Automation: Großes Update zum Auto-Designer

PC
Bild von COFzDeep
COFzDeep 14529 EXP - 19 Megatalent,R8,S1,A6,J10
Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!FROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.

13. November 2013 - 23:39 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Wie bereits vergangene Woche angekündigt, hat Camshaft Software am Dienstag ein weiteres Update für ihren aktuell in der Entwicklung befindlichen Auto-Tycoon-Manager Automation veröffentlicht. Nachdem Ende Juli dem Motoren-Entwicklungstool ein Karosserie-Designer zur Seite gestellt wurde (wir berichteten), widmet sich das aktuelle Update der Verknüpfung der beiden Module. Damit ist nun in groben Zügen die komplette Entwicklung eines Fahrzeugs möglich, angefangen von der Wahl des Fahrgestells über den Entwurf des Blechkleids bis hin zur Entwicklung der passenden Motorisierung.

Zu den bereits bekannten drei Karosserievarianten sind durch das Update sechs weitere hinzugekommen, zudem wurden weitere Anbauteile, wie verschiedene Türgriffe und Spoiler, implementiert. Die wichtigste Neuerung ist aber die umfangreiche Berechnung der Fahrzeugperformance, basierend auf dem gewählten Motor und der restlichen Modellkonfiguration. Auch wenn die Aerodynamik momentan nur näherungsweise berechnet wird, spielt doch bereits die Gesamtfläche der vorhandenen Lufteinlässe eine wichtige Rolle. Mit Rücksicht auf die gewählte Karosserieform wird dann anhand der Motorleistung, des Fahrzeuggewichts, der Antriebsart sowie der montierten Reifen die Beschleunigung sowie Höchstgeschwindigkeit eures Automobils berechnet. Wie ein von den Entwicklern auf Facebook veröffentlichter Vergleich zeigt, sind die dabei ermittelten Werte durchaus realistisch und werten das Spiel somit für Autofreunde nochmals deutlich auf.

Wie immer sind die neuen Features ebenfalls in der Demoversion enthalten. Wer aber Zugriff auf alle Karosserie- und Motorvarianten sowie Turbolader haben möchte, kann das Spiel für 25 US-Dollar vorbestellen. Legt ihr einen Zehner obendrauf, erhaltet ihr zusätzlich den Soundtrack, ein Making-Of-Buch und einen V16-Ingame-Motor. Für mehr Infos zu den neuen Features empfehlen wir euch das Video unter der News, welches vor allem die neuen Fahrzeugtests zeigt.

Video:

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 15. November 2013 - 12:23 #

Finde es weiterhin spannend was die Jungs hier bauen, auch wenn ich kein Mechaniker bin, sobald es vielleicht irgendwann mal eine Teststrecke gibt auf der man den gebauten Wagen ausführen kann, wäre ich dabei.
Neben Antrieb wie ein Wagen auf gerader Strecke vorankommt, ist natürlich Kurvenverhalten auch ein wichtiger Teil beim Design einer Karosserie, das man aber nicht auf einem Laufband testen kann.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 15. November 2013 - 17:46 #

Oldtimer lässt grüßen...

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 15. November 2013 - 17:59 #

In Oldtimer ist man aber nur Rennen gefahren, keine reinen Probefahrten, wenn ich mich recht entsinne. Und das Fahrmodell... naja, Mantel des Schweigens und so ;)

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 16. November 2013 - 0:53 #

Andere Zeiten halt. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube man konnte seine Modelle auch außerhalb von Rennen fahren (kann auch sein, dass das unter Training für die Rennen lief).

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 15. November 2013 - 18:03 #

Ob noch mehr Tests dazu kommen (bezüglich Fahrwerk, also Kurventauglichkeit, so wie im Stil des Klassikers Detroit/Rüsselsheim) weiß ich leider nicht. Aber was ich dir mit ziemlicher Sicherheit sagen kann - darauf, deine Autos selber zu fahren wirst du noch sehr sehr seeeeeeeeeeehhhhhhhhhr lange warten müssen, falls es überhaupt jemals kommt. Trotz all der Liebe zum Automobilbau an sich soll es ja am Ende eine WiSim werden, und kein Rennspiel. Die offizielle Meinung der Entwickler zu dem Thema ist, dass sie es auch cool finden würden, die Geschichte aber, falls überhaupt, nur mittels externer Kooperation machen könnten/wollen würden (netKar Pro, LFS oder irgendeine der anderen ernstzunehmenden Rennsims, hab grad keine Namen parat).

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 15. November 2013 - 18:36 #

mehr Sim als Wi aber dann ;)
Danke für die Info, aber ich fürchte dann ist es nichts für mich, irgendwann möchte ich die Früchte meiner Arbeit dann auch genießen können :-)

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 15. November 2013 - 21:10 #

Naja, wenn sich dein kleiner Hatchback mit 2.2 Liter Biturbo dank ausgezeichneter Fahrleistungen UND einem guten P/L-Verhältnis UND guter Haltbarkeit millionenfach verkauft, dann hast du doch auch was zu genießen :) Fehlt nur noch die Option, das ingame-Geld auf sein reales Bankkonto zu überweisen :P

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 16. November 2013 - 0:55 #

Leider hat mein 5,5l-V8 mit 630 PS bis jetzt in kein Auto gepasst ^^

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 16. November 2013 - 9:58 #

Tja, dann hilft nur a) größere Autos bauen oder b) auf R4 oder R6 mit Turbo umsteigen. Der Motor vom Mitsubishi Lancer Evo FQ400 quetscht sich 400 PS aus 2 Liter Hubraum, und den 2,6 Liter R6 vom Nissan Skyline kriegt man auf 500-550 PS (und mehr). Solches Downsizing ist zwar traurig, wenn man dafür einen V8 verliert, aber es ist doch eine Alternative. Vor allem wenn du ansonsten auf Pedalantrieb wechseln musst, so ein 2 Tonnen schweres Tretauto fährt sich vermutlich eher behäbig ;)

fuzzytest 14 Komm-Experte - 1969 - 17. November 2013 - 3:59 #

was alles gibt

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86471 - 17. November 2013 - 11:38 #

Könnte was nettes werden, wenns mal fertig is.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 17. November 2013 - 12:19 #

Wenn es fertig ist, dann wird es ein genialer Rüsselsheim-Nachfolger. Aber auch jetzt ist es schon sehr sehr spaßig, wenn man sich für Autos interessiert :) Kannst ja mal die Demo testen... ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Strategie
Wirtschaftssimulation
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Camshaft Software
Camshaft Software
12.05.2015 ()
Link
8.0
PC