Wochenend-Lesetipps KW41: Breaking Bad, Beyond, Tatort

Bild von Johannes
Johannes 32535 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

11. Oktober 2013 - 14:00 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Beyond - Two Souls ab 16,50 € bei Amazon.de kaufen.

Was das Spielerische angeht, so nannten wir David Cages neueste Veröffentlichung Beyond - Two Souls in unserem Test ein "Fliegengewicht", lobten aber die beeindruckende Technik und auch die Story und die Vielfalt dahinter. Ob die Geschichte von Jodie Holmes nur ein Film ist oder mehr, versuchen wir auch in den heutigen Wochenend-Lesetipps zu beleuchten. Außerdem erfahrt ihr, wie Breaking Bad als Text-Adventure aussehen würde und warum GTA 5 einen der verlinkten Autoren stärker in seinen Bann zog als der vierte Teil. Außerdem geht es noch um den letzten Tatort, in dem alte "Computerspieler plant Amoklauf"-Klischees ausgegraben wurden. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen und natürlich ein schönes, Mistwetter-unbeeinflusstes Wochenende!

"Tatort 'Freunde bis in den Tod': Vorurteile Reloaded"
stigma-videospiele.de am 7. Oktober, Rey Alp

Im Tatort "Freunde bis in den Tod", den die ARD vorigen Sonntag ausstrahlte, wurden alte Vorurteile über "Killerspiele" wieder aufgewärmt: Weil das Mordopfer in einem Computerspiel eine Karte konstruierte, die seiner Schule nachempfunden war, gingen die Ermittler davon aus, dass das Opfer einen Amoklauf plante. "Doch es gibt auch zahlreiche Mapper, die ihre Schulen virtuell nachbauen, ohne Verbrechen zu planen. Der Gedanke mutet ohnehin etwas grotesk an, denn es wird auch nicht jeder Besitzer einer Modelleisenbahn planen, einen Zug zu überfallen.", argumentiert stigma. Wobei man letztere Analogie als Computerspiel-Verächter leicht entkräften könnte: Beim Modelleisenbahn-Spiel geht es schließlich höchst selten um Zugräuber – bei Maps für 3D-Shooter hingegen so gut wie immer ums Schießen.

"Beyond - Two Souls: Großes Kino oder Beschäftigungstherapie?"
polygamia.de am 8. Oktober, Andreas Müller

Wenn es nach David Cage geht, kann niemand bestimmen, was ein Spiel ist und was nicht (wir berichteten). Andreas Müller von polygamia.de ist dennoch der Meinung, dass Beyond mehr Film als Spiel ist – weil man darin nicht scheitern kann: "So fehlt es an dem, was ein Spiel auszeichnet: dem Prinzip von Herausforderung und Belohnung. [...] Noch in Heavy Rain war dies vergleichsweise unwichtig, weil es im Ansatz radikaler war. Ein verstörendes Psychodrama hatte niemand als großen Mainstream-Titel erwartet. Beyond kokettiert aber bewusst mit den großen Action-Schwarten und muss sich diese Kritik gefallen lassen." Ob Andreas Müller aufgefallen ist, dass es durchaus Auswirkungen hat, wie "gut" man Beyond spielt – auch wenn das Spiel darüber nicht immer Rückmeldung gibt?

"Wie GTA 5 mich wieder als Fan gewann"
eurogamer.de am 8. Oktober, Björn Balg

Während Grand Theft Auto 4 ihn nicht wirklich begeistern konnte, hatte Björn Balg von Eurogamer.de mit GTA 5 viel Spaß. Woran das liegt, erläutert er in seinem Artikel. Ein Grund ist zum Beispiel die von Beginn an komplett begehbare Spielwelt in Kombination mit den abwechslungsreichen Missionen: "Es sind genau diese Geschichten, die mir in GTA 4 gefehlt haben. Anstatt mich direkt auf eine Erkundungstour zu begeben, war ich mal wieder auf einen Stadtteil begrenzt. Zwei Stunden lang Botenjungen spielen, bevor überhaupt eine richtige Mission auf mich wartet."

"See Breaking Bad As A Text-Based Computer Game"
vulture.com am 7. Oktober, John Sellers (Englisch)

Im Jahr 1980 veröffentlichte Infocom ihr erstes Text-Adventure Zork. "Walter White [die Hauptfigur in Breaking Bad – Anm. d. Red.], geboren 1959, müsste damals gerade mit dem College fertig gewesen sein. College-Absolventen liebten Zork. Es passt also alles zusammen", schreibt John Sellers auf vulture.com, wo eine leider nicht spielbare Kombination aus Zork und Breaking Bad abrufbar ist.

Im heutigen Video: Film- und Serien-Szenen in GTA 5 nachgestellt. Erkennt ihr sie alle?

Wenn ihr selbst interessante Links oder unterhaltsame Videos zum Thema Computerspiele entdeckt, freut sich der Autor über eine PN oder einen entsprechenden Kommentar. Er wird sie lesen und bei Gefallen bei den nächsten Lesetipps verwenden.

Video:

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23298 - 11. Oktober 2013 - 14:05 #

Mein Lesetipp der Woche ist die letzte Ausgabe der GEE.
Gibt sogar einen Duftbaum fürs Auto in Form eines GTA V 100 Hundert Dollar Schein. ^^

Das Heft bietet neben einer Titelstory zur Beyond unter Anderem ein Interview mit Suda 51 und eine Diskussionsrunde zum Thema Spielejournalismus.

Die GEE wird fehlen am deutschen Zeitschriftenmarkt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324283 - 11. Oktober 2013 - 14:17 #

*Jetzt* kapiere ich, was dieser seltsame Dollarschein sein soll!

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23298 - 11. Oktober 2013 - 14:21 #

Ich musste ihn für diese Erkenntnis erst aus der Verpackung nehmen. Um mich zu versichern hab ich dann noch mal nach GTA V Duftbaum gegooglet und ein entsprechendes Angebot bei Ebay gefunden bei dem jemand neben einigen Stickern die selben Dutbäume wie im Heft verkauft.

Decius 14 Komm-Experte - P - 1970 - 12. Oktober 2013 - 9:32 #

Oh Gott, vielen Dank. Es ist ein in Duftbaum! Und ich habe mich allen Ernstes gleichzeitig gewundert, dass die Tinte so ungewöhnlich gut riecht und wozu das Ding da sein soll. Manchmal steht man echt auf dm Schlauch.
Sehr schöne Zeitung im Übrigen auch von mir ein eindeutiger Kauftipp und wenn es nur dazu da ist, mal einen anderen Ansatz für eine Spielzeitung kennenzulernen. Irgendwie ein Reload in Heftform...

Maverick 30 Pro-Gamer - - 167134 - 12. Oktober 2013 - 10:57 #

Hab mit mir die letzte GEE-Ausgabe gestern nun doch mitgenommen, hab aber noch nicht wirklich in sie reingelesen. Scheint aber vom kurzen Durchblättern beim Zeitschriftenhändler nen lohnenswerter Kauf gewesen zu sein. Gott sei Dank auch in "normaler" Größe, die Mini-Ausgaben der GEE waren ja nicht grade der Bringer. :)

Name (unregistriert) 11. Oktober 2013 - 14:46 #

"Beim Modelleisenbahn-Spiel geht es schließlich höchst selten um Zugräuber – bei Maps für 3D-Shooter hingegen so gut wie immer ums Schießen."

Von wegen! Also ich hab Papas Märklin ständig entgleist, waghalsige Sprünge von der Tischkante machen lassen und mit meinen maßstabsgetreuen Spielzeugpanzern die vermeintliche Idylle der beschaulich-spießigen Berglandschaft in ein dantisches Schreckensinferno verwandelt - das war Sandbox anno 1983! Gab ja noch kein GTA.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3580 - 11. Oktober 2013 - 14:50 #

"Beim Modelleisenbahn-Spiel geht es schließlich höchst selten um Zugräuber"
Der Vater eines Freundes hatte eine Modelleisenbahn. Wir haben dann immer versucht, zwei Züge crashen zu lassen. Unschuldige Kinderspiele oder die präpubertäre Ausbildung zum Terroristen?

Noodles 21 Motivator - P - 30210 - 11. Oktober 2013 - 15:02 #

Wieder vielen Dank für die Zusammenstellung! :)

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 11. Oktober 2013 - 15:17 #

Weil das Mordopfer in einem Computerspiel eine Karte konstruierte, die seiner Schule nachempfunden war, gingen die Ermittler davon aus, dass das Opfer einen Amoklauf plante.

Solange in den Redaktionen noch Leute sitzen, die keine persönlichen Erfahrungen mit Spielen haben, wird sich daran auch nicht ändern. Wir werden wohl oder übel warten müssen, bis die alle in Rente sind...

Heini (unregistriert) 11. Oktober 2013 - 16:38 #

Auf die Gefahr hin, allen Klischees zu entsprechen: Erinnert sich noch jemand an "Teacher Busters"? Auch so ein schönes Spiel. Ist das noch aufm Index?

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3934 - 11. Oktober 2013 - 17:41 #

Also, das Video war ja mal echt übel.
Ich habe erwartet das da echte Anspielungen, die von den GTA Schöpfern eingebaut wurden, gezeigt werden.
Und nicht die schlecht nachgestellten Möchtegernfilmszenen.

Ein Typ in einem Anzug fährt auf einem Motorrad durch die Nacht, dazu Musik aus Kill Bill? Einfacher kann man es sich nicht machen...

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 11. Oktober 2013 - 17:51 #

Stimmt, das war missverständlich ausgedrückt, ich hab das mal umformuliert ;)

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3934 - 11. Oktober 2013 - 18:46 #

War ja keine Kritik an dich (danke übrigens für deine Kolumne, freue mich jede Woche drüber).

Ich finde nur das der Videoersteller es sich sehr einfach gemacht hat.

invincible warrior 12 Trollwächter - 1149 - 11. Oktober 2013 - 23:25 #

Besonders lächerlich fand ich die nachgestellte Teen Wolf Szene!

eQuinOx (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 2:15 #

Und bei der Heliszene hätte ich in jedem Fall die Titelmusik von Magnum erwartet, schließlich flog TC genau dieses Modell (Hughes 500D). Jurassic Park passt da nicht wirklich.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32794 - 11. Oktober 2013 - 19:10 #

Vielen Dank für deine Mühe!

Maverick 30 Pro-Gamer - - 167134 - 12. Oktober 2013 - 10:57 #

Danke für die Mühe, die du in die wöchentlichen Lesetipps steckst. :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit