Ubisoft-Spiele künftig ohne Online-Pässe

PC 360 PS3
Bild von Johannes
Johannes 34072 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

1. November 2013 - 13:01
Assassin's Creed 4 - Black Flag ab 14,95 € bei Amazon.de kaufen.

Da mehrere Fans Bedenken geäußert haben – so die Begründung des Herstellers – wird Ubisoft fortan auf ihre sogenannten Uplay-Pässe verzichten. Dies betrifft vorerst alle neuen Spiele des Publishers sowie Assassin's Creed 4 (GG-Test). Wer sich das Spiel gekauft hat, kann sich auf Xbox Live oder im PSN einen kostenlosen Uplay-Pass-Code herunterladen.

Über die Einstellung des Online-Pass-Programms schreibt Ubisoft in ihrem Blog:

Das Uplay-Pass-Programm wurde initiiert, um unseren Kunden vollen Zugriff und Support auf Online-Multiplayer und -Features sowie auf exklusive Inhalte, Boni und Belohnungen zu gewähren. Jedoch verschwimmt die Grenze zwischen online und offline, zwischen dem, was Singleplayer und was Multiplayer ist, immer mehr. Darauf basierend und auf dem Feedback, das wir von euch bekommen haben, haben wir entschieden, dass Pässe nicht mehr die beste Möglichkeit sind, sicherzustellen, dass alle Kunden das bestmögliche Erlebnis haben.

Die Online-Pässe dürfte Ubisoft allerdings nicht nur eingeführt haben, um ihren Kunden das bestmögliche Erlebnis zu bieten, sondern auch um am Weiterverkauf gebrauchter Spiele mitzuverdienen. Ubisoft ist nach EA (wir berichteten) ein weiterer großer Publisher, der diese wieder abschafft.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 31. Oktober 2013 - 23:59 #

Und inwiefern haben die Pässe das vorher sichergestellt?

Larnak 21 Motivator - P - 25775 - 1. November 2013 - 0:02 #

Frag doch nicht so entwaffnende Dinge! Das ist gemein :p

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73860 - 1. November 2013 - 2:02 #

Nun, das streicht jetzt Ubisoft auch nicht von meiner Blacklist ;).

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 34072 - 1. November 2013 - 7:40 #

Was genau müssten sie denn dafür tun?

holoo (unregistriert) 1. November 2013 - 9:26 #

Silent Hunter 5 Bug- und DRM-frei machen...

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73860 - 1. November 2013 - 12:46 #

Da gibt's nichts mehr. Der Zug ist abgefahren.

Philley 16 Übertalent - 5384 - 1. November 2013 - 13:32 #

Dabei sind sie quasi der einzig verbliebene, große Publisher, der sich noch halbwegs regelmäßig traut viel Geld, in neue (und somit riskante) IPs zu investieren.
EA, Blizzard und leider auch 2K bauen ja zu 90% den selben Shooter-Einheitsbrei oder tausendfache Fortsetzungen.
(Nein, AC und Splinter Cell genügen nicht, um das Argument zu entkräften)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18863 - 1. November 2013 - 13:42 #

Da hatte der Seniorgamer mal einen schönen Blogeintrag gemacht.
http://seniorgamer.wordpress.com/2013/03/22/klueger-als-der-rest/

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73860 - 1. November 2013 - 14:04 #

Ist ja schön, nur interessieren mich gefühlt 95% dieser neuer IPs auch nicht ;). Und bei denen die mich interessieren würden sind auch keine "Must have" mehr dabei.

Desotho 15 Kenner - 3394 - 1. November 2013 - 17:24 #

Da könnte die Spielewelt allein aus Call of Duty bestehen, was? :D

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73860 - 1. November 2013 - 17:29 #

Nö.

Cat Toaster (unregistriert) 1. November 2013 - 2:22 #

Als wenn Ubisoft auf "Bedenken der Fans" je Wert gelegt hätte. AC4 wurde kürzlich in der c´t als Paradespiel für schlechtes Gamedesign angeführt welches den urspünglichen Markenkern kaum noch erkennen lässt. Indie-Entwickler täten gut daran dem nicht nachzueifern.

Aiex 16 Übertalent - 4335 - 1. November 2013 - 8:18 #

Was genau versteht die ct von Gamedesign?

Cat Toaster (unregistriert) 1. November 2013 - 9:27 #

Der Autor des Artikels wohl mehr als Ubisoft...

Just my two cents 16 Übertalent - 4431 - 1. November 2013 - 13:23 #

Dann mal Butter bei die Fische. Welcher Markenkern fehlt denn nun?

