AC4 - Black Flag: Flottenmanagement nur mit Online-Pass

PC 360 XOne PS3 PS4 WiiU
Bild von BiGLo0seR
BiGLo0seR 29236 EXP - 21 Motivator,R10,S8,C8,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

30. Oktober 2013 - 15:00 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Assassin's Creed 4 - Black Flag ab 13,35 € bei Amazon.de kaufen.

In Assassin's Creed 4 - Black Flag (GG-Test) könnt ihr passend zum Piraten-Setting feindliche Schiffe entern. Danach steht ihr vor der Wahl sie zu versenken oder in eure Flotte einzugliedern. Die Schiffe eurer Flotte könnt ihr per Weltkarte auf unterschiedliche Missionen schicken. So lasst ihr sie beispielsweise Handelsrouten überfallen oder nach Schätzen suchen. Nach einer bestimmten Zeit kehren sie mit Schätzen und Ressourcen zurück – das erinnert an die Verwaltung eurer Attentäter-Gilde ähnlich seit Assassin's Creed Brotherhood (GG-Test) und funktioniert ungefähr gleich.
 
Allerdings steht euch dieses Flottenmanagement nur zur Verfügung, wenn ihr den "Uplay Passport" besitzt und den Code einlöst. Außerdem müsst ihr mit dem Internet sowie den Servern der Online-Plattform Uplay von Ubisoft verbunden sein. Bislang war der Online-Pass, der jedem Spiel mit Mehrspieler-Modus von Ubisoft beiliegt, nur für den Multiplayer-Teil eines Spiel zwingend erforderlich. Zwar hat das Flottenmanagement eine kleine Online-Komponente: So schließt ihr Missionen schneller ab, wenn Mitglieder eurer Freundesliste ebenfalls Black Flag spielen. Allerdings geschieht der Rest offline und wirkt sich ausschließlich auf den Singleplayer-Modus des Spiels aus.
 
Laut unseren Kollegen von Eurogamer.net gab es gestern Nacht zudem Serverprobleme bei Uplay, sodass weder das Flottenmanagement noch (logischerweise) der Mehrspieler-Modus spielbar waren. Da der Code des Uplay Passport nur einmal eingelöst werden kann, müssen Gebrauchtkäufer entweder auf die entsprechenden Funktionen von Black Flag verzichten oder sich einen neuen kaufen. Ohne das Flottenmanagement verliert ihr jedoch eine ertragreiche Einnahmequelle für die Kampagne, um euer Schiff, die Jackdaw, und Kennway aufzurüsten. In manchen Missionen solltet ihr die Jackdaw auch mit stärkeren Kanonen, Panzerung und vielem mehr verbessert haben, weil sie sonst sehr schwer sind.

Sniizy 14 Komm-Experte - 2513 - 30. Oktober 2013 - 15:31 #

Erinnert mich an die Pivots bei AC3, nach Abschluss der Hauptstory. Wenn da keine Online-Verbindung war, konnte man da auch nix machen. Allerdings ging es ja bei den Pivots, soweit ich weiß, nur um Cheats fürs Spiel (wie freien Jahreszeitenwechsel etc.).

Das hier finde ich schon etwas bedenklicher.

Rainberus 17 Shapeshifter - P - 7605 - 30. Oktober 2013 - 16:22 #

Die Frage ist: Wird der Singleplayer-Modus dadurch eingeschränkt oder nicht? In Brotherhood war es ganz witzig mit vollausgerüsteten Assassinen sich bei Missionen helfen zu lassen. Im dritten Teil dagegen fand ich es ziemlich überflüssig.

Fuzzymancer 12 Trollwächter - 918 - 31. Oktober 2013 - 11:22 #

Ok vielleicht lag es an den Serverproblemen. Habe gestern angefangen zu spielen und auch zwei Schiffe überfallen. Diese konnte ich aber nur zur Reparatur "verwerten" und nicht in eine Flotte aufnehmen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit