Galactic Civilizations 3 angekündigt // Nur für 64-Bit-Systeme

PC
Bild von Limper
Limper 5147 EXP - 16 Übertalent,R8,S1,C4,A8
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

15. Oktober 2013 - 21:18 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Stardock Entertainment kündigte heute Galactic Civilizations 3 an. Die 4X-Weltraum-Strategie-Reihe (Explore, Expand, Exploit, Exterminate) ist das Aushängeschild des amerikanischen Entwicklers, der zuletzt Fallen Enchantress: Legendary Heroes veröffentlichte. Der neue Titel ist noch in einer recht frühen Phase der Entstehung, weshalb es noch keine Details zum Gameplay gibt, aber schon ein paar interessante Informationen.

Während die Vorgänger noch reine Einzelspieler-Erlebnisse waren, soll Teil 3 nun auch Online-Mehrspieler-Möglichkeiten bieten; selbstverständlich gibt es auch eine Einzelspieler-Kampagne und einen Sandboxmodus. Eine weitere Neuerung sind Hexfelder als Kartengrundlage, auf denen unter anderem Anomalien und sogenannte Galaxie-Ressourcen das Erkunden interessanter machen sollen. Diplomatie und KI bleiben weiterhin wichtige Eckpunkte der Serie. Der Baukasten zum Erstellen eigener Schiffsdesigns soll grundlegend überarbeitet worden sein und euch mehr Möglichkeiten geben, Einheiten nach euren Wünschen zu gestalten.

Auch technisch gesehen gibt es durchaus interessante Neuigkeiten. Firmenchef Brad Wardell hatte schon in der Vergangenheit darauf hingewiesen, dass der durch 32 Bit begrenzte Arbeitsspeicher eine wesentliche Hürde für die Entwicklung moderner Strategiespiele darstelle. Deshalb wird das neueste Galactic Civilization allein den 64-Bit-Modus unterstützen und mindestens DirectX 10 voraussetzen, was sich in Form viel größerer Karten und höher aufgelöster Grafik niederschlagen soll.

Für Galactic Civilizations 3 ist noch kein Release-Datum bekannt, die sogenannte "Founders-Alpha" soll aber Anfang nächsten Jahres starten. Stardock bietet euch die Möglichkeit, mit der Founders-Elite-Edition für 99,99 US-Dollar bereits ab dieser frühen Phase an der Entwicklung beteiligt zu sein. Außerdem bekommt ihr für diese stolze Summe sämtliche kommenden DLCs und Erweiterungen und dürft sogar einen Stern benennen. Wer einfach nur ein wenig Geld sparen und frühestens ab der Betaphase selbst Hand anlegen will, kann sich für 39,99 US-Dollar die normale Founders-Edition kaufen – der Preis zu Release soll 49,99 US-Dollar betragen. Im Anschluss findet ihr den Ankündigungstrailer.

Video:

Toxe 21 Motivator - P - 26093 - 15. Oktober 2013 - 20:03 #

Oh das ist interessant, denn GalCiv 2 war ziemlich super.

Barkeeper 16 Übertalent - 4226 - 15. Oktober 2013 - 23:21 #

Jupp und der Trailer macht Lust auf mehr.
Endlich wieder Schiffe und Zivilisationen designen :-)

vicbrother (unregistriert) 16. Oktober 2013 - 8:03 #

GalCiv... Da war Excel ja spannender und mit mehr KI...

Das Video haut mich nun wirklich nicht um - die Story scheint mir etwas verbraucht zu sein...

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 16. Oktober 2013 - 9:00 #

Hm? Hatte GalCiv 2 denn nicht gerade mit seiner KI für Wirbel gesorgt, oder verwechsele ich da was? [Edit:] Nach dem Lesen von ein paar weiteren Kommentaren dazu muss ich wohl davon ausgehen, dass ich den Wirbel wohl schlicht missverstanden habe. *g
Was Story betrifft... Eine vorgefertigte Story möchte ich in 4X-Spielen eigentlich ganz grundsätzlich überhaupt nicht haben, mir geht es doch gerade darum, die durch die Geschehnisse in einer Sandbox entstehende Geschichte mitzuformen. In allen 4X- und den meisten Globalstrategiespielen findet meiner Vorstellung nach die Story im Kopf des Spielers statt.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12753 - 16. Oktober 2013 - 11:48 #

Eben weil es andere Spiele in diesem Genre es Storylos machen, finde ich es gut, dass GalCiv da traditionell auf eine Story setzt.

Eben für die Leute die wirklich ein konkretes Ziel im Spiel haben möchten und nicht eine identische Runde nach der anderen Spielen wollen ohne zu wissen, was man eigentlich für was tun soll.

Viele Leute mögen sich halt keine Ziele setzen und dieses Spiel macht eben genau das und sorgt eben dafür, dass auch Genrefremde so ein Spiel mal spielen können :)

Namen (unregistriert) 16. Oktober 2013 - 15:06 #

Mir fällt grade keines ohne Storyunterbau ein. Viele haben sowas wie Kampangen und die meisten immerhin Scriptereignisse, auch im Sandkasten, die eine Story vermitteln.

Vaedian (unregistriert) 16. Oktober 2013 - 16:55 #

Galactic Civilization II hatte ein paar interessante AI-Features. Zum Beispiel hat sich die KI beschwert, wenn man Truppen neben ihren Planeten geparkt hat.

"Naaa? Hat da jemand vor anzugreifen? Wenn ich nicht so eine dumme KI wäre, würde ich etwas dagegen unternehmen!"

Kein Scherz. Genau der Text kommt dann. Generell ist die Diplomatie eines der Highlights. Nicht die Intelligenz dahinter, sondern der Humor in den Dialogen.

Das täuscht aber nicht darüber hinweg, dass die "KI" entweder völlig hilflos oder per Cheat völlig übermächtig ist. Eine "Intelligenz" ist kaum zu erkennen.

Gerade da sollten Spieleentwicker mit 8-Core CPU's und massiv gestiegener Rechenleistung langsam mal ansetzen. X Rebirth tut das. Das Spiel wird laut Hersteller eine vergleichsweise unendliche Anzahl von CPU-Kernen für Jobs und Tasks verwenden können. Unbegrenzte Möglichkeiten für Modder und Scripts.

GalCiv 3 scheint stattdessen auf den Grafikbandwaggon aufzuspringen.

vicbrother (unregistriert) 16. Oktober 2013 - 18:26 #

GalCiv scheint den Gigantismus zu verfolgen: Riesige Universen sind eben kein riesiger Spielspaß.

Ich plädiere für KI-Editoren, denn ein kleines KI-Designer-Team kann niemals soviele Ideen haben und intigrieren wie Tausende von Fans.

Ganesh 16 Übertalent - 4869 - 16. Oktober 2013 - 14:47 #

... ich warte noch auf den AoW-Vergleich... ;)

Excel war das Spiel bestimmt nicht, es hatte bloß zu viele Völker, wenn ich mich recht erinnere. Vor allem aber fehlte ihm der Charme, was es deutlich von MoO2 unterscheidet.

vicbrother (unregistriert) 16. Oktober 2013 - 15:27 #

Nix AoW. Fallen Enchantress haben die gemacht. Sieht gut aus, spielt sich aber wie ein Prototyp. Schade, da waren so viele gute Ideen drin...

AoW soll im 1Q 2014 kommen, aber bislang überzeugt mich das gesehene noch nicht, es gibt seit Wochen auch nichts neues auf der Webseite.

Teschnertron 15 Kenner - 2967 - 15. Oktober 2013 - 20:43 #

Also brauche ich doch einen neuen PC, für GalCiv 3, X-Rebirth und Elite 4, to boldly go ...

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3110 - 15. Oktober 2013 - 22:13 #

Pfff
ich bräuche drei weiter Leben um das zu schaffen.

Teschnertron 15 Kenner - 2967 - 16. Oktober 2013 - 9:37 #

Du meinst, ich sollte langsam mal die Story-Missionen der Vorgänger durchspielen? Hast Recht, aber da muss ich bei "X-Beyond the Frontier" anfangen. ;-)

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 16. Oktober 2013 - 9:45 #

Nein brauchst du nicht, du musst einfach einen Radikalschnitt machen und dich auf das beschränken was du wirklich spielen willst und nicht einfach spielen was "gut" ist, denn davon gibt es viel zuviel.

Einfach die Plattformen die seltener benötigt werden aus dem Leben ausradieren und sich auf das nötigste beschränken. Bei mir sind es z.B. nur noch Spiele für Plattformen von Sony und Nintendo, die Spiele für Plattformen von Microsoft, Valve, Apple und Google sind aus meinem Leben verbannt.

vicbrother (unregistriert) 16. Oktober 2013 - 13:41 #

Genau: Mach einen Schnitt. Was gestern "gut" war, ist heute vielleicht schon überholt. Selbst die schönsten Klassiker wirken heute etwas... veraltet.

Vaedian (unregistriert) 15. Oktober 2013 - 21:00 #

Naja, der Fokus auf Onlinemodus und "64-Bit Grafik" hört sich für mich stark nach einem Ersatz für eine anständige KI an. Die war bei den Vorgängern auch kaum als solche zu bezeichnen. Verzichten sie jetzt völlig drauf und springen auf den Online-Bandwaggon auf?

Maryn 12 Trollwächter - 1110 - 15. Oktober 2013 - 22:31 #

Ich glaube, zu so einem vergleichsweise frühen Zeitpunkt der Entwicklung kann man darüber noch kein Urteil fällen, auch wenn ich deine Bedenken teile.

eQuinOx (unregistriert) 15. Oktober 2013 - 23:42 #

Als ich "64-Bit-System" und Multiple-Core gelesen hab, war meine erste GROSSE Hoffnung, dass die den Arbeitsspeicher nutzen, um jede Menge KI-Datenstrukturen und -Threads zu handlen und die CPU mal zu mehr gebrauchen, als nur als Grafikchip-Fütterer.

Aber der Blick in die Quelle http://www.littletinyfrogs.com/article/443406/Why_64-bit_and_Multiple_cores_matter ist mehr als ERNÜCHTERND. Da geht's ausschließlich um die Grafik, wieviel besser die wird, wenn mehr Objekte dargestellt werden können etc. pp.

Das ist wirklich frustierend. Elementals war ein Totalausfall. Die KI beim Nachfolger Fallen Enchantress ist praktisch nicht vorhanden - bis heute. GalCiv 1+2 war nett, aber die KI war auch da das große Manko. Dann noch die Preiserhöhung bei GalCiv3 auf 49,99 nach Release. Sorry Stardock, aber ihr geht in den letzten Jahren in allen Aspekten in die falsche Richtung!

vicbrother (unregistriert) 16. Oktober 2013 - 8:04 #

Die KI wird ja auch von Brad selbst geschrieben ;)

Severian 17 Shapeshifter - P - 7090 - 15. Oktober 2013 - 21:59 #

GalCiv ist eines meiner All Time Favorites. Schön, dass es auch hier weitergeht.

Serenity 15 Kenner - 3262 - 15. Oktober 2013 - 22:38 #

Sehr gute Neuigkeiten, fand den Vorgänger schon überragend, bin gespannt darauf

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 15. Oktober 2013 - 22:44 #

Gut so.

A: Das es einen Dritten Teil der Serie gibt
und B: Das man diesem veralteten 32Bit die kalte Schulter zeigt.

7cnz3fq (unregistriert) 16. Oktober 2013 - 2:05 #

Manchmal frage ich mich wo wir heute stehen würden, wenn MS den Arbeitsspeicher von XP nicht künstlich auf 4GB und die Arbeitsspeichergröße pro Thread nicht künstlich auf 2GB festgesetzt hätte...

MaverickM 17 Shapeshifter - 7453 - 16. Oktober 2013 - 3:45 #

Nun, ganz so einfach ist das nicht. Auch wenn diverse Windows Server Versionen auch in 32bit mehr als 4GiB Arbeitsspeicher ansprechen konnten, wurde das nur mit Tricks realisiert. Der Schritt zu 64bit war unweigerlich.

t3entaq (unregistriert) 16. Oktober 2013 - 13:31 #

Es wurde eher mit Tricks dafür gesorgt, dass die normalen Möglichkeiten zur Erhöhung der ansprechbaren Speichermenge bei der Endnutzerversion von XP nicht funktionieren.

Natürlich war der Schritt im Endeffekt unweigerlich. Wie der von 16 zu 32Bit. Nur die begrenzte Rammenge hat damit eigentlich herzlich wenig zu tun.

Toxe 21 Motivator - P - 26093 - 16. Oktober 2013 - 10:25 #

Man kann Microsoft ja viel vorwerfen, aber das nun nicht unbedingt. Die Limitierung kam einfach durch 32 Bit Prozessoren. Wenn man nicht gerade Server-Systeme vor sich hat waren die normalen Betriebssysteme halt eingeschränkt, was den Speicher angeht.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 16. Oktober 2013 - 10:33 #

ah vergessen bitte

58ewfsk (unregistriert) 16. Oktober 2013 - 13:40 #

Dann würde mich duchaus interessieren, warum andere 32Bit Systeme mit PAE problemlos (auch ohne Treiberprobleme) mehr als 4GB gesammten Arbeitsspeicher ansprechen können und nur XP nicht.
de.wikipedia.org/wiki/Physical_Address_Extension
Und das sind nicht nur Serversysteme sondern stink normale Nutzersysteme. Es gibt sogar PAE in XP und man kann es aktivieren. Aber dann kommt eine fest einprogrammierte Grenze von 4GB zum Tragen, die sich auch noch auf den gesammten Arbeitsspeicher (Karten und Ram) bezieht.

Ich meine so 256GB Ram mit XP wären problemlos drin gewesen.

Und mit AEW hätte es dann 8 oder gleich 64GB für eine Anwendung gegeben.
de.wikipedia.org/wiki/Address_Windowing_Extension
Selbst ohne Mapping wären es immerhin noch 4GB, was doppelt so viel ist wie die aktuelle Speichermenge in 32Bit System von MS, die einer Anwendung zur Verfügung gestellt wird.

Und ja, ich weiß, dass ich Wiki verlinke. Ist aber einfacher beschrieben als die msdn-Artikel.

Warum es das nicht vollständig in den Nutzersysteme geschafft hat? Treiberprobleme waren es unter garantie nicht. Insbesondere wenn die Möglichkeit von Anfang an existiert hätte.
Wäre das nicht gewesen hätten wir schon seit Win2k standardmäßig auf sehr große Rammengen zurückgreifen können und die Spielelandschaft hätte sich unter umständen doch ein wenig anders entwickelt. Einfach weil man sehr viel mehr Ram verbraten kann.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6529 - 16. Oktober 2013 - 5:27 #

Mir hat GC nie so gefallen. Will einfach MoO2 lauffähig auf meinem Vistasystem auf deutsch wieder haben :(

TarCtiC 13 Koop-Gamer - 1658 - 16. Oktober 2013 - 8:15 #

Bekommst du doch für ein paar USD alf www.gog.com! ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 16. Oktober 2013 - 9:20 #

aber nicht in deutsch

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 16. Oktober 2013 - 9:45 #

Einfach mal nach den entsprechenden Files googeln

Hier: http://www.gog.com/forum/master_of_orion_series/master_of_orion_2_in_german_language

Ganesh 16 Übertalent - 4869 - 16. Oktober 2013 - 14:45 #

Warum brauchst du das zwingend auf Deutsch? Ist weder ein großartig-storygetriebenes Spiel, noch besonders schwer verständlich, wenn man über das übliche Tech-Geblubber hinwegsieht...

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6529 - 16. Oktober 2013 - 16:31 #

Ich bin Deutscher und will eine deutsche Version. Ich kaufe ja auch kein Brot mit der Aufschrift "Bread" auf der Verpackung, sondern mit "Brot" ;)

MicBass 19 Megatalent - 14265 - 16. Oktober 2013 - 22:57 #

Wieso nennst du dich nicht "Schwarzesonne84"? ;-)

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 17. Oktober 2013 - 0:56 #

Die sogenannte "Schwarze Sonne" hat dann doch einen eher... problematischen Hintergrund.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarze_Sonne

Novachen 18 Doppel-Voter - 12753 - 17. Oktober 2013 - 9:52 #

Man kann sich aber auch einfach auf die Spiele der X-Reihe beziehen. Da gibt es immerhin auch ein System gleichen Namens, was meines Wissens auch das Plotdevice für Rebirth ist.

Ardrianer 19 Megatalent - P - 18204 - 16. Oktober 2013 - 5:48 #

gleich mal auf die Wunschliste gesetzt :)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 16. Oktober 2013 - 6:07 #

GalCiv 3 oh wie genial!
Nur ich hoffe mal das fertige Spiel ist am Ende etwas besser poliert als der Vorgänger, denn das war ja zum Start verbuggt ohne Ende.

vicbrother (unregistriert) 16. Oktober 2013 - 8:07 #

Das ist also das Ende von Fallen Enchantress... schade.

64Bit, Multiplayer - hey, das waren doch auch die Worte die "Elemental: War of Magic" einleiteten: Allein auf den Multiplayer warten wir noch heute... :(

Ich kann nur hoffen, dass Brad das Genre mit neuen Ideen weiterentwickelt und nicht nur eine bessere Grafik ins Spiel bringt. Bei "Fallen Enchantress" hatte er zwar viele Ideen, dafür blieb das Spiel auf der Strecke. Und bei der KI-Entwicklung sollte ein Profi ran, am besten einen KI-Editor erstellen, die Fans machen dann den Rest!

Can1s 15 Kenner - 3194 - 16. Oktober 2013 - 8:27 #

Für 99,99 US-Dollar (74 Euro) bekommt man das Spiel, alle Erweiterungen und DLC's, man darf sich früh mit in die Entwicklung einbringen und einen eigenen Stern benennen?

Das klingt zu verlockend

vicbrother (unregistriert) 16. Oktober 2013 - 9:34 #

Warte noch ein paar Tage, dann sind die USA zahlungsunfähig und der Dollar ist für ein paar Cent zu haben...

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 16. Oktober 2013 - 9:55 #

Wenn die USA zahlungsunfähig wird und der Dollar seinen Wert verlieren würde wäre es fraglich ob sich Stardock danach überhaupt noch halten kann um das Spiel fertigzustellen, denn es ist ein US Studio und dazu noch unabhängig.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 16. Oktober 2013 - 10:05 #

Dann ist der Dollar so günstig, dass irgendein europäischer Publisher den Laden einfach aus der Portokasse übernimmt.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 16. Oktober 2013 - 10:26 #

Die Europäischen Publisher werden auch viel verlieren und ob sie dann den Titel übernehmen steht auf nen ganz andren Blatt.
Wirkliche konsequenzen der Sache kann man noch nicht absehen, mal abgesehen davon das sie eh nicht eintreten wird.

Ganesh 16 Übertalent - 4869 - 16. Oktober 2013 - 14:43 #

Ich und die Elemental Limited Edition, die ich mir damals gekauft habe, wären da skeptisch.

vicbrother (unregistriert) 16. Oktober 2013 - 15:28 #

Tja, Elemental... immerhin war das UI hübscher als das von Fallen Enchantress.

Thorrbert 09 Triple-Talent - 270 - 16. Oktober 2013 - 8:58 #

Ich frage mich, welches Spiel hier einige gespielt haben, die sich über die KI beschweren. Die KI in GalCiv 2 war eine der besten, die ich in einem 4X Spiel bislang erlebt habe.

Ok, das Spiel war natürlich so designed, dass eine KI gut optimieren konnte, aber trotzdem: das müssen andere erst mal schaffen.

Toxe 21 Motivator - P - 26093 - 16. Oktober 2013 - 10:27 #

Ja ich kann das Gemecker hier auch nicht verstehen.

General_Kolenga 15 Kenner - 2854 - 16. Oktober 2013 - 15:17 #

Endlich! Sehr geil. Noch ein Anreiz, meine alte Mühle mal zu ersetzen.

2014 wird ein gutes Jahr!

motherlode (unregistriert) 16. Oktober 2013 - 16:39 #

Das könnte sehr interessant sein, hoffentlich wird es nicht vergeigt

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 - 16. Oktober 2013 - 21:06 #

Endlich. Der würdige MoO 2 nachfolger bekommt einen Nachfolger. Yes!!!

DNCornholio (unregistriert) 17. Oktober 2013 - 8:36 #

Die Entwickler wollen trotz Steamfreischaltung einen "Stardock Account". auch nachträglich bei Galactic Civ 2 Ultimate Edition. Mit Steam konnte ich mich so langsam anfreunden - besonders wegen den Indiemarkt. Tortz Steam einen eigenen Sublauncher - das ist für mich zuviel des guten. Falls jemand weiß das einige Retailfassungen ohne einen Stardock Launcher auskommen sage mir bitte bescheid - Steam ist okey für mich.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 18. Oktober 2013 - 4:08 #

Kurz dazu: Ich habe auch so einen Stardock-Account, aber dort sah es immer eher so für mich aus, als ob ich dadurch einen Zugriff auf drm-freie Downloads der entsprechenden Spiele hätte. Irgendeinen Client musste ich da nicht runterladen oder installieren.

Namenloser (unregistriert) 17. Oktober 2013 - 19:19 #

Ohne direkte Kämpfe und guter Ki total uninteressant - leider. Da spiel ich lieber Panzer Corps und Civ V Brave N. W.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit