Batman - Arkham Origins: Test-Vergleich dt. Magazine [10 W.]
Teil der Exklusiv-Serie Test-Vergleich

PC 360 PS3 WiiU iOS
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 280887 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

29. Oktober 2013 - 18:26 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Batman - Arkham Origins ab 7,95 € bei Amazon.de kaufen.

Hinweis: Das letzte Update dieses Testvergleichs umfasst den Bericht von Spieletipps. Damit ist der Vergleich vollständig.

Im Noten-Vergleich zu Batman - Arkham Origins führen wir Tests, Reviews, Wertungen oder wie auch immer von den folgenden deutschen Online-Spielemagazinen auf – unabhängig davon, dass einige davon auch Print-Angebote (aka Hefte) publizieren: 4Players, CBS (Computer Bild Spiele), Eurogamer.de (nicht .net), Gamona.de, GameStar.de und GamePro.de (gemeinsam, da sonst oft bei einem von beiden Magazinen kein Test zu finden wäre), Gameswelt.de, GIGA.de, PCGames.de und Videogameszone.de (gemeinsam, da sonst oft bei einem von beiden Magazinen kein Test zu finden wäre), Spieletipps.de und, natürlich, GamersGlobal.de – wobei wir uns höflich ans Ende der Review-Liste stellen. Was uns wichtig ist: Eine Wertung kann immer nur eine grobe Beschreibung der Spielqualität sein – bitte lest euch den jeweiligen Testbericht durch, bevor ihr euch zu einer vielleicht aus dem Rahmen fallenden Note äußert.
Wertungs-Vergleich: Batman - Arkham Origins

Review von Note/Link Umfang Zitat aus dem Testbericht
4Players 80
v. 100
14.600 Z.
(1 Video)
Spielerisch entwickelt sich die Serie kaum weiter - erzählerisch setzt Origins aber einen guten Schlusspunkt unter die Arkham-Trilogie.
Computer Bild Spiele 2,78
(Schulnote)
7.000 Z. Fragwürdige Design-Entscheidungen und ein Fokus auf Kloppereien machen „Origins“ zum schwächsten Teil der „Arkham“-Reihe.
Eurogamer.de 7
v. 10
13.000 Z. [Arkham Origins] nimmt extern und bei unbekannten Teams entwickelten Fortsetzungen großer Serien ein wenig den Schrecken. Und in dieser Hinsicht ist dieses Batman auch im Stillstand noch ein echter Fortschritt.
Gamona 85
v. 100
23.500 Z. Das gleiche Spiel noch mal: neue Story, alter Hut. Trotzdem fabelhaft, aber mit bitterem Nachgeschmack.
GameStar /
GamePro
84
v. 100
15.600 Z. Unterm Strich bleibt Arkham Origins zwar ein gutes Spiel, doch fehlt mir die Liebe und Leidenschaft, die Rocksteady in die beiden Vorgänger steckte.
Gameswelt 8.0
v. 10
7.300 Z. Es sind Kleinigkeiten, die den Unterschied ausmachen [...] Unterhalten werdet ihr mit Batmans neuem Abenteuer allemal, es spielt nur nicht in derselben Liga wie die anderen beiden Ableger.
GIGA 9
v. 10
5.100 Z. Erzählerisch endlich wieder top – für mich das rundeste und beste Arkham-Game!
PC Games /
Videogameszone.de
86
v. 100
18.100 Z.
(1 Video)
WB Games Montreal [hat die Story] erstaunlich gut hinbekommen: Batman-Fans dürfen sich auf spannende Cutscenes, stark vertonte Dialoge und gelungene Auftritte von Alfred und Co. freuen.
Spieletipps 85
v. 100
16.000 Z. Der Ausflug nach Gotham City bereitet mir wieder eine Menge Spaß! Doch so schön meine erneute Reise war, so vermisse ich die wirklich handfesten Neuerungen. Schon wieder das Gleiche wie in den Vorgängern?
GamersGlobal 9.0
v. 10
22.000 Z.
(1 Video in Vorb.)
Mit spannender Story, großartigem Charakterdesign, dem wie gehabt großartigen Free-Flow-Kampfsystem und sattem Spielumfang in einer atmosphärischen Spielwelt steht Arkham Origins seinem Vorgänger in kaum etwas nach.
Durchschnittswertung 8.2 *Stand: 29.10.2013, 18:25 Uhr

Wir errechnen die Durchschnittswertung auf Grundlage des 10er-Systems, eine "75" entspricht also einer 7.5. Selbstverständlich unterscheiden sich die Wertungssysteme und -philosophien im Detail. Vergibt ein Magazin unterschiedliche Wertungen beziehungsweise Noten je nach Plattform, verwenden wir für den Durchschnitt die höchste. Sollte mittlerweile ein Test bei einem Magazin erschienen sein, der hier als "Nicht getestet" gekennzeichnet ist, so freuen wir uns über die Nennung der Wertung nebst Link als Comment.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 25. Oktober 2013 - 10:58 #

Freut mich das die Qualtität anscheinend gehalten werden konnte.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 25. Oktober 2013 - 11:08 #

Naja, anscheinend nicht wirklich. Also nicht, dass Origins ein schlechtes Spiel wäre, aber die Qualität/Perfektion des Vorgängers scheint nicht erreicht worden zu sein.

Red Dox 16 Übertalent - 4110 - 25. Oktober 2013 - 11:19 #

True. Aber dafür nicht sooo schlecht wie eigentlich erwartet. Und der Multiplayer ist dann halt auch nochmal ´ne eigene Kiste. Im GT Review
http://www.gametrailers.com/reviews/vez8x1/batman--arkham-origins-review
sah er zumindest kurzweilig interessant aus. Vielleicht am Ende doch brauchbar genug um zig extra Stunden zu unterhalten.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 25. Oktober 2013 - 11:22 #

Und das reicht mir eigentlich vollkommen aus. Auch wenn ich auf den MP weiterhin gerne verzichten kann.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23151 - 25. Oktober 2013 - 13:14 #

Nicht nur auf die hohen Wertungen schauen. So schreibt Kai von der Gamepro z.B:

"Ich bin sehr enttäuscht vom neuen Batman-Abenteuer. Zwar hat das frische Entwicklerteam all die Zutaten untergemengt, die Arkham City so großartig machten, doch wirkt das Spiel auf mich wie ein sehr formelhafter Aufguss des zwei Jahre alten Ausnahmetitels. Von Weiterentwicklung fehlt hier jede Spur. Zu keiner Zeit hat mich Arkham Origins so gefesselt, wie es der zweite Teil damals tat. Dafür ist die Story einfach zu banal und höhepunktlos. Auch die größere Spielwelt ist im Grunde Augenwischerei, da alles völlig leblos wirkt. Unterm Strich bleibt Arkham Origins zwar ein gutes Spiel, doch fehlt mir die Liebe und Leidenschaft, die Rocksteady in die beiden Vorgänger steckte."

Asderan 14 Komm-Experte - 2321 - 25. Oktober 2013 - 14:40 #

Ich kann den ewigen Hype um Arkham City nicht verstehen. Schon gar nicht, was die Story betrifft. Die war doch hanebüchend. Teil 1 war viel stimmiger und insgesamt besser. Auch ohne Pseudo-Open-World.

Es war ja kein schlechtes Spiel. Aber ich habe das Gefühl, es wird immer nur deshalb so gepusht, weil viele Leute Teile 1 irgendwie als den üblichen Lizenz-Schmonz abgetan und übersehen haben...

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 1863 - 25. Oktober 2013 - 16:22 #

kann dir nur zustimmen.

vorallem die story fand ich bei city doch ziemlich schwach. auch konnte mir die "stadt" nie ein echtes mittendrin-gefühl erzeugen. (bin kein großer open world fan^^ -openworld bedeutet für mich einfach nur spielzeitstreckung durch lange und lästige laufwege ohne sonst irgendwas zu tun).

da das spiel aber wie der vorgägner zu sein scheint, wird es wohl beim xmas sale fällig :)

Asderan 14 Komm-Experte - 2321 - 25. Oktober 2013 - 17:51 #

Ich warte ab. Arkham City war noch monatelang verbuggt und killte Spielstände. DEN Fehler mache ich nicht nochmal, dann kaufe ich das heile Spiel eben für wenig Geld.

Just my two cents 16 Übertalent - 4357 - 27. Oktober 2013 - 0:58 #

Das war Games for Windows Live. Das ist Geschichte. ;)

MaverickM 17 Shapeshifter - 7448 - 25. Oktober 2013 - 19:20 #

Mhhh, jein.
Die Story in Teil 2 war eigentlich ganz OK, nicht schlechter als in Teil 1.

IMHO haben beide Teile ihre Reize. Bei Teil 2 mochte ich vor allem die Catwoman Einlagen sehr (Rrrrrrrr :D).
Bei Teil 1 hat mir das gesamte Leveldesign besser gefallen. Arkham Asylum wirkte deutlich cooler als die versumpften Narrows... Vor allem da es zu großen Teilen ja in Höhlen spielte.

Mal gucken wie Teil 3 hier abschneiden wird...

rastaxx 16 Übertalent - 4663 - 26. Oktober 2013 - 8:03 #

absolut!!!! ganz genau! endlich sagt es mal jemand.

rastaxx 16 Übertalent - 4663 - 25. Oktober 2013 - 11:21 #

Gamespot vergibt nur eine 6. Es gäbe wenig neues und mehr vom alten. Kann/will das jmd bestätigen?

Just my two cents 16 Übertalent - 4357 - 25. Oktober 2013 - 11:36 #

Ja, das kann ich problemlos bestätigen. Aber war das alte ernsthaft ne 6/10? ;)

Wer Arkham City gespielt hat, wird sich hier sofort zuhause fühlen. Am grundlegenden Gameplay und der Spielmechanik hat sich praktisch kaum was verändert. Mir gefällt es aber bislang sehr.

Skeptiker (unregistriert) 1. November 2013 - 19:14 #

Gamespot ist eine von zwei US/UK-Seiten, die Batman Origin dafür abgestraft haben, dass es keine Innovationen bietet. Das kann man so machen, muss es dann aber auch konsequent durchziehen und auch auf alle andere Serien anwenden, was sie aber nicht tun. Daher ist die Wertung ein Witz. Wenn Batman Origin eine 6/10 bekommt, dann auch FIFA, PES, AC, CoD, MW, usw.
Die Kommentare zu dem Review sind ein ziemlicher Shitstorm gegen die Autorin und ihr Geschlecht, aber auch gegen ihre Wertung von 9.x für Gone Home, ein Spiel, das wie Batman eine Story bietet, aber nicht eine innovative Spielmechanik und gemessen an der Spieldauer auch noch teuer ist.

oojope 15 Kenner - 3028 - 25. Oktober 2013 - 12:14 #

Durchweg gute Wertungen, freut mich. Trotzdem hoffe ich, dass die Serie jetzt erstmal 3 Jahre oder so liegen bleibt, bevor man sich an einen neuen Ableger macht.

Taggerd 10 Kommunikator - 404 - 25. Oktober 2013 - 12:34 #

Im Ausland ist man da deutlich zurückhaltender, auch wenn die Gamespot Wertung schon ein deutlicher Ausreißer nach unten ist.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10029 - 25. Oktober 2013 - 12:53 #

Die CBS Schlägt mit ner 64 aber richtig weit vom Schnitt.

BobaHotFett 11 Forenversteher - 706 - 25. Oktober 2013 - 13:18 #

Eurogamer.de ---> 7

ThokRah 14 Komm-Experte - P - 2042 - 25. Oktober 2013 - 13:28 #

Bleibt als Fazit also: Ein durchwachsenes Ergebnis. Zwar ein an sich tolles Spiel, aber bleibt hinter vielen Erwartungen zurück und bietet zu wenig Neues.
Wobei ich mich bei dem "zu wenig Neues" ernsthaft frage, warum die CoDs und BFs dieser Welt jedes Jahr "Höchst-Noten" bekommen. oO

Ich werde mich ab heute Abend in Gotham umschauen und mir selbst ein Bild machen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323797 - 25. Oktober 2013 - 14:32 #

Nö, als Fazit bleibt, dass es ein sehr, sehr gutes Spiel ist. Siehe Benjamins Meinungskasten :-)

ThokRah 14 Komm-Experte - P - 2042 - 26. Oktober 2013 - 18:13 #

Da gebe ich dir jetzt auch Recht, nachdem ich mir selbst ein Bild gemacht habe.
Aber die internationale Spiele-Presse war doch ungewöhnlich gespalten.

Benjamin Braun Redakteur - 280887 - 26. Oktober 2013 - 18:29 #

Ich habe offen gestanden den Eindruck, dass viele nicht Gefahr laufen wollten, ein Batman-Spiel, das nicht von Rocksteady kommt, annährend gleichwertig zu bewerten. Unabhängig davon, ob das nun so ist oder nicht, fände ich das ziemlich unfair. Klar, so richtig viele Neuerungen gibt es nicht. Aber das System an sich ist super, die Story sehr gut und die Inszenierung keinen Deut schlechter. Wir sehen da eben keinen Grund zu sagen, dass ein großartiges Gesamtpaket deutlich schlechter sein soll als das "Original". Zumal wir ja (nicht nur mit der Wertung) ausdrücken, dass es an das herausragende Arkham City nicht ganz herankommt.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23151 - 25. Oktober 2013 - 13:44 #

Es reiht sich also wie erwartet ein in die Reihe mittelprächtiger Prequels die Anfang des Jahres mit Gears of War: Judgement und God of War: Ascension begonnen hat. Bis auf den Multiplayer-Modus (OK, Gears hatte schon vorher einen) fehlen einfach die spielerischen Innovationen.

Schönes Fan-Boxart:

http://i.imgur.com/V2Y0sFp.jpg
;-)

Asderan 14 Komm-Experte - 2321 - 25. Oktober 2013 - 14:38 #

Mir gehts nach den ersten beiden Titeln immer noch so, dass ich gar keine Innovation brauche. Die Mechanik war super. Ich hab noch nirgends so eine rundes Spielgefühl gehabt wie bei Arkham. Besonders beim Kampfsystem. (Ich hab allerdings auch längst nicht alles gespielt, was es da sonst so gibt.)

Nur Story & Dramaturgie können bitte wieder die Qualität von Teil 1 erreichen. Dann bin glücklich.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23151 - 25. Oktober 2013 - 19:03 #

An der Mechnank kann Rocksteady ja festhalten, aber ich würde mir entweder ein Spiel zu einer anderen Warner-Lizenz wünschen oder ein Batman, das wie die Nolan-Filme in eine realistischere Richtung geht und bei dem man auch am Tag spielen kann.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9739 - 25. Oktober 2013 - 15:35 #

schade. da hätte man ja hoffen können, dass sie jetzt mit einem anderem entwickler vlt mal wieder ein lineares spiel wie teil1 machen. stattdessen scheints mir auf die assassin's creed schiene zu gehen. ein stückwerk aus einzeln gut hergestellten komponenten aber die gesamtvision fehlt.

Benjamin Braun Redakteur - 280887 - 25. Oktober 2013 - 21:53 #

Die Open-World-Elemente sind ja ein Angebot an den Spieler und keine lästige Pflichtaufgabe. Wer will, kann Arkham Origins auch als eine lineare Storyerfahrung spielen, indem er einfach den Hauptmissionen folgt. Von daher sehe ich da nicht das Problem, zumal die Story(missionen) stark gemacht sind. Was Assassin's Creed und Open-World angeht ... warte mal unseren Test am Dienstag ab. Ich glaube, da werden ein paar wesentliche Unterschiede deutlich...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9739 - 26. Oktober 2013 - 1:00 #

ich hatte ja den vorgänger arkham city gespielt. war auch ein tolles spiel (und damit wohl auch origins), das sag ich ja nicht. die ganzen optionalen missionen und ziele müssen aber auch ihren freiraum haben, was dann zu entsprechend langen wegen in einem großen areal führt. dadurch gibts immer pausen in der storyführen, das ist wohl der preis dafür.
mir hat es halt in dem linearen asylum von der dramaturgie wesentlich besser gefallen, als so verschiedene storystränge in einem spiel zu haben. wo mich bei so etwas dann aufgrund der vielen figuren und unabhängigen geschehnisse kein faden mehr richtig anspricht. spielmechanisch war city trotzdem zufriedenstellend. und so gehts mir zumindest auch mit der assassin's creed reihe, daher mein vergleich.

Punisher 19 Megatalent - P - 13366 - 30. Oktober 2013 - 10:07 #

Also, für OpenWorld fühlt sich das Areal winzig an. Dafür bin ich ehrlich gesagt dankbar, weil so die übermäßig weiten Wege wegfallen, auch wenn man mal etwas von Nebenquests abgelenkt wird.

McNapp64 17 Shapeshifter - P - 6386 - 26. Oktober 2013 - 12:23 #

Wenn man noch keinen Teil gespielt hat: Es ist ja ein Prequel. Kann man mit diesem anfangen? Oder versteht man dann was nicht?

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23151 - 26. Oktober 2013 - 12:39 #

Da Batman viele Bösewichte zum ersten Mal trifft, sollte es storymäßig keine Probleme geben. Allerdings sollte man bedenken, dass die besseren Vorgänger günstiger sind. Wobei man lieber mit Arkham Asylum anfängt, da Arkham City das bessere Kampfsystem hat und man danach nur ungern zurückgehen möchte.

Mir haben beide gut gefallen (auch wenn ich sie, Schande über mich, noch nicht durchgespielt habe). Arkham Asylum glänzt mit seinem Metroid-ähnlichen Weltaufbau und der packenden Story (Scarecrow Abschnitte), während bei Arkham City die große Spielwelt und die zahlreichen Nebenbeschäftigungen begeistern.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 26. Oktober 2013 - 13:17 #

Entscheidender als die Story ist die Frage wie gut das Kampfsystem und die Gadgets in Origins eingeführt werden (Tutorial) Bei Asylum lernt man nämlich sehr schön schritt für schritt während man bei City direkt zu beginn so viele Moves und Gadgets hat das man schnell überfordert wird (wenn man nicht die Übung von Asylum hat).

Daher würde ich je nach Tutorialqualität von Origin entweder Origin,Asylum,City oder auf Nummer sicher Asylum,City,Origin.

Olphas 24 Trolljäger - - 46959 - 26. Oktober 2013 - 13:56 #

Man kann schon zu Beginn so einiges, aber die Einführungsmission schaltet das nach und nach frei und erklärt alles. Ich als Serienkenner hab ich mich da erst etwas eingeengt gefühlt, weil ich das ja schon kenne und es dann etwas seltsam finde, wenn die jeweiligen Tasten erst schlicht nichts machen bis das Spiel sie erklärt. Allerdings ist das vergleichsweise kurz und für Einsteiger sicher hilfreich.

Ganz interessant finde ich Batmans Combat Training in der Bat Cave. Die Missionen (gab bisher bei mir nur zwei, hab aber auch noch nicht lang gespielt) sind im Prinzip Challenge Maps, aber die Ziele sind so gesetzt, dass man lernt, das Kampfsystem mehr zu verinnerlichen wenn man alle drei erreichen möchte. Das könnte Einsteigern auch gut helfen und Kennern die Möglichkeit geben, wieder in den "Flow" zu kommen, ohne gleich draufzugehen.

Trotzdem ist es für Einsteiger sicher schnell sehr viel auf einmal. Und die Kämpfe finde ich tatsächlich deutlich fordernder als noch in City.

Retrofrank 11 Forenversteher - 750 - 26. Oktober 2013 - 14:03 #

Schlecht ist es wirklich nicht.Es bleibt aber halt ein fader Geschmack, weil es im Prinzip nur mehr vom Selben bietet.Arkham City 2.0 quasi.Die Stadt mag zwar größer sein, sieht aber fast genau so aus wie im Vorgänger (Scheinen interessante Bewohner zu sein, die an einem Ort leben wollen, der aussieht, als hätten ihn Charles Dickens und Jules Verne zusammen in einer durchsoffenen Nacht kreiert).Sogar das winterliche Setting, wurde aus dem Vorgänger übernommen.Für den nächsten Batman-Teil, wünsche ich mir einen etwas mutigeren Ansatz.

Punisher 19 Megatalent - P - 13366 - 26. Oktober 2013 - 15:30 #

Verdammt, bei Batman gehts nicht anders, muss ich einfach zum Release haben. Wird heute abend gleich ins Laufwerk geworfen und geprüft.

motherlode (unregistriert) 26. Oktober 2013 - 18:23 #

Bitte Rocksteady zurück, danke.

Red Dox 16 Übertalent - 4110 - 26. Oktober 2013 - 18:58 #

In 5 Jahren vielleicht mit Arkham World. Aber bis dahin gibts bestimmt noch 3-5 weitere Teile von Warner. Die können ja schließlich jetzt spielerisch 5 Jahre bis Arkham Asylum nacherzählen ;)

Punisher 19 Megatalent - P - 13366 - 26. Oktober 2013 - 20:44 #

Ehrlich, ich habs jetzt mal 2 Stündchen angespielt... hätte man mir nicht gesagt, dass es nicht von Rocksteady ist, ich hätte es bisher nicht bemerkt. Es fühlt sich wirklich exakt so an, als hätte man Arkham City verlassen und würde da weiterspielen, wo man aufgehört hat - rein vom Spielgefühl, Story jetzt mal außen vor.

Das einzige, was mit nach etwas rumrennen in der Stadt auffällt, ist dass sie mir verhältnismäßig klein vorkommt... was nicht schlimm ist, weil ich mit zu weitläufigem Open World-Gameplay eh nicht klar komme. ;-)

Horschtele 16 Übertalent - P - 5388 - 27. Oktober 2013 - 2:21 #

Den ersten Batman hatte ich eine ganze Weile gespielt. Irgendwann wars mir dann aber doch zu linear und zu uninteressant, weil die Kämpfe mich irgendwann nur noch gelangweilt haben. Ich mag zwar das Setting, aber mit dem Genre an sich, in Kombination mit der Ausrichtung als Konsolenspiel ist mir dann doch etwas zu streamlined und oberflächlich.

knallfix 14 Komm-Experte - 1835 - 27. Oktober 2013 - 11:19 #

Jeder der mit AA und AC Spaß hatte, wird auch mit Origins Spaß haben, ganz einfach.
Bei vielen "professionellen" Tests frag ich mich einfach nur, was da an Fortschritt erwartet wurde.
Gotham war in AC schon öd und leer. Einzig vermissen tue ich Catwoman, immer noch die *schärfsten* Pixel pro mm² :)
Ganz besonders im Vergleich zu den ganzen uber-hypten GTA V Tests. Dort gibt es praktisch seit Teil 3 immer nur das gleiche in bunter.
Einzig wirklicher Fortschritt sind faire Speicherpunkte in Teil 5.

Red Dox 16 Übertalent - 4110 - 27. Oktober 2013 - 11:39 #

Gotham war in AC auch einfach ein Stadteil der zu einem riesigen Egfängnis abgeriegelt wurde und wo man dann sozusagen den menschlichen Müll entorgt hat. Wie belebt soll ein überdimensioniertes Gefängnis denn sein?

Da könnt man bei Origins mehr erwarten aber mit
-Weihnachten
-Schneesturm Warnung
-Gotham auf dem kriminellen Höhepunkt
gibts logisch nachvollziehbare Gründe warum nachts kaum zivilisten auf den Straßen rumrennen. Würd ich da auch nicht machen ^^

Punisher 19 Megatalent - P - 13366 - 27. Oktober 2013 - 12:17 #

Die Begründung mit dem Schneesturm hat schon mal funktioniert... deswegen war seinerzeit auch die Roscoe Street Station und ganz New York mehr oder weniger menschenleer... :)

wolverine 16 Übertalent - P - 4218 - 27. Oktober 2013 - 22:43 #

Mal davon abgesehen sind (ich glaube spätestens nachdem Person XYZ eine Reihe ABC in die Luft gejagt hat) überall Durchsagen des GCPD auf den Lautsprechern zu hören, dass aus Sicherheitsgründen eine Ausgangssperre verhängt wurde, deren Übertretung unter Strafe steht.

andreas1806 16 Übertalent - 4174 - 28. Oktober 2013 - 7:24 #

Irgendwie befürchtet hatte ich, dass man jetzt Batman nochmal zum Ende der Konsolengeneration *melken* würde.
Gut, Arkham City war großartig. Dieses Spiel bekommt man quasi nun nochmal etwas größer und mit neuer Story.
Schade dass man sich recht wenig Mühe geben wollte nochmal die Engine weiter zu bringen.
Daher wohl auch kein Release auf den neuen Konsolen.
Bin sehr gespannt wie die WiiU Version abschneiden wird.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7448 - 1. November 2013 - 5:38 #

"Engine weiterbringen"!?
Da läuft seit Teil 1 die uralte UE3 Engine dahinter!
Was willst Du bei der Krücke noch "weiterbringen"!?

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10029 - 30. Oktober 2013 - 17:52 #

Gamestar hat das Spiel ebenfalls getestet http://www.gamestar.de/spiele/batman-arkham-origins/test/batman_arkham_origins,49411,3029399.html 81er Wertung!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit