State of Decay: Breakdown-Erweiterung noch im Oktober

PC 360
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 281768 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

8. Oktober 2013 - 10:05 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Entwickler Undead Labs hat im eigenen Blog mit Breakdown die erste DLC-Erweiterung zum Zombie-Survival-Spiel State of Decay angekündigt. Die befindet sich laut Studio-Chef Jeff Strain bereits in den letzten Zügen des QA-Testings und soll noch bis Ende dieser Woche in den finalen Zertifizierungsprozess bei Microsoft übergehen. Sollte der Plan aufgehen, sollte Breakdown noch innerhalb dieses Monats auf Xbox Live Arcade zum Download bereitstehen.

Lead Designer Geoffrey Card geht in einem weiteren Posting auf der Website des Entwicklers zudem darauf ein, was Breakdown eigentlich ist. So wird der DLC mit der Kampagne nichts zu tun haben. Stattdessen geht es einfach darum, möglichst lange in der offenen Spielwelt zu überleben. Deshalb haben sich die Entwickler vor allem darum bemüht, den Schwierigkeitsgrad deutlich zu erhöhen. Unter anderem haben sie Änderungen bei den in der Spielwelt verteilten Ressourcen vorgenommen, die nun nicht mehr so schnell beziehungsweise im bisherigen Maße "respawnt" werden sollen. Zwar wollte man die Spieler nicht mit leeren und damit erkundungsunwürdigen Hütten und ähnlichem nerven, den Spieler aber dennoch dazu zwingen, weiterzuziehen, um genügend Supplies zu finden.

Auch sollen Fahrzeuge, die ihr zum Reisen oder auch zur Flucht verwenden könnt, seltener vorkommen, um den spielerischen Anspruch in die Höhe zu treiben. Je länger ihr überlebt, umso stärker werden auch die Zombies. So sollen in Breakdown mit steigender Spielzeit nicht mehr, sondern etwa schnellere Zombies auftauchen, vor denen ihr dann entsprechend nicht mehr einfach so davonlaufen könnt. Deshalb beschreibt Card Breakdown auch als eine Erweiterung, die sich an Hardcore-Spieler richtet. Er selbst sagt, dass State of Decay mit Breakdown so schwierig werden würde, dass er selbst es gerade so noch spielen könnte.

Wann genau Breakdown erscheint, dürften wir in den kommenden Tagen erfahren. Dann sollte auch ein Preis für die Erweiterung feststehen. Das Hauptspiel erschien im Juni dieses Jahres und hat sich seitdem mehr als eine Million Mal verkauft. Seit Kurzem steht auch die Early-Access-Version des Spiels bei Steam zum Kauf bereit (wir berichteten). Wann dort die finale Fassung erhältlich sein wird, steht noch nicht fest.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 8. Oktober 2013 - 11:36 #

Cool, ich hoffe das kommt dann auch direkt für PC, wenn die PC-Version fertig ist.
Die scheinen auf ihre Fans gehört zu haben, denn das es zu leicht sei und auf lange sicht langweilig wird, liest man doch in vielen Foren und Kommentaren.

WizKid 14 Komm-Experte - 2091 - 8. Oktober 2013 - 13:45 #

Es gab meiner Meinung nach zu wenig Storymissionen und die riesen Landschaft wurde folglich nicht gut genug ausgenutzt.
Breakdown hört sich nicht ganz durchdacht an. Wenn sie es aber so ähnlich aufziehen wie Don´t Starve! wäre es recht interessant.
Beispielsweise das man völlig allein ist und es notwendiger wird, Fallen aufzubauen, um sein Heim vor Zombies und Plünderer zu schützen.

Kulin 13 Koop-Gamer - 1312 - 8. Oktober 2013 - 14:25 #

Ich finde die Landschaft eher zu mickrig, als zu riesig. Bis auf die 2½ Dörfle gibt's doch kaum was interessantes auf der Map. Mir würde es am besten gefallen, wenn in der Erweiterung eine weitere, größere Stadt dazu kommt, die im Anschluss an die bisherige Story besucht werden kann. Das jetzige Gebiet ist zwar relativ weitläufig, aber auch ziemlich leer. Was hat es z.B. für einen Zweck den riesigen Acker, oder die Wälder zu durchkämmen? Bis auf ein paar Bruchbuden is da nix. Da läuft man einmal durch, dann kann man 50% der Map abhaken.

Dragon Ninja 13 Koop-Gamer - 1292 - 8. Oktober 2013 - 15:53 #

Hui, das habe ich gar nicht kommen sehen! Da mir das Hauptspiel viel Spaß bereitet, werde ich bestimmt zuschlagen.

Retrofrank 11 Forenversteher - 750 - 8. Oktober 2013 - 19:08 #

Trifft der Begriff "Erweiterung" auf so etwas überhaupt zu ?
Hört sich ja an, als hätten sie einfach nur an einigen Gameplay-Schrauben gedreht und Elemente weggenommen sodass das Spiel schwerer wird.Weiß nicht, ob ich für so etwas Geld bezahlen würde.

Nokrahs 16 Übertalent - 5685 - 28. Oktober 2013 - 20:51 #

Hoffe das kommt jetzt die Tage mal. Habe die PC Fassung jetzt 4x durch und ist wirklich fad, wenn nichts mehr passiert.

Das Spiel an sich ist aber extrem gut und ich würde fast behaupten, dass es momentan kein besseres Spiel gibt das näher am "Survival" Thema Marke "Walking Dead" dran ist.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit