Need for Speed - Rivals: 100 Meilen Streckennetz // Optisches Tuning

PC 360 XOne PS3 PS4
Bild von PatrickH.
PatrickH. 6116 EXP - 17 Shapeshifter,R8,S1,A4,J9
Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

9. Oktober 2013 - 12:09 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Need for Speed - Rivals ab 11,49 € bei Amazon.de kaufen.

Auf der offiziellen Website beantwortet Ghost Games mehrere Fragen der Community zum kommenden Need for Speed - Rivals. Unter anderem kommt man auf die Größe der befahrbaren Landfläche zu sprechen, die mit einem Streckennetz von über 100 Meilen (161 km) auf einer Fläche von 256 km² (16 km x 16 km) angegeben wird. Das Streckendesign sei für Sportwagen mit Höchstgeschwindigkeiten jenseits der 300 km/h ausgelegt und lädt euch serientypisch zum Entdecken von nicht auf der Karte verzeichneten Abkürzungen ein.

Weiterhin wird die Möglichkeit des Tunings bestätigt. Von Anfang an sollt ihr euer eigenes Fahrzeug optisch den individuellen Wünschen anpassen können. Anschließend erwerbt ihr in einer der beiden möglichen Karrieren (Raser oder Ordnungshüter) sogenannte Speed-Points, um das Fahrzeug entweder in der Leistung zu steigern oder weiter zu individualisieren. Des Weiteren geht Ghost Games in der Fragerunde auf den Onlinemodus ein. So soll euch das Autolog Freunde in der Nähe vorschlagen, anschließend könnt ihr eure fahrerischen Leistungen miteinander vergleichen.

Need for Speed Rivals erscheint am 21. November für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One.

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 9. Oktober 2013 - 12:24 #

bei 300km pro Stunde sind 160km Streckennetz ja gleichmal abgefahren :-P

KikYu0 (unregistriert) 9. Oktober 2013 - 13:11 #

schade das die sich nicht mehr trauen.. auch das das spiel nicht wie andere spiele größer, schneller, besser wird.. sondern irgendwie immer alles gleich "gut" bleibt.. ( Hab Most Wanted an die 10-15h gespielt, the Run 0 Stunden )

Jadiger 16 Übertalent - 4881 - 9. Oktober 2013 - 13:34 #

The Run war auch mist Most Wanted macht schon Spaß nur ist halt ein Burnout.

Dennis Kemna 15 Kenner - P - 3850 - 9. Oktober 2013 - 13:37 #

Mir hat zusätzlich die "Mario Kart" Physik den Spass verdorben. Carbon ging noch aber ab da ging es massiv bergab. Ich spiele jedesmal die Demos und bin jedesmal maßlos entäuscht.
Zum Glück gibts auf der 360 Forza Horizon, da kann man auch Prima Cruisen und wer es ganz entspannt will greift eh zu Test Drive Unlimited...

KikYu0 (unregistriert) 9. Oktober 2013 - 13:53 #

Test Drive Unlimited hab ich auch meine 30-40h gespielt - wenn nicht mehr - das Spiel lädt einfach immer wieder mal dazu ein ein bisschen Spaß zu haben.

Mit Lenkrad!

Dennis Kemna 15 Kenner - P - 3850 - 9. Oktober 2013 - 13:57 #

Immer mit Lenkrad. ^^

TDU hat es wie sonst kein Spiel geschaft das Cruisen richtig rüber zubringen. Sich in sein Lieblingsauto setzen und einfach mal ne Stunde oder zwei über die Insel fahren ohne das man die selbe Stelle 2 mal sieht...

Leider hat ATARI, Eden und TDU zu Grunde gerichtet. *sigh*

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50611 - 10. Oktober 2013 - 19:00 #

Rennspiele ohne Lenkrad spielen geht ja mal gar nicht.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12751 - 9. Oktober 2013 - 13:26 #

The Crew hat mir ehrlich gesagt trotz der schlechteren Grafik irgendwie nen besseren Eindruck hinterlassen. Ich weiß nicht, bei Need for Speed ist das irgendwie nur ein Hin- und Her. Hot Pursuit 2010 war das letzte gute NFS und machte den Anschein der richtigen Richtung, aber bei Rivals habe ich irgendwie wieder das Gefühl, das man sich abermals in die falsche Richtung dreht. Zumindest wenn man die GamesCom als aktuellen Stand der Dinge betrachtet.

Noodles 21 Motivator - P - 30154 - 9. Oktober 2013 - 14:30 #

Ja, Hot Pursuit fand ich trotz Gummiband-KI großartig, das war mal wieder ein NFS, wie ich es haben will. Nur teure Autos, schicke Landschaften und Polizei. Tuning brauche ich eigentlich auch gar nicht. Ein Lamborghini sieht schon standardmäßig super aus, den braucht man nicht noch mit nem fetteren Spoiler verschandeln. Aber leider ging es dann mit den nachfolgenden NFS-Teilen wieder bergab. Mal abwarten, wie Rivals nun wird.

KikYu0 (unregistriert) 9. Oktober 2013 - 14:41 #

schau dir das e3 gameplay an.. alles wie immer.. nur mit polizei als karriere option - fad

motherlode (unregistriert) 9. Oktober 2013 - 14:41 #

Dragon Age 2: 100 Quadratkilometer Rollenspiel.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32767 - 9. Oktober 2013 - 15:51 #

... und immer das gleiche Dungeon, laaaangweeeiiiiillllig. ;)

floppi 22 AAA-Gamer - - 32639 - 9. Oktober 2013 - 22:09 #

"Streckennetz von über 100 Meilen (161 km) auf einer Fläche von 256 km² (16 km x 16 km) angegeben wird."

Klingt nun irgendwie nicht wirklich nach viel. Oder sind das nur Rennstrecken, keine Open-World?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit