GG-Angespielt: Dark Souls 2 (Beta)

PC 360 PS3
Bild von Fabian Knopf
Fabian Knopf 13201 EXP - Dev,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.PC-Tuning-Experte: Kennt passende RAM-Mainboard-CPU-Kombis und allgemeine TippsAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreicht

30. Oktober 2013 - 19:16 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Dark Souls 2 ab 19,88 € bei Amazon.de kaufen.
Mit einem von sechs vorgefertigten, komplett ausgerüsteten Charakteren haben wir uns drei Stunden lang durch die aktuelle Beta-Version gestorben. Dabei lief der Online-Stresstest nicht so reibungslos ab, wie die Entwickler sich das wohl gewünscht hätten.

Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Letzten Sonntag fand das zweite "Beta Event" zu Dark Souls 2 statt. Diesmal war es aber nicht auf ausgewählte User begrenzt, sondern stand allen Playstation-Plus-Abonnenten offen. Diese Gelegenheit scheinen viele Fans genutzt zu haben, da schon kurz nach Start des Events die Server einbrachen und fast alle Mehrspieler-Funktionen verweigerten. Wir ließen uns davon nicht entmutigen und kämpften uns alleine durch den verfügbaren Spielabschnitt. Der entsprach dem der Tokyo Game Show, wir hatten aber wesentlich mehr Muße, um ihn ausgiebig zu spielen und unzählige Tode zu sterben – eben wie es sich gehört...

Dass es sich bei der gespielten Version um eine sehr frühe handelt, bei der sich noch viele Details verändern dürften bis zum Release im März, ist klar.

Erste Schritte in den Tod
Nach gefühlt hundert Toden in den drei Stunden des Beta-Events von Dark Souls 2 können wir mit Sicherheit sagen: Am Spielprinzip hat sich nicht viel geändert. Gleich zu Beginn im "Huntsman's Copse" stürzen wir in der ersten (extrem dunklen) Höhle in ein riesiges Loch. Beim nächsten Anlauf zeigen ein halbes Dutzend Blutflecken am Boden, dass wir nicht die einzigen waren, die den Abgrund aus der Nähe betrachtet haben. Vermutlich haben auch sie vergessen, am Lagerfeuer eine Fackel zu entzünden oder kannten die Möglichkeit überhaupt nicht. Nach vorsichtigem Durchtasten mit ständigem Blick nach unten erreichen wir den Höhlenausgang und steigen über Treppen in ein erneut düsteres Gemäuer. Dort können wir an den zugenagelten Fenstern die Bretter zertrümmern und Licht ins Dunkel bringen, was die Kämpfe deutlich einfacher gestaltet.

Hinter einem weiteren Leuchtfeuer geht es in einen weiträumigen Wald, in dem uns neben langsamen Zombies und Schurken mit einer Waffe pro Hand auch zwei dickere Brocken begegnen, die an die knüppelschwingenden Blighttown-Gegner aus Dark Souls erinnern. Im Gegensatz zu diesen, schwingen sie aber zwei riesige Sicheln, die sich selbstredend ein ums andere Mal in unserem Kopf verhaken. Schließlich bezwingen wir sie jedoch mit einer Kombination aus Zaubersprüchen und Dolchattacken in den Rücken.

Außerdem treffen wir auf einige "Darkwraith"-Varianten der normalen Gegner. Diese rot leuchtenden Feinde halten etwas mehr aus als die reguläre Variante. Dafür kommen sie nach einmaligem Bezwingen nicht wieder, wenn ihr euch an einem Lagerfeuer ausgeruht habt.

Bossversuche
Als nächstes stellt sich uns ein Ritter in pompöser Rüstung und einem Schwert, das doppelt so groß wie unser Charakter ist, in den Weg. Mehrere Anläufe später liegt er vor uns im Staub und wir überqueren vorsichtig eine marode Hängebrücke, über die wir den ersten echten Bossgegner erreichen, den "Executioner's Chariot". Dieses Riesenskelett ist per Streitwagen unterwegs und schwingt eine Axt. Sowohl das Gefährt mit seinen klingenbesetzten Rädern als auch die Waffe kosten uns rasch das Leben. Ohne die Hilfe eines anderen Spielers sind wir hier eindeutig unterlegen und kehren nach etlichen vergeblichen Anläufen lieber in den Wald zurück, um einen anderen Weg zu finden.
Wer sich von den Klingen an den Rädern des Seitenwagens oder der Axt des Skeletts erwischen lässt, begeht einen tödlichen Fehler. Allein und mit unserem Level in der Beta ist der Kampf aber ohnehin kaum zu schaffen.

Getreu dem Motto "Wer suchet, der findet" entdecken wir einen Schalter, mit dem wir eine Metallbrücke herablassen. Dadurch erreichen wir eine lange Schlucht inklusive einem kleinen Trampelpfad entlang der Klippen. Dort freuen wir uns in der Ferne über ein weiteres Lagerfeuer – bis wir enttäuscht feststellen, dass es hinter einer verschlossenen Gittertür liegt. Den Schlüssel dazu müssen wir uns erst in der Schlucht erkämpfen. Das ist natürlich einfacher gesagt als getan und beschert uns einige weitere Mal den Schriftzug "You are Dead" auf den Bildschirm. Doch unser zuletzt im Koop-Durchspielen von Dark Souls gestähltes Durchhaltevermögen zahlt sich aus: Mit dem Schlüssel in der Tasche geht es zurück ans Lagerfeuer, von wo aus wir noch eine Höhle erkunden. Darin bezwingen wir ein Skelett, das daraufhin prompt wieder aufersteht. Wie im Vorgänger müssten wir vermutlich erst einen Nekromanten besiegen, bevor wir an dieser Stelle dauerhaft Ruhe haben. Aber dazu kommen wir nicht mehr, die drei Stunden sind schon um und wir landen im Hauptmenü.

Neu: Inventar und Attribute
Zwar mag das Spielprinzip weitestgehend dem Vorgänger entsprechen, doch sowohl am Interface als auch der Mechanik wurde einiges verändert. So ist das Inventar in Waffengruppen unterteilt. Äxte, Schwerter, Bogen und so weiter findet ihr jeweils in einem eigenen Tab, was langes Scrollen vermeidet und Übersichtlichkeit schafft. Auch werden alle Gegenstände als Symbol in Kachelform angeordnet, und nicht mehr in einer Liste untereinander. Das spart Platz, erschwert aber die Unterscheidung ähnlich aussehender Gegenstände. Außerdem könnt ihr in Dark Souls 2 pro Hand bis zu drei Waffen-Schild-Kombinationen festlegen, Item-Slots gibt es sogar zehn. Ob das beim Durchschalten im Kampf noch Sinn macht, muss sich erst noch zeigen.

Im Inventar werden Gegenstände jetzt nur noch in dieser Kachelform dargestellt.
Bei den Charakterwerten sind zwei neue Attribute hinzugekommen, Agility und Vigor. Ersteres verbessert die Ausweich- und Blockbewegungen, Letzteres erhöht die Lebensenergie. Dadurch haben sich natürlich die Bedeutungen der bereits bekannten Attribute verändert: So ist Vitality jetzt nur noch für die Tragelast zuständig, Endurance beeinflusst nur noch die Ausdaueranzeige und Attunement erhöht auch die Geschwindigkeit des Zauber-sprechens.

Mechanik-Änderungen
Zwei weitere Neuerungen haben deutlichen Einfluss auf den Spielverlauf: Gegner verlieren häufig sogenannte "Lifegems" oder deren stärkere Variante "Radiant Lifegem". Diese ergänzen die Estus-Flakone des Spielers und heilen einen Großteil der Lebensenergie – allerdings nicht sofort, sondern über einen kurzen Zeitraum hinweg. Zudem stoppt die Regeneration, sobald ihr Schaden nehmt. Dadurch ist es nicht mehr ganz so wichtig, beim Kämpfen möglichst wenig Schaden zu nehmen, da man nicht immer eine kostbare Estus-Ladung verbrauchen muss. Gleichzeitig ist die situationsangepasste Taktik beim Kämpfen und insbesondere das Ausweichen und Blocken immer noch so essenziell wie zuvor.
Einer der neuen Zaubersprüche des Sorcerers ist "Soul Greatsword".
Auf der anderen Seite steht die recht fiese neue Mechanik, dass sich bei jedem Tod die maximale Lebensenergie verringert, bis schließlich nur noch die Hälfte verfügbar ist. Umkehren lässt sich dieser Vorgang nur durch das Trinken eines der spärlichen "Human Effigy"-Tränke. Sie lassen euch "menschlich" werden. In der Beta haben wir davon sogar nur einen einzigen gefunden, drei weitere gab es beim Händler zu kaufen. Menschlichkeit, eines der zentralen Elemente von Dark Souls, gibt es dagegen gar nicht mehr.

Multiplayer nicht antestbar
Leider funktionierte in dieser Beta die Beschwörungs-Mechanik nicht.
Wie schon erwähnt war ein Herbeirufen, Eindringen oder Beschwört-werden aufgrund der Serverprobleme diesmal nicht möglich. Dennoch sind schon einige Änderungen im Mehrspielerbereich erkennbar. Unter anderem hinterlasst ihr Nachrichten für andere Spieler jetzt in einem Extrapunkt im Menü – ein Speckstein wird nicht mehr benötigt. Zudem könnt ihr Nachrichten nur noch positiv oder gar nicht bewerten; die negative Option wurde gestrichen.

Um ein Beschwörungssymbol zu hinterlassen, stehen euch zwei Specksteine zur Verfügung: ein regulärer und ein kleiner. Laut Beschreibung unterscheiden sie sich in der Zeit, die ihr im Spiel des Herbeirufenden verbringen könnt. Zudem sollt ihr sie nur an speziellen Stellen nutzen können. Überprüfen ließ sich das nicht, da die Option zum Niederschreiben zwar überall verfügbar war, aber eine Fehlermeldung hervorbrachte.

Verschönerte Grafik
Trotz der sehr dunklen Gebiete der Beta-Version sieht Dark Souls 2 ein ganzes Stück besser aus als der Vorgänger. Vor allem die Licht- und Schatteneffekte gefallen und erzeugen die typische Atmosphäre von Dark Souls. Aber auch im Wind wehende Kleidungsstücke oder das verbesserte physikalische Verhalten der Leichen (die bei Berührung nicht mehr wie heliumgefüllte Luftballons herumspringen) sind eine klare Verbesserung. Wir hatten auch das Gefühl, dass die Animationen der Gegner natürlicher wirkten. Leider zeigt die schöne Grafik auch die Grenzen der aktuellen Konsolengeneration auf – in einigen Situationen fiel die Bildwiederholrate deutlich spürbar unter die magische Grenze von 30 fps. Hier kann man nur auf eine Performance-Verbesserung bis zum Release hoffen, oder auf eine bessere PC-Version als die von Dark Souls.
Zu Beginn der Schlucht weht uns der Wind die Robe um die Beine.
Ausblick: Mehr vom Gleichen
& Detailverbesserungen

Die Zielgruppe von Dark Souls 2 ist ganz eindeutig die gleiche wie beim Vorgänger, es gibt keinerlei Anzeichen, dass sich die Zugänglichkeit signifikant ändern würde. Uns machte der kurze Ausflug in die neue Welt Lust auf mehr, trotz oder gerade wegen der immer noch gleichen Spielmechanik. Die neue Möglichkeit des sinnvolleren Kampfes mit zwei Waffen bringt etwas frischen Wind, ebenso der Einsatz von Gegenständen zum Wiederherstellen von Zaubersprüchen. Wir hoffen nur, dass es im fertigen Spiel auch ein paar hellere Gegenden gibt, was bei der Vielfalt des Vorgängers durchaus zu erwarten ist.

Allerdings: Am System der reduzierten Lebensenergie haben wir starke Zweifel: Das könnte zu sehr frustrierenden Situationen führen, in denen man häufig an einem starken Gegner scheitert und mit noch weiterer Schwächung bestraft wird. Auch der Wegfall der Invasionssicherheit, wenn man untot ist, könnte sich ungut auswirken, das muss sich aber noch zeigen.

Autor: Fabian Knopf / Redaktion: Julian Minke, Jörg Langer (GamersGlobal)
M3rciless 11 Forenversteher - 775 - 30. Oktober 2013 - 19:22 #

Meint ihr die bringen eine Version für die Next Gen ?

Makariel 19 Megatalent - P - 14202 - 30. Oktober 2013 - 19:24 #

PC-Version ist doch 'next gen' ;-)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19376 - 30. Oktober 2013 - 19:38 #

Er meint sicher die CurrentGen Mittelklasse ^^.

M3rciless 11 Forenversteher - 775 - 30. Oktober 2013 - 21:20 #

Hmpf, meine natürlich für die One oder PS4. PC währe natürlich auch eine Idee, aber wenn ich weiter unten lese das der Erstling von Cheatern verseucht ist...

Jadiger 16 Übertalent - 5371 - 31. Oktober 2013 - 1:13 #

Diesmal ist aber Steam und nicht mehr Win Live.

Olphas 24 Trolljäger - - 48619 - 30. Oktober 2013 - 19:22 #

Ich freue mich ja riesig auf Dark Souls, aber dieses Konzept mit der abnehmenden Lebensenergie macht mir etwas Sorge. Und ob es nicht vielleicht etwas zu arg wird, wenn man quasi immer überfallen werden kann. Mal schauen.

Ukewa 15 Kenner - 3689 - 31. Oktober 2013 - 9:27 #

"abnehmenden Lebensenergie"
Naja, zum Einen lassen die Gegner jetzt aber wohl häufig Lebensenergie fallen und zum Anderen kann man sein max Leben ja auch wiederherstellen mit den Effigy-Tränken.
Irgendwie finde ich es bezeichnend, daß uns DS2 jetzt schon Angst macht :-)

Makariel 19 Megatalent - P - 14202 - 30. Oktober 2013 - 19:27 #

Gibt kein Spiel auf das ich mich so freue wie auf Dark Souls 2 :) Allerdings empfinde ich den 'Rückfall' auf diverse Demon's Souls-Elemente (bis zu halbierte Lebensenergie) nicht grad positiv und dem Wegfall der 'Invasionssicherheit' seh ich auch mit gemischten Gefühlen entgegen. Vor allem was die PC-Version angeht, die beim ersten Dark Souls von Cheatern nur so gestrotzt hat :-/

Trotzdem, oder grade deswegen heißt es die Sonne zu preisen:
\o/

Grinch 11 Forenversteher - 797 - 30. Oktober 2013 - 20:55 #

Invasionssicherheit gibt es doch immer noch: einfach Internetverbindung trennen. :P

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19376 - 30. Oktober 2013 - 19:38 #

Gähn schon wieder so ne langweilige Überhypte Fortsetzung *duck*

Weepel 16 Übertalent - 4275 - 30. Oktober 2013 - 19:43 #

Mit der Lebensenergie wird schon gehen, bei Demon's Souls lief man als Untoter (ohne Ring) ja auch mit halber HP-Leiste rum. Macht Vigor als Stat auch lohnender.

Aber ich hoffe auch sehr, dass es möglichst wenige stockdunkle Gebiete geben wird. Tomb of Giants war damals sehr sehr anstrengend :)

Jim-West 10 Kommunikator - 505 - 30. Oktober 2013 - 20:23 #

anstrengend war die ebene sicher, aber ich fand diese völlige dunkelheit an diesem ort gerade reizbar. leider hatte ich selbst beim ersten mal spielen bei diesem ort bereits die sonnenlichtmade und so hats einiges an vermeintlichem potential nie entfalten können.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8316 - 30. Oktober 2013 - 20:14 #

Ich seh bei dem Lebensenergie-System auch kein Problem, aber man ist ja auch Demon's Souls gestählt.

Was die "Human Affigy" angeht ... Menschlichkeit in Dark Souls zu finden, als Anfänger, war auch kein Pappenstiel. Das änderte sich, sobald man mehr von der Umgebung und das Dropverhalten der Gegner gelernt hat. Ich denke das wird über kurz oder lang auch bei DSII der Fall sein. Würde mich zumindest wundern, wenn nicht.

zuendy 14 Komm-Experte - 2338 - 30. Oktober 2013 - 21:18 #

"Ich seh bei dem Lebensenergie-System auch kein Problem, aber man ist ja auch Demon's Souls gestählt."
Der Großteil kennt Demon's Souls nicht. Hatte meinen Erstkontakt mit Dark Souls und als ich Demon's Souls nachholte, ziemlich dicke Backen bekommen.. aber trotzdem durchgebissen. :)

Thomas Barth 21 Motivator - P - 27798 - 30. Oktober 2013 - 22:33 #

Ich spiele gerade das erste mal Dark Souls und bin erschrocken gewesen, dass ich so schnell an gute Ausrüstung rankam und nach jedem Tod volle Lebensenergie habe. Dann kann man noch die Dropchance und Resistenzen mit Menschlichkeit erhöhen, schon sehr vereinfacht der erste Teil, gegenüber Demons Souls. ;-)

Reine Dark Souls-Spieler haben definitiv noch nicht genug leiden müssen. :-D

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 31289 - 30. Oktober 2013 - 23:09 #

Ich finde die nehmen sich beide von der Schwierigkeit nichts.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16779 - 30. Oktober 2013 - 23:25 #

Ich sehe nur immer noch nicht, was das Spiel dadurch gewinnen soll. Warum das Spiel so künstlich schwerer machen? Ich kann die in der Preview formulierte Sorge absolut nachvollziehen.

Was ich sonst so an Material aus der Beta gesehen habe, hat mir sehr gut gefallen, v.a. das Leveldesign: relativ weitläufig, mit vielen alternativen Wegen und möglichen Shortcuts. Sieht vielversprechend aus. :)

Desotho 16 Übertalent - P - 4326 - 30. Oktober 2013 - 23:42 #

Naja, einige scheinen ja drauf zu stehen und sei es nur um sich als krass geniale Hardcore-Zocker zu fühlen.
Und warum sollte das Spiel den Markt nicht bedienen.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8316 - 31. Oktober 2013 - 0:07 #

Man könnte auch andersrum fragen, warum wurde Dark Souls in dem Bezug zu Demon's Souls künstlich leichter gemacht? :)

Ich will damit nur sagen: Es ist egal, weil man sich daran gewöhnt. Wer mit dem Schwierigkeitsgrad/Sterberatio in DS/DSII nicht klarkommt, dem wird es mit 800 oder 600 HP auch keinen Spass machen.

Hält einen ja keiner von ab, seine Seelen in Vigor zu packen, dann hast du mit nem 50% Lebensbalken sicher mehr als andere mit 100%. ;)

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 31289 - 31. Oktober 2013 - 0:28 #

Außerdem kann ich mir auch gut vorstellen daß wir im Moment noch nicht das vollständige Bild sehen. Wir kennen nur ein paar Ausschnitte, aber bevor wir hier in Panik geraten sollten wir erstmal das fertige Spiel abwarten und dann in Ruhe schauen was sich die Entwickler gedacht haben.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16779 - 31. Oktober 2013 - 11:44 #

Weiß ich, weiß ich. Ich bin ja auch sehr gespannt auf das Spiel. Mir kommt es allerdings schon so vor, als sei das zumindest zum Teil eine Maßnahme, um die Leute zu beschwichtigen, die seit Monaten ihe Angst vor einem "Casual Souls" (hehe) ins Internet posaunen.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16779 - 30. Oktober 2013 - 23:20 #

Okay, okay, ich geb's ja zu: Prepare to Buy! ;)

turritom 13 Koop-Gamer - P - 1274 - 31. Oktober 2013 - 1:42 #

ah ich freu mich so druff :) ich hoffe die PC Version kommt auch nicht so viel später als die Konsolenversion.

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 103538 - 31. Oktober 2013 - 2:27 #

Naja, wenns dann mal n special deal fürs game gibt, schlag ich zu.

Kirkegard 19 Megatalent - 15823 - 31. Oktober 2013 - 10:14 #

Yep, wird wieder ein billig Kauf wie die Vorgänger, wenn mir mal langweilig ist.

crackajack 11 Forenversteher - 589 - 31. Oktober 2013 - 9:45 #

Hab's ebenso am Sonntag probiert, weil mir eig. gesagt wurde die Bonfire hätten es, bzw. eben den Vorgänger, zugänglicher gemacht.
Nunja...

Der erzeugte Frust war bereits weit vor dem Ende der drei Stunden zu groß um es fortsetzen zu wollen nachdem mein Ehrgeiz mich bei sowas durchzubeißen bereits mit Demons Souls vollständig aufgebraucht wurde.
Ich warte dann wohl weiter auf ein Spiel das genauso ist wie D.Souls, aber eben für Noobs.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34343 - 31. Oktober 2013 - 10:14 #

Ich empfehle Dragon's Dogma - Dark Arisen! Und etwaige Nachfolger.

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1747 - 31. Oktober 2013 - 11:11 #

Welches ich nach Demon's Souls und Dark Souls angetestet habe und von der Casuallastigkeit dermaßen genervt war (allein die ganzen unnötigen Dialoge/Sprach-Samples (Ich heile dich!!!! Ich heile dich!!! Ich heile dich!!! etc.)), dass ich mich nicht wirklich anfreunden konnte. Weiß auch nicht, was an dem Spiel so toll sein soll, wenn man mit ~8 Leuten auf überschaubare Gegner klettert und diese abschlachtet.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 31289 - 31. Oktober 2013 - 11:31 #

Ach Dragon's Dogma ist schon ein nettes Spiel, man darf das, was im Spiel die ganze Zeit um einen herum passiert, nur nicht ernstnehmen sondern eher über die ganzen Absurditäten lachen. Dann klappt es ziemlich gut. :-)

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1747 - 31. Oktober 2013 - 11:34 #

Ich wurde einfach nicht warm damit. Man merkt gewaltig, wie versucht wurde, bei der *Souls-Serie abzukupfern. Die Interfaces sind null gelungen, viel zu kleine Schrift, die teilweise in merkwürdigen Farben (grün, lila, wtf?) dargestellt wird. Dann die merkwürdigen Letterbox-Balken, sowas habe ich zuletzt in der PS2-Gen gesehen.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 31289 - 31. Oktober 2013 - 12:51 #

Ich wäre mir da gar nicht so sicher ob sie wirklich so viel bei den Souls Spielen abkupfern wollten. Ich finde die Ähnlichkeiten gar nicht so groß, es hat finde ich eher Ähnlichkeiten mit Gothic als mit Dark Souls.

Aber eines merkt man dem Spiel auf jeden Fall an, das stimmt: Sie hätten noch mehr Zeit zum Polieren gebraucht, das Spiel wirkt an vielen Stellen noch zu kantig.

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1747 - 31. Oktober 2013 - 13:37 #

Es wirkt wie ein überdrehtes japanisches Souls. Zu viele wirre und unnötige Dialoge. Da liebe ich die Ruhe, die ich bei den Souls-Teilen im MP habe. Da hört man nur jemanden, wenn man sich verwundet oder stirbt. Bei Dragon's Dogma wird ja zu jeden Furz ein sich immer wiederholender Kommentar abgegeben.
Wie gesagt, bei DD fühlte ich mich einfach nur genervt. Außerdem fühlte ich mich dort einfach mordsmäßig unterfordert vom Spiel.

crackajack 11 Forenversteher - 589 - 31. Oktober 2013 - 13:21 #

Dank PS+ wartet es bereits auf der Platte der PS3.
Wenn die Demo ein repräsentativer Vorgeschmack des Spiels ist, dann ist es aber leider nicht so wirklich wie Souls. Also in den Punkten die mir dort eig. super gefallen. Allein schon das ich als Gruppe unterwegs bin, nimmt ja bereits viel von der angsteinflösenden Wucht während der Erkundung der Welt. Bei Demons Souls habe ich nach den ersten Stunden auch den (Internet) Stecker gezogen, weil ich so eine Welt komplett alleine erforschen will. Ohne störende oder helfende Einflüsse von anderen.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8316 - 31. Oktober 2013 - 18:32 #

Ich empfand Dragons Dogma als eine gelungene Mischung aus Skyrim und Dark Souls.

Wenn die Map etwas grösser wäre und noch mehr Grossviecher zu besiegen gäbe, man käme aus dem schwärmen nimmer raus - zumindest geht mir das so. :)

Ferengi_Quark 12 Trollwächter - 889 - 31. Oktober 2013 - 20:16 #

Ich fand den Beta-Test sehr dunkel. Und ich hatte den Raum schon abgedunkelt. Wird was für gute Augen ;-)
Aber ein Pflichtkauf.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16779 - 31. Oktober 2013 - 22:17 #

Schon, aber so lange nur einzelne Gebiete oder Bereiche so dunkel sind, finde ich das okay. So lange es insgesamt soviel Abwechslung gibt wie im ersten Teil.

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1747 - 1. November 2013 - 11:44 #

Wofür gibts die Fackel? Helligkeit alternativ hochdrehen. Wie unbeholfen jeder auf einmal wird, wenn man mal nicht vom Tutorial an die Hand genommen wird...

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 31289 - 1. November 2013 - 11:56 #

Naja, das kann man den Leuten hierbei aber nicht wirklich vorwerfen. Wenn sie bei dieser Beta einfach so ins Spiel geworfen werden und gleich in die vermeintliche Richtung der Gegner davonstapfen, dann bekommen sie natürlich nicht mit, daß man am Bonfire eine Fackel entzünden kann. Woher auch? Und selbst wenn man zum Bonfire geht kann man das gut übersehen, schließlich mußte man ja die Einblendung unter dem Bonfire extra umschalten.

Weil ich die Nachrichten zu Dark Souls 2 verfolgt hatte, wußte ich daß es Fackeln geben wird. Aber wie vielen Leute ging es denn noch so? Ich würde mal schätzen daß die meisten nicht wußten, daß es Fackeln gibt.

MeoMeo (unregistriert) 4. November 2013 - 13:14 #

Die teilnahmebedingungen gelten wohl nicht für GG?
beta.darksoulsii.com/us/entry.html

" ・Information experienced during testing may not be publicized on the Internet or elsewhere."

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8316 - 4. November 2013 - 20:53 #

Soweit ich weiss, war die zweite Beta eine Open für alle PSN+ Members.

McTimMen 08 Versteher - 159 - 27. November 2013 - 15:33 #

Sieht sehr gut aus muss ich mir kaufen

Stoke 12 Trollwächter - 907 - 28. November 2013 - 14:13 #

Ist der Multiplayer-Bereich dann nur erreichbar, wenn man "Human Affigy" getrunken hat oder befindet man sich nun quasi jederzeit von den Nach- und Vorteilen des Multiplayers umgeben?

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 31289 - 28. November 2013 - 14:36 #

Solange man online ist, ist man auch im Multiplayer Modus. Quasi wie schon bei Demon's Souls und Dark Souls.

Lonestarr 12 Trollwächter - 930 - 14. Dezember 2013 - 18:51 #

zum Wartezeit versüßen auf Dark Souls 2 kann ich auch immer wieder Blade of Darkness empfehlen.

Ist war alt, trotzdem gut und aber gibts grad für 3$ bei GOG

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)