Rocket Ranger: Cinemaware-Klassiker kommt für iOS und Android

iOS Android
Bild von joker0222
joker0222 70303 EXP - 26 Spiele-Kenner,R9,S1,A10,J5
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

3. November 2013 - 11:55 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Eine Firma, die sich Cinemaware nennt, hat die Veröffentlichung des Cinemaware-Klassikers Rocket Ranger für iOS und Android verkündet. Das Adventure erschien 1988 für den Commodore Amiga und bot eine für die damalige Zeit beeindruckende Grafik. Den Ankündigungstrailer für die mobilen Plattformen könnt ihr euch unterhalb dieser Meldung anschauen. 

Der namensgebende Held bekommt es darin als mit Zukunftstechnologie ausgestatteter Supersoldat mit den finsteren Leutoniern – außerhalb Deutschlands schlicht Nazis genannt – zu tun, die nach dem seltenen Mineral Lunarium streben, um damit irgendwie die Weltherrschaft an sich zu reißen. Den zweiten Weltkrieg haben sie nämlich bereits gewonnen, so das Szenario der alternativen Realität. Ausgerüstet mit eurem Raketenrucksack bestreitet ihr Dogfights, Boxkämpfe, diverse Schießereien und dergleichen mehr. 

Versprochen wird eine direkte Portierung der alten Amiga-Fassung auf die mobilen Plattformen, lediglich eine Anpassung für die Berührungs-Steuerung ist erfolgt. Die Android-Version ist im Google Play Store bereits erhältlich, und zwar in zwei Versionen: als internationale Version für 1,45 Euro mit Nazis als Feinden und als deutsche Fassung für 1,46 Euro mit den erwähnten Leutoniern als antagonistischer Alienrasse. Beide Fassungen verfügen nur über englische Texte, beinhalten dafür aber auch die originale Bedienungsanleitung. Die iOS-Ausgabe soll in Kürze folgen. 

Video:

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55817 - 3. November 2013 - 12:08 #

Die Melodie direkt wieder erkannt. :) War ein tolles Spiel damals.

v3to (unregistriert) 3. November 2013 - 14:02 #

bin ja mal skeptisch. hatte das original damals auf dem c64 gespielt (bemerkenswert gute umsetzung btw). hatte viel spaß gemacht, nur war es schon immer eine aneinanderreihung nicht gerade anspruchsvoller minigames. wirkte eigentlich anspruchsvoller, als es eigentlich war.

und - argh - touchscreen-steuerkreuz mit fester position. ich hasse sowas. weiß nicht, ob es mir so geht, aber ich rutsche bei der art immer ab. meinetwegen könnte die methode pflicht werden, dass das steuerkreuz immer da ist, wo (eingestellter rechtshänder) seinen linken daumen aufsetzt...

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86471 - 3. November 2013 - 20:14 #

Na endlich wieder Nazis killen! ^^

Elton1977 19 Megatalent - P - 14646 - 3. November 2013 - 22:56 #

Psssst, Leutonier!

Chronos1979 10 Kommunikator - P - 444 - 4. November 2013 - 7:07 #

Boah was habe ich das Spiel damals gehasst. Es war so unglaublich schwer. Allein schon der Anlauf, um mit der Rakete endlich starten zu können. Das machte man nicht einfach mal so nebenher. Also für ein pures Frust-Spiel ist es schon sehr mutig eine reine touchscreen-Steuerung anzubieten. Nene...da lass ich die Finger davon. Nachher landet das iPad nur zerbrochen an der Wand ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
FreylisJörg Langer
News-Vorschlag:
Action
Action-Adventure
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Cinemaware
Cinemaware
01.01.1988
Link
6.3
AndroidiOSPC