Österreich: Consol.Media-Verlag wird versteigert

Bild von Johannes
Johannes 32535 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

18. Oktober 2013 - 10:20 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

In Österreich steht den einheimischen Spielezeitungen gamers.at und consol.at möglicherweise die Einstellung bevor. Der dahinterstehende Verlag Consol.Media benötigt nämlich dringend einen Investor und soll deswegen nächsten Donnerstag um 12:00 Uhr meistbietend versteigert werden. Firmenchef Johannes Erdl wird auf derstandard.at wie folgt zitiert:

Die Herausforderungen der Zukunft kann man nur in starker Partnerschaft realisieren. [...] Wir erwarten uns von unserem neuen Eigentümer den gleichen Enthusiasmus, wie wir ihn seit knapp 20 Jahren täglich umsetzen.

Consol.Media besteht seit rund 20 Jahren und betreibt gegenwärtig fünf Print-Hefte sowie die zugehörigen Websites (und einige mehr).  Die Auflage von consol.at beläuft sich laut Verlagsangaben auf 29.000 Hefte, bei gamers.at auf 26.000. In derselben Größenordnung rangieren in Deutschland Games Aktuell und PC Games Hardware (wir berichteten) – wobei aber angemerkt werden sollte, dass der Markt in Österreich kleiner und überschaubarer ist. Eine Einstellung der Magazine droht erst, wenn niemand den Verlag kaufen will.

Sisko 22 AAA-Gamer - 31769 - 18. Oktober 2013 - 10:28 #

Hoffe es findet sich ein Käufer, ich mag den Consol-Podcast unserer österreichischen Nachbarn. Laut Forum soll es am Dienstag dazu auch einen neuen Podacst geben.

GerDirkO 14 Komm-Experte - 1856 - 18. Oktober 2013 - 10:44 #

Wäre echt schade. Consol.at ist das einzige Print-Magazin zu aktuellen Spielen das ich noch irgendwie gut finde.
Die anderen sind meinem Empfinden nach meist zu affig, schlecht recherchiert usw.
Der Podcast hat meist eine gute Länge für den Hundespaziergang am Samstagmorgen.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 18. Oktober 2013 - 10:49 #

Die gamers.at hatte ich mal für ein paar Ausgaben getestet. Eigentlich ganz nett, aber leider mit Rechtschreibfehlern en masse. Und damit war die Sache für mich auch gleich wieder erledigt.

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 18. Oktober 2013 - 10:54 #

Hoffentlich findet sich jemand. Als Schweizer schätze ich die consol.at sehr. Habe das Printheft zusammen mit ihrem eMagazin C4 im Abo. Insbesondere die C4-Special-Podcast sind klasse.

Elton1977 19 Megatalent - P - 14662 - 18. Oktober 2013 - 11:11 #

Hoffentlich können die weitermachen, ich finde die gamers eigentlich ganz gut und lese sie fast regelmässig seit einiger Zeit.

Hemaehn 16 Übertalent - 4560 - 18. Oktober 2013 - 11:15 #

Das ist die Chance, das GG-Imperium zu vergrößern.
Vielleicht sollte Jörg 'ne Kickstarterkampagne starten ^^

kkarsten31 14 Komm-Experte - P - 1952 - 18. Oktober 2013 - 11:15 #

Drücke da auch mal beide Daumen und finde den Podcast auch sehr gelungen, eine gute länge und oft sehr interessant/informativ.
Die Idee mit den C4 Inhalten ist auch klasse , schade das es sich nicht gerechnet hat

MeinName (unregistriert) 18. Oktober 2013 - 11:19 #

"Beziffert wird der Verkaufsgegenstand mit 40 Gaming-Print-Magazinen pro Jahr, sieben Videospiel- und PC-Webseiten, mit denen in den vergangenen drei Jahren durchschnittlich 1,1 Millionen Euro Umsatz und rund 50.000 Euro Gewinn pro Jahr erwirtschaftet wurden."
Ob sich bei diesen Zahlen ein Käufer?

Maik 20 Gold-Gamer - - 21503 - 18. Oktober 2013 - 12:48 #

Schwer. Der Gewinn ist einfach zuwenig, obwohl es immerhin noch Gewinn abwirft. Das ist ja leider nicht üebrall so.

Namenloser (unregistriert) 18. Oktober 2013 - 12:50 #

bei.der.bank.bekommst.du.keine.5%.zinsen.pro.jahr.aber.viel.ist.es.nicht.da.hast.du.recht.

Shenzakai (unregistriert) 18. Oktober 2013 - 11:50 #

Ich wünsche ihnen nur das Beste, aber ganz ehrlich, wirklich warm bin ich mit deren Zeitschriften nie geworden.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 167029 - 20. Oktober 2013 - 9:15 #

Hab sie mir als mal an der Tanke kurz durchgeblättert. Da ich aber schon andere Printhefte regelmässig kaufe, wurde es nie was mit ner Heftausgabe aus dem Verlag.

Namenloser (unregistriert) 18. Oktober 2013 - 12:47 #

In.der.aktuellen.Marktlage.wird.sich.wohl.kein.Käufer.finden(warum.funktioniert.eigentlich.die.leertaste.am.uni-rechner.nicht?),aber.bei.computec.und.idg.weiß.man.ja.nie.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21503 - 18. Oktober 2013 - 12:48 #

Ich mag die Punkte.

Namenloser (unregistriert) 18. Oktober 2013 - 12:52 #

Die.Leertaste.der.Uni-Rechner.Tastatur(Cherry).funktioniert.nicht.^^

Exocius 17 Shapeshifter - P - 7199 - 18. Oktober 2013 - 14:06 #

Schäbig wie an den Unis gespart wird ;)

Hemaehn 16 Übertalent - 4560 - 18. Oktober 2013 - 14:20 #

Hättest du über die Zeichenleiste dir mal das Leerzeichen rauskopiert. Pfff, was lernt ihr denn an der Uni ^^

Exocius 17 Shapeshifter - P - 7199 - 18. Oktober 2013 - 14:09 #

Schade, schaut leider danach aus als wenn die nächsten Printmagazine verschwinden würden, hab die Consol Hefte immer ganz gerne gelesen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23272 - 18. Oktober 2013 - 15:55 #

Es wäre schade wenn sich kein Käufer findet. Die Consol ist nicht nur ein Heft, sie ist auch ein Sprachrohr für die österreichische Gaming-Community und organisiert fast jeden Monat Events für ihre Leser und Hörer.

Ich höre den Consol.At Podcast seit Anfang 2007 und habe das Heft dann im September 2007 abonniert, als es noch keine deutsche Version gab. Aufgrund einiger echt cooler Poster (DIN A1 Format und witzige Rabbids-Motive (Bunnies Creed, Rabbid of Persia)) hat sich das ganze wirklich gelohnt für mich. Leider konnte mich das Heft in den letzten Jahren nicht mehr überzeugen, weswegen ich kaum noch eine Ausgabe gekauft habe.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)