Tom Clancy ist tot

Bild von Johannes
Johannes 38151 EXP - 23 Langzeituser,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreicht

2. Oktober 2013 - 21:48 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
The Division ab 18,99 € bei Amazon.de kaufen.

Foto: Gary Wayne Gilbert unter CC BY-SA 2.0

Der Romanautor Tom Clancy (links) ist heute im Krankenhaus seiner Heimatstadt Baltimore verstorben. Das geht aus einer Meldung der New York Times hervor. Clancy war in zweiter Ehe verheiratet. Er wurde 66 Jahre alt. Bekannt wurde er unter anderem durch seinen Roman Jagd auf Roter Oktober.

In der Videospielindustrie wurde er vor allem durch die Vermarktung seines Namens an Ubisoft bekannt, die seinen Genitiv unter anderem in den Serien Splinter Cell, Ghost Recon und seit neuestem auch in The Division verwendet. 2008 erwarb der Publisher die vollständigen Namensrechte von Clancy. Er selbst hatte jedoch mit der Entwicklung der Spiele, vor allem seit dem Aufkauf seines Studios Red Storm durch Ubisoft, wenig bis gar nichts zu tun.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 36759 - 2. Oktober 2013 - 17:29 #

Habe es eben auch schon überrascht gelesen. Na ja, ich bin kein Fan von Militarismus, aber trotzdem RIP.
Zu den Spielen muss man sagen, dass er mit den ersten Werken, die seinen Namen trugen, wie Rainbow Six, mehr zu tun hatte als später mit Splinter Cell etc. Das Entwicklerstudio Red Storm wurde ja von ihm gegründet. Nur wurde das recht schnell von Ubisoft gekauft, geschlossen und nur noch der Name Tom Clancy verwendet.

Johannes 23 Langzeituser - P - 38151 - 2. Oktober 2013 - 17:31 #

Der Satz war auch mehr auf die Gegenwart bezogen, aber du hast schon recht, die Passage habe ich noch ergänzt.

Anonymous (unregistriert) 2. Oktober 2013 - 17:34 #

Macht es jetzt überhaupt noch Sinn den Namen für Spiele zu verwenden? Spätestens jetzt nach seinem Tod müsste ja auch den letzten Leuten auffallen das er damit gar nichts zu tun hat?

Aiex 16 Übertalent - 4335 - 2. Oktober 2013 - 17:44 #

Ne macht genauso wenig Sinn wie Opel noch Opel und Porsche noch Porsche zu nennen. oh man

FrEEzE2046 11 Forenversteher - P - 674 - 2. Oktober 2013 - 17:51 #

Ich denke der Vergleich hinkt gewaltig ... Ich kenne die genauen Details hinter dem Einkauf seiner Namensrechte nicht. Dennoch würde ich mal behaupten, dass die wenigstens Kunden den Einkauf in irgendeiner Weise vom Schriftzug "Tom Clancy's" abhängig machen ...

furzklemmer 15 Kenner - 3155 - 2. Oktober 2013 - 17:51 #

Denke ich nicht. Ne Marke ist ne Marke und Spieler verbinden damit eine bestimmte Thematik. Ich denke Ubisoft behält das jetzt erst recht bei.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11429 - 2. Oktober 2013 - 19:54 #

Bin mir zwar ebenfalls ziemlich sicher, dass Ubisoft "Tom Clancy's..." beibehält... Aber das es auch anders kommen kann, bewies ja Codemasters. Nach dem Tod Colin McRaes trug kein weiterer DIRT Teil mehr den Namen.

Cat Toaster (unregistriert) 2. Oktober 2013 - 23:14 #

Womit die Reihe dann leider ebenfalls verstorben ist.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11429 - 3. Oktober 2013 - 1:27 #

Nein. DiRT 3 war/ist noch richtig gut. Der Arcade Ableger danach war halt... Nunja, ein Ableger eben.

Prinzipiell kann man aber eigentlich mit keinem Codemasters Rennspiel etwas falsch machen. Nur Hardcore Sim-Fans sollten vielleicht wirklich Abstand nehmen. Aber alle die von Arcade bis Semi-Arcade mit Sim-Anleihen etwas suchen, sind bei Codemasters gut aufgehoben.

Ich hätte ja am liebsten ein Forza (5) auf dem PC...

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 3. Oktober 2013 - 0:04 #

Sie werden den Namen beibehalten, schließlich haben sie für die Rechte an dem Namen 2008 20 Millionen Euro gezahlt. Sie können problemlos Tom Clancy Spiele, Filme und Bücher machen.

Deswegen auch meine ursprüngliche Annahme das es nur eine Marke sei, ich konnte mir nicht vorstellen das jemand seinen realen Namen für 20 Millionen Euro verkauft.

Obwohl, beinden neuesten Büchern von Stephen King bin ich mir auch nicht so sicher, ob wirklich Stephen King die geschrieben hat...

SimSinn 14 Komm-Experte - P - 2428 - 3. Oktober 2013 - 11:58 #

Welche Bücher von Stephen King meinst du im Einzelnen?

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 3. Oktober 2013 - 12:29 #

Inbesondere die beiden neuesten Wind und Joyland. Waren keinesfalls schlechte Bücher, aber irgendwie fehlte mir das gewisse etwas.

McSpain 21 Motivator - 27451 - 3. Oktober 2013 - 12:35 #

War Wind nicht das DarkTower-SpinOff? Kann ich mir bei bestem Willen nicht vorstellen, dass er das jemand anderem überlassen hat.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 3. Oktober 2013 - 12:58 #

Ja war es, nur eben lange nicht in der Liga von Dark Tower. Ich kann mir beides vorstellen, entweder gibt er es nicht aus der Hand weil es Dark Tower ist, oder der Verlag lässt es unter dem Namen Stephen King veröffentlichen, weil es Dark Tower ist, damit King mehr Zeit für den nächsten Bestseller hat.

Punisher 19 Megatalent - P - 15680 - 3. Oktober 2013 - 13:59 #

Das fehlt bei ihm doch schon seit Jahren... ich kann mich nicht erinnern, dass mich irgendwas von ihm in den letzten 10 Jahren so gefesselt hätte wie Misery, It, Shining etc. Tiefpunkt war imho "Hearts in Atlantis"... Dreamcatcher ist allerdings auch ein heisser Kandidaten für literarischen Horror-Unfug. Dark Tower konnte man als Fantasy-Roman lesen - wirkliche Begeisterung hat das aber auch nicht ausgelöst, finde ich.

SimSinn 14 Komm-Experte - P - 2428 - 4. Oktober 2013 - 11:36 #

Von den Dark Tower Sachen habe ich noch nichts gelesen, kann daher zu Wind auch nichts sagen. Aber Joyland hat mir durchaus sehr gut gefallen. Zugegeben, die Charaktere hätten insgesamt mehr Tiefgang verdient, aber das Buch war halt insgesamt etwas kürzer gehalten. Hast du 11/22/63 gelesen? Ist ja auch noch relativ neu und das fand ich wirklich wahnsinnig gut.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 4. Oktober 2013 - 14:36 #

Also schlecht fand ich Joyland auf gar keinen Fall, ich habe es sehr gerne gelesen und auch schnell durchgehabt. Aber es war halt kein "klassisches" Stephen King-Buch und ich hätte es mir wohl nicht gekauft, wenn es von "Peter Schmidt" gewesen wäre, weil ich die "Marke" Stephen King eben kenne und mit sehr guten Büchern verbinde.

11/22/63 kenne ich noch nicht, kommt aber gleich auf meine Merkliste. :-)

IhrName (unregistriert) 3. Oktober 2013 - 0:17 #

Eben. Der Name steht längst nicht mehr für Bezug zu seinen Büchern. Den wenigsten Spielern wird wahrscheinlich bekannt sein das der Typ eigentlich Autor ist.
Es ist nurnoch ein Schild für Military-Fiction.

Aiex 16 Übertalent - 4335 - 2. Oktober 2013 - 17:53 #

Der Vergleich hinkt in keinster Weise.

Weiser Helge (unregistriert) 2. Oktober 2013 - 20:51 #

Doch ist wieder mal einer der unsinnigen Vergleiche mit Autos. Die hinken immer gewaltig. So auch in diesem Fall.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11719 - 2. Oktober 2013 - 20:55 #

Wieso? Weil bei den Autos der Vorname fehlt?

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 36759 - 2. Oktober 2013 - 23:21 #

Weil Open und Porsche Firmennamen sind und "Tom Clancy's" nicht.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 95805 - 2. Oktober 2013 - 23:41 #

Wobei es im Grunde auch Marken sind. Genauso wie Tom Clancy so gesehen eine Marke ist bzw. bei diversen Spiele-Francises so verkauft wird.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 2. Oktober 2013 - 23:52 #

Dann haben Adam Opel und Ferdinand Porsche nie existiert?

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 36759 - 3. Oktober 2013 - 0:18 #

Natürlich haben sie das. Habe ich etwas anderes behauptet?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12653 - 3. Oktober 2013 - 8:40 #

Doch es ist mittlerweile eine Marke genau wie Opel oder Porsche.
Deshalb gibt es auch zig Romane, damit mein ich nicht die Romane zu Spielen, welche unter Tom Clancy laufen aber nie von ihm geschrieben wurden sondern nur die Marke nutzen.

Und nachdem Ubisoft die Marke Rechte unbefristet!! gekauft hat, ist sie nun erst recht eine Marke die so gut wie alles abdeckt. nicht nur Spiele sondern auch Filme, Bücher usw

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 2. Oktober 2013 - 18:01 #

Wenn ich ehrlich bin, dachte ich immer Tom Clancy wäre eine Marke und keine lebende Person.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 37698 - 2. Oktober 2013 - 18:07 #

Da hast du dann falsch gedacht. Meine ersten Spieleerinnerungen-erfahrung an ihn war damals Red Storm Rising auf dem C64.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6524 - 3. Oktober 2013 - 9:44 #

Das war spannend!!!

Maverick 30 Pro-Gamer - - 208696 - 3. Oktober 2013 - 15:46 #

Kann ich nur zustimmen. Microprose war für mich (neben SSI) damals DIE Firma, wenns um komplexe Strategiespiele/Simulationen ging.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23815 - 2. Oktober 2013 - 18:07 #

in gewisser Weise stimmt das ja auch.

Tom Clancy war, wie schon unten geschrieben - mit anderen Filmen mehr Vertreten im Gedächniss der Leute. Die wenigten wissen das die Figur des Jack Ryan (von Ford und Affleck verkörpert) im laufe seiner Romane ja noch zum Präsidenten wird (oder war es Vize).

Tom Clancy stand immer für Militär/Politthriller - die Bücher waren zumeist sehr gut (im jeweiligen Genre) - aber ich will hier keine Werbung machen.

RIP

guapo 18 Doppel-Voter - 10390 - 2. Oktober 2013 - 18:34 #

auch die Sachbücher sind sehr gut.

Bzgl. Ryan: der Senior war glaube ich zunächst National Security Advisor und dann Präsident

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23815 - 2. Oktober 2013 - 18:49 #

genau erst Berater dann irgendwann Präsident. Die Sachbücher selbst waren mir eigentlich ezwas zu Trocken

joker0222 28 Endgamer - P - 98615 - 2. Oktober 2013 - 23:03 #

das stimmt. die Ryan-Bücher habe ich förmlich verschlungen. Ryan wurde erst Vize und dann Präsident.

Punisher 19 Megatalent - P - 15680 - 3. Oktober 2013 - 9:24 #

Will dir nicht völlig widersprechen, TC hat durchaus sehr spannende und unterhaltsame, ebenso wie zugängliche Bücher geschrieben, die sich teilweise auch mit aktuelleren Themenkomplexen auseinandersetzen. Was mich bei seinem Werk immer etwas gestört hat ist allerdings der unverholene amerikanische Patriotismus gepaart mit einer kräftigen Glorifizierung der amerikanischen Militärstärke. Manch einer hat ihm ja sogar Faschismus vorgeworfen, so weit würde ich nicht gehen, ich hatte allerdings auch manchmal ein Problem mit der argen Schwarz/Weiss Sicht seiner Werke, die manchmal schon fast Propaganda-Charakter hatten, auch wenn man wiederum einigen Büchern genau das nicht so gut unterstellen kann, wie z.B. Jagd auf Roter Oktober.

Ist jetzt nicht so, dass ich alles kenne was er geschrieben hat, aber zumindest in den Büchern, die ich gelesen habe waren die strahlenden Helden USA und die abgrundtief bösen Gegner der Freiheit schon immer sehr eindimensional. Habe mir als ich noch ein Teeny war den Mann irgendwie immer als Ex-Militär-NRA-Mitglied vorgestellt, der Nachts mit seiner AR-15 und Nachtsichtgerät in der Neighborhood-Watch gnadenlos Jagd auf antiamerikanische Umtriebler macht.

Was man ihm auf jeden Fall zugestehen muss, ist die Fähigkeit, politische und militärische Vorgänge sehr anschaulich zu Beschreiben und so seine Leser durchaus zu fesseln.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6524 - 3. Oktober 2013 - 9:47 #

Genau so sehe ich das auch.
Roter Oktober habe ich in der 10. Klasse noch verschlungen, die nächsten Kalter Krieg-Romane auch noch, aber irgendwann, je älter ich wurde, war mir der Kerl zu einseitig.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 37698 - 3. Oktober 2013 - 11:14 #

Jep, da stimme ich dir aber sowas von zu.

McSpain 21 Motivator - 27451 - 3. Oktober 2013 - 11:15 #

Schließe mich an.

DarkMark 15 Kenner - 2914 - 7. Oktober 2013 - 9:05 #

"die Figur des Jack Ryan (von Baldwin, Ford und Affleck verkörpert)"

There, fixed it for you.

guapo 18 Doppel-Voter - 10390 - 2. Oktober 2013 - 18:11 #

bei den Videospielen gibt es eben keinen Buchdeckel :-)

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11429 - 2. Oktober 2013 - 19:57 #

Aber einen Abspann der jeden AAA-Hollywood-Blockbuster wie eine Garagenproduktion wirken lässt. Assassin's Creed zum Beispiel.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63491 - 2. Oktober 2013 - 18:19 #

Alter, wo lebst du, hinterm Mond ? Pack mal den Controller weg und lies Bücher XD

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 2. Oktober 2013 - 18:27 #

Ich lese genug Bücher, nur haltnicht von Tom Clancy. In der Buchhandlung habe ich die sicherlich schon gesehen, aber ich dachte halt das ist eine Marke wie Star Wars oder Star Trek, nur eben im Millitär-Genre.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63491 - 2. Oktober 2013 - 18:30 #

Lol, Thomas echt ich kringel mich hier weg, wenn ich deine Argumente lese XD Bei Collin McRae hast du doch bestimmt auch nie gedacht, das dies ne Automarke wäre oder Muahahahaha

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 2. Oktober 2013 - 18:48 #

Nein, da wusste ich das es ein Rennfahrer ist.

Also mir ist eigentlich ziemlich egal, ob du mich gerade auslachst, ich habe etwas nicht gewusst, bzw. etwas falsch angenommen, weil mich die Thematik nicht interessiert hat. Jetzt weiss ich es besser, auch wenn Tom Clancy in Zukunft nur noch eine Marke ist, so wie McDonalds nur noch eine Marke ist.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63491 - 2. Oktober 2013 - 20:24 #

Sorry , wenn du denkst das ich dich auslache, war nur Spaß ;)

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 2. Oktober 2013 - 18:50 #

Bist du irgendwie gestört? Was ist denn an Thomas' Argumentation so abwegig?

Und ganz ehrlich, wenn man Tom Clancy nicht kennt, ist man ganz sicher keiner belletristischen Bildungslücke aufgesessen. Bekommst vor lauter "Loln" und "XD" keinen geraden Satz ohne Rechtschreibfehler heraus, monierst aber die Belesenheit anderer Leute. Komm mal klar, echt jetzt.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63342 - 2. Oktober 2013 - 18:54 #

Na, jetzt mal langsam. Kein Grund gleich persönlich zu werden!

pepsodent 13 Koop-Gamer - P - 1494 - 2. Oktober 2013 - 19:27 #

Och, doch, kann man durchaus.

Manchen Leuten sollte man mal ganz klar die Meinung sagen dürfen, ohne dass man für fehlende Nettigkeit und politische Korrektheit sofort von nem Moderator zurecht gewiesen wird.

Und ich versteh auch nicht, warum der eine angeraunzt wird, aber der andere ungeschoren davon kommt.
Ich finde Henbab an dieser Stelle eindeutig unverschämter als Equi.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63491 - 2. Oktober 2013 - 20:26 #

Sachte, Sachte, hab Thomas nur ein bißchen aufgezogen, und da ich mit ihm mich schon sehr oft freundschaftlich duelliert habe, denk ich mal, er versteht durchaus, das dies ironisch gemeint ist.

McNapp64 17 Shapeshifter - P - 6936 - 3. Oktober 2013 - 12:08 #

Irgendwie falsche News für sowas.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12653 - 3. Oktober 2013 - 8:46 #

Nur das da wo Clancy auf den Bucheinband drauf stand nicht immer ein Clancy drin war sondern viele Bücher von andren Autoren geschrieben wurde, somit kann man das schon nachvollziehen.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 2. Oktober 2013 - 18:43 #

Keine Sorge, ich kann das nachvollziehen. Hätte man mir nicht mal einen Roman von ihm zum Geburtstag geschenkt und ich nicht das Vorwort ausführlich gelesen, wäre ich auch heute überzeugt vom Gedankengang Militär-Marken-Name.

Aiex 16 Übertalent - 4335 - 2. Oktober 2013 - 22:18 #

Jo bei Büchern steht nie der Autorenname drauf.

Aiex 16 Übertalent - 4335 - 2. Oktober 2013 - 22:16 #

Das kommt davon wenn man TV glotzen und zocken gleichzeitig macht.

Knall-freudiger (unregistriert) 2. Oktober 2013 - 23:51 #

Naja, auch wenn ich denke, das du etwas polarisieren willst, so ganz unrecht hast du ja nicht....

Knall-freudiger (unregistriert) 2. Oktober 2013 - 23:49 #

Du bringst es auf den Punkt.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 95805 - 2. Oktober 2013 - 17:51 #

Sie werden auch weiterhin mit dem erkauften Namensrecht Geld machen wollen. Um was anderes ging es dabei nie.

michael2011 13 Koop-Gamer - 1708 - 2. Oktober 2013 - 17:58 #

Obwohl ich schön fand das Collin McRae in Dirt2 nochmal gewürdigt wurde. Hatte ja wenig mit Namensrechten zu tun.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3617 - 2. Oktober 2013 - 18:10 #

Könnte sein, daß sie es fallen lassen.
DIRT 3 hatte ja auch keinen Colin McRae mehr im Namen.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 3. Oktober 2013 - 14:09 #

Der Mensch ist tot, die Marke wird noch lange weiterleben.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23815 - 2. Oktober 2013 - 17:58 #

Ich finde es auch sehr traurig - es gibt aber mNn etwas viel bekanntes als Jagd auf roter Oktober: Harrison Ford als Dr. Jack Ryan?!? Die Stunde der Patrioten, das Kartell und dann der Teil mit Ben Effleck?

RIP - einige seiner Bücher waren wirklich wahnsinning Spannend und er war oft mit seine Auslegung richtig was die Zukunft des Militärs anging.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 2. Oktober 2013 - 18:24 #

Auch Jagd auf Roter Oktober zählt zu den Jack Ryan Filmen - damals noch von Alec Baldwin verkörpert. ;)

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23815 - 2. Oktober 2013 - 18:50 #

Gott du hast recht - gerade auf die VHS geguckt :-D

Die DVDs hab ich davon auch noch. Vielleicht huldigt Ubisoft dem Tod von Tom Clancy ja wirklich noch mit einem guten Splinter Cell Film

oojope 15 Kenner - 3028 - 2. Oktober 2013 - 18:13 #

RIP

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8351 - 2. Oktober 2013 - 18:16 #

Ruhe in Frieden, hab nie ein Buch von im gelesen.

Red Dox 16 Übertalent - 4237 - 2. Oktober 2013 - 18:23 #

Ich würd dir dann "Im Sturm" mal nahelegen. Das hats zwar nicht zu einer Verfilmung gebracht ist aber dennoch ein Klasse Buch.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5936 - 2. Oktober 2013 - 18:56 #

Das Buch ist sehr gut aber durch die verschiedenen Handlungsstränge nicht wirklich vernünftig zu verfilmen.

Markus 13 Koop-Gamer - 1422 - 2. Oktober 2013 - 19:29 #

Hey, dafür wurde es immerhin von Sid Meier und Microprose versoftet. Auch nicht schlecht! :-)

mihawk 19 Megatalent - P - 13154 - 3. Oktober 2013 - 7:55 #

Ja, das war ein sehr gutes Buch, hab ich damals in 2 "Nächten" verschlungen :)

Naklar (unregistriert) 3. Oktober 2013 - 8:49 #

Du hast also 750 Seiten in nur zwei Nächten gelesen? Ein wenig sehr übertrieben, meinste nicht auch? ;)

mihawk 19 Megatalent - P - 13154 - 3. Oktober 2013 - 10:07 #

Nein, das war keine Übertreibung, damals war ich aber auch noch Schüler, da war ich noch jung und brauchte nicht so viel Schlaf :)
Ich muss aber auch sagen, ich lese relativ schnell, vor allem wenn das Buch spannend ist "fresse" ich die Seiten fast. Ich hab es auch mal geschafft, dass ich mir von einem Freund einen 400 Seiten Roman an einem Tag in der Schule ausgeliehen und am nächsten Tag fertig gelesen zurückgegeben hab.

McSpain 21 Motivator - 27451 - 3. Oktober 2013 - 11:04 #

Ich kenne Leute die lesen 750 Seiten in einer Nacht. Bei gutem Schreibstil und Begeisterung und Zeit die Nacht über lange wach zu bleiben sehr einfach machbar.

Punisher 19 Megatalent - P - 15680 - 3. Oktober 2013 - 11:23 #

Ist doch nur die Frage, wie schnell man liest... und das ist bei jedem unterschiedlich, wobei man schnell lesen auch lernen kann. Bei meiner "Einschlaflektüre" mach ich je nach Buch auch zwischen 50 und 70 Seiten in einer Stunde. Mein ehemaliger WG-Mitbewohner war eine heftige Leseratte der sich immer wieder "Lesecoachings" reingetan hat, der brauchte für eine normale Seite im Taschenbuch unter 30 Sekunden.

mihawk 19 Megatalent - P - 13154 - 3. Oktober 2013 - 12:30 #

Ja, das kenn ich, vor allem seit ich meinen Kindle hab und fast nur mehr E-Books darüber lese. Da fliege ich teilweise wirklich über die Seiten, ist mir letztens wieder bei einem Perry-Rhodan Roman "Vorstoß nach Arkon" aufgefallen, den ich an einem Tag durch hatte (hat gebunden um die 400 Seiten). Kommt aber auch darauf an, wie viel auf einer Seite steht bzw. wie ich grad Zeit hab zum Lesen. Eben den Perry-Rhodan Roman hab ich an einem Tag in der Therme gelesen, quasi zur Entspannung :)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 208696 - 2. Oktober 2013 - 18:18 #

R.I.P. Tom Clancy. Habe zwar keines seiner Bücher gelesen, aber die diversen Filme und Spiele, die im Laufe der letzten 25 Jahre mit seinem Namen erschienen sind, haben doch nen Eindruck auf mich hinterlassen.

Weepel 16 Übertalent - 4275 - 2. Oktober 2013 - 18:34 #

Als ich noch jung und noch zu viel Zeit hatte, habe ich auch 3-4 Bücher von ihm gelesen. Dicke Ziegelsteine, aber waren (aus meiner Sicht damals) recht gut/spannend, trotz der Länge.

Korbus 15 Kenner - 3189 - 2. Oktober 2013 - 18:39 #

RIP

Tom wird auch weiter einer meiner Lieblings Buchautoren bleiben.

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1718 - 2. Oktober 2013 - 18:57 #

Ruhe in Frieden

Retro72 13 Koop-Gamer - P - 1793 - 2. Oktober 2013 - 18:58 #

Schade ! Die über einfach Super ! Im Sturm der Hammer.

Weepel 16 Übertalent - 4275 - 2. Oktober 2013 - 19:07 #

Ein Haiku als Nachruf, sehr passend ;)

Vaedian (unregistriert) 2. Oktober 2013 - 19:14 #

Hm, schade um den streitbaren Autor. Hoffentlich bleiben uns ab jetzt die unfassbaren Verwurstungen seines Namens seitens Ubisoft erspart.

Gleich mal Jagd auf Roter Oktober einlegen.

Dennis Kemna 15 Kenner - P - 3852 - 2. Oktober 2013 - 19:15 #

Son ein Mist habe seine Bücher immer gerne Gehört/gelesen...

Exocius 17 Shapeshifter - 7206 - 2. Oktober 2013 - 19:26 #

RIP

BigBS 15 Kenner - P - 3068 - 2. Oktober 2013 - 19:38 #

Schade auch. Habe sehr viele Bücher von ihm, und alle immer gerne gelesen.

Die Filme waren meist solala, aber gut, da konnte er ja nix für.

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 2. Oktober 2013 - 20:28 #

:(
Bin grad dabei seine ganzen Bücher in meine (private)Bibliothek aufzunehmen und mich durch seine Bücher zu lesen.

Wirklich Schade.
Man sollte sich von seinen Büchern, die in der Regel immer Dicke Wälzer sind, nicht abschrecken lassen. Die sind alle sehr spannend geschrieben und er hat einiges vorweg genommen was die Ausrichung des Militärs anging.

jguillemont 21 Motivator - P - 27092 - 2. Oktober 2013 - 23:49 #

Ihr habt mich neugierig gemacht, werd sie mit mal anschauen.

Ardrianer 19 Megatalent - 19083 - 2. Oktober 2013 - 20:00 #

R.I.P.

TheEdge 14 Komm-Experte - 2470 - 2. Oktober 2013 - 20:08 #

:-( viel zu jung. r.i.p.

Baumkuchen 15 Kenner - 3494 - 2. Oktober 2013 - 20:18 #

Ruhe in Frieden, Tom Clancy

Ich habe zwar nicht sonderlich viele seiner recht spannenden Bücher gelesen (3; 2 weitere stehen seit Jahren ungelesen im Regal), aber die Filme habe ich sehr gemocht und insbesondere bei Jagd auf Roter Oktober bleibe ich bei jedem herumzappen hängen.

Ich hätte ja gerne den Operation Rainbow-Film gesehen, aus dem nichts wurde. Mit Kurt Russel als John Clark. So jedenfalls habe ich das in Erinnerung ^^

wolverine 16 Übertalent - 4350 - 2. Oktober 2013 - 22:00 #

*seufz* Die Schlagzeile traf mich jetzt völlig unvorbereitet. Und 66 Jahre sind echt noch kein Alter. Bin noch immer ein treuer Fan seiner Bücher und der darauf basierenden Filme. Ruhe in Frieden.

CrazyChemist 14 Komm-Experte - P - 2040 - 3. Oktober 2013 - 19:39 #

Amen!

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14261 - 2. Oktober 2013 - 22:39 #

R.I.P.

Er hat gute Militärgeschichten verfasst.

Politician 12 Trollwächter - 1110 - 2. Oktober 2013 - 22:40 #

Ich finde seine Bücher schlecht und denke, dass er üble Propagande produziert hat. Die Spiele sind ja nicht wirklich auf seinen Mist gewachsen. Dass er in der Spielerschaft so beliebt ist, verdankt er eigentlich nur dem geschickten Marketing.

apothecarius 08 Versteher - 218 - 2. Oktober 2013 - 23:02 #

"sein Genitiv"
Kudos, allein dafür

Taris 13 Koop-Gamer - P - 1571 - 2. Oktober 2013 - 23:19 #

Ruhe in Frieden Tom. Ich habe deine Romane immer gern gelesen.

Makariel 19 Megatalent - P - 13951 - 2. Oktober 2013 - 23:48 #

Zu jung :(

jguillemont 21 Motivator - P - 27092 - 2. Oktober 2013 - 23:50 #

Dachte ich mir auch.

Serenity 15 Kenner - 3267 - 3. Oktober 2013 - 0:44 #

Mußte leider zu früh gehn, R.I.P., war kein schlechter Autor.

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 3. Oktober 2013 - 1:25 #

Kein Fan seiner Arbeit gewesen aber trotzdem traurig. 66 ist heutzutage eigtl kein Alter und das er Familie hinterlässt ist auch tragisch

PatStone99 16 Übertalent - 4083 - 3. Oktober 2013 - 1:54 #

Er war für mich zwar kein begnadeter Schriftsteller & ich konnte seinem Weltbild nie etwas abgewinnen, aber ich finde es ( auch aus Spielersicht ) sehr bedauerlich, dass er so früh gestorben ist.

Berthold 15 Kenner - - 2936 - 3. Oktober 2013 - 8:04 #

RIP

Rumi 17 Shapeshifter - 7729 - 3. Oktober 2013 - 9:32 #

tja traurig, ich hab selbst ein paar seiner Bücher gelesen und fand sie gar nicht schlecht.

ThePilgrim 12 Trollwächter - P - 1120 - 3. Oktober 2013 - 9:44 #

Schade, mochte seine Bücher. Hab auch fast alles gelesen. Mein liebling ist "Rainbow Six". Da warte ich immer noch auf eine Verfilmung :)

Nach Crichton nun Clancy...

Scando 23 Langzeituser - P - 38418 - 3. Oktober 2013 - 10:16 #

R.I.P.

Schade, habe seine Bücher gerne gelesen, auch wenn sie ein bischen zu patriotisch sind.

Ghost0815 13 Koop-Gamer - 1658 - 3. Oktober 2013 - 10:20 #

R.I.P.

Gigi d'Angostura 10 Kommunikator - 542 - 3. Oktober 2013 - 11:06 #

Wow, echt schade...

Ich habe seine Bücher geliebt. Die Jack Ryan Serie war klasse, wobei ich die Filme mit Ausnahme von Jagd auf Roter Oktober nicht so toll fand. Die Bücher sind da um Welten besser.

Für mich absolut das genialste Buch von ihm: Im Sturm. Dritter Weltkrieg, wie er durchaus plausibel entstehen hätte können.

Weiters sehr zu empfehlen: Gnadenlos / Without Remorse

Auch die Doku-Bücher fand ich klasse, speziell "Atom U-Boot".

RIP Tom Clancy

Wohlwollen 14 Komm-Experte - 2144 - 3. Oktober 2013 - 13:35 #

RIP. Ein Buch hatte ich von ihm gelesen. Aber die Verherrlichung von Waffen, Militär und Verharmlosung von kriminellen Agenten der Regierung stieß mich ab.

supersaidla 16 Übertalent - P - 4075 - 3. Oktober 2013 - 14:13 #

Trifft mich genauso wie der Tod von Brigitte Mira seinerzeit.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21538 - 3. Oktober 2013 - 14:46 #

Karl Ranseier ist auch tot. Aber das interessiert hier natuerlich wieder kein Schwein! Ungerechte Welt...

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 3. Oktober 2013 - 16:39 #

Mich interessiert es wohl! Der wohl erfolgloseste Gamer aller Zeiten starb, an Altersschwäche als er versucht hat auf die GTA Online Server zu kommen...

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 3. Oktober 2013 - 14:54 #

Schade, dass man sich nicht zur seriösen, dezenten Variante der Headline "Tom Clancy gestorben" durchringen konnte. Ich weiß gar nicht mehr, wer die Klicks versprechende (und deshalb immer mehr genutzte) Schockervariante "ist tot" eingeführt hat. Im Zweifel werden es wohl BILD und SPON gewesen sein.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 36759 - 3. Oktober 2013 - 15:26 #

WTF, was macht das denn für einen UNterschied, ob da "ist tot" oder "ist gestorben" steht?

Mein Problem bei der Überschrift ist nur, dass ich jedes mal unweigerlich an Karl Ranseier denken muss...

supersaidla 16 Übertalent - P - 4075 - 3. Oktober 2013 - 15:30 #

Und ich an Brigitte Mira...

Freylis 20 Gold-Gamer - 21538 - 3. Oktober 2013 - 15:36 #

Das mit Karl Ranseier fand ich gerade den Gag. Aender die Ueberschrift bloss nicht.
Ernsthaft: Die UE ist voellig in Ordnung. :)

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 4. Oktober 2013 - 15:31 #

Hab's mir nochmal überlegt, warum es anders wirkt. Ganz einfach: Mit dem Satz "XY ist tot." werden normalerweise Todesfälle im Familien-/Bekanntenkreis vermeldet. Deswegen haut eine solche Überschrift, die einen daran unwillkürlich erinnert, emotional einfach viel mehr rein. Und das ist es doch, was wir beim Boulevard wollen!

Freylis 20 Gold-Gamer - 21538 - 4. Oktober 2013 - 15:46 #

Ach, das ist doch noch lange kein Boulevard.
Weisst du, was Boulevard ist:
"Wir sind Papst!"
"Wir sind Weltmeister"
"2 Bombenbastler unter Kieslaster, beide tot"
Und bei denen wuerde ich die Artikel sofort lesen, sensationsgeil wie ich bin. ;P

Freylis 20 Gold-Gamer - 21538 - 3. Oktober 2013 - 15:43 #

Da sich an Tom's derzeitigem Lebenszustand hoechstwahrscheinlich nichts aendern wird, ist "tot" eine fundamental korrekte Aussage wie:

Tom_Clancy_tot=TRUE
Tom_Clancy_tot_variable_change=FALSE

Daran gibt es nichts zu ruetteln. ;)
Und deshalb muss an der Ueberschrift auch nichts geaendert werden, es sei denn man will total verklaert so einen kirchlich legitimierten Schwachsinn wie "dahingeschieden" schreiben. Aber lassen wir das... :]

supersaidla 16 Übertalent - P - 4075 - 3. Oktober 2013 - 17:33 #

abgenippelt... fänd ich schön :)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21538 - 3. Oktober 2013 - 17:39 #

ja, das klingt heiter und verletzt nicht. :]

supersaidla 16 Übertalent - P - 4075 - 3. Oktober 2013 - 17:44 #

mit 66 kann man auch schonmal vom Stängchen fallen :D

Freylis 20 Gold-Gamer - 21538 - 3. Oktober 2013 - 18:00 #

och wie suess!! Da freut man sich ja schon fast auf das Toedchen, diesen kleinen Schelm.

Stromsky 16 Übertalent - 4761 - 3. Oktober 2013 - 16:08 #

Rainbow six war immer klasse und insbesondere das Buch "Operation Rainbow" habe ich einige male gelesen: empfehlenswert!

Francis 14 Komm-Experte - 2585 - 3. Oktober 2013 - 19:09 #

Habe das englische Original gelesen - 900 Seiten, die ich förmlich verschlungen habe!

BigBS 15 Kenner - P - 3068 - 4. Oktober 2013 - 9:19 #

Ach, ich liebe diesen eine Satz aus dem Buch:

"Das 6,7mm (genaue Angabe weiss ich nicht mehr) Geschoss ist in dem Kopf dieses Terroristen am besten aufgehoben!"

OWND...:-))

Das ist genau das, was ich in einer stillen Stunde hören will...tschakka!
Das ist so trashig, dass es schon wieder geil ist.

Etomi 15 Kenner - P - 3867 - 6. Oktober 2013 - 16:52 #

R.I.P.
Schade, hat sehr gute Bücher geschrieben, wenn man über den Patriotismus etwas hinweglesen kann.

Henke 15 Kenner - 3636 - 6. Oktober 2013 - 16:54 #

Sehr traurig!

Trotz des Hurra-Patriotismus mochte ich vor allem seine Romane um den CIA-Analysten Jack Ryan. Nachdem er allerdings auf (gefühlt) jedes zweite Ubisoft-Produkt seinen Namen hat klatschen lassen, wurde er mir dann doch zu kommerziell.

Dennoch höchst schade, dass ein solch guter Autor von uns gegangen ist.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit