WiiU: "Muss Plattform werden, auf der jeder veröffentlichen will"

WiiU
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 280887 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

8. Oktober 2013 - 12:17 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
WiiU ab 344,00 € bei Amazon.de kaufen.

Dass die WiiU längst nicht dort angekommen ist, wo Nintendo die Konsole gerne sehen würde, ist hinlänglich bekannt. Klar ist auch, dass der japanische Konsolenhersteller gerne möglichst rasch in die Erfolgspur zurückfinden und gerade die Third-Party-Anbieter, die aktuell größtenteils kaum Interesse an Spieleveröffentlichungen auf WiiU zeigen, wieder ins Boot holen will.

Der Executive Vice President of Sales & Marketing von Nintendo of America, Scott Moffitt, hat sich gegenüber dem Forbes Magazine nun ausführlicher dazu geäußert, wie das Verhältnis von Third-Party-Anbietern und WiiU tatsächlich aussehe und in Zukunft verbessert werden kann. Laut ihm ist natürlich alles halb so wild:

Wir haben starke Partnerschaften mit den Third-Party-Anbietern und ein starkes Lineup von Spielen von Schlüsselpartnern wie Ubisoft, Disney, Sega, Warner Bros. und anderen.

Erkannt hat Nintendo aber offenbar, dass diese Partnerschaften in Zukunft leiden könnten, wenn die Hardware-Basis nicht größer wird:

Wir wissen, dass wir die Hardware-Basis weiter ausbauen müssen, um zu zeigen, dass Spiele für die WiiU zu entwickeln gut investiertes Geld ist. Wir sind sicher, dass wir Spiele – sowohl von First- als auch Third-Party – haben, die wir für ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft brauchen und das Publikum für WiiU zu vergrößern. [...] Wir betrachten das nicht als Entweder-Oder-Frage. Nintendo ist in der besonderen Position, gleichzeitig ein Hardware- und Software-Hersteller zu sein. Wir wollen, dass die WiiU eine Konsole ist, auf der jeder Entwickler veröffentlichen will. Der Schlüssel zu diesem Ziel ist die Vergrößerung der Hardware-Basis – und wir wissen, dass die aktuellen WiiU-Besitzer sehr zufrieden mit ihren Käufen sind.

Erreichen will Nintendo die Verbreiterung der Hardware-Basis mit Spielen, die das Unternehmen selbst als "Systemseller" bezeichnet. Das würde noch in diesem Jahr mit Spielen wie dem Nintendo-exklusiven Sonic Lost World oder dem jüngst für den 29. November angekündigten Super Mario 3D World starten und auch im kommenden Jahr mit Titeln wie Bayonetta 2, Mario Kart 8 weitergehen.

Glaubt ihr, dass Nintendo damit die WiiU noch zu einem Erfolg machen und die Third-Party-Entwickler flächendeckend zurück ins Boot holen kann? Oder schätzt ihr die Chancen der WiiU insbesondere in Anbetracht der im November erscheinenden Next-Gen-Konsolen Xbox One und PlayStation 4 eher schlecht im Wettstreit mit Microsoft und Sony ein. Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 8. Oktober 2013 - 12:21 #

Das mit der WiiU wird nix mehr! Da geh ich jede Wette ein!
Selbst wenn nen Zelda oder sonst was erscheint - der Zug ist abgefahren.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61249 - 8. Oktober 2013 - 16:42 #

Die Wette halte ich ;)

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 8. Oktober 2013 - 17:42 #

ha das wollt ich auch schreiben, der Zug ist fürchte ich leider schon abgefahren.

RoT 17 Shapeshifter - 8550 - 8. Oktober 2013 - 12:22 #

also irgendwie ist mir die wiiu schon sympathisch, ich gönne es ihr zumindest...

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 8. Oktober 2013 - 12:32 #

Die WiiU wird noch eine richtig geile Konsole, der Weg dahin ist aber hart und steinig. Nintendo wird finanziell wahrscheinlich noch sehr bluten müssen, um in dieser Generation mitzuhalten, aber ich denke das dabei viele geniale Spiele rumkommen werden, mit denen sie überzeugen wollen. Aber immerhin lernt Nintendo aus den Fehlern und wird es bei der nächsten Generation von Beginn an alles richtig machen. Hoffentlich fangen sie in Zukunft erstmal mit einer Accountbindung der Downloads und Crossbuy für Indie-Spiele zwischen 3DS und Wii U an.

Jetzt freue ich mich aber erstmal auf Super Mario 3D World, Mario Kart 8, Pier Solar HD und Grinsia. :-)

Rumi 17 Shapeshifter - 7608 - 8. Oktober 2013 - 12:45 #

"Muss Plattform werden, auf der jeder veröffentlichen will", das erhoffen sich sicher alle Konsolenhersteller. Ich denke am besten Nintendo stärkt seine eigenen Franchises. Mario (+Party, +Kart), Zelda, Donkey Kong, Metroid, Kirby usw...

fellsocke 16 Übertalent - P - 5163 - 8. Oktober 2013 - 12:37 #

Ich glaube nicht, dass die so genannten Sytem-Seller die große Wende bringen können. Meiner Meinung nach ist die Zielgruppe der Nintendo-Titel eine andere als die der meisten Third-Party-Hersteller. Dazu kommt die technische Unterlegenheit gegenüber PS4 und Xone, die auch eher nicht zum Kauf der Spiele in der WiiU-Fassung verleitet.

MrWulf 10 Kommunikator - 476 - 8. Oktober 2013 - 12:53 #

Für mich ist einfach der Punkt das Nintendo schon mit der letzten Konsole aufs falsche Pferd gesetzt hat. Wenn man eine Konsole rausbringt und dann zulässt das zu 99% nur Grütze darauf erscheint, muss man sich nicht wundern wenn die bisherigen Kunden zu einem Großteil das Vertrauen verloren haben. Hinzu kommt das die Leute die mit Nintendo aufwachsen oder aufgewachsen sind zwar immer mehr werden, für diese dann aber ab einem bestimmten Alter keinerlei intressante exklusive Spiele von anderen Herstellern erscheinen. Alle auf die das zutrifft werden somit früher oder später zur Konkurrenz oder dem PC wechseln.
Im übrigen brauchen die Leute die sich die Konsole nur für die casual games geholt haben keine neue Konsole. Diesen Anteil hat die Wii erstmal gesättigt.

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3008 - 8. Oktober 2013 - 19:30 #

Generell finde ich es erstmal nicht schlimm, wenn zu einem hohen Anteil Grütze erscheint. Ich kann pro Monat 1, maximal zwei Spiele durchzocken, sowas wie GTA V blockt dann sogar noch eine längere Zeit... Macht ganz grob irgendwas zwischen 10 und 20 Spielen im Jahr aus, Tendenz eher Richtung 10...

Ist doch auf dem 3DS genauso... Fire Emblem gekauft und alles was innerhalb der folgenden Monaten erscheint, wird erstmal ignoriert, egal ob gut oder schlecht. Wenn dann wieder Zeit da ist, wird bei der Fülle von Games schon ein weiteres Gutes dabei sein...

Man kann - theoretisch - auch mit den Nintendo-Systemsellern ein ganzes Zockerjahr 'rumbekommen. Ich habe in vier Jahren Wii auch nur ein paar Japano RPGs, Zelda und die Mario-Galaxys gespielt - trotzdem ist mir die Konsole in bester Erinnerung... hat - gemessen an ihrem niedrigen Preis - für eine Menge Spielspaß gesorgt!

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61249 - 8. Oktober 2013 - 19:43 #

Pssst, du hast es hier mit Leuten zu tun, die erst glücklich sind wenn zuhause 500 ungespielte Games rumliegen, und weitere 500 auf der Festplatte verschimmeln :)

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 8. Oktober 2013 - 20:00 #

Im Grunde genommen gebe ich dir recht, aber ein ganzes Jahr nur mit Nintendo-Titeln wird etwas knapp, denke ich, weil nicht jeder Titel den eigenen Vorlieben entspricht. Ich kann z.B. mit Pikmin, The Wonderful 101, Nintendo Land, Zelda Wind Waker und Wario nichts anfangen, also hätte ich im stationären Bereich "nur" noch Monster Hunter, New Super Mario und Lego City Undercover. Bei der PS4 wird es aber nicht anders aussehen, deswegen habe ich eine Wii U, für die noch Super Mario 3D und Mario Kart kommen.

Die Wii habe ich auch noch in positiver Erinnerung, obwohl ich nicht viele Spiele für sie hatte und auch nicht viel damit gespielt habe, sie war aber die perfekte Ergänzung zur PS3, genauso wie die Vita die perfekte Ergänzung zum 3DS ist.

Die einzigen Gaming-Geräte die mir in Zukunft nicht in die Wohnung kommen, sind eine Xbox One und ein PC, denn die füllen bei mir einfach keine vorhandene Nische, sondern wären nur Platz- und Geldverschwendung.

Name (unregistriert) 8. Oktober 2013 - 13:04 #

Als Nischenkonsole a la N64 und Gamecube wird die WiiU mit ihren starken Nintendo-Exklusivspielen sicherlich ihre Käufer finden und 20 bis 30 Millionen Geräte absetzen.

Ansonsten sieht es aber zappenduster aus und der Zug ist längst abgefahren. Schon die Wii, die immerhin mit 100 Millionen verkauften Geräten ein Riesenerfolg war und immens verbreitet ist, hat bei den großen Drittherstellern höchstens müde Ports auf PS2-Niveau bekommen, während andere sie völlig ignoriert haben. Wieso sollte sich das jetzt plötzlich ändern, bei einer Konsole, die sich weder gut verkauft, noch von den Großen bis auf ganz wenige Ausnahmen (Ubisoft) unterstützt wird?

Niemand wird sich die Mühe machen, PS4- und XBONE-Titel auf die WiiU umzusetzen und allerhöchstens wird die WiiU jedes Jahr ein lieblos rübergeklatschtes FIFA kriegen (wie die PS2 und die Wii, nur daß diese auch schon 13 beziehungsweise sieben Jahre auf dem Buckel haben).

Es sei denn, man ist großer Nintendofan, hat kleine Kinder oder ist ein Videospieleenthusiast, der ohnehin jede Konsole haben muß, braucht man keine WiiU.

Fabowski (unregistriert) 8. Oktober 2013 - 13:08 #

Not gonna happen.

meanbeanmachine 14 Komm-Experte - 2466 - 8. Oktober 2013 - 13:17 #

Auf der WiiU wird es langfristig schon noch einiges zu spielen geben, dass den Kauf der Konsole rechtfertigt. Aber gegenüber Sony und MS werden sie in Sachen Verkaufszahlen wohl langfristig unterliegen. Im Grunde ist mir das aber egal. Der Gamecube verlor auch im Kampf der großen Drei, er bekam (meiner Ansicht nach) aber ein paar der besten Spiele überhaupt spendiert.

Lipo 14 Komm-Experte - 2021 - 8. Oktober 2013 - 13:45 #

Die Wii U wird wie N64 ,Game Cube und Wii nur dann gut sein , wenn man daneben XBoxone oder PS4 stehen hat .

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 8. Oktober 2013 - 13:23 #

Die Konsole wird wahrscheinlich gute Verkäufe einfahren, aber nur aufgrund von Nintendos starker Eigenmarken. Wahrscheinlich wird Nintendo damit auch Gewinn einfahren, aber nur einen Bescheidenen, ähnlich wie beim GameCube.
Hauptfehler war wieder mal das schwache Spielelineup zu beginn. Aber im Gegensatz zum 3DS ist Nintendo hier nicht Alleinherrscher wie im Handheld-Sektor, Sony und Microsoft sind hier eine sehr starke Konkurrenz - selbst mit der Wii haben sie noch sehr viele Konsolen verkauft, weil sie eine anderen Zielgruppe ansprechen. Komplett das Runder herumreißen wird Nintendo wahrscheinlich nicht mehr, dafür haben sich zu viele Publisher von der WiiU abgewandt oder unterstützen sie nur halbherzig.
Die Frage ist jetzt, wie Nintendo weiter machen wird. Sie haben die Ressourcen und Marken, um es mit Sony und Microsoft aufzunehmen, die Frage ist nur ob sie das wollen bzw. das Risiko eingehen. Die Investition wäre sehr groß, vor allem bei den Online-Systemen hängt Nintendo immernoch deutlich hinterher. Bisher verlassen sie sich zu sehr auf ihre bisherigen Erfolge und versuchen es mit dem gleichen Rezept immer wieder, treten damit aber auf der Stelle.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 85959 - 8. Oktober 2013 - 13:26 #

Ich nehme die WiiU weiterhin nicht als Konkurrenz für die Next-Gen Konsolen wahr. Nintendo verfolgt eine ganz eigene Strategie sowohl mit der Hardware als auch mit der Software. Für Nintendo ging es in den letzten Jahren immer wieder mal rauf und runter und jedes Mal haben sie es geschafft. Ich denke sie werden völlig unabhängig von Microsoft oder Sony es auch dieses Mal schaffen.

Messenger 11 Forenversteher - - 592 - 8. Oktober 2013 - 13:57 #

Warum sollen sie denn keine Konkurrenz sein?
Next Gen und WiiU spielen Videospiele ab, für beides muss ich Privatzeit opfern, entweder - oder, beides gleichzeitig spielen kann ich nicht. Für beides muss ich eine Stange Geld ausgeben, um mir ein Stück Hardware ins Haus zu holen.
Sieht für mich nach einer Konkurrenzsituation aus, wobei es hochwahrscheinlich ist, dass es aufgrund der unterschiedlichen Spiele auf den Systemen eine Schnittmenge X gibt, die sich beides kaufen wird.

Lipo 14 Komm-Experte - 2021 - 8. Oktober 2013 - 13:43 #

Wer soll den darauf was veröffentlichen , wenn er die Grafik im Vergleich zu XBox one und PS4 runter schrauben muss . Noch nicht mal die Spiele die auf 360 und PS3 erscheinen ( Tomb Raider , Diablo 3 z.B.)werden auf der WiiU umgesetzt .

Azzi (unregistriert) 8. Oktober 2013 - 13:46 #

Die WiiU ist tot, zumindest für 3rd Party Entwickler. Das liegt erstens an der mangelhaften Verbreitung, aber zweitens auch an den Nintendokunden selbst, die eigentlich nur die Nintendo Eigenmarken kaufen, aber den Rest im Regal stehen lassen.

Der WiiU Zug ist eh abgefahren, es erscheinen nun die richtigen Next Gen Konsolen, da redet keiner mehr über ne WiiU. Und ohne Aufmerksamkeit gibts keine breiten Verkäufe.

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 8. Oktober 2013 - 14:11 #

so richtig nextgen sind die nextgen aber nun auch nicht . sie sind technisch weit unter dem möglichen. die leute werden sich noch wudnern und enttäuscht sein wenn "nextgen" da ist.

Punisher 19 Megatalent - P - 13367 - 8. Oktober 2013 - 15:15 #

Das ist nun aber nichts anderes als bei den letzten Konsolengenerationen, nur ist die aktuelle Next Gen der Hardware wegen so leicht vergleichbar, dass es jeder tut. Die Stärke von Konsolen lag nie in der dem PC an reiner Rechenleistung überlegenen Leistung, sondern in der Spezialisierung der Hardware und Treiber und optimierter Ausnutzung vorhandener Ressourcen.

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 8. Oktober 2013 - 20:12 #

aber noch nie hinkte eine konsolengeneration der leistung eines pcs so hinterher wie bei der nächsten.

jetzige rechner sind den nextgen konsolen schon weit vorraus.

Lipo 14 Komm-Experte - 2021 - 8. Oktober 2013 - 15:58 #

Was sich aber noch ändern wird . Die ersten 360 und PS3 Spiele sahen auch nicht wie eine Offenbarung aus .

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 8. Oktober 2013 - 20:13 #

sie werden an heutigen pc leistungstecnisch nicht rankommen.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 8. Oktober 2013 - 23:36 #

Bei der jetzigen Gen wurde viel auf einfache Programmierung gesetzt, also auch kaum noch Spezialchips. Nicht umsonst werden sie ja als "PC" betitelt. Fast alle Engines sind schon sehr gut auf die Konsolen vorbereitet, und selbst Ryse hat z.B. sehr starke Probleme, so wie es aussieht. Der Knackpunkt ist halt einfach die von vielen gewünschte FullHD 60FPS Auflösung. Wenn die damit jetzt schon Probleme haben, glaube ich nicht, dass in Zukunft die Details besser werden, und gleichzeitig 1080@60FPS garantiert werden können.

Name (unregistriert) 9. Oktober 2013 - 13:56 #

Komisch, wie hier immer wieder die Langlebigkeit der neuen Konsolen in Frage gestellt wird, nur weil diese PC-Nahe Architektur verwenden. Nur weil niemand das Experiment wagt, alte PCs bzw. deren Grafikkarten auszureizen, heißt das noch lange nicht, daß es nicht machbar wäre, wenn man die Entwickler dazu zwingen würde!
Wetten, daß man aus einer GeForce 7800 GTX (auf der die PS3-Grafikkarte ungefähr basiert), viel mehr hätte herausholen können, wenn es die letzten acht Jahre NUR diese, und zwar ausschließlich NUR DIESE Karte auf dem Markt gegeben hätte? Und wetten, daß im Jahre 2021 auf der PS4 Spiele laufen, dessen PC-Version sich auf einem PC von 2013 nicht mal starten lassen?

JCDenton 11 Forenversteher - 698 - 8. Oktober 2013 - 13:48 #

Nintendos Eigenmarken waren/sind der einzigste Grund, warum ich mir vor wenigen Tagen mit der Wii U meine zweite Heimkonsole seit dem SNES gekauft habe..... Kaufanreiz war letztendlich bis dato alleine das Zelda Windwaker Remake, bis auf wenige Ausnahmen werd ich ausschließlich Nintendos Eigemarken auf der Wii U zocken, bzw. die entsprechenden Games aus der Wii Zeit.
Seit dem Ende des SNES zock ich ausschließlich auf dem PC, eine XBox oder PS hat mich nie interessiert, der PC wird auch weiterhin primäre Spieleplatform für mich sein.
Trotzdem hatte ich einfach nach all den Jahren wieder Bock, dass was der PC mir System-/Genrebedingt nicht bieten kann, von Nintendo mit Mario, Zelda, Metroid und Co. mal wieder ins Wohnzimmer zu bekommen.
Ich denke, die Wii U wird hauptsächlich ihre Käufer aus ähnlichen wie meinen Gründen generieren, Marktanteile wie sie PS4 oder die neue XBox generieren werden sind damit aber natürlich nicht möglich.

Betrachtet man mal alle Nintendo Heimkonsolen seit dem NES, welche Spiele blieben einem im Gedächtnis ? Fast ausschließlich die Eigenmarken und nahe Verwandte wie MegaMan oder Castlevania. Eine Nintendo Konsole mit starken Third-Party Titeln so in den Fokus der gemeinen Konsolenschaft zu befördern, dass sie in diesem Punkt mit Sony und Microsoft konkurieren könnte, halte ich heute für fast ausgeschlossen.
Ich sehe es aber durchaus als Leistung von Nintendo an, PC-Spieler wie mich alleine durch seine Eigenmarken wieder zum Kauf einer Heimkonsole bewegt zu haben. Wenn hier mit neuen Ideen und Inovationen in der Zukunft gearbeitet wird, denk ich nicht das Nintendo ein CallofDuty, MassEffect oder Battlefield braucht um wirtschaftlich rentabel zu sein.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 8. Oktober 2013 - 13:55 #

Dazu müsste man eine exakte Nintendo-Kundenanalyse machen. Mein persönlicher Eindruck ist, dass Nintendo sehr viele Kunden im Handheldbereich hat, die dann teilweise zu Wii und WiiU als Zweitsystem greifen und damit auch die klassischen Nintendo-Spiele spielen wollen, insbesondere in Asien.
In Europa haben aber viele die Wii wegen der neuen Bewegungssteuerung gekauft. Und gerade da wurden sie durch die bessere Kamerasteuerung der Kinect abgelöst, denn es ist doch erheblich besser, keine Tanzmatte oder Sticks in der Hand zu halten, insbesondere, wenn man tanzt, kämpft oder sportlich aktiv ist.
Hier hat Nintendo also Boden an Microsoft verloren, den man nur mit einer besseren Steuerung wieder gut machen kann.
Die dritte Kundengruppe könnten theoretisch Hardcore-Gamer sein, aber die werden wegen der schwachen Hardware eher nur wegen der Exklusiv-Titel zugreifen und wenn die so kindgerecht und bunt präsentiert werden, müssen sie schon aus der Nintendo-Welt kommen oder aber sehr jung sein.
Nach einer Altersanalyse, die ich mal gesehen habe, sind wohl die Wii-Spieler im Schnitt am jüngsten gewesen, dann kam die XB360 und die Spieler der PS3 warem am ältesten. Das könnte bei der neuen Generation genauso sein.

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 8. Oktober 2013 - 14:09 #

wenn ich schon wieder lese "die wiiu ist tot" . warum ist die wii u den tot ? sie hat gute spiele und klasse spiele werden noch erscheinen?

oder liegt es daran das sich alle auf nextgen fixieren? nun die next gen ist tot ....sie ist technisch tot . ehrlich gesagt sind xboxone und ps4 auch weit unter den technisch möglichen .
wenn man auf die wiiu basht wegen der nicht so leistungsfähigen hardware sollte man das fairerweise auch mit nextgen machen, denn ist vor allem für sony und ms peinlich das die nextgen immer noch nicht durchgehend 1080p hat etwas was seit 5 jahren standard sein sollte.

wenn wir ehrlich sind alle hersteller bekleckern sich technisch nicht mit ruhm nur nintendo kann wenigstens noch mit franchises aufweisen die seinesgleichen suchen.

Name (unregistriert) 8. Oktober 2013 - 15:04 #

"nun die next gen ist tot ....sie ist technisch tot . ehrlich gesagt sind xboxone und ps4 auch weit unter den technisch möglichen [...] denn ist vor allem für sony und ms peinlich das die nextgen immer noch nicht durchgehend 1080p hat etwas was seit 5 jahren standard sein sollte."

Da leidest Du aber entweder unter romantischer Verklärung was frühere Konsolen angeht oder bist der PC-Nvidia-Erbsenzähler-Lobby verfallen.

Mal davon abgesehen, daß "Nextgen" ohnehin ein schwammiger Begriff ist, waren neue Konsolen und ihre Launchtitel so ziemlich immer "weit unter dem technisch möglichen". Vielleicht mit Ausnahme der ersten Playstation - so etwas wie Ridge Racer gab es auf dem PC 1994 nicht, das war damals wirklich beeindruckend. Aber ansonsten? Erinnerst Du Dich an die ersten PS2- oder PS3-Spiele? Ridge Racer 5 auf der PS2, Ridge Racer 7, Motorstorm und Resistance auf der PS3? Waren die nicht alle verdammt ernüchternd und irgendwie "Lastgen"? Hat Dich da irgend etwas technisch beeindruckt?

Ich würde sogar behaupten, daß die PS2 im Jahr 2000 mit ihrer auch für damalige Verhältnisse klotzigen Pixelgrafik dem PC technisch weit mehr hinterhinkte, als es PS4 und XBOX One im Jahre 2013 tun.

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 8. Oktober 2013 - 16:26 #

"Ich würde sogar behaupten, daß die PS2 im Jahr 2000 mit ihrer auch für damalige Verhältnisse klotzigen Pixelgrafik dem PC technisch weit mehr hinterhinkte, als es PS4 und XBOX One im Jahre 2013 tun."

Na ja, die PS2 hinkte zu Beginn ja sogar der älteren Dreamcast hinterher. Erinnere mich da zumindest an ein paar frühe Multiplattformspiele (glaube Dead or Alive 2 war auch darunter) die auf der Sega-Konsole deutlich besser aussahen. Auch die Ports von RE:VC und Grandia II waren auf der PS2 wohl nicht so toll. Gab ja lange Zeit Probleme mit dem Antialiasing.

Generell ist mir die Grafik bei Konsolen nicht so besonders wichtig. Wenn es das wäre, wäre ich wohl schon längst größtenteils PC-Gamer. Bei der WiiU reicht es mir schon, dass sie HD unterstützt. Zu den Highlights auf Xbox360 bzw. PS3 zählen für mich auch Spiele wie Nier oder Deadly Premonition, die beide optisch bei weiten nicht zu den hübschesten Titeln zählen, aber gerade die Atmosphäre die sie durch ihre spartanische Präsentation erzeugen gleich das mehr als genug wieder aus. Ich kann daher auch das ständige Rumgemeckere wegen der angeblich zu geringen Grafikleistung der WiiU nicht nachvollziehen. Wenn ich mir Spiele wie "Super Mario 3D World", "Mario Kart 8", "X", "Yoshi's Land" oder "Donkey Kong Country: Tropical Freeze" anschaue, dann reicht das doch erst mal absolut, gerade für verhältnismäßig frühe Titel, innerhalb der ersten 1 bis 1,5 Jahre erscheinen (ok Yoshi und X könnten theoretisch auch später auf den Markt kommen).

Da mir die ganzen Shooter und pseudocoolen Action-Games auf den MS- und Sony-Konsolen schon zum Hals raus hängen, würde ich mir allerdings wünschen, dass es Nintendo vor allem in Japan schafft, die 3rd-Party-Entwickler von der WiiU zu überzeugen. Vor allem ein geregelter Nachschub an jRPGs wäre toll, auch wenn sich diese im Westen verglichen mit anderen (West-)Genres eher bescheiden verkaufen.

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 8. Oktober 2013 - 20:22 #

die meisten konsolen waren von der reinen leistung her zum start dem pc ebenbürtig .. die jetztig kommente nextgen ist soweit entfernt vom pc wie wohl noch nie ...
die playsi schaft maximal 1,84 tflops ein highend pc mit titan grafikkarte etwa 5.3 tflops
ein pc mit normaler high grafikkarte ca 3.6 tflops ...die nextgen ist dem pc hoffnungslos unterlegen und weit unter dem technisch machbaren.
das ist aber nicht der punkt worauf ich hinaus will.
es ist einfach nur so, das die wiiu wegen ihrer schwachen hardware immer wieder sinnlos gebasht wird und zugleich immer wieder behauptet wie toll doch die nextgen sei ..und nüchtern betrachtet ist die next gen nichtmal annähernd so leistungsfähig wie es heut zu tage machbar wäre.

Name (unregistriert) 9. Oktober 2013 - 13:17 #

Die Hardware der WiiU ist aber im Unterschied zu den neuen Konsolen auf dem Stande von 2005 - das sind acht Jahre Rückständigkeit! Da sind die neuen Konsolen trotz allem ein wenig aktueller - deswegen wahrscheinlich das Bashing.
Und wie sich die Unterlegenheit der neuen Konsolen in den nächsten acht Jahren auf die Spiele auswirkt, werden wir ja sehen. Wenn sich die Cloud- und Streamingszenarien innerhalb der nächsten 10 Jahre verwirklichen, ist es ohnehin vollkommen schnuppe, was für eine Hardware Du Dir hinstellst.

Desotho 15 Kenner - P - 3162 - 9. Oktober 2013 - 9:02 #

Ich kann mir vorstellen dass sie eher "tot" ist für die Leute die sich auf Gamingseiten rumtreiben.

Ich habe z.B. den (subjektiven) Eindruck dass die WiiU vor allem bei den Frauen punktet.

Goldfinger72 15 Kenner - 3092 - 8. Oktober 2013 - 14:26 #

Trotz PS3 & Co. spiele ich unglaublich gerne mit der Wii U. Das ist immer irgendwie, als würde man "nach Hause" kommen. Nintendo Games haben halt ihren eigenen Flair. Aber auch Games wie z. B. Splinter Cell oder Rayman zeigen, dass man gerade das Pad als Entwickler sehr gut nutzen und ein Spiel dadurch viel atmosphärischer werden kann.

Die PS4 würde ich mir gar nicht kaufen, wenn es die Spiele auch für die Wii U geben würde. Klar kann sie technisch nicht mithalten, aber vom Spielgefühl her ist es einfach nur 1a! Da würde ich auch auf das hundertdrölfzigste Animiosohastenichtgesehen Filtering verzichten.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18959 - 8. Oktober 2013 - 14:37 #

Geht mir genauso, gerade die Demo von Batman auf der gamescom hat mir gezeigt, was für eine Bereicherung das Gamepad ist. Deswegen steht für mich bei Watch Dogs, Batman und co außer Frage, welche Version es wird (selbst wenn ich bis dahin PS4/Xbox One hätte) :)

Sancta 15 Kenner - 3153 - 8. Oktober 2013 - 14:37 #

Ich glaube, dass ziemlich viele Leute genervt von dem Wechsel vom großen TV zum kleinen Pad-Bildschirm sind. Nicht nur, dass die Augen sich ständig anpassen müssen, was ermüdet (Leute ab 40 müssten theoretisch immer ihre Lesebrille auf- und absetzen), es reißt auch irgendwie ein wenig aus dem Spiel raus. Ich würde wetten, dass eine nicht kleine Anzahl der WiiU-Besitzer nach der ersten Euphorie lieber Spiele spielt, die den Bildschirm des Pads nicht nutzen.

Bei Pikmin war ich super angenervt. Ständig musste ich zwischen Pad und TV hin- und herwechseln. Dazu habe ich auch ständig probiert, ob die Pad-Steuerung oder die Remote-Steuerung besser ist. Man hat dann die Remote in der Hand, weil das Spiel einfach dafür ausgelegt ist, neben sich liegt das Pad rum, das man dann immer wieder in die Hand nehmen muss, um auf der Karte nachzuschauen. Drückt man die falsche Taste, ist die Pad-Steuerung wieder aktiv... ach einfach nur nervig.

Royal Arts (unregistriert) 8. Oktober 2013 - 19:48 #

Also ich weiß nicht was du hast, das Pad ordentlich im Halter neben oder vor sich platziert, gut ist. In Verbindung mit der Wiimote ist mir noch nie passiert, daß sich die "Pad-Steuerung" aktiviert hat !! Nee, ich glaub bei dir hat das andere Gründe......gerade diese Steuerungsart ist genial umgesetzt wie ich finde !

Vampiro 21 Motivator - P - 30535 - 8. Oktober 2013 - 21:30 #

Mich schreckt das Pad auch ab. Ich halte nur wenig von diesem Bildschirmwechsel. Der Controller ist mir auch zu groß. Den Mehrwert halte ich für, bestenfalls, gering. Z.B. Karten kann man ja auch gut ins Spielerlebnis integrieren. Schaue ich auf den Controller, bin ich wieder im Wohnzimmer, nicht mehr im Spiel.

Der zweite Grund, der mich abschreckt, ist die Relation Standardpreis zu spielen, die mich interessieren.

Punisher 19 Megatalent - P - 13367 - 8. Oktober 2013 - 15:22 #

Die Stärke der Nintendo-Konsolen waren immer die Eigenmarken. Wenn man ein Fan von Mario, Donkey Kong, Zelda und Co. ist kauft man eine Nintendo-Konsole, das war doch schon beim Gamecube und dem N64 so.

Bei der Wii ist Nintendo ein Überraschungs- und Achtungserfolg gelungen, den sie nun um jeden Preis wiederholen wollen - und dabei vergessen sie, dass sie vor allem die Nicht-(Konsolen)Spieler damit angesprochen haben, die halt wegen den günstigen Preises, der Familienfreundlichkeit und der innovativen, lustigen Steuerung zur Wii gegriffen haben. Ich würde meinen Kindern heute noch lieber eine Wii schenken als eine PS4. Diese Zielgruppe ist aber vielleicht noch gar nicht Willens, wieder eine Konsole zu kaufen, weil ihnen die alte einfach ausreicht... Mario Party 9 ist noch genauso spaßig wie es zum Release war, auch die "Hampelspiele" sind in einem gewissen Maße zeitlos. Der Second Screen im Controller kann meiner Meinung nach beim geselligen Familien- oder Partyspaß eher ein Stimmungskiller sein.

Die WiiU wird sich bei Nintendo-Fans super verkaufen, auch die Exklusivspiele werden gut gehen. Aber den Erfolg wieder Kunden damit zu erreichen, die eigentlich gar nicht viel spielen wird Nintendo nicht haben.

Sancta 15 Kenner - 3153 - 8. Oktober 2013 - 14:32 #

Das wird nichts. Ich glaube einfach, dass WiiU Besitzer zu einem nicht kleinen Teil noch eine andere Konsole besitzen und auf der WiiU nur Exklusivtitel spielen werden. Multiplattformtitel haben es auf der WiiU EXTREM schwer. Der Wii-Only Besitzer, der die Wii damals wegen der Steuerung gekauft hat, wird kaum den Nachfolger erwerben; das war für die meisten eine Einmal-Aktion, zumindest beobachte ich das in meinem Bekanntenkreis so. Zudem sind ganz viele Leute EXTREM enttäuscht gewesen als sie gemerkt haben, dass diese Steuerung hinten und vorne nur ein Fake war und man eben NICHT den Tennisspieler wie in der Realität steuern konnte. Die Hardwareaufrüstung des Controllers kam hierfür zu spät.
Die Leute, die wirklich an neuen Spielen interessiert sind, kaufen demnächst eine XBOX One oder PS4 oder aber eine der jetzt schon sehr günstigen PS3 oder 360. Ich sehe den Markt für die WiiU eigentlich nur bei Hardcore-Spielern, die neben den anderen Konsolen eben AUCH noch eine WiiU haben, um die (guten) Exklusivtitel zu spielen.

pepsodent 13 Koop-Gamer - P - 1414 - 8. Oktober 2013 - 14:34 #

Mir persönlich ist Nintendo zu niedlich-kindlich-lustig.
Ich hab ne Wii und nen DS und ich spiele auf beiden kaum, weil so ziemlich jedes Spiel, egal wie anspruchsvoll die Spielmechanik daherkommt, optisch immer nach putzigem Kinderspiel aussieht.
Das nervt mich ungemein.
Ich bin alter Sack und möchte auch als solcher bespaßt werden. Und wenn mir dann irgendwelche albernen Monster alberne Kommentare an den Kopf werfen, dann fühl ich mich höchstens veralbert, aber mitnichten gut unterhalten (Monster Lab auf DS - Spielmechanik top, Präsentation für den Kindergarten).
Und dann immer wieder Mario hier, Mario da, Mario Pups und Mario Kram. Ich hasse diesen Mario-Quatsch!
Kinderspielzeug. Das ist Nintendo für mich.
Ich habe letztens (Februar 2013) mal ne RPG-Offensive mit Xenoblade Chronicles und The Last Story gestartet, konnte mich aber noch nicht so recht überwinden, deshalb die Wii nach dem letzten Umzug (vor 2,5 Jahren) endlich mal wieder am Fernseher anzuschließen.
Weil eben diese JRPGs auch wieder doch eher nach Kinderspielzeug aussehen.

Wenn ich mir da Dragon's Dogma aufer PS3 anschaue, dann ist das ne ganz andere Liga.

Wobei ich gerade parallel auf Amazon nach Neuigkeiten in dieser Gegend suche und über "Eldar Saga" gestolpert bin. Das sieht ja auf den ersten Blick mal sinnvoll aus.
Auf den zweiten ist ein schnell gefundener Test nicht sehr berauschend.

Ich brauch keine großartige Grafikpracht, kein Full-HD, keine 5 Millionen Polygone bei 75 FPS, aber ich brauch neben anspruchsvollem Gameplay ein erwachsenes Design und nicht immer diese Kinderkacke.

Ich würde mir gern ne WiiU kaufen wollen. Ich würde gern Nintendo mögen wollen. Aber ohne die für mich altersgerechten Spiele geht das eben nicht.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6526 - 8. Oktober 2013 - 18:47 #

Das niedlich kommt wohl auf die Titel drauf an und kindlich ist nun wirklich kein negativer Punkt. Was mich an der U überrascht hat, war, ähnlich bei Blizzards Titeln, dass man sofort in den Spielen drin ist, der Flow ist und bleibt einfach grandios.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 8. Oktober 2013 - 15:28 #

Nintendo hätte es so einfach. Ein Pokémon-Spiel für die WiiU und die Sache ist gegessen. Aber sie verweigern sich. Naja. Mir solls recht sein: Ich will nämlich nicht noch eine Konsole kaufen.

Lipo 14 Komm-Experte - 2021 - 8. Oktober 2013 - 16:00 #

Mario Kart und Zelda als Starttitel , dann wären wir jetzt nicht am diskutieren .

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 8. Oktober 2013 - 16:34 #

Ende 2011 "Mario Kart 7" + "The Legend of Zelda: Skyward Sword" und Ende 2012 schon "Mario Kart 8" und ein komplett neues WiiU-Zelda? Nein danke, auch wenn es den Verkaufszahlen wahrscheinlich zuträglich gewesen wäre, zweifle ich dann doch etwas daran, dass die Qualität der Spiele den üblichen Standard entsprochen hätte. Was passiert, wenn Nintendo innerhalb kürzester Zeit zwei Spiele der selben Reihe veröffentlicht, hat man ja letztes Jahr mit "New Super Mario Bros. 2" und "New Super Mario Bros. U" gesehen. Ersteres musste viel Kritik einstecken (zu kurz, zu leicht etc. obwohl die Länge eigentlich ok ist, wenn man nicht einfach nur durchrusht sondern alle Münzeln sammeln und Geheimlevel freischalten will) und seither wird noch mehr als vorher rumgejammert, dass Nintendo zu viele Mario-Titel auf den Markt bringt. ;)

Vampiro 21 Motivator - P - 30535 - 8. Oktober 2013 - 21:27 #

Da hast du sicher recht. Habe aber mal kurz geschaut, Mario Kart 7 kam für den DS? Oder gab es das für die Wii? (Das für die Wii ist doch von 2008?) Hätte man dann nicht auch eine WiiU Version machen können?

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 8. Oktober 2013 - 21:51 #

"Mario Kart 7" wurde für 3DS, davor erschienen Ende 2005 "Mario Kart DS" und gegen Ende 2008 "Mario Kart Wii". Bisher war es auch immer so, dass pro Nintendo-Konsole bzw. -Handheld nur immer ein neues MK-Spiel veröffentlicht wurde. "Mario Kart 8" ist momentan für Frühjahr 2014 angekündigt. Eine WiiU-Version von MK7 hätte da glaube ich nicht so wirklich ins Konzept gepasst. Da MK8 bereits anderthalb Jahre nach dem Konsolen-Launch auf den Markt kommt, ist ein "Überbrückungsspiel" meiner Meinung nach auch nicht wirklich notwendig. So sind die Fans wenigstens schon richtig heiß auf den neuen WiiU-Teil. ;)

Vampiro 21 Motivator - P - 30535 - 9. Oktober 2013 - 20:38 #

Danke für die zeitliche Einordnung :)

Da hast du recht, die Fans sind jetzt heiß drauf. Aber die Fans dürften auch die WiiU zum Teil bis jetzt im Laden haben stehen lassen. Dazu kommen jetzt noch mehr Konsolen, da muss man halt gucken, was man sich holt. Da die Nintendo Konsolen immer ganz stark von den Eigenmarken leben, war die Releasepolitik einfach mies. Man hätte ca. 2-3 Titel zum Start bzw. kurz nach dem Start veröffentlichen müssen, z.B. ein Zelda (Remake vom N64?), ein Mario, ein Donkey Kong, F-Zero oder Mario Kart. Das hätte man abstimmen müssen. So sind jetzt die Verkaufszahlen die ganze Zeit mies gewesen, die Hardwarebasis arg klein (lockt keine Third Party Entwickler) und ein marketingtechnisch nicht hilfreicher Makel.

Ich hoffe, die WiiU kommt noch etwas in die Pötte :)

LLive 13 Koop-Gamer - 1354 - 8. Oktober 2013 - 16:13 #

WiiU wird wie der GameCube vor sich hin vegetieren. Kein Flop aber auch nicht sonderlich erfolgreich. Damit hab ich mich mittlerweile abgefunden.

Die paar Perlen die da kommen werde ich spielen und der Rest wird für den PC gekauft.

Hexer92 13 Koop-Gamer - 1324 - 8. Oktober 2013 - 17:44 #

Ich find's schade. Ich hätte ja schon interesse an der WiiU, aber nur wegen Monster Hunter. Wenn ich mir sicher sein könnte, das es nicht nur bei einem monster hunter teil bleiben würde, würde ich einen kauf in betracht ziehen. Bisher sieht das Line-Up ziemlich langweilig aus ... wenn ein Star Fox Adventures 2 kommen würde sähe das ganz anders aus ^^

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6662 - 8. Oktober 2013 - 17:46 #

Ich mag meine Wii U, aber leider hab ich sie sicher schon 6 Wochen oder länger nicht mehr angemacht. Wind Waker HD werde ich sicher spielen, evtl an Weihnachten, aber ansonsten juckt mich da leider nicht viel. Ein neues Metroid wäre sicher ein Grund für mich, aber ansonsten müssen sie sich schon sehr anstrengen. Alle Sachen, die auch für andere Plattformen erscheinen werde ich ich eher dort kaufen (PS4, PC...) also brauchen sie starke Exklusivtitel, die die Leute unbedingt spielen wollen. Sowas wie früher ein Mortal Combat oder Street Fighter oder auch Secret of Mana, was viele Leute damals dazu gebracht hat unbedingt ein SNES zu wollen.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 8. Oktober 2013 - 18:20 #

Wie hoch ist eigentlich der Aufwand für die Entwickler ein Spiel der XboX One oder der PS4 später mal für die WiiU zu portieren. Klar, die Grafik muss dabei leiden. Aber ist es wirklich so aufwändig, dass es sich nicht lohnen würde?

Punisher 19 Megatalent - P - 13367 - 9. Oktober 2013 - 2:20 #

Hab ich das richtig in Erinnerung, dass die Verkaufszahlen für WiiU-Spiele von 3rd-Party Herstellern teilweise im einstelligen 100er Bereich waren?

Dann müsste wohl so eine Portierung weniger als 100.000 $ kosten, wenn ich von einem Gewinn pro Spieleinheit von 10 $ ausgehe. Also ca. weniger als 60 Tage Arbeit bedeuten. Und selbst wenn das so sein solle dann muss man sich überlegen, ob man für ein paar tausender zusätzlichen Gewinn 100.000 $ investiert. Auf WiiU verkaufen sich bisher afaik nur die Spiele von Nintendo gut.

Jadiger 16 Übertalent - 4878 - 9. Oktober 2013 - 4:16 #

Portierungen sind auch nicht sonderlich teuer, es geht halt darum ob der Gewinn den Firmen reicht. Ab 50K kann ein Port lohnen kommt halt immer auf die Engine an. Das Problem dabei ist das viele so denken die Arbeitskraft kann man in ein Projekt stecken das mehr Geld bringt.

ArcaJeth 12 Trollwächter - P - 1124 - 8. Oktober 2013 - 18:24 #

Also ich hab mir das Wind Waker Bundle geholt und bin von der WiiU echt angetan. Playstation oder Xbox (egal ob alt oder neu) interessieren mich nicht - für die Art von Spielen hab ich den PC, aber die WiiU Titel die es gibt sind so bisschen abseits davon und daher echt reizvoll für mich (Zelda, Mario, Lego hab ich jetzt schon - vermutlich kommen irgendwann noch Monster Hunter und Pikmin).

Einzig nervt mich dass ich noch Kram dazu kaufen muss damit alles so läuft wie ich will ... das WLan drin ist "sau lahm" (hängt bei ungefähr 500-700kb/s) weshalb ich den USB-Lan-Adapter für 30€ brauch (plus Kabel) und dazu kommt noch 'ne externe Platte (Diskwechsel mag ich nicht, also Downloadspiele und die kleinste die ich auf die Schnelle, und evtl auch anderweitig verwendbar, im Laden finden konnte war 'ne 500GB für 40€) - doch die braucht auch noch ein Y-USB Kabel weil die Anschlüsse an der WiiU nicht genug Strom liefern damit es mit einem klappt :-s

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6526 - 8. Oktober 2013 - 18:45 #

Wider Erwarten habe ich mir das Bundle mit Zelda-TWW geholt und bin doch überrascht, wie gut die WiiU ist. Ich denke daher auch, dass mit den kommenden Titeln rund um Mario, Donkey Kong & Co. die Konsole an Fahrt aufnimmt. Nintendo brachte anfangs einfach zu wenig eigene Titel, das sollte jetzt nach und nach besser laufen. Und irgendwann kommt ja noch ein echtes WiiU-Zelda. Da überlege ich aktuell doch, ob ich zur PS4 noch greife oder direkt einen neuen PC hinstelle. Bislang war mein 3dsXL meine Plattform neben dem PC, aber nach einem Tag im Büro ist die U richtig entspannend.

PS: Und als Spieler, der keine Wii hatte, hab ich auch noch zig alte Titel zu spielen. Etwas, was auf z.B. der PS4 ja leider nicht mehr gehen wird.

Sancta 15 Kenner - 3153 - 8. Oktober 2013 - 21:05 #

Das mit den alten Titeln der Wii will ich dir ja nicht vermiesen. Es gibt tolle Wii Spiele. Allerdings nur, wenn dein TV nicht zu groß ist, denn die Low-Res-Grafik der Wii ist für heutige HD-Augen kaum mehr zu ertragen. Es gibt nicht ein eiziges PS3 Spiel, das dermaßen unscharf ist wie die Wii-Spiele. Ich habe vor kurzem mal wieder eines gestartet und es kaum ertragen. Das sind schon Welten von der Wii zur WiiU in Sachen Grafik.

Sniizy 14 Komm-Experte - 2512 - 8. Oktober 2013 - 21:58 #

Kommt aber auch auf das Spiel an. Ein Metroid Prime 3 oder die beiden Galaxy-Teile sehen immer noch wirklich gut aus, trotz lediglich 480p.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)