The Order 1886: Neue Details zum PS4-Exklusivtitel

PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 318106 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

10. Oktober 2013 - 12:08 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
The Order 1886 ab 23,40 € bei Amazon.de kaufen.

Auf der gamescom hielt sich Sony mit Informationen zum PS4-exklusiven Actionspiel The Order 1886 noch zurück und zeigte statt Gameplay-Szenen lediglich eine Techdemo, bei der nicht zuletzt auf die Physikengine des Spiels eingegangen wurde (wir berichteten). Nun gibt es einige neue Informationen zum Spiel, die (wie so oft in den letzten Jahren) einem exklusiven Vorschaubericht des US-Magazins Gameinformer zu entnehmen sind.

Dem Bericht von Gameinformer zufolge arbeiten die Ready at Dawn Studios, die zuvor für Sony God of War - Chains of Olympus und God of War - Ghost of Sparta für die PSP entwickelten, bereits seit 2005 am Konzept des Spiels. Die Handlung wird bekanntermaßen im 19. Jahrhundert unter anderem in London spielen. Der Ausgangspunkt für die herrschende Situation geht aber hunderte Jahre bis ins siebte Jahrhundert nach Christus zurück. Zu dieser Zeit hat sich die Menschheit in so etwas wie zwei Fraktionen aufgeteilt, wobei die eine Hälfte sich zu skurrilen Mischungen aus Mensch und Bestien entwickelt hat. Wegen ihnen gründet sich der sogenannte Orden, um den Monstern Einhalt zu gebieten. Es gibt aber noch mehr Übernatürliches wie das schwarze Wasser, eine rätselhafte Flüssigkeit, die eine Art Jungbrunnen darstellt, aber auch zu Heilzwecken eingesetzt werden kann. Durch sie erreichen die Angehörigen des Ordens ein unnatürlich hohes Alter, wodurch sie ihre eigenen Angehörigen und Nachfahren überleben. Der Spieler wird mit Grayson in die Haut eines dieser Ordenskrieger schlüpfen, der mitten in einen Aufstand der Menschen gegen die Machthabenden gerät.

Spielerisch soll sich das Third-Person-Spiel laut Gameinformer ein bisschen wie Gears of War anfühlen, auch weil ein vergleichbares Deckungssystem zum Einsatz kommen soll. In den Kämpfen soll es aber auch Quick-Time-Events geben. So soll das Spiel bei bestimmten Nahkampfangriffen in eine Zeitlupensequenz wechseln, während der Spieler dem Konterangriff eines Gegners ausweichen oder auch die Gelegenheit nutzen kann, um ein Objekt vom Boden aufzuheben und als Waffe zu verwenden. Es soll aber neben größeren Schlachten auch weniger actionreiche Spielabschnitte geben, in denen sich eine Erkundung der Spielwelt lohnen soll.

Unter anderem geht Ready at Dawn auf die Waffen im Spiel ein, die allesamt einzigartig sein sollen. Sie sollen zwar immer auf wissenschaftlichen Grundlagen basieren, scheinen aber letztlich doch eher in Richtung Science-Fiction und Übernatürliches zu gehen. Mit Waffen wie der Combo Gun könnt ihr etwa Gegner zurückschleudern oder auch gewöhnliche Projektile auf sie abfeuern. Bei der Thermite Rifle ist der Name wiederum Programm: Ihr bedeckt Feinde mit Thermit und entzündet das Gemisch, um eure Gegner wohl unter Höllenqualen bei mehr als 2400 Grad Celsius zu rösten. Ähnlich wie in Dishonored - Die Maske des Zorns (GG-Test: 8.5) wird es auch Granaten geben, die ihr an Objektoberflächen oder auch an Feinden befestigen könnt.

Darüber hinaus rühmt sich Ready at Dawn nochmals für die technischen Besonderheiten von The Order 1886, die sie im Detail bei ihrer eingangs bereits erwähnten Präsentation zeigten. Genannt werden unter anderem Details wie die für jede Materialart einzigartigen Oberflächen oder dass der Lichtschein aller Lampen im Spiel separat berechnet werden soll. Auch dass alle Objekte Licht realistisch reflektieren können sollen und sogar Partikeleffekte wie Staub authentisch Einfluss darauf nehmen, wird als Besonderheit des Spiels genannt.

The Order 1886 soll irgendwann im kommenden Jahr für die PS4 erscheinen. Bereits vor einiger Zeit wurde klar, dass Sony das Spiel am liebsten zu einer neuen Serie ausbauen will (wir berichteten).

SimSinn 14 Komm-Experte - P - 2428 - 10. Oktober 2013 - 12:10 #

Spielgefühl wie Gears of War, garniert mit QTE? Macht mich jetzt nicht grade an...

PatrickH. 17 Shapeshifter - 6169 - 10. Oktober 2013 - 14:20 #

Sehe ich genauso. Ich mag zwar grundsätzlich Deckungs-Shooter, aber diese Quick Time Events sind etwas, was mir nie so richtig gefallen hat.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34785 - 10. Oktober 2013 - 23:01 #

Genau das habe ich mir auch gedacht. Deckungsshooter + QTE? Danke, aber nein danke. Vielleicht mal irgendwann "gratis" auf PS+ ;-D

Vinter 10 Kommunikator - 500 - 10. Oktober 2013 - 13:24 #

Brauchen wir wirklich noch einen GoW-Klon? Sehr schade, diese Epoche finde ich als Spielhintergrund immer sehr interessant, aber nen Deckungsshooter? Klingt leider nach 08/15

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 11. Oktober 2013 - 2:02 #

Ja brauchen "wir". Als das erste Gears of War rauskam, war ich sehr begeistert von dem Spiel, das ist jetzt aber auch schon 7 Jahre her. Jemand der zu dem Zeit 11 Jahre alt war, war hatte nicht die Chance sich von dem Spiel begeistern zu lassen und wird in Zukunft nicht nachvollziehen können, wie so ein Spiel, mit "so mieser" Grafik ein Erfolg werden konnte.

Ich brauche keinen GoW-Klon mit QTEs, unser Nachwuchs aber wahrscheinlich schon. Ich brauche neue IPs und frische Spielideen, unserem Nachwuchs ist das egal, die wollen Blut, Splatter und Quicktime-Events.

Immer erstmal fragen was die Zielgruppe ist, bevor man fragt ob man so etwas überhaupt braucht.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7125 - 10. Oktober 2013 - 17:26 #

Ich bin gespannt, gerade das Setting ist ja nun nicht so alltäglich in Spielen.

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9911 - 10. Oktober 2013 - 21:38 #

Das Setting? Interessant.
Das Gameplay? Määääääh.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19293 - 10. Oktober 2013 - 23:37 #

Sehr gut zusammengefasst ^^
Da fehlt nur noch Exklusivität .... grausam :-D.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 38202 - 12. Oktober 2013 - 21:50 #

Ist doch egal wenn es Exklusiver Mist ist. ;)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19293 - 12. Oktober 2013 - 22:46 #

Na ja Playstation Mist kommt doch bald auch per Gaikai auf Handys :-D.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Labrador Nelson
News-Vorschlag: