Simcity: Shonky Award für Verbraucherunfreundlichkeit

PC andere
Bild von pel.Z
pel.Z 4852 EXP - 16 Übertalent,R7,J7
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

30. Oktober 2013 - 0:50 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
SimCity ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.

Electronic Arts hat für das Anfang des Jahres erschienene Aufbauspiel Simcity (GG-Test: 7.5, aktuelle User-Wertung: 5.6) vom australischen Verbraucherverband Choice den Shonky Award 2013 verliehen bekommen. Unter "shonky" versteht man in Down Under unzuverlässig, unehrlich und von fragwürdiger sowie minderwertiger Qualität. Seit 2006 wird jedes Jahr der "Preis" an Produkte oder Unternehmen vergeben, die bestimmte verbraucherunfreundliche Kriterien erfüllen: Zum Beispiel versteckte Kosten, fehlende Transparenz, falsche Versprechungen oder auch verwirrende Informationen.

Bei Simcity ist der Grund für die Verleihung die anhaltenden technischen Schwierigkeiten zum Start des Spiels, das eine dauerhafte Internetverbindung voraussetzt. Diese Probleme haben viele Spieler zum Anrufen der Support-Hotline verleitet, die mit einer Gebühr von umgerechnet 1,72 Euro in Australien zu Buche schlug. Für amerikanische Kunden ist die Hotline kostenfrei zu erreichen und auch in Deutschland kostet der Anruf der Kölner Nummer lediglich die üblichen Telefonkosten.

Video:

Hemaehn 16 Übertalent - 4585 - 30. Oktober 2013 - 1:03 #

Herzlichen Glückwunsch, kann man schon so vergeben :P
Interessant ist aber auch der in der Quelle verlinkte Artikel (http://www.choice.com.au/consumer-action/consumer-protection/digital-rights-copyright/death-to-the-australia-tax.aspx)
Bei denen kostet scheinbar alles im IT-Bereich mehr... einfach nur weils Australien ist. Also ist das nicht nur EAs Schuld ^^

gar_DE 16 Übertalent - P - 5965 - 30. Oktober 2013 - 10:38 #

Ja, bei denen gab es anfang de Jahres einen riesen Wirbel um die Preise von Software. Dazu hatten die Microsoft, Apple und Adobe vorgeladen, damit die erklären, wie das zustande kommt, das die Australier teilweise bis zu 100% mehr für Software zahlen müssen als die Amis oder bei iTunes die Songs 2 US-$ kosten.
Gebracht hat es nur nichts. (siehe http://heise.de/-1926776)

Inso 15 Kenner - P - 3802 - 30. Oktober 2013 - 18:20 #

Steam nimmt für Spiele bei denen auch standardmäßig 90 USD, am zweitteuersten ist´s meist für uns Europäer, danach kommen US und UK, und dann nur noch Russland und Co. 1,74 für ´ne Hotline zu verlangen während man selbst das Problem verzapft hat ist dann aber imo nochmal ´ne ganz andere Liga, stell dir dazu nochmal den Ansturm zu der Zeit vor, da werden einige für die Hotline mehr gezahlt haben als nen Ami das ganze Spiel gekostet hat^^

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 103124 - 30. Oktober 2013 - 2:15 #

Glückwunsch! ;)

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3322 - 30. Oktober 2013 - 10:09 #

Unehrlich. Ja ja... wie war das noch mit, "jeder Sim wird einzeln berechnet und diese Rechenpower gibt es nur in der Cloud..."

:D

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6835 - 30. Oktober 2013 - 10:21 #

Bei einer so teuren Hotline hat der Hersteller ja sogar Vorteile davon, wenn er schlechte Qualität abliefert. Finde ich gerechtfertigt.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31837 - 30. Oktober 2013 - 12:21 #

Diesen Preis hat sich EA nun wirklich verdient!

Maik 20 Gold-Gamer - - 21979 - 30. Oktober 2013 - 12:38 #

Gratulation! Der ist verdient.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7807 - 30. Oktober 2013 - 19:52 #

Absolut verdient.

Killer Bob 18 Doppel-Voter - 11628 - 30. Oktober 2013 - 22:58 #

Shonky... hört sich irgendwie lecker an :D

Knall-Freudiger (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 16:33 #

Früher hätte ich mich über diesen Award bestimmt gefreut ( also das EA ihn bekam) aber mittlerweile find ich es irgendwie albern.
Es ist immerhin NUR ein Computerspiel verdammt!
Es wird bestimmt schlimmere Unternehmen in Australien geben.
Langsam hab ich das Geühl, dass EA sowas wie´n Bauernopfer ist.
Es gibt BP, Monsanto usw.. Und wer bekam damals den Award in den USA?

Computerspiele sind halt böse.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 31. Oktober 2013 - 20:11 #

Computerspieler sind um ihr Hobby leider lauter am Jammern, als alle Menschenrechtler, Tierschützer und Umweltaktivisten zusammen. :(

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit