Square Enix: Collective gibt GEX, Fear Effect und Anachronox frei

Bild von PatrickH.
PatrickH. 6170 EXP - 17 Shapeshifter,R8,S1,A4,J9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient

19. November 2013 - 9:05 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Während der Games Developer Conference 2013 (GDC) hat Entwickler und Publisher Square Enix weitere Details zu seinem im Oktober angekündigten Crowdfunding-Service, namens Collective, bekannt gegeben. So werden alle Entwickler, die die Schnittstelle nutzen, Zugang zu den älteren IPs GEX, Fear Effect und Anachronox bekommen. Die Nutzung der Marken ist für die Entwickler kostenlos.

Anhängern der neuesten Konsolengeneration werden diese Namen eher wenig sagen, da die letzten veröffentlichten Titel zur Zeit der Playstation 2 erschienen, jedoch gute bis sehr gute Bewertungen erhielten. Square Enix zielt hierbei weniger auf Fortsetzungen ab, sondern ermutigt die potentiellen Entwickler dazu, die Marken nach eigenem Gutdünken zu verwenden und die Serien auch neu zu interpretieren. Abgesehen von einer Gebühr zur Nutzung der Plattform, sollen auf die Entwickler dabei kaum Kosten zukommen. Phil Elliot, Projektleiter von Collective:

Wir wollen, dass die Entwickler mit 80% der Nettoerlöse nach Hause gehen, also nach Abzug aller Steuern und Plattform-Gebühren. Und das auch nur, wenn sie unsere IPs benutzen und wir veröffentlichen. Wenn es keine unserer Marken ist, nehmen wir von den Nettoerlösen gar nichts.

Wann der Service genau starten soll, wurde noch nicht verraten. Interessierte können jedoch bereits über die Website von Collective mit Square Enix in Kontakt treten, um sich weitere Informationen zu holen.

Hetzel (unregistriert) 19. November 2013 - 9:07 #

hmm Anachronox, das wollte ich mal spielen...

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3823 - 19. November 2013 - 9:19 #

Jetzt hast du keine Entschuldigung mehr. Also, los! Bildungslücke schließen!

Novachen 19 Megatalent - 13156 - 19. November 2013 - 9:20 #

Kenn ich alle nicht. Waren Geschichtlich offenbar nicht relevant :).

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3823 - 19. November 2013 - 9:25 #

Du willst hier doch nur nen Shitstorm auslösen...

PatrickH. 17 Shapeshifter - 6170 - 19. November 2013 - 9:26 #

GEX war bis zur PS2 relativ bekannt, die anderen beiden waren gute Spiele, aber durch schlechtes Marketing eher unbekannt.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4591 - 19. November 2013 - 9:30 #

Fear Effect war hervorragend und einer der letzten großen PS Titel. Teil 2 krankte an den üblichen Symptomen einer Fortsetzung. Teil 3 wurde eingestellt da Eidos das Geld lieber in Tomb Raider Fortsetzungen stecken wollte - das Ergebnis kennen wir.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4490 - 19. November 2013 - 10:53 #

Wow Anachronox von Tom Hall & Ion Storm. Das hätte mal ein HD-Remake oder eine Fortsetzung verdient. Jetzt könnte Eidos aber auch andere IPs von vor 10+ Jahren freigeben. Deus Ex, System Shock und Thief zum Beispiel. Oder Deathtrap Dungeon. ;)

Maximilian John Community-Event-Team - 9978 - 19. November 2013 - 10:56 #

Deus Ex und Thief führen sie ja selber fort, von daher halte ich das für eher unwahrscheinlich. Und liegt die System Shock Lizenz wirklich bei Square? Ich dachte die liegt bei EA... hatte da mal was von gelesen, bin mir aber nicht sicher.

Novachen 19 Megatalent - 13156 - 19. November 2013 - 11:02 #

Also meines Wissens liegen die Reste an System Shock 1 bei EA. Bei Teil 2 war doch auch irgendwie mal eine Kanzlei dran beteiligt, wegen Insolvenzmasse von Looking Glass und so weiter.

Wie das bei einem 3.Teil aussieht weiß ich nicht...

Name (unregistriert) 19. November 2013 - 12:19 #

Die Namensrechte lagen bei EA, die Rechte an den Spielweltinhalten bei Looking Glass. Nach der Pleite von Looking Glass kamen die in die Insolvenzmasse und sind bei irgendjemandem gelandet. Die Namensrechte hat EA mittlerweile verfallen lassen, aber ohne die Rechte an der Spielwelt nützen die einem auch nichts.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25035 - 19. November 2013 - 12:03 #

Da bin ich mal gespannt, ob und wie es mit Fear Effect weitergeht. Der erste Teil war damals schon echt gut, aber bockschwer.

NickL 13 Koop-Gamer - 1724 - 19. November 2013 - 12:55 #

".. veröffentlichten Titel zur Zeit der Playstation 2..." Naja die PS2 war 2000 / 2001 wo die 3 Titel erschienen sind gerade mal ein paar Monate auf dem Markt.

Marco Büttinghausen 20 Gold-Gamer - P - 20431 - 19. November 2013 - 13:20 #

Hach Anachronox, es war einfach zu anders um Erfolgreich zu sein, aber es war Adventure, Detektivstory und RPG in einem. Good Memories.

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 104536 - 20. November 2013 - 13:12 #

Achso, die nehmen nix? Ich dachte eher Square Enix zahlt was dazu...hm...missverstanden...

WizKid 14 Komm-Experte - 2680 - 20. November 2013 - 23:55 #

Anachronox ist immer noch ein Blick wert. Der Humor ist an einigen Stellen zum brüllen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit