Nippon-News #3: Shoppen und Strippen in Akihabara
Teil der Exklusiv-Serie Nippon-News

PS3 PSVita
Bild von Keksus
Keksus 25001 EXP - 21 Motivator,R10,S10,C5,A10,J9
Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

3. November 2013 - 16:09 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Willkommen zur dritten Folge unserer neuen Serie Nippon-News. Wie ihr sicherlich wisst, ist
Akihabara das berühmte Elektronik-Stadtviertel in Tokio.
Der Nerd- und Elektronik-lastige Tokioter Stadtteil Akhiabara in echt und in ...

Oftmals wird es auch einfach kurz als Akiba bezeichnet. Als Videospielfan werdet ihr bei einem Japanbesuch kaum darum herumkommen, diesen Teil der Stadt zu besuchen. Anfang des Jahres waren wir vor Ort und berichteten über die Retroläden, die ihr dort finden könnt. Und vor einem Monat stattete auch Jörg Langer dem Stadtteil einen kurzen Besuch ab. Doch während dieser Ausflüge hatten wir ja keine Ahnung, in welcher Gefahr wir schwebten! Denn Akihabara wird von Vampiren heimgesucht, das deckt das Spiel Akiba's Trip 2 auf – ein JRPG, das nächste Woche in Japan für Vita und PS3 erscheint.
... Akiba's Trip 2. Akihabara wurde für das Spiel realitätsgetreu nachgebildet. Sogar Lizenzen für viele der Original-Läden wurden vom Publisher erworben.

Besuch in Akihabara
In Akiba's Trip 2 steuert ihr einen normalen Otaku [Lernen mit GamersGlobal: Otaku bezeichnet einen Manga-, Anime- oder Videospielfan mit übersteigerter Begeisterung für sein Hobby, oft mit der Konnotation "Hat sonst nicht viel im Leben". Eigentlich bezeichnet taku ein fremdes Haus, o ist ein Höflichkeitsprefix.]. Durch einen unglücklichen Zufall wird er aber geradewegs in die Machenschaften einer dunklen Organisation hineingezogen, die Menschen in Vampire verwandelt. Typischer Alltag in Japan also.

Das Spiel bietet zwei unterschiedliche Gameplay-Abschnitte. Zum einen gibt es da den Erkundungsmodus, in dem ihr ein detailliert nachgebautes Akihabara erkundet und die Geschäfte besucht. An Lizenzen mangelt es nicht, und wenn ihr bereits einmal im echten Leben durch das Viertel geschlendert seid, werdet ihr viele Geschäfte wiedererkennen. Konnte der Entwickler mal eine Lizenz nicht erwerben, dann wurde der Name einfach leicht abgeändert. So gibt es dann zum Beispiel statt einem "Softbank" einen "Softband"-Laden. Ähnliches gilt übrigens auch für die Werbeanzeigen, mit denen euch das Elektronikviertel geradezu erschlägt. Wir hoffen darauf, dass wir auch das berühmte Firmenlied von Yodobashi Camera – das übrigens auf der amerikanischen "Schlachthymne der Republik" basiert – im Spiel hören können. Ganz dem Titel entsprechend, könnt ihr also einen Trip durch Akihabara unternehmen. Glücklicherweise ist bei dieser virtuellen Erkundungstour eure Geldbörse sicher.
Ist dieses Wesen ein Vampir oder nicht? Sicherheit bringt nur ein Striptease!

Erregung öffentlichen Ärgernisses
Neben diesem ziemlich normalen Erkundungspart gibt es noch die Kämpfe. Diese laufen etwas anders ab, als ihr das von typischen westlichen Dracula-Streifen gewohnt seid. Die japanischen Vampire können sich beispielsweise tagsüber unter die Menschenmassen mischen. Wie soll man sie da nur erkennen? Hah, kein Problem! Denn auch die japanischen Blutsauger müssen Sonnenlicht fürchten – wenn die UV-Strahlen ihren ganzen Körper erreichen. Ihren GANZEN KÖRPER, ihr versteht? Also so GANZ OHNE KLEIDUNG (oder zumindest fast: die Unterwäsche bleibt immer an). Und so wird aus Akiba's Trip im Handumdrehen Akiba Strip: Ihr müsst die dunklen Gestalten, männliche wie weibliche, ausziehen, um sie zu überführen.

Entsprechend sehen dann auch eure Attacken im Spiel aus. So gibt es Kinnhaken, die den Gegner in die Luft befördern und ihn gleichzeitig seiner Kleidung entledigen, oder auch den klassischen Hosenrunterzieher, bekannt aus den guten alten Schulzeiten. Dazu gibt es Spezialangriffe, die den Gegner die Klamotten vom Leib reißen, ohne dass ihr überhaupt selbst Hand anlegen müsst.

Vollkommen neu in Akiba's Trip 2 sind auch die Partnerstrips. Hier seid ihr nicht allein unterwegs, sondern könnt den Besuchern Akihabaras die Kleidung zusammen mit einem KI-gesteuerten Begleiter vom Leib reißen. Haben wir eigentlich schon erwähnt, dass die Vampire oftmals aussehen wie 15jährige Schulmädchen? Wohl nicht, aber bestimmte Dinge muss man vielleicht auch nicht erwähnen, wenn es um das Land der aufgehenden Sonne geht.

Zum Abschluss gibt es nun noch den offiziellen Trailer zum Spiel, der euch beweisen wird, dass wir uns all das nicht nur ausgedacht haben. Bis nächsten Sonntag!

Video:

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55866 - 3. November 2013 - 16:17 #

Ähm... wer kommt auf solche Ideen?

Keksus 21 Motivator - 25001 - 3. November 2013 - 16:21 #

Finde das doch ziemlich logisch. Vampire sind anfällig gegen Sonnenlicht. Aber wieso sind sie das immer? Kleidung schützt doch auch Ottonormalbürger vor UV-Strahlung. Wieso also nicht auch Vampire? Ich finde, dass die einfach mal nachgedacht haben!

blobblond 19 Megatalent - 17763 - 3. November 2013 - 16:36 #

Das sich Vampire mit Kleidung und Sonnenmilch gegen UV-Licht bzw. Sonnenlicht schützen,kam schon in Blade und Blade 2 vor.;)
Nachgedacht oder die haben sich die beiden Filme mal angeschaut!

Mclane 18 Doppel-Voter - P - 11871 - 4. November 2013 - 14:33 #

Schon der gute Graf Dracula rannte bei Bram Stoker am Tag herum.
Er hat die Sonne zwar nicht gut vertragen und war nicht so stark wie in der Nacht, aber er ist jedenfalls nicht sofort in Flammen aufgegangen.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 4. November 2013 - 14:43 #

Wer hat dann den "Sonnenlicht bringt Vampire um"-Mythos in die Welt gesetzt?

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 4. November 2013 - 16:40 #

Nivea, um neue Märkte für die Sonnencreme zu erschließen ;)

Offensichtlich gab es Ende des vorherigen Jahrhunderts beide Varianten, wobei die ganz alten Geschichten das halt nicht erwähnen.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 4. November 2013 - 13:41 #

Wenn ich darüber nachdenke dann müsste sein Gesicht wegbrutzeln wie sich das gehört. Krass vermummt müsste er sein wenn er überleben will. Oder er müsste zumindest heftig glitzern ^^

IcingDeath 16 Übertalent - P - 5164 - 4. November 2013 - 18:54 #

Ruhe mit dem "glitzern" oder es glitzert was ;-P

Decius 14 Komm-Experte - P - 1970 - 3. November 2013 - 16:48 #

Oh man wie verstörend, die Macher verwenden erstaunlich viel Aufwand Sex- Fantasien in eine Handlung mit Begründung zu gießen, sei sie diese dann auch noch so doof. Nichts mit: „Warum liegt hier Stroh.“

Das macht die Sache aber irgendwie noch weniger verständlich. Das Menschen Pornografie hin und wieder anziehend finden, kann man nachvollziehen aber warum das so eigenartig indirekt, gewalttätig und einseitig sein muss?

Gibt es in Japan eine Art FSK oder anders gefragt ist das Spielab 18 und wird es in Japan eher als Spiel oder eher als Porno begriffen?

Keksus 21 Motivator - 25001 - 3. November 2013 - 16:58 #

Teil 1 hat CERO C. Freigegeben ab 15 Jahren. Und wieso auch nicht? Das hat nix mit Porno zu tun. Die ganzen Charaktere behalten sogar ihre Unterwäsche an. Hierzulande wär das wohl sogar ab 12 freigegeben.

Decius 14 Komm-Experte - P - 1970 - 3. November 2013 - 17:16 #

Ah danke. Ok das erklärt natürlich auch die Mühe bei der Rahmenhandlung und macht die Sache nachvollziehbarer. Das ist dann mehr eine Art Equivalent zu sexy Superheldinnen. Das Genre der erotischen Anspielungen ohne explizit zu werden, ist hier doch vergleichsweise selten.

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1751 - 3. November 2013 - 17:36 #

"GANZ OHNE KLEIDER" suggeriert komplettes Ausziehen. Es bleibt noch die Frage, ob das Spiel auch Spaß macht, wenn man nicht davon träumt, minderjährigen Schulmädchen die Kleider vom Leib reißen zu dürfen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324491 - 3. November 2013 - 17:43 #

Da hast du Recht, ich werde das abändern.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 3. November 2013 - 17:48 #

Teil 1 war relativ gut. 29/40 gabs in der Famitsu. Ansonsten meist so um die 60 - 70 rum. Es gibt im übrigen auch männliche Gegner.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 4. November 2013 - 14:17 #

Wer träumt nicht davon? ^^

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 4. November 2013 - 16:58 #

Also, damals in der Altvorderenzeit, als ich noch ein hormongesteuerter, minderjähriger Schuljunge war. Ähm, wechseln wir das Thema...

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1434 - 3. November 2013 - 17:39 #

"Ist dieses Wesen ein Vampir oder nicht? Sicherheit bringt nur ein Striptease!"

LOL! Made my day!

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1751 - 3. November 2013 - 18:09 #

Vielleicht kann mir der japankundige Autor die Frage beantworten, ob das aus meiner Sicht gewöhnungsbedürftige Gameplay irgendwelche tiefen Wurzeln in der japanischen Kultur bzw. Tradition hat oder ob das einfach den Phantasien von (mutmaßlich) "kaputten", "degenerierten" Großstadtmenschen entgegenkommt?

Es sieht irgendwie nicht gut aus für Japan:
http://www.bbc.co.uk/news/magazine-24614830
http://www.theguardian.com/world/2013/oct/20/young-people-japan-stopped-having-sex

Edit: Ich hoffe, dass ich mit der Frage nicht den Autor beleidige. ;)

Keksus 21 Motivator - 25001 - 3. November 2013 - 18:30 #

Persönlich finde ich, dass es nicht wirklich so viele Unterschiede gibt zwischen japanischem Spieldesign und westlichen. Sex sells gilt bei uns genauso wie in Japan. Der größte Unterschied dürfte da vielleicht noch die hohe Anzahl an Dating Sims sein. Aber an sich: Sieh dir westliche Titel. Da hast du bei Mass Effect z.B: die Asari, eine Alienrasse sehr humanoid aussehender Wesen, die sich mit alles und jedem paaren können. Die knappen Rüstungen und wie überall mit halbnackten Frauen geworben wird ist bei uns zudem auch nicht gerade in der Minderheit. Ich mein: Auch wenn zum Beispiel Custom Maid 3D die wohl bekannteste Anwendung der Oculus Rift bisher ist, so kam der erste Virtua Reality Pornotitel der die OR unterstützt aus dem Westen. Und ansonsten hast du auch aus Japan ganz normale Titel: Dragon's Dogma, Metal Gear Solid, Yakuza, Final Fantasy, Pokémon, Monster Hunter. Die best verkauftesten Spiele in Japan sind im Endeffekt solche ganz normalen Titel. Die Spiele über die du in den Nippon-News zum Großteil hören wirst sind eher kleinere Titel. Von Akiba's Trip 1 zum beispiel wurden laut vgchartz nur 140k Einheiten verkauft.

Nachrichtenquellen sagen gerne den Untergang vorher. Es ist aber schon korrekt, dass Japan stark an Überalterung leidet. Das dürfte unter anderem damit zusammenhängen, dass es nicht wirklich lohnt in Japan Kinder zu bekommen. Soweit ich informiert bin gibt es nach wie vor noch keine vernünftige staatliche Unterstützung, was das Kinder bekommen angeht. Vor einigen Jahren wurde zwar glaube etwas in Richtung Kindergeld eingeführt, das war aber wohl nicht so gut durchdacht. Dazu kommen noch so Dinge wie die Arbeitswut der Japaner, wo der Job über alles geht. Da geht es früh zur Arbeit. Bevor der Chef geht, gehen auch die angestellten nicht und es wird bis tief in die Nacht hinein gearbeitet. Dann geht es nach Hause, was essen und schlafen. Am nächsten Tag der selbe Spaß. Da bleibt wenig Zeit für die Familie. Dazu ist die Kultur an sich auch ziemlich prüde. Es ist da zum Teil verpöhnt in der Öffentichkeit Händchen zu halten oder sich zu küssen. Der Trend scheint zwar langsam zurückzugehen, aber es sagt doch schon etwas über die Kultur aus. Daraus resultiert jetzt eine Vermutung von mir, die ich jetzt nicht direkt belegen kann. Aber möglicherweise sind die Dating- und Porno-Spiele einfach ein Mittel um solche Sachen einfach zwanglos zu tun (die Vorliebe für Rapeporn könnte ich dir übrigens erklären). Soweit ich weiß wurden auch einige wegen diesem "Leute hören auf Sex zu haben" befragt und die meinten dann einfach, es wäre viel zu umständlich eine Freundin zu haben. Also im Endeffekt das, was auch hierzulande die Leute gerne behaupten.

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1751 - 3. November 2013 - 19:05 #

Danke für die ausführliche Antwort.

Ich habe schon den Eindruck, dass viele der Spiele bei denen sexuelle Themen klar im Vordergrund stehen und nicht nur beiläufig vermittelt werden, aus Japan kommen. Im Gegensatz zu dem hier besprochenen Spiel ist das Beschauen von nackter Haut z.B. in Mass Effect und anderen West-RPGs nur Nebensache und nicht das eigentliche Hauptziel des Spiels. Selbst der Witcher reißt die Damen nur nebenher auf. Jemand der nur auf virtuelle Bekanntschaften aus ist, würde sich wohl kaum die "Arbeit" machen und die ganzen Kämpfe für das bisschen Erotik durchspielen.

Meinem Eindruck nach trifft in Japan eine Gesellschaft, in der relativ viele Menschen an echtem Lebenswillen verloren haben auf traditionelle Begebenheiten wie Prüderie und Leistungsdruck, die diesen Umstand auch noch verstärken.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 3. November 2013 - 19:28 #

Abgesehen von den Datingsims und den üblichen Pornospielen, die es bei uns ja auch gibt, ist das doch sonst auch bei japanischen Titeln nur Nebensache.

Decius 14 Komm-Experte - P - 1970 - 3. November 2013 - 19:48 #

Danke für die ausführliche Auskunft. Ich will hier nicht über die Zukunft von ganz Japan spekulieren, Probleme mit Familienplanung gibt es in Deutschland sicher auch. Mich interessierte nur die Motivation hinter dem Spiel. Die Entwickler haben ja sicher eine Zielgruppe und auch eine Idee, in welcher Form ihr Produkt konsumiert werden soll. Im Übrigen finde ich 140k auch gar nicht so schlecht: Hierzulande gelten ja auch die Verkaufzahlen von Deponia als Erfolg und die gehen auch nicht in die Millionen.

Du würdest den Stellenwert solcher Spiele also tatsächlich eher mit Mass Effect vergleichen? Also primär Spiel und Sex ist ein bisschen Sex Sells und Zusatzkick? Das hatte ich anfangs eben völlig anders verstanden aber gut, bei aktuell populären Fernsehserien wie z. B. Game of Thrones steigt der Sex Anteil auch, obwohl das wohl kaum die Primärmotivation zum Konsum ist.
Wenn das Spiel P15 ist, spielen das sicher auch eher Jugendliche als Erwachsene, so relativiert sich auch die Darstellung jugendlicher Protagonisten etwas. Ich spiele gerade Agarest Generations of War, da ist die Darstellung der Weiblichkeit auch sehr gewöhnungsbedürftig aber das ganze ist sicher ein Spiel und kein Softporno.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 3. November 2013 - 20:05 #

Ob ich nun sehe wie ein brutaler Finisher ausgeführt wird, oder wie dem gegner die Sachen vom Leib gerissen werden? Wenig Unterschied. Das Kampfsystem bleibt das selbe. Und da sind sie eben auf Sex-Sells gegangen. Ich mein die Einstufung von Teil 1 war 15 Jahre. Das könnte entsprechend auch der Zielgruppe entsprechen. Dazu hat man noch die paar Leute, die sich über einen Akihabara-Erkundungssimulator freuen.

Der Vergleich mit Agarest passt da eigentlich auch ganz gut. Agarest ist vollgerammelt mit Fanservice. Aber genau das ist es eben: Fanservice. Kein Porno oder ähnliches.

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1751 - 3. November 2013 - 19:51 #

Das hier besprochene Spiel mit dem auf das gewaltsame Ausziehen von jungem Gemüse ausgerichteten Gameplay scheint mir weder das eine noch das andere zu sein und es handelt sich ja scheinbar auch nicht um einen extremen Nischentitel.

Die Dating-Simulationen scheinen in Japan sehr erfolgreich zu sein und für etliche Leute mehr als nur Nintendogs mit anderen Skins darzustellen. Wie erklärst du dir, dass noch niemand Deutschland mit derartigen Sims überflutet hat, obwohl hier scheinbar jede Art von Simulator verkauft werden kann?

Keksus 21 Motivator - 25001 - 3. November 2013 - 20:08 #

Wieso sich Dating Sims in Japan so gut machen ist wieder eine andere Frage. Erst recht, wenn man sich den Großteil dieser Dinger ansieht. Vielleicht ließe sich das dann schon eher mit Liebesromanen vergleichen? Ich mein Gameplay haben diese "Spiele" ja meist nicht viel. Damit hab ich mich aber ehrlich gesagt auch noch nicht so tiefergehend beschäftigt.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 6. November 2013 - 13:50 #

Die Deutschen spielen offenbar lieber mit großen Maschinen als mit kleinen Mädchen...

Keksus 21 Motivator - 25001 - 7. November 2013 - 15:58 #

Ich glaube auch hierzulande findest du welche die das anders sehen. ;)

Punisher 19 Megatalent - P - 14038 - 4. November 2013 - 15:06 #

Dafür haben die ja Eyeball-Licking...

Keksus 21 Motivator - 25001 - 4. November 2013 - 15:23 #

Nein, haben sie nicht. Google mal nach. Sind nur alle Medien drauf aufgesprungen. Es existiert keine Quelle.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 3. November 2013 - 18:38 #

Wann kommt der Test? :)

Keksus 21 Motivator - 25001 - 3. November 2013 - 18:45 #

Mach ich, wenn du mir jemand das Spiel organisiert. :D

Athavariel 21 Motivator - P - 27873 - 3. November 2013 - 19:50 #

Ich bin enttäuscht. Lese im Titel strippen und dann gehts nur um Vampire. *Grummel*

Bahamut 13 Koop-Gamer - 1541 - 3. November 2013 - 19:55 #

Wie immer schönes Thema Keksus. Was ich mich nur frage, wer das Lied vom Trailer singt. Sie kommt mir bekannt vor aber im Trailer hab (vllt. auch übersehen) ich auch nix gelesen. Ist ja teilweise so üblich das zumindest kurz mal ein Hinweis kommt auf den Künstler. Auf der Website schau ich später mal. ;) Anyway, jedenfalls deine „neue“ Rubrik macht sich gut. Weiter so!

Keksus 21 Motivator - 25001 - 3. November 2013 - 20:14 #

Luna Haruna - True Story

Bekannt durch die EDs von Fate/Zero, Sword Art Online und Monogatari Series: Second Season

Bahamut 13 Koop-Gamer - 1541 - 3. November 2013 - 21:36 #

Wie gesagt, kam mir bekannt vor. Danke dir.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86537 - 3. November 2013 - 23:15 #

Geiles Game! :)

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1678 - 4. November 2013 - 8:22 #

Auch wenn ich Tokio-Simulationen mag, spricht mich Akihabar's Trip im Vergleich zu einem Ryu Ga Gotoku überhaupt nicht an.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 4. November 2013 - 11:48 #

Im Gegensatz zu Yakuza wurde hier aber ein echtes Stadtviertel nachgebaut.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)