind fast 10% der 670+ Kommentare hier von dir^^

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 24. November 2013 - 18:38 #

Ich habe halt genug Argumente :)

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57668 EXP - 24. November 2013 - 15:41 #

Wieso versteift ihr euch so auf irgendeine Zahl unter einem Test? Soll ja auch Leute geben, die ignorieren diese Zahl und interessieren sich nur für den eigentlichen Testinhalt. Der aber nicht gemacht/geschrieben werden kann, weil das Spiel nunmal nicht testfähig ist.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 24. November 2013 - 15:47 #

Wobei man aber auch sagen muss, andere haben es auch geschafft. (Siehe RPS oder 4P)

kzgkzg (unregistriert) 24. November 2013 - 15:51 #

Falls du mal in der Schule warst und in einer Schulaufgabe ein leeres oder ein unleserliches Blatt abgegeben hast. Hat der Lehrer dir das dann zurückgegeben und gesagt: "Also ich gebe dir jetzt erst mal keine Note, solange bis da was draufsteht bzw. ich alles entziffern kann."? Ne, da gab's ne 6. Aus die Maus, klare Verhältnisse. kein Rumgedrücke, auf Brotkrumen warten, Mann sieht sich zweimal im Leben, etc.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 24. November 2013 - 15:56 #

Und was qualifiziert solche schulischen Bewertungs- und Bestrafungssystem als allgemeinen Standard?

kzgkzg (unregistriert) 24. November 2013 - 16:01 #

Nicht mit zweierlei Maß zu messen, gebiete die Fairness gegenüber allen anderen Entwicklern sowie die Interessen der Konsumenten bestmöglich zu vertreten.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 24. November 2013 - 16:04 #

Bitte was?

GG vergibt jetzt auch Noten an den Schulen und Schulen testen Spiele?

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 14984 EXP - 24. November 2013 - 16:24 #

Es ist aber nicht leer und unleserlich.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 24. November 2013 - 16:48 #

Das wäre ja lustig:

Baldurs Gate 3 - 0/10
Van Buren (Fallout 3) - 0/10
....

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 24. November 2013 - 16:58 #

Er gibt dann aber auch einen Kommentar ab, also eine qualifizierte Aussage und macht es dann zu einem Dokument. Was wir hier haben, ist nur eine News.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 24. November 2013 - 17:14 #

Es kommt beispielsweise an Unis durchaus vor, dass Kolloquien oder ähnliche Prüfungen auf einen neuen Termin gesetzt werden, wenn der Prüfer merkt, dass der Prüfling, um in der Terminologie zu bleiben, "nicht testfähig" ist. Nicht immer und nicht oft, aber das kann man von GamersGlobal auch nicht behaupten.

Pomme 16 Übertalent - 4052 EXP - 25. November 2013 - 11:58 #

Wir sind hier ja nicht in der Schule. Und wenn ich das ergänzen darf: zum Glück!

gnoarch 10 Kommunikator - Abo - 521 EXP - 24. November 2013 - 16:11 #

Ich muss hier leider zustimmen.

Egal wie oft gesagt wird "Eine Kaufwarnung ist doch so Abschreckend wie eine 1/10" bleibt es eben doch falsch, da sie im Moment sagt:
Potential gut bis sehr gut ABER im Moment zu verbuggt. Dazu kommt noch die User-Wertung von 7.2.
zusammen genommen kann man das sehr wohl als "Tolles Spiel das im moment "nur" schwerwigende techn. probleme hat" interpretieren und als X-Fan hätte ich es auf dieser Grundlage gekauft. Vom Kauf abgesehen habe ich nur weil hier so viele User protestiert haben.

Eine 1/10 hingegen sagt aber klipp und klar "Spiel macht (im Moment) keinen Spass"

Und überhaupt wie kann man auf die komische Idee kommen, dass ein Publisher/Entwickler eine temporäre Kaufwarnung so schlimm findet wie eine "echte" miserable Wertung kann ich wirklich nicht nachvollziehen.
Jetzt bekommt er Geld von den "blöden" die das Spiel jetzt blind kaufen und später dann die die es aufgrund des positiveren Tests kaufen.
Man könnte sogar so weit gehen zu sagen, dass es so aus Verkaufssicht 2 Releasepeaks geben wird, eins jetzt und dann nochmal eins wenn alle Magazine (nach)testen.
Eine Wertung wie z.B. von 4players (auch wenn ich von denen ansonsten nciht viel halte) wirkt da schon stärker (-> metakritik etc) und setzt auch die Hürden für einen Nachtest höher (-> Aufwand)

Und zum Thema Spielemagazine haben nicht die Aufgabe die Publisher/Entwickler für sowas zu bestrafen: Doch natürlich, das ist die Kernkompetenz eines Journalisten so wie bei der "normalen" Presse es auch erwartet werden muss, dass Fehlverhalten von Politik/Wirtschaft durch kritische Berichterstattung/Kommentare bestraft wird. Sich hier auf den Standpunkt "ich bewerte nur spiele die Spass machen" zurückzuziehen ist nichts anderes als sich feige aus einer Situation zu ziehen in der der Leser wirklich auf einen objektiven, schonungslosen Test angewiesen wäre den man aus persönlichen Gründen(Ich tippe mal auf Liebhaberei der X-Serie und die Tatsache dass es hier um ein befreundetes, deutsches Studio geht) nicht machen will.
(Beim neuen AC/CoD/BF4 bräuchte den Test z.B. keine Sau denn jeder denkende Organismus weiss, dass das ist wie das von letztem Jahr...)

Ich kann mich an eine Zeit erinnern, als Spiele noch keine patches bekommen haben, ausser zusammen mit dem Add-on. Dann kamen ein paar verbuggte Spiele raus, was damals ein Skandal war. Aber statt wirklich kritisch damit umzugehen und die Verantwortlichen "abzustrafen" haben die Magazine bereitwillig 1,5 Augen zugedrückt und als es noch schlimmer wurde dann Nachtests durchgeführt.
Die Publisher haben sich das genau gemerkt und daraus gelernt - Spiele wie X-Rebirth sind die Konsequenz aus der Inkonsequenz des Spielejournalismus(und natürlich auch der Käufer, die durch euch jedoch maßgeblich beeinflusst werden) bzgl. dieses Themas.

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57668 EXP - 24. November 2013 - 16:23 #

"Sich hier auf den Standpunkt "ich bewerte nur spiele die Spass machen" zurückzuziehen..."

Klassische Fehlinterpretation und somit Falschauslegung. Das hat niemand hier gesagt. Dazu müßte sich das Spiel erstmal spielen lassen, was aber nunmal nicht geht.

gnoarch 10 Kommunikator - Abo - 521 EXP - 24. November 2013 - 16:36 #

Naja wenn Mick Schnelle sagt, dass er das Spiel nicht testen will weil er es nicht spielen kann, man aber gleichzeitig von mehreren Leuten hört, dass sie schon 30 Stunden Spielzeit angesammelt haben und ein anderes Magazin einen Test rausbringt in dem detailliert Probleme während des spielverlaufs beschrieben werden, dann führt das eben zur Interpretation dessen, was Mick als "Spielbar" bezeichnet.

Wenn Leute 30 Stunden Spielzeit haben, dann *kann* man das Spiel spielen.
Auch wenn es plotstopper etc gibt, das Spiel kann gestartet werden und auch wenn es alle 1-2 h abstürzt kann nicht die Rede davon sein, dass es nicht spielbar ist.

Vllt. hat Mick während des "Testversuchs" abgekotzt weil er die Story 10x neustarten musste (keine Savegames?!) und das Spiel insgesamt unstabil lief. Aber das ist dann eben nicht unspielbar sondern einfach scheisse zu spielen.

Und der Unterschied zwischen diesen beiden Beschreibungen ist eben dass "nicht spielbar"(z.B. weil spiel startet nicht) wirklich nicht bewertet werden kann und "scheisse zu spielen" eben in einer schlechten Wertung resultieren muss.

Dass es diesen Unterschied gibt, er jedoch nicht gemacht wird ist doch der Stein des Anstoßes dieser ganzen Diskussion hier.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 24. November 2013 - 17:06 #

Die Gamestar brachte ja sogar drei Spielvideos wenn ich mich recht erinnere. Hatte GS eigentlich schon eine Note publiziert?

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 24. November 2013 - 17:04 #

Das war aber auch mein erstes Gefühl bei den Aussagen von Mick: Es macht keinen Spass oft neuzuladen, Abstürze zu erleben etc. Richtig. Aber ist es deshalb nicht testfähig? Andere Magazine sagen: Ja, ist es. Was ist nun die Wahrheit?

Ich bin für eine Policy, wann ist ein Spiel "nicht testfähig". Dann wäre alles geklärt.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 24. November 2013 - 17:15 #

Das ist von Mick tatsächlich etwas inkonsistent wenn man sich den Silent Hunter 5 Test ansieht.

Fazit: Silent Hunter 5 ist im derzeitigen Zustand der Verkaufsversion über weite Strecken unspielbar. Am ehesten gelingen die separat anwählbaren historischen Einsätze, da hier erledigte Missionen zumindest gut geschrieben werden. Dennoch leiden auch sie an KI-Aussetzern, Abstürzen, plötzlich nicht mehr anwählbaren Instrumenten und vielem mehr. Am besten funktioniert noch der Mehrspielermodus, da man sich zumindest auf die "FI" (Freund-Intelligenz) verlassen kann. Bleibt zu hoffen, dass Ubisoft Rumänien -- anders als bei Teil 4 -- die schlimmsten Fehler schnell und rigoros ausmerzt und nicht erst wieder monatelanger Communitydruck nötig ist, um den Hersteller an seine Pflichten zu erinnern. Bevor das nicht geschehen ist: Finger weg von Silent Hunter 5!

Vaedian 14 Komm-Experte - 2054 EXP - 24. November 2013 - 17:27 #

Alte Leichen ausgraben ist ja sooo unfair!

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 24. November 2013 - 17:27 #

Ich verstehe nicht, warum so etwas derart auf die Goldwaage gelegt wird. Sollen wir jetzt eine detaillierte, wissenschaftliche Analyse durchführen, um zu ermitteln, wie (und ob) sich qualitativ der Zustand der beiden Spiele zu Release unterscheidet, um dann zu ergründen, auf welcher Basis die verschiedenen Entscheidungen entstanden sind, was uns dann in die Lage versetzt zu beurteilen, ob Mick in der Zwischenzeit plötzlich keine Lust mehr auf kaputte Spiele hat und deswegen die Arbeit verweigert? Andernfalls wären diese Vorwürfe ja bestenfalls aus der Luft gegriffen.

Warum kann man nicht einfach akzeptieren, dass Micks Eindruck offenbar noch schlechter ist als damals bei SH5?

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 24. November 2013 - 17:36 #

Es muss einfach eine Messlatte, eine Regelung her.
Zwischen der 3.0 und einer 0.0 liegen ja noch Welten, da kann noch ein Test reinpassen ;)

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 24. November 2013 - 18:47 #

Die Regelung "Jeder Redakteur entscheidet, was er für testfähig hält und was nicht" finde ich ausreichend :)

Das muss vielleicht nicht immer mit meinen Wünschen/ Meinungen überein stimmen, aber man braucht daraus ja keine Wissenschaft machen.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 24. November 2013 - 17:47 #

Kann man ja gerne machen. In Anbetracht des miesen Zustands von SH 5 aber kaum vorstellbar. Zumal hier noch Potential eingeräumt wird und zwar auf einer Zeitskala von Wochen wo hingegen die Situation bei SH 5 auf einer Zeitskala von Monaten als hoffnungslos dargestellt wird.

SH wurde auch nie nachgetestet trotz zahlreicher Patches. So ist die Ausgangslage für Egosoft doch etwas günstiger, oder? Es ist aber nicht meine Absicht etwas auf die Goldwage zu legen. Ich warte so oder so und habe AP rausgekramt.

gnoarch 10 Kommunikator - Abo - 521 EXP - 25. November 2013 - 20:58 #

Naja wenn SH5 3.0 gab, dann kann man ja auch eine 1.0 oder 1.5 für X:Rebirth geben.

Das hat ja auch nichts mit gooldwaage zu tun, denn wenn das Spiel läuft, dann läuft's.
Wenn ein Spiel jetzt alle 10-15 Minuten abstürzt und man nicht quicksaven kann dann wäre es tatsächlich die Goldwaage zu sagen "Aber es läuft doch". Aber da X: rebirth ja anscheinend mehr als 1 Stunde am Stück lauffähig ist, ist das höchstens die zentnergenaue Lastwagenwaage und die kann man schon mal anlegen...

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57668 EXP - 25. November 2013 - 21:01 #

Siehe letztes Update: Nach dem letzten Patch kommt Mick nicht mal 10 Minuten weit.

gnoarch 10 Kommunikator - Abo - 521 EXP - 25. November 2013 - 21:23 #

Na dann hat Egosoft ja mächtig Glpck gehabt, dass sie ihr spiel eben noch rechtzeitig *so richtig* unspielbar gepatcht haben bevor GG doch noch eine schlechte Note drauf packt.

Jetzt muss man nur noch den richtigen Moment abpassen, bevor diese News zum "pro forma" test wird (wie Jörg unten ankündigt), dann das spiel wieder auf vanilla stabilität patchen und schon ist man der Wertungs-Klatsche, die man für diesen Release verdient hätte, sauber entgangen. Und kommt mit einer *Glaskugel* mittelguten Note davon (*Glaskugel*: 5.5).

Alles worauf man dann noch hoffen kann ist, dass die anderen Hersteller nicht auf die Idee kommen, ihre Beta und Alphaversionen mit denen sie nicht so richtig voran kommen oder die *ups* für die falsche Plattform entwickelt wurden als fertig zu verkaufen und dann unter dem Rettungsschirm "untestbar" gesund patchen zu können.
Wenn man sich mal die Projektfinanzierungskosten für das durchschnittliche AAA-Spiel anschaut, muss man sagen dass Entwickler, die das nicht so machen schon verdammt blöd sind.

Oh Moment - das wird ja immer mehr zum allg. anerkannten Usus. Zum Glück hat die Spielepresse da keine Mitschuld, immerhin hat man den Wertungshammer oft genug auf unfertige Spiele hat fallen lassen.

Oh Moment - ...

Aiex 15 Kenner - 3622 EXP - 25. November 2013 - 20:03 #

Ich schätze mal aufgrund dieser Erfahrung mit Silent Hunter, wurde das für neuere Gurken so entschieden. Man darf ja den Testern auch mal eine Charakterentwicklung zugestehen oder nicht?

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 24. November 2013 - 17:01 #

Interessantes Argument: Die Amtszeit von Angela Merkel wird von der Journalisten erst nach Ihrer Abwahl bewertet, bis dahin darf sie vor sich hin patchen, weil nicht testfähig. Treffer versenkt!

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 24. November 2013 - 13:46 #

Ich glaub du hast in der News-Überschrift das "nicht" übersehen :)

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 24. November 2013 - 13:52 #

Solange da eine Kaufwarnung prominent plaziert ist kann doch von Entwickler in Schutz nehmen keine Rede sein. Denke, Kaufwarnung plus Nachtest ist effektiver als schlechte Note plus Nachtest. Nur das Brandmarken was hier einige verlangen (schlechte Note ohne Nachtest) ist noch härter.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 24. November 2013 - 14:10 #

Interessantes Argument: Der Entwickler hat schon mehrfach gepatcht, kriegt die Probleme aber nicht in den Griff.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 24. November 2013 - 14:01 #

Wann denkst du wird das Spiel soweit gepatcht sein, dass ihr es testen könnt?

keimschleim 14 Komm-Experte - Abo - 1892 EXP - 23. November 2013 - 19:16 #

Dann hoffe ich doch mal auf den wirtschaflichen Misserfolg und ein paar mehr Leute, die, daraus folgend, zur BA gehen dürfen.

Barkeeper 15 Kenner - Abo - 3007 EXP - 23. November 2013 - 19:59 #

Wegen Bugs in einer Spielesoftware wünscht du Leuten den finanziellen Ruin? Wow.. Du kannst ja echt gut mit Enttäuschungen im Leben umgehen..

Vaedian 14 Komm-Experte - 2054 EXP - 23. November 2013 - 20:02 #

Mit Bugs hat das nichts zu tun.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 23. November 2013 - 20:04 #

Und?

keimschleim 14 Komm-Experte - Abo - 1892 EXP - 23. November 2013 - 22:56 #

Ich meine nicht unbedingt den Entwickler damit, sondern diejenigen, die verantwortlich dafür sind, dass dieses Spiel in augenscheinlich katastrophalem Zustand auf den Markt geschmissen wurde.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 23. November 2013 - 23:05 #

Die Entwickler sind doch aber von sowas in der Regel als erstes betroffen, egal, ob sie verantwortlich sind oder nicht.

NagusZek 09 Triple-Talent - 281 EXP - 24. November 2013 - 4:07 #

Wenn man der Gamestar glauben schenken darf so ist in diesem Fall durchaus der Entwickler für diesen verfrühten Release verantwortlich und nicht Deep Silver. Die Markenrechte an X liegen nach wie vor bei Egosoft und die eigentliche Entwicklung haben sie wohl auch selbst finanziert. Deep Silver war hier demnach lediglich für den Vertrieb der Retailversion zuständig.

Ich wünsche niemanden den Gang zur Arge, aber genauso wenig wünsche ich den Verantwortlichen für dieses Produkt Erfolg. Es wurde meiner Meinung nach in voller Absicht unfertig auf den Markt geworfen um abzukassieren.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 24. November 2013 - 12:50 #

Aber selbst wenn sie im technischen Sinne verantwortlich sind ist die Sache nicht so einfach. Was, wenn Egosoft Konkurs hätte anmelden müssen wenn das Spiel jetzt nicht raus gekommen wäre? Es in dem Zustand zu veröffentlichen ist sicher nicht ok, aber denen und ihren Familien jetzt echte existenzielle Notleiden zu wünschen ist dessen ungeachtet hässlich und hämisch, vor allem wenn es von Leuten kommt die selbst keinen Schaden erlitten haben. Ich bin aber sicher, dass es in diesem Fall nicht ernst gemeint war, trotzdem unnötig auf solche Schocker zurückzugreifen.

Mingan (unregistriert) 24. November 2013 - 13:37 #

Man hätte den Titel dann doch auch im Rahmen des Steam Early Access Programms veröffentlichen können. Dann hätte niemand den Zustand übel genommen und es hätte Geld in die Kassen gespült.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 24. November 2013 - 13:45 #

Klar! Man hätte, aber das hat mit der Sache hier nichts zu tun.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 24. November 2013 - 14:11 #

Dann wären die Vorauszahler Gläubiger im Insolvenzverfahren.
Und die Software vielleicht Open Source und novachen unsere neue Hauptentwicklerin? :D

keimschleim 14 Komm-Experte - Abo - 1892 EXP - 24. November 2013 - 14:41 #

Es wird ja immer auf die treue Fangemeinde hingewiesen. Warum dann nicht einen "Finanzierungsvorschuss" der Fans erbitten? Crowdfunding und so.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 24. November 2013 - 14:44 #

Wie gesagt, alles richtig. Trotzdem kein Grund jemandem sowas zu wünschen.

Anonhans (unregistriert) 23. November 2013 - 23:27 #

Spielesoftware ist halt das Produkt, dass von dieser Firma hergestellt wird. Die Leute werden dafür bezahlt, dieses Produkt zu entwickeln und herzustellen. Das ist deren Job. Wenn nun das Produkt kaputt ist, nicht so funktioniert, wie es funktionieren soll und die Kunden zu einem großen Teil unzufrieden sind, hat man schlechte Arbeit geleistet. Dass natürlich den einfachen Entwickler am Ende weniger Schuld trifft, als den Entscheider, der keine Lust mehr hatte, länger auf das Release zu warten , ist natürlich schade, aber so läuft das halt. Wenn es der Firma schlecht geht, Leute gegangen werden müssen oder der Laden dicht macht, fallen die "einfachen" Angestellten meißtens härter, als die Leute in den Chefetagen. Das ist nunmal die Natur der Sache.
Sowas wünscht man natürlich niemandem wirklich und es sieht momentan ja auch ganz und garnicht so aus, als wenn das bei Egosoft der Fall sein wird. Aber wirklich unfair oder völlig unverständlich fände ich es nicht, wenn ne Softwarefirma kaputt geht, weil sie kaputte Software veröffentlicht. Wenn man schlechte Produkte auf den Markt wirft, mit denen die Kunden unzufrieden sind und denn noch so knapp kalkuliert und wohl auf den ersten Blick am Ende mit nem leeren Konto dastand (alles irgendwelche Gerüchte ausm Steam-Forum, aus irgendwelchen Angaben über Finanzen, die so ne GmbH wohl in Deutschland jedes Jahr machen muss), hat man Glück, wenn man das als Firma überlebt. Glaube Vorbestellungen und treue Fans haben Egosoft in diesem Fall den Arsch gerettet. In anderen Branchen wäre das wohl anders gelaufen.

Francis 12 Trollwächter - 1150 EXP - 23. November 2013 - 19:36 #

Eine Kaufwarnung sagt eh schon alles - ob man darunter auch noch 1,5 Punkte vergiebt ist mMn nicht notwendig. Manche Konkurrenz hat es anders gelöst, aber das Wort Kaufwarnung...ich wiederhole mich ;)

Björn (unregistriert) 23. November 2013 - 19:49 #

Respekt an Herrn Langer!
Bei diesem Thema scheinen ja alle Nerven blank zu liegen... Daher finde ich es gut das er trotzdem immernoch aktiv in den Kommentaren unterwegs ist und sich vielen wiederholenden und frustrierenden Stimmen annimmt.
Find ich super, Herr Langer!

keimschleim 14 Komm-Experte - Abo - 1892 EXP - 23. November 2013 - 22:58 #

Mich würde ja mal interessieren, welche Spieler dem Spiel trotzdem noch eine so hohe (aktuell: 7,2) Wertung geben, wenn's anscheinend kaum spielbar ist.

Dennis Ziesecke 21 Motivator - 25877 EXP - 23. November 2013 - 23:08 #

Du würdest dich wundern, wie viele Leute sich einen Kauf schönreden ;) .

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 24. November 2013 - 14:13 #

Die gleichen die bei Regen draussen feiern gehen? :D

Dennis Ziesecke 21 Motivator - 25877 EXP - 24. November 2013 - 15:01 #

Nur die, die die Feier vorher teuer bezahlt haben und dann jedem ihrer Freunde einzureden versuchen, dass es gar kein Regen ist sondern nur ein kurzer Niesel. Trotz Orkanböen und Sturzregen versteht sich.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 24. November 2013 - 15:05 #

"Das hört gleich auf"

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 24. November 2013 - 17:08 #

Norddeutsche sind nicht aus Zucker

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 24. November 2013 - 16:54 #

Was mich wirklich wundert ist, dass das Spiel eigentlich schon vor einem Jahr rauskommen sollte. Daraufhin aber ich sogar meine Bemühungen mit X3 eingestellt um nicht wieder von Vorne anfangen zu müssen. Haben die in diesem Jahr jetzt haufenweise neue Features implementiert? Ich dachte die würden mal zur Abwechslung prä-release bugfixing betreiben um die Massentauglichkeit zu gewährleisten. Kann es sein, dass die Stationen erst kürzlich hinzugekommen sind?

Andere Frage: Muss ich jetzt meine negative Einstellung gegenüber SC überdenken? Oder ist jede Hoffnung auf eine große Spacesim dahin?

mchawk 10 Kommunikator - Abo - 391 EXP - 25. November 2013 - 1:14 #

Gegenfrage: Ist Geduld eine Tugend? Wenn ja: Dann habe Geduld. X:R hat m. E. das Potential das "bessere Freelancer" zu werden - zumindest was die Spielmechanik anbelangt. Obwohl ich bezüglich der Story so meine Zweifel habe... ist wohl dem geschuldet, was ich bei X1-X3:AP so mitbekommen habe.
Für alle, die ein X4 erwarten muss wohl die "Nicht-Kaufen-Warnung" stehen bleiben. Auch wenn alle Bugs beseitigt werden.

Early Adopters (so heißt diese Personengruppe, die gerade stinksauer ist) handeln immer risikobehaftet.
Mir persönlich fällt es ziemlich schwer Menschen zu verstehen, die das Risiko eingehen ein Produkt vor dessen Veröffentlichung und Test zu kaufen - und wenn es in die Hose geht zu heulen!
Entweder ich gehe bewusst ein Risiko ein, dass das Geld in den Sand gesetzt werden könnte (und lamentier nachher nicht rum!) - oder ich bin zu naiv um mit Geld umzugehen bzw. für's Geschäft.

Aber im Prinzip werden diese "Ich will zu den Ersten gehören"-Menschen ständig in solche Fallen tappen.
Da macht dann der Spruch "Die Letzten werden die Ersten sein" irgendwie Sinn. ;o)

Also - nicht Ärgern, denn entweder wird sich das Spiel noch richtig mausern odern ihr habt eine Lektion gelernt, dass man nur dann Geld in Risiko-Geschäfte einsetzt, wenn man es zu viel hat. Denkt beim nächsten Spielkauf darüber nach.

Was Egosoft hier abgeliefert ist ist natürlich eine Sauerei - aber, wenn man Geduldig war kann's einem ziemlich egal sein - vor allem Finaziell, weil man ja nix gekauft hat!

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 25. November 2013 - 1:37 #

Ich hoffe sehr, dass du Recht hast. Was ich bislang gesehen habe lässt mich aber zweifeln. Story, Dialoge, Charactere, Animationen, Vertonung - unter aller Sau. Bis zu einem "besseren Freelance" ist es noch ein weiter Weg. Klar auch Freelance hatte nicht die beste Story und so. Ganz so fremdschämen musste ich mich dabei aber nicht. Alleine wenn ich mir die Copilotin mit dem Dreieck Ausschnitt im Raumanzug(!) ansehen vergeht mir jede Motivation das Ding anzurühren.

mchawk 10 Kommunikator - Abo - 391 EXP - 25. November 2013 - 14:55 #

Ich meine - ich bin ja auch einer der Depperten, die das Spiel vorbestellt hatten.
Und im Augenblick steht die Entwicklung ja leider in trauriger Tradition des Bugfixing, wie ich es seit X2 kenne.

Es spielt sich von der Steuerung ähnlich Freelancer. Das ist auch der Grund, warum ich als Joystick-User auf diesen verzichten werde.

Freenlancer + eigene Stationen und Flotte wäre schon cool - und einen ganzen Schritt näher an einem möglichen X-Online. Die Spielemechanik gäbe es im Gegensatz zur klassischen auf jede Fall her.

Aber was nützt das angesichts der Bugs im Augenblick....

Ravenier (unregistriert) 24. November 2013 - 22:43 #

Nach jedem Patch teste ich das Game mal wieder, spiele ein bisschen weiter in meinem Kampagnenspiel und starte auch mal ein neues Freies Spiel.

Bis jetzt wurden die Bugs und abstürtze nur verschlimmert. Von der Releaseversion an waren ja schon einige derbe Bugs dabei, aber das wird von Patch zu Patch nur schlimmer. Nach den ersten patches ging schonmal das HUD recht im Cokpit nicht mer auf. Ab dem letzten Klappt es wieder aber dafür versagen die Knöpfe öfters den Dienst.

Abszürtze waren bei release kein großes Problem, jetzt kann man nichtmals mehr 30min. im Programm bleiben. Dafür gibs aber endlich eine Autosave funktion.

Anfangs keine FPS einbrüche, jetzt hab ich so alle 10-15 minuten kurz welche (falls das Spiel solange nicht abstürtzt.)

Die NPC's auf den Stationen hatten anfangs nur eine gruselige Lauf-Animation. Mitlerweile laufen die NPC's gerne mal ohne Kopf, oder auch mal nur die Kleidung umher. Das "kleine" manko das die Brillen/Kleidung die Körperbewegung im Steal von Draculas Schatten Asyncron hinterherhinken besteht immernoch.

Ich bin zwar froh das Egosoft das Spiel Patcht, aber bitte nicht solche schnellschüsse. Duch diese Fließbandarbeit kommen nur nochmehr Bugs rein.

Leo94nidas 17 Shapeshifter - 7604 EXP - 25. November 2013 - 2:29 #

Das Spiel scheint trotzdem momentan ein Verkaufsschlager zu sein.
Die ganzen Leute haben wohl den Glockenschlag noch nicht gehört.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 25. November 2013 - 9:33 #

Die testen es selbst :D

Pomme 16 Übertalent - 4052 EXP - 25. November 2013 - 12:04 #

...oder sie haben auf ihren Seiten keine Kaufwarnung gelesen, sondern ein "58 Prozent" und daraufhin gedacht: Och, ich als Genrefan habe da bestimmt trotzdem Spaß mit. ;-)

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 25. November 2013 - 13:19 #

Weltraumsimulanten sind eh ein komisches Volk. Nicht nur, dass sie gerne in schwarze Bildschirme starren, nein sie geben für ein paar Pixel auch Tausende von Dollars aus, die dann von anderen auch noch zerstört werden können. Sinnbefreiter ist nur noch die SPD.

Vaedian 14 Komm-Experte - 2054 EXP - 25. November 2013 - 15:27 #

Nein, noch seltsamer sind männliche Fußballfans, die 90 Minuten lang zwanzig verschwitzten Männern in Shorts auf den Hintern starren, die einem Ball hinterherrennen.

Dafür nehmen sie überteuerte Eintrittskarten, unbequeme Sitze, ellenlanges Anstehen und in manchen Stadien sogar Mord und Todschlag in kauf!

Da bleib ich lieber bei meinem schwarzen Sternenhimmel.

Koffeinpumpe 14 Komm-Experte - 2420 EXP - 25. November 2013 - 15:57 #

Viel schlimmer sind die, die sagen: "WIR haben gewonnen!" ;)

Kirkegard 17 Shapeshifter - Abo - 6100 EXP - 25. November 2013 - 16:28 #

Am allerschlimmsten sind die, die über die Anderen herziehen ;-)

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 25. November 2013 - 16:40 #

Solang der HSV nicht absteigt, können auch Aufsteiger mal eine Meisterschaft abhaben.

MachineryJoe 15 Kenner - Abo - 3583 EXP - 25. November 2013 - 16:29 #

Was auch seltsam ist, sind die, die glauben, dass man Wasser zu Wein machen kann, den Leib ihres Idols anknabbern, ohne Beweise etwas für real halten und dafür auch noch eine monatliche Steuer bezahlen. Also ich meine keine MMO-Spieler.

volcatius 17 Shapeshifter - Abo - 6732 EXP - 25. November 2013 - 19:33 #

Apple-Jünger sind schon ein seltsames Völkchen.

Dennis Ziesecke 21 Motivator - 25877 EXP - 25. November 2013 - 13:26 #

Treffend. Bester Kommentar im ganzen Thread mMn.

Maddino 15 Kenner - Abo - 3027 EXP - 25. November 2013 - 8:49 #

Gibts schon ein Statement der Entwickler zu diesem Desaster?

-Stephan- 10 Kommunikator - 513 EXP - 25. November 2013 - 15:13 #

Ist sicherlich ein schwieriger Fall, aber alles in allem sollte ein Spiel zumindest grundlegend fertig sein wenn es released wird, sprich wenn ich als Käufer auch den Vollpreis dafür zahle. Klar sind die Spiele heutzutage aufwendiger und dementsprechend muss man mit Patches rechnen. Aber in obigen Fall ist das Spiel ja nur unter Problem überhaupt startbar wenn ich das richtig verstehe, da werden entweder Mengen von Patches oder halt die Community herhalten dürfen. Und das kanns eigentlich nicht sein.

Ich tendiere daher auch eher zu der Meinung das ein Spiel in dem Zustand getestet werden sollte, in dem es auch veröffentlicht wird. Wobei ich auch kein Fan von Nachtests bin, aber heutzutage gehts wohl nicht ohne.

Die Lösung hier ist nicht wirklich schlecht; man wird über den aktuellen Stand auf dem Laufenden gehalten, ein klares "Nicht kaufen" wurde ebenfalls als Warnung ausgesprochen. Allerdings scheint mir in obigen Fall ja scheinbar überhaupt keine Testphase des Entwicklers vor Release stattgefunden zu haben. Das kann auch nicht der richtige Weg sein, das Produkt welches jetzt verkauft wird ist "ungenügend".

Mal schauen wie das weiter geht. Dem Entwickler selbst will ich sicherlich nichts Böses und freue mich grundsätzlich, dass überhaupt noch solche Spiele rauskommen. Nur erwarte ich als Kunde nun mal auch ein relativ ausgereiftes, zumindest spielbares Exemplar für mein Geld.

Mal abwarten was draus wird, alles in allem hoffe ich auf ein glückliches Ende - sowohl für Publisher als auch die Community.

MachineryJoe 15 Kenner - Abo - 3583 EXP - 25. November 2013 - 16:25 #

Danke für die Updates der News. Das erspart mir die Installation, bis es dann endlich läuft.

Novachen 17 Shapeshifter - 8650 EXP - 25. November 2013 - 17:54 #

Na ob wir die 1000 Kommentare noch packen?

Könnte hier glatt schon die erfolgreichste News auf GG sein ^^.

Kenner der Episoden 18 Doppel-Voter - Abo - 12911 EXP - 25. November 2013 - 18:13 #

Auf jeden Fall! Na, ich habe hiermit meinen Beitrag geleistet. Hach, fühlt sich echt gut an, Teil von etwas zu sein.^^

Realo (unregistriert) 25. November 2013 - 18:02 #

Welch Überraschung, auch die Patches verändern nichts an der mangelhaften Qualität des Spiels. Das sollte sich die Stiftung Warentest mal wagen, einen nicht funktionierenden Autoreifen nicht zu testen und hoffen, dass der Hersteller den Fehler in der nächsten Charge auswetzt. Wen interessieren schon die Leute, denen der Reifen auf der Autobahn platzt?

Nicht die Presse muss auf die Pacthes warten, der Hersteller muss darauf, dass sein gepatchtes Spiel einen Nachtest erhält.

Dennis Ziesecke 21 Motivator - 25877 EXP - 25. November 2013 - 18:06 #

In Gedenken an Dr. House: Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich..

Sancta 14 Komm-Experte - Abo - 1826 EXP - 25. November 2013 - 18:42 #

Ich habe alle Folgen von Dr. House gesehen. Das hat er nie gesagt. Ist wohl im Synchronstudio entstanden ;-)

Aber im ernst. Ist wirklich ein blöder Vergleich. Wenn Stiftung Warentest eine Tüte mit Gummigranulat bekommen hätte, dann wäre der Reifen nicht testfähig und der Vergleich besser.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 25. November 2013 - 18:45 #

Eher ein Reifen der ständig platzt und nicht auf alle Felgen draufgeht. Granulat wäre ja eher nur der Editor im Vergleich zu Spielen, im Sinne selber zusammenbauen.

MachineryJoe 15 Kenner - Abo - 3583 EXP - 25. November 2013 - 20:01 #

Selbst wenn es ein platzender Reifen ist, der getestet wird, so sehe ich kein Problem, diesen Test eine Woche zu verzögern. Getestet wird dieser defekte Reifen ja noch, das wurde ja nicht ausgesetzt. Und bis das geschieht, wurde eine Kaufwarnung ausgesprochen, was doch absolut in Ordnung geht. Der ADAC testet auch nicht alles am Erscheinungstag. Also ganz ruhig mit den jungen Pferden.
Werden Deine Initialien eigentlich oft mit John Carmack verwechselt oder hat das eher einen Deus Ex - Bezug?

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 25. November 2013 - 20:20 #

Problem mit der Testverschiebung sehe ich genausowenig. An John Carmack hatte ich noch gar nicht gedacht. Deus Ex - klare Sache. ;)

Dennis Ziesecke 21 Motivator - 25877 EXP - 25. November 2013 - 21:38 #

House hinkt selbst. Zumindest in der deutschen Synchro ;) .

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 25. November 2013 - 19:54 #

Danke, dass du mein Argument so gut unterstützt: Würde die Stiftung Warentest eine Kaufwarnung ("Ungenügend") aussprechen, oder würde sie den Reifen testen? Also bewusst einen Testfahrer gefährden, damit der feststellt, was eh offensichtlich ist, nämlich dass der Reifen nicht benutzbar ist.

Siehst du: Unsere Kaufwarnung macht genau das.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 25. November 2013 - 19:58 #

Ich glaube nicht, dass Stiftung Warentest einen Reifen mit einem echten Testfahrer testen würde, dafür gibt es viel besseres Prüfequipment.

Sancta 14 Komm-Experte - Abo - 1826 EXP - 25. November 2013 - 20:53 #

Seufz. Aber was Jörg damit meinte, hast du schon verstanden, oder?

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 26. November 2013 - 9:19 #

Nein.

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 EXP - 26. November 2013 - 13:09 #

Das nicht verstehen scheint ja deine grosse 'Stärke' zu sein.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 26. November 2013 - 15:31 #

Dann erkläre mir bitte was Jörg meint.

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 EXP - 27. November 2013 - 10:59 #

Wieso sollte ich einen Aufwand betreiben für etwas, das im Vornhereim zum scheitern verurteilt ist? Du willst Jörgs Argumente gar nicht verstehen, das hast du hier nun sehr deutlich gezeigt.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 27. November 2013 - 13:56 #

Sorry, aber diese Ausrede ist typisch für diejenigen, die weder an einem Meinungsaustausch interessiert sind noch die Argumente nachvollziehen können.

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 EXP - 27. November 2013 - 15:27 #

Nein es ist typisch für die, die den Versuch schon hinter sich haben mit dir diskutieren zu wollen, das ist so unfruchtbr wie Ackerboden auf dem Mond.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 28. November 2013 - 9:54 #

Also du meinst es ist besser andere zu diffamieren als mit ihnen zu diskutieren? Verstehe die Vorteile da nicht.

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 EXP - 28. November 2013 - 11:49 #

http://residentjudge.files.wordpress.com/2010/09/talk_to_da_hand.jpg

;-)

Sven Gellersen 15 Kenner - Abo - 2782 EXP - 27. November 2013 - 12:55 #

Jörg meint, dass es sinnlos ist, dieses Spiel zu testen, denn der (sehr viel aufwendigere und somit kostenintensivere) Test hätte genau das Ergebnis, was die Kaufwarnung eben auch aussagt: Das Spiel ist nicht spielbar, also nicht kaufen.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 27. November 2013 - 13:59 #

Vielen Dank für die Erklärung.

Damit bin ich nicht einverstanden: Ein Test ist eben keine reine Kaufempfehlung, es ist eine journalistische Leistung. Es werden Ideen und Design eines Spiels betrachtet, das Gameplay und viel mehr bewertet.

Das nicht spielbar/nicht testfähig lasse ich nicht gelten: Rüdiger Steidle ist auch auf GG Autor und hat es für GS getestet. Das ist der beste Beweis, dass es nur vom Autor abhängt.

Toxe 15 Kenner - Abo - 3836 EXP - 27. November 2013 - 14:16 #

Vergiß nicht daß GG und GS unterschiedliche Chefredakteure haben, das heißt selbst wenn ein Test vom selben Autor stammt mag es doch unterschiedliche "Hausregeln" geben.

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 14984 EXP - 27. November 2013 - 15:48 #

Du lässt es nicht gelten, mein Gott gleich wird das Abendland untergehen.
GG hat keinen gesetzlichen Auftrag für vicbrother Spiele zu testen. Allmählich ist es wohl jedem hier klar das dir das nicht gefällt, nur musst du es hundertausendmal jeden an die Nase binden?
Hier wurde die Entscheidung getroffen es erst zu testen wenn es lauffähig ist, muss einem nicht gefallen ok.
Und ob du weisst wie es bei Mick läuft, absturztechnisch gesehen, wage ich doch zu bezweifeln.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 28. November 2013 - 10:00 #

Warum so persönlich? Bringt das Extrapunkte? :D

Es ist ein Spielemagazin für Erwachsene, daher ist es doch wohl nur richtig, wenn etwas differenzierter Betrachtet wird als in anderen Spielemagazinen. "Nicht testfähig" war eine Behauptung, die andere Zeitschriften nicht gelten liessen. Andere Zeitschriften haben es differenziert zu Ende gebracht.

Differenzieren, Hinterfragen - das hat GG hier nicht gemacht. Viele User haben wie ich auch die Linie verloren die GG verfolgte, denn andere Spiele wurden dennoch getestet. Ich habe es hier daher schon mehrfach betont: Eine klare Regelung und schon gibt es keine langen Diskussionsthreads mehr.

Sven Gellersen 15 Kenner - Abo - 2782 EXP - 27. November 2013 - 16:39 #

Gerne.
Okay, Du willst also mehr über das Spiel wissen, nämlich die typischen Aspekte, die in einem Test beleuchtet werden. Das ist verständlich. Aber GG möchte Dir diese Informationen ja nicht vorenthalten. Jörg hat von Beginn an klargemacht, dass es einen Test geben wird. Nur eben nicht jetzt, weil die Redaktion entschieden hat, dass der Test aktuell keinen Sinn macht. Das dürfen die und wir, die Konsumenten von GG, müssen das akzeptieren. Ich bin wirklich überrascht, dass die Entscheidung einen derart riesigen Kommentarthread hervorgebracht hat, der inhaltlich im Grunde auf vielleicht zehn Kommentare heruntergebrochen werden könnte.
Und solche Entscheidungen hängen übrigens nicht vom Autor alleine ab, über so etwas entscheidet eine gesamte Redaktion, zumindest aber Autor und Chefredakteur. Und da gibt es nunmal Unterschiede bei GS und GG.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 28. November 2013 - 10:03 #

Ich denke es liegt an den Lesern - und bei einem Magazin für Erwachsene, die in den 90ern jede Menge verbuggter Spiele spielten ist eben ein Bug noch kein Schiffbruch. Mir persönlich ist das "nicht testfähig" mehr Behauptung - eben weil andere Magazine es auch wiederlegen. Daher sollte die Testfähigkeit klarer geregelt werden, bevor einige User (nicht ich) eine Nähe zu einer Softwarefirma vermuten - die hilft nämlich niemanden.

Sven Gellersen 15 Kenner - Abo - 2782 EXP - 28. November 2013 - 13:56 #

Warum sollte das nur Behauptung sein? Klar konnten andere Magazine testen, aber selbst mir als Level-1-PC-Kenner ist klar, dass die Lauffähigkeit gerade bei verbugten Games auch von den Hardware-Komponenten abhängt. Und genau da wird es bei GG gescheitert sein, denkst Du nicht? Immerhin hat GG vermutlich nicht die Ressourcen, um alle relevanten Komponenten von allen möglichen Herstellern in allen möglichen Versionen zu erwerben und dann ewig lang Puzzle zu spielen.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 29. November 2013 - 15:54 #

"Mir persönlich ist das "nicht testfähig" mehr Behauptung" ~vicbrother
"Warum sollte das nur Behauptung sein?" ~Sven Gellersen

Bitte genau lesen: Ich beschreibe ein subjektives Gefühl.

Mir ist allerdings nicht klar, warum es heute noch Spiele gibt, die an Hardware scheitern können: Die Spieleengines/DirectX und Co sollten doch alles abstrahieren...

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 14984 EXP - 29. November 2013 - 18:37 #

... tun sie aber nicht. ;)

Rookie 14 Komm-Experte - Abo - 1847 EXP - 25. November 2013 - 23:09 #

Bei Stiftung Warentest weiß ich es nicht, aber generell werden Reifen auch an richtigen Autos mit richtigen Fahrern auf Teststrecken getestet. Der ADAC macht das zum Beispiel so.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 25. November 2013 - 23:22 #

Gefahrenzulage für Mick?

gnoarch1 (unregistriert) 26. November 2013 - 19:53 #

Es wuerde wohl eine Kaufwarnung(ungenügend) ausgesprochen.

Ihr habt fast dasselbe getan:

Kaufwarnung(Aussicht gut bis sehr gut)

Aiex 15 Kenner - 3622 EXP - 25. November 2013 - 20:00 #

Stiftung Warentest ist nicht der TÜV und Leben hängen von dem Spiel auch nicht ab. Junge Junge manche leben wohl in ihrer eigenen Welt.

xxxxx (unregistriert) 25. November 2013 - 18:11 #

Und wenn jetzt alle (oder keine) zukünftigen Patches keine nennenswerten Verbesserungen mehr erbringen?

Wie lange kann ein bereits verkauftes Spiel auf unbestimmte Zeit "nicht testfähig" bleiben?

Ich meine die Frage ganz ernst - es kann sein, dass mir entsprechende Aussagen entgangen sind.

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57668 EXP - 25. November 2013 - 18:24 #

Ich schätze mal, wenn ein Spiel sich nicht testen läßt, bleibt es halt ungetestet.

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 25. November 2013 - 18:41 #

Ich kann dir keine Antwort geben darauf -- es ist ja nicht so, als würde sowas ständig vorkommen. Am Mittwoch letzter Woche dachten wir, dass wir diese oder nächste Woche testen können – aktuell aber scheint sich der Zustand des Spiels durch die Hotfixes eher zu verschlechtern.

Wir müssen sehen, wie sich das entwickelt und was wir dann machen. Vielleicht testen wir auch auf längere Sicht nicht -- dann würden wir diese News aber in einen Proforma-Test umwandeln, der bei der Auflistung der Tests mitgelistet wird.

AticAtac 13 Koop-Gamer - 1710 EXP - 25. November 2013 - 18:40 #

Egosoft macht bei den Patches den gleichen Fehler wie beim Veröffentlichen des Spiels: die Patches sind nicht gut getestet und verursachen neue Probleme. Die Spieler haben nichts von diesen voreiligen Patches.

Mittlerweile haben etliche Spieler das Spiel schon durchgespielt ... so viel schon mal zum Thema "nicht testfähig".

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 25. November 2013 - 18:46 #

Wir halten das Spiel weiterhin für nicht testfähig -- wir fangen bei jedem Patch neu an und mussten bislang die Erfahrung machen, dass es sehr schnell Abstürze oder Plotstopper gab. Dass irgendwelche Leute das Spiel durchgespielt haben, was immer genau das heißt, ändert nichts daran: So lange unser ehrlicher Eindruck ist, dass das Spiel nicht testfähig ist, ist es im Bezugsrahmen von GamersGlobal nicht testfähig. Ich weiß, das muss dir sehr, sehr schwerfallen zu akzeptieren...

Ich weiß auch nicht, siehe Antwort weiter oben, was wir machen, wenn es nicht mehr testfähig wird in absehbarer Zeit. So kann das nun mal sein, wenn man versucht, sinnvoll und glaubwürdig zu bleiben, statt dem Mob einen Test zum Fraß vorzuwerfen, der keiner ist :-)

Anonhans (unregistriert) 25. November 2013 - 19:53 #

Auch wenn ich hier schon viel gemeckert habe, würde mich wirklich ernsthaft interessieren, was "nicht testfähig" ganz genau bedeutet und wie die Entscheidung, dass das Spiel nicht testfähig ist, zustande kommt (auf wievielen verschiedenen Rechnern werden die neuen Patches aufgespielt etc). Es gab ja in der Vergangenheit Spiele, die sehr häufig abgestürzt sind, sogar Plotstopper bieten konnten und trotzdem einen Test mit schlechter Wertung bekommen haben.

zuendy 10 Kommunikator - 491 EXP - 25. November 2013 - 20:02 #

Wenn ich einen Rechner habe auf dem jedes andere Spiel läuft, dann muss ich nicht noch wild auf anderen PCs rumprobieren. Sowas können die Kiddies machen die Zeit für Prealphas, Alphas, Betas, Second Betas, Gold Betas haben.
Auch wenn meiner Meinung nach Herr Langer bei manchen Sachen zu forsch aggiert, finde ich dieses Statement gut. Es ist ein Spiel was Potenzial hat, das will man nicht unbedingt zerreisen. Irgendwann ist nur mal Schluss.

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57668 EXP - 25. November 2013 - 20:38 #

Was "nicht testfähig" bedeutet hat Jörg schon mehrmals in den Kommentaren erklärt.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 25. November 2013 - 20:44 #

Du kannst ja gerne vollkommen legitim infrage stellen ob es einer genauen Antwort auf seine Frage bedarf, zu behaupten sie sei schon beantwortet worden ist aber schlicht nicht wahr. Fyi: Das halte ich auch nicht für nötig. Es ist aber auch nicht klar was dieses von anderen Spielen jetzt unterscheided oder ob die Maßstäbe nur geändert wurden.

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57668 EXP - 25. November 2013 - 20:52 #

Sie wurde beachtwortet, u.a. mit diesem Sätzen: "Es lässt sich weder durchspielen noch vernünftig spielen." [...] "Es ist aktuell nicht einmal möglich, Missionen anzunehmen oder zu beenden." [...] "Das ist nicht dasselbe, wie das, was wir wollen: Spiele vernünftig testen."

Und es wurde auch klar beantwortet, warum so verfahren wurde:

"...sondern weil der Test aktuell aus unserer Sicht keinen Sinn macht, die investierte Zeit sich nicht lohnt – wir haben wohlgemerkt schon diverse Stunden investiert." [...] Das ist etwas anderes, als wenn bei Sim City die Server bei 80% der Spieler nicht funktionieren in den ersten Tagen, und zahlreiche Sachen zwar funktionieren, aber eben schlecht funktionieren (Verkehr bei Sim City etc.). Das einzige andere Spiel, dass uns bislang in einem derart üblen Zustand erreicht hat, war vor einiger Zeit Citadels. Und da sind wir genauso verfahren." [...] "Ich behaupte aber nicht, dass das eine exakte digitale Entscheidung ist -- wir treffen Einzelfallentscheidungen und versuchen, dabei eine Linie einzuhalten." [...] "Wir können nur versuchen, im Einzelfall richtig zu entscheiden und gleichzeitig die Fairness zu wahren, die perfekte Formel haben wir nicht."

Für weitere Antworten bitte selbst die Seitensuche im Browser benutzen.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 25. November 2013 - 22:13 #

Ja, danke, Suchfunktion kenne ich. Soll ich nun auch so ankommen und dich auffordern das Zitat aus dem Silen Hunter 5 Test zu suchen?

"Silent Hunter 5 ist im derzeitigen Zustand der Verkaufsversion über weite Strecken unspielbar. Am ehesten gelingen die separat anwählbaren historischen Einsätze, da hier erledigte Missionen zumindest gut geschrieben werden. Dennoch leiden auch sie an KI-Aussetzern, Abstürzen, plötzlich nicht mehr anwählbaren Instrumenten und vielem mehr."

Ließt sich für mich ziemlich ähnlich. Und damit kann ich verstehen wenn jemand nun fragt wo denn der Unterschied liegt. Da könnte man auch einfach sagen: Das subjektive Ermessen des Testers. Irgendwas wissenschaftlich quantifizieren zu wollen ist unnötig. (Ich glaub' Larnak hat sowas schon gesagt.) Aber sich hier hinzustellen und zu behaupten es seinen allgemeine Kriterien formuliert worden die immer angewendet worden sind ist einfach falsch.

Anonhans (unregistriert) 25. November 2013 - 22:03 #

Glaub mir, ich verfolge diesen Thread seit dem Erscheinen sehr gespannt und habe jeden Kommentar teilweise sogar mehrmals gelesen (vor allem die von der Redaktion). Allerdings habe ich mich auch ein bisschen durch andere Foren und Kommentarbereiche geklickt und dort scheint es Leute zu geben, die mit Freude (und gelegentliche Abstürzen) das Spiel zocken und teilweise sogar durchgespielt haben. Es gibt sogar Let's Plays mit bisher ~20 Folgen. Weil ich weiß, dass, grade bei so verbuggten Spielen, die Lauffähigkeit sehr stark davon abhängig sein kann, mit was für einer Hard- und Softwarekonfiguration gezockt wird, würde mich halt interessieren, wie genau das mit X:Rebirth gehandhabt wird. Wird das Spiel auf möglichst vielen Rechner (in nem realistischem Rahmen natürlich) installiert und gepatcht oder sagt Mick "Ist auf meinem PC nach 10 Minuten abgestürzt: immernoch nicht testfähig" (man verzeihe mir die leichte Übertreibung ;))? Es gibt ja auch relativ aktive Foren, wo auch Lösungen und Fixes für Probleme nach Patches diskutiert werden. Wird da von den Testern nach Lösungen gesucht?
Wie schon gesagt, es interessiert mich nur. Das soll jetzt keine Forderung nach irgendeiner Rechtfertigung sein :) Und ich kann natürlich auch verstehen, wenn man nicht dazu bereit ist, Stunden nach Fixes zu irgendwelchen Problemen zu suchen, die dann am Ende vielleicht garnichts bringen. Das kann man als "Privatzocker" schon mal machen (und jeder ernsthafte PC-Gamer wird sowas wohl auchmal mitgemacht haben), wenn man das Spiel unbedingt zocken möchte und grade nichts wichtigeres zu tun hat, aber wenn mans für den Job macht, gibt es sicherlich auch völlig zu Recht andere Prioritäten.
Für mich persönlich waren einfach die Aussagen zur "Untestbarkeit" bisher ein bisschen unbefriedigend und "schwammig" und ich wäre an genaueren Informationen interessiert. Das mag aber auch einfach daran liegen, dass ich mich mit dem Konzept eines untestbaren Spiels nicht so wirklich anfreunden kann, ein bisschen daran verzweifle das zu verstehen und deswegen irgendwie gerne mehr Infos hätte, um das nachvollziehen zu können.

Epic Fail X 13 Koop-Gamer - Abo - 1416 EXP - 25. November 2013 - 18:49 #

Ich glaube, ein normaler Test hätte weit weniger Klicks generiert als diese News.

BruderSamedi 15 Kenner - Abo - 2985 EXP - 25. November 2013 - 20:01 #

Diese News schätze ich eher als Strohfeuer ein; sobald der Test erschienen ist, interessiert sie niemanden mehr. Ein Test wird langfristig wohl häufiger aufgerufen.
Aber ich denke es ist festzustellen, dass die News schonmal mehr Kommentare generiert hat als ein durchschnittlicher Test :)

Epic Fail X 13 Koop-Gamer - Abo - 1416 EXP - 26. November 2013 - 10:22 #

Das ist ja das Tolle für GG: Sobald der Test online geht, wird es dort genauso abgehen wie in dieser News.
Was die Abrufzahlen von Tests im Verlauf von Monaten und Jahren angeht, könnte ich hingegen nur wild spekulieren.

BruderSamedi 15 Kenner - Abo - 2985 EXP - 26. November 2013 - 11:25 #

Ich kann auch nur spekulieren und Statistiken hierüber würden mich durchaus interessieren. Ich vermute nur, dass Spiele auch Monate und Jahre nach Release noch gekauft werden (Steamdeals & Co.) und Leute dann nochmal nach den Tests suchen. Eine News ist dann aber nicht mehr interessant, weil sie ja nicht mehr "new" ist.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 26. November 2013 - 11:47 #

Jahre nach Release sind ja in diesem Fall kein Maßstab, der "nicht-getestet"-Status ist ja nur kurzfristig, wie Jörg hier irgendwo bestätigt hat.

BruderSamedi 15 Kenner - Abo - 2985 EXP - 26. November 2013 - 11:56 #

Es ging ja um die Gesamtzahl an Klicks eines angenommenen 0.0-Tests im Vergleich zu dieser News. Dass ein zusätzlicher Test noch neue Klicks generiert, möchte ich nicht bestreiten.

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 7905 EXP - 25. November 2013 - 19:10 #

Ihnen rennt die Zeit weg. Wenn die das nicht in ein paar Tagen gefixt haben kommt der Test. Und dann gute Nacht

Elton1977 18 Doppel-Voter - Abo - 11574 EXP - 25. November 2013 - 19:51 #

Bei denen brennt wohl echt der Baum. Die Leute von Egosoft sitzen ja nur kanpp 100m von meiner Wohnung weg und ackern jetzt sogar Samstags am Wochenende bis spät abends rum. Das war vor dem Release nicht so zu beobachten.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 25. November 2013 - 20:03 #

Du fällst aber auch auf alles rein: Stalin lies auch die Lichter im Kreml brennen, damit das Volk glaubt der große Führer sei Tag und Nacht am Arbeiten...

Vielleicht verfeiern die auch nur das schnell verdiente Geld aus den vielen Vorabverkäufen und machen Witze über die Käufer? Vielleicht machen sie eine Hangarparty in StarCitizen?

jamesrodriguez 09 Triple-Talent - 294 EXP - 25. November 2013 - 20:08 #

Dann hoffen wir mal, dass Egosoft tatsächlich arbeiten und zwar am Spiel und nicht an der Weltrevolution ;-), die war ja schon bei Stalin etwas patch-bedürftig und ist heute noch unspielbar.

Maximilian John Community-Event-Team - 9502 EXP - 25. November 2013 - 20:26 #

Also langsam werden deine Vergleiche echt abstrus. Warum zum Henker sollten die Entwickler nur so tun als würden sie am WE arbeiten? Damit zwei Leute in der Gegend, die um das Desaster wissen, was falsches denken? Merkst du selbst, oder?

Sancta 14 Komm-Experte - Abo - 1826 EXP - 25. November 2013 - 20:55 #

Ironisch kann man auch ohne Smiley sein. Ist in Postings aber ein Dauerproblem, deshalb verzichte ich inzwischen auch darauf.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 26. November 2013 - 9:24 #

In Norddeutschland ist der Humor halt trocken und muss nicht mit einem Schenkelklopfen begleitet werden. Ironie erfordert eben Intellekt.

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 7905 EXP - 26. November 2013 - 18:48 #

Entspann dich, das war doch nur ein Witz ^^

Novachen 17 Shapeshifter - 8650 EXP - 25. November 2013 - 20:07 #

Hätten sie diesen Arbeitseifer mal vor dem Release an den Tag gelegt.

Aber dann hätte es wohl auch nur Hasstriaden gegeben. Von wegen Sklaventreiber wie bei Crytek wegen dem Crunch-Time Tweet ^^.

Offenbar hat man die Crunchtime entsprechend NACH dem Release verschoben. Eigentlich noch schlimmer...

Tracecat 11 Forenversteher - Abo - 803 EXP - 25. November 2013 - 23:04 #

Wie wärs mit einem live stream ;-)?

Anonhans (unregistriert) 25. November 2013 - 19:56 #

Jörg hat schon gesagt, dass unter Umständen garnicht getestet wird und Mick hat schon letzte Woche ganz klar und deutlich gesagt, dass er nicht testen wird, solange er der Meinung ist, dass es nicht testbar ist...

AnPra (unregistriert) 25. November 2013 - 20:53 #

ich finds löblich ganz klar keine kaufempfehlung rauszugeben.
aber wäre ein test mit einer noch so niedrigen wertung (könnte ja einen kurzen nachtest geben, wenn spielbarer) nicht besser, um den entwicklern einen denkzettel zu verpassen, als es als ungetestet stehen zu lassen?
oder kommt eurer meinung nicht testbar einer 0% wertung gleich?
fänds nicht ganz fair den entwickerln gegenüber, die versuchen fertige spiele zu releasen und ihr eventuell bei untestbar bleibt, bis dem nicht mehr so ist und es dann z.B. 6,5 bekommt.
hab nun hier auch nicht alle 357 kommentare und aussagen gelesen...

Jayal (unregistriert) 25. November 2013 - 21:05 #

Ein Spiel, dass überhaupt keinen Spaß macht ist nicht dasgleiche wie ein Spiel, dass zum Beispiel nicht mal startet.
Über Spaß ließe sich noch streiten, aber wenn etwas von technischer Seite einfach nicht funktioniert ist das nicht diskutabel.
Insofern ist keine Wertung abzugeben ein beträchtlich schlimmeres Urteil.

Hans am Meer (unregistriert) 25. November 2013 - 22:26 #

Ich glaube die Aussage "Wir können es aufgrund des katastrophalen Zustands nicht testen" ist wesentlich schlimmer.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 25. November 2013 - 23:21 #

GG will den Entwicklern nunmal keinen Denkzettel verpassen

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 25. November 2013 - 23:24 #

Wenn man sich das aber so überlegt ist die Aktion von Egosoft unter aller Sau.

pel.Z 16 Übertalent - 4327 EXP - 26. November 2013 - 0:10 #

Das hat doch mit Denkzettel rein gar nichts zu tun! Und man, jetzt hast du mich echt dazu gebracht auch in die Diskussion einzusteigen... wollte ich doch nicht. :(

Ich frage dich ganz ehrlich: Was muss sich ein Entwickler denn noch leisten, damit ihm nicht verdientermaßen sein eigener Mist so richtig um die Ohren fliegt? Wie kann man ruhigen Gewissens für dieses Schundstück Software den vollen Preis verlangen und hoffen, heil aus der Sache rauszukommen?

Mir persönlich ist völlig egal ob hier eine Kaufwarnung steht oder ein Test mit einer Wertung von 1.0 - trotzdem besteht, wie schon von mehreren Personen in den Kommentaren geäußert, ein unleugbarer Unterschied zwischen beiden Dingen. Letzteres ist ein klares Statement, dass man solches Gebaren nicht toleriert und dementsprechend bewertet - im Zweifel sogar ohne die Option eines Nachtests.

Man gibt hier einem Entwickler die Möglichkeit zur Besserung, die anderen Entwicklern verwehrt bleibt (was gut so ist!).

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 26. November 2013 - 0:27 #

Ähm, doch, hat was mit Denkzettel zu tun :p
"[...] aber wäre ein test mit einer noch so niedrigen wertung [...] nicht besser, um den entwicklern einen denkzettel zu verpassen [...]?"

Wobei deine inhaltliche Argumentation eigentlich genau auf das Schlagwort "Denkzettel" hinausläuft: Dem Entwickler zeigen, dass das so nicht geht.

Von mir aus kann GG das gern tun. Sie können es aber auch bleiben lassen und sollten dafür nicht gleich von der Masse gelyncht werden ;)

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 26. November 2013 - 0:38 #

Würde nicht sagen, dass GG hier in irgendeiner Weise gelyncht wird. Schon gar nicht von einer Masse. Man muss GG auch sehr zugutehalten die Meldung prominent auf Seite 1 zu halten. Bei GS sieht das eher anders aus. Irgenwann muss man sich aber schon fragen wie viel Zeit man den Entwicklern lässt. Inzwischen, 20 Tage und 6 Patches nach Release, ist das Ding immer noch unspielbar. Das geht hier also nicht um einzelne exotische Bugs die mit Hotfixes erledigt werden sondern um einen katastrophalen Zustand von Software. Wenn ich mir die Prerelease Videos zu dem Spiel ansehe weiß ich nicht wie ich das nicht als eiskalt kalkulierten Betrug sehen soll. Noten und Denkzettel hin oder her, aber eine etwas klarere Thematisierung der Sache durch die Presse würde ich mir dazu schon wünschen.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 26. November 2013 - 0:46 #

Das war ja auch ein Scherz :) Mit einem Körnchen Wahrheit.

Wobei das "unspielbar" ja auch nicht auf alle zuzutreffen scheint?

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 26. November 2013 - 0:49 #

Ach, wir alle haben GG doch dolle lieb, sonst wären wir ja nicht hier!

(Un)spielbarkeit schein wohl eine Frage der persönlichen Leidensschwelle zu sein. Im Egosoft Forum kursiert auch schon der Begriff des Preorder Stockholm-Syndroms... ^^

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 26. November 2013 - 0:49 #

Manchmal gibt's hier auch Leute, bei denen könnte man meinen, sie sind hier, gerade weil sie GG *nicht* lieb haben ;D

Anonhans (unregistriert) 26. November 2013 - 0:58 #

Was sich liebt, das neckt sich ;)

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 26. November 2013 - 1:13 #

Und was würde die ohne GG wohl machen? Ganz traurig drein schauen! ;)

Anonhans (unregistriert) 26. November 2013 - 0:46 #

Wenn ein kaputtes und schlechtes Produkt, dessen Verkauf schon fast an Betrug grenzt, aber mindestens als Kundenverarsche gelten kann, getestet wird und verdienterweise eine schlechte Note bekommt, kann man das einen Denkzettel nennen...oder eine verdiente und faire Bewertung :)

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 26. November 2013 - 0:48 #

AnPra ging es aber wie gesagt ausdrücklich um einen Denkzettel

Anonhans (unregistriert) 26. November 2013 - 1:06 #

Aber er oder sie meint ja im Grunde das Gleiche. Es ist ein schlechtes, weil kaputtes Spiel, also hat es eine schlechte Wertung verdient.
Ne Wertung ist doch immer ein Denkzettel oder eine Belohnung. Wenn ein Spiel besonders gut ist, bekommt es eine Belohnung, damit es von der Sorte in Zukunft mehr gibt und wenn es besonders schlecht ist, bekommt es einen Denkzettel, damit sowas in Zukunft nichtmehr passiert.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 26. November 2013 - 1:22 #

Ich weiß nicht, ob ich dir folgen kann.

Auf die Frage, ob es nicht geeigneter sei, einen Test zu haben, um einen Denkzettel zu verpassen, habe ich nur gesagt, dass eben genau das nicht die Absicht von GG ist. Deshalb kann ich das hier eigentlich nur wiederholen: GG will keine Denkzettel verteilen, "damit sowas in Zukunft nichtmehr passiert", sondern schlicht für die Kunden ein Spiel bewerten. Das ist ein ganz entscheidender Unterschied zu beispielsweise Lehrern, die sich mit ihrer Bewertung ja explizit an die Person richten, die die Leistung abgeliefert hat. Dass bei GG trotzdem bei jeder Wertung so ein Effekt mitschwingt, lässt sich natürlich nicht vermeiden.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 26. November 2013 - 1:27 #

Deswegen will ich auch lieber einen ordentlichen Langer Rant in Form einer Kolumne oder Reportage. Test ist doch langweilig!

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 26. November 2013 - 9:33 #

Ich würde gerne von GG wissen, was in dem Spiel nun funktioniert und was nicht. Die Aussicht auf ein gutes Spiel deutet ja an, dass es nur wenige Plotstopper und Abstürze gibt. Aber selbst nach etlichen Tagen nach Release kriegen die das nicht gefixt?

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 26. November 2013 - 10:01 #

Was hat das mit diesem Diskussionsstrang zu tun?

Das weiß ich doch, darüber haben wir uns ja weiter oben unterhalten und sind zu dem Schluss gekommen, dass GG dafür vermutlich die, neudeutsch, "Manpower" fehlt.

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 34268 EXP - 26. November 2013 - 10:05 #

Momentan funktioniert wohl nichts, da das Programm innerhalb kürzester Zeit abstürzt. Was in der News steht. Und die in Aussichtstellung einer guten Bewertung basiert auf der Preview, was auch in der News steht.

Pomme 16 Übertalent - 4052 EXP - 26. November 2013 - 0:54 #

Ich kann mir nicht helfen,mir scheint ein "Nicht kaufen" immer noch schlimmer als "1.5 Punkte" oder "38 Prozent" für einen Entwickler.

Anonhans (unregistriert) 26. November 2013 - 1:19 #

Ein "Nicht kaufen" passt aber einfach mal nicht in das althergebrachte Bewertungssystem. Man mag davon halten, was man will, aber Prozentwertungen bzw ne Bewertung auf einer gewissen Skala haben sich nunmal im Laufe der Jahrzehnte eingebürgert (selbst GG hat sich dafür entschieden). Egal ob bei Spielen, Filmen, Serien oder Produkten auf Amazon. Es ist einfach ne Möglichkeit für Menschen, sich schnell einen Überblick zu verschaffen und ein Produkt grob einzuordnen und grob zu vergleichen. Da kann man was mit anfangen, das ist griffig, das bleibt hängen.
Als regelmäßiger Besucher von GG scheint das "Nicht kaufen" von Jörg und Mick vielleicht schlimmer erscheinen. Der Rest der Welt und vor allem die Entwickler haben das in 2 Wochen wieder vergessen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die 16% von 4Players und sogar die 39% von PCG dem Entwickler sehr viel mehr den Blutdruck hochgetrieben haben, als die Kaufwarnung von GG (selbst wenn man die Reichweite der unterschiedlichen Wegseiten mal außer acht lässt).

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 26. November 2013 - 1:28 #

Ah, mit 28 Metacritic sind die schon bedient, wenn es darum geht.

Anonhans (unregistriert) 26. November 2013 - 1:43 #

Schon richtig. Wollte hier ja auch nur nochmal den Standpunkt verteidigen, dass eine schlechte Wertung in meinen Augen mehr Gewicht hat, als eine News mit einer Kaufwarnung. Egal, ob die GG-Wertung Einfluss auf die Metacritic-Wertung hat oder nicht.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 26. November 2013 - 9:35 #

Das wurde hier ja auch mehrfach betont, dass eine schlechte Wertung viel schlimmer ist, weil man dann erst mit einem Nachtest diese korrigieren würde. Die Kaufwarnung ist auch nur eine News.

gnoarch1 (unregistriert) 26. November 2013 - 9:27 #

Zum Glück haben andere Magazine einen Test veröffentlicht und nicht nur Kaufwarnungen...

Nur weil sich andere "drum gekümmert" haben heißt das aber nicht, dass die Entscheidung von GG richtig ist.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 26. November 2013 - 9:34 #

Ja, ich weiche jetzt auch auf andere aus und werde deren Test lesen.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 26. November 2013 - 9:51 #

Bin sicher das ist ok.

Peter (unregistriert) 27. November 2013 - 22:11 #

"Ein "Nicht kaufen" passt aber einfach mal nicht in das althergebrachte Bewertungssystem."

Das ist ja das Problem! Das "althergebrachte Bewertungssystem" ist nirgends existent und das, was sich viele ausgedacht haben, ist Käse. Der Gamestar-Bewertungskasten zum Beispiel ermöglicht es vielen Spielen, auch bei Katastrophalen Fehlern noch in gute Regionen vorzustoßen. Das kann einfach nicht sein. Und wo die die Kategorien hernehmen und wie die zu gewichten sind ist gelinde gesagt aus dem Hut gezogen.

Der nächste Fehler ist, Spielspaß in eine Zahl pressen zu wollen. Habt ihr mal ne' Buchrezension gelesen, die zum Schluss sagt: 85%? Die Leute streiten sich seit Jahrzehnten um einzelne Prozentpunkte und Halbnoten, dabei ist doch das aussagekräftigste Fazit immer noch das Fazit selbst. Wer es grafisch will kann ja ein paar Sterne hinmalen aber die Idee, die Qualität eines Videospiels auf das hundertstel (bei GG auf das zwangstigstel) genau bemessen zu wollen ist doch Quatsch.

Das Fazit hier sagt: Kaputt, nicht test- und dementsprechend nicht spielbar. Nicht kaufen. Wer sich da aufregt, dass ihm das aufgrund eines fehlenden Tests nicht deutlich genug ist... also bitte.

Und ich glaube nicht, dass die Entwickler grad denken: ach Glück gehabt. Die hier raten "nur" offen vom Kauf ab, die haben haben viel schlimmeres gemacht und niedrige Noten vergeben.

Zumal, dass sollte man Jörg auch mal anrechnen, er X:Rebirth in einem besseren Zustand testen will als es ist. Das machen von den anderen Magazinen nur die wenigstens. Einen Re-Test von so einem Klops von Spiel macht man auch nicht nebenbei. Insofern gibt er X:Rebirth sogar wesentlich bessere Chancen als der Rest der Pressewelt (wobei ich deren Entscheidung zum Test nicht ankreiden will. Gott bewahre. Das ist voll okay und ebenfalls gerechtfertigt.)

Anonhans (unregistriert) 28. November 2013 - 8:05 #

Darüber, wie sinnvoll solche Wertungen sind, lässt sich natürlich, wie schon mehrmals gesagt, streiten. Aber egal ob Imdb, Metacritic oder so ziemlich jede größere Spielewebseite...ohne gehts halt anscheinend irgendwie nicht. Und ich bin mir relativ sicher, dass nirgends mehr Bücher verkauft werden, als auf Amazon. Und wie wird dort die "Qualität" von Büchern eingeordnet? Richtig, mit Rezensionen, über/unter denen ne Wertung von 0-5 steht. Die Sterne bei Amazon sind nichts anderes, als ne Wertung von 0-10 oder 0-100%, wie sie bei Metacritic oder Imdb benutzt wird und sind genauso prominent positioniert, wie überall sonst.
Man hat doch grade bei Videospielen immer wieder versucht, ohne Wertungen zu reviewen (GEE und Polygon zB), aber bisher hat es sich einfach nicht durchsetzen können und das wird sicherlich seine Gründe haben. Grade weil das Angebot von Unterhaltungsmedien heutzutage so riesengroß ist, braucht der Leser/Verbraucher/Kunden halt irgendeinen Anhaltspunkt, eine Vergleichsmöglichkeit, mit der man sich einigermaßen schnell und standardisiert einen Überblick verschaffen kann.
Wie gesagt, ich bin auch kein allzu großer Freund von solchen Wertungssystemen und bin natürlich auch der Meinung, dass es irgendwie unsinnig ist, Spielspaß in Prozenten zu messen. Aber bei dem Überangebot an Medien hat sich halt irgendwann herausgestellt, dass Leute sowas brauchen. Zu behaupten, dass solche Bewertungssysteme nirgends existent seien, wenn sie seit langem quasi ausnahmslos in ähnlicher Form bei allen "Portalen" angewendet werden, die ein großer Teil der Konsumenten benutzt, um sich schnell über Unterhaltungsmedien und Produkte zu informieren, stört mich dann schon irgendwie.

Dennis Ziesecke 21 Motivator - 25877 EXP - 28. November 2013 - 9:01 #

Und wer sich mittels GG einen schnellen Überblick verschaffen möchte, bekommt ihn gerade sogar noch schneller als mit einem Test. Bei einem Test muss der Test aufgerufen werden, die letzte Seite angeklickt und das Ergebnis angeschaut werden. Hier steht die Kaufwarnung schon in der Überschrift. Einfacher gehts nicht.

ToTestOrNotToTest (unregistriert) 25. November 2013 - 21:17 #

Im Prinzip ist es wohl mittlerweile egal, ob noch getestet wird oder nicht. Das Spiel ist erstmal eh so gut wie erledigt für alle Kaufinteressenten, die lang genug warten konnten, um nicht die Katze im Sack zu kaufen.

Was prinzipiell aber eine Erwägung wert ist: wenn viele Magazine/ Portale dem Beispiel folgen und sich weigern zu testen, fallen unter Umständen weitere allein deshalb auf die "Mogelpackung" hinein, weil es dann keine Metacritic Wertung gibt.

Ich weiß, viele denken: wer gibt schon was auf Metacritic? Im Großen und Ganzen kann mir das auch eher gestohlen bleiben. Aber wenn etwas bsw. groß auf STEAM angeteasert wird, von dem ich noch nie gehört hab, dann schau ich schon mal kurz nach, obs schon ne Wertung gibt und ob die in Gefilden ist, wo sich weitere Recherche lohnt.

Wenn nicht mindestens vier Tests veröffentlicht sind, gibts diese Metacritic Wertung aber nicht. Im Falle von X Rebirth hat es gute 10-12 Tage gedauert, bis es vier waren. 10 Tage, in denen etwas weniger informierte Käufer unter Umständen allein durch ne niedrige Metacritic Wertung hätten gewarnt werden können, ihren Kauf ein wenig mehr zu überdenken.

Deshalb bin ich kein großer Fan von verspäteten Tests. Es nimmt einfach auch ein gutes Stück Transparenz aus einem Markt, der eh schon für die Meisten nicht überschaubar ist, wenn sie sich nicht intensiv mit der Materie auseinander setzen.

Soviel ich weiß, geht gamersglobal eh nicht in Metacritic ein, so dass es sich bei dieser Textwand um eher prinzipielle Erwägungen handelt.

Aber ich tendiere nach reiflicher Überlegung zu dem Schluß, daß Nichttesten auch keine Lösung ist .....

Jayal (unregistriert) 25. November 2013 - 22:53 #

Egal wie wichtig Metacritic auch ist, es sollte es nicht sein.
Sich nur Wertungen anzuschauen ist keine schlaue Entscheidungsfindung, und ich meine auf so ein Verhalten muss man nicht zwingend Rücksicht nehmen.

Anonhans (unregistriert) 26. November 2013 - 0:39 #

Du hast natürlich völlig Recht. Das ändert aber rein garnichts an der Tatsache, dass zB die Finanzierung von Sequels oder Nachfolgeprojekten in der Industrie von Metacritic-Wertungen abhängig gemacht werden kann. Weniger als 8.0? Kein 2. Teil. Mehr als 8.5? Bonuszahlungen für Entwickler.
Es ist also nicht nur ne Informationsquelle für Kunden, sondern vor allem für viele Firmen und Entscheider in der Spiele-Industrie nen Kriterium, dass herangezogen werden kann, um Budgets zu gewähren und zu verteilen.
Außerdem ist es doch völlig egal, ob man persönlich Metacritic für sinnvoll hält oder nicht. Die Leute benutzen es und treffen damit Kaufentscheidungen oder vergleichen. Ich würde auch nie im Leben meine Daten an Facebook, Google oder Apple weitergeben und benutze deswegen deren Produkte nur wenns wirklich nötig ist bzw. versuche ich möglichst anonym oder mit unnützen, falschen Daten dort unterwegs zu sein und für manche Dinge wird sogar Tor angemacht...ändert aber nichts daran, dass die Produkte für den Rest der Welt überaus wichtig sind und jede Menge Menschen überhaupt kein Problem damit haben, ihre Daten an diese Dienste weiterzugeben. Und selbst wenn ich nie auch nur eine einzige auswertbare Information im Internet hinterlassen hätte, kennen Google, Apple und Facebook trotzdem meine Adresse, E-Mail und Telefonnummer, weil jeder Schwanz sein Adressbuch und damit auch meine Daten an diese Dienste schickt. Es betrifft mich also und deswegen muss ich den Geschichten einen Wert zuweisen und interessiere mich dafür, was dort passiert. Genauso betrifft dich, was auf Metacritic passiert, wie es funktioniert usw, weil die Welt Metacritiv benutzt und Metacritic deswegen entscheiden kann, welche Spiele in der Zukunft gemacht werden und welche nicht.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 26. November 2013 - 0:41 #

"Du hast natürlich völlig Recht. Das ändert aber rein garnichts an der Tatsache, dass zB die Finanzierung von Sequels oder Nachfolgeprojekten in der Industrie von Metacritic-Wertungen abhängig gemacht werden kann. Weniger als 8.0? Kein 2. Teil. Mehr als 8.5? Bonuszahlungen für Entwickler."

Aber ich will X4!!!

ToTestOrNotToTest (unregistriert) 27. November 2013 - 0:49 #

Ich habe nirgends geschrieben, dass es die einzige Basis für eine Kaufentscheidung sein sollte. Ich weiß, es ist für manchen schwer, etwas zu lesen, was länger als 20 Wörter ist. In Deinem Fall dann also im Zweifel einfach nochmal versuchen zu lesen und zu verstehen, mit der Zeit wirds auch mit dem Textverständnis besser.

Darüber hinaus kann ich Annohans nur zustimmen, daß es natürlich noch die Business-Komponente gibt, die ja manchmal auch nicht ganz unbedeutend ist. Wenn man mit einem aktuellen Titel schon weiß Gott wieviele Kunden abgerippt hat, verhinderts vielleicht ein nächstes Mal.

Jayal (unregistriert) 27. November 2013 - 13:56 #

Ich habe auch nicht geschrieben, dass du das geschrieben hättest, soviel also zum Thema "Textverständnis"...
Und achte mal auf deinen Ton.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 25. November 2013 - 23:27 #

http://cloud-3.steampowered.com/ugc/685967001887837767/86AFD8C660B9F89827FADA44C958E54C4453C02C/

^^

Vaedian 14 Komm-Experte - 2054 EXP - 25. November 2013 - 23:36 #

Das sagt eigentlich alles aus, was man über XR wissen muss. :)

pel.Z 16 Übertalent - 4327 EXP - 25. November 2013 - 23:54 #

Hahahaha...

Novachen 17 Shapeshifter - 8650 EXP - 26. November 2013 - 1:40 #

Und ich dachte 10 Jahre sei bei Videospielen verdammt lange her ;).

Aber ist halt Unfair die State of the Art Unreal 2 Engine mit der steinalten "Rebirth Engine" vergleichen zu wollen... oder so.

Green Yoshi 18 Doppel-Voter - 12369 EXP - 26. November 2013 - 1:27 #

Wenn man sich mal die Bilanz von Egosoft aus dem Jahr 2011 anschaut, wundert einen das jetzige Desaster nicht:
https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/wexsservlet?session.sessionid=2c2ca86beec39f0acb5de3861046dc6e&page.navid=detailsearchlisttodetailsearchdetail&fts_search_list.selected=c7ffa549b51acecb&fts_search_list.destHistoryId=53898

300.000 Euro sind einfach zu wenig Geld für ein "GTA im Weltraum".

Anonhans (unregistriert) 26. November 2013 - 1:49 #

Wenn es denn mal überhaupt 300.000 € waren...aber ich hab auch keine Ahnung, was ich mir genau unter "Forderungen und sonstigen Vermögensgegenständen" vorstellen muss. Als Kackboon seh ich da 33.000€, die auf jeden Fall aufm Konto lagen.

firstdeathmaker 16 Übertalent - Abo - 4255 EXP - 27. November 2013 - 10:30 #

Naja, wenn Egosoft das Geld von einem Publisher beziehen würde, dann denke ich mal, dass das die Komplettsumme ist, die der Publisher ihnen versprochen hat. Oder Alternativ ist das die Summe, die sie sich von einer Bank oder anderen Kapitalgebern geliehen haben.

Da Egosoft ein Softwareunternehmen ist, sind die größten Kosten die laufenden Personalkosten. Diese fallen aber nicht alle direkt am Anfang an, sondern über die komplette Entwicklungszeit.

Üblicherweise macht man mit den Kapitalgebern daher einen Vertrag, sodass man pro Monat oder Quartal oder so einen bestimmten Anteil der Komplettsumme ausbezahlt bekommt. Das hat den Grund, dass man dadurch Zinsen spart.

MachineryJoe 15 Kenner - Abo - 3583 EXP - 26. November 2013 - 2:00 #

Leute, Leute. Eine Schlammschlacht hier.
Wie dem auch sei. Als Spieler will ich einfach nur wissen, ab wann es spielbar ist und was es dann taugt, egal was ihr für "Denkzettel" verteilen wollt oder andere Rachegelüste habt. Auf solche Kindereien habe ich einfach keine Bock. Ich bin hier, um objektive Informationen zu lesen und keine Verrisse, weil sich jemand "angepisst" fühlt.
Und bei den Redakteuren von GG konnte ich da bislang überhaupt nicht klagen. Bei den Lesern ist das scheinbar eine andere Sache.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 26. November 2013 - 11:18 #

Zumal die Zugriffzahlen auf diese Kaufwarnung und die alleinige Tatsache der Ereignisse jedem logisch denkenden Menschen genug Denkzettel seien sollten vom Spiel und Publisher erstmal Abstand zu halten. Zumindest bei Release.

(Auch mal allgemein klarstellen: Ich finde den Zustand des Produktes und die erbärmlichen Patch-Versuche und die Dreistigkeit Kunden damit abzuzocken äußerst verwerflich. Ich gehe auch davon aus das es die Redaktion exakt so sieht. Umso schlimmer das diese Schlammschlacht zwischen Leuten ausgetragen wird die im Kern der gleichen Meinung sind.)

MachineryJoe 15 Kenner - Abo - 3583 EXP - 26. November 2013 - 14:05 #

Ja, das ist gut zusammen gefasst. WIr haben alle die gleiche Meinung, wollen aber mit der Meinung anders umgehen und diese anders ausdrücken. Und das wird diskutiert bis zur Ohnmacht, während nebenher unsere Demokratie abgebaut wird, Bürger total überwacht werden und Kriege für Ressourcen angezettelt werden. Aber das ist ja nicht so wichtig, Hauptsache wir streiten über die korrekte "Bestrafung" eines Spieleherstellers.
Verrückte Welt.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 26. November 2013 - 14:29 #

Ähm, ganz sicher gibt es eine Unzahl wichtigerer Dinge als X:Rebirth und die ganze Geschichte drumherum. Das hier ist aber eine Spieleseite, was also erwartest du?

Abgesehen davon hat hier kaum einer "Bestrafung" verlangt. Es ging aber darum solches Marketingverhalten zu kritisieren wo Kunden bewusst getäuscht werden. Ich halte das für keineswegs nichtig im Rahmen der Spielethematik.

MachineryJoe 15 Kenner - Abo - 3583 EXP - 26. November 2013 - 14:35 #

Gut, Du willst nichts über Politik hier sehen, warum soll ich dann hier was über Marketing lesen, wenn ich ein Spiel spielen will?

Ich will hier keinen Rant oder Marketing-Kritik lesen, das kannst Du oder jemand anders gerne als Rant-Artikel verfassen. Hier will ich etwas über den Zustand des Spieles lesen, weil ich es vielleicht spielen will. Und jetzt weiß ich, dass es unspielbar ist und wenn es spielbar ist, will ich wissen, was es taugt.

Ich will hier nichts über das Wesen der Spiele im Allgemeinen, deren Vermarktung und der Wirtschaft dahinter lesen, dazu kann es einen eigenen Artikel geben.
Ist das so schwierig zu unterscheiden? Du hast es doch gerade oben in einem anderen Bezug so deutlich abgegrenzt.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 26. November 2013 - 14:46 #

Ok? Ich habe nicht gesagt, dass ich hier nichts über Politik lesen will. Es würde mich aber überraschen wenn Jörg hier eine Kolumne zu der Lage in Nahost schreibt. Ich denke das ist klar, oder? Du brauchst ja auch nichts über Marketing zu lesen, du musst hier gar nichts lesen. Ich kann überhaupt nicht nachvollziehen wie man sich so aufregen kann. Im Gegensatz zu Leuten mit Interesse an X:R hast du nicht wirklich einen Grund dazu, oder übersehe ich was? Tatsächlich verstehe ich nicht im Ansatz was du willst. Niemand will _hier_ in dieser News einen Test oder eine Reportage lesen, was du schreibst macht also schlicht keinen Sinn.

Schlechten Tag gehabt? :)

MachineryJoe 15 Kenner - Abo - 3583 EXP - 26. November 2013 - 15:46 #

Es ist ein akademischer Gedanke und hat nichts mit meiner Laune zu tun.
Ich bin, anders als Du behauptest, vielleicht der Einzige in diesem Newsbereich, den ernsthaft interessiert, was aus dem Spiel geworden ist, weil ich es vor mir auf dem Tisch zu liegen habe. Ich habe es bestellt, weil ich die Vorgänger gespielt habe und sehr gut fand.
Aber ich will es erst spielen, wenn es spielbar ist. Und so lange es nicht testbar ist, ist es nicht spielbar. Daher finde ich die Entscheidung von GG perfekt, mich über die Spielbarkeit zu informieren und später einen Test zu liefern, der mir dann weitere Details gibt, aber eben auch ein Maß dafür ist, dass es test- und damit spielbar ist.
Eine Wertung von 3.0 hilft mir hier nicht weiter.
Ich bin hier als Spieler und nicht als Spieleindustrie-Bestrafer unterwegs.
Die Spieleindustrie wird jetzt genug bestraft, wenn eine Kaufwarnung existiert, die andere vom Kauf abhält. Ich wollte es sowieso und werde es irgendwann spielen, egal was einige "Aus Prinzip nicht Käufer" davon halten. Ich habe eben eine Geschichte zu dieser Serie, die sehr unterhaltsam und befriedigend war.
In diesem Zusammenhang bin ich auch froh darüber, dass GG mit mehreren Updates den Stand der jeweiligen Patches erwähnt.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 26. November 2013 - 16:15 #

Ein akademischer Gedanke, ok. Vielleicht solle man auch einfach mal die Kirche im Dorf lassen?
Klar, du bist der einzige hier mit legitimen Ansprüchen etwas zu äußern. Und auch wenn es unter deinem akademischen Niveau sein mag, es ist doch ein Unterschied zwischen "Bestrafung" durch Verriss (btw sind Verrisse vollkommen legitim in der Medienkritik), einer unterhaltsamen aber substanziellen Meinungsäußerung in Form einer Kolumne oder eben einer sachlichen Reportage über die Unart software inzwischen im Alphastatus als Vollversionen an den Kunden zu verkaufen. Wenn du jetzt hier hochmoralische Weltschmerz Geschütze auffährst übertreibst du nicht weniger als andere die hier GG gedeckter Industrieskandal rufen.

MachineryJoe 15 Kenner - Abo - 3583 EXP - 26. November 2013 - 16:27 #

Du willst es nicht verstehen. Du kannst es so oft zerreißen, wie Du willst. Schreib dazu einen Artikel! Zerreiße die Branche und drücke aus, was Du als hochmoralischen Weltschmerz betitelst, den ich nicht teile.
Ich will wissen, ob das Spiel spielbar ist und wenn nicht, ab wann. Deinen Privatkrieg gegen die Spielebranche kann ich verstehen, will ihn aber in seinem eigenen dafür passenden Bereich sehen.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 26. November 2013 - 16:34 #

Du solltest zuerst runter kommen und dann noch mal lesen was ich so geschrieben habe. Nichts was du schreibst hat irgendeinen logischen Bezug zu dem was ich davor geschrieben habe. Mit hochmoralischem Weltschmerz meine ich deine herablassende Forderung sich doch wichtigeren Weltproblemen (oder dem was du als solche ansiehst) zu widmen. Dass ich nichts zerreißen will habe ich auch schon geschrieben. Ob und wann das Spiel spielbar ist hat auch nichts mit dem zu tun was ich geschrieben habe. Im Gegenteil, ich will das genauso wissen. Von Privatkrieg kann auch keine Rede sein. Weder herrscht hier Krieg noch ist etwas hier privat. Lass doch einfach mal diese hochtrabenden, herablassenden Äußerungen. Es ist doch absurd was du hier machst. Ich frage nach einer sachlichen Reportage du sagst das hat hier nix zu suchen, interessiert dich nicht weil "während nebenher unsere Demokratie abgebaut wird, Bürger total überwacht werden und Kriege für Ressourcen angezettelt werden".

MachineryJoe 15 Kenner - Abo - 3583 EXP - 26. November 2013 - 18:46 #

Sorry. Das dreht sich im Kreis.
Ich verstehe Deine Position, dass dich die Begriffe Privatkrieg verletzen, war mir nicht bewusst. Also entschuldige ich mich dafür, wenn das so bei Dir ankommt, dass Du nicht nur emotional reagierst, sondern sogar glaubst, ich würde Dich herabsetzen wollen. Das war nie meine Absicht.
Ich verstehe Deine Sorgen und Kritik, die ich ja sogar teile. Nur hilft es mir hier nicht, wenn Du Sie zig mal wiederholst. Schreib dazu einen Artikel!
Ich will deswegen jedenfalls nicht meinen Spielegeschmack noch meine hohe Meinung von Gamersglobal ändern.
Ich sehe es jedenfalls entspannt, denn es gibt Wichtigeres, wie oben erwähnt, auch wenn Du das nicht ertragen konntest und mir wiederholt zum Vorwurf machst.
Aber darauf einzugehen, würde wohl die Diskussion ins Unendliche verlängern.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 26. November 2013 - 18:49 #

Das einzige was du hier getan hast ist pauschal die meisten Diskutanten in diesem Thread abzuwerten. Ließ doch einfach was du geschrieben hast. _Dein_ Spielegeschmack und _deine_ stand nicht ein einziges Mal zur Diskussion. Warum auch? Du hast angefangen mit deinem Hinweis es gäbe ja wohl Wichtigeres. Das ist einfach eine selbsgerechte Äußerung mit dem Ziel allen anderen außer dir Verantwortungsbewusstsein, Engagenment, sozio-politisches Interesse etc abzusprechen. Das ist absurd und nebenbei kommt es sehr selbstgerecht rüber. Was stört es dich, dass diese News so viele Kommentare hat? Ich denke, das ist im Rahmen der Gamesthematik eine gute Sache. Den Leuten hier auf GG ist das nicht egal, die News ist von Anfang an auf Seite 1 und das alles spricht für GG als Redaktion und als Community. Seit wann ist es falsch zu diskutieren ob eine Kaufwarunung oder ein Test oder eine Reportage am geeingetsten ist die Häufigkeit des Auftretens solchen Mists zu reduzieren?

MachineryJoe 15 Kenner - Abo - 3583 EXP - 26. November 2013 - 18:58 #

Du hast es Null verstanden.
1. Ich komme auf Dich zu, entschuldige mich und Du willst weiter herum stänkern. So funktioniert Kommunikation nicht.
2. War der Zusatz, dass es Wichtigeres gibt, ein Zusatz. Ich habe mich erklärt, warum ich "Denkzettel" für unsinnig halte im Zusammenhang mit einer Kaufwarnung, die ja schon ein "Denkzettel" ist. Alles darüber hinaus sind Rachegelüste, die ich nicht unterstütze. Das ist und bleibt so, ob Dir es nun gefällt oder nicht, denn es ist meine persönliche Meinung, die ich nicht wegen Deiner Empfindlichkeit ändern werde. Die Welt ist bunter, als nur Deine Meinung, die ich ja sogar teile und akzeptiere. Umgekehrt ist es nicht der Fall. So was nennt man eigentlich Toleranz, nicht diese Anschuldigungen, die Du zum wiederholten mal erhebst. Traurig. Scheib bitte persönliche Nachrichten zu solchen persönlichen Themen!

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 26. November 2013 - 19:25 #

Ja ja ich bin ganz böse, intolerant und rachsüchtig. Klare Sache. Einerseits soll man sich nicht wiederholen, andererseits kommen von dir immer wieder die gleichen diffamierenden Unterstellungen. In diesem Fall Rachegelüste.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 26. November 2013 - 19:48 #

Friede! :o
Bitte!

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 26. November 2013 - 20:01 #

Ok :)

[Hättest du aber auch zu ihm sagen können. Ernsthaft.]

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 26. November 2013 - 20:01 #

Das richtet sich selbstverständlich an euch beide, ich hab es einfach ganz unten angehängt :)

MachineryJoe 15 Kenner - Abo - 3583 EXP - 26. November 2013 - 22:08 #

Ja, tut mir leid, das ist viel zu persönlich und ich will damit nichts mehr zu tun haben. So etwas gehört in eine PN, nicht ins öffentliche Forum.
Falls ein Moderator meinen Baum hier löschen will, nur zu.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 26. November 2013 - 15:38 #

Die Lage in Nahost? Wurde die nicht im Spiel Battlefield 4 disktuiert?

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 26. November 2013 - 15:37 #

1. Ist jeder an der Demokratie beteiligt, daher ist jeder aufgerufen, den Abbbau zu verhindern.

2. Politiker sind Menschen aus dem Volk, d.h. deren Spiegelbild. Sind Politiker als dekadent, so ist es wohl auch das Volk.

Ich möchte nicht das Egosoft bestraft wird, sondern wissen was Sache ist.

MachineryJoe 15 Kenner - Abo - 3583 EXP - 26. November 2013 - 16:30 #

Fantastisch zusammen gefasst. Das sehe ich genauso. Ich will wissen, was Sache ist und erfahre das zuverlässig hier, z.B. was die neuesten Patches taugen und dass es derzeit nicht spielbar ist.
Ich beteilige mich lautstark beim Gestalten der Demokratie, bin bei politischen Konferenzen, Demos und Veranstaltungen zugegen. Dekadent sind also die anderen.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 26. November 2013 - 16:41 #

Wow, du Held. Der einzige ehrliche Mensch zugegen. Wir dekadentes Pack verbeugen uns. Du bist nicht dekadent, du bist einfach nur selbstgerecht.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 26. November 2013 - 16:50 #

Bitte nicht persönlich werden.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 26. November 2013 - 17:02 #

Hast ja recht, sorry. Ich mag's halt nicht wenn jemand in einer sachlichen Diskussion mit mir so von oben herab daherkommt.

MachineryJoe 15 Kenner - Abo - 3583 EXP - 26. November 2013 - 18:47 #

Sorry. Ich will mich über niemanden stellen. Das hast Du falsch verstanden. Sei bitte nicht so empfindlich und gehe einfach mal auf andere zu, dann löst sich das von ganz allein in Diskussionen.
Dein Zynismus war nicht unbedingt nett, aber vermutlich hast Du mich auch da falsch verstanden. Niemand soll sich verbeugen, weil ich politisch aktiv bin, aber ich will darüber reden, um Leute anzustecken. Sei Gut und rede darüber! Das halte ich bislang für eine wichtige Strategie, Menschen zu inspirieren, nicht zu erniedrigen.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 26. November 2013 - 19:23 #

Weisst du, nur weit du politisch aktiv bis, bist du in meinen Augen nicht automatisch gut. Da kenne ich genug Gruppen die sich moralisch über andere stellen (zB Greenpeace und grüne Gentechgegner) in meinen Augen aber menschenverachtende Wohlstandsfaschisten sind. Damit meine ich keineswegs dich, ich kenne dich ja nicht, es ist ein Beispiel zu deiner allgemeinen Aussage.

MachineryJoe 15 Kenner - Abo - 3583 EXP - 26. November 2013 - 22:11 #

Gut, man kann naütrlich an Allem etwas Schlechtes finden. Aber wenn jemand überzeugt ist, etwas Gutes zu tun, dann achte ich das bei anderen und weiß das zu schätzen. Ob alles gut ist, was ich selbst mache, weiß ich nicht. Aber ich kann es wenigstens mit bestem Wissen und Gewissen versuchen, mit all dem Wissen das verfügbar ist, das ich im Studium erworben habe und das ich noch heute aus diversen Büchern entnehmen kann.
Für den Schlaf ist noch genug Zeit, nach dem Tod.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 26. November 2013 - 22:27 #

Sicher, wenn du deine Aktivitäten auf differenziertes, fundiertes Wissen und nicht ideologische "Argumentationshilfen" stützt - bestens. Das scheint mir aber nicht die Regel zu sein. Erst vor kurzem haben auf den Philippinen Aktivisten Forschungsfelder mit Golden Rice vernichtet. Greenpeace jubelt, die Grünen wahrscheinlich auch. Und alle klopfen sich auf die Schulter und beweihräuchern sich gegenseitig. Greenpeace ist auch noch so dreist Wissenschaftlichkeit für ihre Position zu Beanspruchungen. Da wird gelogen und Faken werden verdreht was das Zeug hält. Alles im Sinne "Fighting the good fight!". Das währenddessen eine halbe Million Kinder in Asien pro Jahr erblinden und zT sterben ist da eher Nebensache. Ich weiß, dass das vollkommen OT war, sorry, aber das ist es was ich so spontan denke wenn jemand "gut" in Zusammenhang mit politischen Aktivismus bring. IN diesem Sinne, nicht jede Form von Aktivismus ist positiv, auf keinen Fall. Auch nicht wenn man überzeugt ist etwas gutes zu tun (aber leider nie über "Argumentationshilfen" bei der Meinungsbildung hinausgekommen ist).

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 7905 EXP - 4. Dezember 2013 - 18:53 #

Ihr zwei seit ja echt unnachgiebig ^^

Nehmt euch in die Arme und versteht das es mehr gibt das euch verbindet als das euch trennt ;D

falc410 13 Koop-Gamer - 1754 EXP - 26. November 2013 - 11:34 #

Was bringen denn die ganzen Updates das die Patches nicht helfen? Ich finde langsam hättet ihr einfach einen einseitigen Test bringen können, dem Spiel 0 Punkte geben und gut ist.

Ein Test sollte doch zeitnah zum Verkauf erscheinen, am besten davor (ausser wenn der Publisher natürlich nicht mitspielt). Ich will ja wissen ob ich jetzt das Spiel kaufen und spielen soll und nicht in einem Jahr - bis dahin gibt es andere Spiele.

Dann müsste man ja alle Spiele nachtesten mit jedem Patch der neue Funktionen bringt oder Fehler behebt, und die Wertung dementsprechend korrigieren.

Aber diese Updates finde ich etwas Lächerlich. Alternativ schreibt halt dass das Spiel unspielbar ist und kein Test kommen wird.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 26. November 2013 - 15:39 #

0.5 Punkte. Der Titel enthält das X :D

Kirkegard 17 Shapeshifter - Abo - 6100 EXP - 26. November 2013 - 16:08 #

Ich habe eben mal den Test auf 4 Players gelesen. Da scheint mir mal, von der Dreistigkeit der Veröffentlichung einer Alphaversion abgesehen, das Spiel an sich auch fast komplett vergurkt.
Das Ding wird nicht mal als Budget mit der Beisszange angefasst. Mann muss sowas einfach auch mal komplett abstrafen.
Jetzt bin ich sauer, weil ich mich da schon drauf gefreut habe. Aber da haben sie es richtig "unverzeihlich" übertrieben.

Goldfinger72 13 Koop-Gamer - 1685 EXP - 26. November 2013 - 17:30 #

Wenn man ein Produkt zum Kauf anbietet, muss man sich als Hersteller auch eine Bewertung gefallen lassen. Wenn das Produkt schlecht ist, gibt es eben auch eine schlechte Bewertung. Eigentlich ganz einfach, meiner bescheidenen Meinung nach.

Bei der Stiftung Warentest z. B. habe ich noch nie gelesen "Die Mörderduschhaube (die an sich super bequem ist) ist derzeit nicht testfähig, da man hierbei aktuell beim Duschen einen elektrischen Schlag bekommt. Wir raten daher vorerst vom Kauf ab." Nein, da gibt es die Wertung Ungenügend und gut ist.

M. E. ist so etwas auch das einzig richtige Signal an einen Hersteller.

Wohl gemerkt, das Spiel ist im _Handel_ . Es ist laut Hersteller weder eine Alpha-, noch eine Beta-Version. Es ist ein _fertiges_ Produkt, für welchen Käufer ca. 45 Euro ausgeben sollen.

Robert (unregistriert) 26. November 2013 - 17:54 #

Nach vielen Patches und Wochen später kann das Spiel dann eventuell endlich Mick Schnelle mässig getestet werden.

Und auf diesen Test bin ich dann wirklich gespannt.

Ich möchte dann ehrlich wissen, ob er sich in irgendeiner Form von den bislang veröffentlichen Tests unterscheiden wird. Sowohl vom Inhalt, als auch vom Ergebnis. Denn andernfalls würde das warten ja wenig Sinn ergeben.

Ich habe da ja so meine Zweifel, aber bitte Herr Schnelle: Überraschen Sie mich.

Unabhängig davon überrascht es mich auch, wie verhältnismässig gnädig die Presse und auch Spielerschaft mit solchen "Katastrophen Releases" umgeht. Gewöhnung? Zeitgeist? Wären die Reaktionen vor gut 10 Jahren anders gewesen?
Was denken sich Publisher wenn Sie solche, bestenfalls halbfertigen, Spiele wie selbstverständlich zum Vollpreis verkaufen, ohne auf early Access oder Ähnlichem zurück zu greifen?

Könnt ihr das nicht einmal in einem Artikel thematisieren?

Dennis Ziesecke 21 Motivator - 25877 EXP - 26. November 2013 - 18:02 #

Ey, wir leben in einer Welt, in der man den Menschen sogar Windows 8 verkaufen kann und sie finden es gut. Was erwartest du? :P

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 26. November 2013 - 18:23 #

:D

{ich würd' ja noch was zu animierten toiletten hinzufügen, aber dann gibt's hier dresche. ;)}

Vollmeise 18 Doppel-Voter - Abo - 12396 EXP - 26. November 2013 - 19:43 #

Und ein Aquarium. :)

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 26. November 2013 - 19:46 #

Man muss halt Prioritäten setzen. ^^

AticAtac 13 Koop-Gamer - 1710 EXP - 27. November 2013 - 9:47 #

Win8 ist nicht so schlimm, ich konnte es schon 2x durchspielen!

Vollmeise 18 Doppel-Voter - Abo - 12396 EXP - 27. November 2013 - 11:04 #

Gratulation! Und wieviel Achivements konntest due einsacken? Und waren die PayToWin-Funktionen gut ausgebaut?

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 27. November 2013 - 11:06 #

Zählen ":(" auf blauem Hintergrund?

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 26. November 2013 - 19:44 #

GameStar Test von Rüdiger Steidle:
http://www.gamestar.de/spiele/xrebirth/test/x_rebirth,46889,3030496.html

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 26. November 2013 - 19:52 #

Der Rüdiger Steidle, der auch auf GamersGlobal veröffentlicht?

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 26. November 2013 - 19:55 #

Ja genau der!

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 26. November 2013 - 20:22 #

Ich habe den Test gelesen. Dann habe ich das Gamersglobal Preview nochmal gelesen. Auf Seite 1 steht dort folgender Satz

"Sowohl bei der Präsentation als auch beim Selberspielen in der Redaktion (bei letzterem hatten wir nur die Gamescom-Fassung zur Verfügung) fiel uns auf, was alles los ist im Rebirth-Weltraum." ( http://www.gamersglobal.de/preview/x-rebirth )

Haben beide Spieler das gleiche Spiel gespielt? Das muss in der Beta doch noch unglaublich unfertig ausgesehen haben, warum erhielt es dort ein "gut"?
Ich bin etwas geschockt, dieses Spiel ist nach TW:R2 eine zweite krasse Fehleinschätzung von GG (das war übrigens von Rüdiger Steidle getestet) in kurzem zeitlichem Abstand.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 26. November 2013 - 20:31 #

Wie Novachen direkt unter mir hier schreibt war die Gamescom Demo anscheinend viel stabiler als das Endprodukt als Ganzes. Ich vermute eben diese hat auch Jörg beim Preview zu sehen bekommen.

Zum Test: So ein verbocktes Spiel, verdammt! Da ist keine Hoffnung mehr.

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 34268 EXP - 26. November 2013 - 23:03 #

Ich sehe bislang überhaupt keine Fehleinschätzung. Könntest du auf den Test des finalen Spiels verlinken, auf den du deine Aussage stützt?

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 27. November 2013 - 14:01 #

Den hat J.C doch am Anfang des Diskussionsstrangs genannt...

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 34268 EXP - 27. November 2013 - 14:45 #

Das ist ein Test der Gamestar. Wo ist da die Fehleinschätzung seitens GG?

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 27. November 2013 - 18:28 #

Er meint das in der Preview "gut" steht und das finale Produkt eben nicht "gut" ist. Hat es zudem vermutlich in der Form noch nirgends gegeben, dass ein Spiel am Ende schlechter ist als die Previewprognose.

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 EXP - 27. November 2013 - 18:51 #

ähm irgendwie doch?
Das passiert doch alle Nase lang, ist ja auch logisch, ein Preview analysiert das Potential des Spiels, ein Review dann, was es wirklich ist, das reine Potential reicht dann eben nicht mehr, das ist hier passiert und bei vielen früheren Spielen auch.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 27. November 2013 - 22:18 #

Das da oben sollte Ironie sein. ;) Natürlich ist eine Preview fast immer positiver als eine Review. Zumal man eine Preview zu einem Spiel was schon beim Potential keinen guten Eindruck macht erst garnicht schreibt.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 28. November 2013 - 10:09 #

Ich muss bei dem Preview aber auch bemerken: Von Abstürzen war da keine Rede und die Preview zeigte ja sicherlich alle Spielsituationen. Das fand ich so erstaunlich, dass ich das noch zur Diskussion stellen wollte.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 28. November 2013 - 11:06 #

Dann schau dir doch die Preview-Videos der Gamestar an und zähle die Abstürze. Und achte auch darauf wie oft die Gamestar-Redaktion vor einem schlechten Spiel warnt:

http://www.youtube.com/watch?v=dfU5yKJJPcY#t=600

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 27. November 2013 - 18:50 #

Gab es überhaupt schon mal ein Preview mit Eindruck ungenügend?

EbonySoul 15 Kenner - Abo - 2982 EXP - 27. November 2013 - 19:49 #

Ich glaub "Rise of the Robots" kam Annodazumals auch in den Previews nicht gut weg.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 28. November 2013 - 10:07 #

Ich beziehe mich auf den Test der Gamestar, den J.C. verlinkt, sage dann: ich habe diesen gelesen und mit der Preview von GG verglichen (Zitat mit Link) -ich habe selten so klar geschrieben und kann dein Verständnisproblem da nicht nachvollziehen.

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 34268 EXP - 28. November 2013 - 10:51 #

Und du hast die Previewversion selbst gespielt, dass du unterstellen kannst, es handele sich bei dem "Gut" um eine Fehleinschätzung? Dass Entwickler zum Vorführen lauffähige optimierte Teile ihres Spiels rausgeben kannst du dir nicht vorstellen? Ich vermute mal nicht, würde ja deiner Agenda schaden, wenn du das mitbedenken müsstest...

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 28. November 2013 - 12:45 #

Versuch doch bitte sachlich zu bleiben.

Kommt es dir nicht komisch vor, dass die Beta-Demo problemlos lief und das fertige Spiel in keinster Weise? Es wäre doch interessant zu wissen woran das liegt, ich bin einfach nicht in der Lage mir dies vorzustellen. Was lief da schief?

Dennis Ziesecke 21 Motivator - 25877 EXP - 28. November 2013 - 13:22 #

Vielleicht hat man a) nur funktionierende Szenen aneinandergehängt und b) die Preview-Demo ernsthaft auf Bugs gecheckt - was aus Zeitgründen bei der Verkaufsversion nicht so recht stattgefunden zu haben scheint. In der Entwicklung ist es doch so, dass am Ende sogar das Hinzufügen eines Kopierschutztools drölf hundert Bugs aktivieren kann, von denen vorher nie etwas zu sehen war. Nur als Beispiel. Es reicht oft ein kleiner Anstoß und das ganze Gebilde mag nicht mehr so recht.

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 34268 EXP - 28. November 2013 - 14:01 #

Nein, nicht im geringsten. Egosoft und allgemein Entwickler wären ja schön doof, wenn sie Redaktionen verbuggte oder dauernd abstürzende Previewversionen zur Verfügung stellen würden. Es heißt zwar immer, auch schlechte PR sei gute PR, aber das trifft hier wohl kaum zu. Ich gehe daher absolut davon aus, dass Studios zu Vorführungszwecken entweder gut laufende Teile ihres Spiels zusammenschneiden oder die als Preview eingeplanten Stellen extra dafür auf Vordermann bringen. Und Beispiel für Spiele, die in Previews gut abschnitten, um dann in einem Test schlecht wegzukommen, gibt es sicherlich genug.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 28. November 2013 - 14:09 #

Aber gerade als Redaktion müsste man sich doch an so einem Verhalten stören, oder?

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 28. November 2013 - 15:53 #

Warum? Man sollte im Gegenteil froh darüber sein, dass man lauffähige Versionen bekommt. Was hat man denn als Redaktion davon, wenn man einfach irgendeinen Entwickler-build hingeworfen bekommt und sich dann mit Abstürzen alle paar Minuten rumplagen darf.
Allerdings geht man natürlich in der Beurteilung davon aus, dass den Entwicklern auch für das finale Spiel eine spielbare Version gelingt. Anders könnte man solche Vorschau-Berichte ja auch schlecht beurteilen. Wenn da am Ende sowieso immer ein "aber das fertige Spiel könnte natürlich auch total verbuggt sein, daher Potential nur "ausreichend"" steht, hilft das auch niemandem weiter.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 28. November 2013 - 16:29 #

Das war natürlich andersrum gemeint. Man sollte sich doch als Redaktion ärgern wenn man kurz vor Release eine polierte Vorschauversion bekommt, ein gutes Zeugnis ausstellt, keine Testexemplar des finalen Produkts vor Release bekommt welches sich dann als das herausstellt was es in diesem Fall ist: ein nicht einmal testbares Fiasko.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 28. November 2013 - 17:13 #

Mit Sicherheit. Wobei es vermutlich Tradition hat Redaktionen möglichst lange mit solchen Previews hinters Licht zu führen. ;)

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 28. November 2013 - 18:01 #

Ohne Zweifel, nur scheint die Diskrepanz in diesem Fall besonders groß zu sein. Wie "normal" das ist kann natürlich nur die Redaktion beurteilen. Würde mich aber interessieren.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 29. November 2013 - 10:03 #

Na gut. Erstmal wurde schon hier irgendwo erwähnt das man bei Präsis immer den Bugfreien Teil zeigt. Macht man zur Not speziell fertig. Ist beim Programmieren an Universitäten bzw. in der Softwareentwicklung nie anders. Zum anderen ist bei Open-World der Unterschied zwischen kurzer Präsi und fertigen (offenen riesigen Spiel) größer als bei einem (z.b.) CoD wo du in der Präsi und zuhause durch den gleichen Level mit den gleichen Explosionen und Triggern läufst.

Novachen 17 Shapeshifter - 8650 EXP - 26. November 2013 - 19:58 #

So oft wie das Teil laut Test abstürzt, so mies lief nicht einmal mein eigenes Spiel auf der GamesCom.. und das ist Pre-Alpha und stürzte höchstens nach 2-3 Durchläufen ab, wenn jemand "Restart Demo" gedrückt hatte ^^. Immerhin lief es komplett durch, wenn die Demo mal anfing ^^.

Scheinbar lief selbst die Messeversion von X: Rebirth stabiler. Denn die dortige Demomission habe ich für einen detaillierteren Eindruck ein paar Mal durchgespielt und hatte keinen einzigen Absturz dabei ^^.

firstdeathmaker 16 Übertalent - Abo - 4255 EXP - 27. November 2013 - 10:42 #

Naja, es scheint ja so zu sein, dass es bei manchen Spielern dauernd abstürzt und bei anderen kaum. Bei mir z.B. gab es bisher, nach 20h Spielzeit erst einen richtigen Totalcrash.

Liegt also an der konkreten Hardware/Treiber Konstellation. Und wenn die auf der Gamescom ihre Testsysteme aufgebaut haben, dann wurden diese sicherlich als erstes gefixt.

Abgesehen davon sind es bei mir nicht die Totalabstürze die mich davon abhalten zu spielen. Es sind so Bugs wie "Ich kaufe mir mein zweites Handelsschiff. Leider ist mein erstes Verschwunden, also umsonst 1 Stunde lang langweiliges Stückgut aufgesammelt."

Ich lass das Spiel jetzt erst mal reifen. Und wenn hier bei GG endlich ein Test erscheint, weis ich wenigstens, das die bösesten Macken raus sind. Hat immerhin den Vorteil, dass ich mir nicht jeden Patch selber anschauen muss.

eQuinOx (unregistriert) 27. November 2013 - 3:31 #

Ding!

gnoarch 10 Kommunikator - Abo - 521 EXP - 27. November 2013 - 9:27 #

Ich hätte nicht gedacht, dass ich wegen einem vermeintlich komplexen Spiel wie X zum ersten mal seit einem Jahr wieder GS ansurfe, wo solch komplexe Spiele ein GG-Heimspiel sind.

Ich fand den Test überraschend informativ und auch fair(bei der Wertung kommt allerdings das absurde GS System zum tragen) - liegt wohl vor allem am Tester

Ein bisschen peinlich ist das aber schon für GG (scnr)

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 26. November 2013 - 23:33 #

Aus dem Egosoft Forum, weil es einfach zu gut ist:

Trade - insults with other community members, or tips how to improve performance

Fight - with steam for refund, or the overwhelming feeling of hopelessness

Build - your patience and knowledge of xml save editing.

Think - before you preorder next time

:D

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 26. November 2013 - 23:57 #

Kommt wohl hin. :D

Novachen 17 Shapeshifter - 8650 EXP - 27. November 2013 - 0:18 #

Sehr schön :)

♥♥♥

kOnsinger 13 Koop-Gamer - Abo - 1703 EXP - 27. November 2013 - 14:03 #

oh mann :D

seb 13 Koop-Gamer - 1279 EXP - 27. November 2013 - 14:06 #

Wundervoll :)

Vaedian 14 Komm-Experte - 2054 EXP - 27. November 2013 - 16:56 #

Win!

v3to 15 Kenner - Abo - 3303 EXP - 27. November 2013 - 16:35 #

es tut echt in der seele weh.
deutschland ist ja ohnehin nicht der beste standort für games-großproduktionen... erst crytek, welche sich mit ryse mit ach und krach den stempel der technisch großartigen mittelmäßigkeit erarbeitet haben. und nun dieses endlos-trauerspiel bei egosoft...

Testunfähigkeit (unregistriert) 27. November 2013 - 20:02 #

So gut wie jeder bekanntere Redaktion hat inzwischen einen Test veröffentlicht. Nur GamersGlobal beharrt weiter darauf, dass das Spiel nicht testfähig sei. "Nicht testfähig" - bis der zuständige Redakteur vielleicht irgendwann, wenn überhaupt jemals, anderer Meinung sein sollte und sich dazu bequemt seinen Job zu erledigen. Oder meint er eigentlich sich selbst? Da habt ihr ja einen großartigen Präzedenzfall geschaffen, der euch nun um die Ohren fliegt. Wäre zu schön, wenn der Hersteller sofort jeden Support einstellen und keine Patches mehr herausbringen würde. Dann müsstest ihr das Spiel in dem angeblich "nicht testfähigen" Zustand eben doch testen oder für immer und ewig auf einen Test verzichten.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 27. November 2013 - 20:33 #

Hier fliegt überhaupt nix um die Ohren ...
Dass es einen pro-Forma-Test geben wird, wenn sich an dem Zustand über längere Zeit nichts ändert, hat Jörg bereits weiter oben beschrieben.

Anonhans (unregistriert) 28. November 2013 - 7:34 #

Jörg hat weiter oben so einiges geschrieben. Unter anderem, dass es vielleicht gar keinen Test gibt und diese News dementsprechend als Test ohne Wertung bzw reine Kaufwarnung entsprechend verlinkt wird, wenn man auf GG den Test von X:Rebirth aufruft.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 28. November 2013 - 10:31 #

Sag ich ja :)

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 27. November 2013 - 20:40 #

Da es schon so viele andere Rests gibt ist es doch egal ob hier noch einer nachgereicht wird. Da kann man die Ressourcen auch anders einsetzen

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 27. November 2013 - 22:20 #

Lass mal. Da weiß es halt einer besser und weiß das nun Gamersglobal von der Journalismuspolizei und den Testkontrolleuren bald richtig dicken Ärger bekommt.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 28. November 2013 - 1:21 #

Alter, fies!

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 28. November 2013 - 10:12 #

Also GG verlassen und andere Seite besuchen? Ist glaube ich nicht im Sinne des Erfinders.

Aber das Argument finde ich gut: Was, wenn sich der Zustand nicht bessert, und das Spiel so wie es ist getestet werden müsste? Dann wird die Argumentation um die "Nicht-Testfähigkeit" noch Abstruser.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 28. November 2013 - 10:35 #

Reisende soll man nicht aufhalten.

Wenn sich der Zustand nicht bessert, wird die Testfähigkeits-Einschätzung von GG sich nicht ändern, sondern es wird einfach einen pro-Forma-Test mit Kaufwarnung (gleich dieser News) geben, wie Jörg oben ja angekündigt hat. Da wird also nichts "noch abstruser".

Testunfähigkeit (unregistriert) 28. November 2013 - 11:39 #

Natürlich wird es das. Irgendwie müsste man ja aus dem selbst eingebrockten Schlamassel wieder rauskommen. Und einen Fehler würden die GG-Granden sowieso nicht eingestehen. Lieber bietet man keinen gescheiten Test an und versagt somit in der Königsdisziplin spielejournalistischer Tätigkeit.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 28. November 2013 - 11:42 #

Ich glaube, du bewertest das alles ein bisschen über :D

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 28. November 2013 - 11:51 #

Klar. Weil es von GG und von Jörg auch noch nie ein Fehlereingeständnis oder eine Entschudligung gegeben hat. (Hat es natürlich alles schon gegeben)

Desweiteren sieht glaube ich bis auf einige Kommentatoren hier niemand einen "Schlamassel". Das einzige "Schlamassel" ist das Produkt das hier geliefert wurde und das verurteilen alle Parteien gleichsam. Nur passt einigen nicht auf welche Art das Spiel abgestraft wird.

Ansonsten stimmt ich Larnak zu: Inkonsequenter wäre es jetzt einen unfertigen Test zu zimmern. (Ich hab ja etwas weiter oben einen solchen vorbereitet). Das vorgehen ist Transparent und in fast 900 Kommentaren oft genug besprochen worden: "GG bietet keinen Test und Nachtest sondern warnt jetzt vor einem Kauf eines unspielbaren Spiels und macht ggf. einen Nachtest."

Passt das jemandem nicht, und gibt es für diesen Jemanden nur die Schwarz/Weiß-Form des Internets (Entweder lese ich nur Tests auf GG oder verlasse die Seite für immer) dann sehe ich da in letzter Konsquenz für solche Personen wohl nur das verlassen der Seite. (Nur schonmal direkt gesagt: Man muss dafür auch nicht noch theatralisch die Tür hinter sich zuknallen um einen perfekten Abgang zu machen. Man darf auch einfach gehen. Hab ich damals bei Gamestar auch gemacht).

Ich persönlich würde keine Internetseite aufgeben weil es eine Kaufwarnung statt eines Negativtests für ein Spiel gegeben hat, dass ob mit oder ohne Test nicht zu gebrauchen ist und auch nur eine Randgruppe betrifft.

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57668 EXP - 28. November 2013 - 13:23 #

Was denn für ein Schlamassel? Nur weil hier einige User und Gäste die Entscheidung von GG partout nicht akzeptieren möchten?

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 28. November 2013 - 12:38 #

Ich gebe GG nicht so schnell auf :)

Abstrus wird es ja dann, wenn aus einer News ein Test wird ;)

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 28. November 2013 - 15:54 #

Abstrus, weil das genau das ist, was oben so viele gefordert haben?

Anonhans (unregistriert) 28. November 2013 - 17:19 #

"Wir müssen sehen, wie sich das entwickelt und was wir dann machen. Vielleicht testen wir auch auf längere Sicht nicht -- dann würden wir diese News aber in einen Proforma-Test umwandeln, der bei der Auflistung der Tests mitgelistet wird."
Ich denke eher deswegen. Wenn mans so handhabt, hätte mans unter Umständen auch gleich so machen können. Das kann es denn natürlich für manch einen etwas abstrus machen.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 29. November 2013 - 10:05 #

Hätte man es direkt so gemacht hätte man ja diesen "Proforma"-Test als richtigen Test verkauft. Das wollte man nicht und das war glaub ich der Kerngedanke dahinter.

Anonhans (unregistriert) 30. November 2013 - 11:36 #

Und wenn man es, falls sich in absehbarer Zeit nichts an der Testbarkeit ändert, später tut, verkauft man den News-Artikel weniger als richtigen Test?

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 1. Dezember 2013 - 16:06 #

Noch gibt es ja keinen Test. Daher ist es rein spekulativ davon auszugehen wie der Test aussehen wird oder wann er erscheint.

Testunfähigkeit (unregistriert) 28. November 2013 - 18:33 #

Diese Aktion von GG ist sowieso weitestgehend überflüssig. Wenn man durch die Lektüre nahezu sämtlicher Reviews und User-Meinungen eines wohl ziemlich sicher über X Rebirth sagen kann, dann dass es auch unabhängig von testverhindernden Mängeln kein besonders gutes Spiel, und schon gar kein gelungener Neuanfang geworden ist. Wir reden hier also über eine Unterschied von vielleicht bis zu zwei Bewertungspunkten, wobei die Maxima voraussichtlich auch nicht im guten oder sehr guten Bereich liegen werden.

Testunfähigkeit (unregistriert) 28. November 2013 - 18:45 #

Man könnte Mick Schnelle mal fragen, ob er bei dieser Aussage bleibt: "(...)X - Rebirth nicht grundsätzlich faszinierend wäre, wir sehen auch weiterhin eine gute bis sehr gute Bewertung als möglich an."

Testunfähigkeit (unregistriert) 28. November 2013 - 18:41 #

Eines noch: Hat die GG-Obrigkeit eigentlich keinerlei kommerzielles Interesse? Wird GG ehrenamtlich betrieben? Hat man mal überschlagen, wie viele lukrative Klicks einem entgehen, weil man auf einem Test zu einem von durchaus vielen Leuten erwarteten Spiel verzichtet? Glaubt ihr, irgendjemand kräht noch noch nach euren Test, solltet ihr ihm in Januar (oder wann auch immer, schließlich muss ja erst "Testfähigkeit" erreicht werden) anbieten?

Interessant ist auch die Frage, ob man das gleiche Vorgehen bei einem großen Blockbuster wie GTA5 gewählt hätte (oder im Hinblick auf die PC-Version vielleicht noch wählen wird), wenn er in keinem "testfähigen" Zustand ist.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 28. November 2013 - 18:43 #

Die News hier scheint recht populär zu sein...

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 28. November 2013 - 18:52 #

Diese News hat mehr Klicks als so mancher Test ;D

Außerdem ehrt dich deine Sorge um GG natürlich, aber ich denke, Jörg wird sich vor dem Schlafen gehen schon Gedanken drüber gemacht haben, ob ein Testverzicht das Aus für GG bedeuten könnte.

Novachen 17 Shapeshifter - 8650 EXP - 29. November 2013 - 11:25 #

Mittlerweile auf Seite 2 abgerutscht.

Wird Zeit für ein 4. Update.

Wie sieht es nach einer weiteren Woche mit der Testfähigkeit aus? ;).

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 14984 EXP - 29. November 2013 - 15:01 #

Habe es selber noch nicht angespielt (bin immer noch mit dem anderen X beschäftigt) aber es gibt keine täglichen Patches mehr. Der vom 25. war glaube ich der letzte (vielleicht noch einer, aber nicht mehr) den ich auch bekommen habe und vorher kamen wirklich täglich welche.

gnoarch 10 Kommunikator - Abo - 521 EXP - 30. November 2013 - 11:01 #

Jetzt müsste selbst der letzte merken, dass ein Test eben doch viel viel mehr leute erreicht als eine news, die vllt. ein paar mal hochgeholt wird, dann aber im nirvana verschwindet...

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 4. Dezember 2013 - 14:29 #

Es gibt aktuell nichts Neues zu berichten. Ein Test wäre schon früher von der Startseite verschwunden.

gnoarch 10 Kommunikator - Abo - 521 EXP - 4. Dezember 2013 - 20:31 #

Ja, aber die Wertung würde halt im Steckbrief stehen.
Ich verstehe ja Deine Argumentation usw. aber trotzdem ändert sich halt nichts daran, dass X Rebirth auf GG durch

A) gutes Preview
B) gute Userwertung
C) Kaufwarnung aufgrund von Bugs aber GUTER bis SEHR GUTER Wertungs-Aussicht vertreten ist.

INSGESAMT ist das m.E. ein positives Fazit und ich persönlich hätte das Spiel auf dieser Basis gekauft, hätte hier nicht diese Diskussion stattgefunden und ich auf dem Weg zur Arbeit nichts zu tun ausser diese auch noch zu lesen.
Nun mag ich ja zu blöd sein um diese Kaufwarnung zu interpretieren und wahrscheinlich schauen "echte" Erwachsene sowieso nicht auf Wertungen aber meine Lebenserfahrung hat mir dann doch gezeigt, dass ich nicht Ausreichend dumm bin um in dieser Hinsicht eine Randerscheinung zu sein. Daraus folgt, dass auch andere aus dieser Informationslage ein positives Fazit ziehen (können).

Das ist m.E. nicht gut und sicherlich nicht das, was Du/GG im Sinn hatte.

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57668 EXP - 4. Dezember 2013 - 20:34 #

"Ja, aber die Wertung würde halt im Steckbrief stehen."

Es gibt zig Steckbriefe ohne Tests und somit Wertungen, allein schon weil GG nicht alles testen kann. Das ist also kein Argument.

gnoarch 10 Kommunikator - Abo - 521 EXP - 4. Dezember 2013 - 20:38 #

Natürlich ist das ein Argument für einen Test?!?

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57668 EXP - 4. Dezember 2013 - 21:08 #

Ist es nicht.

gnoarch 10 Kommunikator - Abo - 521 EXP - 4. Dezember 2013 - 21:28 #

Damals bei der Einführung der Anschnallgurte:

Ingenieur 1: Das Auto wird so viel sicherer sein mit diesen neuen Gurten. Wir sollten sie wirklich einbauen.

Ingenieur 2: Es gibt zig Autos ohne Gurte. Das ist kein Argument.

Und überhaupt: Leseverständnis. Ich argumentiere nicht für einen Test, sondern, dass diese News hier nicht so gut/zweckmäßig ist wie ein Test.
Warum tue ich das? Weil hier immer gesagt/impliziert wird, dass diese Kaufwarnung den selben Zweck genauso gut erfüllt wie ein Test.

Von mir aus muss GG gar nichts testen. Aber dann plz nicht sagen "nicht zu testen ist so gut wie zu testen"
Und JA, das ist genau das was man sagt, wenn man argumentiert, dass dieser News abschreckend/gleichwertig/wie-auch-immer-geartet ist wie eine TESTwertung.

Und ohne ins Philosophische abdriften zu wollen: Wenn ich es als Argument schreibe, dann ist es ein Argument. Du kannst der Meinung sein, dass es kein gutes ist und dies auch Kundtun und im Idealfall sogar wiederlegen. Im Allg. tut man dies dann mit einem Gegenarument.

Und überhaupt: Dieses aus einem Text einen Satz rauspicken, einen arrogant-dummen Kommentar drunter schreiben und damit den anderen wie einen Deppen darzustellen (zu wollen) ist eines der Sachen über die ich echt abkotzen könnte.

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57668 EXP - 4. Dezember 2013 - 22:41 #

1. War der nicht arrogant-dumm, sondern eine logische Schlußfolgerung. Kein Grund mich zu beleidigen. Das ist jetzt eine Ermahnung.
2. Bilde dir bitte nicht ein ich würde dich als dumm hinstellen. Unterlasse gefälligst solche Unterstellungen.
3. Ich pickte das raus, auf das ich eingehen wollte. Das ist mein gutes Recht. Ich muß nicht alles durchkauen.
4. Mich kotzt auch vieles an, deswegen greife ich aber andere nicht persönlich an und beleidige sie auch noch.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 5. Dezember 2013 - 8:08 #

Verstehe deine Aufregung nicht. gnoarch argumentiert, von dir kommt ein "Ist es nicht". M.E. ist es arrogant, weil du nicht auf das Argument des Users eingehst. Dafür drohst du ihm jetzt. Was soll solch eine Diskussion bringen?

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57668 EXP - 5. Dezember 2013 - 13:29 #

Sein Argument auf meine Antwort kam höchstens nachher, nicht vorher. Ob im Steckbrief zu einem Spiel letztendlich eine Zahl steht ist irrelevant. GG hätte nämlich auch erst gar kein Testmuster bekommen können, dann würde auch keine Zahl drin stehen, weil auch da kein Test. Das ist nur die pure Versteifung von "wir brauchen eine Zahl, sonst können wir uns kein 'Bild' vom Spiel machen".

gnoarch 10 Kommunikator - Abo - 521 EXP - 6. Dezember 2013 - 9:56 #

also:
Was Du sagst ist zwar ein Argument, macht bei genauerer Betrachtung 0 Sinn und ist deshalb ein sehr schlechtes.

Wenn ich auf der Straße sehe, dass vor mir jemand die Kontrolle über sein Auto verliert und in den Straßengraben reinfährt, dann gebietet es allein der Anstand (von Recht&Gesetz abgesehen) dass ich anhalte und schaue, ob ich helfen kann bzw. mindestens einen Notruf tätige.

Wenn ich aber daheim auf meiner Couch sitze und Fernseh schaue dann kann mir niemand vorwerfen, nichts unternommen zu haben denn ich wusste ja überhaupt nicht, dass da jemand einen Unfall hatte.

So ist es auch mit Spielen. GG MUSS NICHTS TESTEN. Aber wenn sie etwas testen und merken es macht keinen Spaß, dann gebietet es imho die Sorgfaltspflicht, den Leser zu warnen.

Diese Warnung _kann_ natürlich wie hier per News geschehen. ABER
ich und andere habe nun schon mehrmals m.E. sehr schlüssig argumentiert

a) warum eine News nicht so "effektiv" warnt wie eine schlechte Note
b) Wie diese Warnung durch andere Faktoren hier auf GG ERHEBLICH abgemildert wird
c) und es deshalb bis auf das "Recht Behalten" der Redaktion keinen schlüssigen Grund gibt, Micks verbale Wertung "hat in 24 Stunden keinen Spaß gemacht" auf einer Skala auszudrücken.

Wie würde man "hat keinen Spaß gemacht" auf einer Skala zwischen 0 und 10 (Zahlenraum komplett aus der Luft gegriffen) ausdrücken?

Ich (und ich wette 90% aller logisch denkenden Lebewesen auch) würden sagen, dass bei dieser Skala 10 "Macht wahnsinnig viel Spaß" bedeuten würde und 0 "Macht überhaupt gar gar keinen Spaß".

Jetzt nochmal die Fragen

a) *kann* man Micks Statement "hat in 24 Stunden keinen Spaß gemacht" auf eben definierter Skala bewerten?
b) gibt es einen sinnvollen Grund, das nicht zu tun?

Und dann noch zu
"Das ist nur die pure Versteifung von "wir brauchen eine Zahl, sonst können wir uns kein 'Bild' vom Spiel machen"."

Das ist doch Blödsinn. Ich frage doch:

Warum sollte man den Spielspaß *nicht* in einer Zahl ausdrücken, wenn man das bei ALLEN ANDEREN SPIELEN AUCH SO MACHT

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 EXP - 5. Dezember 2013 - 10:05 #

sorry, aber du schiesst gerade völlig übers Ziel hinaus.

gnoarch hat durchaus gute und vielseitige Argumente gebracht, ihn dann derart anzufahren ist schlechter Stil.
Und es mag dein Recht sein, nur ein Argument rauszupicken, aber sich bei einer breiten Argumentation darauf zu versteifen und das dann auch noch in der von dir gewählten flapsigen Tonalität erzeugt zu recht den von gnoarch angebrachten Eindruck, diese Antwort hier ist dann wirklich unangebracht und auch arrogant!

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57668 EXP - 5. Dezember 2013 - 13:30 #

Ich fahre hier niemanden an. Er fuhr mich an, indem er mich quasi als arrogant und dumm bezeichnet hat. Das sowas nicht durchgeht, sollte wohl klar sein.

floppi 19 Megatalent - Abo - 14510 EXP - 5. Dezember 2013 - 18:10 #

Ich habe beileibe nicht alle Beiträge dieser Diskussion gelesen, aber:

Auch deine Beiträge wirken gelegentlich so, als würdest du jemanden Arroganz/Dummheit vorwerfen. Sogar Jörg schafft dies gelegentlich. Von daher sind die Vorwürfe nicht ganz unbegründet. Das dies jedoch nicht, oder meistens nicht, eure Intention ist, glaube ich.

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57668 EXP - 5. Dezember 2013 - 18:48 #

Reine Sachlichkeit wird gerne als arrogant interpretiert.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 5. Dezember 2013 - 18:52 #

Ah komm! Ein bisschen Einsicht würde auch dir nicht schaden. Ganz zu schweigen von dem Diskussionsklima hier.

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57668 EXP - 5. Dezember 2013 - 18:54 #

Warum sollte ich? Ich hab mich schließlich nicht im Ton vergriffen und wurde persönlich. Ich kann auch nichts dafür, wenn einem eine logische Schlußfolgerung nicht zusagt.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 5. Dezember 2013 - 18:58 #

Also gerade die Logik war schon sehr, sehr schwach bei deiner Antwort. Was den Ton angeht, das sehen mache Leute hier offenbar anders.

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 EXP - 6. Dezember 2013 - 10:25 #

Nein viel schlimmer, du hast einfach die Moderationskeule hervorgeholt und ermahnt, als du in einer Sackgasse angelangt bist...

Ein bisschen Selbstreflektion würde dir gut tun, du beweist gerade das pure Gegenteil und wirkst dadurch absolut nicht integer!

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 6. Dezember 2013 - 10:32 #

Ich finde, es reicht jetzt mit der Mod-Schelte, sonst werde ich (!) die entsprechenden Postings oben komplett löschen.

Selbstreflexion tut sicher jedem gut, dir sicherlich auch. Aus meiner Sicht machst du gerade nichts anderes (wie einige andere über dir), als einerseits an die Mods besondere Maßstäbe anzulegen und andererseits keine klaren Worte von ihnen zu dulden. Die Mods sind keine normalen User, aber auch keine Heiligen, sie haben einerseits "Weisungsbefugnis" im Rahmen der Kommentare, andererseits darf ihnen auch mal was auf den Senkel gehen.

Es ist sehr einfach, gegen die Mods auszuteilen, und sich dann in Mimimi-Manier hinter "ich bin hier nur ein einfacher User und will gut behandelt werden" zurückzuziehen, wenn sie mal zurückschießen.

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 EXP - 6. Dezember 2013 - 11:16 #

Nuff said ;-)

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 5. Dezember 2013 - 20:03 #

edit: Bin auf PN ausgewichen

floppi 19 Megatalent - Abo - 14510 EXP - 5. Dezember 2013 - 20:02 #

Das ist eine mögliche Sichtweise, jedoch nicht zwingend die richtige.

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 5. Dezember 2013 - 11:58 #

"4. Mich kotzt auch vieles an, deswegen greife ich aber andere nicht persönlich an und beleidige sie auch noch."

An vielen anderen Stellen muss man stets lesen, dass User zu dünnhäutig sind und Begriffe als Beleidigung oder persönlichen Angriff sehen. Hier ist's nun genau andersrum und es wird eine Ermahnung ausgesprochen?! Verhältnismäßigkeit geht anders.

gnoarch hat geschrieben, wie für ihn ein rausgepickter Teil seines Textes mit kurzem Satz als Antwort *wirkt* - nicht, was du wärst..

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57668 EXP - 5. Dezember 2013 - 13:33 #

Die "Wirkung" überträgt er aber mit so einem Wortlauf auf die Person. Und so eine Aggressivität muß ich mir hier nicht bieten lassen.

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 5. Dezember 2013 - 13:40 #

Also gilt das unterm Strich für Mods, aber User sind außen vor. Klingt fair.

Jörg Langer Chefredakteur - 248494 EXP - 5. Dezember 2013 - 13:44 #

Nein, das sagt Tr1nity nicht, und ich würde dich bitten, deine Provoziererei einzustellen.

icezolation 19 Megatalent - 19004 EXP - 5. Dezember 2013 - 13:48 #

Sagt sie nicht, ihr Satz überträgt diese Aussage aber.

Mir ist bekannt, dass nicht erwünscht ist das hervorzuheben. Klinke mich somit aus.

Tr1nity Community-Moderator - Abo - 57668 EXP - 5. Dezember 2013 - 13:46 #

Nein tut es nicht. Aber egal was ich sage, es wird eh verdreht.

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 29. November 2013 - 20:17 #

Benjamin Schmädig äußert sich im 4Player Forum indirekt zu dieser News:
---
Usul hat geschrieben:
"Wenn die Magazine bei besonders schweren Fällen, in denen die Spiele testreif sind, schreiben "Achtung! Nicht kaufen! Kann nicht getestet werden!" - so ist das gleich katastrophal wie 10-20% am Ende."

Ganz kurz: nein. Eine Wertung wiegt aufgrund der Lesegewohnheiten fast aller so genannter Hardcore-Spieler um so viele Welten schwerer als ein warnender Text... das ist in Worten gar nicht auszudrücken. ;) Ein Test muss den Zustand des verkauften Artikels wiedergeben, so einfach ist das. Der Begriff "nicht testfähig" existiert überhaupt nicht bei einem Spiel, das offiziell verkauft wird.
---
http://forum.4pforen.4players.de/viewtopic.php?f=62&t=139594&start=180#p3774627

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 14984 EXP - 29. November 2013 - 20:29 #

Und diese Meinung ist jetzt was? Das Muss an dem sich alle halten müssen oder einfach nur eine andere Meinung?

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 29. November 2013 - 20:42 #

Das ist einfach nur eine Meinung eines anderen Magazins. Wir sehen, auch der Begriff der testfähigkeit entzieht sich objektiver Definition.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 1. Dezember 2013 - 16:10 #

Hat den Jemand gesagt das GG eine Objektive für andere Magazine nötige Definition von "testfähig" braucht?

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 1. Dezember 2013 - 20:51 #

Nö. Und?

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 2. Dezember 2013 - 18:20 #

Ja ich. Ansonsten setzt sich GG immer wieder den Verdacht der Einflussnahme durch Publisher/Entwickler aus, wie es ja auch einige hier nannten.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 3. Dezember 2013 - 11:53 #

Genau. Die Einflussnahme des Spielentwicklers der bei Jörg anruft und sagt: "Das du uns aber ja keine 2.0 gibst sondern stattdessen lieber in der Releasewoche (Wo die Umsätze keine Rolle spielen) eine Kaufwarnung auf der Titelseite stehen hast"

Is scho recht.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 3. Dezember 2013 - 12:19 #

Kaufwarnung ist ja auch keine Endbewertung, da wird er sich gefreut haben.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 3. Dezember 2013 - 14:27 #

Wenn du wüßtest wie der Preisverfall selbst bei super bewerteten Kritikerlieblingsspielen ist und wie wichtig die ersten 2 Wochen würdest du wissen, dass eine Endwertung ziemlich egal ist wenn man die Kerneinnahmen aus der Releaszeit knicken kann.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 5. Dezember 2013 - 19:14 #

Da magst du recht haben. Mir ist auch unklar, wer das Spiel jetzt noch kauft. Aber mir geht es nur um einen Test, den ich lesen und dann selber entscheiden kann. Das Lehahn-Interview zeigt ja wenig Einsicht auf Seiten der Entwickler, das kommt mir schon alles ein wenig surrealistisch vor. Aber das ist ein anderer Artikel ;)

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 2. Dezember 2013 - 18:22 #

Sehr richtig. Was ist der Unterschied zwischen "nicht testfähig" und "nicht spielfähig"?

Und wann kommt endlich der Test??

Inso 14 Komm-Experte - Abo - 2151 EXP - 4. Dezember 2013 - 19:21 #

Also die Gee hat jahrelang keine Wertungen verteilt und wurde dafür eher gelobt, und auch hier auf GG kann man die Wertung ja nicht umsonst ausblenden.
Sprich: wer selber denkt (und entsprechend auf Erwachsene zugeschnittene Inhalte zugreift) will oft gar keine direkte Wertung, oder nutzt sie halt nur als Kurzeindruck. Die restlichen Informationen werden aus dem Text genommen: das Spiel wird beschrieben, und der Leser entscheidet wie er dies und das findet. Nicht Testfähig sind da klare Worte die jeder entsprechend deuten kann. Wer sowas nicht nachvollziehen kann hat Magazine für Erwachsene schlicht nicht verstanden.

thepixel 11 Forenversteher - Abo - 738 EXP - 2. Dezember 2013 - 21:50 #

V 1.18 ist wohl erschienen aber wird von Steam nicht geladen :-S

J.C. 16 Übertalent - Abo - 4542 EXP - 2. Dezember 2013 - 22:58 #

Ist doch nur ne Beta für den Patch, also den Patch der Alpha.. ?

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 14984 EXP - 3. Dezember 2013 - 2:55 #

Doch, ich hatte gestern am späten Nachmittag einen kleinen Download für X-R.

Wiedergänger (unregistriert) 3. Dezember 2013 - 13:32 #

GG versucht diese unliebsame Angelegenheit nun offensichtlich totzuschweigen. Ganz nach dem Motto: man muss nur lange genug wegschauen um die (selbstverschuldeten) Probleme verschwinden zu lassen.

Larnak 19 Megatalent - Abo -