GG-Angetestet: Parabellum (Update)

PC
Bild von Tim Gross
Tim Gross 23836 EXP - Freier Redakteur,R9,S8,C9,A8
Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

4. August 2009 - 11:03

Update:
Mit etwas Verspätung haben wir mittlerweile neues Bildmaterial zu Parabellum erhalten. Wie versprochen gibt es damit ein ganz neues Layout zu unserer Preview. Die Bilder stammen allesamt vom Hersteller, entsprechen aber der optischen Qualität, die wir in unserer Version gesehen haben. Die Screenshots sind natürlich auch in unserer Bildergalerie auffindbar.

Original-Meldung:
Für diesen Angetestet-Artikel mussten wir das Büro nicht verlassen: Tim Gross lud sich einfach das Spiel vom Firmen-FTP-Server herunter und legte zur festgesetzten Zeit in einer 7-gegen-7-Partie los. Das kommt dem recht nahe, was auch ihr ab Release erleben könnt, denn Parabellum wird ein Free-to-play-Spiel: Das Programm ist kostenlos herunterladbar, ihr könnt aber Kleidung und Waffenupgrades auch gegen Geld kaufen, statt sie langwierig freizuspielen. Ein Konzept, dass etwa bei Runes of Magic sehr gut funktioniert -- doch wie sieht das bei einem Taktik-Shooter aus, der sich ansonsten stark an Counterstrike orientiert? Seht selbst: Viel Spaß beim Lesen!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)