Elite - Dangerous soll dem Releasemodell von Minecraft folgen

PC
Bild von Maik
Maik 21505 EXP - 20 Gold-Gamer,R9,S4,A7,J10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.

21. Oktober 2013 - 11:58 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Elite - Dangerous ab 24,99 € bei Amazon.de kaufen.

Im neuen Newsletter vom 18. Oktober hat David Braben das Releasemodell von Elite - Dangerous beschrieben. Demnach findet der Entwickler den Erfolg von Minecraft sowie die Art und Weise, wie Markus "Notch" Persson den Titel veröffentlicht hat, sehr gut. Minecraft verfügte anfangs über eine öffentliche Beta (Braben nennt es Gamma-Phase), die bereits gegen Geld genutzt werden konnte. Als Persson mit der Arbeit zufrieden war, folgte schließlich das „richtige“ Release.

Dieses System kann nach Brabens Meinung auch sehr gut zu Elite passen, sodass er diesen Weg ebenso einschlagen möchte. Weitere Informationen gab es dazu jedoch noch nicht. Eine Aussage, wann eine spielbare Alpha für die Backer ab 200 Pfund bereitsteht, ist ebenfalls nicht getroffen worden. Natürlich kann jeder Unterstützer seinen finanziellen Beitrag erhöhen und somit Zugang zur Alpha erhalten.

Weitere Informationen betreffen das neue Schiff Panther LX, das ein schweres Transportschiff ist und somit das übliche Arbeitspferd darstellt. Dazu werden die Größenvergleiche von Waffen präsentiert und Informationen zu den großen Torpedos gemacht. Torpedos werden wie in anderen Spielen sehr teuer sein, dafür sind die Torpedotürme deutlich größer, wodurch ihr wiederum eine größere Anzahl dieser Waffengattung mitführen könnt. Zudem soll es deutliche Unterschiede bei den Torpedos geben, was die Gefechtsköpfe und Fähigkeiten betrifft. Ein kurzer Absatz geht noch auf die Raumstationen ein, die eine eigene kleine Gravitation erschaffen. Das abschließende Video zeigt euch das neue Entwicklertagebuch #7 vom 18. Oktober.

Video:

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13883 - 21. Oktober 2013 - 13:02 #

Egal wie es am Ende released wird, das Schiffdesign gefällt mir deutlich besser als jenes von Star Citizen.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21505 - 21. Oktober 2013 - 13:23 #

Bei dem bisher gesehenen Schiffen stimme ich dir zu. Es spricht mich mehr an. So langsam werden meine Spiele für 2014 klar sichtbar: X-Rebirth demnächst, dann Elite und ein weiterer Zeitvernichter: Mount & Blade 2. Das sollte für 2014 reichen. :)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13883 - 21. Oktober 2013 - 13:29 #

Deckt sich schon ziemlich mit meiner Beute, dazu kommen noch Wasteland 2 und Project Eternity, Project Cars und Assetto Corsa sind ja auch noch in der Pipeline.

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 21. Oktober 2013 - 13:16 #

Stimmt, dieser stark stilisierte Stil, mit starken Kontrasten und Kanten ist wirklich sehr gefällig.
(Der Trailer letztens war wirklich gut)

Nachdem ich zu Beginn der Kampagne sehr zurückhaltend und misstrauisch war und daher auch nur ein Minimum backte (Frontiers war nicht ganz vergessen), hege ich mittlerweile mehr Hoffnungen in Elite denn in Star Citizen, da es meinem Gusto (SP-Erkundungs/Handels/Kampf-Spaceopera) deutlich näher zu kommen scheint und sich auf eben dieses konzentriert.
Zudem informiert Braben irgendwie bodenständiger (eben britisch, statt amerikanisch), was die Elite-Updates für mich immer lesenswerter und relevanter sein lässt.

TarCtiC 13 Koop-Gamer - 1658 - 21. Oktober 2013 - 14:05 #

Du hast über dein Profil auf der Elite Dangerous Backer Hompage immer noch die Möglichkeit dein Pledge zu erhöhen und somit zB noch eine physische Version von Elite zu bekommen. Die Preise sind soweit ich das gesehen habe noch auf gleichem Niveau wie zu Kickstarter-Zeiten.

Cat Toaster (unregistriert) 21. Oktober 2013 - 14:19 #

Ich hab 73,-€ für das kleinste physische Paket bezahlt und da kommen dann noch 18,-€ Shipping drauf (was ich mal reichlich bescheuert finde die Frachtkosten nicht im Preis zu inkludieren bei den fünf Engländern die das "betreffen" würde). Ein Schnäppchen ist es nicht unbedingt. Um nicht zu sagen, dass ich damit direkt nach dem "Pledge" bereits verärgert bin, wenn auch vor allem über meine eigene Blödheit.

TarCtiC 13 Koop-Gamer - 1658 - 21. Oktober 2013 - 15:06 #

Von meinem Pledge-Wert her stünde mir auch eine physische Version zu. Da ich aber wie du auch die Frachtkosten und dann natürlich noch das Zollrisiko scheue, habe ich freiwillig darauf verzichtet und bekomme nun alles rein digital.

Hast du das Porto während der Kickstarter-Kampagne auf deinen Spendenbetrag aufgeschlagen? Oder hast du das Shipping auf der Backer-Website nachbezahlt? Auf letzterer hättest du die Möglichkeit gehabt einen Haken zu setzen und wie ich auf den physischen Teil zu verzichten. Evtl. ist das immer noch für dich möglich! Dann würden dir die 15 Pfund Shipping quasi intern gut geschrieben und du könntest diese für mehr digitale Addons einsetzen. Zurückbezahlt bekommst du das Geld natürlich nicht mehr.

Cat Toaster (unregistriert) 21. Oktober 2013 - 16:01 #

hmm, ich kann entweder ankreuzen "Schickt mir nichts physikalisches" oder muss eben die 15 Pfund Shipping noch drauflegen. Wobei die mir ja sicher eh nichts schicken werden wenn ich dafür nicht das Geld nachschieße, von daher verstehe ich das Häkchen an der Stelle nicht.

Erstanden habe ich die Boxed Edition of "Elite: Dangerous" für 60 Pfund.

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 21. Oktober 2013 - 14:38 #

Ich weiss, aber so richtig reizt mich keines der physischen Pakete.
Ich muss aber sagen, dass es angenehm günstige Upgrades gibt (zweite Kopie, etwas vereinfachter Start durch besseres Schiff plus etwas Credits, usw.) im Gegensatz zu Star Citizen, wo ich immer mehr von den Preisen abgeschreckt werde (und das obwohl ich als physical Freelancer nicht geizig war), aber eben verschiedene Konzepte.

Evtl erhöhe ich das bei Zeiten mal noch, wenn ich mir genauer vorstellen kann, was die Bonusschiffe genau umfassen (hier fehlen mir Informationen)

brabangjaderausindien 13 Koop-Gamer - 1450 - 21. Oktober 2013 - 14:23 #

huiui. bin da ja mal skeptisch. auch, wenn braben nicht direkt mit dem spiel nix zu tun hat, aber die entwicklungs- und release-story zu battlecruiser 2000ad ist mir nach über einem jahrzehnt schwer im magen liegen geblieben...und die letzten elite ableger waren ja leider auch sehr, sehr ambitioniert und dann äußerst ernüchternd...mal schauen...

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 21. Oktober 2013 - 14:30 #

Du verwechselst gerade Derek Smart (Entwickler von Battlecruiser3000AD) und David Braben (Entwickler von Elite) miteinander.
Beide haben nichts miteinander zu tun und auch wenn Frontier 1+2 ziemlich verbugt waren, hat Braben in der Zwischenzeit (also die letzten ~20 Jahre ;-) ) bewiesen, dass er etwas von Spieleprogrammierung und vor allem Projektmanagement versteht, im Gegensatz zu Derek Smart, der vor allem durch einen der ersten verbuchten gegenläufigen Shitstorms auffiel.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 21. Oktober 2013 - 16:04 #

Immerhin hat Derek Smart den Desktop Commander :-).

Ich persönlich fand Elite immer etwas öde... und mein Freund vergöttert Frontier: Elite II bis heute... um so mehr hasst er aber auch Elite und First Encounters :D.

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 21. Oktober 2013 - 16:17 #

Ich muss ja zugeben, dass ich damals nur irgendeine Version von Elite gespielt habe, weiss aber nicht welche (hatte jedenfalls schon eingefärbte Flächen) und die Erinnerungen allgemein eher trübe sind, ich war mehr der Privateer und vor allem Privateer II Fan (WC war mir aber immer eher egal, einige gespielt, aber nie innig geliebt).

Aber Battlecruiser3000AD habe ich tatsächlich mal bessessen (und an ner LAN-Party zeremoniell verbrannt :D ) und das war mal wirklich mies!

Crazycommander 14 Komm-Experte - P - 1858 - 21. Oktober 2013 - 14:36 #

Es wird ja allerorten über Frontier bzw. First Encounters geschimpft.
Seinerzeit habe ich aber beide Spiele gespielt bis zum Umfallen. Tatsächlich hatte ich mehr Spaß als beim Original-Elite.

Rückwirkend betrachtet waren die Spiele aber eine unerhörte (Gameplay)-Frechheit. Wie leidensfähig man doch war..... :)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21505 - 21. Oktober 2013 - 14:46 #

Also Frontiers habe ich wirklich lange gespielt. Ich war davon echt begeistert und habe mir damals keine Kopf um irgendwelche Designschwächen gemacht. Teil3 dagegen war ziemlich schnell für mich nicht mehr hinnehmbar.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4299 - 21. Oktober 2013 - 14:54 #

Habe auch Frontier lange gespielt und mich immer riesig gefreut, wenn die Titelmusik so vor sich hin trällerte. Das geht mir immer noch im Kopf herum.
Die Wing-Commander Serie habe ich dagegen nur beiläufig gespielt, das beste daran war aus meiner Sicht Privateer 2, das dann dem Elite-Konzept und dessen Freiheit am Nähesten kam.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21505 - 21. Oktober 2013 - 15:00 #

Komischerweise ist Privateer2 für viele WC-Spieler ein schlechtes Spiel. Ich habe das Spiel sichtlich genossen und längere Zeit damit verbracht. Die Grafik war in Ordnung, das Rumreisen war ok, die Filmsequenzen waren auch in Ordnung. Ich hatte daran nichts auszusetzen.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4299 - 21. Oktober 2013 - 16:16 #

Ja, kann ich mir gut vorstellen. Die Fans der WC-Serie mochten ja das Cineastische, wie cool damals im ersten WC die animierten Sequenzen beim Alarm, kurz vorm Start und das Briefing aussahen und später diese Schauspieler und und und.
Aber für mich waren Spiele immer zum Spielen da, alles dazwischen hat mich gestört oder aus dem Spiel heraus gerissen. Bei Privateer 2 waren auch Filmschnipsel bei, aber die waren sogar recht cool damals. Aber Elite war eben ein Spiel, offen und groß und hat die eigene Fantasie ungemein beflügelt.
Genauso gibt es ja sehr viele Leute, die lieber linear durch ein CoD metzeln, während sich ein offenes Risen oder X eben mit weniger Spielern zufrieden geben muss.
Aber zum Glück werden eben auch solche Nischen bedient.

Crazycommander 14 Komm-Experte - P - 1858 - 21. Oktober 2013 - 15:53 #

Ey!!! Teil 3 hatte doch diese tollen, professionell gefilmten, Full-HD Videosequenzen :P

Für das richtige Feeling habe ich die auch heute noch in meiner FF3D installation integriert....

Maverick 30 Pro-Gamer - - 167112 - 21. Oktober 2013 - 14:37 #

Ich hoffe nur, dass der Release der "fertigen" Version dadurch nicht zu weit nach hinten verschoben wird und aus der "anspielbaren" Version nen monatelanger Flickenteppich wird. Klar, Braben hat gesagt, dass er das nicht möchte, aber wer weis schon, wie lange sich das Spiel dann tatsächlich mit dem Retail-Release verzögert...

supersaidla 15 Kenner - P - 3892 - 21. Oktober 2013 - 18:50 #

Oooh 200€ für ne Alpha, ist ja ein Schnäppchen...

Maik 20 Gold-Gamer - - 21505 - 21. Oktober 2013 - 18:57 #

Ja aber die Gefühl dabei zu sein, ist gewaltig! Das muss dir doch 200 Pfund (nicht Euro^^) wert sein!

supersaidla 15 Kenner - P - 3892 - 21. Oktober 2013 - 19:08 #

Seit Rome 2 bekommt keiner mehr Geld von mir für ne Alpha :D

WizKid 14 Komm-Experte - 2091 - 22. Oktober 2013 - 11:01 #

Für die 200 Pfund war sicherlich noch mehr drin, als die Alpha Teilnahme.
Zum Beispiel die gute Gewissheit Braben unterstützt zu haben ;)

supersaidla 15 Kenner - P - 3892 - 22. Oktober 2013 - 11:18 #

Ihr und eure Gurus :D

Maik 20 Gold-Gamer - - 21505 - 22. Oktober 2013 - 12:08 #

Er ist nicht mein Guru, sonst hätte ich etwas Geld geschickt. Bei Brabens Vorgeschichte bin ich noch vorsichtig was die Qualität angeht.

WizKid 14 Komm-Experte - 2091 - 22. Oktober 2013 - 11:05 #

Aus der Distanz sieht Elite tatsächlich inhaltlich interessanter aus.
Einige Details klangen wirklich klasse. Beispielsweise das man bei großen Schiffen einzelne Bauteile durch Gefechte vom Rumpf treffen kann und diese wie Frachgut sammelt.

Ich glaub Star Citizen wird das WoW der Weltraumspiele, während Elite eher das Eve Online Light wird.

Vermutlich werden beide parallel nebeneinander laufen und hoffentlich wird es bis dahin gute Flightsticks geben, die von den Spielen unterstützt werden.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13883 - 22. Oktober 2013 - 13:25 #

Thrustmaster Hotas Warthog Joystick, begleitet mich treu seit 3 Jahren bei FSX, nicht ganz günstig, kostet fast soviel wie eine PS4, aber für mich das beste HOTAS-system auf dem Markt.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6558 - 22. Oktober 2013 - 13:29 #

Ich hab ja auch nicht gerade wenig gepledged, aber 200 Pfund für Alpha und Beta access find ich dann doch echt happig. Vor allem verstehe ich nicht, weshalb sie nicht gleich allen, die pledgen und eine Version des Spiels bekommen, den Alpha-Zugang gewähren. So bekommen sie ja nur Feedback von den Hardcore-Spielern und nicht von der breiten Masse.

TarCtiC 13 Koop-Gamer - 1658 - 22. Oktober 2013 - 15:02 #

In der Alpha-Version geht es ja eigentlich auch nur darum das Feedback von wenigen Testern/Supportern zu bekommen. Schließlich ist diese Version dann auch noch sehr wenig fortgeschritten und soll auch nach Möglichkeit noch nicht an die Öffentlichkeit. Sonst passiert so etwas wie bei SC wo sich alle bei der kürzlich "gemoddeten Hangar-Version" beschweren, dass das alles so unfertig wirkt. Und letzteres war das Feedback von GG-Usern welche eigentlich zwischen "Nicht offizieller Version", "Alpha-Version", "Beta-Version" und fertigem Spiel unterscheiden müssen könnten. Will gar nicht wissen was Leute dazu sagen, die weniger in der Materie drin stecken und Kickstarten mit vorbestellen verwechseln.

Quelle siehe hier:

http://www.gamersglobal.de/news/77904/star-citizen-fliegen-der-raumschiffe-durch-tweak-moeglich#new

WizKid 14 Komm-Experte - 2091 - 22. Oktober 2013 - 15:03 #

Vielleicht wollen sie auch nur Feedback von richtigen Fans.
Bei Prison Architect ist das ähnlich. Gut das Spiel kostet grob nur 20€ im Early Access gehörte aber am Anfang zu den deutlich teuren Titeln. Jedenfalls schrieben die Entwickler, daß wenn das Spiel in der Beta zu günstig wäre, viel Feedback von Leuten kommen würde, die das Spiel nur aus Neugier geholt hätten und vermutlich eh kein langfristiges Interesse hätten, daß Spiel zu zocken.

Kurz: Sie versprechen sich besseres inhaltliches Feedback, denn wenn jemand bereit ist 200Pfund zu blechen, dann ist er regelrecht heiss auf das Spiel.

Ich bin kein Entwickler, aber ich würde wie Du schon die kleinen Käufer ab 15€ mit einbeziehen, denn dann würde es auch mehr Mund zu Mund Propaganda geben und ich denke den Leuten die generell das Spiel finanziert haben, liegt das Spiel ähnlich stark auf dem Herzen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit