Command & Conquer: Vorläufige Preise der 'Victory Points'

PC
Bild von BlueKondor
BlueKondor 270 EXP - 09 Triple-Talent
Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

9. Oktober 2013 - 18:30 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Das neue Command & Conquer (GG-Angespielt) setzt auf ein Free-to-play-Modell und wird wie jedes Spiel dieser Art einen Ingame-Laden haben, in dem ihr gegen Echtgeld Gegenstände oder Boosts kaufen könnt – schließlich wollen die Entwickler mit ihrem Titel auch Geld verdienen. Für viele Spieler stellt sich dann die Frage, ob diese erworbenen Boni den Käufern unfaire Vorteile verschaffen und wie die Preise aussehen.

Im Fall des Echtzeitstrategie-Spiels müsst ihr Generäle freischalten. Vor Beginn einer Partie wählt ihr aus eurem Kontingent einen aus. Diese Wahl ist wichtig, da ihre Fähigkeiten und Boni den Spielverlauf und das Spielgefühl der eigenen Truppen beeinflussen. Im Idealfall passt ihr die drei Fraktionen an euren Stil an. Drei Befehlshaber erhaltet ihr vom Start weg, die restlichen 16 erwerbt ihr entweder gegen Victory Points (gibt es gegen Echtgeld) oder Command Points (Spielwährung). Nun wurden die Preise der Victory Points (VP) bekanntgegeben – allerdings können sie sich bis zum offiziellen Release des Spiels noch ändern.

  • 300 VP für 3,99 Euro
  • 650 VP für 7,99 Euro
  • 1400 VP für 15,99 Euro
  • 2200 VP für 23,99 Euro
  • 4000 VP für 39,99 Euro

Die Command Points (CP) bekommt ihr durch das Absolvieren von Partien. Pro Partie rattern etwa 50 davon auf euer Konto, plus mögliche Boni wie 500 CP für den "Sieg des Tages". Vier der verfügbaren Generäle schlagen mit je 5.600 CP (entspricht ungefähr 500 VP) zu Buche, fünf mit je 7.500 CP (circa 700 VP) und sechs Generäle mit 8.500 CP pro Kopf (etwa 900 VP). Der Preis für die Lupa-Befehlshaberin, die wie ein älterer Verschnitt von Angelina Jolie aussieht, steht noch nicht fest. Zusätzlich sollen jeden Monat zwei weitere Generäle hinzukommen.

Ihr könnt euch also selbst ausrechnen, wie viele Partien ihr durchschnittlich spielen müsst, um genug Punkte für einen neuen General zu haben. Aktuell würde das Gesamtpaket ungefähr 120 Euro kosten. Inwiefern sich diese Gestaltung negativ auf die Balance auswirkt, und ob Command & Conquer dadurch "pay-to-win" ist, wird sich zeigen; das Spiel soll noch dieses Jahr erscheinen.

motherlode (unregistriert) 9. Oktober 2013 - 16:05 #

... Es dauert somit etwa 100 bis 150 Spiele um einen General freizuschalten, etwaige Boni nicht mit eingerechnet. HAHAHA! Einen ganz großer Bogen um das Spiel machen.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4268 - 9. Oktober 2013 - 16:17 #

Wenn du eine Woche jeden Abend ein bis zwei runden spielst, hast du schon alles für deinen ersten General zusammen.
Deswegen ist das "100 - 150 Spiele" unrealistisch und dient nur dazu, wieder ein bisschen Öl ins Feuer zu gießen.
Wundert mich, dass bei der News nirgendwo noch erwähnt wird, dass man derzeit 120 Euro zahlen müsste, um alle Generäle freizukaufen.

*edit: Hatte ich wohl glatt überlesen.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 9. Oktober 2013 - 16:17 #

Mh, steht doch da? ;-)

Phin Fischer 16 Übertalent - 4268 - 9. Oktober 2013 - 16:21 #

Ja ich Blindfisch, habs mittlerweile entdeckt :)

kringel (unregistriert) 9. Oktober 2013 - 16:22 #

.....naja, es ist schon schwierig an diesem Spiel überhaupt etwas positives zu finden. Vielleicht noch der Name, das war´s dann aber auch schon.

volcatius (unregistriert) 9. Oktober 2013 - 17:00 #

Und wenn man nicht gewinnt, dauert das Grinden nochmal länger.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 7006 - 9. Oktober 2013 - 17:52 #

Naja, insgesamt sieht es schon danach aus, dass die Preise höher sind als bspw. bei LoL, wo die Champs maximal 6300 Wasauchimmer-Points kosten und die günstigsten Champs sich schon nach weniger als 10 Partien freischalten lassen.
Hier siehts ja eher danach aus, dass alle Chars teuer sind und wie hoch die Boni im Endeffekt ausfallen, ist ja in der Alpha sicher noch Änderungsmöglichkeiten unterworfen. Insgesamt erscheint mit das neue C&C eher so wie ein weiterer Weg in die falsche Richtung, über die sich die Fans (und alle, die ein wenig RTS mögen) schon bei C&C 4 beschwert haben. Aber für die Fans von C&C und RTS wird dieses F2P-Ding ja auch nicht gemacht.

P.S.: Ich habe C&C 4 ein wenig gespielt und es durchaus gemocht, aber es hatte weder viel mit C&C noch mit klassischem RTS zu tun.

Actraiser 09 Triple-Talent - 322 - 9. Oktober 2013 - 17:38 #

typisch EA, kaum gierige Preise...

burdy 15 Kenner - 2748 - 9. Oktober 2013 - 18:52 #

150 Spiele? Wenn ein General ab 5600 Punkte kostet und allein für den ersten Sieg des Tages schon 500 Punkte rausspringen, dann kann man in nur 12 Gefechten einen General freispielen. Wirklich unmenschlich. Da muss man sich ja durchquälen. Und dass, wo doch jeder echte Zocke nur das Ziel hat möglichst nicht zu spielen.

Wenn man mit blöden Zahlen um sich werfen will, in World of Tanks zb kostet eine Linie von T1-T10 16 Mio Credits. Bei 1 Gold = 400 credits macht das 40000 Gold oder ~130 € (oder gar nix, weil man alles umsonst freispielen kann, aber Spielen will ja bekanntlich keiner). Und es gibt mehrere Dutzend Linien. Weshalb bekanntlich das Spiel wegen P2Win gehasst wird und kurz vor der Einstellung ist.

Warum bringt das "Spiele-Magazin für Erwachsene" solche Kindergartenzahlen wie die 120€? Um genau solche Kommentare anzuziehen?

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37108 - 10. Oktober 2013 - 15:09 #

Ich weiß nicht genau, was der "Sieg des Tages" ist, aber ich gehe mal nicht davon aus, dass man den locker jeden Tag einfahren kann. So mag es theoretisch möglich sein, in zwölf Partien die 5600 Punkte zusammenzukriegen, aber wie wahrscheinlich ist das?

Und die 120 € sind keine Kindergartenzahlen, sondern einfach Fakt. Das ist es, was man zahlen müsste, um alle Generäle mit Echtgeld freizuschalten. Die Tatsache, dass man sich die Sachen auch erspielen kann bzw. die Frage wie schnell das geht, ändert daran erst mal nichts.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4268 - 10. Oktober 2013 - 16:15 #

Doch, du kannst den Sieg des Tages locker innerhalb von einer Viertelstunde einfahren.

burdy 15 Kenner - 2748 - 10. Oktober 2013 - 17:52 #

"Und die 120 € sind keine Kindergartenzahlen, sondern einfach Fakt. Das ist es, was man zahlen müsste..."
.. wenn man das Spiel nicht spielt.

Und das ist Kindergarten solche Zahlen in den Raum zu schmeißen. Da könnte man auch genausogut sagen, ein Max-Lvl-Charakter bei WoW kostet 200 € (oder wasweißich), weil man so viel für einen Power-Lvl-Service zahlen müsste. Oder die Fahrtkosten für ein Auto sind 100 €/h, weil der Chaffeur so viel kostet.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37108 - 13. Oktober 2013 - 20:00 #

Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich. Will man alles, was es im Spiel zu kaufen gibt, mit Echtgeld freischalten, muss man 120 € zahlen. Punkt. Dass es auch anders geht, bestreitet doch niemand, die Zahl an sich ist absolut wertfrei.
Deine Beispiele sind "externe" Kosten von anderen Anbietern. Und übrigens, um einen WoW-Charakter auf Maxlevel zu kriegen, muss man auf jeden Fall was zahlen, nämlich Abogebühren. Wieviel, hängt davon ab, wie schnell man ist.

Sok4R 17 Shapeshifter - P - 6025 - 9. Oktober 2013 - 16:08 #

Und wieder so krumme Beträge, so dass am Ende niemand mehr den Überblick hat, wie viel Geld er eigentlich ausgibt. Da haben Nintendo und Microsoft den Mist gerade abgeschafft, versucht es EA damit...

Phin Fischer 16 Übertalent - 4268 - 9. Oktober 2013 - 16:18 #

Jup. Zusätzlich dazu, dass man nicht genau so viel VP kaufen kann, um einen General freizuschalten, sondern immer mehr als benötigt kaufen muss.

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 9. Oktober 2013 - 16:21 #

Das ist einer der fiesen Tricks dabei...

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 9. Oktober 2013 - 16:24 #

Das glaube ich auch. Und diese Zwischenbeträge reichen dann bestimmt wieder nicht dafür aus, um irgendetwas anderes Sinnvolles dazwischen zu kaufen, so dass man aus wirtschaftlicher Sicht eigentlich die dreifache Menge dessen investiert, was man investieren möchte. Oder ganz wirtschaftlich macht man dann direkt einen Bogen um so ein Spiel...

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 9. Oktober 2013 - 16:22 #

Stellt sich mir natürlich die Frage, ob man die Anfangsgeneräle frei wählen kann und inwiefern man einfach mit einem anderen Spieler die Runden stumpfsinnig vor sich hinfarmt? (Wobei nach 100-150 Runden pro General dürfte das dem allgemeinem Antrieb das Spiel nach der Freischaltung auch nicht gerade fördern...) Selbst als F2P-neutral eingestellter Spieler drückt das bei mir auch erst einmal die Motivation, doch reinschauen werde ich vermutlich trotzdem und sei es nur um selbst abzustecken wie das System gestrickt ist...

Phin Fischer 16 Übertalent - 4268 - 9. Oktober 2013 - 16:25 #

Du bekommst 3 Generäle (Einen pro Fraktion) anfangs direkt zugewiesen. Und es sind immer dieselben, als nicht per Zufall ausgelost.
Wem es nur ums Währungsfarmen geht, der macht sowieso nur schnell eine Partie gegen die KI, die nach 10-20 Minuten vorbei ist, um den Sieg des Tages Bonus zu kassieren.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 9. Oktober 2013 - 18:47 #

Also quasi die 3 Standard-Generäle. Ich hatte nicht wirklich was anderes erwartet, aber man wird ja noch hoffen dürfen. :)

Barkeeper 16 Übertalent - 4249 - 9. Oktober 2013 - 16:34 #

Vorschlag:
Das Free-2-Play-Spiel Command & Conquer (vorher als Command & Conquer - Generals 2 bekannt), das von Victory Games entwickelt wird, soll – am Anfang wenn man sich gleich alle 19 (davon 4 weibliche) zur Verfügung stehenden Generäle zulegen möchte – um die 120,00 Euro kosten (Preis von der Alpha).

Den Satz umformulieren, zu:
Für das Free-2-Play-Spiel Command & Conquer, welches vorher als Command & Conquer - Generals 2 bekannt war, sind nun im Rahemn des Alphatests die Preise für die Generäle bekannt geworden. Wollt ihr euch gleich zu Beginn des Spiels alle 19 Generäle (15 männliche, 4 weibliche) zulegen müsst ihr nach derzeitigem Kurs 120,00 Euro investieren.

----
Das drösselt mal diese Nebensatzkonstruktion mit Klammern und Anmerkung zur Klammer auf, etc. :-)

Barkeeper 16 Übertalent - 4249 - 9. Oktober 2013 - 16:39 #

Im 2. Absatz:
Generäle können durch Victory Points (Echtgeldwährung) oder mit Command Points (Spielwährung) freigeschaltet werden. Command Points werden durch das Absolvieren von Spielpartien ergattert. Pro absolvierter Spielpartie erhaltet ihr etwa 50 Command Points und zusätzlich eventuell mögliche Boni (zum Beispiel 500 Command Points für den 'Sieg des Tages'). Es dauert somit etwa 100 bis 150 Spiele um einen General freizuschalten, etwaige Boni nicht mit eingerechnet.

Anmerkung:
Vor dem letzten Satz einfügen was EIN Generel bzw. das kleinste/günstigste Paket kostet. So alá "Da ein General 5600 Command Points kostet, dauert es etwa...". Sonst steht die "dauert etwa 100 bis 150 spiele" Angabe da recht verloren ohne das man das als Leser in Bezug setzen kann.
Verwirrt mich gerade etwas.

BlueKondor 09 Triple-Talent - 270 - 9. Oktober 2013 - 20:51 #

Die billigsten Generäle bekommt man für je 500 VP (entspricht 5.600 CP). Für jede Spielpartie erhält man 50 CP und wenn man in dieser Zeit gar keine Boni erhalten sollte dann müsste man 112 Spielpartien spielen. Es werden aber sicherlich Boni enthalten sein; mit größeren Boni kann man besonders am Anfang rechnen, da EA ja die Spieler bei der Stange halten will.

Gadreel 11 Forenversteher - 747 - 9. Oktober 2013 - 16:37 #

120 find ich ein wenig derp ... . Da lobe ich mir Smite, ist zwar ein anderes Genre, aber 25€ für alle Götter und auch alle kommenden, da konnte ich nicht widerstehen.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4268 - 9. Oktober 2013 - 16:40 #

Smite ist in diesem Bereich eine der wenigen löblichen Ausnahmen. Will nicht wissen, wie viel ich blechen müsste, wenn ich jetzt alle Champions in League of Legends kaufen müsste.

Barkeeper 16 Übertalent - 4249 - 9. Oktober 2013 - 16:41 #

Ja, das habe ich von einigen gehört die das bie Smite gemacht haben.
Und ich muss sagen das ist fair.

Habe es vor ein paar Monaten gezockt, (ist das schon LIVE??), aber League of Legends fesselt mich dann doch mehr als Smite :-)

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 9. Oktober 2013 - 16:42 #

C&C + F2P = Nee. :-/

volcatius (unregistriert) 9. Oktober 2013 - 17:01 #

Und es werden sicherlich noch eine Menge Generäle folgen. 2 pro Monat, das nenne ich mal ambitioniert.
Und die Singleplayerkampgane kostet noch mal extra.
Und diverse DLC-Schmankerl kommen sicher auch noch.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 9. Oktober 2013 - 17:10 #

Wenn ein Spiel 10-20 Minuten dauert, man pro Spiel 50 CP bekommt und weitere 500 CP für den Sieg des Tages, dann kann man also täglich eine Stunde spielen und macht circa 3-4 Spiele. Wenn man nun noch alle 2 Tage ein Spiel gewinnt, dann hat man in 6 Tagen, also weniger als einer Woche, circa 2400-2700 CP, ohne irgendwelche anderen Boni, und hat nach 2 Wochen seinen ersten freigespielten General.

Diese News ist schlecht recherchiert, schlecht kopiert und schlecht gerechnet. Sie ist nur dazu da um zu zeigen, wie schlecht F2P ist, in dem man einfach den Höchstpreis angibt, den man zahlen muss.

Barkeeper 16 Übertalent - 4249 - 9. Oktober 2013 - 17:16 #

Naja, bisher sind das die Preise aus der Alpha. Können sich also auch nochmal ändern in jede Richtung…

Vidar 18 Doppel-Voter - 12704 - 9. Oktober 2013 - 18:39 #

Dann darfst du aber nichts anderes kaufen, es gibt aber noch andere Sachen in die man CP investieren kann.
abgesehen davon rede es nicht schön man muss eine Woche hinspielen und hat am Ende ein viertelder besten Geeneräle?
Ein Witz vor allem da alle paar Wochen neue Generäle hinzukommen, es kann also sein das man 1 Monat lang täglich farmt, sich einen general davon kauft um dann festzustellen das er im vergleich zu den neuen nichts taugt

Phin Fischer 16 Übertalent - 4268 - 9. Oktober 2013 - 18:49 #

"abgesehen davon rede es nicht schön man muss eine Woche hinspielen und hat am Ende ein viertelder besten Geeneräle?"
Das hat nichts mit Schönreden zu tun. Das ist der Genrestandard im F2P Bereich. Das kann man natürlich zurecht kritisieren, aber darf nicht den Eindruck entstehen lassen, dass es ein EA bzw. C&C-spezifisches Problem ist.

Zumal man ja ohnehin nur seine Favoriten kauft. Was soll ich mit chinesischen Generälen, wenn mich die Fraktion nicht interessiert? Oder mit einem Luftwaffengeneral, wenn ich lieber auf Panzer setze?

Die Fähigkeiten, die man sich ebenfalls für CP kaufen kann, kosten nur einen Bruchteil eines Generales und lassen sich nicht beliebig kaufen. Stattdessen bekommt man pro Fraktionslevel nur eine kaufbare Fähigkeit.

volcatius (unregistriert) 9. Oktober 2013 - 19:45 #

Also würde diese Person bei 16 freizuspielenden Generälen zum Start und 2 angekündigten neuen Generälen pro Monat niemals alle Generäle spielen können.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 10. Oktober 2013 - 12:17 #

Diese Person würde niemals alle Generäle spielen wollen, wenn sich der favorisierte Spielstil erstmal herauskristallisiert hat. Was soll ein Spieler der auf Infanterie setzt, mit einem General der auf Panzer setzt? Und wenn er auf Panzer umsteigt, warum soll er sich alle vorherigen Generäle kaufen, anstatt einen zu nehmen der ganz neu ist?

Radiation 13 Koop-Gamer - 1384 - 9. Oktober 2013 - 17:15 #

Heißen die "Victory Points", weil man sich damit den Sieg erkaufen kann?! =)

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11200 - 9. Oktober 2013 - 19:33 #

Ka, aber als Betreiber eines gleichnamigen Forums hätte ich gerne Provision. :o

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29725 - 9. Oktober 2013 - 19:46 #

Jetzt wäre die perfekte Chance, die Domain (mitsamt skurriler Forenmannschaft, nackten Österreichern, dicken Rechtsanwälten und lebensunfähigen Krankenkassenmitarbeitern) seeeehr teuer zu verkaufen. Wenns mehr als ne Million wird, hätte ich aber als Gründer gerne 10% ab :P .

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11200 - 9. Oktober 2013 - 19:54 #

Wenn es mehr als eine Millionen wird, bekommst du die 10% mit Kusshand. :)
Also traut euch! Das geht sicher schnell weg. :D

gun (unregistriert) 9. Oktober 2013 - 20:48 #

Nun mach mal nicht zu viel Werbung. Sonst kommen noch "normale" Menschen. :p

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29725 - 9. Oktober 2013 - 21:41 #

Na was glaubst du, was das fürs Google-Ranking bedeutet :P - viel Spaß mit den "normalen Menschen", vielleicht kommen ja sogar welche, die kochen können, ohne gleich einen Kleinstaat dabei abzufackeln :) .

Despair 16 Übertalent - 4807 - 10. Oktober 2013 - 13:14 #

Heißt das jetzt, dass du uns Forenmitgliedern die Victory Points zahlst? :D

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9263 - 9. Oktober 2013 - 17:17 #

Wenigstens "kann" man sie freischalten. Das motiviert schon. Die Frage ist die Balance. Erfahrungsgemäß gibt es 2-3 Generäle die Salonfähig sind, und auf die werden sich die Ehrgeizigen stürzen.

Wer würde mit Schwarz Terror spielen, wenn Terminate ebenfalls nur schwarzes Mana kosten würde? (Magic The Gathering)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7125 - 9. Oktober 2013 - 18:32 #

C&C wird wohl ein typisches - im negativen Sinne - F2p: Entweder viel zahlen oder Ewigkeiten lang spielen. Das kenne ich mittlerweile besser, daher wird auch dieses C&C auf EA-Server bleiben.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9825 - 9. Oktober 2013 - 18:52 #

Wie ist denn das Balancing? Sind die teuren Generäle auch die Besten?

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24743 - 9. Oktober 2013 - 19:27 #

Mich würde sowieso nur der Singleplayer-Modus interessieren. Online wird man doch sofort platt gemacht, wenn man nicht so viel Zeit wie die anderen in das Spiel steckt.

SNAKE 13 Koop-Gamer - 1324 - 9. Oktober 2013 - 19:42 #

Das kriegen die doch NIEMALS gebalanced!!!!!
Das war zwar auch schon im Ur-Generals so aber damals
konnte a.) Jeder, jeden General nehmen und
b.) hat man damals einfach extra Regeln (no SW, no Aurora) verbal vereinbart und die wurden dann auch meist eingehalten. Das wird diesmal nicht möglich sein, zum einen weil, viele Kiddies von so einem F2P Model angelockt werden und zum anderen weil kaum jemand viel Geld für nen General bezahlen wird, nur um dann seine Superwaffe nicht nutzen zu können!

Achja und dann ist da noch diese typische es geht nicht ums Spiel sondern ums Gewinnen Mentalität.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 9. Oktober 2013 - 20:02 #

Also die meisten Kiddies mit denen ich bisher gespielt habe, kamen in CoD, Battlefield und nun GTA vor. Diejenigen die F2P gespielt haben, waren meistens schon älteren Kalibers, weil sie eben kein Bock mehr auf Kiddie-Spiele hatten.

volcatius (unregistriert) 9. Oktober 2013 - 20:20 #

Da zückt man eben mal schnell die Kreditkarte, um den Taschengeld-Kiddies zu zeigen, wo der Hammer hängt.

volcatius (unregistriert) 9. Oktober 2013 - 20:18 #

Spielt hier eigentlich jemand in der Alpha/Beta?

Stimmt es, dass man Karten nur mit kostenpflichtigem Premium-Account wählen darf?

http://www.commandandconquer.com/forums/index.php/topic/30524-too-pay-for-play/

Phin Fischer 16 Übertalent - 4268 - 9. Oktober 2013 - 21:35 #

Ja. Ansonsten ist es Zufall, welche Karte gewählt wird. Alphatester besitzen automatisch einen Premiumaccount. Deshalb lässt sich schwer sagen, ob das so gewollt ist und auch so bleibt.

Jadiger 16 Übertalent - 5317 - 9. Oktober 2013 - 20:29 #

Man kauft sich doch nur den General der einem taugt in LoL oder WoT kauft man doch auch nur das was man haben will. Warum sollte man überhaupt alle wollen?
Bis jetzt sollen doch die anspiel Test alles andere als schlecht ausgefallen sein. Und wenn man sich das Zeug erspielen kann sehe ich keinen Grund es abzustrafen. Weil ich es weder gespielt habe noch beurteilen kann ob es unblanced ist. Es wird bestimmt ein paar Generale geben die einfach die meisten verwenden aber das ist in jedem Spiel so.

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11813 - 9. Oktober 2013 - 20:35 #

Schreibfehler: Zusätlich

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6818 - 9. Oktober 2013 - 21:43 #

Was für ein Wording. Für einen Sieg gibt es Command-Points, und für Geld die Victory Points? Anders herum passt es besser.

Und das die Generäle unterschiedlich viel kosten, deutet ein wenig darauf hin, dass diese "besser" sein werden, als die normalen.

ronnymiller 12 Trollwächter - 890 - 9. Oktober 2013 - 22:22 #

Kein Wunder das EA lieber Free2Pay Spiele rausbringt. Selbst wenn nur die Hälfte aller Spieler zahlt, verdient EA mehr als mit einem gewöhnlichen Vollpreisspiel. 120 Euro für das vorläufige Komplettpaket - ein schlechter Scherz. Niemals. Da zocke ich lieber die alten C&C Titel. Aber es wird trotzdem genug Menschen geben, die EA das Geld in den Rachen werfen. Selber Schuld.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6818 - 10. Oktober 2013 - 15:44 #

Die Zahlen sind meist sogar noch extremer. Oft zahlen gerade mal 1-10% der Spieler. Aber die dann richtig. Der Preis von 120 € für das vorläufige Komplettpaket ist ja sogar noch sehr günstig, wenn man es mal mit anderen Vertretern dieser Gattung vergleicht. Es gibt ja Leute, die sich überhaupt nicht im Griff haben und hunterte von Euro pro MONAT in solche Spiele stecken.

Ist quasi so etwas wie Glücksspielsucht. Und das wird schamlos ausgenutzt.

Barkeeper 16 Übertalent - 4249 - 10. Oktober 2013 - 17:26 #

Ich hatte mal einen Freelancer bei uns auf Arbeit der vorher bei einem bekannten deutschen Browsergamehersteller gearbeitet hat.

Die haben dort mal einen User gesperrt weil Sie dachten der Account sei gehackt. Anders konnte man sich die hohen Beiträge nicht erklären die der User ausgibt.

1. Account wurde gesperrt, eine Nachricht per Mail versendet
2. User ruft Wutschnaubend bei der Firma an, das kann ja nicht sein, er als guter Kunde, etc.
2a. Firma lässt nochmal Name, Geburtsdatum, Bankdaten bestätigen um GANZ sicher zu gehen. Alles passt.
3. Kunde wird wieder freigeschaltet, alles rechtens. Geld wird auch abgebucht, sein Konto ist also gedeckt.
4. 2 Wochen später gibt der Kunde nochmal ein paar Hundert-Prozent mehr an Geld aus, als zuvor.
5. Firma sperrt wieder. Diesmal kann das doch nicht normal sein. Soviel würde doch keiner ausgeben?
6. User ruft wieder Wutschnaubend an. Geschäftsführer: Ok, wir machen einen Vermerk das ihr Account nur gesperrt wird, wenn die Deckung des Kontos nicht gegeben sein sollte. Sie haben kein Limit mehr. Viel Spass weiterhin.

Laut dem Freelancer reden über einen Betrag von ca. 15.000€ in knapp 3 Monaten.
Spiel und Firma verschweige ich mal..

Das deckt sich auch mit der Aussage einer Managerin auf irgendeiner Gaming Expo wo es in einem Vortrag um Free-To-Play Spiele ging, die da meinte: "Begrenzt nicht den Betrag den Spieler in eure Spiele stecken können. Warum wollt ihr eurem Profit eine Grenze setzen?"

War glaube ich unter einem Link zu finden, der hier zu finden ist:
http://www.gamasutra.com/blogs/RaminShokrizade/20130626/194933/

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 38202 - 10. Oktober 2013 - 19:47 #

Wahnsinnn oder Krank?

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9263 - 12. Oktober 2013 - 19:14 #

Geile Story ^^

Skeptiker (unregistriert) 9. Oktober 2013 - 23:59 #

Mir sind 120 Euro für das Komplettpaket eines Online-AAA-Download-Spiels mit Serverzwang ca. 90% zu viel.
Bei einer 40-Stunden-Woche kann ich auch nicht grinden, denn selbst bei meinem Lieblingsspiel komme ich nach 2 Monaten nur auf 40 gewertete Partien.

Wie stellt sich EA die Zielgruppe vor?
Arbeitslose und Einkommensmillionäre?

Für 120 Euro müsste es schon die Collector's Edition
mit allen Generälen in Form von 15 cm hohen Skulpturen
und einem Offline-Modus mit eigenem LAN-Server sein.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4268 - 10. Oktober 2013 - 1:10 #

Wer arbeitslos ist, brauch kein geld zahlen, weil er sich eh alles freispielen kann. Wer berufstätig ist und kaum Zeit zum Spielen hat, hat meistens genug Geld, dass er die 5 Euro für seinen General gerade so investieren kann.
Dann gibts natürlich noch die Leute, die kenn ich aber nur aus Gerüchten, die spielen aus Spaß am Spiel. Und den haben sie auch, wenn sie nicht jeden einzelnen Helden / General besitzen.

burdy 15 Kenner - 2748 - 10. Oktober 2013 - 8:14 #

"die spielen aus Spaß am Spiel"
Erzähl doch keinen Quatsch.

SaRaHk 16 Übertalent - 4542 - 10. Oktober 2013 - 1:33 #

Angespielt wird's trotzdem - zumindest das kostet schließlich nix.

Scytale (unregistriert) 10. Oktober 2013 - 9:56 #

Nur zur Sicherheit, man käuft sich die Generäle und dann die dann für jede Zukünftige Partie? Nicht, dass man die nur mietet und spielen muss, um sie zu erhalten.

Labolg Sremag 13 Koop-Gamer - 1211 - 10. Oktober 2013 - 11:59 #

hmm ich will ein neues Vollpreis Spiel ala Generals mit Mod Support...!

ohh EA, shame on you!

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 10. Oktober 2013 - 12:27 #

Die Kaufwährung Victory Points zu nennen halte ich auch für extrem ungeschickt, da schreiben sich die Pay2Win News ja fast von selbst.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 10. Oktober 2013 - 14:31 #

Den Gedanken hatte ich auch, nur erschien es mir dann zu platt. Ich bin sogar erstaunt, dass nicht von vornherein geschrien wurde. :)

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 10. Oktober 2013 - 15:04 #

man kann sich als Entwickler sein Leben auch schwerer als nötig machen ;)

overseer 14 Komm-Experte - 2277 - 10. Oktober 2013 - 14:47 #

Kann man die Kauf-Generaele eigentlich vorher antesten, sprich: Weiss ich vor dem Kauf, ob die Spielweise des Generals mir zusagt?

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34785 - 10. Oktober 2013 - 23:05 #

Vielleicht erweitern sie ja die Origin Zufriedenheitsgarantie auf Generäle :-D

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 38202 - 10. Oktober 2013 - 23:10 #

Bei einem Pay2... aäää F2P-Spiel? Sollen die Kosten für den Download ersetzt werden? ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit