Need for Speed: Ken Block startet Zusammenarbeit mit EA

PC 360 XOne PS3 PS4
Bild von Gucky
Gucky 34202 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Idol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Silber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

28. Oktober 2013 - 15:48 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Need for Speed - Rivals ab 7,77 € bei Amazon.de kaufen.

Schon einige bekannte Sportler, wie beispielsweise Colin McRae, haben Rennspielen ihren bekannten Namen geliehen. Solch ein Jointventure hat den Vorteil, dass beide Seiten von der Vereinbarung profitieren, denn nicht nur der Bekanntheitsgrad des Spiels wird größer, sondern auch der Name des werbenden Sportlers. Jetzt hat sich der Spielepublisher Electronic Arts den Namen des Rallyefahrers Ken Block gesichert, der auch durch seine Rennfahrergebnisse, aber vielmehr durch seine Gymkhana-Videoserie bei YouTube bekannt geworden ist. Bei dieser Motorsportvariante muss der Fahrer einen Parcours mit vielen Hindernissen möglichst schnell durchfahren.

Als" Racing Advisor" wird er für die nächsten Jahre mit seinem Fachwissen EAs bekannte Spieleserie ab Need for Speed - Rivals unterstützen, während der Publisher Ken und sein Ford Fiesta ST 2013 Rallyefahrzeug sponsert, sowie sein Know-how bei Kens Gymkhana-Videoserie einbringen wird. Dies soll sich schon bei Gymkhana SIX in die Tat umgesetzt werden, dessen Veröffentlichung am 11. November ansteht. Wenn ihr euch von den Fahrleistungen Ken Blocks selbst ein Bild machen wollt, empfehlen wir euch das folgende Best of-Video von seinen zahlreichen Autostunts anzuschauen.

Video:

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15307 - 28. Oktober 2013 - 16:06 #

Ken Block hat als Rallyefahrer bestenfalls unauffällig den Staub der Anderen geschluckt, seine Ergebnisse als Schuhverkäufer ;) und Stuntfahrer sind zwar beachtlich, aber Colin McRae war doch eine andere Hausnummer!

52qtftg (unregistriert) 28. Oktober 2013 - 16:20 #

Ok, ein gewichtiger Grund das Spiel nicht zu kaufen.
Ich will Rennen fahren. Am Besten nicht mal auf Rundkuren. Ich kann schon mit Drift und Drag nicht so viel anfangen, aber dieses Kunstdriftzeugs das der Kerl veranstaltet. Bleib mir blos weg damit.

Renraven 14 Komm-Experte - P - 2222 - 28. Oktober 2013 - 16:28 #

Ich mag Ken Block und würd mich freuen das Auto in Rivals fahren zu dürfen, ABER: Driften, Gymkhana, Drag .. dieser ganze "Underground" Kram kann mir als Spieler echt gestohlen bleiben .. das versaut mir den ganzen Spielspaß weil ichs "Nich drauf hab" und auch kein Interesse daran das zu ändern.

Inwiefern da vielleicht was bei Rivals kommt weiß man natürlich nich, von mir aus online Rankings mit "wer macht die meisten Donuts" aber sonst no need :D

Dennis Kemna 15 Kenner - P - 3852 - 28. Oktober 2013 - 16:40 #

Wo zum F! habt ihr denn diese alten Bilder und Videos her? ROFL

Hat Codemasters ihm den Vertrag gekündigt oder was ist da los?
Hatte EA nicht Vaughn Gittin Jr. ?

Mister Y 10 Kommunikator - 448 - 28. Oktober 2013 - 16:54 #

Ich hoffe der bleibt dann auch da - dann kann Codemasters wieder richtige Rallye-Spiele produzieren (ohne diesen ganzen Gymkhana-Quatsch)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12712 - 28. Oktober 2013 - 17:47 #

Gott Sei dank!
Dann bleibt einen vielleicht in Dirt 4 das Gymkhana erspart.
Es ist zwar nett anzusehen aber spielen will ichs nicht!

Galford 12 Trollwächter - 1128 - 29. Oktober 2013 - 0:12 #

Seine Gymkhana Videos sind schon sehr unterhaltsam - das muss ich ihm lassen. Gymkhana Five war richtig gut, also freu ich mich schon ein ganz kleines bisschen auf Gymkhana Six. Was er aber sonst so macht, Videospiele basierend oder nicht, interessiert mich eigentlich null.

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 5. November 2013 - 16:43 #

Kann mich den obigen Meinung nur anschließen, was der Mann macht sieht klasse aus und macht Spass zu gucken, selber spielen will ich es aber nicht, in Dirt hat es mich schon genervt, die Driftkurse in Grid2 sind auch nervig und jetzt wollen sie auch noch Need for Speed (weiter) kaputt machen. Hmpf.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
BiGLo0seRTr1nity
News-Vorschlag: