Star Citizen: "Keine Simplifizierung, Next-Gen-Release denkbar"

PC
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 133379 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

19. November 2013 - 12:05 — vor 22 Wochen zuletzt aktualisiert

Vor wenigen Tagen keimten Gerüchte auf, die Weltraum-Simulation Star Citizen würde auch für die PlayStation 4 umgesetzt. Grund für die Spekulationen war ein PS4-DevKit, das auf einem Foto der Entwickler um Wing Commander-Schöpfer Chris Roberts zu sehen war. Nun hat die Entwickler-Ikone in einem Beitrag im hauseigenen Forum ein Statement dazu abgegeben, er bekundet, Star Citizen nicht zugunsten anderer Plattformen zu verändern. Roberts wörtlich:

Star Citizen ist ein PC-Spiel. Es wird niemals für eine schwächere Plattform runtergebrochen. Wir werden keinerlei Beschränkungen bei den Eingabeoptionen machen oder bei der unterstützten Peripherie irgendwas auf den kleinsten gemeinsamen Nenner bringen. Wir werden keine Kompromisse bei Features und Technik vornehmen, bloß weil manche davon nicht auf allen Hardware-Konfigurationen laufen.

Roberts führt deshalb aus, welche Hardware er demnächst in einem seiner Testsysteme verbauen wird, die wahrlich als High-End-Technik bezeichnet werden können. Die Freiheit, sein System aufrüsten zu können, sei, so Roberts, einer der Gründe, weshalb er den PC so liebe. Die Plattform sei einfach "offen", weshalb auch nur dort Geräte wie die VR-Brille Oculus Rift auf den Weg gebracht werden könnten.

Roberts Bekenntnis zum PC bedeutet allerdings nicht zwingend, dass eine Umsetzung für die Next-Gen-Konsolen ausgeschlossen sei – lediglich die Current-Gen-Konsolen kämen keinesfalls in Frage. Eine Entwicklung für PS4 und Xbox One, die laut Roberts aktuell nicht geplant ist, hinge nicht zuletzt auch davon ab, ob die Möglichkeit besteht, das Spiel später noch problemlos patchen und erweitern zu können. Sony sei hier derzeit etwas "offener" als Microsoft, womit Roberts aber noch keine Konsolen-Umsetzung zusagen will. Erst wenn die beiden Voraussetzungen erfüllt seien, würde man überhaupt über eine Umsetzung nachdenken.

Ferner betont Roberts, dass eine mögliche Umsetzung etwa für die PS4 eine Portierung der PC-Version sein würde und nicht umgekehrt. Zudem müssten die Konsolenhersteller sich im Fall einer Portierung finanziell daran beteiligen. Denn wirtschaftlich nötig hätte Cloud Imperium Games einen Release für Konsolen aufgrund der großen finanziellen Unterstützung der PC-Spieler nicht. Roberts hatte für Star Citizen kürzlich die Marke von 26 Millionen US-Dollar beim Crowdfunding überschritten (wir berichteten).

Novachen 17 Shapeshifter - 8650 EXP - 19. November 2013 - 12:15 #

Sorry Chris, aber bevor Sony sich an sowas finanziell beteiligen soll, hätte ich das Geld lieber in ein Colony Wars HD oder noch besser in Colony Wars 4 bzw. der Version von Colony Wars 3 gesehen, die man damals wegen der Hardware nicht so realisieren konnte.
Colony Wars hatte immerhin im Gegensatz zu Wing Commander auf Playstation oder Starlancer auf Dreamcast eine vernünftige Steuerung *g*

Schließlich hat mich Sony vor mittlerweile 2 Jahren dazu gezwungen ein Freeware Colony Wars Remake für PC abzubrechen weil sie ja selbst Pläne mit der Marke hatten. Mittlerweile befürchte ich, dass es da nur um die Veröffentlichung der PS1 Teile im Playstation Store ging...

firstdeathmaker 16 Übertalent - Abo - 4255 EXP - 19. November 2013 - 12:17 #

Darf ich fragen, an was du derzeit so arbeitest? Und wieso hast du das Spiel nicht einfach umbenannt?

Novachen 17 Shapeshifter - 8650 EXP - 19. November 2013 - 16:53 #

Mal eine längere Antwort geworden *g*.

Nebenbei das ich Geld mit der Mitarbeit bei dem einen oder anderen AAA-Titel verdiene, wozu ich natürlich nichts sagen darf, arbeite ich selbst in Sachen kommerziellen Projekten noch an meinem eigenen Space-Combat Game namens Star Chronicles: Nova. Wobei da noch mindestens ein Untertitel hinzukommen wird, weil Star Chronicles eigentlich nur der Name vom (Spiel-)universum ist und das Nova ein Name für einen bestimmten Zeitraum innerhalb dieses Universums steht. Gibt nämlich im Konzept vom Spieluniversums noch andere Zeiträume wo was bedeutendes passiert und die einen entsprechend anderen Namen haben.

Habe aber darüber schon ausführlich in anderen Newsbeiträgen und auch im Forum philosofiert. Das war das Spiel wo man mit Touchscreen oder mit verbundenem Smartphone bzw. Tablet (oder openPandora ^^) richtig die Knöpfe im Cockpit drücken kann und wo es ein von, dann vielleicht festem Team, eine zentrale Communityplattform gibt, wo Modentwickler Ihre Modifikationen und Kampagnen hochladen können und im Falle von guten Kampagnen mit passenden Geschichten eine Chance haben, dass Ihre Kampagne in den offiziellen Kanon des Universums übernommen wird und in dem Fall sogar ein bisschen Geld verdienen können wenn diese Mod/Kampagne halt offiziell auch von Entwicklerseite dann aufbereitet, demnach auch vertont, und auch als kostenpflichtiger DLC zum Verkauf angeboten wird, wobei Teile des Verkaufs halt beim ursprünglichen Modder landet, während die "Hobbyversion" weiterhin kostenfrei bleibt.

Ansonsten im Freeware Bereich arbeite ich ansonsten nur noch an einer Standalone StarLancer Total Conversion auf Basis von FreeSpace 2, die quasi den kompletten Krieg im Sol System erzählen soll und entsprechend im (verlängerten) Intro von FreeLancer enden wird.

Und warum ich Colony Wars: Remastered nicht umbenannt habe, liegt einfach daran, weil es halt wirklich eine 1:1 Umsetzung von Colony Wars auf die FreeSpace 2 Engine ist bzw. war, obwohl ich das ganze Ding natürlich noch im Regal habe. Das heißt, es gab die exakt gleichen Missionen, der exakt gleiche Kampagnenbaum, Schiffsmodelle die zwar neu erstellt wurden, aber eben genauso aussehen wie die Originalen, nur eben in höherer Auflösung und natürlich gab es auch die Sprachdateien aus dem Playstation Original in drei verschiedenen Sprachen (EN/DE/FR) sowie auch die Soundeffekte. Dazu gab es halt auch eine (optionale) Änderung der Steuerung, damit es sich auch per Gamepad exakt so steuern ließ wie das Original.

Tatsächlich hatte ich auch jemanden der die gesamten Videosequenzen vom Spiel 1:1 nachmachen konnte, nur eben in HD-Qualität. Und die Gallonigher-Missionen, also der erste Akt, waren auch, abgesehen vom Introvideo, bereits sogut wie fertig , als die Nachricht von Sony ins E-Mail Postfach reinflatterte. War für mich unerwartet, da ich Sony vor Projektbeginn tatsächlich um Erlaubnis gefragt hatte, auch was die Nutzung von Audiodateien des Originals anging und die hatten mir da grünes Licht gegeben, solange das Originalspiel nicht zugänglich wird und es eben nicht kommerziell gemacht wird.
Eine Umbenennung hätte bedeutet, dass man auch sämtliche Modelle, die man bis dorthin fertig hatte, wieder vollkommen über den Haufen hätte werfen müssen. Wie eigentlich alles was man bis dahin hatte. Auch wenn das Spiel dann anders heißt, wenn trotzdem die selben Schiffe, die selbe Story etc. und sogar noch Sprachdateien aus Colony Wars vorkommen, ist das ja nicht weniger Colony Wars als vorher.

Bei StarLancer wäre das nicht so schlimm, wenn Microsoft es sich plötzlich auch anders überlegt. Denn das würde ja nur Änderungen im ersten Abschnitt des Spiels betreffen, der auch verhältnismäßig kurz ausfällt, weil der quasi nur paralell zu StarLancer stattfindet und die Story dort bereits bekannt ist und der Fokus daher eher auf die Zeit nach der letzten Mission von StarLancer liegt. Da im Laufe des Krieges von beiden Seiten komplett neue Schiffe gebaut und genutzt werden, müsste man da recht wenig ändern. Und da es ja auch komplett eigene Missionen sowie komplett eigene Sprachaufnahmen hat, müsste man da nie bei Null anfangen.
Wäre aber durchaus etwas schade, da ich sogar Kontakt mit Sprechern die auch beim Original mitgewirkt haben und daher Ihre damalige Rolle wieder vertonen könnten.

Immerhin wäre in dem Fall das grundlegend andere Menüsystem von FreeSpace2 nicht umsonst gewesen, das könnte man ja dann noch für andere Sachen nutzen. Hat einige Nerven gekostet, das Spiel davon zu überzeugen, innerhalb von Kampagnen nicht sofort die nächste Mission zu starten, sondern immer in ein bestimmtes Menü zurück zu kehren und das dort nach jeder Mission eben teilweise neue (Unter-)Menüpunkte zu finden sind.

EDIT: Langer Text heißt... ich editiere mich hier tot :D.

pauly19 13 Koop-Gamer - 1571 EXP - 20. November 2013 - 0:58 #

Echt Schade, hat sich ganz gut angehört.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 20. November 2013 - 1:54 #

Wow! AAA-Titel, eigenes Spiel UND noch eins im Freeware-Bereich? Respekt. Wie muss man sich dich vorstellen? Als Krake mit acht Armen und gespaltener Persönlichkeit ohne sozialen Beziehungen zur Außenwelt? :D

Novachen 17 Shapeshifter - 8650 EXP - 20. November 2013 - 3:05 #

Nein, so ist das echt nicht.

Das Freeware Projekt läuft da quasi alleine. Weil da habe ich entsprechend Leute dabei, die das eben auch kostenlos machen. Eben ne klassische Modding-Group. Da muss ich, im Vergleich zu den anderen Sachen, relativ wenig machen. Organisieren, Koordinieren und eben natürlich auch selbst was entwickeln und fertigstellen und teilweise auch hier Teile von mehreren Leuten zusammenfügen.

Meinen Lebensunterhalt verdiene ich eben mit der Arbeit an diversen Spielen, oder deren DLCs, wo ich entsprechend Auftrage ausführe die ich irgendwie bekommen kann. Also Programmiere dies und das, als Beispiel.
Damit verdiene ich eben mein Leben und auch das eigene Spiel. Denn ich habe leider nicht die finanziellen Ressourcen um wirklich dauerhaft und regelmäßig ein ganzes Entwicklerteam zu bezahlen. So bleibt quasi fast alles an mir hängen und muss quasi immer, sobald ich genügend Geld habe, entsprechend selbst als Auftraggeberin für Entwickler fungieren, die entsprechend Sachen für mich machen die ich selbst nicht kann oder eben alleine viel zu aufwändig sind. Als Folge daraus ist das Spiel natürlich am Ende deutlich länger, sind jetzt immerhin auch schon fünf Jahre, sowie auch deutlich teurer in Entwicklung als wenn ich ein festes Entwicklerteam gehabt hätte, die 8 Stunden 5 Tage die Woche arbeiten. Aber wer eine Vision verfolgt und einen Traum realisieren will, muss halt auch mal längere Umwege gehen.
Einen Zeitdruck habe ich ja sogesehen nicht, da ich das alles aus eigener Tasche bezahle und mir da auch keinen Druck mache. Die Engine auf dem das alles läuft und in den vergangenen Jahren entwickelt habe, ist eigentlich soweit auch Zukunftssicher, da sie skalier- und anpassbar ist und daher immer recht gut mit aktuellen Entwicklungen mithalten kann. Auch wenn es mit der neuen Generation an Konsolen, welche sicherlich mal wieder die nächsten Jahre richtigen Fortschritt bedeuten, sicherlich spannend sein wird :)
Ich opfere entsprechend viel meiner Freizeit für. Aber ich nehme mir trotzdem genug Zeit... und es gibt ja mittlerweile Licht am Ende des Tunnels. Auch wenn es vielleicht trotzdem noch 3 Jahre dauert. Aber man wird überrascht sein, wie weit man innerhalb von 365 Tagen kommt. Aber natürlich ist das ein harter, langer und steiniger Weg so. Aber von Crowdfunding halte ich eben nicht soviel. Auch weil ich den Leuten eben schon irgendwelche Versprechungen machen müsste... und einfach eine Kampagne mit den Kernfeatures starten, dass es ein bedienbares Cockpit per Touchscreen/Tablet geben soll, es keine Geräusche im Weltall außerhalb des eigenen Schiffes gibt und zuletzt das ganze Spiel in First Person Sicht stattfinden soll, wo entsprechend im ganzen Spiel keine Szene gezeigt werden soll, wo man irgendwas außerhalb der eigenen Augen sieht... ich finde das ehrlich gesagt etwas wenig ^^. Selbst wenn man diese Sache mit dem Community/Modportal mit Gewinnbeteiligung sowie dem Schadensmodell etc. dazu nehmen würde... wirkt für mich so in der puren Auflistung echt viel zu wenig und für nicht zugkräftig genug um das überhaupt in Erwägung zu ziehen. Schließlich handelt es sich nur um ein missionsbasiertem Actionspiel, wo man halt zwischendurch auf seinem Trägerschiff bzw. der Basis zwischen festgelegten Räumen auf der Suche nach Gesprächen etc. umherrennt, also ohne Open-World Komponenten und all sowas, was eben zusätzlich viel Zeit kosten würde.
Ganz davon abgesehen, dass man damit ohnehin Unabhängigkeit aufgibt.

Da finde ich diesen klassischen Wege mit der sprichwörtichen Garage, die heute eben über das Internet stattfindet, tatsächlich attraktiver, auch wenn es halt viel länger dauert und viel mehr kostet.

Wenn ich Glück habe, verkauft sich das Spiel am Ende gut und man kann ein festes Entwicklerteam zusammen stellen, womit alles viel leichter wird in Zukunft... wenn es schlecht läuft habe ich immerhin nur Jahre meines Lebens und viel Geld für die Verwirklung eines persönlichen Traumes "verschwendet". Gibt in beiden Fällen tatsächlich schlimmeres :).

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 20. November 2013 - 16:58 #

Ich finde es schön, dass du dein Hobby so ernst nimmst und deinen Traum verwirklichst. Gibt es eine Seite wo man dein Projekt schon sehen kann?

firstdeathmaker 16 Übertalent - Abo - 4255 EXP - 22. November 2013 - 1:28 #

Danke für die ausführliche Antwort! Ich kann ungefähr erahnen wie viel Arbeit da drin steckt, muss ein herber Rückschlag gewesen sein. Ich bin auch ein richtiger Spaceshooterr freak. Meine Spiele sind allerdings grundsätzlich 2D Top Down oder Isometrisch da ich so Ressourcen spare und als 1 Personen Hobby trotzdem nur 1 bis 2 Jahre pro Spiel brauche. In letzter Zeit liegt es allerdings etwas auf Eis, obwohl ich viele neue Skills, vor allem im Bereich AI erarbeitet habe. Das müsste ich eigentlich auch mal wieder verarbeiten...

Ich wünsche dir auf jeden Fall vie Erfolg mit deinem Unternehmen!

VikingBK1981 17 Shapeshifter - Abo - 6431 EXP - 19. November 2013 - 16:49 #

Auf ein Colony Wars hätte ich auch richtig Lust!

firstdeathmaker 16 Übertalent - Abo - 4255 EXP - 19. November 2013 - 12:14 #

Wenn das Spiel fertig ist und Sony oder Microsoft es unbedingt haben wollen und dafür zahlen, bitteschön. Allerdings zweifel ich, dass es auf den Konsolen auch nur entfernt auf das Erlebnis ran kommen wird. Da gibt es schließlich eher wenig Unterstützung für HOTAS Systeme und extreme Grafik und Physikberechnung.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 19. November 2013 - 12:18 #

Wobei Chris bisher doch auch immer den 360 Controller benutzt. ;-)

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 EXP - 19. November 2013 - 12:25 #

Vielleicht braucht man auch einfach gar keine "extreme Grafik"?

Toxe 15 Kenner - Abo - 3836 EXP - 19. November 2013 - 12:35 #

Genau. Wenn es spielerisch gut wird dann funktioniert es auch mit "nur guter Grafik" (d.h. PS4). Wenn es spielerisch langweilig wird, dann ist es nur ein Grafikblender und kann mir gestohlen bleiben - und ich würde mich über meinen Kickstarter Beitrag ärgern.

VikingBK1981 17 Shapeshifter - Abo - 6431 EXP - 19. November 2013 - 16:48 #

Wieder das leidige Thema, es hat ja nicht jeder einen Highend-PC zuhause stehen.

MachineryJoe 15 Kenner - Abo - 3583 EXP - 19. November 2013 - 18:59 #

Muss ja auch nicht jeder so ein Spiel kaufen. Es gab schon immer solche High-End-Spiele auf PCs und die waren meistens sehr erfolgreich. Es scheint also genug Enthusiasten zu geben. Die anderen warten eben, bis sich sich mal neue Hardware zulegen. So war es z.B. mit dem ersten Crysis. Das hat sich erst über mehrere Jahre so gut verkauft, vermutlich, weil am Anfang eben nicht alle eine ausreichende Hardware dafür hatten. Ich gehörte sogar dazu und auf meiner Hardware sah Crysis mit reduzierten Details schlechter aus als deren Vorgänger FarCry.
Beim ersten Wing-Commander musste man auch schon die neueste Generation von PCs haben, weiß nicht mehr genau, ob es ein 386er war. Und das Spiel hat trotzdem eine Serie von Erfolgen damit geschaffen.

Triton 14 Komm-Experte - Abo - 2498 EXP - 19. November 2013 - 20:30 #

Wie viele vergisst Du was für eine Community SC hat, die haben $28 Millionen für Nichts vorgestreckt. Der Altersdurchschnitt liegt bei 35 Jahren und die haben schon Geld um sich ein Highend PC für ein Spiel zu kaufen. Aber ein Highend PC wird man auch nicht benötigen um weit aus bessere Grafik zu haben als bei den neusten Konsolen, da wird ein PC für 1000 € schon reichen um SC mit Super Grafik zu genießen. Und das hat man ja mal über für ein Spiel auf das man schon so viele Jahre wartet.

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 EXP - 20. November 2013 - 0:22 #

komisch, ICH habe nicht dafür gebackt, dass ich dauernd ne Highendmaschine brauche nur damit mein Goldfisch im Klo des Raumschiffs runtergespült werden kann...

Es würde dem Spiel langsam gut tun, wenn man nicht daurernd neue Superlativen zu erschaffen versucht.

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 14984 EXP - 20. November 2013 - 0:25 #

Es wurde aber von Anfang an gesagt das es für High-End Konzipiert wird.

gnoarch 10 Kommunikator - Abo - 521 EXP - 19. November 2013 - 21:13 #

Was heute High-End Hardware ist, stellt zum Release des Spiels doch nur noch das Mittelmaß dar, das man für ca. 600€ als Komplettsystem bekommt.

Andreas Monz 11 Forenversteher - 608 EXP - 20. November 2013 - 14:26 #

Es wurde aber nicht gesagt, dass es sich um HEUTIGE High-End Hardware handelt. Die Cryengine wird ja laufend verbessert und bis zum Release erden dann die Hardwareanforderungen auch steigen. Ich kann mich erinnern, dass Chris dazu mal was gesagt hat. Konnte aber die Meldung nicht mehr finden, aber ich habe im Kopf, dass eine Geforce GTX 870 oder so als optimal erwähnt wurde...

What are the minimum system requirements for the Hangar Module?

Windows 7 or 8 64-bit Dual Core CPU Intel: Core2 Duo 2.4Ghz AMD: Phenom X2 8GB of RAM NVidia Geforce 460GTX AMD Radeon HD5850 DirectX 11. Keep in mind that these are estimated system requirements and may change for the final release of the game.

Karston Marston 10 Kommunikator - Abo - 485 EXP - 19. November 2013 - 19:37 #

Wenn die Umsetzung nur in Ansätzen simpler wird, dann ist es ein wenig wie der erste Wing Commander auf dem SNES - ohne spielerische Tiefe.

so gern ich das Spiel erleben würde - aber wenn es nicht mehr Tasten braucht als ein Konsolencontroller zur Verfügung hat... ist es keine Simulation mehr. Ich möchte wieder ein Wing Commander, das man lernen muss, in dem die Cockpit-Größe Einfluss auf das Geschehen hat, in dem man multiple choice Kommunizieren kann und die Wahl der Worte spürbar das Verhalten von Gegnern oder Freunden beeinflusst. Soviele Tasten kann ein Controller nicht haben. Und bitte keine pausierenden Zirkelmenüs.

doomhsf 15 Kenner - 3138 EXP - 19. November 2013 - 21:34 #

Wurde denn dazu schon etwas gesagt? Also was man alles benutzen muss beim Flugzeug bzw. wie Simulationsmäßig das ist? Denn bis jetzt sieht es so aus wie ein besseres Freelancer. Und dafür brauchte ich eine Maus und eine Tastatur.

Alex Althoff 19 Megatalent - 16914 EXP - 19. November 2013 - 21:59 #

Jop wurde: Es ist eine Sim ala DCS aber wenig abgespeckter. Trotzdem musst die neben den Geschützen, die Energieverteilung durchschalten, bei Schaden deine Crew managen, Repbot an die wichtigen Stellen ansetzen, Kühlsysteme sinnvoll einsetzen. Wenn ein System ausfällt, musst du ein anderes ausschalten um entweder genug Energie für die Wumme oder fürs Triebwerk zu haben. Also komplexer als Wing Commander, Freelancer oder Freespace.

PS: Das Spiel wird für Joysticks entwickelt wo atm die Mouse und Gamepad Player rumheulen... Würd die gern mal IL2, DCS, Janes WW2 Fighters, Israeli Air Force und Co damit sehen wie die rumrudern um das Ding überhaupt in der Luft halten zu können. Saitek kündigte auch ein neues HOTAS an:
http://www.cnet.com/i/bto/20100106/x65f_.jpg
Leider für mich als Linkshänder nix, hab mich für drn Trustmaster 1600m entschieden und der geht bei den Simulationen sehr gut und ist Ultra präzise. Da ist kein Wackler - nothing. 16k Abtastung.

Toxe 15 Kenner - Abo - 3836 EXP - 19. November 2013 - 12:15 #

Im Moment hätte ich sogar ein größeres Interesse an einer PS4 Version. Naja mal abwarten, im Zweifelsfall hätte ich auch kein Problem es "nur" auf dem PC zu spielen.

Maturion 11 Forenversteher - 655 EXP - 19. November 2013 - 12:17 #

Star Citizen ist für mich ein sowas von typisches PC-Spiel, das passt einfach nicht auf Konsole. Genau wie ich mir einfach kein Anno auf Konsole vorstellen könnte.

Asderan 13 Koop-Gamer - 1798 EXP - 19. November 2013 - 12:24 #

WC3 war ja ziemlich dicker PS-Titel :)

Green Yoshi 18 Doppel-Voter - 12369 EXP - 19. November 2013 - 13:14 #

Die Anno-Spiele für Nintendo Wii und DS sind alles andere als schlecht.

Vidar 17 Shapeshifter - 8974 EXP - 19. November 2013 - 13:17 #

Dennoch weit weg von den Hauptteilen.

Vaedian 14 Komm-Experte - 2054 EXP - 19. November 2013 - 15:08 #

Genau wie X und nun schau dir an, wie sie Rebirth konsolifiziert haben.

Toxe 15 Kenner - Abo - 3836 EXP - 19. November 2013 - 15:19 #

Soll es das denn überhaupt für Konsolen geben? Ist da irgendwas konkretes geplant?

Vaedian 14 Komm-Experte - 2054 EXP - 19. November 2013 - 15:36 #

Hast du dir das Spiel mal angeschaut?

Von 100-Tasten + Flightsim Joystick (die alten X-Teile) auf das XBox360-Gamepad heruntersimplifiziert. Da braucht man kein BWL-Studium, um die Parallelen zu erkennen.

Toxe 15 Kenner - Abo - 3836 EXP - 19. November 2013 - 16:19 #

Nein ich hab es mir nicht angeschaut, deshalb frage ich ja. Ich kenne nur die Vorgänger.

Vaedian 14 Komm-Experte - 2054 EXP - 19. November 2013 - 19:14 #

Okay, dann kannst du dir hier einen kleinen Überblick verschaffen:

http://www.amazon.de/product-reviews/B00EO01RNQ/ref=cm_cr_dp_see_all_top?ie=UTF8&showViewpoints=1&sortBy=byRankDescending

Toxe 15 Kenner - Abo - 3836 EXP - 19. November 2013 - 19:51 #

Oje, klingt ja gruselig. Ich hatte nur mitbekommen, daß es das gibt, und mir dann auf die gedankliche "könnte man sich ja bei Zeiten mal drüber informieren" Liste gesetzt, aber so wie das klingt kann man sich die Zeit und das Geld wohl sparen.

Immer wieder erstaunlich wenn Entwickler, die sich eh schon in einer Nische befinden, auf einmal glauben sie müßten ihre treuen Kunden, die bisher für sie durch's Feuer gegangen sind, auf einmal vor den Kopf stoßen und vergraulen. Spontan würden mir da noch Creative Assembly einfallen, also die Total War Entwickler, die sich auch immer die größte Mühe geben ihre treuen Fans zu verlieren.

knallfix 11 Forenversteher - 801 EXP - 19. November 2013 - 15:46 #

Im Egosoftforum hält sich hartnäckig die Vermutung, Rebirth sei von anfang an als XBox Spiel geplant worden.
Als mitte des Jahres die Werbetrommel anfing sich zu rühren, verkündete man ja stolz, seit 7 Jahren am Spiel zu arbeiten.
Eine These lautet nun: 6,5 Jahre lang hat man versucht ein X für die Box zu machen. Innerhalb von 6 Monaten wurde daraus dann ein PC Spiel.
Weil zb Deepsilver langsam mal Kohle sehen wollte oder Egosoft selbst dringend Geld brauchte.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 19. November 2013 - 12:17 #

PC Spiele sind nicht tot. Sie erscheinen sogar auf Konsolen. O_o

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 14489 EXP - 19. November 2013 - 14:25 #

Leichenwanderung zur Konsole? Ist das dann ansteckend?

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 14984 EXP - 19. November 2013 - 15:32 #

Seuchen? Sind sehr, sehr ansteckend! :)

Vidar 17 Shapeshifter - 8974 EXP - 19. November 2013 - 12:54 #

Also bleibt man von einem weiteren X-Rebirth, wo man ja Xbox-Files in den Daten gefunden hat, verschont?

Schön wäre es ja.

Gertie 13 Koop-Gamer - Abo - 1463 EXP - 19. November 2013 - 13:29 #

Die 28 Millionen Marke wird wohl auch bald geknackt wie es ausschaut

Gertie 13 Koop-Gamer - Abo - 1463 EXP - 19. November 2013 - 13:33 #

Gerade geknackt!

Contra4you 16 Übertalent - 5566 EXP - 19. November 2013 - 13:31 #

Schade, dass man durch die Finanzierung durch seine eigenen Konsumenten, und die damit verbundene Unabhängigkeit, so arrogant wird.

Srefanius 08 Versteher - 220 EXP - 19. November 2013 - 13:55 #

Arrogant? Genau diese Aussagen, nämlich dass ein Release auf Konsolen nur in Frage kommt, wenn diese offenere Plattformen werden, hat er schon von Anfang an so getätigt. Da hat sich rein gar nichts durch irgendwelches Geld geändert.

Contra4you 16 Übertalent - 5566 EXP - 19. November 2013 - 14:04 #

Doch in dem er sagt, dass sich Milliardenschwere Unternehmen an ihm orientieren müssen. Allein die Patch Geschichte, ich weiß jetzt nicht welche Philosophien da von MS und Sony herrschen und auch was die Mitfinanzierung anbelangt, aber ich halte das alles für sehr Arrogant. So nach dem Motto ich bin der Chef und der Laden läuft nach mir und falls was für Konsolen kommen soll - muss man zu mir! Vor allem im Hinblick, dass es sich da wirklich fast ausschliesslich um Geld handelt, dass nicht ihm gehört sondern von Käufern finanziert wurde, dass einfach mehr Demut oder was auch immer angebracht ist.

Thomas Barth 19 Megatalent - Abo - 18597 EXP - 19. November 2013 - 14:13 #

Zoltan!
http://www.youtube.com/watch?v=_Kl5RRW42Jg

Lacerator 15 Kenner - 2946 EXP - 19. November 2013 - 16:16 #

Ähm, woher könnte man das jetzt kennen? Fehlt es mir da an Lebenserfahrung? :)

Thomas Barth 19 Megatalent - Abo - 18597 EXP - 19. November 2013 - 17:28 #

Ey Mann wo ist mein Auto?
Sollte man mal in seinem Leben gesehen haben. ;-)
http://www.youtube.com/watch?v=FYxzUrBHqkM

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 14489 EXP - 19. November 2013 - 18:54 #

Ich finde ja die Lebenszeit ist echt verschenkt und ich hätte gerne jemanden den ich auf Schadensersatz verklagen könnte ^^.

Lacerator 15 Kenner - 2946 EXP - 20. November 2013 - 2:24 #

Das kenne ich übrigens, habe den Film allerdings nicht gesehen. Meine Frage beantwortet das aber jetzt nicht direkt. ;)

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1654 EXP - 19. November 2013 - 14:15 #

Vielleicht will er auch einfach nicht, dass Sony ihm die Buchprüfer ins Haus schickt. Stellt euch mal vor, Sony würde prinzipiell Interesse bekunden, aber letztlich wegen schlechter Planung des Projektes ablehnen.

Dennis Ziesecke 21 Motivator - 25877 EXP - 19. November 2013 - 14:16 #

Naja, wenn jeder Patch dich zigtausende Euro an den Konsolenhersteller kostet, dann würdest du dir ein Release vielleicht auch überlegen. Das halte ich nicht für arrogant sondern für wirtschaftlich sinnvoll.

Contra4you 16 Übertalent - 5566 EXP - 19. November 2013 - 14:23 #

Hat nicht Chris Roberts gerade den Vorteil, dass viele seiner Kunden schon bezahlt haben, und er so eine halbwegs polierte/"bugfreie" Fassung abliefern kann?

Dennis Ziesecke 21 Motivator - 25877 EXP - 19. November 2013 - 14:23 #

Es geht ja nicht nur um Bugs. MS verlangt auch Kohle für spielerische Updates. Und Star Citizen basiert fest auf regelmäßigen Updates. Für jedes Update dann noch mal 10.000 Dollar hinlegen um MS dick zu machen? Würde ich nicht machen.

Thomas Barth 19 Megatalent - Abo - 18597 EXP - 19. November 2013 - 14:25 #

Soweit ich weiss verlangt Sony bei der PS4 keine Zertifizerung mehr und die Patches können ohne weitere Kosten direkt an die Spieler ausgeliefert werden.

Contra4you 16 Übertalent - 5566 EXP - 19. November 2013 - 14:25 #

Er ist ja nicht der einzige der dieses Problem hat. Andere werden auch damit fertig und es ist ja nicht so, dass wir hier nur von paar Millionen reden.
Ich denke schon, dass Kompromissbereitschaft in der Wortschaft ein wichtiger Schlüssel ist.

Dennis Ziesecke 21 Motivator - 25877 EXP - 19. November 2013 - 14:35 #

Wie viele Spiele gibt es denn da, die alle paar Tage kostenlose Updates bringen? Lass mich raten: Nicht viele. Wäre wirtschaftlich auch absoluter Unfug.

Contra4you 16 Übertalent - 5566 EXP - 19. November 2013 - 14:41 #

Hat er von Täglichen Patches geredet? Falls dem so ist, kann er ja monatliche für die Konsolenspieler rausbringen so lange das eigentliche Spiel funktioniert. Und falls es um Patches für den Onlineshop geht dann ist das ja echt sein Problem.

Dennis Ziesecke 21 Motivator - 25877 EXP - 19. November 2013 - 15:33 #

"Alle paar Tage" ist etwas grundlegend anderes als "täglich" ;) . Und nein, in einer Welt, in der alle Spieler miteinander interagieren, kann man eben nicht die eine Gruppe nur alle drei Monate patchen weils sich sonst nicht rechnet - die haben in der Zwischenzeit unter Umständen ein anderes Spiel ;) . Keinen Zugriff auf bestimmte Welten, keinen Zugriff auf neue Waren, Schiffe, Waffen. DAS gibt ein Gezeter - ich würde es auch lassen. Und selbst wenn: Würdest du im Jahr "locker mal" 100.000 bis 200.000 Euro für Patches hinlegen? Einfach so?

Toxe 15 Kenner - Abo - 3836 EXP - 19. November 2013 - 16:17 #

Dann sollen sie halt getrennte Universen machen, also unterschiedliche Server für PC und PS4 und Xbone.

Dennis Ziesecke 21 Motivator - 25877 EXP - 19. November 2013 - 16:28 #

Und dann brüllen die XBox-Gamer laut, weil sie viel weniger machen können, es zu wenige Spieler gibt und sie nur alle paar Monate mal Zusatzinhalte (vielleicht sogar kostenpflichtig damit Roberts nicht noch draufzahlt) statt wöchentlicher Updates bekommen? ICH wäre da sauer als Xbox-Gamer. Saurer, als wenn sie ehrlich sind und das Spiel für die Konsole gar nicht erst releasen würden.

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 14984 EXP - 19. November 2013 - 16:36 #

Und wenn sie immer verlieren heulen sie noch lauter, oder wie war das bei dem Shadowrun Titel? ;)

Toxe 15 Kenner - Abo - 3836 EXP - 19. November 2013 - 16:37 #

Das sind jetzt aber eine Menge Worst Case Annahmen. Wer sagt denn daß die Updates dann nur alle paar Monate kämen, daß es weniger Spieler sind und daß man weniger machen könnte? Man muß ja nicht immer gleich den Teufel an die Wand malen, nur weil irgendwas etwas anders funktionieren könnte.

Dennis Ziesecke 21 Motivator - 25877 EXP - 19. November 2013 - 17:58 #

Es werden weniger sein, weil die XBone eine neue Konsole mit noch begrenztem Publikum ist. Es werden weniger sein, weil bei einem Multiplayergame die Anzahl der Mitspieler eine Rolle spielt - der PC hat den Startvorteil, dass mehrere zehntausend Spieler das Ding schon gekauft haben bevor es erscheint. Es werden weniger sein, weil Roberts sich mit den Konsolenspielern eh schon angelegt hat ("Es ist ein PC-Spiel"...). Es werden weniger sein, weil der Preis der Konsolenversion zwangsläufig höher ausfallen wird als der der PC-Version - vor allem der der Backer (Lizenzkosten an Konsolenhersteller, etc..).

Dass es weniger oft Updates gibt ist eine logische Konsequenz aus "Updates kosten Geld für den Entwickler". Um einen halbwegs passablen Schnitt zu machen, KANNST du dann keine wöchentlichen Updates bringen ohne Geld dafür zu verlangen. Nach einem Jahr hättest du als Entwickler dann spätestens draufgezahlt. Und DANN kann man den Release auch lassen, denn Geld verdienen will man ja doch irgendwie.

Das sind sehr wenige "wenns" und worst-cases, das ist - vorsicht Spock - rein logisch.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 14489 EXP - 19. November 2013 - 14:35 #

Ähm mal Abseits dessen das er die Gegebenheiten der Updateproblematik als Grund mit angibt, was btw schon viele Entwickler unabhängige Entwickler taten, ist nicht jeder Anbieter in der Position sich zu überlegen wie sieht meine Stammkundschaft aus und unter welchen Bedingungen, im Falle von Spielen zb Patches, im Online Bereich dazu Content, Steuerung und Grafik etc, vermarkte und verkaufe ich das Spiel das es bestmöglich diesem Kundenstamm erreicht?
Wo ist da die Arroganz wenn er sich und auch den Großteil seiner Kunden auf dem PC sieht und daher keine Kompromisse zugunsten einer Konsolenportierung machen will?
Vor allem da er das, wie vorher angemerkt, zu Beginn der Kampagne sagte?

Thomas Barth 19 Megatalent - Abo - 18597 EXP - 19. November 2013 - 13:39 #

Und ich dachte Star Citizen wurde schon simplifiziert, in dem man einfach seine Kreditkarte zückt, um im Spiel gleich ein dickes Raumschiff fliegen zu können.

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 14984 EXP - 19. November 2013 - 13:54 #

Ist doch sehr konsolig, da passt das dann doch.

Tim 10 Kommunikator - 433 EXP - 19. November 2013 - 14:13 #

Das was du jetzt im Pledgestore kaufen kannst sind Unterstützungen für die Entwicklung. Du bekommst als Belohnung die Schiffe die du dort siehst. Wenn das Spiel fertig ist kannst du nur Credits kaufen. Und selbst die Menge ist begrenzt die du pro Tag/pro Woche kaufen kannst. Du kannst dir also bei Release nicht mehr nen Schiff einfach so kaufen. Du musst es dir im Spiel verdienen oder LANG warten bis du die Credits gekauft zusammen hast. Finde ich fair.

Thomas Barth 19 Megatalent - Abo - 18597 EXP - 19. November 2013 - 14:19 #

Man bitte also um die Unterstützung von Spielern, in dem man kostenpflichtige Ingame-Items anbietet, mit denen man später Vorteile gegenüber denen hat, die zu spät eingestiegen sind? Na dann sind das eben Vorbesteller-Mikrotransaktionen, machts auch nicht besser.

Tim 10 Kommunikator - 433 EXP - 19. November 2013 - 14:25 #

Was sind denn bitte VorbestellerBoni wenn du irgendein anderes Spiel nen halbes Jahr vorher bestellst?

Und wie bitte, willst du für so ein Spiel Geld einsammeln wenn du den Geldgebern nicht was bieten kannst? Ich meine.. meinst du ernsthaft, dass diese Summe zusammengekommen wäre wenn sie gesagt hätten: Hey, bestellt das mal vor, ihr bekommt dafür in 3 Jahren nen tolles Spiel.

Das was die da machen ist die einzige Möglichkeit Geld bei Fans zu sammeln. Und da ist nichts Schlimmes dran. Es ist eher sogar noch besser:

1. Das Spiel hat kein Ziel. Das heißt es gibt kein Gewinn oder Verlust.

2. Das Spiel hat keine Fertigkeiten. Es geht NUR um deinen Skill. Jemand der sich nen dicken Carrier kauft muss erstmal lernen damit umzugehen und wird sehr schnell nen Problem bekommen. Der Spieler der sich aber alles erarbeitet wird die Vorteile genießen.. denn sein Skill ist hoch.

3. Die Spielwelt lebt von der Belebtheit. Und wenn von vornherein viele große Schiffe draußen sind, wird das das Erlebnis vergrößern, da die Spieler von Anfang an in der Lage sind Manöver zu fliegen und andere zu betanken.. als Beispiel.

4. In der Solokampagne bekommst du von deinem vorher gekauften gar nichts!

Thomas Barth 19 Megatalent - Abo - 18597 EXP - 19. November 2013 - 14:34 #

Ich persönlich habe auch nichts gegen Vorbesteller-Boni, DLC und Mikrotransaktionen, nur etwas gegen die Aussagen das die Vorverkäufe der Raumschiffe und Ränge in Star Citizen etwas besseres sind, als Mikrotransaktionen, weil man damit ein Spiel finanziert. Mit Mikrotransaktionen finanziert man nämlich auch ein Spiel wie GTA V, Forza 5 und GT6.

Für mich sind Käufer von Raumschiffen bei Star Citizen einfach Personen, die Mikrotransaktionen nutzen um vor anderen Spielern einen zeitlichen Vorteil zu haben, oder Sektenanhänger die ihrem Heilsbringer Geld spenden, weil er ihnen dafür einen Platz im Weltraum verspricht. Kann sich jeder selbst aussuchen, in welche Kategorie ich ihn einteile.

Tim 10 Kommunikator - 433 EXP - 19. November 2013 - 14:36 #

Ich akzeptiere deine Meinung, muss sie aber nicht zwangsläufig teilen ;)

Thomas Barth 19 Megatalent - Abo - 18597 EXP - 19. November 2013 - 14:45 #

Und ich respektiere deine Meinung, werde sie aber niemals teilen. :-)

Maddino 15 Kenner - Abo - 3027 EXP - 19. November 2013 - 14:54 #

Bei den Preisen kann man gar nicht mehr direkt von Microtransaktionen sprechen. Für ein Schiff kann man da ja problemlos den Preis eines eigenständigen Spieles in der CE-Version hinlegen.

Triton 14 Komm-Experte - Abo - 2498 EXP - 19. November 2013 - 17:22 #

Sicher ist es ein Vorteil vorher schon das eine oder andere Schiff zu haben. Wobei Vorteil eigentlich das falsche Wort ist, es ist eher ein Bonus das man zum Star halt mit einem größeren Schiff startet. Ein Vorteil muss es nicht sein, denn selbst jemand der erst dann startet kann einen Backer platt machen. Da es nur den eigenen Skill gibt und keine Level oder Klassen. Selbst wenn jemand 1 Jahr SC gespielt hat, kann jemand ihn platt machen der erst neu ist, halt da nur der eigene Skill zählt. Denn man wird ja nicht nur mit den großen Schiffen fliegen, sondern auch mit den Mittleren oder Kleinen.

TarCtiC 12 Trollwächter - Abo - 1121 EXP - 19. November 2013 - 17:28 #

An dieser Stelle sollte man auch nochmal explizit darauf hinweisen, dass das Spiel keinen kompetitiven Charakter hat, sondern eindeutig auf Sandbox ausgelegt ist! Jeder spielt seinen eigenen Avatar und setzt sich seine eigenen Ziele. Niemand muss Dogfights gegen andere Mitspieler schlagen. Insofern sehe ich keine Probleme bezüglich gekauften Vorteilen.

Mr. Potty 06 Bewerter - 69 EXP - 19. November 2013 - 19:41 #

Außerdem würde man ja die selbe Situation vorfinden, wenn man sich das Spiel einen Monat später kauft oder nicht? Es gibt ja immer Leute die scheinbar den ganzen Tag nichts anderes zu tun haben als zu zocken.

Soweit ich weiss wird es auch keinen Betawipe geben also wird man schon zum Release alle möglichen Schiffsklassen antreffen können.
Ferner sollte noch erwähnt werden, dass das Verhältnis Spieler zu NPCs 1:10 betragen wird und man idealerweise nicht sofort erkennen kann ob es sich bei einem anderen Schiff um einen Menschen oder um die KI handelt.

Triton 14 Komm-Experte - Abo - 2498 EXP - 19. November 2013 - 20:36 #

Also die Situation wird sich schon ändern, es ist ja eine Lebende Welt, also das man z.B. Fabriken kaufen kann. Aber im Großen und Ganzen werden viele eh eher aus anderen Gründen spielen als Fabriken zu besitzen. Auch wird ja von den Entwicklern darauf geschaut das z.B. kein Clan ein Machtmonopol hat, es soll ja immer für Einzelgänger oder Gruppen zu spielen sein. Daher recht egal wann man startet.

pingpong (unregistriert) 19. November 2013 - 14:32 #

Aber erstmal schön weitere 5 Millionen erbetteln für einen Mülleimer im Hangar, wer mehr als 500$ zahlt bekommt auch einen exklusiven blauen Müllbeutel für seinen Mülleimer.

Triton 14 Komm-Experte - Abo - 2498 EXP - 19. November 2013 - 17:23 #

Warum nicht, wer das Geld über hat zahlt auch dafür. Es gibt viele die haben $20 für ein Buggy hingelegt um damit im Hangar zu fahren. Wenn sie es wollen dann sollen sie es tun, ich erspiele mir ihn im Spiel.

furzklemmer 14 Komm-Experte - 1920 EXP - 19. November 2013 - 14:36 #

Das muss erstmal ein solides Spiel werden. Am Ende sind die Konsoleros noch froh, dass es den Müll nicht auf ihrer Plattform gibt. Also Herr Roberts, Ball flach halten und erstmal liefern. Danach darf er dann gerne auf dem hohen Ross sitzen.

Lacerator 15 Kenner - 2946 EXP - 19. November 2013 - 16:40 #

Das sehe ich ähnlich. Je größer die Ambitionen, desto größer auch die Gefahr zu scheitern.

Ich jedenfalls bin skeptisch. Das Prinzip des Spiels reizt mich ja, aber irgendwie ist mir das alles zu "MMOig" und mit MMOs habe ich mal so gar nix am Hut.

Mike H. 12 Trollwächter - Abo - 1143 EXP - 19. November 2013 - 18:03 #

Ich auch nicht, aber dafür freue ich mich eben umso mehr auf den Single Player-Teil "Squadron 42". Soll schließlich ein vollwertiger, geistiger "Wing Commander"-Nachfolger werden, und daher habe ich das Projekt auch unterstützt. Der Multiplayer-Teil ist da für mich nur Zusatzgimmick.

Lacerator 15 Kenner - 2946 EXP - 20. November 2013 - 13:04 #

Davon wusste ich gar nichts. Klingt aber sehr gut!

Andreas Monz 11 Forenversteher - 608 EXP - 20. November 2013 - 16:44 #

Da der Post schon über ein Jahr alt ist, kann ich nur nochmals darauf hinweisen. Es ist bei Star Citizen möglich, komplett ohne andere Spieler, nur gegen die KI zu spielen:

https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/12770-Chris-Roberts-On-Multiplayer-Single-Player-And-Instancing

Vaedian 14 Komm-Experte - 2054 EXP - 19. November 2013 - 15:09 #

"Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten."

Chris Roberts ist der Einzige, bei dem ich mir solche Sprüche überhaupt noch anhöre, ohne sofort wegzuklicken. Aber gerade nach dem katastrophalen Ergebnis von X Rebirth, was ebenfalls rein PC und nicht konsolifiziert werden sollte, bin ich bei solchen Aussagen sehr sehr vorsichtig.

volcatius 17 Shapeshifter - Abo - 6732 EXP - 19. November 2013 - 16:59 #

Da gibts doch Gerüchte, Rebirth sei eigentlich nur die ehemalige XBox360-Fassung eines X-Spiels. Also eigentlich gar kein PC-Spiel.

Novachen 17 Shapeshifter - 8650 EXP - 19. November 2013 - 17:05 #

Das hab ich auch gelesen. Aber ich bin mir da echt nicht sicher, nur weil da irgendwo "X-Box 360" in den Konfigurationsdateien steht. Gerade wenn es wohl um die Steuerung geht, heißt das in meinen Augen gar nichts.

Das X-Box 360 mit seinem XInput spätestens seit Windows Vista eine größere Rolle auf PCs spielt, ist doch bekannt, schließlich gibt es sehr viele Spiele die eben XInput von sich aus unterstützen. Egal ob Port oder nicht.

bam 14 Komm-Experte - 2637 EXP - 19. November 2013 - 15:58 #

Immer wenn ich von StarCitizen lese, geht es darum, dass der Entwickler irgend ein neues Feature einbauen wird, in diesem Fall ist sogar von Portierungen die Rede.

Auch wenn neue Features immer mit mehr Geld in Zusammenhang stehen, wird dabei immer außen vor gelassen, dass nicht nur Geld sondern auch Entwicklerzeit dabei eine Rolle spielt. Man kann sich natürlich neue Entwickler ins Boot holen, aber irgendwann ist da auch Schluss, wenn das Projekt vernünftig umgesetzt werden soll.

Ich denke Cloud Imperium Games würde gut daran tun erstmal das umzusetzen was man bisher versprochen hat. Irgendwann muss man sein Projektziel auch mal festsetzen und kann sich kurz vor Erreichen des Ziels Gedanken über Folgeprojekte (neue Features) machen.

VikingBK1981 17 Shapeshifter - Abo - 6431 EXP - 19. November 2013 - 16:50 #

Erstmal muss er es überhaupt rausbringen. Muss aber zugeben das ich es gerne auf der PS4 sehen würde. Und ich denke, dass das auch technisch möglich ist.

volcatius 17 Shapeshifter - Abo - 6732 EXP - 19. November 2013 - 16:53 #

Ich könnte mir gut vorstellen, dass es auf die PS4 kommt, Sony ist da wohl offener als MS, und Cross-Platform wäre sicher interessant: Joystick-Opas gegen Gamepad-Jugend.

Toxe 15 Kenner - Abo - 3836 EXP - 19. November 2013 - 17:04 #

Gibt es eine Altersbeschränkung für Konsolen und mir hat keiner was gesagt? Ich gehöre nämlich eigentlich auch zu den Joystick-Opas.

volcatius 17 Shapeshifter - Abo - 6732 EXP - 19. November 2013 - 17:21 #

Offizielle Altersbeschränkungen

PS: bis 21 Jahre
XBox: bis 16
Wii: bis 12

Vollmeise 18 Doppel-Voter - Abo - 12396 EXP - 19. November 2013 - 17:33 #

Und ab 22 kann nur noch am PC gespielt werden? DAFÜR!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 14489 EXP - 19. November 2013 - 19:00 #

Dann aber bitte ohne Cross Multiplayer! ^^

Triton 14 Komm-Experte - Abo - 2498 EXP - 19. November 2013 - 17:30 #

Wie solle es überhaupt einer Konsole aussehen. Das würde sicher so kommen als hätte man damals Wing Commander noch auf den C64 raus gebracht. Und warum eine Abgespeckte Version von Star Citizen auf einer Konsole spielen wenn man das volle Feeling nur auf dem PC erleben kann. Eines darf man ja nicht vergessen, der Altersdurchschnitt liegt bei 35 Jahren und die haben schon das Geld um sich für ein Spiel ein starken PC zu kaufen.

Wenn die Konsoleros aber extra ein Crowndfunding für eine Konsolenversion starten dann habe ich nichts dagegen. Aber das Geld was jetzt da ist und noch rein kommt, sollte nur für die PC Version verwendet werden. Die PC Spieler sind es ja die es Unterstützen.

Novachen 17 Shapeshifter - 8650 EXP - 19. November 2013 - 18:50 #

Du tust gerade so als gäbe es bei Star Citizen nur High-End Anforderungen und nichts anderes.

Star Citizen läuft "nur" auf CryEngine 3, klingt jetzt im ersten Moment eindrucksvoll. Ist aber tatsächlich mittlerweile schon ein paar Jährchen alt. Die sah doch trotz technischer Beschränkungen sogar auf der PS3 und X-Box 360 gut aus und da wurden die Konsolen nicht einmal richtig ausgereizt. Die PS4 wird da viel mehr bieten können. Sehr wahrscheinlich sieht die PS4 Version am Ende sogar deutlich besser aus als die manuell runtergeregelte PC Version auf vergleichbarer Hardware. Wie es eben immer der Fall ist.

Triton 14 Komm-Experte - Abo - 2498 EXP - 19. November 2013 - 20:42 #

Sicher kann man es auch auf "Low" spielen und nicht auf "very high". Aber kein Space-Sim b.z.w. Chris Roberts Fan wird sich so ein Spiel auf "Low" antun. Daher ist es auch ein NoGo für ein Star Citizen Fan der etwas auf sich hält SC auf einer Konsole zu spielen. Die 1000 € wird man wohl über haben für einen PC um SC zu genießen.

Toxe 15 Kenner - Abo - 3836 EXP - 19. November 2013 - 21:42 #

Könntest Du diesen Kommentar vielleicht bitte noch etwas arroganter und verallgemeinernder formulieren?

Triton 14 Komm-Experte - Abo - 2498 EXP - 19. November 2013 - 23:24 #

Wieso Arrogant? Jedem war vorher klar das es ein PC Spiel wird und das Spiele von Chris Roberts immer die aktuelle Leistung des PCs voll ausgereizt haben. Wer also nicht damit gerechnet hat das er sich wohl oder übel ein neuen Rechner zulegen muss, hat sich nicht richtig Informiert.

Novachen 17 Shapeshifter - 8650 EXP - 19. November 2013 - 23:51 #

Dann hättest du nach Wing Commander 3 nicht mit den Spielen von Chris Roberts Spielen aufhören sollen.

Wing Commander 4 war schon nicht mehr diese High-End Granate.. und von Freelancer braucht man gar nicht erst reden... aber okay, das ist ja eigentlich auch kein Spiel von Chris Roberts mehr gewesen, aber sog. "Chris Roberts Fans" machen es noch zu einem Spiel von ihm.

Star Citizen ist CryEngine3... und die wird in 2 Jahren noch älter sein. Für ein Spiel was nur mit High-End Systemen läuft, wäre eine Eigenentwicklung notwendig gewesen und keine Engine die heute schon jeder Mittelklasse PC recht gut über die Runden kriegt. Da kannste auch meinetwegen die Polygone hochdrehen wie du willst, da die Engine für jeden offen zugänglich ist... nunja, bringt dir das ziemlich wenig.

Und das mit den "Space-Sim Fan" würde ich an deiner Stelle zurücknehmen und nur noch "Chris Roberts Fan" sagen. Denn Space-Sims hast du scheinbar seit mehreren Jahren keine mehr zu Gesicht bekommen. Liest sich zumindest so :).

Triton 14 Komm-Experte - Abo - 2498 EXP - 20. November 2013 - 0:10 #

Zu Wing Commander 4, wobei Du es ja im weiteren Text fast schon beschrieben hast. Da war ja sein letzter Teil an dem er noch mitgearbeitet hat und weil er so von dem Publisher unter druck gesetzt wurde und er seine Wünsche kaum noch umsetzen konnte hat er ja 1997 Origin verlassen.

Zur CryEngine3, die Jungs von Crytek unterstützen ihn doch bei der Weiterentwicklung auch arbeiten Ehemalige Mitarbeiter von denen jetzt bei CIG. Die werden aus der Engine noch einiges herauskitzeln. Auch geben sie nicht ohne Grund an das man für "Very High" zum Release schon eine GeForce der 800er Serie benötigen wird.

Zu Space-Sim Fan, welche brauchbare Space-Sim gab es in den letzten Jahren? Teilweise die X-Serie aber sonst? Komm jetzt nicht mit dem Black Prophecy Schrott, wobei dessen Geschichte ein schönes Beispiel ist was ein Mieser Publisher aus einer guten Grundidee gemacht hat.

Erynaur 15 Kenner - Abo - 3827 EXP - 20. November 2013 - 1:08 #

Du fängst da gerade einen Dogfight an, den du gegen diesen Gegner unmöglich gewinnen kannst ;)

Alex Althoff 19 Megatalent - 16914 EXP - 20. November 2013 - 7:37 #

BITTE????? Das Spiel kam ein Jahr nach WC3 wo ich mir einen Pentium 90 für 3000 DM gekauft habe und die Planetenmissionen dann auf SVGA ganze 4-5 FPS hatten. Informier dich mal in der Liste:
http://www.pcplayer.de/history/spieletests/gametest.php?game=wc_iv=10
Ein Pentiumn 166 kostete da auch wieder um die 5000 DM und wie man sieht SVGA Planeten: 12 FPS! Erst 3 Jahre! später konnte der 233 MMX das hinbekommen.

Wer die Zeit damals nicht mitgemacht hat, kann da schlecht mitreden. Prophecy hingegen ging dann. War aber auch kein Roberts.

Andreas Monz 11 Forenversteher - 608 EXP - 20. November 2013 - 16:54 #

Die Cryengine wird laufend weiterentwickelt und ist somit nicht 2 Jahre alt. Bei erscheinen von Star Citizen wird das Spiel auf der aktuellen Cryengine laufen, also keinesfalls veraltet sein.

http://www.gameplorer.de/crytek-cryengine-zukuenftig-ganz-ohne-versionsnummer/

VikingBK1981 17 Shapeshifter - Abo - 6431 EXP - 19. November 2013 - 18:03 #

Einigen hier gehts echt zu gut oder? Halten wir fest, PC Gamer sind alt und Konsoleros jung. Alle PC Gamer haben nen 1000€ + Rechner.

Langsam wird es lächerlich.

Thomas Barth 19 Megatalent - Abo - 18597 EXP - 19. November 2013 - 18:13 #

Es heisst "Das Spiele-Magazin für Erwachsene", nicht "Das Spiele-Magazin für intelligente Erwachsene".

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 19. November 2013 - 18:53 #

Ich merke schon, ich bin hier falsch :D

Sparky (unregistriert) 19. November 2013 - 19:35 #

Wer schreibt denn, dass die PC Version auf den Rechnern aller Gamern laufen wird? Selbst, wenn die Anforderungen so hoch würden, dass es zum Launch technisch nur 10% der PC Gamer spielen könnten, so wäre das immernoch eine gewisse Zielgruppe. Würde er das selbe Spiel für ne Konsole bringen wollen, würde er schlicht daran scheitern, dass es keinerlei Zielgruppe gibt, da es keine Konsole gibt, die das Spiel stemmen könnte.

Wobei ich persönlich bezweifle, dass zum Releasezeitpunkt mit nem Rechner für 700-800€ nicht auf mindestens mittleren Einstellungen gut spielbar sein sollte. Da die schnelle technische Entwicklung ja nun doch schon ein paar Jahre zurück liegt, dürfte bei den Grafikkarten der Anteil der verkauften Karten über dem 200-250€ Midrange Segment nicht all zu riesig sein. Selbst wenn es bei Release nen Hardwaremonster bräuchte, so wäre es nen Jahr später auch wieder nur besagter 700-800€ Rechner. Die Grafikkarten ersetzen sich ja jährlich, die Prozessoren stehen weitestgehend still und der Rest entwickelt sich auch nur wenig bis garnicht. Spielerechner für unter ~600€ wirst du hingegen nicht all zu viele finden, da der Großteil des Preises aus Standardkomponenten (Gehäuse, Laufwerke, Festplatten, Netzteil etc) besteht.

RookieImAusland (unregistriert) 19. November 2013 - 19:44 #

Vielleicht sollte ich mir 2014 statt einem neuen 1000+ € PC lieber eine PS4 kaufen, um wieder jünger zu werden...

Triton 14 Komm-Experte - Abo - 2498 EXP - 19. November 2013 - 20:51 #

Wieso lächerlich, die Star Citizen Community hat einen Altersdurchnitt von 35 Jahren. Und wer 30+ ist und nicht mal 1000 € über hat um z.B. sich ein Rechner für 1000 € zu kaufen, der muss was falsch gemacht haben in seinem Leben. Ausgenommen natürlich Unvorhersehbare Ereignisse sind eingetreten. Aber selbst jetzt sind es noch gut 1,5 Jahre bis zum Release, da sollte es wohl kein Problem sein bis dahin 1000 € beiseite zu legen.

Alex Althoff 19 Megatalent - 16914 EXP - 19. November 2013 - 21:03 #

http://www.pcgameshardware.de/Star-Citizen-PC-256428/News/Star-Citizen-Chris-Roberts-PC-offene-aktuelle-Plattform-1098079/

Sli Titan atm und er kauft sich ein Quad R290X System. Da sollte man sich schon Gedanken machen, ein paar Euros zum Release loszuwerden :D Wir alten (30+) Spieler kennen das ja ala 1993 als CR Strike Commander brachte und es ca. 5 % der PC Spieler zu der Zeit überhaupt in High Details 320x200 spielen konnten und man für 5000 DM! ein 486 DX2 66 Mhz mit 8MB! RAM kaufen musste.

Ich geh selbst von einem 6 Kerner (Intel Skylake oder Haswell-E) aus + 2 x Geforce 970 GTX und 32 GB RAM. Mein nächster PC wird speziell für Star Citizen konfiguriert. Für alle anderen ist mein 2500k mit der GTX 770 derzeit für 1080p und Ultra Details ausreichend ;)

Novachen 17 Shapeshifter - 8650 EXP - 19. November 2013 - 21:23 #

Hoffentlich denkst du auch an nen Monitor und bleibst nicht auf deinen mickrigen 1920x1080 sitzen ;)

4096x2304 sollte es in 2-3 Jahren dann schon sein :)

Alex Althoff 19 Megatalent - 16914 EXP - 19. November 2013 - 21:24 #

Dann brauch ich Quad 970 für 4k :D

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 19. November 2013 - 21:17 #

Star Citizen ist also ein soziales Spiel mit sozialer Ausgrenzung?

Alex Althoff 19 Megatalent - 16914 EXP - 19. November 2013 - 21:23 #

War das bei Wing Commander 1-4, Strike Commander anders? Da wurden jeweils bis zu 95 % der Spieler ausgeschlossen die keine 5000 DM für einen 486 oder einen Pentium hatten:

http://www.youtube.com/watch?v=-excQt_gxL0
http://www.youtube.com/watch?v=wkWvOfM3WiE

mal die Stellen mit den Hardware Anforderungen genau zuhören ;) Und trotzdem Top Wertungen bekommen ^^

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 19. November 2013 - 21:58 #

Die Erde dreht sich, die Zeiten ändern sich: Auch wenn die Linkspartei 40 Jahre lang 18,75% der Deutschen vom Wohlstand ausschloss, so ist das Vergangenheit. Jetzt bietet sich die Chance 100% zu erreichen! Welch Fortschritt...

Alex Althoff 19 Megatalent - 16914 EXP - 20. November 2013 - 7:48 #

Les das RSI Forum: Die Leute die auf niedrigen PCs spielen wollen, werden von dem Großteil der Backer beschimpft, sich doch 2015 nen Power PC zu kaufen und nicht mit heutigen PCs rumzuheulen. Oder das man einen guten Joystick kaufen soll (und nicht Gamepad oder Mouse).

Und Chris selbst sagt, das er keine Kompromisse eingehen will. Ist auch meine Meinung. Die PCs von heute sind zu langsam! So ein Spiel pusht das endlich mal wieder.

Und auf Rückschritte zu gehen (wie du es sagst) Halbjährliche Bezahladdons (wie 1990-1999), High End Aufrüstung (wie von 1990-1999) und Joysticks (wie von 1990-1999) will Roberts da eben wieder aus dem Grab heben. Wer das nicht will, sollte sich ehrlich fragen: Ist das mein Spiel? Oder wartet man dann doch lieber auf Battlefront das mit Mouse und Gamepad zu spielen ist, die Frostbite 3 hat und kurze Erfolgspartien drin sind, statt monatliches Credits sparen um sich ein größeres Schiff zu kaufen? Computerspiele sind eins, die Zielgruppen in dem Fall eine ganz andere.

McSpain Community-Moderator - Abo - 16906 EXP - 20. November 2013 - 15:14 #

Manchmal wünscht ich mir ich wär kein Mod. -.-

Triton 14 Komm-Experte - Abo - 2498 EXP - 19. November 2013 - 23:55 #

Sozialer Ausgrenzung? Dann ist es auch eine soziale Ausgrenzung wenn sich der eine eine Konsole leisten kann und der andere nicht. Ich will nicht wissen wie viele der Konsoleros sich hier eine PS4 kaufen werden - stellt man Euch an den Pranger weil sich andere die erst in 2 oder 3 Jahren leisten können, nein. Es ist nun mal so das man sich das eine leisten und das andere nicht leisten kann. Wenn man Gleichheit für allen haben möchte, muss man sich einen Sozialistischen Staat suchen.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 20. November 2013 - 1:57 #

Du prangerst doch Leute an: "Und wer 30+ ist und nicht mal 1000 € über hat um z.B. sich ein Rechner für 1000 € zu kaufen, der muss was falsch gemacht haben in seinem Leben."

Was ist mit denen, die einfach nur Kinder bekamen, die vermutlich auch deine Rente bezahlen?

Emmentaler (unregistriert) 20. November 2013 - 20:45 #

Die haben was falsch gemacht oder hatten Pech.
Kinder und Geld schliessen sich ja auch nicht aus.

Thomas Barth 19 Megatalent - Abo - 18597 EXP - 19. November 2013 - 21:29 #

Das war der asozialste, widerlichste und herablassenste Beitrag, den ich auf GG jemals von einem registrierten User gelesen habe. Deine Eltern müssen bei deiner Erziehung etwas falsch gemacht haben.

Triton 14 Komm-Experte - Abo - 2498 EXP - 19. November 2013 - 23:33 #

Was bitte ist daran asozial, widerlich und herablassend? Es ist nun mal Fakt das diese Altersgruppe mit die Finanzstärkste ist. In dem Alter sollte es daher kein Problem sein in ein paar Monaten 1000€ zu sparen. Auch glaube ich nicht das meine Eltern etwas falsch gemacht haben, da ich es mir ja leisten kann Hunderte in SC zu Investieren, ein neuen PC fürs Spiel zu kaufen, zu den Events zu reisen.

Just my two cents 14 Komm-Experte - 2371 EXP - 20. November 2013 - 1:26 #

"Altersgruppe" ist eben nicht jeder. Und nicht jeder 30+ hat mal eben 1000€ für reinen Luxus(!) übrig. Und kaum jemand, der das nicht hat, hat in seinem Leben was "falsch" gemacht... Tomas Barth hat da schon recht...

Escalbryt 12 Trollwächter - Abo - 957 EXP - 20. November 2013 - 2:10 #

Naja ich hätte in dem Falle eher ignorant(neutral und auf den Post bezogen) als Attribut verwendet.
Es gibt einige Dinge die einem Großteil der Menschen(auch der Gamer) wichtiger sind als die Hardware.
Zudem gibt es einige auch in der Altersklasse 35+ welche leider nicht immer Glück gehabt haben. Ohne jetzt großartig in politische Gefilde abstreifen zu wollen ist es nach wie vor extrem wichtig in welches soziale Umfeld man hineingeboren wird. Ja man kann theoretisch dort raus - die Praxis zeigt aber dass wir von chancengleichheit weit entfernt sind. Dazu die klaffende Schere zwischen arm und reich und schon stehst du als jemand der 40 Stunden die Woche arbeitet zwischen der Entscheidung Familie oder PC um nur ein Beispiel zu nennen.
Bzgl. deiner Eltern kann und will ich mir kein Urteil erlauben, aber ich denke die Bemerkung bezog sich eher auf die oben angesprochene Ignoranz.

Zum Thema Star Citizen:
Ich werde abwarten bis es soweit ist. Bis jetzt hört sich alles gut an aber warten wir mal das Release ab... All die schöne Technik ist wertlos, wenn kein vernünftiges GameDesign/Balancing dahintersteht.

Triton 14 Komm-Experte - Abo - 2498 EXP - 20. November 2013 - 13:10 #

Natürlich gibt es wichtigeres als Hardware für ein PC-Spiel. Nur, nochmal für alle, es war immer klar das Star Citizen "mächtige" Hardware benötigen wird. Und die Star Citizen Community ist nun mal eine andere Art von Community. Damit meine ich nicht nur das Geld was bis jetzt für eine Hoffnung gesammelt wurde.

Es läuft gerade eine Umfrage was für Schiffstypen als nächstes entwickelt werden sollen. Die Hälfte der Stimmen sind bei Mining und Salvage abgegeben wurden, bei vielen anderen Communitys würde die Masse für Combat stimmen.

Die Community ist nun mal anders, sie ist eine Community für die in den letzten Jahren nicht wirklich etwas brauchbares entwickelt wurde. Wenn Ihr mit Eurer Meinung dort auftauchen würdet, erhaltet Ihr die gleichen Antworten die wir paar hier Euch geben.

Lebt doch einfach damit das es ein Spiel wird das nicht dem ganzen Mainstream folgt, daher ist es auch keine Mainstream Community.

MachineryJoe 15 Kenner - Abo - 3583 EXP - 20. November 2013 - 13:23 #

Sehr gut zusammen gefasst. Und genau das begeistert mich am PC immer wieder, dass er als Plattform eben nicht nur den Mainstream, sondern auch ambitionierte Randgruppen bedient.
So konnte ich einige Oldschool-Spiele die letzten Jahre wieder erleben und bin froh darüber. Das unterstütze ich gerne, auch finanziell.

Alex Althoff 19 Megatalent - 16914 EXP - 20. November 2013 - 19:46 #

Triton hat sich ein wenig im Wortlaut falsch ausgedrückt, aber es stimmt schon wie es da abgeht. Bedenkt das 90 % und damit die überwältige Mehrheit der Backer 30+ ist. Die Leute haben mehrere Tausend Dollar für das Spiel gezahlt um das Spiel zu bekommen, das über 15 Jahre nicht mehr von den Publisher entwickelt wird. Ja, wir sind eine Randgruppe, ja wir zahlen 2000 Euro für den Rechner der SC stemmen kann. Und ja wir haben für digitale Schiffe mehrere Dollar rausgehauen. Warum? Nicht weil wir es uns leisten konnten, sondern weil wir auf biegen und brechen das Spiel so wollen, das es Kilometerweit am Mainstream vorbei schwimmt. Wenn wir nur am Ende 500.000 Spieler sind...na und? Das Spiel ist finanziert und das nicht von einem Investor oder Publisher sondern von Spielern wie Triton oder mich. Und da haben wir als Geldgeber eben auch das Recht uns ein wenig in der Entwicklung einzumischen. Und das zb. durch Umfragen. Ich zb. hab gegen folgende Entwicklungen gestimmt (und damit gegen den Mainstream):

- keine 3rd Person Sicht zum Steuern der Schiffe
- keine Maus / Tastatursteuerung die im Level mit Joysticks mitgeht. Es soll eine Simulation sein!
- kein Autoaiming oder sonstiges Casual Gameplay für Controller!
- keine Entwicklung für Low-Geräte. Das Ding soll die Hardware Industrie pushen!
- kein Action, kein Arcade Spiel sondern Sim

Und wie Triton sagt: Das 31 Millionen Ziel wird von der Comm gewählt, was CIG als nächstes bringen soll. Und das ist eben nun ein Schiff (Mining) das nix anders tun wird, als Gas (Treibstoff) oder Materialien abbaut. Die BF/COD/AC Comm würde Combat oder Bounty Hunter Schiffe wählen. Gestern im Gamestar Forum kam auch die Frage was das 30 Millionen Ziel soll, die 890 Jump, eine Luxusjacht mit mehreren Stockwerken, Glasfenster über das ganze Schiff verteilt und ein kleinen Hangar hat für 1-2 Schiffe. Eben weil man in diesem Spiel nicht! immer den Feuerknopf drücken wird, es viel Zivilen Flugverkehrt geben wird und die Comm das auch noch fördern will. Da will man keine Weltall Rambos die Stress machen und wenn: Dann gehen mehr Spieler auf den los als er es sich wünschen wird!

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 20. November 2013 - 16:03 #

Dem muss ich mich gerade mal inhaltlich vollständig anschließen. Das ist wirklich ekelhaft.

gnoarch 10 Kommunikator - Abo - 521 EXP - 19. November 2013 - 21:54 #

Ein Freund hat mir in Bezug auf WoW immer gesagt, dass er liebend gerne das doppelte bezahlen würde, unter der Bedingung, dass er dann nur mit anderen Spielern spielen könnte, die auch das doppelte bezahlt haben.

Nach 2 Wochen Battlefield 4 Maultiplayer muss ich ihm da leider zustimmen und leider zu Bedenken geben, dass es durchaus förderlich für das Multiplayer Erlebnis sein könnte, wenn man tatsächlich einen >1000€ Rechner bräuchte.....

volcatius 17 Shapeshifter - Abo - 6732 EXP - 19. November 2013 - 22:00 #

Ich verstehe das Gejaule auch nicht.
So ein PC wird ausreichen, um 2-3 Jahre auf hohem Niveau zu spielen und noch mal die gleiche Zeit auf akzeptablem Konsolen-Niveau.
Das ist umgerechnet nicht mal ein teures Hobby. Und es soll ja auch Empfänger von Transferleistungen geben, die mit einem iPhone rumrennen oder alle Konsolen unter dem Fernseher stehen haben.

Triton 14 Komm-Experte - Abo - 2498 EXP - 19. November 2013 - 23:38 #

Mal abgesehen davon, war jedem der sich nur ein wenig mit der Materie beschäftigt hat klar, das Chris Roberts immer die Leistung des PCs ausgereizt hat. und das Star Citizen ein PC Spiel wird. Daher war ja auch im Offiziellen Forum das Kopfschütteln in der Communty so groß weil sich ein paar beschwert haben das der Hangar nur mit DX11 läuft.

Makariel 17 Shapeshifter - Abo - 7785 EXP - 20. November 2013 - 14:50 #

Ja genau, wir wollen doch nicht das jeder dahergelaufene arme Schlucker dasselbe spielen kann wie wir. Und wer 30+ keinen Vorstandsposten hat gehört sowieso nicht in unsere Runde. Nun entschuldigt mich, ich muss meinen Mercedes polieren gehen.

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 34268 EXP - 20. November 2013 - 16:04 #

Wow, deine Aussagen hier sind an Arroganz und Ignoranz wirklich nur noch schwer zu überbieten.

Triton 14 Komm-Experte - Abo - 2498 EXP - 20. November 2013 - 16:43 #

Sage mir einen Plausiblen Grund warum Du und Deines gleichen uns nicht mal ein Spiel gönnt das halt für uns Entwickelt wird. Hier wird sich darüber aufgeregt das ich angeblich Arrogant herüber komme. Aber Ihr kommt doch genau so Arrogant herüber.

Da finanzieren PC Spieler ein PC Spiel und Ihr wollt das es auf die Konsole kommt. Wenn Ihr Star Citizen auf der Konsole haben wollt, dann schreibt CIG an das sie für Euch auch eine Kampagne starten. Dann sammelt Ihr das Geld das für die Umsetzung benötigt wird.

Hier sollten erst mal viele in den Spiegel schauen bevor sie andere Leute irgendetwas vorwerfen. Ich nehme mal an die meisten Konsoleros hier haben eine PS3, sorgt ihr dafür das es die Spiele für die PS2 gibt? Ich glaube es nicht, was verdammt Ignorant von Euch ist. Also bitte, nicht die Meinung anderen schlecht machen wenn ihr genau das gleiche auch verkörpert, nur halt bei anderen Themen.

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 20. November 2013 - 16:56 #

Wer anderen vorwirft, dass sie mit 30+ keine 1.000€ für ihr Hobby überhaben, vergreift sich ziemlich im Ton und lässt ein wirklich Nachdenken vermissen.

Es gibt gerade ab 30+ ganz andere Themen, wie Familie, Kinder, Haus, Arbeit und ggf. die Unterstützung/Pflege der Eltern im Alter, so dass Geld nicht jedem zur Verfügung steht.

Daher ist dein Vorwurf dumm und unangebracht.

Triton 14 Komm-Experte - Abo - 2498 EXP - 20. November 2013 - 17:27 #

Wenn einem das Geld nicht zur Verfügung steht, für was man es auch Ausgegeben hat, kann man sich das andere hat nicht leisten. Die eine Familie kann sich ein Ausflug in den den Heidepark leisten, die andere nicht, so ist es nun mal. Aber dann der anderen Familie vorwerfen das sie es sich leisten können ist Scheinheilig.

Es gibt halt mit Star Citizen eine Gruppe die sich ein neuen Rechner für ihre Space-Sim leisten können. Und wer es sich nicht leisten kann sollte diese Gruppe nicht angreifen. Hier wird es eine Gruppe geben die sich eine der neuen Konsole leisten kann. Aber dafür gibt es eine Gruppe die es sich nicht leisten kann, und ich glaube nicht das die andere Gruppe auf ihre neue Konsole verzichten werden, weil die anderen sie sich nicht leisten kann.

Warum also soll die Star Citizen Gruppe ihr Geld dafür aufwenden das es auf die Konsole kommt? Ich werde erst hier wieder posten wenn jemand von der Gruppe mit einer neuen Konsole diese mir schenkt. Denn in dieser Gruppe müssen ja viele sein, geht man nach den Posts hier in den Kommentaren, die gerne ihr Geld jemandem geben der nichts getan hat um sich diese zu verdienen.

Sollte ich also in den nächsten Tagen keine neue Konsole haben, seit ihr genau so wie ich. Jemand der sein Geld für etwas ausgegeben hat was er nutzen möchte und es nicht anderen schenken möchte. So, ich freue mich auf min. 20 Konsolen in den nächsten Tagen.

Just my two cents 14 Komm-Experte - 2371 EXP - 21. November 2013 - 12:32 #

"Die eine Familie kann sich ein Ausflug in den den Heidepark leisten, die andere nicht, so ist es nun mal. Aber dann der anderen Familie vorwerfen das sie es sich leisten können ist Scheinheilig."

Aber der Familie, die es sich nicht leisten eben dieses vorzuwerfen und festzustellen, dass die was im Leben falsch gemacht haben ist in Ordung? Was für eine Geisteshaltung - unglaublich erwachsen. Ich hoffe der Rest der SC Community ist nicht so, sonst werde ich an dem Spiel nicht viel Freude haben...

vicbrother 16 Übertalent - 4536 EXP - 21. November 2013 - 13:27 #

Ich prangere die Wortwahl an, nicht die realen Verhältnisse.

Toxe 15 Kenner - Abo - 3836 EXP - 20. November 2013 - 18:38 #

Ich habe PC, Mac, iOS Geräte und Konsolen. Multikulturell, könnte man sagen. Und ich habe vor über zwanzig Jahren auch schon die Spiele von Chris Roberts gespielt und im Laufe der Jahre immer wieder diesen ganzen idiotischen PC Update-Wahn mitgemacht. Und ich habe meinen finanziellen Beitrag zur Finanzierung von SC geleistet, schon damals innerhalb des ersten Monats, als es noch nicht an jeder Ecke hochgejubelt wurde und täglich neue Rekorde aufstellte. Und weil ich das Projekt unterstützt habe nehme ich mir sehr wohl das Recht heraus zu sagen: "Hey, ich fände es gut wenn Ihr es auf die PS4 portieren könntet." Und es ist mir völlig egal ob der Rest der (scheinbar nur in finanzieller Hinsicht) ach so erwachsenen SC Community darüber die Nase rümpft oder nicht.

Was kommt denn als nächstes? Wird man als normaler Unterstützer, der damals einmalig seinen Teil geleistet hat und seitdem das Projekt stillschweigend verfolgt, plötzlich als SC Fan zweiter Klasse hingestellt von denen, die aus irgendwelchen Gründen meinen hunderte Euro zahlen zu müssen?

Was Du vielleicht nicht erkennst ist daß es hier gar nicht so sehr um PC vs. Konsole oder alter vs. neuer oder billiger vs. teurer PC geht sondern darum daß die Hardcore SC Community, in diesem Fall in Vertretung durch Dich, hier in einem ziemlich arroganten, herablassenden Licht herüberkommt. Und wenn ich mir das hier so anhöre weiß ich nicht ob ich da eigentlich so viel mit zu tun haben möchte. Ob das im Sinne von Chris Roberts ist?

Makariel 17 Shapeshifter - Abo - 7785 EXP - 21. November 2013 - 17:01 #

Dem kann ich mich als Star Citizen zweiter Klasse inhaltlich voll und ganz anschließen.

Larnak 19 Megatalent - Abo - 14853 EXP - 20. November 2013 - 19:49 #

Mit dem Spiel hat das nicht das geringste zu tun. Hier gibt's viele andere, die das Spiel toll finden und die viele Hundert Euro da investiert haben. Bisher hat es aber keiner von denen nötig gehabt, so eine respektlos-arrogante Einstellung zu vertreten. Und ja, da kommt es dann schon mal vor, dass auch andere ihren Respekt für einen Moment zur Seite legen.

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 34268 EXP - 20. November 2013 - 21:52 #

Ich gönne "euch" das Spiel. Ich finde nicht, dass jedes Spiel für jedermann geeignet sein muss, ob spielmechanisch oder aus technischen Gründen, Nischen sind was schönes. Und ob Star Citizen auf Konsole kommt oder nicht ist mir eigentlich schnuppe. Aber die Behauptung, wer sich mit Mitte 30 nicht einfach mal so 1000 Euro für einen neuen PC aus den Rippen leiern kann habe etwas falsch gemacht in seinem Leben, ist eben nun mal all das, was dir hier vorgeworfen wird. Und das hat nichts, rein gar nichts mit dem Spiel zu tun.

Toxe 15 Kenner - Abo - 3836 EXP - 20. November 2013 - 16:29 #

Man sollte ja nicht von einigen wenigen auf den Rest schließen aber falls es sich so ergibt daß Star Citizen zum Tummelplatz der PC Gaming Master Race mutiert dann tut es mir um meine Kickstarter Spende schon irgendwie leid.

Roboterpunk 14 Komm-Experte - 2610 EXP - 19. November 2013 - 20:08 #

Manchmal mache ich mir ja schon etwas Sorgen, ob meine Investition von 40$ wirklich gut angelegt ist. Aber erstens macht das Spiel in vielerlei Hinsicht einen guten Eindruck und zweitens war fast schon der konstante Hype/Flamewar um Star Citizen das Geld wert. Die Alpha läuft einigermassen sauber und die Musik im Launcher erzeugt bereits Atmosphäre. Und 2015 kaufe ich mir auch gerne wieder eine neue Grafikkarte.

TarCtiC 12 Trollwächter - Abo - 1121 EXP - 19. November 2013 - 22:44 #

Schön zu sehen, dass hier auch noch vernünftige Menschen posten. Mittlerweile eskalieren SC News zusehends, wenn man sich mal den Umgangston in beiden Lagern betrachtet. Bei der nächsten SC News brauchen wir digitale Türsteher glaube ich. Wir sollten nicht vergessen, dass es "nur" ein Hobby ist und jeder sollte nur das investieren, was im das Risiko als Kickstartergame wert ist.Alles andere sollte man abwarten wie es sich entwickelt und keinen Glaubenskrieg anfangen.

Edit: Als Nächstes bekomme wahrscheinlich ich jetzt auf die digitale Fresse. Gehöre ja zum Lager der "Fanboys"

Sh4p3r 12 Trollwächter - 1006 EXP - 19. November 2013 - 23:29 #

Die Entwickler sollen ein PS4 Devkit bei sich stehen haben

http://video.golem.de/games/12047/star-citizen-wingmans-hangar-ep.-046-mit-ps4-devkit.html

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 14984 EXP - 19. November 2013 - 23:46 #

Steht doch auch im News-Text!

Sh4p3r 12 Trollwächter - 1006 EXP - 20. November 2013 - 0:07 #

Jop. Neben dem Foto auch ein Video ;) Die News mit dem Bild hat ich verpasst, und k.A. was nun aktueller ist, daher einfach mal frei raus gepostet.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang