Steam feiert 20. Jubiläum von Stardock mit Sonderangeboten

PC
Bild von Name
Name 0 EXP - Neuling
18. Oktober 2013 - 13:09 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Fallen Enchantress: Legendary Heroes ab 11,50 € bei Amazon.de kaufen.

Steam feiert vom 17. - 21. Oktober den 20. Geburtstag von Publisher und Entwickler Stardock mit Jubiläumsangeboten. Diese umfassen Rabatte von bis zu 75% für Spiele und bis zu 50% für DLC-Inhalte. Die Sonderangebote enden am 21. Oktober um 16:00 Uhr deutscher Zeit und umfassen das folgende Portfolio:

  • Demigod – 2,49 Euro statt 9,99 Euro (GG-Test:8.0)
  • Fallen Enchantress – 6,99 Euro statt 27,99 Euro (GG-User: 7.0)
  • Galactic Civilizations 1: Ultimate Edition – 2,49 Euro statt 9,99 Euro (GG-User: 7.0)
  • Galactic Civilizations 2: Ultimate Edition – 4,74 Euro statt 18,99 Euro (GG-User: 8.1)
  • Sins of a Solar Empire: Rebellion – 9,24 Euro statt 36,99 Euro (GG-User: 8.1)
  • The Political Machine 2012 – 0,99 Euro statt 3,99 Euro (GG-User: 5.5)

Wer sich beim Strategie- und Simulations-Titeln dominierten Angebot von Stardocks Entertainment heimisch fühlt, der sollte die Gelegenheit nutzen. Die Rabatte sind übrigens auch über den hauseigenen Store auf der Stardock-Website zu erhaschen.

Olphas 24 Trolljäger - - 46998 - 18. Oktober 2013 - 13:12 #

Hmm. Fallen Enchantress: Legendary Heroes ist auch stark im Preis gesenkt. Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass Fallen Enchantress selbst in vielen Belangen unfertig ist, aber die Standalone-Erweiterung Legendary Heroes vieles besser macht. Stimmt das?

Zockeredwin 15 Kenner - 3002 - 18. Oktober 2013 - 13:28 #

Vielleicht verwechselst du da was. Fallen Enchnatress war nicht unfertig. Der quasi Vorgänger Elemental war ein "Desaster". Fallen Enchantress war die von grund auf neuentwickelte "Entschädigung". Legendary Heroes ist eine nochmals überarbeitete Standalone-Erweiterung, in der einige Spielmechanismen überarbeitet wurden. Alles in allem, ein empfehlenswerter Titel.

Olphas 24 Trolljäger - - 46998 - 18. Oktober 2013 - 13:38 #

Ah, stimmt. Jetzt wo Du es sagst ... Elemental war ja das Problemspiel. Okay, vielleicht lege ich mir dann mal Fallen Enchantress zu.

vicbrother (unregistriert) 18. Oktober 2013 - 15:06 #

Also ich würde Fallen Enchantress als durschnittlich werten, aber es hat sehr viele interessante Ideen (Städtebau, Einheitenbau, Technologiebaum, unsterbliche Helden mit Entwicklungspfaden, legendäre Waffen, mehrstufige Quests, selbst Städte mit Levelstufen, paralelle automatische Züge, freigeschaltete Questplätze, farblicher Wandel der Welt durch Fruchtbarmachung, 3D, uvm) und könnte damit als ein "Meilenstein" des Genres gelten.

Aber da fast alle Entwicklerstudios auf das schnelle Geld schauen und sich an Casualspielen wie HoMM orientieren, wird es wohl nach AoW3 im 1Q14 wenig neues im Genre geben...

eQuinOx (unregistriert) 19. Oktober 2013 - 1:06 #

Von Grund auf neu entwickelt... *prust* :) Als ich FE das erste Mal gestartet hab, dachte ich, ich hab aus Versehen Elemental erwischt, weil alles exakt genauso aussieht. Sogar ein Bug, bei dem der Spielstand zerstört wird, ist drin geblieben.

Und eine KI hat das Spiel (ja, für mich ist das von Elemental bis Legendary Heros immer dasselbe Game, mit etwas veränderten Spielmodi) bis heute nicht.

Wer PvE Spiele mag, der bekommt mit Legendary Heros zu guter Letzt einen brauchbaren Titel. Die KI ist aber so derart passiv und ziellos, dass ich kaum einen Unterschied erkenne zwischen den erratisch auf der Karte rumlaufenden PvE-Zufallsgegnern und den KI-Fraktionen. Man rennt halt mit seinen Helden von Location zu Location und erledigt die darin eingebunkerten Gegner - mal ist's ne PvE-Quest, mal eine KI-Gegner-Stadt.

vicbrother (unregistriert) 19. Oktober 2013 - 9:17 #

Du hast gedacht du startest Elemental? Hey, Elemental hatte wenigstens noch ein "fantastisches" UI!

Ja, die KI ist wirklich passiv. Ab und an betritt man auch eine Location und ist ohne Vorabinformation hoffnungslos unterlegen oder diese Regel "alle Nebenstehenden Einheiten schlagen gemeinsam zu" - völlig overpowered. Einiges macht er aber auch richtig, zB das die Erfahrungspunkte zwischen den Helden der Gruppe aufgeteilt werden, weniger Helden pro Gruppe also schnelleren Aufstieg bedeuten.

Ich sehe das Spiel mehr als Wiederbelebung des globalen Fantasy-Strategiespiels. Da kann noch soviel rausgeholt werden.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 18. Oktober 2013 - 13:16 #

Der Sale beschränkt sich nicht nur auf Steam, auch im hauseigenen Stardock-Store gibts satte Rabatte: http://www.stardock.com/media/Mailers/stardock20thann/20thanni_strent/

Shenzakai (unregistriert) 18. Oktober 2013 - 13:24 #

Danke für den Hinweis, arbeite ich direkt mit ein :)

Preiswert (unregistriert) 18. Oktober 2013 - 13:53 #

Sogar besser noch als auf Steam, da man in US$ zahlen kann. Bei dem aktuellen Wechselkurs ist da ja nochmal ein Drittel weniger :)

SimSinn 14 Komm-Experte - P - 2314 - 18. Oktober 2013 - 14:11 #

Eher ein Viertel, aber immerhin :)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21505 - 19. Oktober 2013 - 16:59 #

Stardock hat für meinen eigenen Spielegeschmack nur einen sinnvollen Titel veröffentlicht: Sins of a Solar Empire. Alles andere spricht mich überhaupt nicht an.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisLZille
News-Vorschlag:
Strategie
Rundenstrategie
ab 12 freigegeben
12
Stardock Entertainment
Kalypso Media
16.08.2013
Link
7.4
PC
Amazon (€): 11,50 (PC)