Terraria 2 angekündigt // Verbundene Welten geplant

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 142950 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

3. Oktober 2013 - 19:24

Erst vor wenigen Tagen erschien für die beliebte Welt-Simulation Terraria das umfangreiche Update 1.2 – heute kündigte der Entwickler Andrew Spinks durchaus überraschend ein Nachfolgespiel mit dem schlichten Titel Terraria 2 an. Gegenüber den Kollegen von Rock, Paper, Shotgun gab Spinks an, dass sich das neue Projekt bereits seit geraumer Zeit in der Planungsphase befindet. Zudem soll das Spiel viel mit dessen Vorgänger gemeinsam haben, sich gleichzeitig jedoch auch deutlich von diesem unterscheiden.

Detaillierte Informationen zu Terraria 2 oder gar Angaben zu dessen Veröffentlichungszeitraum liegen zwar zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht vor, allerdings plant der Entwickler „das gesamte Terraria-Universum zu erweitern“:

Es existieren viele Dinge in Terraria, bei denen ich festgefahren bin: Die Art und Weise wie der Loot oder die Charakter-Entwicklung funktioniert. In Terraria 2 möchte ich verbundene Welten [umsetzen], sodass der Spieler nicht in einer Welt feststeckt. Du kannst überall hinreisen. Ich möchte mehr Vielfalt in Bezug auf die Biome. Es gibt viele Dinge, die ich ändern und hinzufügen möchte.

Bedeutet die Entwicklung des zweiten Terraria-Spiels das Ende des ersten Teils? Darauf angesprochen macht Spinks deutlich, dass es noch viele Dinge gibt, für die er noch nicht die Zeit gefunden hat, sie in den bestehenden Titel zu integrieren (wie zum Beispiel einen Endboss). Vorgesehen ist daher, innerhalb der nächsten ein bis zwei Monate die Entwicklung des Endgames abzuschließen. Darüber hinaus bestehen auch Ideen hinsichtlich Halloween-Inhalten – einige Updates könnten daher für Terraria noch veröffentlicht werden.

Es ist eine knifflige Frage: Wann stellt man die Arbeiten an einem Spiel ein und wann beginnt man mit etwas Neuem? Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung. [...] Jeder in meinem Team genießt es, an Terraria 1 zu arbeiten. Aber ich überlege, ein weiteres kleines Team für die Updates einzustellen, während ich mich Terraria 2 widme. Das ist auch eine Möglichkeit.

Deutlich macht Spinks abschließend, dass es für ihn nicht in Frage kommt, auf Crowdfunding oder andere Möglichkeiten zurückzugreifen:

Als ich Terraria umgesetzt habe, benötigte ich dafür vier Monate. Und ich denke, ich habe bis auf den Sound nicht sehr viel [an andere] gezahlt. Ähnliches möchte ich sehr gern mit Terraria 2 erreichen. Meine persönliche Priorität liegt darin, dass ich niemals in die Lage kommen möchte, meine Projekte finanzieren zu lassen.

Das im März 2012 veröffentlichte Terraria war ursprünglich nur für PC erhältlich. Inzwischen gibt es auch Fassungen für die Xbox 360 und die PlayStation 3 sowie für iOS und Android.

Drakhgard 12 Trollwächter - 996 - 3. Oktober 2013 - 19:37 #

Na dann hoffe ich mal, dass die Umsetzung hiervon noch gelungener wird!

Trollwynn 11 Forenversteher - 621 - 3. Oktober 2013 - 20:14 #

Sehr überraschende News für mich. Bin mal gespannt, was er mit Terraria 2 konkret vor hat. Ich hätte es lieber gesehen, dass Terraria wie früher regelmäßige kleine Content-Updates bekommt. Gerade DAS war für mich immer wieder Anreiz, das Spiel zu spielen.

So wie es der News nach zu urteilen klingt, wird es wohl sehr von Starbound (vom Team seines Ex-Grafikers Tyi) "inspiriert" sein ...

Kainchen 13 Koop-Gamer - 1382 - 3. Oktober 2013 - 22:26 #

Terraria 1 Update..., Starbound Beta hoffentlich noch dieses Jahr, Terraria 2 nächstes Jahr... ich brauch keine NextGen :D !

Terrarianer (unregistriert) 4. Oktober 2013 - 8:36 #

So ist es :D

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7559 - 3. Oktober 2013 - 22:58 #

Hervorragend :D

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 4. Oktober 2013 - 8:37 #

Wirklich überraschend kam das nicht, Redigit hatte das schon mehrfach angedeutet. Es hat eigentlich nur gefehlt, dass er sein neues Projekt explizit Terraria 2 genannt hat.

Mal schauen, ob ich dann überhaupt noch zu Starbound komme. Eigentlich reicht es ja, T1 zu spielen, bis T2 erscheint. Erst Recht, wenn es weiterhin Updates geben wird. Wahrscheinlich war genau das auch Redigit Gedankengang ;)

maddccat 18 Doppel-Voter - 11635 - 4. Oktober 2013 - 9:57 #

Terraria 2 in 3D und nicht so fummelig/Kleinteilig und ich würde dem Spiel direkt wieder eine Chance geben. Mit dem ersten Teil bin ich trotz mehrerer Versuche nicht warm geworden. :-/

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 4. Oktober 2013 - 10:40 #

3D? No way!

maddccat 18 Doppel-Voter - 11635 - 4. Oktober 2013 - 11:25 #

Aha, und warum nicht? Die Vorzüge von Terraria kombiniert mit z.B. einem der neueren Zeldas oder Cube World könnte ich mir ganz gut vorstellen.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 4. Oktober 2013 - 11:39 #

Weil 2D zu den größten Vorzügen von Terraria gehört. Aber dabei wirds eh bleiben, darüber braucht man sich überhaupt keine Gedanken zu machen.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11635 - 4. Oktober 2013 - 11:43 #

Und woran machst du fest, dass das ein Vorzug ist? :)

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 4. Oktober 2013 - 12:40 #

Mir fällt kein Aspekt des Spiels ein, der in 3D genauso viel oder sogar noch mehr Spaß machen könnte, wie im bestehenden 2D.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11635 - 4. Oktober 2013 - 12:49 #

Selbiges hier: Woran machst du das fest?^^

Gegenbeispiel: 3D sorgt in aller Regel für eine höhere Immersion. Außerdem lässt eine zusätzliche Ebene mehr Variation im Mobverhalten und beim Bauen zu. Ich sehe da schon den einen oder anderen Vorteil, der sich auch in mehr Spielspaß niederschlagen könnte. ;)

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10577 - 5. Oktober 2013 - 1:34 #

Gerade weil es nicht 3D war hab ich von einem Kauf abgesehen, den guten Kritiken zum Trotze.

Kainchen 13 Koop-Gamer - 1382 - 5. Oktober 2013 - 9:31 #

Ketzer :)

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 4. Oktober 2013 - 15:06 #

Und ich sehe die angeblichen Vorteile nunmal nicht. Wenn du 3D haben willst, musst du halt etwas anders spielen, denn Terraria ist und bleibt in 2D :P

Leya 13 Koop-Gamer - 1246 - 30. Oktober 2013 - 15:15 #

Ich habe Terraria geliebt und eigentlich viel zu viel Zeit darin versenkt. Bis heute kann mir jedoch nicht erklären, woher diese Sog-Wirkung kam.

Was mich am Schluss jedoch vertrieben hat, war die unglaublich umständliche Inventar-Fummelei. Als ich irgendwann realisiert habe, dass ich fast mehr Zeit brauche um Items in Kisten zu verstauen und zu sortieren, als wirklich etwas in der Welt draussen zu machen, habe ich das Spiel aufgegeben.

In diesem Punkt erhoffe ich mir eine deutliche Verbesserung vom Nachfolger. Ich bin gespannt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)