GTA 5: Rapper will Geld oder Vernichtung des Spiels

360 PS3
Bild von joker0222
joker0222 98312 EXP - 28 Endgamer,R9,S1,A10,J5
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

12. Oktober 2013 - 10:53 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
GTA 5 ab 14,02 € bei Amazon.de kaufen.

Wenn ihr in Grand Theft Auto 5 mit eurem gekauften oder anderweitig erworbenen fahrbaren Untersatz in der Gegend von Los Santos unterwegs seid, könnt ihr euch mit Musik aus dem Autoradio entspannen und dabei aus zahlreichen Radiosendern auswählen, die eine Sammlung unterschiedlichster Musikstücke von verschiedenen Künstlern aufweisen. Um diese Titel verwenden zu dürfen, müssen Entwickler und Publisher normalerweise entsprechende Lizenzgebühren zahlen.

Jetzt droht deswegen Zoff: Trotz des vielleicht nicht überraschenden Milliardenumsatzes habe Rockstar Games ihm zunächst ein knausriges Angebot abgegeben und sich die Zahlungen schließlich ganz gespart. Das behauptet laut einem Bericht des Onlinemagazins TMZ der Rapper Daz Dillinger und beklagt, dass seine zwei Songs C-Walk und Nothin' But the Cavi Hit unerlaubt und ohne ihn zu bezahlen in GTA 5 verwendet werden. Für die beiden Titel habe Rockstar ihm das „lächerlich geringe Angebot“ von 4.271 US-Dollar offeriert und, nachdem er dieses abgelehnt habe, die Lieder ohne die Erlaubnis des Künstlers in das Spiel aufgenommen.

Dillinger verlangt nun über seinen Anwalt eine Entschädigung, die sich deutlich über dem damaligen Angebot bewegt. Sollte ihm diese nicht gewährt werden, will er den Rückruf und die Vernichtung aller bislang noch nicht verkauften Kopien des Offene-Welt-Spiels auf dem Rechtsweg erwirken. Der Gegenseite gewährt er zwei Wochen Zeit zu reagieren. Sollte er sich durchsetzen, könnte das für Rockstar Games teuer werden angesichts etwa 15 Millionen bisher verkaufter Kopien und geschätzt etwa noch einmal so vielen in den Verkaufsregalen.

Das Geld sei dabei nicht sein Beweggrund, wie Dillinger anmerkt:

[Es geht darum,] die Arbeit eines Künstlers zu respektieren. Rockstar hat das hier nicht getan und ich kann sie damit nicht durchkommen lassen.

Rockstar Games und die ebenfalls beschuldigten Take-Two Interactive Software haben dazu bislang noch keine Stellungnahme abgegeben.

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11169 - 12. Oktober 2013 - 10:22 #

"Das Geld sei dabei nicht sein Bewegegrund, wie Dillinger anmerkt:"

:D :D :D

Maik 20 Gold-Gamer - - 21712 - 12. Oktober 2013 - 11:00 #

Eine wahrlich lustige Aussage.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19208 - 12. Oktober 2013 - 11:08 #

Es war ganz bestimmt sein Plan bei der Ablehnung des Angebots darauf zu hoffen das sie seine Songs trotzdem verwenden um dann unendlich hohe Summen einklagen zu können!
Also manchmal fragt man sich echt was dieses Gehabe soll.

FPS-Player (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 11:12 #

Ist halt ein ganz böser Gangster...

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1438 - 12. Oktober 2013 - 11:16 #

Was das "Gehabe" soll?

Nunja, ich denke mal, seinen Ruhestand, die Collegeausbildung seiner Kinder und 3-4 Yachten finanzieren.... ;)

Einerseits echt "uncool" von ihm, andererseits wäre er dämlich, sich diese (nun wahrscheinlich) einmalige Chance reich zu werden entgehen lassen würde.

Wer allerdings wirklich glaubt, hier geht es wirklich um "Respekt für den Künstler" oder einen equivalenten Bockmist, der außer der Kohle noch als Erklärung für diesen Zug herhalten muss, der ist vermutlich im Duden unter dem Begriff "naiv" als Erläuterung mit aufgeführt...

just my 50cents ;-P

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19208 - 12. Oktober 2013 - 11:38 #

Ich glaube du hast mich nicht verstanden. Ich meinte damit nicht den Rapper, sondern die Userkommentare.

Ohne auch nur eine Beweis für die Unschuld von 2K oder Rockstar zu haben gleich erstmal die Keule zu deren Hilfe schwingen.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9235 - 12. Oktober 2013 - 12:29 #

Wenn jemand Milliarden macht, sind ganz schnell noch ganz andere Typen unterwegs. Abgesehen davon sind 4500 Dollar für ne Woche Song writing nicht schlecht.

Er will halt jetzt mehr Kohle, und das wird allgemeinhin als Neid und Gier betrachtet, ergo fallen die User Kommentare erbittert gegen Ihn aus.

Lassen wir die Gerichte das entscheiden. Wenn ich mit einer Firma verhandle ob sie meine Musik nutzen dürfen und wir kommen nicht zu einer Einigung ist es ja auch logisch das sie die "Ware" nicht bekommen. Wenn Sie das Lied nun trotzdem verwenden sollten sie eine gute Ausrede haben wieso das Legal sein soll.

Ich denke da fällt den cleveren Anwälten was zu ein ^^

Cat Toaster (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 12:39 #

Wenn er das Angebot ablehnt kann Rockstar seine Musik aber nicht einfach gratis nutzen. So komplex ist der Sachverhalt ja nun nicht.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9235 - 12. Oktober 2013 - 17:53 #

Abwarten, wir haben noch zu wenige Informationen über den Sachverhalt.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11449 - 12. Oktober 2013 - 19:40 #

Eben, Rockstar wird ja in der Regel schriftlich haben, welchen Song sie wie verwenden dürfen. Erst einmal abwarten, wie sie reagieren.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 10766 - 12. Oktober 2013 - 18:38 #

Nicht jeder Dreck ist schützenswert.

TASMANE79 14 Komm-Experte - 1845 - 13. Oktober 2013 - 10:46 #

Sehe ich genauso!

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10792 - 13. Oktober 2013 - 13:00 #

Du hast völlig Recht. Es ist immer wieder schlimm zu sehen, wie einfach manche Menschen von ihren Reaktionen her gestrickt zu sein scheinen.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5647 - 14. Oktober 2013 - 9:53 #

Euch ist schon klar, dass Rockstar Mist gebaut hat? Das ist auch kein gemeinnütziger Verein sondern ein gewinnorientiertes Unternehmen, denen es letztlich ums Geld geht. Das ist nicht verwerflich, aber dann sollte man anderen ihr Kuchenstück nicht streitig machen.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 12. Oktober 2013 - 13:25 #

:D :D :D

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 10766 - 12. Oktober 2013 - 18:37 #

Ebenso schön:

> "[Es geht darum,] die Arbeit eines Künstlers zu respektieren."

Bitte was!? Künstler? Dieser Sprechdurchfall!? BRUAHAHAHAHAHAHAHAHA.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90559 - 12. Oktober 2013 - 20:02 #

Ob diese Musik nun deinen Geschmack trifft oder nicht ändert nichts am eigentlichen Sachverhalt.

Vaedian (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 20:21 #

Wenn es keine Fans oder kein Zielpublikum dafür gäbe, hätte Rockstar seine Songs sicher nicht in ihr Spiel eingebaut, oder? Der Inhalt selbiger ist nicht Bestandteil der Diskussion.

Anonhans (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 20:22 #

Sympathisch und liebenswert wie immer...nen Kommentar zu deinem Musikgeschmack (J.B.O.) verkneife ich mir an dieser Stelle mal.

Mad Squ 11 Forenversteher - 675 - 12. Oktober 2013 - 23:37 #

J.B.O. sind die Verteidiger des wahren Blödsinns! Also passe er auf, was er sagt!

Anonhans (unregistriert) 13. Oktober 2013 - 13:20 #

Ach, ich hab ja nicht wirklich was gegen J.B.O. Die sind ja nu auch schon ziemlich lange dabei und haben ne Menge Fans. Ist auch nicht so, als wenn ich in meiner Jugend niemals nen Lied von denen gefeiert hätte. Aber Rap als Sprechdurchfall bezeichnen und gleichzeitig J.B.O. toll finden, passt halt für mich auch irgendwie nicht 100%ig zusammen ;)

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 13. Oktober 2013 - 2:20 #

Danke für deinen Schreibdurchfall ^^

Vaedian (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 20:19 #

Ja es ist schon amüsant, wenn ein Künstler seine Rechte nicht verletzt sehen will.

Sollte der Sachverhalt stimmen, wäre das eine bodenlose Unverschämtheit seitens Rockstar.

ich bin es (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 23:22 #

wäre cool wen sie alle kopien zerstören lol ich glaub das wäre dann das erste mal in der weltgeschichte das sowas passiert

Punisher 19 Megatalent - P - 15506 - 12. Oktober 2013 - 10:23 #

Sollte das stimmen, dass die Lieder ohne Erlaubnis verwendet wurden wäre das wohl eine ziemliche Unverschämtheit... gerade von Softwareentwicklern, die ja Nutzung ohne korrekte Lizenz auch nicht gern sehen. Auf der anderen Seite werden wohl viele Künstler hier tatsächlich unter Vertrag stehen, so dass einer (wtf ist Daz Dillinger?!) auch mal aus versehen untergehen kann, wenn er nicht unterzeichnet hat. Gehört in jedem Fall sauber geklärt.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50857 - 12. Oktober 2013 - 10:31 #

sehe ich auch so, die wollen ja für ihre arbeit auch anständig bezahlt werden.

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4250 - 12. Oktober 2013 - 10:48 #

Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen das in einem Projekt dieser Grösse irgend etwas nicht lizensiert ist.
Wahrscheinlich will hier jemand ein Skandälchen inzinieren.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19208 - 12. Oktober 2013 - 11:11 #

Genau großen Firmen unterlaufen NIEMALS Fehler, und schon gar nicht einer heiligen Kuh!
Ahhhh wait, wie viele dieser heiligen Kühe wurden in den letzten Jahren wegen Fehlern und Fehlentscheidungen geschlachtet? ^^

NameNamNaN (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 12:14 #

Und eben das wird es wohl gewesen sein - schlicht ein Fehler.
Vermutlich wusste intern einfach die zuständige Abteilung nicht, dass der Deal mit Dillinger geplatzt war und hat die Audiofiles aus dem Radio-Cycle nicht entfernt.
Rockstar da jetzt Mutwilligkeit vorzuwerfen halte ich für falsch... Stellungnahme und Reaktion Rockstars abwarten würd ich sagen.

antares 11 Forenversteher - P - 703 - 12. Oktober 2013 - 12:29 #

In diesem Falle wäre das aber in allerhöchstem Maße unprofessionell. Solche Fehler dürfen nicht passieren. Und wenn sie passieren, dann sollte man auch saftig dafür bezahlen müssen.

Punisher 19 Megatalent - P - 15506 - 12. Oktober 2013 - 12:57 #

Naja, solche Fehler können überall passieren, wo Menschen arbeiten. Das Problem ist nur, dass das letztlich nicht interessiert. Wenn irgendwo so ein Fehler passiert muss man nur leider trotzdem haften. Die Höhe der Forderung ist in den USA natürlich erstmal relativ unerheblich - die werden ja gerne mal astronomisch hoch angesetzt, um am Ende zu einer halbwegs realistischen aussergerichtlichen Einigung zu kommen.

Oder als Gegenfrage - würde Rockstar hier "zimperlich" mit einem anderen Kreativen umgehen, der ihre Fahrzeugmodelle und Texturen in seinem Werk verwurstet, nachdem sie eine entsprechende Anfrage abgelehnt wurde? Wahrscheinlich nicht.

Weepel 16 Übertalent - 4275 - 12. Oktober 2013 - 10:52 #

Good Luck with da Cheese, Dawg

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24388 - 12. Oktober 2013 - 10:59 #

Die Überschrift sollte lauten: Rapper will Aufmerksamkeit.

Ich hab den Namen nie zuvor gehört und die Lieder kenn ich auch nicht, obwohl ich das Spiel bereits über 40 Stunden gespielt habe.

Vielleicht sollte er mal ein Wötchen mit seiner Plattenfirma wechseln.

Anonhans (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 14:00 #

Dogg Pound? War zB auch auf dem Debütalbuim von Dr. Dre zu hören, auch auf frühen Alben Von Snoop Dogg und für 2Pac hat er auch ne Menge gemacht. Ist also schon ne Weile dabei und nur weil du von irgend nem Oldschool Rapper nichts gehört hast, heißt das noch lange nicht, dass er unbekannt ist :) Ich als Fan von Oldschool-Westcoast-Rap kenn den auf jeden Fall schon seit 15 Jahren (seitdem ich Rap höre).

Azzi (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 15:24 #

Naja selbst ich als alter Rap-Hörer musste ersmal googlen woher ich ihn genau kenne. Is ja schon ewig her das er mal halbwegs relevant war und da auch nur weil er auf Chronic und Doggystyle mit drauf war. Und die heutige Jugend kennt ja die ganzen US Klassiker net mehr...

Aiex 16 Übertalent - 4335 - 12. Oktober 2013 - 18:20 #

Den kennt eigentlich jeder dessen Horizont über Chartsmüll hinausgeht. Die Lieder sind ja drauf weil sie im Genre echte Klassiker sind.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90559 - 12. Oktober 2013 - 20:03 #

Man muß ja nicht in jede Musikrichtung sämtliche Künstler bis ins kleinste Detail kennen, erst recht wenn einem das Genre absolut nicht zusagt.

Aiex 16 Übertalent - 4335 - 12. Oktober 2013 - 23:42 #

Natürlich nicht wenn man die Richtung nicht hört, aber er bezeichnet sich als alten Rap-Hörer, worauf ich mich beziehe. Das ist allerdings so als wenn man Roland Kaiser nicht kennt, obwohl man keine Schlager hört. Aber gut manche Leute sind eben nicht willens über ihren Horizont hinaus zu schauen.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90559 - 12. Oktober 2013 - 23:52 #

Selbst wenn der gute Mann so bekannt sein sollte wie ein Roland Kaiser vor 30 Jahren, muß man auch nicht zwingend kennen. Ich höre z.B. auch gerne Rock, aber auch nicht jeden und kenne deswegen nicht jede popelige Band, wenn sie noch so einen großen Namen zu haben scheint.

Gerade im Ich-kann-nicht-singen-daher-spreche-ich-meine-Wut-im-Beat-raus-Genre gibt es in den USA Künstler wie Sand am Meer, die jedoch in Europa groß keiner kennt ;).

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5647 - 14. Oktober 2013 - 10:38 #

Dann sollte man aber mit Anmaßungen zurückhaltender sein!

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90559 - 14. Oktober 2013 - 14:12 #

Ich kann dir gerade nicht folgen...

Azzi (unregistriert) 13. Oktober 2013 - 10:43 #

Ach komm, als der gute Herr mal relevant war, das war vor fast 15 Jahren. Seitdem hatte er selbst in den USA meines Wissens nach nicht ansatzweise an seine Erfolge anknüpfen und ist in der Versenkung verschwunden.

Ich geb auch gerne zu das ich nie ein Album von ihm gehört habe nur seine Featureparts auf anderen Alben. Das er Klassiker-Alben gemacht hat bezweifel ich hier mal aber du kannst mir gerne eins empfehlen und ich hör es mir an um meine Bildungslücke zu schließen ;)

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 5170 - 12. Oktober 2013 - 10:58 #

Typo: pberraschenden

Ansonsten kann ich mir kaum vorstellen das Rockstar so blöd ist und die Songs ohne Freigabe reingenommen hat. Es gibt genügend Künstler, die sich darum reissen in die Radio Sender zu kommen, würd ich jedenfalls mal annehmen.

xxxxx (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 10:59 #

Dann plädiere ich mal für Rückruf und Vernichtung aller GTA5 Kopien und wünsche dem Typen noch viel Glück mit seinem Beliebtheitsgrad und seiner weiteren Karriere ...

WizKid 14 Komm-Experte - 2238 - 12. Oktober 2013 - 13:50 #

Ich glaub das ist den vielen nicht GTA Fans völlig egal.
Spätestens wenn ein Ohrwurm von ihm rauskommt, der die Charts rauf und runter gespielt wird, haben die GTA Fans das auch schon wieder vergessen.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5932 - 12. Oktober 2013 - 14:19 #

Der zweite Satz sollte eher mit "Falls" beginnen...

xxxxx (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 14:50 #

Denk ich nicht und selbst wenn, wäre es halt nicht die Antwort, die er und sein Anwalt vom Hersteller hören wollen. Es ist nur das scheinheilige und viel zu offensichtliche Feigenblatt für das, was sie wirklich wollen: *Trommelwirbel* Geld *tadaa*
Ja, er sagt auch dass er Geld will, aber dann soll er nicht so eine alberne Alternative anbieten. Zumal es für so einen Unbekannten eher noch nützlich ist, wenn ein solches Spiel seine Musik platziert.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31209 - 12. Oktober 2013 - 11:08 #

Falls das alles so stimmt, wäre Dillinger durchaus im Recht.
Und Klauen ist bei großen Firmen leider gar nicht so selten - dafür gibt es allein schon in Hollywood reichlich Beispiele...

FPS-Player (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 11:18 #

Also im 3-CDs umfassenden Soundtrack taucht der Name des Typen und seine Titel jedenfalls schon mal nicht auf. Dafür aber Größen wie Bootsy Collins und George McCrae. Daher glaube ich hier eher an eine Aufmerksamkeitsgeschichte.

blobblond 19 Megatalent - 18268 - 12. Oktober 2013 - 11:29 #

Das Video ist vom 23.09.2013 vom GTA5-Soundtrack.
www.youtube.com/watch?v=X5q-tS-ZBbo

Und laut dieser Liste http://www.reddit.com/r/gaming/comments/1kyndb/complete_gta_v_soundtrack_leaked_list_of_songs/ von dieser News http://www.gamersglobal.de/news/75242/gta-5-angebliche-soundtrack-liste-online-verfuegbar sind beide drauf.

FPS-Player (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 11:32 #

Kann ja sein, das die Songs in der Finalen Phase noch ausgetauscht wurden. Immerhin steht da ja "angebliche Liste".
Und ein Youtube-Video benennen/bearbeiten und einstellen kann heute jeder Depp ;)

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20961 - 12. Oktober 2013 - 11:34 #

Kann aber auch sein, dass sie nur ausgetauscht werden sollten, es aber nicht geschehen ist ;)

FPS-Player (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 11:36 #

Das wäre natürlich dämlich ;)

Gorth (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 11:41 #

im quellenlink ist ein video aus gta5 in dem man eins der lieder während des spiels hört.

blobblond 19 Megatalent - 18268 - 12. Oktober 2013 - 11:53 #

Bei dein 3 Soundtrack-CDs unterschlägst du ein kleines aber feines Detail,nämlich des es sich bei den CDs um ausgewählte Songs handelt und das es nicht alle 240 Lieder sind die im Spiel vorkommen.

"Die Musiksammlung besteht aus drei Alben mit ausgesuchten Titeln aus dem Soundtrack von GTA 5."
http://www.pcgames.de/GTA-5-Grand-Theft-Auto-5-PS3-219970/News/GTA-5-Soundtrack-jetzt-bei-iTunes-erhaeltlich-1089889/

Mag ja sein das auf deinen CDs die Lieder nicht drauf sind,im Spiel sind sie es aber dennoch.Wenn es nach deiner krummen Logik gehen würde,dann würden die Lieder von Phil Collins und Queen auch im Spiel fehlen,nur weil sie nicht auf den 3 CDs drauf sind,komisch im Spiel hör ich deren Lieder,muss wohl defekt sein...
Also nochmal,auf deinen CDs sind nicht alle 240 Lieder aus GTA 5 drauf sondern nur eine kleine Auswahl!

Nach dieser kompletten Liste sind die Lieder C-Walk von Kurupt und Nothin' But the Cavi Hit von Mack 10 & Tha Dogg Pound im Spiel.
http://www.pcgames.de/GTA-5-Grand-Theft-Auto-5-Xbox360-219969/News/GTA-5-Der-komplette-Soundtrack-1089276/

FPS-Player (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 11:56 #

Ist nicht "mein" Soundtrack. Hab den nur bei Amazon gesucht um mir einen Überblick zu verschaffen. Ich habe weder Spiel noch die Mucke. Ist mir auch wurscht. Daher habe ich nicht darauf geachtet, das es nur eine Auswahl ist. Wenn dem so sein sollte, dann ist das natürlich extrem dämlich von Rockstar.
Das ich eine krumme Logik haben soll, nehme ich jetzt mal als Kompliment, immerhin unterstellst du mir Kreativität und damit kann ich leben ;) Vielen Dank!

Anonhans (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 14:03 #

Wenn du nach "Tha Dogg Pound" suchst, solltest du fündig werden (Kurupt + Daz = Tha Dogg Pund).

blobblond 19 Megatalent - 18268 - 12. Oktober 2013 - 11:19 #

Rapper mögen Rockstar und die GTA-Reihe nicht!
http://www.gamersglobal.de/news/60955/gta-rechtsstreit-klage-von-rapper-abgewiesen
http://www.gamersglobal.de/news/30251/gta-san-andreas-cypress-hill-rapper-verklagt-rockstar

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 36662 - 12. Oktober 2013 - 15:24 #

Und wer hat die Klagen gewonnen?

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 12. Oktober 2013 - 16:53 #

"Did I ever tell you the definition of insanity?"

Zottel 16 Übertalent - 4292 - 12. Oktober 2013 - 11:21 #

Also entweder er bekommt Geld oder nicht, aber die alternative Vorderung ist absoluter Schwachsinn, das sollte zumindest sein Anwalt wissen. Soviel Geld wird Rockstar niemals an ihn blechen müssen, damit sich aus Rockstars Sicht die "Vernichtung" der Spiele und der zukünftige Verkaufsstop eher lohnt.

Red Dox 16 Übertalent - 4224 - 12. Oktober 2013 - 11:30 #

Aber er schaffts mit so einer Forderung in die News. Die Binsenweisheit "Es gibt keine schlechte Presse/PR" greift da ja irgendwo.

Punisher 19 Megatalent - P - 15506 - 12. Oktober 2013 - 13:01 #

Geht doch nur um die Höhe der aussergerichtlichen Einigung. Je höher oder idiotischer die Forderung angesetzt wird, desto mehr Bereitschaft wird der Beklagte zeigen, wenn es darum geht, sich aussergerichtlich zu einigen. Vor einem amerikanischen Gericht gilt die Binsenweisheit "Auf hoher See und vor Gericht sind wir alle in Gottes Hand" noch mehr als in Deutschland.

Insofern - alles heisser gekocht als gegessen. Wenn die Anschuldigung stimmt muss Rockstar löhnen, das ist glaub ich nicht die Frage. Die Höhe/Forderung von diesem Dillinger-Typ ist eher Show.

jroger 09 Triple-Talent - 280 - 13. Oktober 2013 - 14:18 #

Die alternative Forderung ist keineswegs Schwachsinn. Die Vernichtung von Raubkopien (und um eine solche handelt es sich ja, falls der Kläger Recht bekommen sollte) ist Standard. Dass das raubkopierte Stück dann Teil eines größeren Gesamtwerks ist, würde ggf. nicht unbedingt interessieren. Aber letztlich müsste das ein Gericht entscheiden. In diesem Fall ist es halt ein Druckmittel des Klägers.

BIOCRY 15 Kenner - P - 3258 - 12. Oktober 2013 - 11:25 #

Also alle verkauften Spiel einstampfen und eine Dillinger-free PC Version rausbringen. ;-)

ArcaJeth 12 Trollwächter - P - 1124 - 12. Oktober 2013 - 11:26 #

Ein Rauspatchen der Songs wäre vermutlich am günstigsten :D (auch wenn ich hier dem Rapper recht gebe, die paar Dollar waren echt ein mieses Angebot und das hätte jeder abgelehnt).

Namer (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 12:10 #

womit seine musik aber immer noch auf den datenträgern zu finden ist

Punisher 19 Megatalent - P - 15506 - 12. Oktober 2013 - 13:05 #

Ich glaube ehrlich gesagt, du überschätzt das Einkommen der meisten Musiker... man möchts nicht glauben, aber extrem viele bekannte Musiker haben noch einen regulären dayjob, um ihre Kosten zu bezahlen, auch wenn mans bei den wenigsten weiss. Und: sehr viele Bands sind günstiger zu Buchen als man glaubt... tatsächlich würde einige bekanntere Namen sogar in ein großzügiges Hochzeitsbudget passen.

Für große Namen wie Metallica oder Eminem wäre die Kohle natürlich wirklich ein Scherz - was wiederum gut ist, weil ich mit 20 beschlossen habe, erst dann zu heiraten, wenn ich mir Metallica als Liveband dazu leisten kann. ;-)

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2489 - 12. Oktober 2013 - 11:30 #

naja wenn das wirklich so stimmt ist er damit wirklich im recht. Er hat ihnen nicht genehmigt die Titel zu benutzen. Da wäre Rockstar selber schuld wenn es jetzt teuer wird oder sie sogar Spiele vernichten müssen (was aber wohl nicht passieren wird)

Azzi (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 11:36 #

Ajo wenn das stimmt ist er im Recht und sollte seine Entschädigung bekommen. Auch große Firmen wie Rockstar sollten eigentlich wissen, dass Verwendung von Fremdmaterial entsprechend Lizenzgebühren kostet...

FPS-Player (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 11:38 #

Moment...sind die bei Rockstar etwa böse Raubmordkopierer?!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19208 - 12. Oktober 2013 - 11:41 #

Schlimmer noch sie haben die Musik nicht gemietet! ^^

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1718 - 12. Oktober 2013 - 11:40 #

Sollte das Lied in dem Spiel sein wird Rockstar sicher ein Schriftstück vorweisen können indem seine Vergütung sowie die Rechte Rockstars zur Nutzung dieser Lieder geregelt sein werden. Und wenn sie dies nicht haben müssen sie halt ein wenig mehr Zahlen aber das sie die Spiele vernichten müssen und den Verkauf stoppen ist wohl eher unwahrscheinlich.

bykkse (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 11:43 #

Die erste News des Tages wird an Dramatik und Ironie nicht getoppt werden können.
Wäre schon seltsam, wenn denen so ein Lapsus unterlaufen wäre. Aber vorstellbar ist alles, sind auch nur Menschen bei Rockstar.

Interessant dagegen Rockstars Angebot: $2100 pro Song, was wirklich nicht viel ist. Ich schätze, es kommt auf den Bekanntheitsgrad des Künstlers an. Ist aber trotzdem etwas mager. Die machen so viel Geld mit dem Spiel, da könnten sie für die Beteiligten doch etwas mehr ausschütten.

joker0222 28 Endgamer - P - 98312 - 12. Oktober 2013 - 11:48 #

Danke, ich finde auch, dass meine News zu CoD Ghosts ein Kleinod an Wortwitz ist ;-)

bykkse (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 12:40 #

Ah, my bad. Hab ich gar nicht dran gedacht ;)
Ohne deinen Beitrag schmälern zu wollen, schränke ich das auf die erste Top-News ein.
Wenn du es jetzt schaffst, dass deine News zur Top-News avanciert, stehe ich natürlich wieder blöd daher ;)

joker0222 28 Endgamer - P - 98312 - 12. Oktober 2013 - 12:52 #

Da das Interesse an Ghosts anscheinend ungleich geringer ist, brauchst du dir da glaube ich keine Sorgen machen ;-)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21712 - 12. Oktober 2013 - 13:01 #

Es werden eh alle GTA-News zu Topnews. Andere Themen haben keine Chance.

Foxhound (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 12:15 #

Also 2100 Dollar pro Song ist in der Tat für ein Spiel Dieser Tragweite wahrlich ein Witz. Wäre es ein kleiner Indy Titel mit nem 15 k Buget dann wäre das Wohl in Ordnung. Aber bei nem Titel Wie GTA bei dem Klar ist das sie Hundert Millionen Verdienen. 10-100 k pro Song jeh nach Bekanntheitsgrad Das wäre Wohl Fairer Gewesen. Aber die Summe ist Wahrlich nen Witz.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 36662 - 12. Oktober 2013 - 15:31 #

Aus welchem Grund? Weil sie so schlecht ist und damit keine weiteren Verkäufe erzeugt. Die brennenden Mülltonnen, ich will mehr Geld und noch mehr Bitches, Rapper gehen mir ja persönlich sowieso am Allerwertesten vorbei, nur viel mehr Aufmerksamkeit in so kurzer Zeit kannst du eigentlich nicht erreichen. Ausser die Gier steigert sich natürlich. Und es ist ja nicht der erste Rapper der gegen Rockstar klagt und ich glaube alle vorigen Klagen wurden abgewiesen.

Wenn Rockstar schlau wäre würden sie Geld für die Musikslots einnehmen, ist ja Werbung. ;)

Kringel (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 11:46 #

Eigentlich müssten die Gamer Geld bekommen, da ihre Ohren mit Rap beleidigt werden. Ich finde jedenfalls die Musikauswahl im Spiel größtenteils unter aller Sau.

Azzi (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 12:02 #

Mimimi? Im Radio wird halt kein verlauster Metal gespielt, HipHop hingegen ist in den USA sehr populär und passt wohl am besten noch zum GTA Setting.
Wenns am PC kommt kannst du ja wieder deine eigenen Sender kreieren...

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3609 - 12. Oktober 2013 - 19:12 #

"Im Radio wird halt kein verlauster Metal gespielt"
--
Das gilt aber nur für Deutschland, in denen jeder verdammter Sender (außer WDR4) nur eins spielt: Charts, Charts, Charts.
In der Bay Area gibt es ganz selbstverständlich auch Metal Stations, neben Stationen, die hauptsächlich "European Trance" spielen, oder eben solche für RnB, Rap, Jazz, ...

Maik 20 Gold-Gamer - - 21712 - 14. Oktober 2013 - 16:50 #

Ich verweise mal auf Fritz, dem Jugendradio des RBB. Die bringen zwar auch Cahrts, aber auch viele unbekanntere Künstler. Auch gibt es Genre-Sendungen, die nur einem Musikstil frönen.

FPS-Player (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 12:07 #

Spiel Mafia II, da kommen viele tolle Lieder aus den 50ern und 60ern vor.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 36662 - 12. Oktober 2013 - 15:34 #

Jep, zum Glück gibts ja den einen oder anderen Gitarrenlastigen Sender. Ansonsten würden mir auch die Ohren bluten.

aideron 10 Kommunikator - 465 - 12. Oktober 2013 - 11:53 #

Ich geh stark davon aus, dass Rockstar die Lieder selbstverständlich alle lizensiert haben. Allerdings vergessen manche Künstler, dass sie oft keine Rechte mehr an ihren eigenen Liedern haben, die Rechte liegen meist beim Plattenlabel und wenn das Label die Songs an Rockstar lizensiert hat muss der Künstler nicht mehr gefragt werden. Viele Künstler haben nicht mehr die Verwertungsrechte an ihren eigenen Songs. Ob das wiederum OK ist steht auf einem anderen Blatt.

blobblond 19 Megatalent - 18268 - 12. Oktober 2013 - 12:20 #

Dieser Küsntler besitz mit D.P.G. Recordz sein eignes Label.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 36662 - 12. Oktober 2013 - 15:36 #

Trotzdem können Lieder über einen Musikverlag lizensiert werden.

Roboterpunk 16 Übertalent - 4430 - 12. Oktober 2013 - 11:57 #

Der Plan des Herrn Dillinger erinnert mich irgendwie an eine Simpsons-Szene, in der Marge versucht, Mr. Burns zu verklagen. Sie kommt mit Lionel Hutz und er drückt auf einen Knopf, worauf sein Anwaltsteam hinter der Wand erscheint. Will der Rapper sich wirklich mit T2 (und nicht zu vergessen den Spielern) anlegen? Die Bezahlung ist allerdings wirklich mickrig.

McSpain 21 Motivator - 27394 - 12. Oktober 2013 - 12:12 #

Was macht Jack Thompson eigentlich derzeit?

Roboterpunk 16 Übertalent - 4430 - 12. Oktober 2013 - 13:32 #

Tadaah:

http://www.craveonline.com/gaming/articles/573189-jack-thompson-tells-gta-5-players-they-are-killing-real-people

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 12. Oktober 2013 - 14:59 #

haha, oh wow.

McSpain 21 Motivator - 27394 - 12. Oktober 2013 - 22:23 #

Unfuckingfassbar. Ein Mahnmal der Mann. Weiß zwar nicht wofür, aber ein Mahnmal in jedem Fall.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 36662 - 12. Oktober 2013 - 22:43 #

Ohne GTA hört man von dem ja nichts mehr. Hatte schon gedacht, jetzt mal nett ausgedrückt, er wäre in den Ruhestand getreten (worden). ;)

General_Kolenga 15 Kenner - 2866 - 12. Oktober 2013 - 12:05 #

Geld Geld Geld Geld Geld Geld Geld Geld Geld GeldGeld Geld Geld Geld GeldGeld Geld Geld Geld GeldGeld Geld Geld Geld GeldGeld Geld Geld Geld GeldGeld Geld Geld Geld GeldGeld Geld Geld Geld GeldGeld Geld Geld Geld GeldGeld Geld Geld Geld GeldGeld Geld Geld Geld GeldGeld Geld Geld Geld GeldGeld Geld Geld Geld GeldGeld Geld Geld Geld GeldGeld Geld Geld Geld GeldGeld Geld Geld Geld GeldGeld Geld Geld Geld GeldGeld Geld Geld Geld GeldGeld Geld Geld Geld GeldGeld Geld Geld Geld GeldGeld Geld Geld Geld GeldGeld Geld Geld Geld GeldGeld Geld Geld Geld GeldGeld Geld Geld Geld Geld.

FPS-Player (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 12:07 #

Ach, Mr. Krabs, sie sind auch hier...?

Maik 20 Gold-Gamer - - 21712 - 12. Oktober 2013 - 13:03 #

Nu klar, min Jung. Statt Krabbenburger endlich mal anders abzocken.

Namer (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 12:09 #

achd er macht ja nur webung für sich

WizKid 14 Komm-Experte - 2238 - 12. Oktober 2013 - 12:33 #

Egal wer von beiden böse Absichten hatte. Rechtlich hat der Rapper natürlich Vorteile wegen dem Urheber Recht(In den Staaten Copyright). Sie haben sein Werk verwendet, er hat keinen Vertrag dazu unterzeichnet.
Wie hoch die Strafe ausfällt, wäre für mich interessant. Ich könnte mir beispielsweise vorstellen, daß er je verkaufte GTAV Einheit einen Obolus kriegt, wie man es bei Radiosender bekommt. Bei 15 Millionen Verkauften Einheiten, käme da schon was zusammen.

Da das Verfahren aber in den USA stattfindet, ist alles möglich.
Von "Du bekommst gar nichts!" bishin zu abnormalen Beträgen.
Ich bin gespannt.

Ein Fall für den GamersGlobal Juristen.

FPS-Player (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 12:37 #

"er hat keinen Vertrag dazu unterzeichnet."
Und genau das weißt du nicht. Es kann sich trotz allem um eine große PR-Masche handeln. Immerhin lag ihm ein Angebot für zwei Songs vor. Ok, das war ziemlich niedrig, aber vielleicht hat er unterschrieben und hinterher erst gemerkt, das er mehr Kohle hätte bekommen können. Immerhin kommt diese Meldung erst jetzt, nachdem bekannt wurde, das Rockstar Milliarden an Umsatz eingefahren hat.

Edit: Mist, sollte eine Antwort zu WizKid sein...

WizKid 14 Komm-Experte - 2238 - 12. Oktober 2013 - 13:47 #

Ich geh auf diese Meldung ein und da steht, daß er den Vertrag nicht unterzeichnet hatte.
Spekulieren kann man noch so viel. Man muss erst mal davon ausgehen, daß das stimmt.
Ein Indiz zum spekulieren ist, daß Rockstar sich noch nicht zu Wort gemeldet hat, andernfalls hätte sie schon schnell seine Aussagen in Frage gestellt.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3694 - 12. Oktober 2013 - 19:43 #

"Ich geh auf diese Meldung ein und da steht, daß er den Vertrag nicht unterzeichnet hatte."

Nein, da steht, dass er behauptet, den Vertrag nicht unterzeichnet zu haben. Das ist ein wesentlicher Unterschied.

blobblond 19 Megatalent - 18268 - 12. Oktober 2013 - 14:16 #

"Immerhin kommt diese Meldung erst jetzt,"

Nicht jeder besitzt eine Kristallkugel.
Auch hat er was besseres zutun als beim Release sich das Spiel zu kaufen,um nur zu überprüfen das da keine Lieder drauf sind.
Denke mal da er keine Vertrag unterschriebenhat,ist er im guten Glauben gelieben das Rockstar seine Lieder nicht verwendet.Das ein paar wochen dauert bis man über andere die Info kriegt,das Rockstar doch 2 Lieder verwendet sollte wohl jeden einleuchten.
Daraus jetzt dubiose verschwörungstheorien zu kreieren lässt einen schon die Haare zu berge stehen.

Maddino 16 Übertalent - P - 5120 - 12. Oktober 2013 - 13:14 #

Wenn das so stimmt, wird das letztlich wohl sein Schaden nicht sein. Allerdings durchaus zu Recht.

WizKid 14 Komm-Experte - 2238 - 12. Oktober 2013 - 13:53 #

Mal abgesehen von der hohen Forderung finde ich seltsam wie viele sich auf Seiten von Rockstar stellen.
Würde einem ähnliches passieren, wäre Rockstar vermutlich nicht mehr so toll und dann könnte man noch mal überlegen, wer Geldgierig und unverschämt ist.
Sicherlich ist die Forderung alle Kopien zu vernichten überzogen, aber es ist ja auch nur ein juristisch taktischer Schritt, weil man sich am Ende bei den Verhandlungen irgendwo in der Mitte wiederfinden wird.

blobblond 19 Megatalent - 18268 - 12. Oktober 2013 - 14:06 #

Würde es EA treffen,wäre EA schuldig!;)

Jadiger 16 Übertalent - 5124 - 13. Oktober 2013 - 15:36 #

Ist mir auch schon oft aufgefallen wie viel Leute GTA praktisch Rockstar in Schutz nehmen. Gleichzeitig andere wie EA verteufeln obwohl die genau das gleiche gemacht haben. In GTA Online geht es nur um Geld und man kann Geld kaufen möchte nicht wissen was bei EA passiert wäre wenn sie genau das machen in einem Spiel.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 36662 - 13. Oktober 2013 - 16:22 #

Das Hauptspiel ist immer noch GTA 5, wenn du den Online-Teil nicht haben willst spielst du ihn nicht
. Es ist schon ein Unterschied ob ich in Dead Space 3 (ein Vollpreisspiel ohne Bonus Multiplayer-Spiel) mit zusätzlichem Geldausgeben das Leben vereinfachen kann.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15109 - 13. Oktober 2013 - 18:55 #

Aber wer zwingt dich zum Einsatz von zusätzlichen Euros in Dead Space 3?

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 36662 - 13. Oktober 2013 - 19:32 #

Wer zwingt dich in GTA Online Geld reinzupumpen? Es ist im Prinzip ein 2. Spiel, kostenfrei und dann wird da immer noch rumgemeckert.
Bei DS 3 wird für was selbstverständlichem in einem Vollpreistitel auch noch versucht Geld zu generieren.

Zu deiner Frage: Niemand, genauso wie bei GTA Online.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15109 - 13. Oktober 2013 - 20:07 #

GTA online kostet derzeit zwischen ca. 59 und 69 €, kostenfrei ist es ja wohl nicht, ohne GTA V gibts für mich kein GTA online. Aber ich mecker nicht rum, das es Ingame-Währung gegen harte Dollares geben soll, ich finde das legitim, eben weil optional.

Natürlich wird bei einem Vollpreisspiel erwartet *all inclusive* zu bekommen, DS3 ist sicherlich übers Ziel hinaus, aber wie du schon sagst, es gibt keinen Zwang. Ich kann das rumgemecker über DS3 vielleicht noch eher nachvollziehen, weil es in sich ein wesentlich schlechteres Spiel war als DS1 oder sogar 2, der Ingame-shop hat es dann ja quasi zum Abschuss freigegeben.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 36662 - 13. Oktober 2013 - 20:51 #

Jo, das sehe ich auch so. Für mich ist GTA Online halt nur ein Bonus den ich eigentlich nicht mal benötige (langsames Internet) und so aber für Umme nehme ich es halt auch mit und reinschauen werde ich die Tage wohl auch einmal.

Fabowski (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 14:03 #

Dafür, dass 2 Lieder SPORADISCH in einem VIDEOSPIEL abgespielt werden, sind +4000$ meiner Meinung nach genug Geld. Wie viele Songs hat das Spiel? Über 100? Allein bei 100 Songs müssen die Kosten locker 200.000$ übersteigen.

Wird wahrscheinlich auf nen Patch / ne Neupressung hinauslaufen, wo diese zwei affigen Lieder fehlen.

Anonhans (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 14:09 #

Ich hab keine Ahnung, was die üblichen Raten bei solchen Lizensierungsgeschichten sind. Allerdings sollte man auch sehen, dass grade die Lizensierung von so vielen Original-Songs aus allen möglichen Richtungen und Epochen schon länger einer der großen Pluspunkte von GTA ist. Die Radiosender werden jedes mal wieder in den HImmel gelobt. Da muss man denn halt auch gut was für blechen. Und 200K sind ja bei nem Milliardenumsatz nun wirklich nicht mehr als ne Randnotiz.

Cat Toaster (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 14:17 #

Deine Meinung ist aber nicht relevant. Wenn es Deine Musik wäre und Dir 4k nicht genug sind hat Rockstar die Musik nicht einfach illegal und gratis zu verwenden. Rockstar scheisst sich ja auch ein wenn ich sage: "Ich gebe Euch 10 Dollar für das Spiel, wenn Euch das nicht genug ist lade ich es mir illegal". Das lassen die einem ja auch nicht durchgehen.

Wenn ich selbst das Geld mit geistigem Eigentum verdiene kann ich mich bei dem anderer nicht gratis bedienen nach dem Motto "Friss oder Stirb".

Scytale (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 14:18 #

Rockstar hat 2 Lieder raubkopiert und unter gewerblichen Gesichtspunkten 30 000 000 mal vervielfältigt.

Man kann doch mal hoch rechnen, wie viel ein Song bei hiesigen Stores kostet und dann mal 30 000 000 rechnen. Natürlich sind die 2 Songs und der gewerbliche Schaden niemals so viel wert, aber Recht und Gerechtigkeit sind zwei unterschiedliche Dinge.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 12. Oktober 2013 - 15:13 #

Genau! Soll der Typ sich nicht so anstellen, wird ja nur ab und zu gespielt. 4.271 Dollar für zwei Titel ist ja auch echt unverschämt.

Wie bitte, es sind Raubkopien von GTA 5 mit Umlauf? Ich fordere lebenslänglich für diese miesen Kopiererbanden! Die sollen endlich lernen das geistige Eigentum anderer zu akzeptieren!

Anonhans (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 14:20 #

Schon erstaunlich, wie auf einmal reagiert wird, wenn es gegen Rockstar geht und es sich um nen Musiker handelt, von dem viele noch nix gehört haben, weil sie anscheinend nicht viel mit 90S-Westcoast-Rap am Hut haben.
Die Forderung, dass alle noch nicht verkauften Kopien zerstört werden sollen, wenn keine Einigung erreicht wird, ist doch mit Sicherheit ganz normal. Was soll man auch sonst fordern, wenn sich nicht geeinigt wird? Wenn Rockstar nicht bezahlt (und wirklich rauskommt, dass die Lizenz fehlt) dürfen sich trotzdem einfach weiter verkaufen, ohne zu bezahlen? So funktioniert das halt nicht. Wenn man schon gegen nen riesigen Konzern wie Rockstar vorgeht und zu seinem Recht kommen möchte, muss man schon auch mit den richtigen Forderungen kommen (die sicherlich nen Anwalt formuliert hat, der sich mit solchen Sachen auskennt), sonst kann mans doch direkt lassen.

Cat Toaster (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 14:30 #

Das eine ist der mutmaßliche Sachverhalt und das andere sind mehr oder weniger absurde Forderungen. Hätte Rockstar die Musik einfach nicht verwendet für die sie ja auch nicht bezahlt haben könnte der Rapper jetzt nicht ein Vielfaches des Wertes an PR herausschlagen. Kann man das dem Geschädigten vorwerfen? Was soll er denn machen, ganz leise Bitte Bitte sagen nach dem Rockstar sein Werk einfach mal so verwendet hat?

Ich habe keinen Zweifel das die Parteien sich vernünftig einigen wenn an den Vorwürfen etwas dran ist. Überzogene Forderungen gehören dazu, oder hast Du noch nie eine Gewerkschaftsforderung gegenüber Arbeitgebern gehört?

Anonhans (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 14:58 #

Was anderes hab ich doch eigentlich auch nicht gesagt :D Wenn die Vorwürfe stimmen, muss da Geld fließen und was soll man sonst als Alternative anbieten, falls Rockstar sich weigert zu bezahlen? Denn dürfen sie seine Musik halt nicht weiter verkaufen und da es sich bei den GTA V-DVDs wohl kaum um wiederbeschreibbare Medien handelt, müssen die halt zerstört werden. Hätte ich ne Kiste voll Raubkopien zuhause rumstehen, würde die verkaufen und erwischt werden, würde man mir die auch wegnehmen und zerstören, sobald sie nichtmehr als Beweismittel gebraucht werden.
Selbstverständlich schreibt man sowas mit in die Forderungen, sonst hat man ja auch keinerlei Druckmittel, um seine Forderungen (sein Recht) durchzusetzen, grade wenns gegen riesige Firmen geht. Und mit Sicherheit wird der Künstler sich jetzt die Hände reiben, weil er ja im Grunde nichts zu verlieren hat und jetzt schon ne Menge PR gewonnen hat. Aber wenn seine Vorwürfe stimmen, ist das ganz allein Rockstars Schuld und der Künstler tut nichts anderes, als sein Recht in Anspruch zu nehmen, dass seine Musik nicht ohne seine Erlaubnis verkauft wird.

Cat Toaster (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 16:35 #

Ich hatte in Deinen Beitrag eine Ironie reininterpretiert die offenbar nicht vorhanden war. ;-)

Rumi 17 Shapeshifter - 7652 - 12. Oktober 2013 - 16:10 #

ob man das jetzt als Ironie sehen kann, dass ausgerechnet die Firma die sich selbst Rockstar nennt mit einem Musiker Streit hat?

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 36662 - 12. Oktober 2013 - 16:22 #

Das ist ein Rapper und kein Rocker, also keine Ironie vorhanden. ;)

Ardrianer 19 Megatalent - 18988 - 12. Oktober 2013 - 14:38 #

wenn das wirklich so vorgefallen ist, ist das dämlich und dreist von Rockstar und sollte korrigiert und entschädigt werden
mal sehen, wie sich das weiter entwickelt

LA_P1RU (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 14:42 #

GEIL !
Ich mag GTA,aber Daz Dillinger ist ein OG ! Einer der in-house Produzenten von Death Row Records der seinerzeit viele 2Pac Titel produziert hat und auch so viele Hits Produziert hat ( Deswegen sollte er finanziell nicht auf sowas angewiesen sein )
Anyway,fuck the industry and get your dough bro !!!

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 12. Oktober 2013 - 15:21 #

OG? Obergnom?

John of Gaunt Community-Moderator - P - 62726 - 12. Oktober 2013 - 18:01 #

Original Gangster :)

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 13. Oktober 2013 - 15:12 #

Ach so, na, ist ja fast dasselbe. :D

Skeptiker (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 15:15 #

Und schon hat Gamersglobal kostenlos Werbung für den Kerl gemacht.

Ziel erreicht!

Bei Singstar gab es doch auch so eine Nummer - hat nicht Courtney Cox geklagt, weil die Spielfigur von Kurt Cobain auf fremde Lieder auf der Bühne singen kann? Und ... nie wieder was davon gehört...

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90559 - 12. Oktober 2013 - 15:29 #

Du meinst sicherlich Courtney Love. Courteney Cox ist Schauspielerin, bekannt u.a. von Friends und Cougar Town.

blobblond 19 Megatalent - 18268 - 12. Oktober 2013 - 15:36 #

Aber,aber die klingen doch so ähnlich,menno

matthias 13 Koop-Gamer - 1353 - 12. Oktober 2013 - 17:43 #

hiervon wirst du auch nicht mehr viel hören.
das klären sie garantiert nicht in der öffentlichkeit und er wird auch am ende mehr als die paar dollar auf dem konto haben.

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6093 - 13. Oktober 2013 - 8:38 #

Und gestern hat Gamersglobal über das XCom-AddOn berichtet. Und neulich über das neue Deponia. Ach, und die Süddeutsche hatte vorgestern eine Nachricht über die SPD. Oh, auch alles kostenlose Werbung?

blobblond 19 Megatalent - 18268 - 13. Oktober 2013 - 12:31 #

Klar,ich glaube er kommt aus den Heiseforen,wo er gerne sowas postet!
Also das News nur werbung sind und so.;)

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 34268 - 12. Oktober 2013 - 15:34 #

Wenn Rockstar die Songs wirklich unerlaubterweise verwendet, dann ist der Rapper, den ich nicht kenne, natürlich im Recht und da kann er ruhig gegen Rockstar klagen. Rockstar findet es ja sicher auch nicht so toll, wenn ich ihr Spiel raubkopieren würde. Aber ich glaube nicht, dass es dazu kommt, dass alle Spiele eingestampft werden müssen. Die werden sich schon irgendwie außergerichtlich einigen.

dafit 05 Spieler - 35 - 12. Oktober 2013 - 15:42 #

Sollen sie das Spiel 'vernichten', ich hab es ja schon. :)

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3226 - 12. Oktober 2013 - 16:37 #

abwarten.
glaube nicht daran das Rockstar so blöd ist unerlaubt Musik zu nutzen aber ich wurde schon öfter eines besseren belehrt...

Kapitalo (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 16:57 #

Hallo, geht´s noch? Rockstar bekommt grad Geld nur so in den Rachen geworfen für ein, sagen wir mal ordentliches Game mit repititivem Gameplay. Jetzt wollen Sie nen armen Rapper mit lausigen 4000 Dollar abspeisen, da würd ich auch mal auf den Putz hauen.

labbi1 08 Versteher - 151 - 12. Oktober 2013 - 18:16 #

Und jetzt stehen wir da in unserem kurzen Hemd...

Ein durchaus integrer und anständiger Rapper hätte intern bei Rockstar nachgefragt und auf die mißliche Lage aufmerksam gemacht.
Man wäre überein gekommen das 4000$ zuwenig seien für ein so absatzstarkes Spiel welches ja offenkundig ein nichtlizensiertes Stück enthielt, was wohl auf Rockstar zurückzuführen ist.

Ergo hätte der Rapper irgendwas um 40000-100000$ bekommen und das Ding wäre durch.
Nicht aber in Amerika, jetzt wird es publik und die Summe verXfacht sich.

Wird wohl immer so sein das irgendwelche Nobodys ein Stück abhaben wollen vom großen Kuchen. Kann ich sogar verstehen, ehrlich!
Nur verschlucken sich die meisten direkt an dem Brocken!

Nokrahs 16 Übertalent - 5755 - 12. Oktober 2013 - 18:56 #

Eigentlich müsste der Rapper da noch was bezahlen für die kostenlose Werbung. Da hat Rockstar wirklich schlecht verhandelt.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3694 - 12. Oktober 2013 - 19:45 #

Und wenn ich GTA5 illegal runterlade und meinen Freunden vorführe, sollte Rockstar dann auch dankbar für die kostenlose Werbung sein?

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 12. Oktober 2013 - 19:51 #

Ne ne, Rockstar sollte dir noch Geld geben dafür XD

Nokrahs 16 Übertalent - 5755 - 12. Oktober 2013 - 20:36 #

Ganz genau :)

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3694 - 12. Oktober 2013 - 19:41 #

Schwer vorstellbar, dass Rockstar sich nicht die entsprechenden Rechte eingeholt hat. Die machen das schließlich nicht zum ersten Mal.
Sollte es aber Rockstar tatsächlich verpennt haben, wird es zu Recht teuer für sie. Selber schuld!

Subtrahierer 12 Trollwächter - 848 - 12. Oktober 2013 - 19:46 #

Ich werde aus Solidarität mit Herrn Dillinger ab sofort immer den Radiosender im GTA wechseln, wenn eines seiner Lieder gespielt wird. -.-"

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 36662 - 12. Oktober 2013 - 19:48 #

Den schalte ich sowieso gleich weg wenn er in einem gekaperten Auto läuft.

SaRaHk 16 Übertalent - 4502 - 12. Oktober 2013 - 22:27 #

Hmmm...Kerry King hätte einfach 2,3 Rockstar-Mitarbeiter die Fresse poliert. Oo Aber kam Slayer überhaupt schon mal in GTA vor? Kann mich nicht erinnern (Ozzy: ja, der hätte den Mond angebellt, und seine Frau eines ihrer Gebäude mit Eier beworfen - und Bruce Dickinson: eine Hassrede auf der nächsten Tournee vor der Fanbase gehalten. Aber da gingen die Zahlungsmodalitäten wohl alle gut in GTA Vice City aus)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 36662 - 12. Oktober 2013 - 22:41 #

Natürlich, Raining Blood in Vice City. Davon zehre ich heute noch. ;)

SaRaHk 16 Übertalent - 4502 - 13. Oktober 2013 - 16:27 #

Verdammt, bis zum erbrechen gespielt. Aber vergessen, dass Slayer drinne vorkommen. Schande über mich.^^

Audire (unregistriert) 12. Oktober 2013 - 23:01 #

Ich bin mir sicher: Stünde oben statt "Rapper Daz Dillinger" "Heavy Metal Band Metallica", gäbe es bei einigen hier mehr Verständnis für die Forderung.

Aber weil einem das Musik-Genre nicht zusagt oder man den Musiker nicht kennt, sind seine Forderungen natürlich ganz und gar illegitim. Dann ist das natürlich ein "Nobody", der aus dem Erfolg von GTA V nur schnell Kapital schlagen möchte. 4.000 $ sind für den ja noch zu viel!

Sofern die Anschuldigungen stimmen, hat Rockstar unerlaubt seine Musik im Spiel genutzt. Also müssen sie auch dafür zahlen. Und um der Forderung etwas Nachdruck zu verleihen, stellt man andernfalls die gerichtlich angeordnete Vernichtung von unverkauften Spielekopien in Aussicht.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 36662 - 12. Oktober 2013 - 23:12 #

Nein, bei denen nun gerade nicht, die Klagen mir selber viel zu häufig jedenfalls in der Vergangenheit ;). Vielleicht sollte man auch einfach mal auf eine Reaktion von Rockstar/Take2 warten.
Zudem ist es jetzt ja auch der gefühlt X Rapper der hier gegen Rockstar rumheult (und das bei ihrem sehr männlichen Status als Rapper) um auf sich Aufmerksam zu machen.

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6093 - 13. Oktober 2013 - 8:41 #

Seine Rechte wahren ist Rumheulen?

Anonhans (unregistriert) 13. Oktober 2013 - 13:27 #

Passend dazu ;) :
comedycentral.com/video-clips/jah2ht/stand-up-jonah-ray--partying-with-lars-ulrich

Punisher 19 Megatalent - P - 15506 - 13. Oktober 2013 - 8:28 #

nene, der Hauptgrund für das Unverständnis bezüglich der Klage ist hier, dass es sich mit Rockstar um eine heilige Kuh handelt, die nichts falsch machen kann, ähnlich wie Blizzard. Ich hab gehört, die Pupsen sogar Green Irish Tweed.

Hätte hier EA oder eine andere, böse, kommerzielle Firma anstelle eines edlen userverehrenden Unternehmens das Urheberrecht potenziell verletzt wäre die Reaktion eine ganz andere. Dass es sich dabei nicht um die populärste Musikrichtung in Europa handelt ist nur das Tüpfelchen auf dem i.

Viktor Lustig 15 Kenner - P - 2913 - 13. Oktober 2013 - 8:57 #

Ich habe auch die Vermutung, dass wenn es um EA und Metallica gegangen wäre, es deutlich mehr negative Komentare zur Firmenpolitik gegeben hätte.
Besonders spannend finde ich, dass einige User sich hier müßigen, Rockstar in Schutz zu nehmen ("das ist sicherlich nur aus Versehen passiert"), also sich eigentlich mit der Firma selbst identifizieren. Würde wirklich gerne mal wissen, ob dies auch bei EA geschehen würde.

Es spielt keine Rolle, ob der Rapper bekannt ist oder nicht, und auch nicht ob Rockstar "aus Versehen" die Lieder nicht lizensiert hat ... wenn Rockstar ohne Erlaubnis seine Songs verwendet hat, ist es sein gutes Recht dafür Tantiemen zu verlangen. Und selbst in Deutschland würde bei einem solchen Absatz sicherlich mehr als 3500 € vor Gericht drin sein. Und dieses Recht verliert er nicht, nur weil er ein "unbekannter" Künstler ist, oder es ihm gar, um Gottes Willen, "ums Geld geht"! Im Übrigen ist die geforderte Vernichtung der GTA 5 Kopien durchaus kein "PR- Gefasel um sich Wichtig zu machen"; Das amerikanische Recht sieht durchaus vor, dass in solchen Fällen nichtlizensierte Produkte (bzw Produkte mit nicht lizensierten Bestandteilen) aus dem Verkehr gezogen und vernichtet werden. Im Übrigen geht das auch im Deutschen Recht, siehe Markenpiraterie (auch wenn in unserem Land nicht medienwirksam mit dem Bulldozer drüber gefahren wird).

Ich finde auch das Rockstar klasse Spiele abliefert, aber ich sehe trotzdem nicht ein, warum sich Rockstar nicht auch ans Recht halten muss (alles vorrausgesetzt, dass der Sachverhalt so ist wie der Rapper dies darstellt)

blobblond 19 Megatalent - 18268 - 13. Oktober 2013 - 12:33 #

Das Recht verliert er nur wenn die GG-User es bestimmen!;)

jroger 09 Triple-Talent - 280 - 13. Oktober 2013 - 14:38 #

Ich bin mir sicher, dass - falls die Anschuldigungen stimmen sollten - es wirklich nur ausversehen passiert ist. Das wäre aber bei einer Firma wie EA nicht anders. Das ändert aber natürlich nichts daran, dass es dann eine entsprechende - durchaus punitative - Entschädigung geben muss.

Dem Künstler vorzuwerfen "es ginge ihm nur ums Geld" ist natürlich schön. Rockstar geht es bei GTA V schließlich bestimmt auch nur um die Kunst. ;)

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 13. Oktober 2013 - 6:25 #

Naja wenns stimmt hat Rockstar unlizensierte Musik im Spiel benutzt und seine Forderungen nach Reperation sind gerechtfertigt...

nitchan 10 Kommunikator - 477 - 13. Oktober 2013 - 11:35 #

Um zu beweisen, dass das Geld nciht der entscheidende Faktor für ihn ist, will er das Geld natürlich so schnell wie möglich komplett für Frauen, Alkohol und Partys verprassen.

stylopath 16 Übertalent - 4338 - 13. Oktober 2013 - 11:42 #

Wenns ums Prinzip der Würdigung eines Künstlers geht, warum hat er dann nicht die 4.271 US-Dollar eingesteckt? -> Prinzip erfüllt!! Kleine Zecke die versucht mit der Arbeit anderer Kohle zu machen, echt schwach! Ich glaub keiner hat sich GTA5 geholt, weil er wusste darauf sind 2 Daz Dillinger-Tracks...Öffentlich soviel Integrität verlieren, man würde ich mich schämen...

Anonhans (unregistriert) 13. Oktober 2013 - 13:39 #

Er ist die "Zecke", die versucht Geld mit der Arbeit anderer zu verdienen, wenn Rockstar diejenigen sind, die SEINE Musik ohne Erlaubnis (und ohne dafür zu bezahlen !) in ihr Spiel einbauen? Wenn da irgendwo Logik versteckt ist, ist mir das entgangen.
Ich persönlich hab mich gefreut, als ich erfahren habe, dass es in GTA V wieder jede Menge guten Oldschool-Rap zu hören gibt. Sicherlich war Tha Dogg Pound nicht ausschlaggebend dafür, aber geschadet hat es auf jeden Fall nicht, dass von denen auch nen paar Tracks im Radio laufen.
Und wenn er nunmal seine Musik nicht für 4000$ verkaufen wollte, ist das doch ganz allein seine Sache. Niemand hat Rockstar dazu gezwungen die Titel mit ins Spiel einzubauen. Jetzt haben sie es trotzdem getan, ohne Erlaubnis oder Bezahlung (wenn die Vorwürfe stimmen), und jetzt hat der Künstler das Recht dafür entschädigt zu werden.

Hans am Meer (unregistriert) 13. Oktober 2013 - 15:46 #

Sollte Rockstar sich echt so einen Fehler geleistet haben? Oder will da jemand in die Schlagzeilen?

"Chef, der Rapper will mehr Geld für seine Songs."
"Pff, dann nehmt halt nen anderen. Gibt genug von denen."

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 95760 - 14. Oktober 2013 - 8:30 #

Rockstar hat sich damit jedenfalls keinen Gefallen getan! Warum solche Publisher manchmal so unkorrekt sein können und aufs Urheberrecht scheissen, diese aber dann vehement für sich einfordern. Gier und Doppelmoral allenthalben...

Shenzakai (unregistriert) 14. Oktober 2013 - 9:32 #

Ziemlich arrogant und rücksichtslos von R*. Nicht nett. Ich hoffe für Dillinger, das er bekommt, was ihm rechtmäßig zusteht.

Labolg Sremag 12 Trollwächter - 1144 - 14. Oktober 2013 - 10:46 #

wenn er recht hat, soll es so sein!

partykiller 17 Shapeshifter - 6140 - 14. Oktober 2013 - 21:20 #

war Dillinger nicht der Staatsfeind No 1? :)

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11169 - 14. Oktober 2013 - 22:13 #

Wenn das DER Dillinger wäre, dann hätte Rockstar kein Problem. Denn DER Dillinger wurde erschossen. ...

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15109 - 15. Oktober 2013 - 11:24 #

Was ja in Rapperkreisen nicht unmöglich ist

FrauPommesgabel 12 Trollwächter - 1005 - 16. Oktober 2013 - 19:17 #

Ob er sich da nicht ein bisschen übernimmt? ;) müsste doch eine super Werbung für seinen Song sein. Bestimmt mindestens die Hälfte aller GTA-Spieler würden sich seinen Song sonst niemals anhören. ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit