CoD - Ghosts: Test-Vergleich dt. Spielemagazine [10/12]
Teil der Exklusiv-Serie Test-Vergleich

PC 360 XOne PS3 PS4 WiiU
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 340667 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

5. November 2013 - 12:39 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Call of Duty - Ghosts ab 8,48 € bei Amazon.de kaufen.
Hinweis: Das letzte Update dieses Testvergleichs umfasst den Bericht von 4Players.

Im Noten-Vergleich zu Call of Duty - Ghosts führen wir Tests, Reviews, Wertungen oder wie auch immer von den folgenden deutschen Online-Spielemagazinen auf – unabhängig davon, dass einige davon auch Print-Angebote (aka Hefte) publizieren: 4Players, CBS (Computer Bild Spiele), Eurogamer.de (nicht .net), Gamona.de, GameStar.de und GamePro.de (getrennt für PC- und Konsolenwertungen), Gameswelt.de, GIGA.de, PCGames.de und Videogameszone.de (getrennt für PC- und Konsolenwertungen), Spieletipps.de und, natürlich, GamersGlobal.de – wobei wir uns höflich ans Ende der Review-Liste stellen. Was uns wichtig ist: Eine Wertung kann immer nur eine grobe Beschreibung der Spielqualität sein – bitte lest euch den jeweiligen Testbericht durch, bevor ihr euch zu einer vielleicht aus dem Rahmen fallenden Note äußert.
Wertungs-Vergleich: Call of Duty - Ghosts
Review von Note/Link Umfang Zitat aus dem Testbericht
4Players 77
v. 100
29.900 Z. Gut inszenierte, aber inhaltlich enttäuschende Kampagne mit altbackener Kulisse. Dafür rockt der Mehrspieler mit intensiven Gefechten und flüssiger Darstellung.
Computer Bild Spiele 1,58
(Schulnote)
15.200 Z. [Die] Kampagne [...] enttäuscht trotz einiger toller Momente. [...] Der Mehrspielermodus behält derweil sein Feuer: Sinnvolle Detailverbesserungen und Einstiegs-Erleichterungen wecken [...] die Lust auf Abschussserien.
Eurogamer.de 8
v. 10
30.000 Z. Es ist ein vom Umfang her beeindruckendes Paket, das euch Call of Duty: Ghosts in einer einzelnen Box ins Haus bringt. Leider ist es auch ein qualitativ stellenweise Durchwachsenes.
Gamona 85
v. 100
10.900 Z. Die Kampagne unterhält mit ungemein abwechslungsreichen Missionen [...] im Mehrspieler-Modus [...] enttäuscht uns Infinity Ward nicht.
GameStar - - Nicht getestet*
GamePro - - Nicht getestet*
Gameswelt 8
v. 10
10.200 Z. Es kracht an allen Ecken und Enden in der Kampagne [...] Der Mehrspielermodus bietet genug Motivation und Abwechslung, um bis zum Nachfolger die Zeit damit zu verbringen.
GIGA 6
v. 10
8.800 Z. Ghosts will die nächste Generation „CoD“ einleiten, klebt dabei aber an den alt gewordenen Konventionen der Serie. Die Kampagne ist [...] der gescheiterte Versuch, kompromisslose Action abzufeiern.
PC Games 79
v. 100
16.400 Z.
(1 Video)
Ghosts ist die Quintessenz eines Call of Duty - mit allen Stärken und Schwächen. [...] Der Mehrspieler-Modus [...] zählt zu den ausgereiftesten und motivierendsten im ganzen Genre [...]
Videogameszone.de 90
v. 100
16.400 Z.
(1 Video)
Zitat siehe PC Games
Spieletipps 85
v. 100
13.800 Z. Routiniert inszeniertes Shooter-Paket mit mäßiger Kampagne und bewährten wie frischen Online-Modi, die lange fesseln.
GamersGlobal 8.5 / 9.0
v. 10
54.500 Z.
(1 Video)
Call of Duty bleibt sich mit Ghosts treu und schickt euch auf eine actiongeladene Achterbahnfahrt, die mit vielfältigen Schauplätzen, jeder Menge spielerischer Abwechslung und starker Inszenierung glänzt.
Durchschnittswertung 8.1 *Stand: 11.11.2013, 21:00 Uhr

Wir errechnen die Durchschnittswertung auf Grundlage des 10er-Systems, eine "75" entspricht also einer 7.5. Selbstverständlich unterscheiden sich die Wertungssysteme und -philosophien im Detail. Vergibt ein Magazin unterschiedliche Wertungen beziehungsweise Noten je nach Plattform, verwenden wir für den Durchschnitt die höchste. Sollte mittlerweile ein Test bei einem Magazin erschienen sein, der hier als "Nicht getestet" gekennzeichnet ist, so freuen wir uns über die Nennung der Wertung nebst Link als Comment.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21877 - 5. November 2013 - 12:55 #

Warum haben Videogameszone und Spieletipps die gleiche Farbe? Sollte man nicht besser PC Games und Videogameszone identisch färben (wie bei Gamestar und Gamepro)?

Benjamin Braun Redakteur - P - 340667 - 5. November 2013 - 13:47 #

Die Farben sollten schon abwechselnd sein (wobei die gleich Färbung in den genannten Fällen gar keine so schlechte Idee wäre). Wir haben beim Testvergleich noch ein bisschen was verändert und das mit den Hintergrundfarben einfach vergessen anzupassen. Jetzt stimtm es wieder.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38211 - 6. November 2013 - 12:20 #

Auch wenn es ein Versehen war fand ich die Gleichfärbung zusammengehöriger Magazine eigentlich gut. :-)

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21877 - 6. November 2013 - 14:42 #

Dito, dachte auch eigentlich es wäre gewollt und eben das nur der Fehler ;)

Ganon 23 Langzeituser - P - 38211 - 5. November 2013 - 12:56 #

Im Einleitungstest steht (wie immer) dass GameStar und GamePro bzw. PC Games und VideoGamesZone zusammen aufgeführt werden, aber in der Liste sind sie neuerdings getrennt... Ja wie denn nun?

Benjamin Braun Redakteur - P - 340667 - 5. November 2013 - 13:46 #

So, wie es jetzt im Begleittext steht. :)

Ganon 23 Langzeituser - P - 38211 - 6. November 2013 - 12:20 #

Alter Cheater. :P

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 5. November 2013 - 12:56 #

Zu Hilfe! Eurogamer hat mehr Zeichen als GG...

Der Wertungsspiegel war zu erwarten, wenngleich er niedriger ausfällt als gedacht. So viele 8er gab es letztes Jahr nicht, oder?

Benjamin Braun Redakteur - P - 340667 - 5. November 2013 - 13:48 #

Wir haben aber auch noch einen separaten Mehrspieler-Test, der im Laufe des Tages noch kommt. ;)

Philley (unregistriert) 5. November 2013 - 13:56 #

Ist es sinnvoll, einerseits MP/SP-Sammelnoten, andererseits getrennte Noten der SP-Kampagne zusammen in eine Mittelwertberechnung zu werfen?

Verstehe ja, warum ihr die Wertungen trennt, trotzdem bleibt es ein einziges Produkt. Außerdem müsstet ihr dann, nach der "Zwei-Paar-Schuhe"-Logik auch auf das Errechnen einer einzelnen Wertung verzichten bzw. eine zweite für den MP errechnen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346469 - 5. November 2013 - 14:43 #

Wir errechnen keine Noten, dies vorweg. Gegen 15 Uhr geht unser MP-Test online, und wir führen dann bei uns einfach beide Noten auf. Bei manchen Spielen haben Solo- und Multiplayer-Modus wenig miteinander zu tun, bei diesen Spielen machen wir recht häufig getrennte Tests. Das trifft es besser als irgendein Mittelwert.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5965 - 5. November 2013 - 18:00 #

Ist auch besser so. Es gibt ja Leute, die sich ein Spiel nur für den Multiplayer- oder Singleplayer-Modus kaufen, für die wäre eine kombinierte Note nicht hilfreich.

Philley (unregistriert) 5. November 2013 - 19:48 #

Ja, das kann ich, wie erwähnt, schon nachvollziehen. Nur passt das halt nicht recht in das System der berechneten Mittelwerte.

Dazu: SP: 8.5 und MP 9.0 ... werden die jetzt 50:50 gewichtet, oder (wie aktuell) nur der SP?
Ich will gar nicht Haare spalten oder kleinkariert sein, aber ein wenig zerkloppt die Doppel-Wertung den MetaCritic-Ansatz.
Oder ich habe einen argen Logikschnitzer im Kopf.

Inso 15 Kenner - P - 3801 - 6. November 2013 - 1:52 #

?
SP 8.5 MP 9.0 Gesamteindruck 8.75..
Ich weiss grad nicht was die 1.58 von der CBS umgerechnet auf Prozente darstellen soll, aber mir bereitet es jetzt auch nicht wirklich schlaflose Nächte, man kann grob sehen wie es im deutschsprachigen Raum ankam, was willst mehr..

Philley (unregistriert) 6. November 2013 - 13:02 #

Ja, so gesehen hast Du natürlich recht. Den groben Überblick spiegelt das schon wider.

Butcherybutch 14 Komm-Experte - 2446 - 5. November 2013 - 14:44 #

Unterscheidet sich ziemlich stark zu den US Reviews, die sehen einiges kritischer aus.

People Can Fly (unregistriert) 5. November 2013 - 16:32 #

Deutsche Spielejournalisten haben einfach zu viel Angst vor den eigenen Lesern. Die könnten ja auf nimmerwiedersehen verschwinden, wenn ihre Lieblingsfranchise nur mit 75% bewertet wird.

Selbst ich als langjähriger Hardcore CoD-Fan musste mir eingestehen, dass diese Serie nicht nur dem Genre, sondern der ganzen Industrie nachhaltig geschadet hat.

Diese Serie (mit ihren unbestreitbaren audiovisuellen Vorzügen) hält Videospiele zurück und lässt sie in dem seichten, halbseidenen Image versauern. Ghosts ist eine Parodie auf sich selbst und bestätigt alle Vorurteile, welche einem als Gamer vorgehalten werden.

Ich will kritische Tests lesen, keine Amazon-Fanboy-Rezensionen.

Toxe 21 Motivator - P - 30809 - 5. November 2013 - 17:12 #

"Deutsche Spielejournalisten haben einfach zu viel Angst vor den eigenen Lesern. Die könnten ja auf nimmerwiedersehen verschwinden, wenn ihre Lieblingsfranchise nur mit 75% bewertet wird."

Ich hätte jetzt gesagt daß es im Vergleich zu den USA genau andersherum ist.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24937 - 6. November 2013 - 20:03 #

Also abgesehen von IGN trauen sich die großen US/UK-Seiten wie Polygon, Gamespot, Gametrailers, Edge und Eurogamer viel häufiger Spiele nur durchschnittlich zu bewerten. Vor allem bei Bug-Festivals und technisch unsauberen Spielen wie dem neuen Batman sind sie viel kritischer als ihre deutschen Kollegen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346469 - 6. November 2013 - 20:56 #

Vielleicht geht es den deutschen Kollegen mehr um den Spielspaß, statt sich an Checklisten abzuarbeiten, die auch ein TÜV-Mitarbeiter ohne Spielevorwissen abhaken könnte...? Nur mal so als nicht bierernste, aber auch nicht total aus der Luft gegriffene Gegenmeinung.

Toxe 21 Motivator - P - 30809 - 6. November 2013 - 21:19 #

Also das Wertungssystem der Gamestar untermauert diese Theorie jetzt aber nicht gerade. :-)

Vielleicht hat sich da was in den letzten 12 Monaten verändert, aber verglichen mit amerikanischen Tests hatte ich bei den deutschen immer eher das Gefühl, daß hier mit Strichliste, Zollstock und Lot genau vermessen und abgeklopft wurde und die Amerikaner eher emotionalere Bewertungen aus dem Bauch heraus gemacht haben.

Wobei das jetzt wohlgemerkt nicht speziell auf GG bezogen sondern eine allgemeine Beobachtung ist. Letztlich ist mir der Vorgang der Wertungsfindung aber auch egal, das einzige was ich mittlerweile negativ sehe ist der Fokus auf Zahlenbewertungen. Ich wünschte mir, sowas würde allgemein abgeschafft. Alternativ könnte ich aber auch schon als ersten Schritt mit der Schließung von Metacritic leben.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346469 - 6. November 2013 - 22:24 #

Nö, GameStar tut nur so aus meiner Sicht. Da soll eine bestimmte Spielspaß-Wertung drunterstehen, und dann wird halt der Rest passend gemacht.

Darkwolf 11 Forenversteher - 798 - 6. November 2013 - 23:11 #

sehe ich auch so. das wertungssystem ist sowas von überholt, aber da traut sich keiner mehr drann noch irgendwas zu verändern, die werden das so lassen bis das schiff gesunken ist.

Philley (unregistriert) 7. November 2013 - 17:31 #

Erinnere mich ja nur doch dunkel an diese Zeit, aber wer war damals bei der Erfindung dieses (in meinen Augen vziemlich blöden) Systems noch Chefredakteur?

;-)

v3to (unregistriert) 7. November 2013 - 1:24 #

bei der gamestar/gamepro gibt es zwei dinge, die schon sehr auffällig sind. einerseits diese etwas eigenwillige kategorisierung "mangelhaft", welche sich von 10-49% erstreckt. um einen passenden vergleich zu anderen magazinen ziehen zu können, müsste man quasi 10-15% von jeder wertung abziehen (wobei ich je nach tester das gefühl habe, dass sich die redaktion selbst nicht ganz einig über das system ist). bzw auf die art und weise gibt es auch noch kaum luft nach oben...

zum anderen diese hype-wertungen mit vorangegangener pseudo-redaktioneller dauerwerbung im vorfeld. habe da gerade noch resident evil 6 als negativ-beispiel in erinnerung.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24937 - 11. November 2013 - 23:35 #

Wenn sich für dich ein korrumpiertes Savegame (was nun wirklich keine Seltenheit bei Batman ist) nicht negativ auf den Spielspaß auswirkt...

Zu Checklisten in TÜV-Manier abbarbeiten fällt mir leider nur die Computer BILD Spiele ein. Sorry. Und vielleicht noch die errechnete Spielspaßwertung der Gamestar.

Lawa 14 Komm-Experte - 2178 - 6. November 2013 - 2:52 #

Das ist das Problem, wenn man erst spät bis garnicht die Review-Kopie bekommt und zum Release-Tag nen 'Test' abzuliefern hat... da wird so nen Test halt mal wischiwaschi durchgeführt und die Wertung vom Vorgänger draufgeklatscht.
Da ignoriert man gerne mal, dass Infinity Ward wieder nur nen weiteren CoD:MW Aufguss abgeliefert hat, der nicht mal auf dem XBONE mit 1080p60 läuft, trotz LastGen-Grafik. Dazu kommt die miese PC-Version mit ihrer absurden "minimum 6GB" Grenze, mieser Performance (selbst das Menü ruckelt kontinuierlich) und festem FoV (nett dazu auch die rechtliche Auseinandersetzung mit einem FoV-Mod-Entwickler http://fourdeltaone.net/forum/viewtopic.php?f=10&p=417324)
Activision sollte Infinity Ward komplett von CoD abziehen und nur noch Treyarch (Black Ops) an der Reihe arbeiten lassen.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10807 - 5. November 2013 - 14:54 #

Die Wertungen sind mir schleierhaft, aber gut ich hab mit der Serie mittlweile auch abgeschlossen. :-)

Namen (unregistriert) 5. November 2013 - 15:09 #

Wieso bekommt CoD eigentlich immer geringere Wertungen für den "Spielspaß" als Battlefield, wird aber immer von mehr Leuten gespielt als Battlefield?

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21877 - 5. November 2013 - 15:28 #

Seit wann ist 8.5 weniger als 7.5 (Stand jetzt, Singleplayer gegen Singleplayer)?

euph 23 Langzeituser - P - 44149 - 5. November 2013 - 16:57 #

Die M! Games hätte da zufällig wieder einen zeitnahen Online-Test

http://www.maniac.de/content/test-call-duty-ghosts-im-test-fuer-ps3-ps4-und-360-217088

86% für alle Systeme

eagel (unregistriert) 7. November 2013 - 14:18 #

shhhhht. die M! gibt's nicht für gg

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 5. November 2013 - 20:00 #

Die Wertungen sind allesamt viel zu hoch. 80% Max. Jedes Jahr das selbe. Keine Inovation. Bis auf etwas mehr Details und besseren Texturen sieht es fast genau so aus wie das 5 Jahre alte CoD4.

Könnte man durchaus für nen leicht aufgehübschten Story DLC für eben jenes CoD4 halten.

Die Serie braucht Dringend mindestens 2 Jahre Pause. Aber da es die Cashkuh von Activision ist, wird das nicht passieren

Inso 15 Kenner - P - 3801 - 6. November 2013 - 1:54 #

Ist halt Kopf aus und schnelle Moorhuhn-Action mit ganz viel Explosionen, Effekthascherei und Amipropaganda im SP, für was willst da groß pausieren? Rebooten, JJ Abrams die Kamera der Cutscenes machen lassen und Lensflare hinzufügen?^^

Leya 13 Koop-Gamer - 1246 - 6. November 2013 - 1:25 #

The same procedure as every year. Hektisches Rumrennen, Menschen erschiessen, ganz viel Kameragewackel, Teilnehmer beleidigen. Dazu massive Kriegsverherrlichung und komplette Verdummung der Spieler. Diese Spiele sprechen einfach die niedrigsten Instinkte an. Und sowas steht stellvertretend als Nimbus für Videospiele allgemein. Nein Danke!

Zum Glück gab es in letzter Zeit auch sinnliche Spieleerfahrungen wie "Brothers: A Tale of Two Sons". Oder witzige Games wie "The Cave". Oder Taktikspiele wie "XCOM: Enemy within". Sonst würde ich langsam echt den Glauben in mein Lieblingshobby verlieren.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 6. November 2013 - 4:35 #

Für den guten Kram gibt's hier ja die Kurztest, wenn man Glück hat. Für sowas wie CoD braucht's glatt vier Seiten und mehr :>

Für das Geld, was CoD kostet, könnte man sich drei oder vier tatsächlich gute Games kaufen. Aber ich glaub ich werde es nicht mehr erleben, dass ein Magazin so einen Ratschlag äußert.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 7. November 2013 - 20:14 #

Ich sage sogar, für das Geld könnte man 6-9 Bücher kaufen ;)
Kriege ich jetzt Haue? ^^

blobblond 19 Megatalent - 18446 - 11. November 2013 - 22:37 #

Oder 35 McSparmenüs!

Sancta 15 Kenner - 3168 - 7. November 2013 - 0:51 #

Seh ich ähnlich. Aber wie mein Vorposter schon sagte: es gibt ja noch die Kurztests, da ist selten ein öder Blockbuster dabei, wobei Blockbuster auch gut sein können, ist halt nur sehr selten.

Darkwolf 11 Forenversteher - 798 - 6. November 2013 - 13:56 #

geil das sich die gamestar angeblich soviel zeit zum testen lässt, bin mal gespannt was da für ne wertung bei rauskommt oder ob die nur abwarten was die anderen so für wertungen geben.
auch lustig das die gamestar nun die idee von gamersglobal "klaut" und auch wertungsvergleiche postet, nur unter dem namen presseschau :D

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 6. November 2013 - 17:05 #

Giga hat mittlerweile seinen Test veröffentlicht 6 von 10

http://www.giga.de/spiele/call-of-duty-ghosts/tests/call-of-duty-ghosts-test-hunde-fische-und-orbitale-verteidigungsraketen-gewinnspiel/

Inso 15 Kenner - P - 3801 - 6. November 2013 - 17:16 #

Amüsant zu lesen. Was die Jungs da nicht alles haben wollen: Story, Grafik _und_ noch Innovation - sind die neu in Giga´s Testredaktion?^^

Leya 13 Koop-Gamer - 1246 - 6. November 2013 - 17:31 #

Herrje, wie verwegen kann man denn sein, von einer Millionen-Dollar-Franchise Innovation und Story zu erwarten. Nein, unmöglich, das geht natürlich gar nicht. *seufzt*

Sancta 15 Kenner - 3168 - 7. November 2013 - 0:54 #

Leider sind Innovationen riskant. Spieler rufen zwar immer danach aber kaufen am liebsten immer das gleiche in anderer Aufmachung. Leider!

Cat Toaster (unregistriert) 12. November 2013 - 7:14 #

Ist tatsächlich der einzig brauchbare Test.

HETZEL (unregistriert) 12. November 2013 - 10:00 #

und der Video Test von Gametrailers ist auch Super!

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 6. November 2013 - 19:34 #

Die Pc-Version hat von PcGames nur 79% bekommen. (sry für Doppelpost)

monkeyboobs 13 Koop-Gamer - 1473 - 6. November 2013 - 19:51 #

@GG: Wieso werden PC Games und Videogameszone.de neuerdings trotz gleicher Tester, Wertungen und Texte getrennt aufgeführt? Fließen damit deren Klontests doppelt in die Durchschnittswertungen ein?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346469 - 7. November 2013 - 11:40 #

Ja, das werden sie. Sie tun ja auch nach außen so, als würden sie zwei unterschiedliche Magazine machen. Bei GamePro/GameStar ist es übrigens ganz ähnlich, aber hier unterscheiden sich teils die Noten, oder es wird in einem der Tests noch ein Absatz dazugeschrieben.

Mr Marston 09 Triple-Talent - 237 - 8. November 2013 - 16:23 #

Es ist wirklich eine hässliche Grafik. die haben immer noch die alte Engine. aber wenn action auf der map die Aufmerksamkeit fordert dann fällt es nicht weiter ins gewicht. CoD ist halt das was mann erwartet:

Ghosts ist hässlich wie ne alte Puffmutter, ranzig wie ne junkiebraut und einfallslos wie ein ITgirl Bitch.. dreckig, laut, schnell und erbarmungslos wie Toilettensex .

Ich liebe es :-)

Ganon 23 Langzeituser - P - 38211 - 12. November 2013 - 9:14 #

Mann, in was für Kreisen verkehrst du denn? ;-)

Sancta 15 Kenner - 3168 - 12. November 2013 - 10:15 #

Mich würde mal interessieren, wie hoch die Wertungen wären, wenn CoD Ghosts von einem kleinen neuen Studio käme und "military shooter" hieße, also KEINE Vorgeschichte durch andere Serienteile hätte. Wäre eine 6 dann möglich?
Die Grafik scheint unterdurchschnittlich (insbesondere auf dem PC) zu sein mit sehr schwachen Texturen zumindest im Multiplayer, es gibt häufig Ruckler, man spielt im Singleplayer in Schlauchlevels. Der Singleplayer dauert nur 6 Stunden. Man schießt auf alles, was sich bewegt, das Gameplay ist nicht viel besser als bei einem 10 Jahre alten Shooter etc. etc.
Keine Innovationen, schon 20x dagewesenes Gameplay, unterdurchschnittliche Technik und Wertungen im Top-Bereich.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 346469 - 12. November 2013 - 11:31 #

Ich vermute, wir hätten dann eine 8.5 für Solo und eine 9.5 für Multiplayer vergeben und außerdem das Studio als den geilsten Newcomer aller Zeiten bezeichnet, der es aus dem Stand mit Infinity Ward und Co. aufnehmen kann.

Was viele Leute, die etwas bashen wollen statt fair beurteilen, übersehen bei CoD Ghosts, sind zwei Dinge:

- die große Intensität des Erlebens
- die Solotauglichkeit (samt guter KI!) der Trupps-Modi und, begrenzt, des Alien-Exctinction-Modus, die selbstverständlich auch auf die Solospielzeit draufgeschlagen werden.

Dieses unser Argument wird aber seit Jahren (also seit es die Spec Ops gibt) von CoD-Bashern ignoriert, weil sie Argumente meist nicht interessieren.

Sancta 15 Kenner - 3168 - 12. November 2013 - 13:49 #

Leute mit einer anderen Meinung als Basher zu bezeichnen ist nicht sehr fair. Ungefair so unfair wie meine Überzeugung, dass ihr keine 8.5 für den Solopart gegeben hättet, wobei ich mit meinem Kommentar oben eigentlich nicht speziell GG meinte aber egal.

Zu deinem letzten Absatz. CoD Ghosts ist das erste CoD, das mich massiv enttäuschte. Und wenn ich mir die paar Tests, die auf Metacritic verlinkt sind zur PC Version anschaue, bin ich ja nicht ganz alleine mit meinen Kritikpunkten. Ich bin einfach wahnsinnig enttäuscht und wundere mich über die vielen super Wertungen, das ist alles.

Toxe 21 Motivator - P - 30809 - 12. November 2013 - 13:56 #

Wobei die Frage ist: Wäre die Enttäuschung geringer wenn Ghosts kein CoD Spiel wäre? Das heißt ist die Enttäuschung dadurch größer, weil man weiß daß es CoD ist? Wäre die Enttäuschung geringer wenn das ein Shooter von irgendeinem unbekannten Entwickler wäre?

Ich selber bin zwar kein CoD Fan, habe aber den Eindruck daß die Spiele schlechter gemacht werden (wollen/sollen) als sie in Wahrheit sind.

Sancta 15 Kenner - 3168 - 12. November 2013 - 14:30 #

Berechtigte Frage. Man kann natürlich sagen, dass mehr vom gleichen ok ist. Ich würde z.B. jedem guten Ratchet and Crank eine 9.0 geben, wenn es mehr vom Schlag eines Crack in Time böte. Da ist schon was dran. Vermutlich gäbe es aber Leute, die spätestens ab der 3. Wiederholung sauer wären.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16779 - 12. November 2013 - 15:53 #

Ohne jetzt eine Wertungsdiskussion vom Zaun brechen zu wollen: Wie bemisst sich denn die Intensität des Erlebnisses? In Explosionen pro Minute? Mich hat im letzten CoD, das ich spielte, (BlOps 1) die ständige Reizüberflutung nur noch angeödet. Das ist für mich ziemlich offensichtliches Blendwerk, um von der schwachen Story (und da habe ich von dem ganzen "USA!USA!USA!"-Gepränge noch gar nicht angefangen ;) und den sehr durchschnittlichen Ballereien abzulenken. Stattdessen wedelt einem das Spiel ständig mit dem Schlüsselbund vor der Nase rum. CoD kommt mir in vielerlei Hinsicht vor, wie das Spiele-Äquivalent von dem hier:

http://www.youtube.com/watch?v=hZguHLo-Yq0

Naja, den pauschelen Rundumschlag von wegen "Basher" muss man auch nicht tätigen. Natürlich gibt's Basher und natürlich interessieren die sich nicht für Argumente. Aber genausogut könnte man der Spielepresse vorwerfen, die Argumente vieler Spieler, warum CoD möglicherweise kein so großartiges Spiel ist, nicht aufnimmt und stattdessen jährlich hohe 80er und 90er mit Verweisen auf "intensive Spielerlebnisse" und "zweifellose Qualitöt" raushaut. Nichts für ungut. :)

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 12. November 2013 - 16:14 #

Je mehr Krach-Bumms, desto intensiver das Erlebnis. Einfache Rechnung auf Kosten von guter Spielmechanik. Yeah!

Infinity Beard (unregistriert) 12. November 2013 - 18:25 #

Wer Worte wie "Basher" in den Mund nimmt, braucht sich nicht wundern, wenn das Ansehen von Spielejournalisten immer mehr in den Keller geht.

Der Alien-Exctinction-Modus motiviert maximal 30 Minuten, danach hat man alles gesehen. Die Trupps-Modi machen kaum Laune, weil die Bots einfach zu dämlich sind.

Wer Call of Duty eine gute KI attestiert, lügt seinen Lesern ins Gesicht.

Das Spiel lebt von seinem Online-Modus, der für kurze Deathmatch-Scharmützel immer noch die beste Wahl ist.

Tr1nity 28 Endgamer - 101073 - 12. November 2013 - 19:09 #

Ich bitte dich, ob man nun Basher sagt oder Meckerfritze, Stänkerer, Miesepeter, Schlechtmacher etc. verwendet, ist doch Jacke wie Hose. Daß deswegen jetzt in deinen Augen das Ansehen des Spielejournalismus im Keller ist, ist doch Haarspalterei - und lächerlich.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 13. November 2013 - 2:37 #

Seit Jahren wird behauptet, es wäre toll. Ist es aber nicht. Dieses mein Argument wird aber seit Jahren von Spiele-Magazinen ignoriert, weil sie entweder keinen Geschmack haben oder sich kaufen ließen. (Was zutrifft bitte ankreuzen)

Loco 17 Shapeshifter - 8608 - 12. November 2013 - 11:08 #

Wo ist eigentlich der Vergleich von Battlefield 4?

Ayejajaja (unregistriert) 12. November 2013 - 16:37 #

in den Wirren der nicht ordentlich gekennzeichneten News verloren gegangen, ansonsten unter der Suchoption "Battlefield 4" zu finden

Philley (unregistriert) 13. November 2013 - 17:08 #

GameStar hat nachgereicht:

http://www.gamestar.de/spiele/call-of-duty-ghosts/wertung/48762.html

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16779 - 13. November 2013 - 19:22 #

Bester Kritikpunkt: "Hunde im Multiplayer zu stark" :D

Philley (unregistriert) 13. November 2013 - 23:34 #

Ach was... das ist ein berechtigter Einwand, um einen Punkt Abzug in den sonst 10/10 in "Balance" zu rechtfertigen.

^^

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10807 - 13. November 2013 - 23:41 #

Gamepro auch

http://www.gamepro.de/playstation/spiele/ps4/call-of-duty-ghosts/wertung/49495.html

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit