GG-Angespielt: X-Com Enemy Within

PC 360 PS3
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 324282 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

27. Oktober 2013 - 21:40 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Xcom: Enemy Within ab 9,49 € bei Amazon.de kaufen.
Addons sind im Zeitalter der DLC eher selten geworden. Um ein solches (und auf Konsole sogar um ein allein lauffähiges) handelt es sich bei Enemy Within: Es klinkt sich in Xcom ein und addiert sowohl neue Spielmechaniken als auch mehr Quantität und eine neue Parallel-Handlung.


Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Selten sind sich GamersGlobal-Userschaft und Redaktion so einig wie bei X-Com - Enemy Unknown: 8.5 lautet die Wertung von beiden Seiten. 2K Games hatte es bei dem vor einem Jahr erschienenen Rundentaktikspiel verstanden, trotz diverser Simplifizierungen (siehe Test, 1. Seite)  das Spielgefühl der kultigen Vorlage zu erhalten und gleichzeitig wesentlich flüssiger erlebbar zu machen. 13 Monate später, Mitte November, kommt mit Enemy Within ein Stand-alone-Addon für Konsolen und PC (dort als normales Addon), das sich ganz klar an Spieler richtet, die Xcom schon (mehrfach) durchhaben. Wir haben für das Addon für dieses Angespielt mehrere Stunden lang gespielt und die wichtigsten der neuen Features ausprobiert.

Der Feind im Inneren
Bis zur neuen Handlung haben wir uns nicht gespielt, doch haben uns einige Einblendungen im Ladescreen das Eine oder Andere sowie natürlich die Herstellerinfos einiges verraten: Neben der Hauptbedrohung durch die Aliens gibt es in Enemy Within einen zweiten, kaum weniger gefährlichen Feind: Die Geheimorganisation EXALT untergräbt die Bemühungen von X-Com und versucht, die Alien-Invasion zu nutzen, um selbst die Weltherrschaft an sich zu reißen. Ihr werdet also nicht nur auf Alien-Gegner treffen, sondern auch auf menschliche – und werdet vermutlich sogar eure eigene Basis gegen die Geheimbündler verteidigen müssen. Dabei würde lustigerweise einer unserer Simplifizierungsbeschwerden aus dem letztjährigen Test beseitigt ("Warum keine Basisverteidigung?"). Offensichtlich wird EXALT unter anderem versuchen, sich in eure Forschungsdatenbank einzuhacken und nützliches Wissen zu stehlen – ihr könnt es ihnen mit zusätzlich gebauten Laboren aber schwerer machen.
Auf einer der neuen Karten sehen wir hinten links einen MELD-Behälter. Es bleiben uns noch vier Züge, um ihn zu erreichen und aufzusammeln.
 
Munitionstypen, Orden
und andere Neuerungen

Also wer diesen Orden bekommt...
Ein zweiter unserer damaligen Kritikpunkte wird auch angegangen, nämlich der Wegfall von Munitionstypen im Vergleich zur Originalserie. In unserer Spielzeit haben wir beispielsweise "Schnitter-Munition" erforscht, die auf Kosten der Treffsicherheit mehr Schaden beim Ziel anrichtet. Ebenfalls neu sind fünf Orden, die ihr euren Kämpfern verleihen dürft. Besser gesagt, es handelt sich um fünf Ordenstypen, denn sie lassen sich mehrfach vergeben (aber jeder einzelne immer nur einmal; wenn der damit Ausgezeichnete stirbt, ist auch der Orden weg). Erhaltet ihr einen Ordenstyp erstmals, dürft ihr sowohl seinen Namen selbst wählen ("GG-Cutter Rang 10"...) als auch seinen genauen Bonus aus zwei Wahlmöglichkeiten herauspicken.
 
Wenig überraschend: Es gibt eine Vielzahl neuer Maps, die in unserer Previewversion entweder absichtlich bevorzugt geladen wurden, oder aber tatsächlich so zahlreich sind, dass aus reinem Zufall maximal eine alte Karte geladen wurde (in über einem Dutzend Kämpfe). Wir tippen zwar auf ersteres, dennoch machen die neuen Maps (wie eine Raststation, Docks, Stadtgebiet, Geschäftsviertel) Spaß – zumal dann, wenn man wie der Autor dieser Zeilen zuletzt die iPad-Fassung durchgespielt hat, die deutlich weniger Maps hatte als die PC-/Konsolen-Fassung. Kleine Detailveränderungen sind uns zudem aufgefallen, so seilen sich die X-Com-Kämpfer nun öfters auch mal in Black Hawk Down-Manier vom Skyranger ab, statt immer damit zu landen.
 
Noch nichts bemerkt haben wir von den versprochenen Einzelkämpfer-Missionen, die aber vermutlich mit dem EXALT-Handlungsstrang zusammenhängen werden. Jedenfalls soll dabei ein einzelner Kämpfer losgeschickt werden, den notfalls dann ein ganzes Team in einem regulären Einsatz freihauen können soll, wenn es Probleme gibt.
Einem unserer Scharfschützen per Augen-OP eine bessere Treffsicherheit aus erhöhter Position zu geben, ist eine naheliegende "Genmanipulation".
 
Mutierende Soldaten
 Neben EXALT ist die wesentlichste Neuerung von X-Com - Enemy Within die weitere Individualisierung eurer Soldaten, und zwar auf zwei unterschiedlichen Wegen. Beide werden schon nach der neuen Enemy-Within-Tutorialmission zugänglich, bei dem ihr mit dem neuen Element "MELD" bekanntgemacht werdet. MELD sind kleine Mikro-Roboter, die Veränderungen an Organismen vornehmen können. Zum einen dient das Auffinden von MELD selbst als kleine Bereicherung, da ein bis drei dieser Behälter in vielen Missionen herumstehen, und unter Zeitdruck geborgen werden müssen (mit derselben Mechanik, die beim Aktivieren der Energiesäulen in Bombenmissionen verwendet wird). Und zum anderen gebt ihr das MELD natürlich auch wieder aus, und entweder für die Umwandlung eurer Soldaten in MECs oder aber für ihre biogenetische Optimierung. Ihr könnt beiden Pfaden folgen, nur kann ein MEC-Soldat nicht auch noch biogenetisch verändert werden.
 
Fangen wir mit den MECs an: Diese "Mechanischen Exoskelett-Cyberanzüge" erlauben es einem einmal umgewandelten Soldaten (bei dem danach nur noch Rumpf und Kopf biologisch sind), eine gewaltige Kampfkraft ins Feld zu bringen. Den MEC-Pfad beginnt ihr, indem ihr ein Cybernetik-Labor baut; ihr dürft allerdings keine Rekruten zu MEC-Kämpfern machen. Die Umwandlung dauert einige Tage, danach besitzt der Soldat dauerhaft die neue Klasse mit neuem Skilltree. Darunter gibt es so nette Einfälle wie die Fähigkeit, aus dem MEC eine vollwertige Deckung für die menschlichen Soldaten im Trupp zu machen. Je nach Forschungsstand schneidert ihr ihm nun noch den eigentlichen MEC auf den Leib, wobei ihr die Wahl zwischen (freizuschaltenden) Chassis und der Bewaffnung habt. Wir haben unserem ersten MEC beispielsweise einen Flammenwerfer gegeben, mit dem man mächtig Flächenschaden austeilen kann.
 
Der zweite "Uns're Soldaten soll'n besser werden"-Pfad beginnt mit dem Bau eines Genlabors. Auch dort werft ihr dann Soldaten hinein (was in diesem Fall auch bei Rekruten funktioniert) und wählt, mit welchen Verbesserungen (à la bessere Sichtweite oder schnellere Heilung) sie mehrere Tage später wieder herauskommen sollen. Natürlich kostet jede Modifikation Geld und MELD; neue Verbesserungen schaltet ihr über Alien-Autopsien frei. Wenn ein genveränderter Soldat stirbt, sind die Investments in ihn übrigens verloren – während von einem getöteten MEC-Kämpfer immerhin der eigentliche MEC übrigbleibt, auch wenn ihr ihn dann gegen MELD reparieren müsst.
Unser MEC-Kämpfer im Einsatz: Nach manueller Auswahl eines trichterförmigen Zielbereichs schießen wir mit dem Flammenwerfer (die Unschärfe ist ein gewollter Effekt, der die Hitze symbolisiert).

Ausblick
Zu den beschriebenen kleinen und großen Veränderungen kommen natürlich auch noch neue Gegnertypen hinzu, beispielsweise gibt es schwebende Tentakel-Aliens (siehe Aufmacherbild), die schwer zu treffen sind und sich zudem unsichtbar machen können. So pirschen sie sich an das ausgewählte Opfer an, und wenn sie es im Nahkampf angreifen, droht es binnen weniger Züge zu ersticken. Selbst wenn Kameraden den Würger abschießen, verliert der Angegriffene in der darauffolgenden Runde eine seiner beiden Aktionen, weil er noch verschnaufen muss. Ebenfalls erwähnen wollen wir unseren subjektiven Eindruck, dass die KI ein wenig aggressiver geworden und der von uns im Test gerügte "Aliens-Trigger-Effekt" zumindest leicht schwächer geworden ist.
 
Kurzum: Euch erwartet ein offensichtlich großes, durchdachtes Addon, das sich in die bisherige Spielhandlung einklinkt und die taktische Vielfalt merklich erhöht. Der Ironman-Modus dürfte noch schmerzhafter werden, weil ihr nun noch viel mehr Zeit- und Geld-Investment verlieren könnt, wenn einer eurer Stars das Zeitliche segnet. Ob das alles reicht, um den gestandenen X-Com-Fan aber über eine ganze weitere Partie zu motivieren, und wie es mit der Spielbalance aussieht, das werden wir euch im Test um den 11. November herum verraten.
 
Autor: Jörg Langer (GamersGlobal)
 
 
Jörg Langer Chefredakteur - P - 324282 - 27. Oktober 2013 - 21:43 #

Viel Spaß beim Lesen!

Pomme 16 Übertalent - P - 5964 - 27. Oktober 2013 - 21:52 #

Ich freu mich drauf! Oh, und was habe ich ungeduldig auf diesen Text gewartet! ;-)

Inso 15 Kenner - P - 3560 - 27. Oktober 2013 - 23:51 #

Same here, seit Mittwoch min 3x täglich die Seite refreshed :)

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 27. Oktober 2013 - 21:53 #

Cool, das klingt alles sehr gut. Ich freue mich sehr darauf und sehe mich wieder minutenlang über jedem Spielzug im Ironman-Modus tüfteln. :)

kutschi201 11 Forenversteher - 605 - 27. Oktober 2013 - 22:17 #

Scheint sich ja zu lohnen...vielleicht werde ich es die Tage mal antesten :3

lolaldanee 13 Koop-Gamer - 1234 - 27. Oktober 2013 - 22:21 #

anfangs war ich wenig begeistert, aber mit all den mitlerweile angekündigten features liest es sich eigentlich sehr ordentlich, auch wenn gewisse kleinigkeiten bei den designentscheidungen bei mir dafür sorgen, dass ich mir alle haare ausreißen möchte

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32794 - 27. Oktober 2013 - 22:39 #

Meine Vorfreude steigt immer weiter.

Anaka 13 Koop-Gamer - 1340 - 27. Oktober 2013 - 23:17 #

Lies sich ganz nett wenn auch nicht so ausführlich wie ich gehofft hatte.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22484 - 27. Oktober 2013 - 23:36 #

Ist ja auch nur ein angespielt, ich denke zum Livetest wird das ganze doch Umfangreicher ;-)

Tracecat 12 Trollwächter - P - 1143 - 27. Oktober 2013 - 23:32 #

Vielleicht gehts ja nur mir so, aber irgendwie kann mich nicht mit dem Gedanken anfreunden meinen verdienten Soldaten ihre Gliedmaßen abzuschneiden, nur damit sie dann als Robo(X)Cop Verschnitt auf Alienjagd gehen können. Arme Hunde sage ich nur...

Pomme 16 Übertalent - P - 5964 - 27. Oktober 2013 - 23:54 #

Ich würde mir ja sehr wünschen, dass das nur bei schweren Verletzungen der Soldaten eine Option wäre.

lolaldanee 13 Koop-Gamer - 1234 - 28. Oktober 2013 - 0:24 #

absolut, das ist total komisch, finde es auch dumm, dass die gen-typen andere rüstungen tragen müssen (logik?) und noch andere solche sachen
wird hoffentlich ein paar mods geben die solches zeug dann fixen

Tracecat 12 Trollwächter - P - 1143 - 28. Oktober 2013 - 0:43 #

Also dann wirklich wie bei Robocop ;-)... aber stimmt, in diesem Fall würde es besser passen

The HooD 12 Trollwächter - P - 939 - 28. Oktober 2013 - 7:49 #

Naja warum nur nach Verletzungen? Das ist halt der Preis dafür, dass man stärkere Soldaten hat. Zum Wohle der Menschheit, im Krieg gegen die Alien-Invasoren, auf die Gliedmaßen verzichten? Klingt für mich genau richtig. Die Option nach Verletzungen könnte man zusätzlich hinzufügen ;-)

Pomme 16 Übertalent - P - 5964 - 28. Oktober 2013 - 8:03 #

Wenn wir unseren Frauen und Männern die Gliedmaße abhacken, um aus ihnen bessere Soldaten gegen die Aliens zu machen, geben wir unsere Menschlichkeit auf und sind kein Stück besser als die Invasoren. Der Preis für den Sieg wird dann zu hoch gewesen sein, und wir haben ihn dann nicht mehr verdient. So! ;-)

Tracecat 12 Trollwächter - P - 1143 - 28. Oktober 2013 - 10:56 #

Meine Rede! ;-)

The HooD 12 Trollwächter - P - 939 - 28. Oktober 2013 - 11:01 #

Natürlich wäre es moralisch äußerst fragwürdig^^ Ich weiß nicht ob du mal Deus Ex gespielt hast, aber da wird dieses Thema auch behandelt. Dort lassen sich die Menschen in der Zunkunft mit Absicht die Arme gegen Robotorapparaturen austauschen, um eben besser, schneller, stärker zu sein. Sehr interessante Sache die natürlich jede Menge Zündstoff mit sich bringt. Wer kann jetzt von sich zu 100% sagen er würde es niemals tun, wenn es die Möglichkeit gäbe, oder wie in Xcom es die Situation vllt sogar erfordert?

Tracecat 12 Trollwächter - P - 1143 - 28. Oktober 2013 - 17:43 #

In Deus Ex wird ja genau diese Augmentierung negativ thematisiert und stellenweise als eine Art Sucht dargestellt. Der Hauptcharakter ist sowieso unfreiwillig zur halben Maschine transformiert worden (i never asked for this...) allerdings wäre er wohl sonst seinen schweren Verletzungen erlegen. Insofern, ist das ethisch natürlich leichter zu vertreten. Für XCom im Speziellen empfinde ich die Alternativlosigkeit als störend. Klar könnte ich selbst darauf verzichten meine Soldaten in Mechs umzuwandeln aber was bringt mir das Addon dann (von den gen tuning und ein paar karten mehr mal abgesehen)?
Ändert ja zum Glück nichts daran, dass das Spiel selbst gut gelungen ist, aber das Addon reizt mich persönlich im Moment eher nicht...

Red Dox 16 Übertalent - 4123 - 28. Oktober 2013 - 18:32 #

Wenn wir hingegen zum Shadowrun-Verse blicken, dort legen sich sehr viele einfach freiwillig unters Messer um die neueste Cyberware zu haben. Da rennen ja auch Decker rum die aus Protz mehr als 2 Datenbuchsen implantieren lassen und Hardcore Messerklauen lassen sich da so sehr umrüsten das mehr Cyborg as Mensch übrig ist.

Wenn man biestig genug ist kann man ja auch mal einen Blick in unsere reale Welt werfen. Wir haben zwar noch keine Datenbuchsen und Cyberware die uns 200% leistungsfähiger macht aber wenn man mal guckt wie sich Sportler freiwillig mit Steroiden und wasweißich zudröhnen um mehr Leistung zu bringen, wie sich tagtäglich freiwillig tausende unter das Messer der Schönheitschirurgie legen, dann sehe ich durchaus auch tausende die sich freiwillig augmentieren würden, wenn die Technik ausgereift vorhanden und erschwinglich wäre.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 28. Oktober 2013 - 9:26 #

Kannst Du doch machen. Nur die Soldaten cyborgisieren, die eine mindestens 20-tägige Verletzungspause verordnet bekommen. Musst Du Dir halt schöndenken. Werde ich wohl auch so halten. ;)

Pomme 16 Übertalent - P - 5964 - 28. Oktober 2013 - 9:50 #

Die Geschichte im Kopf und so! Ja, klingt vernünftig, das werde ich mir auch mal so überlegen.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 27. Oktober 2013 - 23:38 #

Ist das erste mal, dass ich von stand-alone höre.
Auch auf der Steam-Seite steht: "Zum Spielen wird die Steam-Version des Hauptspiels XCOM: Enemy Unknown benötigt."
Oder was meint ihr hier am Anfang des Artikels mit Stand-Alone-Addon?

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22484 - 27. Oktober 2013 - 23:44 #

soweit ich mich erinnere, ist die Version für PS3/Xbox 360 allein Lauffähig, dafür aber auch teurer - das ist wohl dem Geschuldet, es es zwingend eine Retail sein muss, da die DLC-Bestimmungen im PSN/XBLA keine Veröffentlichung von DLCs mit dieser Dateigröße zulassen.

Damit du aber keinen DJ engagieren musst, wenn du eine Map aus dem Addon hast, während vorher die Scheibe vom Hauptprogramm drin lag, geht man diesen weg

Inso 15 Kenner - P - 3560 - 27. Oktober 2013 - 23:48 #

Für die Konsolen kostet es 39 statt 29, dafür ist es Standalone, am PC gibt´s es als Addon. Das PC-Spiel selbst bekommst aber auch immer mal wieder für nen 10er, aktiviert wirds dann über Steam.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324282 - 28. Oktober 2013 - 9:51 #

Es ist, wie es die Vorredner schreiben, das habe ich unklar ausgedrückt im Text. Das Addon heißt auch in der Konsolenfassung anders, ich glaube "Commander Edition".

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 28. Oktober 2013 - 11:52 #

Verstehe, alles klar.

Asderan 14 Komm-Experte - 2321 - 28. Oktober 2013 - 1:05 #

Hauptspiel liegt sein geraumer Zeit ungespielt rum. Da werde ich XCOM wohl gleich mit Addon kennen lernen.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22484 - 28. Oktober 2013 - 1:20 #

zeitlich macht das jetzt auch am meisten sinn

Noodles 21 Motivator - P - 30210 - 28. Oktober 2013 - 15:28 #

Ich hab das Hauptspiel auch noch ungespielt auf der Festplatte und überlege, ob ich es jetzt erst einmal ohne Addon durchspielen soll und dann irgendwann nochmal mit Addon oder einfach direkt mit dem Addon.

Nokrahs 16 Übertalent - 5685 - 28. Oktober 2013 - 4:45 #

Also da bin ich auf das Balancing gespannt. XCOM im Classic oder Impossible + Ironman Modus setzt schon eine strikte Basisplanung (viele Werkstätten, Sateliten Kontollzentren, Kraftwerke) vorraus. Der Rest des Bauplatzes geht für Sondergebäude drauf. Labore habe ich eigentlich nie gebaut.

Hoffe mal im add-on kann man dann weiter runter nach dem Motto "sie haben zu tief gegraben...".

Bin noch skeptisch ob das alles so zusammen passt und mein bisheriges Schachspiel gegen Aliens nicht ruiniert.

Natzcape 12 Trollwächter - 912 - 28. Oktober 2013 - 7:08 #

Kann es nicht einfach JETZT kommen....hab so ein Bock da drauf.

Red Dox 16 Übertalent - 4123 - 28. Oktober 2013 - 8:52 #

An der Stelle werf ich auch mal das 55min. Vid von TotalBiscuit in den Raum
http://www.youtube.com/watch?v=-Vbj0C1KKwE
Ein wenig lang aber man sieht sehr viel mal in Aktion, mit entsprechender Einschätzung und/oder im Detail. Einzige Problem bzgl. seinem IMBA Trupp der alles wegwischt ist eigentlich nur das er gegen den anfänglichen Kram spielt (Story wohl noch nicht sooo weit). Ein Messen mit Mutonen, schwerem Plasma, etc. wäre da interessant ;)

Stonecutter 19 Megatalent - - 15398 - 28. Oktober 2013 - 9:35 #

Hab gestern wieder das alte X-Com gestartet, trotz pixeliger Grafik und etwas umständlicher Steuerung ist es immer noch gut spielbar. Was ich am neuen X-Com am meisten vermisse, die Ufo Jagd über den Globus, sowie die Basisverteidigungen.

Zumindest letzteres ist bald möglich, entsprechend freue ich mich schon auf das Add-On, nach diesem Artikel umso mehr!

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 29. Oktober 2013 - 21:16 #

Ich hatte nach meinem ersten Durchspielen von X-Com auch nochmal X-COM angefangen. :)
Ich habe aber auch mal geguckt, was moddingmäßig eigentlich so möglich ist, und was den von Dir benannten Punkt betrifft, gibt es da eine hübsche kleine Option in einer in der .exe steckenden Konfigurationsdatei, die die großen Terror-Ufos sichtbar macht, bevor sie zu ihrer Mission landen (es gibt ein Tool für das einfach Editieren dieser Datei, dessen Name mir gerade nicht mehr einfällt). Diese fliegen intern nämlich auch umher wie alle anderen Ufos, und wenn sichtbar, können sie auch von eigenen Jägern angepeilt werden. Natürlich entgeht einem damit eine Terrormission in der Stadt, bei der sich Boden bei einer Regierung gut machen lässt. Da muss man dann wohl abwägen, ob man die Gefährlichkeit einer Stadtterrormission nicht doch manchmal in Kauf nehmen will, um einer Regierung mal zu zeigen, worum es hier geht. :>

Necromanus 16 Übertalent - P - 4268 - 28. Oktober 2013 - 9:53 #

Mir hat das Hauptspiel schon sehr gut gefallen. Ich sehe schon, dass ich viele Stunden in diesem Addon verbringen werde

Gasbic 13 Koop-Gamer - 1677 - 28. Oktober 2013 - 9:56 #

Vielen dank für den netten Anspieltest.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15113 - 28. Oktober 2013 - 11:25 #

Hm, klingt ja interessanter wie ich erwartet habe. Also doch mal ein Cyberauge drauf werfen.

Nokrahs 16 Übertalent - 5685 - 28. Oktober 2013 - 12:13 #

Blöd nur, dass es am gleichen Tag erscheint wie "X-Rebirth". Ein Teufelskreis...

Gasbic 13 Koop-Gamer - 1677 - 28. Oktober 2013 - 12:38 #

Ja, ich bin auch hin und hergerissen. Werde mich wohl aber in das Rebirth X stürzen und erst später in das Within X :)

Tulsa 08 Versteher - 166 - 28. Oktober 2013 - 13:17 #

Bin gespannt ob sie das Balancing ordentlich hinbekommen, hört sich ja ziemlich overpowert alles an. Vor allem da zum Schluss hin der Schwierigkeitsgrad sowieso jetzt schon zu sehr abfällt.

motherlode (unregistriert) 28. Oktober 2013 - 14:36 #

Der Text ist richtig gut und spannend geschrieben, Daumen nach oben!

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22484 - 28. Oktober 2013 - 16:18 #

find ich auch, man merkt bei Jörg doch eifnach das er da 1-2 Tests vorraus ist :-D

Decius 14 Komm-Experte - P - 1970 - 28. Oktober 2013 - 20:48 #

Oh ja das hört sich wirklich gut an.
Nur irgendwie komisch das, wie schon bei Civilisation die Spiele Casual auf den Markt kommen, um dann Stück für Stück mehr Komplexität aufzubauen. Das ist wohl die Taktik: Ich trage zuerst alle möglichen Zielgruppen ab und grabe dann bei den Hardcore Fans tiefer.
Im Prinzip aber auch OK, ich hoffe nur das sich die neuen Mechaniken gut einfügen, dann ist das ein Pflichtkauf.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324282 - 28. Oktober 2013 - 21:11 #

Gute Beobachtung, so ist es wohl.

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 - 28. Oktober 2013 - 21:54 #

Also der test wird interessant. Sieht nach Pflichtkauf aus.

overseer 14 Komm-Experte - 2227 - 29. Oktober 2013 - 13:18 #

Glaube ich auch. Habe es direkt mal vorbestellt.

falc410 14 Komm-Experte - 2356 - 29. Oktober 2013 - 10:16 #

Warum richtet es sich an Leute die das Hauptspiel (mehrmals) durchgespielt haben? Ich dachte das Addon integriert sich nahtlos.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324282 - 29. Oktober 2013 - 10:30 #

Naja, weil die neues Futter bekommen und ihre Erfahrung bereichern. Wer das Spiel noch nicht kennt, ist auch mit dem Hauptspiel gut bedient. Nicht so erfahrene Strategen könnten auch ein wenig überfordert sein von ihrer ersten Partie, wenn sie gleich Enemy Within spielen. Das heißt natürlich nicht, dass du es nicht auch sofort mit Addon durchspielen darfst/kannst :-)

falc410 14 Komm-Experte - 2356 - 29. Oktober 2013 - 11:06 #

Danke für die Antwort Jörg. Ich hab das Hauptspiel nur 1x durchgespielt da mein Backlog einfach zu hoch ist. Freue mich schon aufs Addon, auch wenn ich im Moment noch meine Armeen durch Rome 2 hetze. :)

Calmon 13 Koop-Gamer - 1217 - 29. Oktober 2013 - 17:59 #

Passiert bei Rome 2 mitlerweile was? Ich meine gibt es zumindest etwas Anspruch im späteren Spielverlauf?

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 - 29. Oktober 2013 - 23:21 #

Was bitte ist ein Backlog?

Calmon 13 Koop-Gamer - 1217 - 30. Oktober 2013 - 22:35 #

Ich bin zwar nicht der, der 'Backlog' in seinem Satz genutzt hat, aber Backlogs sind Dinge die man sich vornimmt. Sozusagen eine Queue von Dingen die man noch erledigen möchte.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86523 - 29. Oktober 2013 - 11:51 #

Besorg ich mir auf jeden Fall!

Calmon 13 Koop-Gamer - 1217 - 29. Oktober 2013 - 17:58 #

Die Basis verteidigt man übrigens gegen Aliens und nicht gegen Exalt. :)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32794 - 29. Oktober 2013 - 19:20 #

Achievement, Gerücht oder News?

Calmon 13 Koop-Gamer - 1217 - 30. Oktober 2013 - 22:32 #

Vor einer Woche ein Video gesehen wo es jemand spielt:

http://www.youtube.com/watch?v=92cN6UiCLVk&feature=youtu.be

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 29. Oktober 2013 - 21:04 #

"...dass die KI ein wenig aggressiver geworden und der von uns im Test gerügte 'Aliens-Trigger-Effekt' zumindest leicht schwächer geworden ist." - Jede Verbesserung in dem Bereich ist höchst willkommen. Dafür würde ichs auch nochmal durchspielen. Ich habe es erst einmal im Normal-Ironman-Modus durch und mich bislang noch nicht dazu durchringen können, einen zweiten Durchlauf in Angriff zu nehmen. Hab' alles gesehen und ab dem zweiten Drittel des Spiels niemanden mehr verloren, weil die KI wegen dieses sehr auffälligen, formulaischen Verhaltens so berechenbar ist. Vor allem sind so auch keine erzählenswerten Dramen mehr entstanden. Und einfach auf Classic zu schalten, nur damit etwas mehr Masse draufgeschüttet wird, macht mich nicht an.

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 - 29. Oktober 2013 - 23:22 #

Ging mir ähnlich, wobei ich es einfach zu leicht fand gegen Ende des Spiels.

Thorrbert 09 Triple-Talent - 270 - 30. Oktober 2013 - 11:07 #

Durch Classic entsteht aber durchaus ein anderes Spielgefühl, auch wenn sich nur ein paar Werte ändern und mehr Gegner da sind. Schon alleine, dass man leichter eigene Soldaten verliert, was dann zu den "Dramen" führt.

Ich denke schon, dass Enemy Unknown einen guten Wiederspielwert hat. Das liegt momentan vor allem am Taktikteil. Mit Enemy Within wird dann hoffentlich auch der Strategieteil weniger statisch.

KanoFu 10 Kommunikator - 521 - 24. November 2013 - 18:44 #

Was wird denn nun mit dem Test? gibts da noch was oder lässt GG es bleiben?

Rialdar 11 Forenversteher - 667 - 25. November 2013 - 9:22 #

Das würde mich auch interessieren, der von euch angesetzte Termin für die Veröffentlichung ist jedenfalls mittlerweile leider mehrfach verstrichen.

Saul_Goodman (unregistriert) 25. November 2013 - 10:49 #

Als Anreiz ;-)
Wenn ihr es bis 12 Uhr heute endlich schafft, verpflichte ich mich dazu, ein Probeabo abzuschließen.

Saul_Goodman (unregistriert) 25. November 2013 - 10:50 #

Probe-Monat :-P

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit