Heat: Gearbox würde Rechte verkaufen

PC 360 PS3
Bild von Mr.Schmerz
Mr.Schmerz 206 EXP - 08 Versteher,R5
Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

3. August 2009 - 8:52 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Die Umsetzung des Actionblockbusters Heat, die sich bei Gearbox in Planung befand, wird vorerst nicht entwickelt. Im Zuge einer Präsentation zum bald erscheinenden Spiel Borderland plauderte Gearbox-Chef Randy Pitchford mit der Spieleseite Gamestop über das fast schon in Vergessenheit geratene Projekt: 

Gamestop: Was ist der Stand der Dinge bei Heat? 

Randy Pitchford: Kurz und knapp, wir sind im Niemandsland. Wir haben leidenschaftliche Spielentwickler, die es gerne machen würden. Wir haben Filmmacher, die es für eine großartige Idee halten und es liebend gerne sehen würden. Und wir haben Publisher, die das Spiel natürlich gerne herausbringen würden. Aber uns fehlt die Zeit. Das ist der einschränkende Faktor. Deswegen halten wir auch nicht mehr die Lizenz unter Verschluss. Wenn also jemand in der Lage wäre, sich dem Spiel anzunehmen und jeder wäre damit einverstanden, dann wäre das durchaus eine Möglichkeit die in Betracht käme.

GS: Du meinst, ein Angebot um die Lizenz zu übernehmen? 

RP: Das wäre denkbar.


Für alle Fans des Actionfilms, in dem sich Al Pacino und Robert DeNiro als Gangster und Cop gegenüber stehen, trotzdem ein kleiner Hoffnungsschimmer.


Carstenrog 16 Übertalent - 4795 - 3. August 2009 - 9:08 #

Also der den ersten Satz würde ich überarbeiten! Das soll ja eine News sein!

Mr.Schmerz 08 Versteher - 206 - 3. August 2009 - 9:20 #

Hab den Satz mal überarbeitet. Er sollte eigentlich Überraschung ausdrücken, denn ich hatte von der Umsetzung noch nie gehört.
Hoffe so klingt die News besser!

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 3. August 2009 - 10:07 #

Der erste Satz legt nahe, dass Gearbox schon in irgendeiner Form an dem Spiel selber programmiert hat. Wenn man sich das komplette Interview von Gamespot durchliest (http://www.gamespot.com/xbox360/action/heat/news.html?sid=6214623), dann erfährt man das das eigentliche Spiel nie über die Planungsphase hinausgekommen ist. Ein paar Gespräche mit Michael Mann, Lizenzen, vorsichtige Anfragen an die Schauspieler, mehr war da eigentlich nicht.

Außerdem haben sie die Rechte noch nicht abgegeben, es ist denkbar dass sie diese an jemand anderen weitergeben würden.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 3. August 2009 - 10:41 #

Habe ich schon erwähnt, dass Heat einer meiner Lieblingsfilme ist? Kein Michael-Mann-Film vorher oder seitdem verbindet derart gekonnt Action und emotionale Tiefe. Und man kann ihn sich heute noch angucken, finde ich, was bei Actionfilmen ja nicht selbstverständlich ist.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 3. August 2009 - 11:48 #

Ist ein klasse Film. Aber als Vorlage für eine Spieleumsetzung? Ich weiß nicht. Was soll dabei herauskommen? Wenn ich da an die Pate-Spiele denke, oder auch an die wohl zurecht ziemlich vergessene Umsetzung von Reservoir Dogs...

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 3. August 2009 - 12:43 #

Pitchford hat in dem Interview anklingen lassen, dass der Realismus wohl ein entscheidender Faktor im Spiel geworden wäre. Heat zeichnet sich ja dadurch aus, dass es sich trotz allem in einem plausiblem und nachvollziehbarem Rahmen abspielt. Er erwähnte da glaube ich zum Beispiel das Detail, dass die Gangster in Heat binnen weniger Sekunden alles stehen und liegen lassen würden, falls Gefahr drohen würde.

Umgemünzt auf die Spielewelt hätte man das vielleicht so verarbeiten können, dass man vor einem Coup diverse Informationen beschaffen muss, das Ding so genau wie möglich planen müsste, gleichzeitig aber immer damit rechnen muss, aufzufliegen.

Ich hätte mich auf jeden Fall wie ein Schneekönig auf so ein Spiel gefreut. Erst Recht wenn ich lese, dass Pacino, De Niro und Kilmer allesamt einer Synchronisation nicht gänzlich abgeneigt waren. Aber nun gut, so Recht glaube ich nicht das da jetzt noch was vernünftiges draus werden kann.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit