Metro - Last Light: Auslieferung mit Steam-Machines-Prototypen

PC 360 PS3
Bild von mrkhfloppy
mrkhfloppy 30852 EXP - 21 Motivator,R10,S10,C4,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

7. November 2013 - 14:07 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Metro - Last Light ab 10,73 € bei Amazon.de kaufen.

Der Ego-Shooter Metro - Last Light (GG-Test: 8.5) wurde nach der entsprechenden Ankündigung im August (wir berichteten) gestern als Linux-Client auf der Steam-Plattform veröffentlicht. Zudem haben heute der Entwickler 4A Games und der Publisher Deep Silver angekündigt, dass der Titel mit den Prototypen der Steam-Machines (wir berichteten) ausgeliefert wird. Bis zum Ende des Jahres werden etwa 300 zufällig ausgewählte Beta-Tester ein Exemplar der Steam-Konsole erhalten und fleißig ausprobieren können. Oles Shishkovstov, Chief Technical Officer bei 4A Games, ist hocherfreut ob der gebotenen Gelegenheit: 

Wir sind begeistert über die Möglichkeit, die ultimative Metro-Erfahrung mit der neusten PC-Hardware ins Wohnzimmer zu bringen. Metro - Last Light ist ein großartiges Vorzeigeprojekt für das SteamOS und den Steam-Controller.

Metro - Last Light steht somit als Windows-, Mac- und Linux-Version zur Verfügung und ist einer der ersten AAA-Titel, die Valves neues Betriebssystem unterstützen werden – weitere SteamOS-Ankündigungen sollen im nächsten Jahr folgen (wir berichteten).

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 7. November 2013 - 16:15 #

Och, da fallen mir genug bessere Titel ein. Aber nem geschenkten Gaul..

EddieDean 14 Komm-Experte - P - 2326 - 7. November 2013 - 17:38 #

mir fallen keine besseren Titel ein, zumindest unter denen, die ich noch nicht besitze

BIGIISSxRx 11 Forenversteher - P - 762 - 7. November 2013 - 18:23 #

mir fallen auch keine bessere titel ein die, die hardware voll ausnützen können um zu zeigen was möglich ist mit dieser steam machine. Denn Metro ist schon ziemlich hardware lastig.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 7. November 2013 - 21:06 #

Das auf jeden Fall. Ich bin auf die Preise der Varianten gespannt. Oder wann die Steamboxen der anderen Hardware Hersteller kommen. Könnte mir Dell, Alienware, MSI, Asus, Acer und Lenovo gut vorstellen. Der Klassische PC Markt könnte da sogar umschwenken. Fürs Arbeiten reicht ein Ultrabook, Surface oder die Z-Box von Zotac. Restlichen Komponenten anschließen und gut ist.

PS: Project Cars kommt auch für SteamOS. Damit sinds 2 Titel die Hardware ausnutzen ;)

timeagent 16 Übertalent - P - 4373 - 7. November 2013 - 21:21 #

Sehr schön, die Linux-Version ist auch raus. Da werd ich demnächst wohl zugreifen. Hoffentlich packt das meine Kiste noch. ;)

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86537 - 8. November 2013 - 19:28 #

Gute Sache.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit