Rome 2: Kommt für SteamOS & mit Controller-Support

PC andere
Bild von mrkhfloppy
mrkhfloppy 31969 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S10,C4,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

8. November 2013 - 12:51 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Rome 2 - Total War ab 26,50 € bei Amazon.de kaufen.

Was als Spekulation im Zuge der SteamOS-Ankündigung (wir berichteten) begann, ist nun offiziell bestätigt worden. Creative Assembly hat heute bekanntgegeben, dass Rome 2 – Total War (GG-Test: 7.5) für Linux und somit die Steam-Machine erscheinen wird. Vor allem deren neuer Controller scheint die Entwickler überzeugt zu haben, zumal die unpräzisen Eingabemöglichkeiten neben der schwachen Hardware bisher die wichtigsten Gründe gegen eine Konsolen-Portierung gewesen sein dürften:

Wir wollten immer, dass der Total-War-Franchise auch im Wohnzimmer genossen werden kann, aber die Einschränkungen der traditionellen Hardware machten das Spielen dort unmöglich. Als uns Steam im letzten Monat einlud, den neuen Steam-Controller zu testen und uns die Pläne für das SteamOS enthüllt wurden, waren wir beeindruckt. Wir glauben, dass dies uns die Möglichkeit für eine präzise Steuerung und die Plattform für die Wohnzimmererfahrung von Rome 2 bietet. Diese Erfahrung könnte besser als das Spielen mit Tastatur und Maus sein.

Nach dem Konsolen-exklusiven Spartan - Total Warrior aus dem Jahre 2005, wird dies der nächste Ausflug von Creative Assembly in euer heimisches Wohnzimmer. Die Linux-Version soll Anfang 2014 erscheinen und der Big-Picture-Modus nachgeliefert werden, sobald das Entwickler-Kit für den Controller ausgeliefert wurde. Passend zu dieser Ankündigung wurde der Verkaufspreis von Rome 2 auf Steam um ein Viertel gesenkt, das Angebot gilt noch bis Montag 19 Uhr.

Imbadin (unregistriert) 8. November 2013 - 13:03 #

ich drücke die Däumchen für das SteamOS "Projekt".
eine ernstzunehmende Alternative zum schwergewichtigen Windoof Betriebssystem wäre wünschenswert.

Apolly0n 12 Trollwächter - 1008 - 8. November 2013 - 13:29 #

Ich denke mal das SteamOs wirklich eher ein für Spiele spezialisiertes OS sein wird und für andere Aufgaben einem Ubuntu den Platz wohl nicht streitig machen wird. Für eine Windows-Alternative wird man daher sicher schon auf zwei Distributionen zurückgreifen müssen. Zudem wird ein Windows damit für Spieler nicht gleich obsolet, dafür wird u.a. Microsoft selbst mit ihrem sicher anstehenden GFWL Nachfolger sorgen (den ein oder anderen "exklusiven" Titel würde man sich dafür definitiv sichern). Bis Spiele wirklich Plattform-agnostisch werden (zumindest hinsichtlich Win/Linux), würde es wohl auch trotz eines Erfolges von SteamOS noch recht lange dauern, wenn es dazu denn überhaupt jemals kommt.

Just my two cents 16 Übertalent - 4851 - 8. November 2013 - 15:06 #

"mit ihrem sicher anstehenden GFWL Nachfolger"

Dem was? Würde mich überraschen, dass Microsoft nach dem GfWL Desaster incl. bald abgeschalteter Server noch einen einzigen Fuss in die Tür kriegen und überhaupt noch an sowas arbeiten...

Da hat praktisch nichts funktioniert, die Spieler haben das System nicht akzeptiert, der Client war Buggy, das Handling ein Fiasko und DLC hat da auch keiner verkauft. Selbst Microsoft setzt mittlerweile auf Steamworks, wie sollen die einen Publisher weg vom Quasistandard Steamworks zu ihrem eigenen Dienst locken, wenn dann am Ende wieder Arbeit droht um die Spiele wieder davon zu lösen (Batman/Bioshock) und die Spieler auf Knien um anderes DRM bitten...

Apolly0n 12 Trollwächter - 1008 - 8. November 2013 - 16:53 #

Versteh mich bitte nicht falsch, ich wünsche mir das Ding definitiv nicht. Aber genau so wenig bezweifel ich, dass MS nun das Feld einfach anderen überlassen möchte. Erst kürzlich habe ich in einem Interview gelesen, dass MS sich wünschte man hätte etwas vergleichbares wie Steam geschaffen, anstelle dem was man mit GFWL dann wirklich angeboten hatte. Vielleicht (und hoffentlich) lese ich da zu viel hinein, aber ich befürchte einfach, dass MS mit der Sache längst nicht abgeschlossen hat.

Just my two cents 16 Übertalent - 4851 - 9. November 2013 - 1:00 #

Ja, man hätte gerne was wie Steam geschaffen, hat es dann versucht und hat es gründlich verbockt - und zwar in meinen Augen so gründlich, dass man bei den Publishern verschissen haben dürfte wenn man mit einem Nachfolger um die Ecke kommt. EA hat Origin, Ubisoft Uplay, der Rest nutzt Steamworks - da ist auch die Zielgruppe auf dem PC.
Sorry, aber wenn man sich die Geschichte von GfWL anschaut merkt man, dass das ganze Ding ein einziges großes Missverständnis war und vor allem bei Microsoft als reines XBox Anhängsel bestenfalls ganz kurz mal irgendwie Priorität genossen hat, wenn überhaupt.
Mal ehrlich, was soll von Microsoft noch kommen - abgesehen von einer übrflüssigen App für die Metro Oberfläche für einen toten Dienst? Die eigenen Spiele (Iron Brigade, Age of Empires 2 HD, Toy Soldiers) setzen mittlerweile allesamt auf Steam - bei Toy Soldiers war sogar einer der ersten Titel, bei dem GfWL entfernt wurde! Mehr in der Pipeline hat man nicht. Das Thema ist durch und MS wird nen Teufel tun hier eine neue Baustelle aufzureißen. Mal sehen, ob sie wenigstens in der Lage sind den Marketplace irgendwie zu retten. Ich hatte da damals tatsächlich was gekauft... :D

KnuP 11 Forenversteher - 688 - 9. November 2013 - 13:35 #

Alles richtig.
Die Unterstützung und Entwicklung von GfWL als "halbherzig" zu bezeichnen wäre noch geschmeichelt. Intern hatte MS schon vor Jahren den PC als Spieleplattform abgeschrieben und sich auf die XBOX-Sparte konzentriert. Tja, Pech, da schleppt man jetzt Milliardenverluste durch die Gegend während auf dem PC ganz Andere groß geworden sind.
Hier sollte man mal eine Lanze für Steam und Valve brechen. Trotz aller (oft berechtigter) Kritik hat Steam den PC als Spieleplattform attraktiv gehalten und sich prächtig entwickelt. Vom Hausherren MS gab es ja nur Liebesentzug. ^^

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 8. November 2013 - 20:08 #

"Schwergewichtig"...

Das sowas immer von Leuten kommen muss, die absolut keine Ahnung zu haben scheinen...

bsinned 17 Shapeshifter - 7207 - 8. November 2013 - 13:05 #

Die Videoausschnitte zu Civ5 mit dem Steamcontroller sahen nach furchtbarem Dauemngeruder aus. Da die Weltkarte von Rome nicht ganz so kleinteilig ist, könnte das aber sogar funktionieren - wenn man es denn dringend will.
Ich persönlich spiele allerdings beides lieber am Schreibtisch mit Maus.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16780 - 8. November 2013 - 13:17 #

Wenn ich mich recht erinnere, wird bei Civ V dem Spiel einfach eine Mauseingabe vorgegaukelt, ich glaube auch, dass das etwas sperrig ist. Ich bin gespannt, wie eine tatsächliche angepasste Steuerung aussieht.

bsinned 17 Shapeshifter - 7207 - 8. November 2013 - 15:07 #

Hast recht, aber zumindest bei sowas wie Rome 2 glaube ich nicht, dass sie es groß anders umsetzen werden als in Civ5. Man braucht einfach die ganzen Buttons in Baufenstern, Diplomatie ect.
Andererseits hat ja mal der Erschaffer von SuperMeatBoy erzählt, dass man sein Spiel gut mit dem Steamcontroller spielen könnte.

Ich denke, der Steamcontroller wird ähnlich wie das Touchpad eines Laptops. Man kann es benutzen und es klappt, aber optimal ist es sicher nicht.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 8. November 2013 - 20:11 #

Und wenn die Touchpads nicht relativ sondern absolut konfiguriert werden, hast Du wieder Probleme, kleinere Buttons zu treffen. Ein Daumen ist einfach so und so groß, das ändert auch kein Valve.

Der Steamcontroller wird höchstwahrscheinlich einer der Flops 2014.

DarthTK 13 Koop-Gamer - P - 1697 - 8. November 2013 - 13:12 #

Rome 2 gibts grad mit 25% Rabatt im Steamstore. So um die 41 EUR kostet es dort grad.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 8. November 2013 - 13:32 #

Bin mal gespannt, was der Rest der Familie sagt, wenn man den Fernseher ausgerechnet mit einem Strategiespiel blockiert :)))

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 9. November 2013 - 18:09 #

Ah ja, das stimmt. Vor allem ist TBS ein Genre, das sich durch hervorragende Zeitfresser-Qualitäten hervortut! Spiele gerade BW: Kronos und habe dauernd dieses "Nur-Noch-Eine-Runde"-Problem...

Cat Toaster (unregistriert) 8. November 2013 - 14:22 #

Es gibt den Steam-Key aber auch für 28,-€ bei g2a.com, nicht das ich mit denen ein Vertrag aber wenn schon günstiger, dann richtig.

lolaldanee 13 Koop-Gamer - 1337 - 8. November 2013 - 14:34 #

das taeserbild ist nett :)
ansonsten: könnte mir nicht egaler sein ;) ich hab nicht mal nen fernseher wo ich das teil anstecken könnte, selbst wenn ich mir denn aus irgendeinem grund einen heruntergedummten pc kaufen wollen würde

Maik 20 Gold-Gamer - - 22044 - 8. November 2013 - 15:07 #

Wir werden in naher Zukunft mehr solcher Ankündigungen bekommen. Denn das Steam-Gedöns lässt die Publisherherzen höher schlagen.

oojope 15 Kenner - 3031 - 8. November 2013 - 15:16 #

Bei Spielen wie Rome 2 bin ich halt besonders interessiert, wie es sich letztendlich mit dem Steam Controller spielen wird. Halte das Konzept nach wie vor für interessant, will es aber selbst ausprobieren.^^

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 103598 - 8. November 2013 - 21:33 #

Besser als Tastatur und Maus? Wow! :)

frost 12 Trollwächter - 1032 - 9. November 2013 - 15:03 #

Na bloß gut, dass das UI soweit schon mal fertig ist.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)