Der mit der kruden Story im Heute?
Der mit dem Dauerkonflikt zwischen Templern und Assassinen?
Der mit dem springen in eine historische Zeitepoche inkl. Personen?

Nö, der Markenkern ist noch da...

.xaan (unregistriert) 1. November 2013 - 14:37 #

Assassins Creed 4 ist im Grunde ein Piratenspiel mit von außen angeflanschtem Assassinen vs. Templer Twist. Das ist aber kein Kern mehr. Das dient doch nur noch dazu, dass man die bekannte AC Marke auf die Packung schreiben kann. In wirklichkeit ist es nur noch ein Anstrich, der beim ersten Windhauch schon wieder abbröckelt. Potemkinsches Dorf.

Aiex 16 Übertalent - 4335 - 1. November 2013 - 17:33 #

Der reale geschichtliche Hintergrund ist bei AC bis auf den Namen sowieso bis zur Unkenntlichkeit verdreht, warum dann nicht Piraten.

.xaan (unregistriert) 1. November 2013 - 23:14 #

Die Beschwerde war nicht, dass der reale geschichtliche Hintergrund fehlt, sondern dass der Markenkern fehlt. Von mir aus gerne Piraten. Aber das ändert doch nichts daran, dass die Reihe keinen richtigen Markenkern mehr hat. Um mal deutlich zu machen, was ich meine: AC 1 und 2 würden ohne den übergreifenden Konflikt zwischen Templern und Assassinen keinen Sinn ergeben. AC3, Liberation und AC4 dagegen würden auch völlig alleinstehend funktionieren. Dort ist die Marke nur noch eine bröckelige Fassade und kein Kern mehr.

joernfranz (unregistriert) 2. November 2013 - 16:33 #

Das sehe ich auch so. Assassines Creed hat seinen Spirit verloren. Auch wenn der 3. und 4. Teile gute Spiele sein sollten, mit den ersten Teilen hat das nichts mehr zu tun.

Larnak 21 Motivator - P - 25775 - 1. November 2013 - 18:49 #

Cat Toaster schreibt von Gamedesign, nicht von Setting/ Story :)

Wobei ich auch da nicht sehe, dass der Markenkern verschwunden wäre. Wenn man da ein Negativbeispiel sucht, würde ich vieles nehmen, aber nicht AC4.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 1. November 2013 - 18:49 #

Der mit dem schleichen. Es ist schon traurig, dass Spieler heutzutage das nichtmal mehr mit Assassin's Creed verbinden.

Larnak 21 Motivator - P - 25775 - 1. November 2013 - 18:52 #

Schleichen war (leider?) meiner Meinung nach nie ein wirklich bedeutender Kern von AC. Das gab es auch in Teil 1 nur in oberflächlichen Ansätzen, wobei einige von denen sogar ausgebaut worden sind, beispielsweise das Abtauchen in Menschenmassen, das Ablenken von Wachen oder die Möglichkeiten "unauffällig" zu töten.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 1. November 2013 - 19:43 #

Das ist das Problem. Es war mal einer. Bei Teil 1 wurde Social Stealth angepriesen wie sonst nichts. Dann hat das nicht ganz so gut funktioniert und alle sind stattdessen auf Kampfsystem und Animationen raufgesprungen und Ubisoft dachte sich: "Leicht verdientes Geld."

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34616 - 4. November 2013 - 9:07 #

Dabei war das Kampfsystem in Teil 1 genauso schlecht wie die Stealth-Mechanik. Die Animationen waren wirklich das Beste dabei.

Aiex 16 Übertalent - 4335 - 1. November 2013 - 17:26 #

Wieviele Spiele hat die ct veröffentlicht?

joernfranz (unregistriert) 2. November 2013 - 16:37 #

;) Ne Meinung darf ja zum Glück jeder äußern, aber deiner Metanachricht gebe ich recht - die c'T würde ich in Sachen Videospiele jetzt auch nicht als beste Referenz nutzen.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7828 - 3. November 2013 - 1:35 #

So gut/schlecht wie jeder andere Hansel auch, der meint, über Spiele schreiben zu müssen.

Aiex 16 Übertalent - 4335 - 4. November 2013 - 15:44 #

Dann findet man auf GG wohl bald Tipps & tricks für die Programmierung von Microcontrollern, da kann ja auch jeder schreiben.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 33549 - 4. November 2013 - 0:24 #

Jetzt darf also nur noch der Publisher/Hersteller selber seine selbstbeweihräucherten Tests schreiben, oder wie ist deine Frage sonst zu verstehen?

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 1. November 2013 - 12:15 #

uhhh, na wenn die ct das sagt. Die sind da ja schon eine Autorität auf dem Gebiet.

.xaan (unregistriert) 1. November 2013 - 14:43 #

Ja richtig. Wer keine Spiele macht kann ja schließlich keine Ahnung von Spielen haben. Man muss ja auch Schriftsteller sein um Ahnung von guter Literatur zu haben und man muss Politiker sein um Ahnung von Politik zu haben.

Merkste wat?

Cat Toaster (unregistriert) 1. November 2013 - 19:18 #

Ich vertraue der c´t auch nicht zu 100% aber 99% mehr als jedem Kommentar hier. Man muss die Ansicht auch weder teilen noch übernehmen aber man könnte sich damit auseinandersetzen und sie mindestens tolerieren. Trollen ist natürlich einfacher. Hier ein Fisch!

joernfranz (unregistriert) 2. November 2013 - 16:40 #

Tolerieren gebe ich Dir recht und es ist ja auch gut und wichtig das jeder seine Meinung äußern darf. Ich glaube die ursprüngliche Aussage war eher in die Richtung gedacht das die c'T in Sachen Videospielen nicht unbedingt für umfangreiche Tests bekannt ist.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 1. November 2013 - 18:50 #

Hast du einen Link?

Cat Toaster (unregistriert) 1. November 2013 - 19:08 #

Nein, aber das Heft. Es war auf heise.de aber auch nicht so schwer zu finden -> http://www.heise.de/ct/artikel/Wir-machen-nur-Spass-1980650.html

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 91845 - 1. November 2013 - 3:27 #

Naja, die Konkurrenz zum schlechtesten Unternehmen des Jahres ist heuer groß...

Carstenrog 16 Übertalent - 4795 - 1. November 2013 - 7:50 #

Man sollte differenzieren zwischen Uplay Pass und Online Pass. Der Uplay Pass gibt die Möglichkeit Online zu spielen. Der andere Pass, der über Xbox Live gekauft wir, ist ein Saison Pass und bietet Zusatzdownloads an. Es gibt kein Geld dafür zurück.

benutzer ohne namen (unregistriert) 1. November 2013 - 12:57 #

Das stimmt so nicht. Das Uplay Passport entspricht dem Online Pass. Der Online Pass gibt dir also auch die Möglichkeit online zu spielen und sollte nicht mit dem Season Pass verwechselt werden.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6602 - 1. November 2013 - 8:54 #

Tja, wenigstens hören sie auf ihre Marktforschungsabteilung, die, nach ausführlichen Twitter-Analysen herausgefunden haben, dass diese Art von Kopierschutz und die Unterbindung des Gebrauchtspielemarktes mehr wirtschaftlichen Schaden anrichtet als es im Endeffekt einbringt. Vom Ruf der dadurch ruiniert wurde gar nicht erst zu reden...

Im Endeffekt zeigt sich hier, dass Nichtkaufen durchaus Folgen hat. Nur dauert es eben 1-2 Spielegenerationen bis das auch beim Hersteller ankommt.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34616 - 1. November 2013 - 9:42 #

Gut dass der Pass abgeschafft wird, aber in der Formulierung so zu tun, als sei er einzig zum Wohl der Spieler gedacht gewesen, ist blanker Hohn.

rknall 10 Kommunikator - 463 - 1. November 2013 - 10:49 #

Derartige Systeme führen schlichtweg zu Unmut. Ich verstehe nicht, wieso die Publisher nicht versuchen über Innovation mehr User an zu ziehen. Siehe GTA V, die haben 29 Mio verkauft. Es ginge ja

Thomas Barth 21 Motivator - 27540 - 1. November 2013 - 12:49 #

Was war denn an GTA V innovativ? Ja es ist ein tolles Spiel und hat sehr viel Spaß gemacht, aber Innovationen habe ich nicht gefunden, sondern viel mehr eine perfekte Harmonie der altbekannten Mittel.

Das einzige was etwas "Innovation" hervorscheinen lies, war der verspätete Release von GTA Online, damit die Käufer auch wirklich erstmal den Singleplayer spielen.

Philley 16 Übertalent - 5384 - 1. November 2013 - 13:38 #

Bin zwar auch ganz auf Seiten derer, die nicht auf Zielgruppen-Umfragen hören und immer auf Nummer sicher gehen, sondern sich was trauen, aber am Bsp. von GTA V muss ich auch sagen, kann ich verstehen, dass man keine viertel Milliarde (oder 267 000 000$) Dollar für ein Experiment in die Hand nimmt. (s. Shenmue, das SEGA quasi den Gnadenschuss gegeben hat)

Wäre GTA V gefloppt, wäre 2K noch in diesem Jahr pleite gewesen.

motherlode (unregistriert) 1. November 2013 - 11:29 #

Da kann man nur noch gratulieren!

Fritz. (unregistriert) 1. November 2013 - 14:08 #

Dummerweise ist Assassin's Creed IV das erste AC, bei dem Singleplayer-Inhalte durch den Online-Pass gesperrt werden. So kann man gekaperte Schiffe ohne den Pass nicht rekrutieren:

gameinformer.com/b/news/archive/2013/10/29/online-pass-required-for-some-assassin-s-creed-iv-single_2d00_player-content.aspx

Namenloser (unregistriert) 1. November 2013 - 14:41 #

Ich kann den kostenlosen uPlay-Pass auf Xbox.de nicht finden. Dafür aber viele andere DLCs zu dem Spue.

Diese Art "Downloads" sind zwar mittlerweile normal, ich muss aber trotzdem jedes Mal den Kopf schütteln, wenn ich wieder sowas lese:

• "Assassin’s Creed®IV Multi-player Appearance Pack" – US$24.99 / £19.99 / €24.99 / AU$36.95 / ¥2500
/
Look great as you hunt your targets. This pack unlocks all multiplayer customization items including costumes, weapons, moves, emblems, and patron pictures from level 1-55.
/
• "Assassin’s Creed®IV Multi-player Gameplay Pack" – US$24.99 / £19.99 / €24.99 / AU$36.95 / ¥2500
/
This pack unlocks all multi-player abilities and sets, giving you a leg up on your competition. Includes profile sets, abilities, perks, streaks, and bonuses.
/
50 Euro für ein paar Freischaltcodes ...

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34616 - 1. November 2013 - 14:49 #

"This pack unlocks all multi-player abilities and sets, giving you a leg up on your competition. Includes profile sets, abilities, perks, streaks, and bonuses."

Oh wow, kann man die Levelei im MP jetzt auch schon für Geld überspringen? Ich dachte das gibt's nur in P2W, sorry F2P-Spielen. ;-)

Thomas Barth 21 Motivator - 27540 - 1. November 2013 - 14:52 #

Wurde glaub ich mit AC3 eingeführt, damit auch Wenig-Spieler mit viel Geld, viel erreichen können. ;-)

Keksus 21 Motivator - 25001 - 1. November 2013 - 18:51 #

Geil. An der Grenze zum P2W in einem 50€-Spiel.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 71676 - 1. November 2013 - 16:23 #

Da hier in der News ja auch EA angesprochen wurde...angeblich sollten doch auch alte Spiele vom Online-Pass befreit werden, aber offenbar ist dem nicht so.
Ich habe mir (hauptsächlich wegen Dead Space Extraction) die Limited Edition von Dead Space 2 für die PS3 gebraucht gekauft. Fürs Online-Spielen wird aber immer noch ein onlinepass verlangt, den ich für 10 Euro kaufen soll. Weiss da jemand Bescheid?

Sh4p3r 14 Komm-Experte - P - 2531 - 1. November 2013 - 19:17 #

Zu DS2 leider nicht. Aber bei DS3 ist er kostenlos. Hatte letztens das Spiel ausgeliehen und Ingame den Onlinepass for free laden können.

Henke 15 Kenner - 3636 - 1. November 2013 - 18:07 #

Hm... war Ubisoft nicht die Firma, die mit als erste behauptete, der Spieler an sich sei reif für online?!

In solchen Augenblicken frage ich mich immer: Warum führen die großen Firmen und Publisher die Onlineabfrage (Zwang?) erst ein und drücken diese gegen jedweden Widerstand durch, nur um nach Jahren endlich mal festzustellen, dass die Käufer (die sich inzwischen damit abgefunden haben) wohl doch nicht so zufrieden sind?

Tyntose 13 Koop-Gamer - 1684 - 2. November 2013 - 10:58 #

DRM war nicht das Problem. Uplay ist verbuggt, hässlich und zeigt Werbung. Dafür gab es entsprechendes Feedback. Dass man es in Anbetracht von Steam tatsächlich mit so einem Wochenendprojekt versucht hat... xD

joernfranz (unregistriert) 2. November 2013 - 19:09 #

Die spannende Frage ist doch, wie Ubisoft die fehlenden Einnahmen kompensieren wird. Diese Online Pässe waren/sind ja ausschließlich zur Generierung von Zusatzeinnahmen gemacht.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 5. November 2013 - 8:04 #

Ubisofts Image-Schaden ist genauso schlimm wie der von EA. Was mich betrifft sogar noch schlimmer. Trotzdem, ist das ein guter Schritt. Wenn auch ein wirklich winziger.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit