PSN: Master-Account für Minderjährige ab sofort Vorschrift

PS4
Bild von Old Lion
Old Lion 64880 EXP - 25 Platin-Gamer,R10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

13. November 2013 - 0:18 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
PS4 ab 245,00 € bei Amazon.de kaufen.

Sony verkündete jüngst, dass Nutzer des PlayStation Network ab sofort die Möglichkeit besitzen, eines ihrer Unterkonten zu einem Master-Account upzugraden. Damit sollen die Bezahlfunktionen und der Inhalt, den sich Minderjährige nicht ansehen dürfen, geschützt werden. "Diese zuvor nicht genannte Änderung wurde nun sehr schnell umgesetzt", so Sony Product Manager Chris Thielbar.

Das heißt: Ab sofort müssen Minderjährige, die einen eigenen Account haben möchten, sich diesen von ihrem Erziehungsberechtigten einrichten lassen, der dies nur über seinen Master-Account bewerkstelligen kann. Dabei kann bestimmt werden, inwieweit die Bezahlfunktionen genutzt werden dürfen und ob ein Limit für Käufe besteht. Selbst die Inhalte kann man für gewisse Altersgrenzen sperren. Bisher war es nicht möglich Unterkonten upzugraden, selbst wenn man schon das 18. Lebensjahr erreicht hatte. Nun kann man sich aber selbst einen Master-Account erstellen, sobald die Volljährigkeit erreicht ist. 

Kontenübertragung gab es schon auf der PlayStation 3 und wird auch auf der PlayStation 4 weiter fortgeführt.

Talaron 16 Übertalent - P - 4016 - 13. November 2013 - 1:20 #

Betrifft mich zwar zum Glück schon lange nicht mehr, aber mal ehrlich: Funktioniert so ein System wirklich bei der Masse der minderjährigen Spieler (mal unabhängig vom ganzen Jugendschutz-Thema)? Sicher mag es Eltern geben, die selbst spielen oder zumindest versiert genug sind, die Accounts entsprechend einzurichten, aber die Praxis wird doch folgende sein: Kind erstellt (optional mit voriger Nachfrage bei den Eltern) Master-Account auf den Namen der Eltern und legt sich einen Unteraccount an, der maximale Rechte besitzt. Oder einfacher: Kind erstellt sich selbst einen Master-Account mit falschem Geburtsdatum.

So oder so hat man nur zusätzliche Komplexität in das System gebracht und provoziert sogar zukünftige Probleme, z. B. wenn das falsche Geburtsdatum doch einmal für etwas anderes als die Altersverifikation genutzt werden soll und dann vermutlich nicht einfach geändert werden kann.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 13. November 2013 - 3:23 #

Ich glaube es geht Sony weniger darum die Kinder und Jugendlichen zu schützen, sondern viel mehr aktuelle gesetzliche Bestimmungen zum Jugendschutz einzuhalten und ein System zu haben, dass man leicht an zukünftige Gesetze anpassen kann.

Wenn ein Land wie England schon Pornos, Alkohol, Terrorismus, Rauchen und Gewalt aller englischen Internetanschlüsse filtert und nur nach Anfrage freischaltet, könnten sie problemlos darauf kommen, diesen Filter auch auf Spiele auszuweiten. Jetzt stell dir mal das PSN, XBL oder Steam ohne gewalttätige Spiele vor, weil es kein System zum Jugendschutz gibt.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 13. November 2013 - 11:33 #

Ich halte das auch für eine Vorsichtsmaßnahme, die Sony für das EIGENE Wohlergehen vornimmt. Dem Jugendschutz wird es kaum helfen...

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1678 - 13. November 2013 - 8:50 #

Eine notwendige Maßnahme damit auch mal +USK16 Demos im deutschen Store erscheinen.

blobblond 19 Megatalent - 17762 - 13. November 2013 - 11:26 #

Ab 18er Demos gib es im deutschenstore schon,die kann aber nur runterladen wenn man PS+ hat.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 13. November 2013 - 15:57 #

Hast du denn da irgendwie dein Alter nachgewiesen?
Das Update kannst du dir ja auch via Karte kaufen...

blobblond 19 Megatalent - 17762 - 13. November 2013 - 17:14 #

Die Guthabenkarten fürs PSN kann man nur ab18 kaufen,nicht umsonst klebt auf diesen Karten ein USK18-Siegel drauf.Und da man mit diesen auch ein PS+Abo kaufen kann,reicht es als Altersnachweis.Die Kreditkarte gilt auch als Altersnachweis im PSN.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 13. November 2013 - 19:51 #

Okay, das ist eine Lösung.

motherlode (unregistriert) 13. November 2013 - 18:52 #

Kann sich nur lohnen und muss nur einmal gemacht werden

Leo94nidas 17 Shapeshifter - 7854 - 24. November 2013 - 13:10 #

Wenn ein Minderjähriger unbedingt ein USK18-Spiel zocken will, dann kommt der da auch irgendwie auf Umwegen heran.Trotzdem finde ich der guten Willen von Sony ist beachtlich.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)